• #1

Verstehe meinen Ex absolut nicht. Kein Kontakt mehr, aber blockiert worden bin ich Wochen später

Hallo ihr alle

mein Ex und ich sind seit fast einem Jahr getrennt und innerhalb der Trennung ein hin und her.
ich habe es dann aus Eigenschutz irgendwann völlig enden lassen, das war vor zwei Monaten. Ich sagte ihm, dass ich keinen Kontakt mehr wünsche, weil von ihm ja eh nichts kommt. er willigte direkt (traurig?) ein.
das ist über zwei Monate her.
seit der Trennung leide ich an Schlafstörungen. so war ich (grade in letzter Zeit) sehr viel nachts online, habe unseren Chat gelesen. er war auch zu unmenschlichen Zeiten online. Kontakt gab es keinen.
nun hat er mich heute Nacht blockiert - grundlos für mich.
Warum so spät? Grundlos? ich weiß, es kann alles heißen. aber ich hoffe irgendwie, dass es was mit Gefühlen zu tun. er versprach mir,,
dass er immer für mich da sei, auch nach der Trennung. ich beendete das zwar alles, aber auch Selbstschutz und das weiß er. er hätte jederzeit zu mir kommen können.
mir tut dieser Schlag ins Gesicht eigentlich nur weh. Nochmal eine Art "verschwinde" von ihm... aber zwei Monate ohne Kontakt und dann so plötzlich? eine neue Freundin wäre möglich, aber nein, das denke ich nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Mir tut dieser Schlag ins Gesicht eigentlich nur weh.
Nochmal eine Art "verschwinde" von ihm... aber zwei Monate ohne Kontakt und dann so plötzlich? eine neue Freundin wäre möglich, aber nein, das denke ich nicht.
Ich denke, er hat für sich nun tatsächlich Dich aus seinem Leben gestrichen und ist endgültig zur Überzeugung gelangt, dass Du auch nicht mehr hinein sollst.
Könnte auch gut sein, dass er Dinge im neuen Leben zeigen und posten will (z.B. auch Aktivitäten mit anderen Frauen oder neuen Freunden) wo er Dich als "Zuschauer" nicht mehr haben möchte.
Das ist vielleicht auch gar nicht unbedingt böse gemeint.

Wieso weißt Du überhaupt von dem Block?
Dazu musst Du das Profil ja doch aufgerufen haben. Das ist für mich das Äquivavent zu einem Kontaktversuch.

Ich sagte ihm, dass ich keinen Kontakt mehr wünsche, weil von ihm ja eh nichts kommt.
Kläre erstmal mit Dir selbst, was Du willst.
Offensichtlich wolltest Du doch Kontakt, sonst hätte Dich die Blockierung kaum interessiert und wäre Dr auch gar nicht aufgefallen.
 
  • #3
Vielleicht hat er dich aus ähnlichen Gründen blockiert wie du sie hier vorträgst.

Ggf. beschäftigt eure Trennung ihn ähnlich wie dich und er liest deswegen ebenfalls euren Chat nach und dabei sieht er, dass du online bist. Dann er mit sich ob er dir nichts doch etwas schreiben soll. Wenn er dich blockiert sieht er eben nicht, dass du online bist und die Versuchung deinen Trennungswunsch zu unterlaufen ist geringer.

Im übrigen du hast dich getrennt, willst keinen Kontakt. Was interessiert dich also seine Blockade und warum liest du euren Chats?

Zur Heilung deines Trennungsschmerz empfiehlt es sich die alten Chats und seine Nummer zu löschen. Dann besteht keine Versuchung mehr den Kontakt zu erneuern.
 
