Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Wann erwarten Frauen den ersten Kuss?

 
G

Gast

  • #2
ich glaube zwar nicht, dass es dafür eine allgemeingültige Aussage gibt, aber Wochen sollte man sich normalerweise nicht Zeit lassen, genauso wenig wie es bereits nach 5 Minuten zu tun. Bei mir ist es ganz unterschiedlich. Manchmal gleich am ersten Abend, manchmal erst nach dem 3. Date... Länger fänd ich komisch, dann würd ich denken, er findet mich nicht attraktiv!
 
  • #3
Also sicherlich sind alle Frauen etwas unterschiedlich, daher läßt sich keine allgemeingültige Antwort geben. Wichtige Anhaltspunkte aus weiblicher Sicht sind folgende:

Achte auf die Zeichen der Frau! Lasse sie den ersten Schritt der Annäherung machen, d.h. innigere Umarmung zum Abschied, unauffällige Berührungen, unterwegs dichter beiander stehen oder gehen als üblich und so weiter. Spätestens wenn sie beim Spazierengehen mal Deine Hand anfaßt, denkt sie, daß es Zeit für mehr wäre! Ich persönlich würde auch nie einen Mann in meine Wohnung einladen oder in seine Wohnung mitkommen, wenn ich nicht bereit zu mehr wäre. Eine Einladung zum gemeinsamen Kochen oder Spielen halte ich daher für ein ziemlich gutes Zeichen dafür, dass eine Frau sich auf Dich einlassen möchte und zumindest ein Kuß genehm wäre! Es muß ja nicht gleich zu mehr kommen! Meines Erachtens weiß es wirklich jede Frau zu schätzen, wenn ein Mann sich Zeit läßt und nach kuscheln und küssen nicht am ersten Abend gleich Sex erwartet. Immerhin soll er doch zeigen, daß er Interesse an ihr und nicht nur an Sex hat!
 
G

Gast

  • #4
Eigentlich könnte das Leben so einfach sein, wenn Frauen auch mal selbst den ersten Schritt oder eine deutliche Andeutung machen würden. Als Mann denke ich, das es spätestens beim 3. Date sich eine Situation ergeben sollte (z.B. Abschied), in der ein Kuss zustande kommen kann. Ansonsten wird der Mann als "nur Freund" oder "gar nichts" abgestempelt obwohl vielleicht doch passend.
 
G

Gast

  • #5
Aus Erfahrungswerten schließe ich, daß der erste Kuss meistens beim 2. Date passiert (ganz von selbst... ohne große Erwartungen). Seltener beim 3. und noch seltener beim 1.
 
  • #6
@#4: Tja, klasse Statistik, aber wollen Frauen das so? :))

Meine Erfahrung ist, dass manche Männer das schon beim zweiten Mal probieren, ganz viele schon beim dritten Mal -- und das, obwohl man als Frau keinerlei Zeichen gegeben hat, dass das erwünscht wäre!

Und genau darin liegt das Problem! Natürlich kann es sein, dass man sich wirklich gegenseitig so sympatisch ist, dass ein Kuß beim dritten Treffen sich genau richtig anfühlt. Aber leider wollen Männer hier eine ZAHL wissen, wann sie küssen sollen. Falscher Ansatz! Männer sollten auf ZEICHEN und Gefühle der Frau achten, dann wüßten sie auch, wann es soweit ist, nämlich irgendwann zwischen 2 und 5 je nach Frau.

