• #1

Viele Dates aber seit 5 Jahren Single

Hallo liebes Forum,
seit 5 Jahren bin ich Single (m, 58) auf der Suche nach einer Partnerin gleichen Alters. Vorher hatte ich eine lange Ehezeit von 25J.

Ich habe regelmäßig über online Partnerbörsen gedated, und zahlreiche Dates mit Frauen (in 2022 ca. 15 Dates), aber es entwickelt sich einfach keine Beziehung.
Meistens frage ich nach weiterem Kennenlernen, aber die Frauen bekunden nach 2-3 Treffen ihr Desinteresse.

An meinem Äußeren kann es eigentlich nicht liegen, ich bin 2m groß, normalgewichtig und werde jünger geschätzt.
Ich bin eher ein Kopfmensch, kann grundsätzlich gut kommunizieren, bin aber körperlich zurückhaltend gegenüber den Datepartnerinnen (Berührungen, Hand halten usw).

Der andauernde Misserfolg macht mir sehr zu schaffen. Woran könnte es denn liegen?
M, 58
 
  • #2
Wie verlaufen die Dates denn so? Die Frauen treffen dich ja zwei- bis dreimal treffen, bevor sie sich gegen eine Vertiefung der Bekanntschaft entscheiden. Schreib mal was darüber.
Ansonsten ist 2m Größe an der oberen Skala. Wäre mir zu groß.
 
  • #3
bin aber körperlich zurückhaltend gegenüber den Datepartnerinnen (Berührungen, Hand halten usw).
Ich bin mir sicher, dass es genau daran liegt:
Sie findet dich attraktiv und nett (sonst würde sie keinem zweiten Date zustimmen), aber du schaffst es nicht, dich ihr beim zweiten oder dritten Date auch körperlich anzunähen.

Beim zweiten oder dritten Date geht es in aller Regel auch darum, dass man ausprobiert, wie man sexuell harmoniert. Deswegen trifft man sich zB zum gemeinsamen Kochen. Das spricht man selten direkt an, aber beiden ist klar, um was es geht.

Einleiten musst DU das: erstens die Einladung zum Kochen, dann die ersten Berührungen, die sich langsam steigern sollen. Das solltest du nicht der Dame überlassen - nur besonders forsche Ladies werden dir diese Schritte abnehmen.

Du bist bisher gescheitert (vermute ich stark), weil du diese Schritte einfach NICHT unternommen hast, als die Zeit dafür gepasst hätte. Da wenden sich viele Frauen enttäuscht ab. Und GERADE in deinem Alter werden viele Frauen befürchten, dass du deine sexuell aktive Zeit schon hinter dir gelassen hast. Vielleicht wurden sie auch schon enttäuscht etc. Man muss bedenken, dass Frauen durchschnittlich in den 50ern sexuell aktiver sind als Männer.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #4
Vielleicht liegt es ganz unbewusst an Deiner Haltung.
25 Jahre Ehe ist lang, und da nun aus meiner Erfahrung als lange verheiratet, man ist, was Partnerschaft angeht, ziemlich eingefahren, man hat Gewohnheiten, Vorstellungen. Eine neue Partnerin ist aber anders.
Wie offen wirkst Du?
Kopfmensch klingt dann eben noch verstärkend, wie nahbar, flexibel wirkst Du?
Zum Beispiel, das und jenes habe ich immer so gemacht, oder ja, ich möchte mal was ganz anderes.
Das Äußere wird es nicht sein, aber das, was sich bei Gesprächen und im Umgang mit Dir bei den nächsten Dates ergeben hat.
Kein Prickeln, ein seriöser, ruhiger Mann, eher Gewohnheitsmensch und langweilig.
Das ist eine Vermutung, muss nicht zutreffen, und soll Dich nicht angreifen.
Mit einer Einladung zum Kochen beim 2. oder 3. Date, das Du nicht zum Kochen sondern mit der Intention Sex vorschlägst, bringst Du Dich bei den meisten Frauen unserer Altersklasse ins Aus. Thema, der will nur das Eine.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
... aber du schaffst es nicht, dich ihr beim zweiten oder dritten Date auch körperlich anzunähen.
Wenn das kein toller Verschreiber ist 😅
Beim zweiten oder dritten Date geht es in aller Regel auch darum, dass man ausprobiert, wie man sexuell harmoniert.
Ich bin kein Mann, kann das also schlecht beurteilen ... aber: ausprobieren, wie ich mit jemandem sexuell harmoniere? Ich kann nur "sexuell", wenn ich wenigstens Schmetterlinge merke - da muss schon irgendwas sein, was mich sexuell so richtig anspricht und die entsprechende Stimmung... ob das bei jemandem funktioniert, den ich im Leben 2x gesehen habe? So zum Ausprobieren? Das hört sich für mich total "mechanisch" an, ein Punkt zum Abarbeiten - unromantisch, unsexy und rein formal.

