• #31
Seine Erklärung-als Franzose würde er anders ticken, er hätte mich so eingeschätzt, dass ich mich, anders als die meisten deutschen Frauen, auch mal auf etwas Ungewöhnliches einlasse, und nicht 1000 Regeln zum Thema Daten im Kopf hätte. Es ginge ihm lediglich darum nicht so verkppft zu sei

so, da hätte ich mich auch verabschiedet. Es ist ein Warnsignal es mit einem Narzissten zu zu zu haben wenn er

1. Dir sagt Du hättest Ihn enttäuscht.....weil Du nicht tust was er in seiner Großartigkeit erwartet
2. sich rassistisch und abwertend ( die meisten Deutschen Frauen) äußert
3. ich lass mich gern auf was positives Ungewöhnliches ein, ganz
sicher aber nicht auf jemanden, der mich durch Abwerten versucht zu manipulieren...
4. es ging ihm um s Vögeln, hat er nicht bekommen, da muss der Narzisst nochmal ne negative Bewertung raushauen....

Lass ihn ticken, Dich nicht verunsichern und nur auf positive Abenteuer ein.
 
  • #32
Ok, ich muss wohl noch einige Dinge genauer erläutern.
1) ich habe ihn nicht wochenlang zappeln lassen oder dergleichen. Wir hatten ca 2 Wochen entspannten schriftlichen und telefonischen Kontakt (nicht täglich) und konnten erst dann einen passenden Termin für ein erstes (!!!) Treffen finden
2) Dieses erste Treffen war sehr nett, es war klar, wir treffen uns wieder. Zwischen erstem Date und besagtem Telefonat lagen wiederum nur 4 Tage, bis dahin hielten wir schriftlichen Kontakt. Für mich ein normales Tempo, wenn man berufstätig ist. Auch hier sehe ich kein wochenlanges Hinhalten
3) Ich war sehr überrumpelt von seinem Vorschlag und habe schnell gesagt, dass ich das too much für ein zweites Kennenlernen finde. Nochmal, wir hatten uns erst einmal gesehen. Statt zurück zu rudern kam dann die Nummer mit dem Franzosen und der Vorwurf ich wäre eben doch so fade wie alle anderen. Das fand ich manipulativ. Ich war freundlich und habe ihm erklärt, dass ich ihn im Moment erst noch etwas kennen lernen möchte und das lieber in einem anderen Setting. Da war er aber schon sehr beleidigt, weil ich seinen tollen Vorschlag nicht zu schätzen wusste. Daraufhin habe ich mich verabschiedet.
3) Keine Grenzregion, sondern ein Mann, der seit 20 Jahren in Deutschland lebt.
.... Macht es das deutlicher?

Das macht es deutlicher, aber nicht besser, finde ich. Meiner Meinung nach stellst du dich ganz schön an. Natürlich ist deine Reaktion und dauernde Bedenkenträgerei irgendwie fade. Kann ich schon verstehen, dass er da ein bisschen die Geduld verliert, wenn eine Frau sich beim ersten/ zweiten Date, ja sogar beim Anrufen usw. schon so mädchenhaft und spröde verhält.
Ich mein, selbst wenn er nur Sex wollte, kann man doch nein sagen. Man ist doch an einem öffentlichen Ort, was soll denn da groß passieren?

Natürlich war es zum Schluss plump und umcharmant, dich nach deiner Absage so zu belöffeln, wahrscheinlich hat er dann doch nicht so den richtigen Charakter.

Aber ich finde deine Aussagen irgendwie so widerborstig. Sowas wie „...für mich ein normales Tempo, wenn man berufstätig ist“.
Wir sind alle berufstätig (also die meisten von uns). Sich dahinter beim Dating argumentativ zu verstecken, um zu rechtfertigen, warum man Dinge so oder so macht, sagt eigentlich nur, dass man Menschen auf Distanz halten will, weil man ja soooo wichtig ist. Jeder berufstätige Mensch muss sich irgendwie organisieren, damit er jemanden kennenlernen kann. Sonst kann man es ja gleich auch lassen.

Zusammenfassend bleibt zu sagen: sei froh, dass der Kelch an dir vorüber ging. Diese Geschichte hat dir gezeigt, dass er der Bon Vivant ist und du eben die bodenständige Postbeamte. Das kann ja nicht klappen. Aber darüber muss man sich nicht grämen.
 
