• #61
Ich finde hier beide Reaktionen übertrieben. SIE könnte auch ganz normal sagen, dass ihr die Idee zumindest jetzt noch nicht gefällt. Und er könnte das akzeptieren.
Das hat doch die FSin gemacht, der Vorschlag kam überraschend, sie meinte zu ihm, ob sie nicht lieber was anderes machen wollen, ein anderer Rahmen oder Programm. Da war er schon beleidigt. Ihre Alternativvorschläge wollte er gar nicht mehr hören/wissen, sondern beharrte auf diesen Ausflug, Hopp oder Topp.
Die beleidigte Leberwurst wieder einzufangen, nach nur einem Date, schwierig. Ich weiß gar nicht, was der Mann sucht. Hätte sie ihm plötzlich zu Kreuze kriechen müssen? Nachgeben, nur damit er zufrieden ist, damit er seinen Willen bekommt? Er allein bestimmt, was gemacht wird?
Im Grunde zeugt das nicht viel von Interesse an der FSin, diese Friss-oder-Stirb-Taktik, und schon gar nicht von einem Miteinander.
 
  • #62
Er hat gleich gemerkt, dass er es mit einer konventionellen Kaffeehaus- / Restaurantsitzerin zu tuen hat. Also einer Frau mit der man nichts außergewöhnliches erleben kann.
...sie ist einfach LANGWEILIG.
Das war ein Test und sie ist mit Pauken und Trompeten durchgefallen.
Wahrscheinlich hatte sie ganz furchbare Angst das er ihre Speckröllchen sieht. Bei der FS wird Sex wohl nur im Dunkeln stattfinden.
Sie wird schon einen normalen Langweiler finden...

Hab mich auch gleich gefragt WARUM sie überhaupt datet. Wochenlang schreiben / texten und dann total ausflippen wegen so was.
Sie wird wohl aber auch keinen Langweiler finden, der wird nämlich beim Schreiben schon aussortiert. Ich denke sie wird wohl eher bei ihren Katzen bleiben...
 
  • #64
Wahrscheinlich hatte sie ganz furchbare Angst das er ihre Speckröllchen sieht. Bei der FS wird Sex wohl nur im Dunkeln stattfinden.

Ich weiß nicht, warum solche Beleidigungen sein müssen.

Kennst Du die FS?

Sowohl Dein Kommentar als auch der Typ sind zum Fremdschämen.

Respekt, Wertschätzung, Grundregel beim Daten, sollte hier auch gelten.
Dann beschweren sich Männer, weil sie nicht zum Zug kommen.
Man(n) kommt zum Zug, wenn man(n) Frauen schätzt.

Ich finde diesen Post und die von @JackBurton,gleicher Tenor, zum Kotzen. Sorry. Müsst Ihr Euren Frust hier auskippen?

Die FS hat absolut korrekt gehandelt.

Ich weiß, warum ich um Online Daten immer einen Bogen gemacht habe.

M, 54
 
C

Charline

Gast
  • #65
Er ist ein unkonventioneller sinnlicher Mann und sie ist einfach LANGWEILIG.
Das war ein Test und sie ist mit Pauken und Trompeten durchgefallen.
Langweilig? Nur weil sie beim ZWEITEN Date noch nicht bereit ist, Sex in Erwägung zu ziehen (ok, ich weiß die getrennten zimmer .. Wer´s glaubt.).
Ich bin da ganz bei "frei". Letztendlich ist es ein wildfremder Mann, den die FS gerade versucht kennenzulernen. Da finde ich Wellness-Hotel auch too much.
Das würde ich nur ausnahmsweise akzeptabel finden, wenn ich mich beim ersten Date sofort Hals über Kopf in den Mann verknallt hätte (was in der Realität aber noch nie vorgekommen ist.)
Aber nach einem "normalen" ersten Date fnde ich das Gedrängel und den Druck, den der Mann aufbaut, maximal unangenehm.
Also tschüss und next please.
 
  • #66
Hab mich auch gleich gefragt WARUM sie überhaupt datet. Wochenlang schreiben / texten und dann total ausflippen wegen so was.
Dass die FS ausgeflippt ist, konnte ich hier nicht lesen. Wohl aber, dass er beleidigt war, weil es nicht so lief, wie er sich das vorgestellt hat.
Ich denke sie wird wohl eher bei ihren Katzen bleiben...
Ich habe auch nichts davon gelesen, dass die FS Katzen hat. Natürlich kenne ich aber die Vorurteile mancher Männer über alleinlebende Frauen.