Es wäre wirklich wichtig, wenn Männer das mal begreifen würden: Keine Statistik, keine Date-Zählen, keine Abhaklisten, sondern wirklich auf den anderen Menschen eingehen, sie beachten, feinfühlig sein. OK, offensichtlich zu viel verlangt von manchen Männern... *seufz*
 
M

metallicat

  • #7
Naja, ich glaube wir sollten hier mal zurück zum Stück. Wir reden hier von einem Kuss oder? Ich denke, da bewahrheitet sich doch als ertes mal das Sprichwort: Ein Küsschen in Ehren, kann niemand verwehren. Also nicht gleich grabschen und die Zunge bis ans Zäpfchen, sondern nett, spontan, kurz und mit einem Lächeln spätestens beim Abschied ist für eine Frau, die wirklich auf einem Date ist, ein Kompliment und ein Zeichen des Interesses. Je nachdem an welchen Typ Frau man gerät und wonach ihr der Sinn steht, wird entweder mehr fordern oder aber zufrieden sein.
 
G

Gast

  • #8
Nein, werte Dame, nicht zu viel verlangt, sondern etwas außerordentlich Schwieriges, was eine Frau kaum versteht.
Es ist ein riesiger Unterschied, ob sie mich beim Abschied näher an sich heranzieht, was kein Mann in solch einer Situation mißvestehen würde, oder ob ich nach irgendwelchen neckischen, versteckten Zeichen suchen muß. Das ist das Elend solcher Zeichen und Symbole, daß man sie fehlinterpretieren kann, weil man in sie alles hineininterpretieren kann. Sie können allles sein und nichts. Die Deutung nämlich ist und bleibt subjektiv!
Wünschenswert wäre, daß ihre Erwartungen an den Mann in der jeweiligen Situation weniger symbolisch verschlüsselt wären.
 
  • #9
#5 Frederika so einfach ist das nicht, viele frauen geben eingach keine zeichen und wenn man nicht zumindest versuch sie zu küssen oder zumindest danach fragt, ist man(n) plötzlich uninteressant weil sie sich nicht begehrt fühlt.
du bist da eher die ausnahme. Ich küsse auch meist beim 2. date ( kann mich eigentlich an gar keinen späteren zeitpunkt erinnern) wurde noch nie zurückgewiesen und auch wenn ich vorher gefragt habe wurde es noch nie mit nein beantwortet.

als ich mit dem daten begonnen habe ( zwischen 18-19) klappte es am anfang nie, da ich mit deiner kuss-philosopie großgezogen wurde. erst ein mann um die 50 hat mir den entscheidenden tip gegeben "küss sie einfach.. mehr als ablitzen kannst du nicht und lieber eine vergrault als eine neue gute freundin oder?"
 
G

Gast

  • #10
#5 Frederika, so viel wie du hier schreibst solltest du auch schon mal was von geschlechtspezifischen unterschieden gehört oder gelesen haben. Wir Männer mögen halt keine Spielchen und können Gefühle sehr viel schwerer Erraten als Frauen. Insofern müssten die meisten Frauen, die sich aktiv mit der Suche beschäftigen auch mal auf diese Unterschiede reagieren.
Ein darüber reden im Vorfeld oder beim Treffen würde hier schon Wunder bewirken. Im übrigen kann man immer was falsch machen, aber dann ist es halt auch nicht die richtige Frau (z.B. unentschlossen, entscheidungsscheu, fehlende und nicht ausreichende Sympathie, …). Ich denke daher, dass man beim dritten Treffen schon einen Abschiedskuss verlangen darf, sofern mehr als nur eine Freundschaft will. Wenn beide wollen und es genießen passt es doch … und wenn nicht, gibt es irgendwo ein Defizit…
 
G

Gast

  • #11
@Frederika (#5): Ich (#4) meine mitnichten, daß ich lt. der "Statistik" an den Zeitpunken einen Kuss verlangt hab, er hat sich einfach ergeben, womit ich vermute, daß die von dir geforderten Zeichen wohl da waren (sowas erkennt man ja instinktiv... oder eben nicht).

Den Nachrednern muß ich allerdings auch recht geben. Frauen könnten mit ihren "Zeichen" wirklich mal etwas deutlicher sein. Das würde die Sache für alle etwas vereinfachen.
 