  • #33
Du bist 48, müsstest doch wissen, dass alle Männer gleich sind. Hast du nichts gelernt aus deinen Erfahrungen?
Die FS und auch "Zuhii" müssten wissen, dass Männer nicht gleich sind.
Lest Ihr denn nicht ganzen Posts, wo Frauen sich hier imForum darüber beschweren, dass der Mann sie nicht anfasst oder von sich aus Sex mit ihnen will ?
Und das in allen Altergruppen und auch in erweiterten Kennenlernphasen!

Was hat die FS denn gegen das Date in einem Wellnesshotel ?


- vielleicht will er gucken, was ich figürlich und hautmäßig mitbringe und ob ihm das gefällt
Ja und ? Ist das etwa egal ?

Ja, und da sieht man sich in Badebekleidung, ist das etwa obszön oder verwerflich ? Sie muss doch da keinen Sex haben, wenn sie nicht will !

Ich glaube der Mann kann sehr sehr froh sein, die FS losgeworden zu sein und wird nun in Frankreich herumerzählen, wie verkniffen und prüde deutsche Frauen sein können. Ich kann die FS in keiner Weise verstehen.

Recht hat er (eigentlich nicht) !
 
  • #34
Hallo Deli1971,
gut, das Du durch die verschiedenen Antworten auf Deine Frage, nochmal ganz sicher weist, wie Du es möchtest.... was Dir ja schon im Vorfeld klar war. Bleib wie Du bist und höre weiterhin auf Dein Bauchgefühl. Alles gute für Dich!
 
  • #35
wieviele von Euch den Gedanken an Sex bei einem 2. Date für "normal" halten
Genau. Dann verlieben sie sich und wundern, das der Mann doch nicht solo ist. Auf die Idee, das der Mann lügen könnte und zu Hause die Frau wartet, kommen die erst gar nicht. Im Grunde kennt man den Mann ja null und muss sich auf die Erzählungen verlassen.
Aber Hauptsache mal kurz Spaß gehabt. Wem das gefällt...,bitte.
Mich wundert es daher nicht, das solche Männer es probieren, wenn so viele sich darauf einlassen.
Ich hätte das Angebot auch nicht angenommen.
 
  • #36
Immer wieder dieser Blödsinn dass Männer "immer nur an das 1 denken"
Natürlich denken wir AUCH daran, weil ohne Sex brauch ich auch keine Partnerschaft mit einer Frau. Wenn DU keine Lust darauf hast dann mach das halt von Anfang an klar.
Geht es dir um Sex oder geht es dir um Sex mit bestimmter Frau? Tut mir leid, für mich als sehr leidenschaftliche Frau wärst du mit solcher Aussage weg vom Fenster, da du dich ungeduldig, egoistisch und folglich als eine Niete im Bett entpuppst. Ein Genießer nimmt nicht jede, kann warten, bemüht sich und deswegen wird er reichlich belohnt, weil er zu schätzen weiss, was er bekommt. Kein Wunder, dass viele Männer mangelnden Sex beklagen - sie können nur den mangelhaften Sex anbieten. Willkommen in der Neuzeit - bei solchen "Engagement" bietet jedes technische Spielzeug einer Frau mehr Vergnügen.
 
  • #37
Beim Schwimmen gehen, will er sehen, was ihn dann später im Hotelbett erwartet. Ziemlich plumpe Masche, Dich ins Bett zu kriegen. Fraglich auch, ob er wirklich Single ist oder ob daheim eine Frau ist, die ihn auf Geschäftsreise wähnt.
Entscheide selbst, ob Du das willst. — Meine Einschätzung, wenn Du Dich drauf einlässt, wird er sich unter irgendwelchen Vorwänden zurückziehen, er kommt dann Wochen oder Monate später wieder angekrochen... Dann gibt es wieder ein Sextreffen... usw. und so fort.. Finger weg und der Nächste bitte
 
  • #38
Danke für die vielen Einschätzungen! Ich bin zugegeben etwas überrascht, wieviele von Euch den Gedanken an Sex bei einem 2. Date für "normal" halten. Da hat er vielleicht einfach Pech gehabt, dass er an mich geraten ist. Ich bleibe dabei, dass ich jemanden erst ein bisschen kennenlernen möchte, bevor ich alle Zeichen auf Intimität stelle. Und entgegen einigen Vermutungen ist für mich dieser Bereich sehr wichtig.