Ich finde es immer schade, wenn eine Diskussion unsachlich wird - und in gewisser Weise auch respektlos. Schon der Vorurteile wegen.
 
  • #67
Das sind 2 verschiedene Dinge ;-)
Ich nehme definitiv nicht jede, warte aber auch keine Wochen oder Monate :)
Zu langes Warten hat nichts mit Geniessen oder Qualität beim Sex zu tun. Da bist Du wohl etwas falsch informiert...
Als Frau bin ich bestens informiert, was Frauen für den guten Sex brauchen . Ist an der Zeit, dass manche Männer das auch lernen. Für alle, die das noch nicht mitbekommen haben - eine Frau braucht Stimmung und Entspannung. Stimmung, wenn sie nicht unter Druck gesetzt wird, dass sie jetzt Sex haben "muss" und Entspannung, wenn sie dem Mann vertraut. Vertrauen kann sie ihm, wenn sie Zeit hat, ihn kennen zu lernen und einschätzen zu können, dass er keine Gefahr für sie ist und auf sie eingehen wird. Er wird auf sie eingehen, wenn er warten kann und ihr ihr Tempo lässt.
Noch mal - Frauen wollen Sex genauso wie Männer. Nur, ihr Sex ist anders. Es ist eine Mär über allzubereite Frauen, die beim zweiten Date Sex haben (wollen). Solche Frauen sind in absoluter Unterzahl und solche Frauen erzählen absolut andere Geschichten, wenn sie mit ihren engsten Freundinnen sind. Nämlich, dass Männer Ar... sind, Nieten im Bett, Langweiler, dass sie es leid haben, benutzt zu werden, dass sie kaum Orgasmen haben und und und. Keine normale Frau hat befriedigenden Sex beim zweiten Date. Dafür ist der Mann noch viel zu fremd. Es ist nichts anderes, als Verliebtheit in die Fantasie, die dann regelmäßig in die Hose geht.
 
  • #68
Nochmals (und abschließend) Danke für Eure Meinungen! Auch diejenigen, die nicht meiner Bewertung entsprachen waren interessant und hilfreich. Warum es an einigen Stellen direkt so persönlich und beleidigend wurde, ist mir nicht klar. Aber ich nehme es sportlich. Vielleicht habe ich ja einen wunden Punkt getroffen.?!
Alles Gute in Sachen Parrversuche und Co. :))
 
  • #69
Hab mich auch gleich gefragt WARUM sie überhaupt datet. Wochenlang schreiben / texten und dann total ausflippen wegen so was.
Sie wird wohl aber auch keinen Langweiler finden, der wird nämlich beim Schreiben schon aussortiert. Ich denke sie wird wohl eher bei ihren Katzen bleiben...

Also darf eine Frau nur dann daten, wenn sie sich beim ersten oder zweiten Treffen einem im Grunde fremden Mann am Hotel-Pool in Badekleidung präsentiert?
Und sag jetzt nicht, im Schwimmbad trage Frau schließlich auch Bade-Bekleidung. Das ist wohl kaum vergleichbar. In einem Hotel herrscht da schon eine etwas intimere Atmosphäre.

Mit jemandem schreiben oder ihn persönlich kennen zu lernen ist ein großer Unterschied. Denn schreiben kann man viel, wenn der Tag lang ist.
 
  • #70
Hab mich auch gleich gefragt WARUM sie überhaupt datet.


Der Ex-Flirt hat sich doch nicht wegen seines Vorschlags mit dem Wellnesshotel disqualifiziert!

Der Herr ist inakzeptabel wegen seines plumpen Versuchs, die Fs noch durch Beleidigungen zu manipulieren und seines beleidigten Verhaltens nach ihrer Ablehnung.
Da hat er sein wahres Gesicht gezeigt.

Und nein, wenn er schon wegen einer Kleinigkeit wie einer Absage so reagiert, will den doch niemand in seinem Leben.
 