Ich gehöre aber auch zu den Frauen, die nichts von einem ONS haben - da geht das ja, aber allein dürfte ich damit auch nicht sein.
Deswegen trifft man sich zB zum gemeinsamen Kochen. Das spricht man selten direkt an, aber beiden ist klar, um was es geht.

Einleiten musst DU das: erstens die Einladung zum Kochen, dann die ersten Berührungen, die sich langsam steigern sollen.
Tut mir leid, wir hatten das schon so oft, aber ich krieg echt körperliches Unwohlsein, wenn du das so beschreibst. Du gehst NIE mal auf Interaktion ein, dass man (egal wer von beiden) auf die Signale des Gegenüber achten sollte. Du bist wie ein sturer Esel (nein, das ist keine Beleidigung, die sind ansonsten echt nett), da wird geraten, immer dasselbe Programm abzuspulen - ohne Rücksicht auf die Stimmung, die eigene Persönlichkeit und die des anderen. Das ist traurig.
Das solltest du nicht der Dame überlassen - nur besonders forsche Ladies werden dir diese Schritte abnehmen.

Du bist bisher gescheitert (vermute ich stark), weil du diese Schritte einfach NICHT unternommen hast, als die Zeit dafür gepasst hätte. Da wenden sich viele Frauen enttäuscht ab.
Lass ihn doch erstmal schildern, wie sowas überhaupt ablief, bevor du solche Thesen aufstellst.
Und GERADE in deinem Alter werden viele Frauen befürchten, dass du deine sexuell aktive Zeit schon hinter dir gelassen hast.
Weil er nicht beim 2. oder 3. Mal "draufspringt"? Ganz genauso hört es sich bei dir an, wenn du deine Vorgehensweise beschreibst. Vielleicht meinst du es auch anders, aber SO kommt es zumindest bei mit an.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #6
Hallo Franzwerner,

mich hätte deine Größe jetzt zB nicht abgeschreckt. Mein Freund ist mit 194 auch ein großer, und kam mir gerade recht. Er kam beim Dsten zB nicht hölzern rüber, hat aber zB bekundet aus einer 14 jährigen, geklärten Beziehung zu seiner Ex zu kommen und war daher nur super sympathisch, aber auch ohne Zug zur Körperlichkeit bei unseren Dates. Ich war da bedeutend zielstrebiger unterwegs. Was also gepasst hat, war der kurze Intervall zwischen den ersten Schritten, wir haben uns immer direkt zum nächsten Tag verabredet und das knistern war dann auch spürbar. Ich war dann diejenige mit dem Impuls zum Hände halten, kam dann nach paar Tagen zum spazieren immer näher bis zur Umarmung. Der erste Kuss kam dann von ihm, ich wollte ihn nicht ganz erschrecken 😉

Also es ist bei dir vielleicht nicht das Problem sympathisch zu sein und gemocht zu werden, sondern vielmehr das Prickeln zu erfühlen und dann mal den Kopf auszuschalten. Mal machen, oder sich auch gerne mitziehen lassen.

15 Dates sind halt auch nur dann "viel", wenn du naturgemäß noch paar Monate dran zu knabbern hast und da ewige Pausen entstehen.