  • #4
Es sieht so aus als ob Ihr beide auch nach einem Jahr Trennung noch nicht komplett abgeschlossen habt. Sonst würdest Du nicht nachts in Euren alten Chats lesen und er Dich nicht blockieren. Ihr beschäftigt Euch noch miteinander, habt weiter Kontakt, wenn auch indirekt. Aber Kontakt ist Kontakt und die Frage ist, willst Du weiter mit ihm in Kontakt bleiben und wenn ja, warum? Wenn Du auf einen Neuanfang hoffst, solltest Du Dich anders verhalten. Wenn Du einen Schlussstrich ziehen willst, solltest Du den Kontakt beenden. Online-Zeiten abzuchecken wird Dich bei beiden Varianten unglücklich machen, das ist Selbstqual. Schau mal was dadurch passiert: du denkst jetzt dass das Blockieren „ein Schlag ins Gesicht“ ist und das tut Dir weh. Genauso gut könnte es sein, dass es für ihn ein „Schlag ins Gesicht“ war, zu sehen dass Du nachts online bist. Das könnte ihm genauso weh getan haben und ist vielleicht sein Grund fürs Blockieren.
 
  • #5
Oje...wie kindisch ist das denn? Wisst Ihr beiden nicht, was ihr wollt? Ihr seid getrennt und fertig. Da muss man sich nicht ewig hin un her schreiben und sich Versprechungen machen, dass man immer füreinander da ist. Was soll der Blödsinn?
Mich würde mal interessieren, warum ihr euch getrennt habt und von wem das aus ging.
Eine Blockiereung ist in diesem Fall das einzig richtige. Und es ist ganz normal, dass es sich jetzt für Dich anfühlt, als ob er Dich aus seinem Leben schmeißt. Im Prinzip ist es doch so. Lass ihn los, behalte ihn in guter Erinnerung, aber lass ihn los.
 
  • #6
Holla die Waldfee, das WhatsApp und alle mögliche andere Online Seiten machen doch nur Wahnsinnig oder? Also du hast es beendet. Du wo
ich habe es dann aus Eigenschutz irgendwann völlig enden lassen, das war vor zwei Monaten. Ich sagte ihm, dass ich keinen Kontakt mehr wünsche,
Wo ist jetzt dein Problem. Er hat getan was du wolltest! Du möchtest aber immer noch gerne in seinem Kopf sein und seinem Herz und leidest mehr als notwendig. Diese Schmerz und leiden bereitest du dir selbst. Wieso liest du alte Nachrichten, das bringt dich jetzt nicht weiter. Sehe nicht mehr nach Hinten aber nach vorne. Es war bestimmte Zeit die ist vorbei und es kommt eine andere Punkt. Tut dir doch selber nicht so weh!
Lösche der Chat am besten auch die Nummer und weiter geht es!
 
  • #7
Ich verstehe dich nicht ganz... Du hast dich doch von ihm getrennt! Wieso kannst du nicht einfach loslassen. Es geht dich auch nichts mehr an ob er jemanden gefunden hat. Ihr habt es doch so oft miteinander versucht und es hat nicht geklappt. Bitte lösche seine Nummer und die Chats. Umd konzentriere dich erst mal auf dich. Fang ein neues Hobby an und vielleicht trittst du so andere Leute.
 
  • #8
Ich denke, er hat für sich nun tatsächlich Dich aus seinem Leben gestrichen und ist endgültig zur Überzeugung gelangt, dass Du auch nicht mehr hinein sollst.
Könnte auch gut sein, dass er Dinge im neuen Leben zeigen und posten will (z.B. auch Aktivitäten mit anderen Frauen oder neuen Freunden) wo er Dich als "Zuschauer" nicht mehr haben möchte.
Das ist vielleicht auch gar nicht unbedingt böse gemeint.

Wieso weißt Du überhaupt von dem Block?
Dazu musst Du das Profil ja doch aufgerufen haben. Das ist für mich das Äquivavent zu einem Kontaktversuch.