Also erstmal haben viele geschrieben, dass das mit getrennten Zimmern ja nicht unbedingt auf Sex rauslaufen muss (ich auch). Aber früh Sex ist auch für viele okay, die wissen, dass sie damit keinen Partner einfangen können, sondern die selbst drauf Lust haben. Ich hatte mit meinem Freund beim dritten Date Sex, weil wir eben beide wollten und total verknallt waren. Das ist also nichts schlimmes oder ungewöhnliches, nur sollte das eben jeder machen, wie er will. Von daher richtig, wenn du dich nicht überreden lässt.
Deinen zweiten Beitrag fand ich dann auch aufschlussreicher. Wenn er so blöd reagiert, wenn du den Vorschlag ablehnst, dann wäre er bei mir auch unten durch. Jemand, der echtes Interesse hätte, würde dem anderen dann was anderes vorschlagen, statt es ganz sein zu lassen. Von daher ist ja alles richtig gelaufen.
 
  • #39
Kann ich die Leute, die es gut finden, mit einem Unbekannten ins Bett zu gehen, mal was fragen ? Ich meine das, was jetzt kommt, vollkommen ernst und nicht als Provokation.
Wenn ihr mit neuen Leuten bei einer Party an einem Tisch sitzt, beißt ihr von deren Brot ab ? Macht es euch nichts aus, aus Versehen aus deren Glas zu trinken ? Trinkt ihr beim Sport gerne mit mehreren anderen Sportlern aus der gleichen Wasserflasche ? Umarmt ihr sie, wenn ihr alle ganz verschwitzt seid ? Zieht ihr deren bereits benutzte T-Shirts oder Schuhe an, wenn eure naß geworden sind ? Benutzt ihr deren Handtuch nach dem Duschen ? Ich rede nicht von eurer besten Freundin, sondern von Leuten, die ihr bis dahin erst einmal gesehen habt.

Alles ekelhaft, oder ?
Aber knutschen und gar noch Ärgeres nicht ?
Welche Mechanismen kommen da zur Entfaltung ?
Die Arterhaltung ?

Was ich sagen will:
ich finde es nachvollziehbar, nicht beim zweiten Treffen Sex zu wollen.

Und dann will ich noch sagen,
- dass die beiden gleich alt sind
- dass ( einige ) Männer gerne eine feste Beziehung und nicht nur Sex haben wollen
- dass ich ein frühes Treffen in einem Kontext, das den Blick auf den Körper zuläßt, sehr eindeutig als Abchecken empfinde und dass ich nicht abgecheckt werden, sondern zunächst als Mensch, dann als Frau, dann als Körper wahrgenommen werden möchte, selbst bzw. erst recht, wenn Amouröses im Raum steht und somit den Vorschlag abturnend finde.
- dass ich ein Treffen in einem Hotel als unverbindlich empfinden würde.
- dass ich den Wunsch des Mannes, sich außerhalb seiner Stadt und entfernt von seiner Wohnung zu treffen als Indiz dafür werte, dass er eine Partnerin hat. Ich würde für ein zweites Date kein Treffen in seiner Wohnung vorschlagen, aber in diesem Falle hätte ich es. Nicht, dass es bei ihm stattfindet, aber dass ich ihn dort abholen würde. Er würde vermutlich rumeiern, das gehe derzeit leider nicht, weil....Ich würde dann noch kurz freundlich darauf beharren und wenn er sich mit Händen und Füßen wehren würde, wäre für mich die Sachlage klar.
Ok, das empfindet der Mann dann als Abchecken und somit abturnend...joa…
Er checkt also meinen Körper und ich die Ernsthaftigkeit seines Interesses...das paßt dann wohl nicht mit uns.
- dass ich seine Reaktion, wie im zweiten Post beschrieben, sehr eindeutig finde, es geht NUR um Sex. Nicht darum, Sex haben zu wollen, um zu checken, ob er sich eine Beziehung vorstellen kann ( was ich auch schon abturnend finde ).
Wenn er die Frau so toll gefunden hätte, dass er sich eine Beziehung hätte vorstellen können, hätte er sicher nicht riskiert, sie mit derart plumpem Verhalten zu vertreiben. Und damit muss man einfach rechnen, selbst wenn man Sex mit Unbekannten in unverbindlicher Umgebung selbst ok findet.

w 52
 
  • #40
Liebe Deli,
du hast eine Entscheidung getroffen. Wie andere Leute das sehen, spielt ja keine Rolle. Ich persönlich würde auch nicht mit einem potentiellen Partner beim 2. Date in die Kiste springen. Sein Verhalten deutet jedenfalls auf dieses Vorhaben hin.
 