  • #12
@#9: Klar gibt es geschlechtsspezifische Unterschiede. Was ich meinte ist: Wenn eine Frau keine erkennbaren Zeichen gibt, würde es meines Erachtens der Anstand gebieten, nicht vorzupreschen. So sehe ich das einfach. Wenn die Frau ihre Zeichen zu verschlüsselt gibt, dann ist das sicherlich ein Problem, da hast Du recht. Ich finde aber, es sollten sich BEIDE Geschlechter aufeinander einstellen. Also die Frau bessere Zeichen geben und der Mann dann darauf feinfühliger achten. Bei meinen männlichen Vorrednern hier klingt es nämlich so, als ob im Zweifelsfall halt einfach die MÄNNLICHE Art genommen wird: Forsch küssen oder vorher alles klären. Klar gefällt das den Männern besser, aber es ist keineswegs ein KOMPROMISS zwischen den Geschlechtern, sondern Ihr habt Euch einfach entschieden, die männliche Vorgehensweise PUR zu nehmen. Finde ich ziemlich platt, ehrlich gesagt! Wenn geschlechtsspezifische Kompromisse in einer Beziehung immer so enden, dann danke!

@#10: Richtig, natürlich müssen Frauen ihre Zeichen deutlich geben. Ihr habt bestimmt recht, daß es viele Frauen gibt, die da suboptimal agieren. Ich darf da wohl nicht von mir auf andere schließen, aber ich selbst bin da den Männern meiner Meinung nach eine große Hilfe: Beim Abschied rechtzeitig und unkompliziert lächelnd die Hand reichen und keiner kommt auf Umarmen oder Küssen. Oder eben umarmen und dann auch etwas dichter, dann wissen sie auch bescheid. Beim Spazierengehen ergreife ich durchaus mal als erste seine Hand und wer es dann nicht versteht, ist selber schuld. Na ja, und biologische Klassiker wie offenes Lächeln, Hals präsentieren, Haare zurück wird ja wohl auch jeder Mann als Flirten auffassen, denk ich mal.

Diese modernen Teenie-Allüren, wo jeder Unbekannte oberflächlich mit Küßchen begrüßt wird oder entfernte Bekannte bereits umarmt werden, machen es natürlich inzwischen auch den Erwachsenen schwieriger, gesellschaftlich akzeptiert eindeutige Signale zu setzen. Der Deutsche ist nicht auf Oberflächlichkeit geeicht und fehlinterpretiert daher leichte Umarmungen. Finde ich schrecklich und mach ich auch nicht mit; ist aber leider zunehmend verbreitet.

@Thomas: Toller Tipp zur Kußphilosophie! Was Du aber einsehen mußt, ist, dass Du auf diese Art vielleicht die Eroberungsquote steigerst, aber bei einem speziellen Mädchen entweder gewinst oder verlierst. Das ist immer dann in Ordnung, wenn Du nach der Divise "Jedes hübsche Mädchen ist mir recht" gehst. Sobald Du aber ein ganz bestimmtes Mädchen unbedingt haben möchtest (und so sollte es eigentlich sein!), dann setzt Du alles auf eine Karte, obwohl ein etwas vorsichtigeres Vorgehen vielleicht auch eine Woche später das Herz der Angebeteten erobert hätte!
 
  • #13
#11 Frederika wenn sie an mir interessiert ist, wird sie sich erklären und mir einfach sagen, dass es für sie zu früh ist. wenn sie auf meiner annäherung hin den kontakt abbricht, war sie sowieso nicht die richtige.
 