  • #71
Solche WE mache ich auch heute noch gerne mit
Das kann man ja wohl nicht vergleichen. Ihr kennt Euch ja schon ein Weilchen. ( Btw wofür steht eigentlich V. ?Doch nicht etwa für die spießige Verlobte?)
Mich wollte mal einer zum ersten Date mit dem Motorrad abholen um dann ein Wochenende im Romantikhotel mit mir zu verbringen. Ich habe mich darüber amüsiert und ihn dann ins EP Nirwana geschickt. Ging mal davon aus, dass er sich in der Plattform geirrt hat. Allein die Vorstellung mit einem vollkommen Unbekannten ein ganzes WE direkt im Hotel zu verbringen - igitt. Da würde ich noch 10 mal lieber die verschwitzten Shirts mit mir unbekannten Sportlern austauschen. Habe mich auch gefragt, wieso er meinte mit sowas bei mir "oller Schrabnelle" landen zu können, aber vermutlich hatten die 30 ig Jährigen da auch nicht wirklich Lust drauf, genauso wenig wie die Mittfünzigerinnen.
Ne, ne alles richtig gemacht. Sowohl Dein Franzose wie auch mein Motorradfahrer haben doch Beide einen an der Waffel oder sich zumindest in der Plattform vertan.
W, 54
 
  • #72
Hat sie. Freundlich, nett.
Dann ist er pampig geworden, und sie hat es beendet.
Ok, hier habe ich mir wohl meinen Teil gedacht .....
Ja, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann beleidigt reagiert, wenn sein Vorschlag nicht sofort unter Absingen lauter Jubelarien angenommen wird. Aber da habe ich mich wohl getäuscht ....

Bin ich an einer Frau interessiert, und merke, ein Vorschlag stößt auf Unbehagen, dann gibt es was Anderes.

Mache ich bei meiner Partnerin und Du bei Deiner V., Tom?

Ist ja eigentlich (?) auch nix Besonderes, oder ? Natürlich kann Mann nochmals nachhaken im Sinne von "Ich möchte das aber wirklich gerne mit dir ..." - aber wenn sie gar nicht will, dann will sie nicht. Ich nehme mir ja auch das Recht, Nein zu sagen.
 
  • #73
Das sind 2 verschiedene Dinge ;-)
Ich nehme definitiv nicht jede, warte aber auch keine Wochen oder Monate :)
Zu langes Warten hat nichts mit Geniessen oder Qualität beim Sex zu tun. Da bist Du wohl etwas falsch informiert...

Nun ja, ich denke schon, dass der Sex an Qualität gewinnt, je größer das gegenseitige Vertrauen ist. Ich persönlich könnte mich nicht fallen lassen wenn ich mit jemandem ins Bett stiege, mit dem ich nur ein paar Wochen geschrieben habe und nur ein paar Mal persönlich getroffen habe.
 
  • #74
Sowohl Dein Franzose wie auch mein Motorradfahrer haben doch Beide einen an der Waffel oder sich zumindest in der Plattform vertan.
Ja, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann beleidigt reagiert, wenn sein Vorschlag nicht sofort unter Absingen lauter Jubelarien angenommen wird. Aber da habe ich mich wohl getäuscht ....
Bei dem Franzosen sind die beleidigte Reaktion und die abwertenden Bemerkungen nach der Ablehnung seines Vorschlags für mich ganz klar Ausdruck seines verletzten Egos. Ich vermute, das sich eine ganze Reihe von Männern, die sehr vom Ego beherrscht werden, aus purer Berechnung auf seriösen Plattformen anmelden. Dort anständige, gutgläubige, in ihren Augen "unverbrauchte" Frauen zu erobern und zu schnellem Sex (am besten noch ohne Kondom) zu verführen, gibt ihnen erst den Kick, den sie wollen.

Sich mit abgeklärten Frauen auf erotischen Plattformen zu schnellem Sex zu verabreden - das wäre ihnen zu langweilig und zu einfach, dafür sind sie zu charmant und zu attraktiv. Wenn sie es dann noch schaffen, die seriöse Frau in sich verliebt zu machen und dass sie ihnen "hinterherläuft", hat ihr Ego die Bestätigung, die es unbedingt braucht, dann können sie mit der Frau und ihren Gefühlen spielen, sie haben ja noch weitere Frauen am Start. Eine echte seelische Verbundenheit wollen und können sie aber gar nicht eingehen.