  • #41
Die FS und auch "Zuhii" müssten wissen, dass Männer nicht gleich sind.
Lest Ihr denn nicht ganzen Posts, wo Frauen sich hier imForum darüber beschweren, dass der Mann sie nicht anfasst oder von sich aus Sex mit ihnen will ?
Und das in allen Altergruppen und auch in erweiterten Kennenlernphasen!

Was hat die FS denn gegen das Date in einem Wellnesshotel ?



Ja und ? Ist das etwa egal ?

Ja, und da sieht man sich in Badebekleidung, ist das etwa obszön oder verwerflich ? Sie muss doch da keinen Sex haben, wenn sie nicht will !

Ich glaube der Mann kann sehr sehr froh sein, die FS losgeworden zu sein und wird nun in Frankreich herumerzählen, wie verkniffen und prüde deutsche Frauen sein können. Ich kann die FS in keiner Weise verstehen.

Recht hat er (eigentlich nicht) !

Also sorry, wenn die FS sich bei dem Gedanken an ein solches Date im Hotel unwohl fühlt, dann ist das doch vollkommen legitim. Was das mit "prüde" zu tun hat, frage ich mich ernsthaft. Diese plumpe "Fleischbeschau" - Einladung und das anschließende Essen riecht doch geradezu danach, dass der Mann sich mehr erhofft. Darauf deutet auch seine anschließende Reaktion auf die Antwort der FS, dass das unangemessen sei, hin.
 
  • #42
Ich bin zugegeben etwas überrascht, wieviele von Euch den Gedanken an Sex bei einem 2. Date für "normal" halten.
Liebe FS,
ich kenne das von mir, in früheren Single-Zeiten konnte und wollte ich auch recht schnell in einer Kennenlernphase mit dem Mann Sex haben. Es reichte mir, wenn eine grosse erotische Anziehung und Sympathie zwischen uns war, ohne verliebt zu sein. Seit einigen Jahren arbeite ich sehr viel mit meinem Energiesystem und meinen Chakren und stellte fest, dass ich einige Blockaden hatte, auch im Herzchakra. Deshalb war der schnelle Sex für mich möglich und auch körperlich oft sehr befriedigend. Allerdings fehlte eine tiefe seelische Verbundenheit mit dem Mann auf der Herzensebene, beim Sex sind dann nur die unteren beiden Chakren, das Wurzelchakra und das Sexualchakra, mit einbezogen. Den Blockaden lagen Mangelgefühle zugrunde und ein fehlendes Gefühl für die eigenen Grenzen, schon seit meiner sehr belasteten Kindheit.

Nach jahrelanger Energiearbeit bin ich jetzt in einem ganz anderen Zustand, lebe aus einem inneren Gefühl der Fülle heraus, gehe achtsamer und bewusster mit mir und auch meinen Mitmenschen um und spüre erstmals genau meine Grenzen. Jetzt wäre es mir unmöglich, ohne Verliebtheit und eine seelische Verbundenheit mit einem Mann Sex haben zu können, der dann ja auch eine ganz andere Tiefe hat, wenn bei beiden auch das Herz mit dabei ist.

In heutiger Zeit gehen viele Menschen lieblos und achtlos miteinander um, viele leben auch vorwiegend aus ihrem Ego heraus, das Herz spielt weniger eine Rolle. Der schnelle Sex ohne Verliebtheit verstärkt die Blockaden und stärkt höchstens das Ego, Sex wird beliebig und der Sexpartner schnell austauschbar. Aufgrund eines blockierten oder geschlossenen Herzchakras fühlen diese Menschen allerdings auch keinen seelischen Schmerz mehr und keinen Liebeskummer, dafür nimmt die Fähigkeit zu tiefen Gefühlen und zu lieben ab.

Du hast mit deiner Entscheidung also alles richtig gemacht; bleibe auf deinem Weg und achte darauf, wem du deine Liebe schenkst, und unterschätze nicht die Schattenseiten der Menschen.

w 55
 
  • #43
Kann ich die Leute, die es gut finden, mit einem Unbekannten ins Bett zu gehen, mal was fragen ?

Gute Frage, die aber nicht hierher gehört.
Das war nämlich nicht die Frage der FS.

Es ging um ein Date mit getrennten Hotelzimmern.
Hatte die FS Angst, vergewaltigt zu werden ?

Wenn sie dort einfach nur schwimmen geangen wären und hinterher essen, dann wäre es doch in Ordnung gewesen. Selbst wenn es dem Typ um Sex gegangen ist, hätte sie doch darauf nicht einsteigen müssen.