Kläre erstmal mit Dir selbst, was Du willst.
Offensichtlich wolltest Du doch Kontakt, sonst hätte Dich die Blockierung kaum interessiert und wäre Dr auch gar nicht aufgefallen.

denke, dass Du da recht hast und er mich einfach komplett von sich schieben will.
dass er Neue Dinge postet glaube ich nicht, da meine restliche Familie und Freunde bei ihm noch unverändert sind. Noch..
ich vermute, dass er das für sich selber gemacht hat. Abschied eben.

woher ich von dem Block weiß? weil ich gefühlt jeden Tag geguckt habe. Ich trauere ihm noch nach und hätte mir gewünscht, dass es nochmal klappt. vor zwei Monaten habe ich es "beendet", weil er nicht wusste, ob er mich nochmal zurück will oder nicht. ich wollte nicht auf eine Warmhaltebank gestellt werden. Nun denn, ich habe natürlich nach ihm geschaut, eben, weil ich es mir anders gewünscht habe. Kein Geheimnis - leider :(
damit erübrigt sich die Frage, wieso mir die Blockierung aufgefallen ist. ich frag emich einfach nur, wieso er das jetzt plötzlich tut, wo es zu unserer "schlimmsten" Trennungszeit kein Thema war.
 
  • #9
Vielleicht hat er dich aus ähnlichen Gründen blockiert wie du sie hier vorträgst.

Ggf. beschäftigt eure Trennung ihn ähnlich wie dich und er liest deswegen ebenfalls euren Chat nach und dabei sieht er, dass du online bist. Dann er mit sich ob er dir nichts doch etwas schreiben soll. Wenn er dich blockiert sieht er eben nicht, dass du online bist und die Versuchung deinen Trennungswunsch zu unterlaufen ist geringer.

Im übrigen du hast dich getrennt, willst keinen Kontakt. Was interessiert dich also seine Blockade und warum liest du euren Chats?

Zur Heilung deines Trennungsschmerz empfiehlt es sich die alten Chats und seine Nummer zu löschen. Dann besteht keine Versuchung mehr den Kontakt zu erneuern.

getrennt hat er sich vor fast einem Jahr. Er wusste nicht, ob es noch Liebe ist. Gefühle ja, Liebe ungewiss. Ich habe ihn ziehen lassen. irgendwann kam er "zurück", aber eben nicht so ganz. er wollte testen, ob es noch Liebe ist. Da sein "Testverhalten" daraus bestand mich einzuladen um sich dann vier Tage nicht zu melden, habe ich für mich den Strich gezogen und ihn dann "verlassen" (wir waren nicht wieder zusammen). ich habe ihm gesagt, dass ich mit ihm zusammen sein will. wenn er das nicht will, dann muss ich leider gehen. er ließ mich gehen. also verlassen habe ich ihn in dem Sinne nicht :(
Seinen Chat behalte ich, weil ich mich n och nicht loslösen kann. ich hänge noch unheimlich an ihm. ich lese mir im Chat aber keine schönen Worte durch sondern nur seineTrennungsworte - damit, wenn ich ihn vermisse, mir vorhalten kann, wie blöd er zu mir war..
 
  • #10
Du schreibst, das ihr seit fast einem Jahr bereits getrennt seid, es aber ein "ständiges Hin und Her" gab.

Was ist damit gemeint?

Freundschaft? F+? Hoffnung auf Neuanfang...deinerseits?....ständige Chats?

Dann hast du den Kontakt endgültig beendet weil von ihm nix kam, also keine Resonanz, kein Engagement, kein Interesse an mehr....

Für mich ist klar, das du mit der Beziehung noch nicht abgeschlossen hattest im Gegensatz zu ihm.

Für ihn war das Thema bereits durch.
Das hast du gespürt, aus Eigenschutz brichst du dann den Kontakt endgültig ab.
Verständlich und nachvollziehbar.

Er denkt wahrscheinlich....ok...sie will sich auf nix mehr einlassen, weder auf "Freundschaft" noch auf Chats.
Das leidige "Hin und Her" , nach der Trennung, war zu stressig, keine Lust mehr drauf.

Fazit: Blockieren und Ruhe.
Für ihn ist es vorbei.
 