Ich hab da immer gleich nen Haken gesetzt und bin weiter. Hab locker mit neuen Kandidaten geschrieben, bin mit Freunden um die Häuser gezogen und hab paar Tage später das nächste erste Date geplant. Und zwar solange bis L darunter war. Dann natürlich alle anderen Kontakte eingefroren, nur noch ihn gedatet und wir sind heute seit 3 Jahren sehr glücklich miteinander 😀
 
  • #7
Hallo liebes Forum,
seit 5 Jahren bin ich Single (m, 58) auf der Suche nach einer Partnerin gleichen Alters. Vorher hatte ich eine lange Ehezeit von 25J.
Bist du nur im OD aktiv oder lernst du auch "draußen" Leute kennen?
Ich habe regelmäßig über online Partnerbörsen gedated, und zahlreiche Dates mit Frauen (in 2022 ca. 15 Dates), aber es entwickelt sich einfach keine Beziehung.
Okay, aber wie sieht es im realen Leben aus? Wenn schon online, dann melde dich vielleicht besser bei Plattformen an, auf denen man sich zu gemeinsamen Hobbies verabreden kann. Da lernst du Leute erstmal unverbindlich kennen und evtl. ergibt sich was. Gerade auch, wenn du nicht der "Draufgängertyp" bist. Da kommst du nicht in diesen Zugzwang, irgendwas nach 2-3 Dates tun zu "müssen", damit die Frauen nicht enttäuscht sind - es nimmt den Druck raus, finde ich.
Meistens frage ich nach weiterem Kennenlernen, aber die Frauen bekunden nach 2-3 Treffen ihr Desinteresse.

An meinem Äußeren kann es eigentlich nicht liegen, ich bin 2m groß, normalgewichtig und werde jünger geschätzt.
Muss ja auch nicht am Äußeren liegen, sonst hättest du nicht 2-3 Treffen. Wie du auf die Frauen gewirkt hast und weshalb es nicht weiterging, ist von hier aus kaum zu beantworten. Deshalb - lass OD und versuche es lieber im realen Leben.
Ich bin eher ein Kopfmensch, kann grundsätzlich gut kommunizieren, bin aber körperlich zurückhaltend gegenüber den Datepartnerinnen (Berührungen, Hand halten usw).
Kann daran liegen, muss es aber nicht - vielleicht hast du ein gutes Gespür dafür, ob Berührung gerade willkommen ist oder eben nicht. Beschreibst mal, was ihr so gemacht habt bei den Dates, vielleicht kann man mehr sagen.
 
  • #8
Ich würde auch vorschlagen, das du bei 2-3 Date mit leichten, unaufdringlichen Berührungen und das eine oder andere Kompliment anbringen solltest und auch deine humorvolle Seite zeigen solltest.
Es muss schon so etwas wie flirten beginnen, wo Lächeln und Lachen eine elementare Rolle spielen sollten.
Die Sache mit den Sex würde ich eher noch warten lasse, zb eher Richtung 5 -7 Date, also wenn du sie berühren darfst, schon eine Umarmung hattest und auch schon einen zärtlichen Kuss.
Also…zum kochen einladen oder überhaupt privat in deiner Wohnung bevor auf anderen Dates schon ein Kuss gefallen ist.
Ich als Frau finde es auch gut, wenn man nicht bei jeden Date essen geht, sondern der Mann vielleicht zufällig hingehört hat, was die Frau mag, zb Spazieren am See, und das dann mit ihr unternimmt.
Nur als Beispiel
 
  • #9
Lass ihn doch erstmal schildern, wie sowas überhaupt ablief, bevor du solche Thesen aufstellst.
Es IST eben eindrucksvoller für den FS, wenn ich mit dieser Vermutung mal wieder haargenau ins Schwarze treffe (anders als abwegige Thesen a‘la „2 m wären mir zu groß“ oder Küchenweisheiten a‘la „sei einfach weiter du selbst“).

Es bringt einfach wenig, wenn solche Erfahrungen aus penetrant bzw. unreflektiert weiblicher Perspektive kommentiert werden („wie glaube ich, dass ich mir den perfekten Kandidaten vorstellen würde?“).
 
  • #10
Auf was für einen Frauentyp stehst du denn?

Du beschreibst dich ja selbst als Kopfmensch, was mitunter wohl auch mit flachen Affekten gleichgesetzt werden könnte und das wiederum wirkt auf viele Menschen unterkühlt bis desinteressiert.
 
  • #11
Beim zweiten oder dritten Date geht es in aller Regel auch darum, dass man ausprobiert, wie man sexuell harmoniert. Deswegen trifft man sich zB zum gemeinsamen Kochen.

Ich finde so eine Argumentation so extrem und komplett falsch. Nein, ich gehe auf keinen Fall beim 2. Date mit einem Mann ins Bett!!! Eine Frau braucht I.d.R. länger als 2 Dates um Vertrauen zu fassen.

Verwirrt scheint wirklich verwirrt zu sein.