Vpon uns Männern wird nunmal auch erwartet, körperliche Nähe herzustellen, auf die Frau brauchen wir nicht zu warten.
Selbst die FS wird am Ende (wenn ihr dann besser passt) genau darauf warten. Davon will sie natürlich jetzt nichts wissen.

Ich finde weiterhin, die FS übertreibt, selbst wenn der Typ wahrscheinlich wirklich nicht ganz astrein und eine echter Blödmann war.
 
  • #44
Nach deinem zweiten Erläuterungspost bin ich der Meinung: Er hat unhöflich auf Deine Absage reagiert, dich sogar noch als fade, "wie alle anderen" , beschimpft. Das ist ganz schlechtes Benehmen, er hat auch keine gute Meinung über Frauen. Gruselig.
Haken dran, anderweitig umsehen.
 
  • #45
Nö. Das war keine Kritik. Ich hatte mich nur über meinen ehemaligen Bekannten gewundert, dass er sich so schütteln musste bei der Frau, die ihn da mal überrascht hatte.
Ja, und da sieht man sich in Badebekleidung, ist das etwa obszön oder verwerflich ?
Hab ich doch gar nicht geschrieben. Sie hat gefragt, was in dem Mann vorgeht, und das waren meine Gedanken dazu. Und mir wäre es für ein zweites Date zu viel. Zu viel Zeit, zu viel Aufwand, zu viel Geld, zu viel Zusammenhocken. Was, wenn es ätzend ist oder der Mann schlimmen Fußpilz hat? Oder mir nicht gefällt, wie SEINE Haut rumhängt? Dann merke ich nach der ersten Stunde, dass ich nun für ein WE ein Wellnesshotel gebucht habe und die Zeit entweder mit einem Menschen verbringe, den ich nicht mehr will, oder ich reise ab und schieß das Geld in den Wind. Wär jetzt nicht das Schlimmste, kann man aber vermeiden.

Lest Ihr denn nicht ganzen Posts, wo Frauen sich hier imForum darüber beschweren, dass der Mann sie nicht anfasst oder von sich aus Sex mit ihnen will ?
Doch, aber beim ZWEITEN Date? Kann man machen, muss man aber nicht, vor allem nicht, wenn man den Verdacht hat, es ginge nur darum.
Und in den von Dir geschilderten Fällen geht es ja meines Wissens nach meist um eingeschlafene Beziehungen, nicht um Sich-gerade-Kennenlernen.
 
  • #46
Wenn sie dort einfach nur schwimmen geangen wären und hinterher essen, dann wäre es doch in Ordnung gewesen. Selbst wenn es dem Typ um Sex gegangen ist, hätte sie doch darauf nicht einsteigen müssen.

Vpon uns Männern wird nunmal auch erwartet, körperliche Nähe herzustellen, auf die Frau brauchen wir nicht zu warten.
Selbst die FS wird am Ende (wenn ihr dann besser passt) genau darauf warten. Davon will sie natürlich jetzt nichts wissen.

Ich finde weiterhin, die FS übertreibt, selbst wenn der Typ wahrscheinlich wirklich nicht ganz astrein und eine echter Blödmann war.

Warum sollte Frau sich bei einem Date von jemandem abchecken lassen, jemandem nackte Haut zeigen, der ganz offensichtlich andere Ambitionen hat, als sie selbst? Gerade wenn sie mit ihm schwimmen gegangen wäre, hätte er das durchaus als Signal werten können, dass auch sie seinen Körper abchecken will und allem Weiteren nicht abgeneigt ist. Da muss Frau dann eben abwägen.
 
  • #47
Wenn sie dort einfach nur schwimmen geangen wären und hinterher essen, dann wäre es doch in Ordnung gewesen.
Wenn ihm es darum gegangen wäre, hätte er sie in die Therme eingeladen und anschließend ins Restaurant. Hat er aber nicht, weil er mehr wollte. Und angenommen sie hätte sich darauf eingelassen und nach dem Essen dann gesagt "So ich fahre jetzt nach Hause", so wäre er wohl kaum gelassener und zufriedener.
 
  • #48
Er hat unhöflich auf Deine Absage reagiert, dich sogar noch als fade, "wie alle anderen" , beschimpft. Das ist ganz schlechtes Benehmen, er hat auch keine gute Meinung über Frauen. Gruselig.
Stimmt. Es hört sich fast so an, als sei der Herr nicht sonderlich erfolgreich mit seiner Strategie, wenn er findet, du bist "wie alle anderen". Hört sich schon frustriert an. Mach dir keine Gedanken mehr um den Mann. Eigentlich hast du ihn doch gar nicht gekannt.
 
