C

Chrissy

Gast
  • #1

Verunsichert - Er schaltet von dem 6. Gang zurück in den 2.

Hallo zusammen

Ich habe im März einen Mann im Internet kennengelernt. Er hat zwei Kinder, sein Sohn lebt bei ihm seine Tochter weiter weg bei der Mutter. Wir haben viel und intensiv geschrieben und dann auch Nächtelang 3-4Std. Telefoniert. Er war anfangs sehr hartnäckig und sehr offen. Ich noch eher zurückhaltend, bin da anfangs erstmal vorsichtiger. Am 04.04. Haben wir uns dann kennengelernt und bis heute 4 mal gesehen. Er schrieb zwischendurch das ich ihm fehlt und es ging mir genauso. Er hat im Moment viel Arbeit und sein Sohn ist in einem Alter wo er schulisch ein Auge drauf werfen muss. Ich habe dafür auch vollstes Verständnis auch dafür das er seinen Kindern nicht erzählt das er eine Frau kennengelernt hat. Dafür ist es noch zu früh, wir sind ja nicht zusammen. Seit 2 Wochen ruft er gar nicht mehr an und schreibt "nur" noch. Erzählt auch was macht wo er ist, schickt Standorte etc. Aber irgendwie schaltet er vom 6. Gang in den 2. Mir wäre es anders lieber gewesen, weil ich jetzt nämlich irritiert bin . Heute morgen hat er meine Nachricht gelesen aber nicht geantwortet. Im Moment gibt er nur Gas, wenn er merkt das er was tun muss. Manchmal sieht es so aus, das er sich zu sicher ist. Als ich die Tage gefragt habe: hast du eine Idee, wann wir uns sehen? " hat er gefragt wann ich diese Woche Zeit habe. Und das er mich ja auch sehen will und schreibt dann:" und du mich auch grins."
Im den Moment dachte ich mir nur, daß er da aber ganz sicher ist das er schon gewonnen hat. Das er durch den ganzen Stress drumherum sich Zeit lassen will ist ja kein Problem, aber plötzlich gar nicht mehr aus dem Quark zu kommen stimmt nicht aber auch nachdenklich. Er hat nur noch heute die Möglichkeit mich zu sehen, da ich am Wochenende weg bin und nächsten Mittwoch ist er für 1,5 Wochen weg.
Vielleicht hat er sich keine Interesse. Spreche ich ihn aber an und wir kommen auf das Thema Und ich sage das er ruhig ehrlich sein kann, wenn er mehr kennen lernen doch nicht will. Dann kommt aber : doch will ich.
Jetzt ist der Text sehr lang geworden und eigentlich will ich nur wissen wie ihr das seht. Im Moment weiß ich nämlich nicht genau woran ich bin. Mach meiner letzten Erfahrung könnte ich jetzt sagen lass es, sind alle gleich. Aber nachher leidet einer drunter der sich über sein Verhalten nicht bewußt ist und denkt das es doch läuft.

LG
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das mit dem Stress kannst du vergessen. Klingt für mich nach Ausrede. Er fühlt sich offenbar geschmeichelt, dass du Interesse an ihm hast, deshalb tut er nur, wenn du ihm zu entgleiten drohst. Sein Ego mag das, sonst hält er dich hin.
Ich persönlich würde mich zurückziehen. Männer die sich mit Absicht rar machen, interessieren mich nicht. Das Geschwätz mit der vielen Arbeit und dem Kind ist Blabla. Ein Mann kann noch so viel um die Ohren haben, wenn er eine Frau will, dann findet er in jedem Fall Zeit und bleibt dran.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #3
Leb dein Leben, lass ihn Initiative ergreifen. Wenn er nur wenig investiert, dann investier du noch weniger.

Was er sagt spielt keine Rolle. Nur was er tut hat Relevanz.
 
  • #4
Er ist einsam oder braucht ab und zu etwas für sein Ego. So nach dem Motto: Da wäre schon jemand, der mich will, wenn ich wollte..
Ernsthaftes Interesse hat er nicht.
Ich würde an Deiner Stelle den Kontakt beenden. Mache Dich frei für jemanden, der Dich wirklich will.
 