Mir geht es auch mit manchem Kandidaten so, dass ich unsicher bin und nach dem 2. Date wird es halt klar dass er nicht in Frage kommt. Und da kann es unterschiedliches sein. Bspw. höre ich heraus, dass er eine Beziehung führen will ohne Verantwortung übernehmen zu wollen und Ähnliches .

Ich glaube nicht, dass Du hier eine Antwort bekommst .
 
  • #12
Es IST eben eindrucksvoller für den FS, wenn ich mit dieser Vermutung mal wieder haargenau ins Schwarze treffe (anders als abwegige Thesen a‘la „2 m wären mir zu groß“ oder Küchenweisheiten a‘la „sei einfach weiter du selbst“).

Es bringt einfach wenig, wenn solche Erfahrungen aus penetrant bzw. unreflektiert weiblicher Perspektive kommentiert werden („wie glaube ich, dass ich mir den perfekten Kandidaten vorstellen würde?“).
Ja, es hört sich sehr viel besser an: „Frauen sollten sofort besprungen werden denn wenn du das nicht machst, sind die weg.“
 
  • #13
Küchenweisheiten a‘la „sei einfach weiter du selbst“
Diese Weisheit ist doch für alle zielführend. Du bist ja mit deiner Vorgehensweise auch du selbst.
Die Frau kann dann sofort Männer wie dich aussortieren, denen es nur um das eine geht. Quasi nur um den Rumpf ohne Kopf, Arme und Beine. Person austauschbar.

„Sei du selbst“ heißt eben auch, wenn du der Frau näher kommen möchtest, wenn du den Wunsch hast, sie zu küssen, ihre Hand zu nehmen, whatever… dann tue es und dann siehst du schon die Reaktion.

Lieber @franzwerner was für eine Beziehung wünschst du dir?
Möchtest du lieber so eine „passt alles ganz gut“ - Beziehung oder möchtest du dich verlieben?
Hättest du dir denn mit jeder Frau mehr vorstellen können?

Natürlich sollte die Mann-Frau Spannung da sein, sonst entwickelt sich auch das sexuelle Interesse nicht so, das ist aber die Basis einer Liebesbeziehung. Das kann man durch Flirten, kleine Berührungen, schöne Momente, die bewusst erlebt werden und die das Kribbeln verursachen, erreicht werden.
Mein Ex und ich sind uns beim 5. Date näher gekommen aber zwischendurch gab es schöne Treffen, schöne Nachrichten, beim 3. Date sind wir dann Hand in Hand gelaufen, uns tief in die Augen geschaut, uns im Arm gehalten usw.

Wie sind die Dates bei dir verlaufen und wo hast du anders gehandelt als du es vielleicht gewollt hättest?
 
  • #14
Hallo liebes Forum,
seit 5 Jahren bin ich Single (m, 58) auf der Suche nach einer Partnerin gleichen Alters. Vorher hatte ich eine lange Ehezeit von 25J.

An meinem Äußeren kann es eigentlich nicht liegen, ich bin 2m groß, normalgewichtig und werde jünger geschätzt.
Ich bin eher ein Kopfmensch, kann grundsätzlich gut kommunizieren, bin aber körperlich zurückhaltend gegenüber den Datepartnerinnen (Berührungen, Hand halten usw).

Der andauernde Misserfolg macht mir sehr zu schaffen. Woran könnte es denn liegen?
M, 58
Hallo M58,

mir fehlen da noch viele Infos.

Was erzählst du bei den Dates so über dich und deine Ex-Ehe? Warum erwähnst du explitzit deine Größe und deine körperliche Zurückhaltung den Frauen gegenüber?

Bitte anworte! Danke.

WÜ55
 
  • #15
Es IST eben eindrucksvoller für den FS, wenn ich mit dieser Vermutung mal wieder haargenau ins Schwarze treffe (anders als abwegige Thesen a‘la „2 m wären mir zu groß“ oder Küchenweisheiten a‘la „sei einfach weiter du selbst“).