  • #49
ch glaube der Mann kann sehr sehr froh sein, die FS losgeworden zu sein und wird nun in Frankreich herumerzählen, wie verkniffen und prüde deutsche Frauen sein können. Ich kann die FS in keiner Weise verstehen.
Das glaube ich nicht. Und wenn - dann erzählt er das seinen Kumpels, die wissen, wie er tickt.
Ein Kavalier genießt und schweigt - und er schweigt auch, wenn es mal nichts zum Genießen gibt.
 
  • #50
Es ging um ein Date mit getrennten Hotelzimmern.
Ach so ... Na, Frauen denken viel "schmutziger" als Männer, glaube ich. Der wollte einfach in entspannter Umgebung und Badelatschen weiter Konversation betreiben und die FS kennenlernen. Und weil er das Hotel gut findet (weil er dort mal war mit einer Ex vor zig Jahren oder aus beruflichen Gründen), dachte er, er zeigt der FS mal, dass man da super entspannen kann. :D

Wenn sie dort einfach nur schwimmen geangen wären und hinterher essen, dann wäre es doch in Ordnung gewesen. Selbst wenn es dem Typ um Sex gegangen ist, hätte sie doch darauf nicht einsteigen müssen.
Das stimmt, aber darum geht es doch gar nicht. Es geht darum, dass er überhaupt sowas vorgeschlagen hat und sich damit als bestimmter Typ Mann zeigte - ob er so nun ist oder nicht, ist doch egal. Wäre sich die FS dahingehend unsicher gewesen, wäre sie vielleicht auf den Vorschlag eingegangen.

Und wenn ich seine Begründung lese, dass es ihm darum ging, mal nicht so verkopft zu sein und irgendwelche "Regeln" zu brechen (die es gar nicht gibt, weil verschiedene Threads hier schon davon berichteten, dass man beim zweiten Date im Bett war (und der Mann auf einmal keine Zeit zum Melden mehr hatte)), dann kommt mir durchaus der Gedanke, dass es ihm darum ging, Sex zu haben. Ist nicht verwerflich, halte ich aber für eine Beziehungsanbahnung den falschen Weg. Die FS auch, deswegen hat sie den Kontakt abgebrochen. Ist doch ok?

Vpon uns Männern wird nunmal auch erwartet, körperliche Nähe herzustellen
Wie wäre das, wenn man das etwas später macht als beim zweiten Treffen? Und dann nicht in Bademantel, sondern beim Verabschieden. Das soll kein diktatorischer Vorschlag sein, ich finde nur, das ginge doch auch, wenn man nicht den Eindruck erwecken will, auf schnellen Sex aus zu sein. Und natürlich auch, wenn man das nicht ist.

An ihrer Stelle hätte ich den Vorschlag nicht bewertet, weil es ja wirklich sein kann, dass der Mann am laufenden Band unkonventionelle Ideen produziert. Sie hätte einen Gegenvorschlag machen können mit "wollen wir nicht erstmal xy" (also was gemäßigteres).
Aber im Grunde denke ich, der Mann wollte keine Beziehung anbahnen. Und wie schon erwähnt, gibt es ja diverse Threads mit "wir haben uns die ganze Zeit geschrieben, es hat sofort gefunkt, wir sind im Bett gelandet, nun meldet er sich nicht mehr, ich versteh es nicht". Sollte der Bekannte der FS doch eine Beziehung gewollt haben, müsste er aus dem Vorfall jetzt lernen und behutsamer vorgehen.
 
  • #51
Alles ekelhaft, oder ?
Aber knutschen und gar noch Ärgeres nicht ?
Welche Mechanismen kommen da zur Entfaltung ?
Die Arterhaltung ?
Nein, das ist alles nicht ekelhaft mit dem Mann in den ich körperlich und menschlich anziehend finde.
Natürlich komme ich ihm nicht beim zweiten Date körperlich so nahe, aber je nach Passung schon sehr bald. Mit meinem jetzigen Partner habe ich auch beim 3. Date heftig geknutscht.