  • #14
@Thomas: Hm, OK, wenn Du das so siehst, ist das vielleicht für Dich der richtige Weg. Ich selbst kann allerdings nicht nachvollziehen, warum ein Mädchen, dass voreilige Küsserei zum Kotzen findet, automatisch "nicht die richtige gewesen wäre". Es kann doch genau die Frau sein, die Du um alles in der Welt erobern möchtest, in die Du wirklich verliebt bist. Die vielleicht auch eben perfekt zu Dir und Deinen Interessen passen würde. Einzig eben, daß sie Männer nicht wirklich ernst nehmen kann, die gleich beim zweiten Treffen küssen wollen. Die sich dann wie eine von ganz vielen fühlt; die es abstößt, dass Du auch schon dreißig andere Mädchen bei dreißig anderen Treffen vor ihr einfach so geküßt hast. Hm, na gut, ich muß das ja nicht verstehen. Aber ich glaube, es schränkt Deine Auswahl an Mädchen doch ziemlich ein...
 
  • #15
#13 Frederika du umgehst die indirekte frage "warum sagst du nicht einfach, dass es dir zu früh ist und triffst dich weiter mit ihm?" du siehst dann ja eh ob er sich bei jeder gelegenheit bedrängt oder ob er ab dann rücksicht nimmt.
Ich hätte damit zb gar kein problem, denn auch wenn du noch nicht sags, ist dir spätestens zu dem zeitpunkt klar, das es mit der "nur freundschaft" nichts wird. Mir geht es nur darum ein zeichen zu setzen in dem wir etweas tun, das "nur freunde" nicht tun.
ich erwarte von der frau, dass sie genau so am ball bleibt wie ich und wenn sie wegen einem versuch sie küssen oder nur wegen der frage dies zu tun den kontakt abbricht, dann ist sie definitif nicht an mir interessiert, sonst würde sie den kontakt zu mir suchen und nicht bockig weglaufen.
 
  • #16
Thomas, ich selbst drücke mich, glaube ich zumindest, gut genug aus und gebe auch ziemlich eindeutige Zeichen, z.B. rechtzeitiges Handreichen beim Abschied. Sicherlich würde ich einem Mann zu verstehen geben, daß ich an ihm interessiert bin, es aber langsamer angehen möchte. Das lasse ich sogar im Ernstfall häufig rechtzeitig ins Gespräch einfließen, so daß er das unauffällig mitkriegt.

Ich bin mir nicht sicher, ob Du verstanden hast, was ich meine. Es gibt eine ganze Menge Frauen, die einen treuen Mann suchen, der noch nicht durch hunderte Betten gegangen ist (soll nicht heißen unerfahren, sondern eben im normalen Rahmen). Ein Mann, der gleich beim zweiten Date küßt, wirkt aber einfach so, als ob er auch Sex annehmen würde, falls möglich. Daher kann ich mir vorstellen, daß ein Schnellküsser durch das Raster dieser Frauen durchfällt, weil sie annehmen, sie sind wieder an so einen Casanova geraten. Tja, und ich finde eben nicht, daß das mit mangelnder Kommunikation oder gar Bockigkeit auf Seiten der Damen zu tun hat. Letztlich sagt jede Deiner Handlungen etwas über Dich aus und ob man mit Schnellküssen die richtigen Signale setzt, möchte ich doch stark bezweifeln. Ich zumindest kann Frauen verstehen, die keinen Mann wollen, der jede küßt, die nicht bei drei auf den Bäumen ist.
 
  • #17
;-) na jede will ich auch nicht küssen.
 
G

Gast

  • #18
Oje...
 
G

Gast

  • #19
Der erste Kuss?
Wenn Frau sich schon auf drei Dates eingelassen hat, dann würde ich sagen hat sie wirklich mehr Interesse an Mann als nur Freundschaft. Dann wird echt mal Zeit Männer, dass ihr mal die Initiative ergreift.
Berührt sie zufällig am Arm, wenn ihr nebeneinander herlauft, dann bleibt stehen stellt euch direkt und gaaaanz nah vor Sie und lächelt sie an. Sagt was wie: "Ich finde dich einfach zum küssen!" Was sagt Sie?
Wenn Sie kein zweites Date will, ist sowieso klar, dass ihr nicht der "Burner" für sie seid.
Oder wenn sie beim gehen immer einen Abstand von nem halben Meter hält.