Es bringt einfach wenig, wenn solche Erfahrungen aus penetrant bzw. unreflektiert weiblicher Perspektive kommentiert werden („wie glaube ich, dass ich mir den perfekten Kandidaten vorstellen würde?“).
Ich hab diese Weisheiten nicht von mir gegeben und du magst mit deinen ab und an damit auch mal ins Schwarze treffen. Das einzige, was ich zu bedenken gebe, ist dein unreflektiertes "man muss das immer so machen, dann klappt es" - mehr nicht. Und daneben noch so ein bisschen dein Unvermögen, dich in Frauen reinversetzen zu können, aber so zu tun, als könntest du es :).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #17
Hallo FS, lass dich nicht verunsichern, ich kann 99,99 % mit all diesen Ratschlägen nichts anfangen, sie sind rein rational aus dem Kopf gedacht und gesagt, so einfach geht das nicht! Beziehungsanbahnungen sind ausschließlich emotional gestrickt, das kann man rational gar nicht erklären, entweder es passt emotional rein zufällig beidseitig oder es passt nicht! Die Wahrscheinlichkeit dass es passt, ist bei mir z. B. 1:1000, daher brauch ich nicht weiter erklären! Der Verwirrtvorschlag ist absolut verwirrt, wenn das so einfach stimmen würde, so hätte er Erfolg damit, was nicht der Fall ist!
 
  • #18
Wo kann man dich kennenlernen? 😄
Die Größe finde ich toll. Etwas Zurückhaltung auch, ich mag keine lauten Männer.
Aber da ist so vieles, was noch passen muss.
Zurückhaltung ist gut, aber wenn einer nur schweigt, ist es genauso schlimm, wie wenn einer nur redet..
Eine dunkle angenehme Stimme ist auch schön. Gepflegtheit ist wichtig, allgemeiner Wohlgeruch. Ich sehe in dieser Altersklasse auch oft gruselige Zähne. Oder höre Ansichten von Männern, dass sie glauben, dass Frauen auf Schweißgeruch stehen. Ich weiß nicht wer dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat, aber ich kenne keine Frau, bei der das so ist.

Hast du irgendwelche verqueren Lebensansichten, die von der groben Masse abweichen, bist auf nem Extrem-Ökotrip oder hast keinerlei Hobbies oder Interessen?

Trinkst du täglich oder lebst du auf Staatskosten?

Je normaler du bist, ein umso größeres Spektrum an Frauen wird dich gut finden, umso größer die Chance, eine zu finden, die sich in dich verliebt.

Lieber Fs, will dir das alles nicht unterstellen, aber du kannst es ja ganz allein für Dich mal überprüfen, ob davon irgendwas bei dir zutreffen könnte.

Du bist bisher gescheitert (vermute ich stark), weil du diese Schritte einfach NICHT unternommen hast, als die Zeit dafür gepasst hätte. Da wenden sich viele Frauen enttäuscht ab. Und GERADE in deinem Alter werden viele Frauen befürchten, dass du deine sexuell aktive Zeit schon hinter dir gelassen hast.
Kann durchaus sein. Ich erwarte ein gewisse Aktivität vom Mann, den Mut, sich auch einen Korb einzufangen. Man muss nicht gleich im Bett landen, aber er muss schon auch sein sexuelles Interesse an mir zeigen, z.B. indem er mich küsst oder zumindest versucht zu verführen.
 
  • #19
Auch halte ich nichts davon, wenn Männer mit allen möglichen Mitteln versuchen, einseitig die Frau zu animieren, für irgendetwas! Erfahrene und emotional erwachsene Männer wissen, wenn das nötige Feedback (Interesse!) der Frau schon beim 1. Date ausbleibt, braucht der Mann nicht weitermachen, ist nur verlorene Müh, Zeit und Energie! Es bringt nix, den Kontakt weiter zu vertiefen, denn er hält nicht! Der 1. Realkontakt zeigt schon eindeutig die richtige Antwort, auch wenn das einige anders sehen!
 
  • #20
seit 5 Jahren bin ich Single (m, 58).... Ich habe regelmäßig über online Partnerbörsen gedated, und zahlreiche Dates mit Frauen (in 2022 ca. 15 Dates), aber es entwickelt sich einfach keine Beziehung.
Das ist doch meistens so und war nie anders. Nur weil die Sache Onlinedating heißt und beide angeblich auf Partnersuche sind, heißt es nicht, dass man sich bei der realen Begegnung besser gefällt als im richtigen Leben.
Die meisten Frauen, die Du irgendwo triffst kommen für Dich doch auch nicht als Partnerin infrage (ok, ich weiß, dass Männer nicht so wählerisch sind) und ebensowenig Du für die meisten Frauen. Das ist einfach die Realität und darum läuft es wie Du es beschreibst - selten wird es was.