Und Nein, es geht nicht um Arterhaltung, sondern um Sympathie, gegenseitige Anziehung, Wunsch nach körperlicher Nähe, Freude am Sex.
Dann kann sich immer noch im Laufe der Kennenlernphase herausstellen, dass es aus anderen Gründen nicht passt. Aber wenn ich den Mann körperlich anziehend finde und erst mal verliebt bin, dann halte ich mich doch nicht krampfhaft zurück. Warum?
Wann dann der passende Zeitpunkt ist für was, das ist doch immer verschieden. Das Bedürfnis danach hat sich auch bei mir persönlich je nach potentiellem Partner mal schneller, mal langsamer entwickelt. Aber diese Haltung von erwachsenen Frauen, dass es etwas unanständiges wäre, dass ein Mann körperliches Interesse an ihr hat finde ich irgendwie komisch. Solang ich jederzeit selbst entscheiden kann, was ich tun will und was nicht - und das natürlich freundlich respektiert wird! - ist das doch völlig natürlich?
Deine Frage klingt für mich eher nach einer generellen Abneigung gegen körperlich Nähe.
Das zu testen, ob man da zusammenpasst ist doch das normalste der Welt beim Daten?
 
  • #52
Im übrigen hatte ich auch mal so ne Type beim Date, der schlug für das zweite Wiedersehen einen Ausflug in die Sauna vor ... Habe dann vorgeschlagen alternativ eine Radtour zu machen. Am vereinbarten Tag, hab ich früh morgen um 8 eine WhatsApp bekommen, es würde bei ihm regnen... er müsse leider absagen. Ein Schelm, wer jetzt nicht an misslungene Fleischbeschau denkt... Ach, so... ich hab nie wieder was gehört von dem Deppen und es war letztes Jahr im August... da hat es ja auch sehr sehr viel Regen gegeben...
 
  • #53
ch dem Essen dann gesagt "So ich fahre jetzt nach Hause", so wäre er wohl kaum gelassener und zufriedener.
Ja und ?
Das Seelenheil dieses Typen wäre doch eigentlich auch egal, wenn er sich als Lüstling herausstellt.

In dem Thread ging es aber um die FS. Sie hat pauschal gefragt und ich bleibe dabei, so pauschal wie sie das einschätzte, muss das alles gar nicht gewesen sein.
Hier werden alle möglichen Vermutungen angestellt , was mit diesem Mann denn so nicht stimmen könnte. Das ist ziemlich unseriös.

Ja auch ich vermute der Franzmann ist kein großer Verlust. Trotzem hätte die FS sich anders verhalten sollen.

Wir waren alle nicht dabei. Am Ende die FS auch nicht. Aus unbestätigten Annahmen was der Typ alles für Hintergründe hätte, kann auch niemand was lernen, nur dämliche Vorurteile.
Auch die FS sollte das nicht tun.
 
  • #54
Vpon uns Männern wird nunmal auch erwartet, körperliche Nähe herzustellen,

Aber nicht so.
Es ist auch nicht wahr. Es ist ein miteinander sich aufeinander zu bewegen, der Langsamere bestimmt. Dann ist es harmonisch und passt. Egal ob beim 1. Oder beim 10.Date.

Die Reaktion auf die Absage war eindeutig.
Ich habe mir immer Zeit gelassen. Auch wenn es geknistert hat, war gerade die Spannung schön.
Heißt nicht, dass man ewig wartet. Aber muss alles im Schnelldurchlauf gehen?
@frei schreibt sehr pointiert, im Kern hat sie recht.

Deli, Du hast nichts versäumt. Dein Instinkt war richtig.
Es ging um Sex. Ganz plump. Seine Reaktion zeigt es, und seinen Charakter. Manipulativ, abwertend.

M, 54
 
  • #55
FS , du hast alles richtig gemacht. Zum Glück weißt du durch seine anschließende dumme Aussage, dass es vermutlich darauf hinausgelaufen wäre.
Grundsätzlich je nachdem wie das erste Date verlief, kann man dass schon machen.
Aber das muss schon ein Mega erstes Date sein. Und man sollte es am besten von beide so planen, dass beide genau das, so wollen. Ansonsten käme ich nie auf die Idee so ein Ding so früh vorzuschlagen. Plump und notgeil ist nicht mein Styling.
Et kütt sowieso wie et kütt .
Geduld Geduld ihr Langfinger:)
M48
 
  • #56
Aber diese Haltung von erwachsenen Frauen, dass es etwas unanständiges wäre, dass ein Mann körperliches Interesse an ihr hat finde ich irgendwie komisch.
Es geht doch nicht darum, ob man einen körperlich anziehend findet. Es geht darum, das manche Männer Beziehungsinteresse vorheucheln, eigentlich aber schon wissen das sie von der aktuellen Frau (auch wenn es immer abgestritten wird) ausschließlich Sex wollen. Wäre ja kein Problem, wenn die jeweiligen Frauen auch so ticken würden oder diese Männer in einschlägigen Seiten suchen würden. Machen sie aber nicht.
Das Seelenheil dieses Typen wäre doch eigentlich auch egal, wenn er sich als Lüstling herausstellt.
Und warum sollte die FS ihre Zeit mit einem Lüstling verschwenden, wenn sie eine Beziehung sucht?
An seinem Verhalten ist doch schon klar gewesen, das er in eine andere Richtung schaut.
 