  • #12
Warum musst du deinen Ex verstehen? Er ist der Ex. Ich würde noch nicht einmal merken, wenn mich ein Ex blockiert weil ich sei Profil nicht mehr ansehen würde. Du musst einfach lernen los zu lassen. Schaue nach vorne.
 
  • #13
Man sollte sich vorher wirklich Gedanken machen, was man will, denn Wünsche können in Erfüllung gehen.
Du hast dich in kleinen Schritten von ihm entfernt, was Du nie wolltest, nur er wusste nicht mehr, ob er mit dir zusammen sein wollte. Du hast trotz deiner Entfernung gehofft, er überlegt es sich anders und kommt zurück, bevor ihr den Kontakt ganz verliert und dieser endgültig abbricht.
Ihr verspracht Euch füreinander da zu sein, aber er hat dann seitdem nicht mehr den Kontakt zu Dir gesucht, 2 Monaten seinerseits Funkstille und keinen Kontakt. Du hast ihm dann mitgeteilt, nimm' nie wieder Kontakt zu mir auf und er hat es akzeptiert. Nach einigen Wochen hat er Dich aus seinen Kontakten gelöscht oder blockiert, wie auch immer. Er ist im Akzeptieren der Trennung und loslassen der Beziehung schneller als Du, weil er bereits zuvor Zweifel hatte. Vielleicht hat er Dich auch nur so lange begleitet, bis er jetzt sicher war, dass er für Dich nichts mehr bedeutet, eben weil Du keinen Kontakt mehr wolltest. Er hat es akzeptiert und nicht interveniert oder als Anreiz nochmal mit Dir ins Gespräch zu kommen. Wofür braucht ihr Euch denn noch? Ihr lebt räumlich und emotional seit 12 Monaten aneinander vorbei, wieviel Gleichgültigkeit muss er jetzt dir noch zeigen. Und es ist egal, ob er dich gestern, erst in weiteren 12 Monaten oder nie blockiert/gelöscht hätte, er hätte von seiner Seite nie mehr Kontakt zu Dir gesucht, noch den Faden jemals zwischen Euch wieder aufgenommen. Du wärst nur eine Karteileiche in seinen Kontakten gewesen und der alte Chat, macht auch keinen Spaß mehr zu lesen, wenn man mit der Person überhaupt keinen Umgang mehr pflegt und dieser ein Teil der Vergangenheit ist.
 
  • #14
Kontakt gab es keinen.
nun hat er mich heute Nacht blockiert - grundlos für mich.
Ehrlich gesagt kann es dir doch egal sein. Du wolltest ja selber keinen Kontakt mehr zu ihm. Das finde ich natürlich gut von dir. Dann frage ich mich allerdings warum du noch schaust ob er online ist. Eine Trennung sollte immer komplett mit Kontaktabbruch sein. Ich halte von so einem hin und her ehrlich gesagt gar nichts. Ich habe früher bei Trennungen auch den Kontakt komplett abgebrochen. Ich würde auch nicht mehr schauen ob er online ist. Er hat sein eigenes Leben und du deins. Ihr seid nunmal nicht mehr zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #15
ich habe ihm gesagt, dass ich mit ihm zusammen sein will. wenn er das nicht will, dann muss ich leider gehen. er ließ mich gehen. also verlassen habe ich ihn in dem Sinne nicht :(
Seinen Chat behalte ich, weil ich mich n och nicht loslösen kann. ich hänge noch unheimlich an ihm. ich lese mir im Chat aber keine schönen Worte durch sondern nur seineTrennungsworte - damit, wenn ich ihn vermisse, mir vorhalten kann, wie blöd er zu mir war..
Liebe sonya35
Er hat dir auf indirekte, aber deutliche Weise zu verstehen gegeben, dass er nicht (mehr) mit dir zusammen sein will. Er hat sich wohl bereits in seiner "Testphase" auf die Trennung eingestellt, die er ja bereits zuvor begonnen hatte.
Nun wirst du immerhin nicht mehr in Versuchung geraten, dich bei ihm zu melden oder seinen Online Aktivitäten nachzuhängen. Und er wird nicht in Versuchung kommen, dich in einem schwachen Moment zu kontaktieren und dir noch mal das Herz zu brechen, wenn er sich zum widerholten Mal nicht ganz einzulassen vermag. Er hat deine Aufmerksamkeit nicht verdient, denn er hat sich von dir getrennt und die Beziehung deutlich weniger wertgeschätzt als du.
Es wird nur ein "Schlag ins Gesicht", wenn du ihm weiterhin die Macht einräumst, selbst in seiner Abwesenheit und trotz seiner fehlenden Liebe zu dir, über deine Gefühle zu bestimmen. Versuche bitte, wieder die Kontrolle über dein Leben zu gewinnen und distanziere dich auch geistig von diesem Mann, falls irgend möglich. Du kannst den Trennungschat ja irgendwie raus kopieren, aber dann lösche doch auch du den Chat, dass du ihn nicht immer wieder ansehen musst, wenn du ans Handy gehst.
 