C

Chrissy

Gast
  • #5
Ich werde mich jetzt auch zurück ziehen und mein Wochenende genießen. Wenn er wirklich Interesse hat wie er immer sagt und schreibt wird er anrufen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich denke auch, dass er sich offensichtlich geschmeichelt fühlt, dass Du Interesse hast und hält Dich warm. Mag schon sein, dass er viel um die Ohren hat, aber trotzdem findet man doch irgendwie Zeit, um sich zu sehen. An Deiner Stelle würde ich mich da auch zurückziehen und kein weiteres Engagement hinlegen, Du wirst nur weiter enttäuscht. Du kannst ihm ja schreiben, dass er sich melden kann, wenn er wieder Zeit hat (eventuell)
 
C

Chrissy

Gast
  • #7
Den Gedanken hatte ich auch schon. Einfach schreiben melde dich, wenn du eventuell wieder Zeit hast. Habe heute auch nichts mehr geschrieben. Und werde auch nix mehr schreiben. Da hab ich mich mal schön einlullen lassen
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ach naja, so einfach ist das nicht, wenn der andere ein Kind hat. Die FS muss sich nur im Klaren sein, dass das Kind an erster Stelle steht....zumindest solange bis es ernster wird. Manchmal auch nie. Zudem wird er gemerkt haben, dass die FS zurückhaltend ist. Kein Wunder, dass er sich etwas zurückzieht. Ich würde, da ja noch gar nichts passiert ist, einfach locker bleiben, wenn er Dir gefällt und mir ein Limit setzen. Dann kannst Du immer noch entscheiden. Freue Dich über den Kontakt und zeige/sage auch ihm, dass Du ihn magst.
PS: Stellt Dir ein Mann nach einem halben bis max. ein Jahr das Kind nicht vor, dann kann ich aus eigener Erfahrung sagen, lass es bleiben.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich bin jetzt ne Frau, aber ich meine, trotzdem den "Durchblick" zu haben. Nächtelang 3-4 Stunden telefonieren würde ich mir nichtmal mit einem Traummann geben! Nicht weil ich das nicht gerne täte, sondern logischerweise hat man sich nach einigen Wochen dann ausgesprochen und man fährt einen Gang zurück. Es wird routiniert und es ist nichts besonderes mehr...
Oder wo soll da sonst noch die Steigerung kommen?

Wenn du denkst, das wird besser, sind deine Erwartungen zu hoch, und das scheint mir so. Ich würde sogar sagen, die potentielle Beziehung ist damit an die Wand gefahren - evtl. kannst du es noch retten, wenn du es jetzt seeehr langsam angehst und versuchst, dich wieder mehr distanziert interessant zu machen und nicht vermittelst, ihn so derart zu brauchen/zu wollen, dass du dein eigenes Leben aufgibst.

Lass ihn halt sein Ding machen. Sein Sohn geht dich imho noch nichts an, also muss er ihm auch gar nichts von dir erzählen. Ich finde, du überstürzt das alles und zerstörst damit die zarte Zerbrechlichkeit einer Beziehungsanbahnung.

Gerade in der Anfangszeit finde ich es persönlich besser, man nähert sich zaghaft an. Aber auch das ist Geschmackssache und je nach den Umständen abhängig.
Ich habe gerade jemanden kennengelernt und wir gehen es extrem slowly an. Lieber einmal kurz reden und das mit Qualität, als in einem Fluss zu plappern.

Seine vorgeschobenen Gründe verdeutlichen einfach "bis hier hin und alles andere ist mir too much". Also wirst du dich ihm anpassen müssen.
 
  • #10
Eine Frau, die sich um mich nicht bemüht macht mich passiv und ich beende dann das Ganze. Manche Frauen machen sich das zu einfach und erwarten und fordern immer nur ausschließlich vom Mann, was nicht funktionieren und nichts werden kann! Eine Waage auf Augenhöhe, die im Ausgleich steht ist gefragt, meine Damen, denkt mal darüber nach!
 