Ein Mann, der Interesse an einer echten Herzensbindung mit einer Frau hat, würde am Anfang andere Vorschläge für Dates machen und niemals beleidigt und abwertend reagieren, sondern gerne auf alternative Vorschläge der Frau eingehen, falls sie sich mit etwas unwohl fühlt.

w 55
 
  • #75
Noch mal - Frauen wollen Sex genauso wie Männer. Nur, ihr Sex ist anders. Es ist eine Mär über allzubereite Frauen, die beim zweiten Date Sex haben (wollen).
Zumindest nicht, wenn man sich mit der Absicht einer Beziehungsanbahnung kennenlernt, sollte ein Mann das nicht für das Gängige halten. Ansonsten würde ich die Frauen, die auch schnellen Sex mit relativ Unbekannten haben, nicht als frustrierte, unnormale Frauen bezeichnen. Ich bin sicher, es gibt normale Frauen, die Megasex beim zweiten Date haben, weil sie auch scharf auf den Mann sind. Kann auch passieren, dass sie keine Lust mehr auf den Mann haben, wenn sie ihn noch näher kennengelernt haben (und die Macken besser sehen). Jedenfalls würde ich "normal" nicht daran festmachen, WANN man Sex hat mit einem Mann, den man kennengelernt hat.

Nun, die FS war eben keine Frau, die in ein Hotel will beim zweiten Date. Wundert mich nun auch nicht und nach seinem Vorwurf in Richtung, dass er dachte, sie sei nicht so kopflastig wie Deutsche anscheinend sein sollen, hätte ich sowieso keinen Bock mehr drauf (wobei man nicht weiß, wie angegriffen er sich gefühlt hat, weil sie seinen Vorschlag übertrieben fand).
Der Mann wirkt auf mich auch nicht sinnlich. Eher sexorientiert, kann aber auch nur mein Eindruck sein und er ist ungeschickt darin, Frauen für sich zu gewinnen.

Ja, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann beleidigt reagiert, wenn sein Vorschlag nicht sofort unter Absingen lauter Jubelarien angenommen wird.
Oh, Du täuschst Dich so sehr. TÖDLICH beleidigt sind manche Männer, wenn eine Frau das nicht gut findet, was sie vorschlagen, denken oder an Meinung haben. Wie kommst Du immer drauf, dass Männer per se aufgrund ihres Geschlechtes großzügig, charmant und unzickig sind. DU bist vermutlich so, aber da bist Du meiner Erfahrung nach nicht in einer Mehrheitsgruppe. Du nimmst denen damit auch jegliche individuelle Entwicklung doofer Verhaltensweisen und Auslebung unreifer Charaktereigenschaften.

Vielleicht merkst Du auch nicht, WIE diese Männer sind, weil sie zu Dir als Mann immer anders sein werden, also z.B. hinnehmen oder gar anerkennen, wenn Du was besser weißt, statt irgendwelche Manöver zu versuchen, am Ende doch noch recht zu haben. Genauso, wie die schlimmen Furien zu Männern auch anders sind als zu anderen Frauen, die sie als Konkurrentinnen sehen.
 
  • #76
Ich bin sicher, es gibt normale Frauen, die Megasex beim zweiten Date haben, weil sie auch scharf auf den Mann sind. Kann
Du bist sicher, es gibt die. Bedeutet, Du kennst persönlich solche nicht? Ich vermute, es gibt Frauen, die guten Sex haben, weil sie den Mann schon im voraus kennen, es knistert und spätestens beim zweiten Mal fällt man übereinander her. Oder die Frau ist unterversorgt und ist auf jeden scharf, den sie sympathisch findet und der ein bisschen mehr rumgräbt. Oder evtl. der seltener Fall der extremen Anziehung, wo man schon beim ersten Blick , wie der Neverever sagen würde, Frau nassen Schlübber bekommt. Der Sex fängt zuerst im Kopf statt und ich denke, dass in allen Fällen der Kopfkino größere Rolle spielt, als der reale Mann. Und keine Frau würde es gut finden, wenn Mann nach heißer Nacht auf Niemerwiedersehen verschwinden würde.
 
  • #77
...etwas überrascht, wieviele von Euch den Gedanken an Sex bei einem 2. Date für "normal" halten.