Was Du auch nicht vergessen darfst und ich von meinen Freundinnen kenne: in dem Alter haben viele Frauen ihre oft unerfreulichen Erfahrungen mit Männern in allerlei Rollen gemacht, wünschen sich zwar einen Partner, aber nicht mehr ganz so dringend und vor allen Dingen keinen, der das Risiko von unangenehmem beinhalten - sind also defensiv und wählerisch.

Sie findet dich attraktiv und nett (sonst würde sie keinem zweiten Date zustimmen),
Das ist mal wieder Dein verwirrter Irrtum. In der Regel liegt kein offensichtliches Ausschlußkriterium vor und darum kommt es zum zweiten Date - mal sehen, ob sich was entwickeln könnte, wird in weiteren Begegnungen geklärt.

du schaffst es nicht, dich ihr beim zweiten oder dritten Date auch körperlich anzunähen.
Das käme bei den meisten Frauen in der Altersklasse des FS wohl eher schlecht an.
Männliche Übergriffigkeit sind die gewöhnt und in dem Alter wissen viele auch, wie sie damit fertig werden - nämlich Ende im Gelände.

Beim zweiten oder dritten Date..... ausprobiert, wie man sexuell harmoniert...... gemeinsamen Kochen.... beiden ist klar, um was es geht.
Es mag Dir oder ein paar zutiefst infantilen, triebgesteuerten Männern klar sein, wird aber nur bei ganz wenigen Frauen in der Altersklasse funktionieren, die der FS als Zielgruppe hat (schon mal was von zielgruppenorientiertem Verhalten gehört?) - und wenn, dann als einmalige Bettgeschichte, weil die Frau überrumpelt werden konnte.
Das wiederum macht selten ein gutes Gefühl und somit erledigt sich die Chance auf eine längerfristig angelegte Partnerschaft prompt.
 
  • #21
Lieber FS,

das kann niemand aus der Ferne gut einschätzen. Was bei der einen gut ankommt, ist für andere der Abturner schlechthin.
Auch finde ich 15 Dates gar nicht so aussagekräftig...
Es gibt spezielle Singleberater, die da individuell viel besser helfen können, oft nach bereits einer intensiven Sitzung.
Außer Geld hast du nichts zu verlieren :)
Das würde ich überlegen und dann gezielt mit den individuellen Ratschlägen für deine Person und deine persönlichen Wünsche weitermachen.

Alles Gute!
 
  • #22
Ich bin mir sicher, dass es genau daran liegt:
Sie findet dich attraktiv und nett (sonst würde sie keinem zweiten Date zustimmen), aber du schaffst es nicht, dich ihr beim zweiten oder dritten Date auch körperlich anzunähen.

Beim zweiten oder dritten Date geht es in aller Regel auch darum, dass man ausprobiert, wie man sexuell harmoniert. Deswegen trifft man sich zB zum gemeinsamen Kochen. Das spricht man selten direkt an, aber beiden ist klar, um was es geht.
Ist bei mir als Frau, 47, nicht so. Wenn mir ein Fremder - nach 2 Dates oder gar beim 1. Date an die Wäsche will, ich keinerlei Schmetterlinge verspüre, wars das für mich...
 
  • #23
Die größte Erfolgsgarantie sehe ich in der eigenen Persönlichkeit "sich selbst zu sein"! Deshalb sollte man an seiner Persönlichkeit mit den "S Werten plus" arbeiten! Von Singleberatung halte ich nichts, denn sie bringt einen noch mehr weg, von der eigenen Persönlichkeit! Wer mit sich selbst im Reinen ist, seine Schwächen akzeptiert, ohne Wert darauf zu legen, was andere über ihn denken, ist authentisch. Es sind also nicht Einflüsse von außen, die das Handeln eines authentischen Menschen bestimmen. Es kommt einzig darauf an, wie ein Mensch über seine Einstellung selbst entscheidet, sein Denken, sein Verhalten und sein Leben selbst gestaltet, ob er selbstbestimmt oder fremdbestimmt durch sein Leben geht. Sich selbst sein heißt: authentisch sein, seine Werte und Wünsche gut zu kennen und diese auch vertreten! Dazu gehört, sich selbst treu zu sein und zu bleiben, auch die Werte anderer zu respektieren, auch wenn diese nicht kompatibel mit den eigenen sind!
 
