G

Gast

Gast
  • #1

Vertrauensbruch? Intuitive habe ich Mails gelesen. Bin ich nur ein Zeitvertreib?

Hat Kontakt mit seiner Ex-Freundin die in einer anderen Stadt lebt und einen Freund hat, mit dem sie damals "Fremdgegangen" ist. Er liebt sie noch sie ihn auch und sie wollen scheinbar Ende Mai Urlaub machen. Was will er von mir? Wir kennen uns seit Anfang Februar und sind intensive seit gut 3 Wochen zusammen. Ich fragte, habt ihr noch Kontakt usw. Die Mails lagen "offen" vor mir. Ich habe Wein getrunken, meine Sachen zusammen gesammelt und dann ging es mir so schlecht, dass ich spuken musste. Er kam eher als erwartet zurück und fragte was denn passiert wäre, habe scheinbar überall gekleckert auch auf das neue Bett. Fand er natürlich nicht toll, das ich "geschnüffelt" habe und so. War stinkesauer. Verständnis war eigentlich nicht da. Er ist 62 und 10 Jahre älter als ich und egal bin ich ihm auch nicht. Er wollte nicht mehr drüber reden, will solche Dinge nicht mehr. Ich hatte nur die Wahl zu bleiben oder zu gehen. Ich wusste nicht, dass es mich so treffen würde und nun?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Gut, das du euer Alter dazu geschrieben hast!
Ich hätte sonst gedacht, er ist 16 und du 14 Jahre....
Wird man im Alter nicht ein bissel reifer??
m/38
 
G

Gast

Gast
  • #3
Intuitiv hast Du seine Mails gelesen? Ist jetzt intuitiv ein anderes Wort für Spionieren?
Den Fakt, dass Du ungefragt seine Mails liest, wäre für mich in jedem Fall ein Vertrauesbruch.
Ich hätte da auch kein Verständnis für.

Aber jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen und Du weisst jetzt, dass Dein Freund sich offenbar noch nicht so klar darüber ist, was er will und mit wem er zusammen ist.

Na klar tifft es Dich - würde jede andere Frau auch. Warum fährt er mit der Ex in Urlaub, wenn sie sich noch lieben? Sieht er es auch so, dass Du seine neue Freundin bist? Wäre es ihm Recht, wenn Du mit Deinem Ex in Urlaub fahren würdest?

Wenn in so einer Situation ein Mann nicht offen mit mir reden wollte, würde ich wahrscheinlich gehen. Ehrlich. Was willst Du mit ihm? Die Lückenfüllerin spielen? Ich käme mir jedenfalls auch so vor.

w/32
 
G

Gast

Gast
  • #4
Denk an deine Würde. Klärt Euer Verhältnis. Das Schnüffeln passiert wohl dann, wenn eh Misstrauen da ist. Also geh in Dich und schau, ob es für Dich zutrifft.
Kommunikation schafft Klarheit- egal welche.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich kann Dein Entsetzen gut verstehen. Mir hätte sich auch der Magen umgedreht.
Entschuldige Dich bei ihm für Dein "Schnüffeln" und dann zieh Dich von ihm zurück.

Wenn ihm etwas an Dir liegt, muss er den Kontakt zu Dir wieder aufnehmen, sich für sein Verhalten entschuldigen und Farbe bekennen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wer schnüffelt muß damit rechnen, daß er etwas erfährt, was ihm nicht gefällt.

Ja, entschuldige Dich für die Schnüffelei und zieh Dich zurück. Das Vertrauen ist sowieso auf beiden Seiten nicht mehr vorhanden.

Nur wegen des Alters sollte man nicht zusammenbleiben, wenn es nicht paßt. Und wenn er seine Ex noch liebt, dann ist das eine Tatsache, die mir nicht gefallen würde.

7E2158CE
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich wunder mich. Die Moralapostel mokieren sich zuerst übers "schnüffeln". Das Mann
hier ein doppeltes unfaieres Spiel betreibt wird dadurch relativiert. Wenn ich die Beiträge
über verlogene Beziehungen hier lese, könnte ich fast denken, werd da nicht schnüffelt
und sich rechtzeitig Klarheit verschafft hat am Ende wieder eine miese Erfahrung mehr.Denn
selbst bei direkter Ansprache wird ja weiter gelogen.
Na gut, dafür ist dann sie die Edle, die nicht schnüffelt. Toll.
 
G

Gast

Gast
  • #8
zu@6, ich gebe dir völlig recht, sie wird intuitiv gespürt haben, dass da irgendwas nicht stimmt. Natürlich ist es nicht gut dem anderen hinterher zu spionieren, aber ist das was der alte Herr da treibt etwa besser. Aber die Mails lagen wohl auch nicht umsonst offen herum.
Er benimmt sich wie ein pubertierender Vollidiot. Da müsste ich auch k......
Ich würde ihn in einer Staubwolke zurücklassen.

Und an die Moralapostel hier, ich möchte nicht wissen, wieviel ihr wirklich von eurem "Edel, hilfreich und gut" lebt.

w(47)
 
G

Gast

Gast
  • #9
Männer sind im allgemeinen mal feige, ja ich weiß, nicht alle. Wenn die mails offen zu sehen waren, wollte er doch wohl das du sie findest. Auf diese Weise kann er die Entscheidung und Verantwortung wunderbar abgeben. Nun hat du den "schwarzen Peter" und er ist raus aus der Nummer. Ich würde mal sagen: UND TSCHÜSS
 
G

Gast

Gast
  • #10
Zu 6+7, so ist es, es war nicht geplant.
Natürlich weiß er es, auch wenn ich es nicht direkt gesagt habe. Meine erste Reaktion war, meine Sachen zu packen und einfach abzuhauen. Ich telefonierte mit einem Freund, der meinte, das könnte ich nicht machen sondern sollte es klären. Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber schon einen Sitzen. Mein größter Fehler. Kleckerte auch noch mit Rotwei auf sein schönes neues Bett.

Naja, bin nach Std. doch nach Hause und habe in den frühen Morgenstunden noch eine Mail vorbereitet. Dort habe mich für den Vertrauensbruch und mein Verhalten entschuldigt. Ihm aber nochmal erklärt, warum, wieso und das auch meine Seite verstehen muss. Als wir noch nicht fest zusammen waren, hatte ihn seine Ex-Freunding besucht, was er mir dann auf Nachfrage auch sofort erklärte. Ich konnte es verstehen, zumal es bei uns noch nicht klappte.

Das er es später fortsetzte über Mails, was soll ich sagen. Habe ja nun Nachrichten gelesen. Beide sind ein wenig verunsichert, sie schafft es wohl nicht ihren Freund zu verlassen. Und er will nur dann eine echte Partnerschaft. Ist ja selber auch noch verheiratet.

Heute hatten wir ein Gespräch. Er ist im Zwiespalt. Sie hat ihn wieder gelockt und hat wohl noch nicht abgeschlossen. Ich befinde mich tatsächlich in einer warteposition. Daher auch der 2. Thread. Ich weiß noch nicht was ich machen soll. Habe ja nur ne Chance, wenn sie sich nicht trennt.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Du hast nur eine Chance, wenn die andere Frau sich nicht von ihrem jetzigen Partner trennt?

Oh je, dein Selbstbewusstsein ist aber gering. Ich finde du hast auch die Chance von dir aus zu sagen: so aber nicht mein Lieber. Entweder du entscheidest dich jetzt für mich oder ich will nicht mehr. In die Warteposition begibst du sich selbst. Mit einer anderen Frau , z.B. mir, könnte er das nicht machen, weil ich mir zu schade für solche lauen Sachen bin.
 
Top