Ganz einfach. Wirklich! Nur Mut! Wir sind Romantikerinnen, ALLE!!! :))
 
G

Gast

  • #20
hallo Leute,wenn ich eure Kommentare zu diesem Thema lese muss ich sagen ihrendwo hat ja jeder von euch Recht.Aber der erste Kuss kommt einfach je nachdem wie hoch die Sehnsucht nach Nähe und Zuneigung ist.Einem Partner der mir nicht sympatisch ist werde ich nie küssen wollen.Aber wenn mich schon vorher ,ich meine damit die Chatt-und schreibezeit dieser Partner positiv inspiriert kann der Kuss auch schon beim ersten Date zum Abschied kommen.Das muss nicht heißen das es gleich zum Sex kommen muß. Der erste Kuß kann auch bedeuten das ich ihn mag und er mir nicht egal ist.Diese Sehnsucht nach einem Kuß kann auch durch eine lange Wartezeit entstehen und wenn ich zulange damit warte und mich ständig dem verlangen, was ja auch bei mir sein müßte, entziehe kann zum abkühlen der Beziehung kommen .Ich treffe mich doch zum 1.Date mit meinem Partner weil er mich interessiert und nicht weil ich einfach mal bloß einem zu Quatschen brauche.Ich gehe doch mit einer gewissen Vorstellung hin und ist das nicht schon Zuneigung,ansonsten brauche ich doch nicht hingeheen wenn er oder sie mich nicht interessiert.Zuneigung und Liebe kommen nicht nur mit der Zeit manchmal braucht man sich nur das Bild und das Profil ansehen und wichtig die Stimme zu hören.Da weiß mann eigentlich schon was die Glocke geschlagen hat.In manchen Fällen kann es natürlich zu Irtümern kommen aber dann hat jemand beim Bild oder beim Profil geschummelt
 
G

Gast

  • #21
(47J., Mann)
Ich bleib' allein!
Es wird (ist) mir zu konfus. -auch wenn ich sooo gern Rätsel errate-
 
G

Gast

  • #22
wenn ich beim dritten date nicht geküsst werde, schieb ich den typen ganz gern in die freunde-ecke. warum? keine ahnung. aber wahrscheinlich ist das eine der vielen "regeln", die mir das leben so schwer macht, und ich hab dann einfach das gefühl, dass kein interesse vorhanden ist ;-)
 
G

Gast

  • #23
Ich verstehe euch hier wirklich nicht,wie man sich übers küssen streiten kann.Ich komme mir da vor wie im Kindergarten,vorher auch noch fragen-noch schlimmer.
Wir sind erwachsen Leute,und wenn mich ein Mann beim ersten Date Küßt,dann weiß ich das ich ihm gefalle,sollte das nicht auf Gegenseitigkeit beruhen,habe ich dann einen Mund es ihm zu sagen.Da brauche ich nicht mehrere Dates,und am Küssen sollte das Leben nicht gemessen werden,es gehöhrt dazu.
 
G

Gast

  • #24
Wenn es zwischen zweien funkt, die Chemie stimmt, dann sollte man ja nicht ewig warten.
 
G

Gast

  • #25
Leute was macht ihr euch eigentlich für komplizierte gedanken.
alles strange...
Wenn man beim ersten date merkt dass die sympathie wirklich stimmt, dass man sich definitiv ein zweites mal trifft und alles super läuft, warum nicht gleich küsschen verteilen. Hat doch nix mit treue zu tun...blödsinn...
wenn MANN sich das nicht traut und FRAU auf altmodisch steht dann eben dann wenn er es für richtig hält aber beim 3. date wirkts dann schon bald wie ne anmache vom besten Kumpel oder lieg ich da voll daneben...
schließlich will ich nicht bei date 125. mal was davon merken dass ER mehr interesse hat als nur rumlabern und nette verabredungen haben dafür brauch ich ja dann auch keinen kerl...
Hab ja Freunde...
So das war meine ansicht und das mit den zeichen...wir reden hier von weiblichen Zeichen an Männer gerichtet hat den auch in diesem Jahrhundert noch niemand kapiert dass die das nie schnallen werden ;-)
 