  • #24
Beim zweiten oder dritten Date geht es in aller Regel auch darum, dass man ausprobiert, wie man sexuell harmoniert. Deswegen trifft man sich zB zum gemeinsamen Kochen. Das spricht man selten direkt an, aber beiden ist klar, um was es geht.

Einleiten musst DU das: erstens die Einladung zum Kochen, dann die ersten Berührungen, die sich langsam steigern sollen. Das solltest du nicht der Dame überlassen
Nein, so pauschal sollte man nicht rangehen , gleich ab dem 2. oder 3. Date sexuell werden halte ich zu früh . Berühren geht , aber nicht zu früh Sexuelles sonst denken die Frauen, du willst nur das Eine.
Einfach schöne Unternehmungen und irgendwann irgendwo anfangen mit Hand berühren und dann mehr .
 
  • #25
Es IST eben eindrucksvoller für den FS, wenn ich mit dieser Vermutung mal wieder haargenau ins Schwarze treffe (anders als abwegige Thesen a‘la „2 m wären mir zu groß“ oder Küchenweisheiten a‘la „sei einfach weiter du selbst“).
Was ist mit dir los, Verwirrter. Du wirkst sehr selbstverliebt mit deiner Selbsteinschätzung und scheinst einen elementaren Filter in deiner Wahrnehmung zu haben.
 
  • #26
Es bringt einfach wenig, wenn solche Erfahrungen aus penetrant bzw. unreflektiert weiblicher Perspektive kommentiert werden („wie glaube ich, dass ich mir den perfekten Kandidaten vorstellen würde?“).
Da bringt es natürlich viel mehr, wenn das ganze aus penetrant bzw. unreflektierter männlicher Perspektive kommentiert wird.

Auch ich kann natürlich nur aus einer weiblichen Sicht antworten - aus meiner. Aber wenigsten aus der "relevanten" Zielgruppe als w56.

@franzwerner Du schreibst, Du bist ein Kopfmensch. Wie äußert sich das in Kennenlernphase? Bist du sehr sachlich? Kommt das evtl. zu gestellt rüber? Ich finde Authentizität am aller wichtigsten. Ich suche einen Mann, mit dem ich über Gott und die Welt reden kann, aber auch einfach mal nur Unsinn erzählen. Ein lockerer Schlagabtausch, bei dem beide sich totlachen. So bin ich und so wünsche ich mir meinen Partner. Aber wenn du einfach so bist wie du bist, dich nicht verbiegt, dann wirst auch du hoffentlich die Richtige finden, die dich so liebt wie du bist. Das dauert aber unter Umständen. Ich finde im übrigen nicht, dass deine Zurückhaltung sooooo falsch ist. Ich finde es eher unangenehm, wenn ich ungefragt angegrabbelt werde - da hatte ich mal ein wirklich gruseliges erstes Date. Der verstand einfach das Wort "Nein" nicht. Auch wenn es "nur" um ständiges Betatschen am Arm ging, das war sehr unangenehm. Vielleicht versuchst du einfach mal die Zeichen deines Dates zu deuten oder fragst beim nächsten Mal einfach. Bis auf das eine Mal, hat das bei meinen Dates immer ganz gut geklappt. Da wurde z. B. zur Begrüßung in den Arm genommen... Das passierte aber so aus dem Lameng raus. Weil beide fühlten, das es passte. Ich weiß, das ist nicht immer einfach, wenn man ein Kopfmensch ist. Vielleicht versuchst du mal mit etwas Bauchgefühl an die Sache ran zu gehen. Alles Gute für dich und lass dich nicht unter kriegen.
Ich suche auch schon 6 Jahre den Mann für den Rest meines Lebens. Anfangs sehr verbissen, mittlerweile bin ich da entspannt. Entweder er kommt oder eben nicht. Ich war auch 30 Jahre mit meinem Ex-Mann zusammen. Das macht es ja nicht einfacher. Da weiß man halt sehr genau, was man nicht will. Was man will, ist hingegen schwer in Worte zu fassen. Wenn er mir gegenüber sitzt, werde ich es hoffentlich wissen. Mir ist übrigens die Größe, Haarfarbe, Haare ja/nein, dünn/dick, Geld... relativ egal. Aber auch da kann ich nur für mich sprechen. Ich glaube aber, dass das doch einige Frauen so sehen wie ich.
 