  • #11
Sein Verhalten spricht Bände. Es schmeichelt ihm das du offentsichtlich so interessiert bist.
Mit der Schreiberei hält er dich bei der Stange. Vielleicht sucht er auch bereits weiter und will dich noch bei Laune halten zumindest solange er nichts besseres gefunden hat.
Manchmal sagt man eben das was der andere hören möchte. Ich vergleiche eine Partnerschaft immer mit einen Ballspiel. Der Ball muss immer im Spiel bleiben und immer hin und her gehen.
Das ist bei euch nicht der Fall.
Mich persönlich würde es auch stören das er 2 Kinder hat. Das jedoch nur nebenbei.
Meine ehrliche Antwort: Ich will einen Partner und keinen Kumpel der sich nur hin und wieder meldet. Suche weiter und beende den Kontakt.
 
G

Gast

Gast
  • #12
"Spreche ich ihn aber an und wir kommen auf das Thema Und ich sage das er ruhig ehrlich sein kann, wenn er mehr kennen lernen doch nicht will. Dann kommt aber : doch will ich."

So etwas brauchst du gar nicht zu fragen! Ich bin selber ein sehr harter Typ und binde daher niemandem meine rohe Meinung aufs Gemüt, weil alle darauf gleich sehr provokant reagieren. Außerdem habe ich kein Interesse daran, andere zu verletzen, also sage ich, "ja, wir können uns ja mal kennenlernen/treffen". Meist wird daraus aber nichts .... Punkt.
Er hat kein Interesse, merkst du doch. Nachhaken macht es nur noch schlimmer. Zieh dich zurück, lass ihn in Ruhe und kümmer dich wieder um dein eigenes Leben und neue Männer. Wie von magischer Hand machst du dich dann wieder interessant.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Eine Frau, die sich um mich nicht bemüht macht mich passiv und ich beende dann das Ganze. Manche Frauen machen sich das zu einfach und erwarten und fordern immer nur ausschließlich vom Mann, was nicht funktionieren und nichts werden kann! Eine Waage auf Augenhöhe, die im Ausgleich steht ist gefragt, meine Damen, denkt mal darüber nach!

Tut sie doch. Mehr als Verständnis und gezeigtes Interesse kann man nun wirklich nicht bieten. Der Mann will eben nicht mehr.

Bei mir ist es genau umgekehrt. Ein Mann der nicht in die Gänge kommt, kann bleiben wo der Pfeffer wächst. Sorry, keine Frau sollte den Hund zum jagen tragen. Gibt genug andere, die sehr gern jagen und wo es keine solchen Probleme gibt. Wenn es passt, dann läuft es auch von selbst.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe Fs,

brrrr... Get a life! Ja, genieße deine Wochenende und zwar ohne aufmüpfig und gefrustet zu sein! Das Leben ist schön, zeige, dass du ein spannendes Leben hast! Du machst dich total zum Affen, wenn du in Warteposition für diesen Mann stehst

Meine ehrliche Antwort: Ich will einen Partner und keinen Kumpel der sich nur hin und wieder meldet. Suche weiter und beende den Kontakt.

Das will ich auch, aber jeder Mensch hat andere Nähe- und Distanzbedürfnisse. Mir ist es durchaus recht, wenn ich mein Wochenende für mich habe. Es hat ja nicht jeder ein boring life, ohne was zu tun. Ich kann dagegen auch gut mal ne Woche ohne Partner auskommen - über mein Liebe sagt das gar nichts aus! Für mich muss der Partner nicht immer anwesend sein, um ihm meine Liebe zu beweisen!
Ein Kumpel ist für mich dagegen ein Mann, mit dem ich um die Häuser ziehe und dabei Cocktails trinke und lustigen, nichtsexuellen Spaß haben kann.

Ich finde telefonieren sowieso doof. Ich finde auch Kletten doof, Leute die mir ständig jeden Tag am Rockzipfel hängen. Gut, man muss ein ausgewogenes Nähe-und Distanzspiel pflegen, aber niemals zu einseitig werden!

Für mich wäre ein Typ wie die Fragestellerin überhaupt gar nichts für mich. Ständig von mir abhängig sein und warten, bis ich was sage/reagiere... nein, danke!
 
Top