G

Gast

  • #26
@Frederika: Ich finde in Deiner Argumentation fehlt es an Verständnis, dass ein Mann nicht nur ein Schubladentier (Casanova, Schnellküsser, Treudoofer) mit äußerlichen Geschlechtsmerkmalen ist, sondern auch ein Mensch, der etwas wollen darf und Gefühle haben kann. Und das schon Beziehungsanbahnung ein Teil von Beziehungsarbeit ist, bei der ein fairer Umgang und klare, offene Kommunikation hilfreich ist.

Wenn Du "Schnellküsser zum K... findest", und zwar in dem Ausmass, dass dadurch offensichtlich eine zuvor nicht ausgeschlossene Beziehung zum no-go wird -- dann würde ich sagen, fehlt es auch an Biss, um eine ernsthafte Beziehung einzugehen. Denn auch Dein Traummann kann in der Beziehung versehentlich etwas tun, was wesentlich verletzender ist, als ein schneller Kuss.

Oder war die Beziehung schon im Vorfeld ausgeschlossen, und Du hast Dich (aus welchen Gründen auch immer), nur nicht getraut, ihm das klar zu machen?

Und deswegen, gehen Männer wie Thomas, sein Freund, oder ich dann weiter und suchen eine Frau, von der sie glauben können, dass man mit ihr auch in Zukunft eine Partnerschaft führen kann. Und eine undeutliche Kommunikation gepaart mit aggressiven Reaktionen ist für einige Männer (in diesem Thread vier, mich mitgezählt) Anlass genug, diesen Glauben schnell aufzugeben.

Das ist aber nicht schlimm, da Du offensichtlich eine Vorstellung davon hast, was Du willst. Und den passenden Mann dazu wirst Du bestimmt früher oder später finden und ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche.

Schwierig wird es, finde ich, nur, wenn eine persönliche Vorstellung von wünschenswertem Verhalten zum allgemeinen Maßstab wird und Männer, die anderer Auffassung sind, verurteilt werden. So geschehen in diesem Thread.
 
G

Gast

  • #27
Grundsätzlich sollte man sich genau überlegen, was man da tut. Natrürlich kann ein Kuß wunderschön sein, aber wegen der Gefährlichkeit dieses Tuns kann ich davon nur abraten hier voreilig zu handeln. Ich bin über die Gesundheitsgefährdung, die dabei besteht auf dem neuesten Stand der Forschung. Ich bin leider schon länger unfreiwillig Single, trotzdem vermeide ich einen Austausch von Körpersäften, solange mir der gesundheitliche Status der Frau nicht sicher bekannt ist. Ich mag Küsse sehr, jedoch ist mir das Risiko zu hoch, mich zu infizieren. (weniger bekannt: Herpes ist nicht tödlich, aber man wird es meist nie mehr ganz los. HIV/AIDS oder Hepatitis C sind nicht heilbar und trotzdem, daß es auf längere Sicht tödlich ist - kann man es jahrelang ohne Symptome haben und mit kleinerer Wahrscheinlichkeit auch beim küssen übertragen.) Ungefählich ist ein Kuß (ohne sog. Knutschflecken - sowas ist sowieso unangebracht) auf offensichtlich intakte Haut in Gesicht oder Hals beim Date (daher am besten nur bei gutem Licht oder Tageslicht) - leider ist das aber nicht das, was das Gegenüber erwartet und meist als mangelndes Interesse mißversteht. Ich bin ein Typ, der nicht einmal gern jedem die Hand reicht. Sowas ist nur guten Freunden vorbehalten oder ist für einen Geschäftsabschluß manchmal zwingend nötig. Ich habe wenige, aber gute Freunde auf die ich mich wahrscheinlich auch im Notfall verlassen kann. Es ist aber sehr selten, daß ich fremde Hilfe brauche - meist bin ich der Helfer, der oft fast unlösbare Probleme für Andere löst. Außer beim einkaufen kriege ich kaum jemand zu Gesicht. Ich würde zwar gerne ausgehen oder Veranstaltungen besuchen, aber allein macht mir das keinen Spaß. Im Alter von 50J. ist es sowieso praktisch unmöglich noch die richtige Frau für Familiengründung zu finden. Ich bin Atheist aber habe die guten, in der Praxis brauchbaren Verhaltensregel aus ALLEN Weltreligionen übernommen. Vielleicht ist mein Wissen ein Hauptproblem um eine Frau zu finden (habe schon während meiner Hochschulzeit mein Taschengeld durch sammeln von Beweisen und Belastungsfotos für Scheidungen verdient). Bei der derzeitigen Gesetzeslage in Österreich kann man von einer Heirat fast immer nur abraten. (vor allem Männern)