Ein Gedanke ist noch keine zwingende Umsetzung. Ist der Gedanke „abnormal“?
Was spricht dagegen, Dir die Möglichkeit grundsätzlich offen zu halten? Die Sichtweisen sind eben unterschiedlich. Wie vielen Frauen hier ist sexuelle Übereinstimmung unwichtig? Für mich gehört die zu einer Beziehung und ich halte wenig davon, erst zusammenzuziehen und dann Sex zu haben, als anderes Extrem. Ob es dann das zweite oder fünfte Date ist, ist sicher Geschmackssache, aber weder so noch so verwerflich.
Das entscheiden doch zwei erwachsene Menschen für sich. Und pauschale Antworten gibt’s da sowieso nicht. Mit 48 kann man doch sagen, was man nicht will und muss sich nicht so anstellen. Ich finde Dich da wenig souverän.

Abgesehen davon, dass er hier nach Deinem zweiten Post doch sehr eigenartig auf Deine Ablehnung reagiert hat und mir der Typ dann auch zu plump wäre.
Stellt man beim ersten Date eine gemeinsame Vorliebe für Wellnesshotels fest, fände ich den Vorschlag nicht grundsätzlich eigenartig. Aber hier ist der Hotelpool dann auch schon etwas langweilig.

Ich lese auch nichts von einem Gegenvorschlag Deinerseits. Das wäre aus meiner Sicht die bessere Reaktion gewesen, wenn Du ihn grundsätzlich interessant findest. Öffentliches Freizeitbad in Deiner oder seiner Stadt und Abendessen? Du kannst doch locker sagen, dass Du nicht so gerne in Hotels übernachtest, wenn’s nicht weit nach Hause ist.

Männer, die ältere Frauen suchen, suchen diese zu 97% für Sex, niemals um mit ihnen eine Familie zu gründen...

Sehr pauschalisiert. Die FS ist nicht alleine mit ihrer Anlehnung von „schnellem“ Sex und das ist ja auch ok. Dass aber dann gleich alle Männer nur Sex bei einer älteren Frau suchen, erschließt sich mir nicht. Dann dürftest Du ja gar keine jüngeren Männer Daten.

Und Familiengründung mit 48? Da wäre für mich eher der Mann nicht ganz dicht, der das möchte und sucht.
 
  • #78
Zumindest nicht, wenn man sich mit der Absicht einer Beziehungsanbahnung kennenlernt, sollte ein Mann das nicht für das Gängige halten.
Ich denke auch, dass darin der eigentliche Unterschied besteht. ONS und schneller Sex haben ja nicht den Sinn in eine Beziehung zu führen. Sie können aber durchaus.

Wie die FS später nachschob, hat sie ja angemessen reagiert.
 
  • #79
Bedeutet, Du kennst persönlich solche nicht?
Nein, kenne ich nicht. Ich kenne auch nicht so viele Menschen. Aber hier gab es Posts, wo beim ersten oder zweiten Date Sex gehabt und für gut befunden wurde. Ich weiß es nun nicht sicher, ob die Leute, die hier posten echt sind, daher eine Äußerung mit "Vermutung". Und von ONS reden wir hier ja gar nicht, wo es sowieso nur um Sex geht und das auch Frauen gefällt.

Der Sex fängt zuerst im Kopf statt und ich denke, dass in allen Fällen der Kopfkino größere Rolle spielt, als der reale Mann.
Da stimme ich Dir zu. Von daher lebt vermutlich früher guter Sex oft davon, dass man noch nicht weiß, welche Probleme später auftreten.
Und keine Frau würde es gut finden, wenn Mann nach heißer Nacht auf Niemerwiedersehen verschwinden würde.
Natürlich nicht. Ich verstehe aber den Grund nicht, wieso Dich mein Zitat denken lässt, dass das gemeint ist.
Ich denke aber auch nicht, dass langes Kennenlernen ohne Sex bewirken kann, dass der Mann NICHT nach dem Sex verschwindet, wenn der Mann sowieso nicht bleiben wollte. Aus welchen Gründen auch immer.

Ich vermute, es gibt Frauen, die guten Sex haben, weil sie den Mann schon im voraus kennen,
Dagegen habe ich auch nie geredet. Ich bin nur nicht Deiner Meinung, dass Frauen, die beim zweiten Date Sex haben, irgendwie unnormal oder frustriert sind und der Sex schlecht sein muss.

Was das Kennen des realen Mannes angeht - das ist mit x sexlosen Dates auch noch nicht gegeben. Ich halte es auch für möglich, dass Täuscher, die sich nach dem Sex nicht mehr melden werden, auch vorher mehrere Dates mitmachen.
 
Top