  • #27
Was man will, ist hingegen schwer in Worte zu fassen.
Aber genau das ist doch entscheidend. Dass du dich dann auch darauf fokussierst, was du willst und nicht auf das, was du nicht willst. Where focus goes energy grows.
Wie wäre es mit hinsetzen und aufschreiben, wie du dir deine Beziehung wünschst und wie dein Partner sein sollte, und zwar nicht nur optisch, sondern zB wie möchtest du dich fühlen wenn du mit ihm zusammen bist. Welche Eigenschaften wünschst du dir. Was macht ihr zusammen usw.
Gehe doch weg von dieser Negativ-Fixierung in der Hoffnung, dass du erkennst, wenn der Richtige vor dir steht. Das ist so einfach nicht.
Wer keine Vorstellung davon hat, was man wirklich möchte, sollte zu dem Tool des Aufschreibens greifen, bis man es weiß. Erfolgreiche Menschen sind nur deshalb erfolgreich weil sie genau wissen, was sie wollen und entsprechend gezielter handeln.
Wenn du weißt, was du willst dann erfährst du auch, wo du es findest statt im Nebel herumzustochern.
Alles Gute für dich 🍀
 
  • #28
Aber genau das ist doch entscheidend. Dass du dich dann auch darauf fokussierst, was du willst und nicht auf das, was du nicht willst. Where focus goes energy grows.
Wie wäre es mit hinsetzen und aufschreiben, wie du dir deine Beziehung wünschst und wie dein Partner sein sollte, und zwar nicht nur optisch, sondern zB wie möchtest du dich fühlen wenn du mit ihm zusammen bist. Welche Eigenschaften wünschst du dir. Was macht ihr zusammen usw.
Gehe doch weg von dieser Negativ-Fixierung in der Hoffnung, dass du erkennst, wenn der Richtige vor dir steht. Das ist so einfach nicht.
Wer keine Vorstellung davon hat, was man wirklich möchte, sollte zu dem Tool des Aufschreibens greifen, bis man es weiß. Erfolgreiche Menschen sind nur deshalb erfolgreich weil sie genau wissen, was sie wollen und entsprechend gezielter handeln.
Wenn du weißt, was du willst dann erfährst du auch, wo du es findest statt im Nebel herumzustochern.
Alles Gute für dich 🍀
Danke für die guten Wünsche. Das ist total lieb. Glück brauche ich zwar nicht, denn ich bin total fein mit meiner Situation. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man die tollsten Menschen da kennenlernt, wo man gar nicht damit rechnet. Ich werde deinen Gedankenanstoß aber trotzdem mal beherzigen. Manchmal kann ja ein neuer Blick auf die Dinge ganz nützlich sein.

Ich glaube, ich komme hier manchmal etwas schroff rüber. :oops: So bin ich gar nicht in echt. Ich komme aus der Region zwischen Sauerländer und Ruhrpott. Wir sind manchmal etwas direkt. Plus meine Prise Sarkasmus, das kommt schriftlich nicht immer so gut rüber. Alles Gute auch für dich. Kann ja in der heutigen Zeit nicht schaden. 😘
 

Laleila

Cilia
  • #29
Ist bei mir als Frau, 47, nicht so. Wenn mir ein Fremder - nach 2 Dates oder gar beim 1. Date an die Wäsche will, ich keinerlei Schmetterlinge verspüre, wars das für mich...
Ja, und das sehen die meisten Frauen so, nur der Verwirrte predigt immer wieder die gleiche Leier: Frauen wollen beim 2. spätestens beim 3. Date sexuell berührt sein, sonst verloren sie ihr Interesse an dem Mann.
Und egal wie viel Frauen ihm sagen, das sei nicht so, der Verwirrte beharrt auf seinen PUA-Weisheiten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Ich glaube, ich komme hier manchmal etwas schroff rüber. :oops: So bin ich gar nicht in echt.
Ich auch 🙈 Ich stelle manchmal den Fragestellern ganz viele Fragen und meine das total wertneutral aber es kann wohl auch als Angriff gewertet werden.
Ich habe dich aber gar nicht als schroff empfunden 😉
Ach, ich habe dir alles Gute gewünscht, nicht viel Glück 😉 Ich finde, das ist ganz was anderes. Danke dir auch für deine guten Wünsche 😘 Bin ebenfalls fein mit allem 🤗
 
Top