  • #57
Er hat dir einen Vorschlag gemacht und dir hat er nicht gefallen.
Du hast ihm dies mitgeteilt und das ist völlig legitim,.
Was mich viel mehr stören würde:
Er hat direkt beleidigt reagiert statt etwas anderes vorzuschlagen oder deinen Vorschlag abzuwarten.
Dieses Pissnelken-Verhalten hätte ihn bei mir ins Aus befördert, nicht der Vorschlag an sich.
FS, hier hast du einen egoistischen und selbstherrlichen Gockel verabschiedet, also alles richtig gemacht,
 
  • #58
Ja die FS hat alles richtig gemacht. Der Mann aber auch. Er hat gleich gemerkt, dass er es mit einer konventionellen Kaffeehaus- / Restaurantsitzerin zu tuen hat. Also einer Frau mit der man nichts außergewöhnliches erleben kann.
Er ist ein unkonventioneller sinnlicher Mann und sie ist einfach LANGWEILIG.
Das war ein Test und sie ist mit Pauken und Trompeten durchgefallen.
Wahrscheinlich hatte sie ganz furchbare Angst das er ihre Speckröllchen sieht. Bei der FS wird Sex wohl nur im Dunkeln stattfinden.
Sie wird schon einen normalen Langweiler finden und er hat mit seinen Charme sicher Chancen bei weltoffenen Frauen.
Also alles gut.
 
  • #59
Kann ich die Leute, die es gut finden, mit einem Unbekannten ins Bett zu gehen, mal was fragen ? Ich meine das, was jetzt kommt, vollkommen ernst und nicht als Provokation.
Auf all deine Fragen konkret einzugehen .... keine Lust.
Aber als Beispiel - ich würde lieber dein trockenes, gebrauchtes T Shirt tragen als mir eine Lungenentzündung einzufangen. Selbst wenn Hello Kitty drauf steht und das Ding pink ist ......
V hat bspw. beim ersten Date mit mir von meinem Teller probiert .... so what. Ok, wir kannten uns ja damals schon lange, aber trotzdem. Die Frau , mit der ich ins Bett will, die darf auch aus meinem Becherchen trinken und von meinem Tellerchen essen. Aber ok, die Einstellungen sind unterschiedlich.
Die Idee mit dem Wellness Hotel finde ich gut. Da stehe ich dazu. Solche WE mache ich auch heute noch gerne mit V. Und weit fahren muss man nicht, um die Erholung und Entspannung zu finden. Übrigens sieht ja nicht nur ER SIE im Bikini, sondern auch SIE IHN in der Badehose - soviel zum Check.
Ich finde hier beide Reaktionen übertrieben. SIE könnte auch ganz normal sagen, dass ihr die Idee zumindest jetzt noch nicht gefällt. Und er könnte das akzeptieren.
 
  • #60
SIE könnte auch ganz normal sagen, dass ihr die Idee zumindest jetzt noch nicht gefällt. Und er könnte das

Hat sie. Freundlich, nett.
Dann ist er pampig geworden, und sie hat es beendet.

Zur Erinnerung
Ich war sehr überrumpelt von seinem Vorschlag und habe schnell gesagt, dass ich das too much für ein zweites Kennenlernen finde. Nochmal, wir hatten uns erst einmal gesehen. Statt zurück zu rudern kam dann die Nummer mit dem Franzosen und der Vorwurf ich wäre eben doch so fade wie alle anderen. Das fand ich manipulativ. Ich war freundlich und habe ihm erklärt, dass ich ihn im Moment erst noch etwas kennen lernen möchte und das lieber in einem anderen Setting.

Bin ich an einer Frau interessiert, und merke, ein Vorschlag stößt auf Unbehagen, dann gibt es was Anderes.

Mache ich bei meiner Partnerin und Du bei Deiner V., Tom?

M, 54
 
Top