Vielen ist nicht klar, daß die wenigen Sekunden Hochgenuß, die zu jahrzehntelangen Alimentezahlungen (und weiteren Ansprüchen) führen können. (Soviel verdient nichteinmal die grö0te Ölgesellschaft Amerikas pro Sekunde)

Das zweitteuerste könne Sorgepflichten nach einer Scheidung sein. Es kann ohne Vorbeugung vor der Eheschließung (Rechtsberatung, Ehevertrag) jede wirtschaftliche Existenz vernichten.

Leider kann sogar ein unbedachter, leichtfertiger Zungenkuß im schlimmsten Fall tödliche Folgen haben. Nicht jedem ist das Leben (noch) etwas wert, jedoch sollte man sich des Risikos bewußt sein und danach handeln.
 
G

Gast

  • #28
Meine Herren..... jetzt gehts aber doch etwas zu weit, oder?!
Ich habe nun mein zweites Date hinter mir und wünsche mir natürlich, dass er mich küsst.... Bin aber im Moment noch am rätseln, ob er das wollen würde.
Ich bin mir sicher, dass, wenn wir uns wiedersehen, evtl. irgendwelche Signale kommen, nach denen ich dann handeln kann. Von meiner Seite aus habe ich Signale gegeben und nun heißts warten.
Und: Ich weiß nicht über seinen Gesundheitszustand Bescheid... Aber ich sehe, dass er sehr gepflegt ist. Es bleibt also spannend ;-)
 
G

Gast

  • #29
Meine Göttin!!
Eure Probleme möcht' ich haben ...!!!
 
G

Gast

  • #30
Ich habe jetzt die Artikeln von Allen gelesen und komme mir wie ein Hinterwäldler vor, bisher habe ich versucht den weiblichen Wesen zu verstehen gegeben, dass ich gerne Händchen haltend spazieren gehe. Ein Großteil der Frauen meinten wir seien doch keine kleinen Kinder. jeder kann doch ohne Einwirkungen des Anderen Gleichgewicht halten. Beim Abschied habe ich versucht, die weiblichen Wesen leicht zu umarmen - leider habe ich die Falschen Frauen erwischt. Bisher habe ich keine Frau getroffen. die solche Zeichen ausgesandt haben, wie hier beschrieben ist. Es kann doch nicht sein, dass ich mit 69 Jahren alle Zeichen der Frauen übersehe oder nicht verstehe. Ich glaube, dass die Frauen über 60. noch nach alten Traditionen handeln und ich Sachen kennen lernen, für die von EUCH beschriebenen Zeichen und Handlungen weit entfernt sind. Ich würde mir wünschen eine Partnerin zu finden die solche Signale aussendet, dann könnte ich meine Vorurteile über Bord schmeissen und eine Partnerin und keine nur Freundin zu finden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.