  • #16
Du hast einem absolut entscheidungsunwilligen Mann seine Entscheidung abgenommen ("dann gehe ich"). Das machen die meisten Frauen und die Männer sind frein raus. Die meisten Männer bleiben in Beziehungen aus Bequemlichkeit und der Unfähigkeit sich für etwas zu entscheiden (und damit dann die Verantwortung dafür zu übernehmen - Letzteres ist das Entscheidende!). Er findet das super. Sei froh, dass du ihn los bist und beschäftige dich zur Aufarbeitung doch bitte nicht auch noch mit euren Chats. Das ist keine Aufarbeitung!
Lösche sie und gehe raus, such dir neue Hobbies. Das hilft, wirklich. Es gibt um die Weihnachtszeit schöne VHS-Kurse z.B. (wie das jetzt aussieht, weiß ich allerings nicht). Ich hoffe doch, dass du so einen entscheidungsunwilligen, verantwortungslosen Mann nicht zurückwillst?! Stichwort: Selbstachtsamkeit, Selbstfürsorge (ich habe nur 2 S).

Alles Gute dir!

w.,34
 
  • #17
Liebe sonya35
Er hat dir auf indirekte, aber deutliche Weise zu verstehen gegeben, dass er nicht (mehr) mit dir zusammen sein will. Er hat sich wohl bereits in seiner "Testphase" auf die Trennung eingestellt, die er ja bereits zuvor begonnen hatte.
Das akzeptieren einer Trennung und auch die ausgesprichene Trennung im Chat sind keine indirekten Weisen.
Der Mann hat sich klar getrennt.
Dabei wollte ihn die FS lediglich durch eine Finte garkochen.
Das ist gründlich mißglückt.

Und es ist garantiert für alle Beteilgten auch besser so.
 
  • #18
Du hast einem absolut entscheidungsunwilligen Mann seine Entscheidung abgenommen
Nein, sie hat versucht ein Spiel zu spielen.
Beenden in der Hoffnung, dass er dann um sie kämpft und sich besinnt.
Keine ganz seltene Masche, nur geht so etwas öfters nach hinten los.
Sie hat beendet UND sie wollte ausdrücklich keinen Kontakt.

Jetzt kommt sie damit nicht klar, dass er IHR Beenden ernst genommen hat, und es eben vorbei ist.

Er hat wohl bemerkt, dass sie nach seinem Online Verhalten schaut - und ihm ist das nicht recht. Er hat jetzt durch die Blockade sein Zeichen gesetzt, er will für sie nicht mehr sichtbar sein und er will auch keinen Kontakt mehr.

Die FS hat das, was sie gesagt hatte, was sie wollte - Ende der Beziehung, Kontaktabbruch.
Jetzt darf sie sich nicht beschweren, dass er sie ernst genommen hat.

W, 51
 
  • #19
Das akzeptieren einer Trennung und auch die ausgesprichene Trennung im Chat sind keine indirekten Weisen.
Der Mann hat sich klar getrennt.
So wie ich es verstanden habe, hat er sich nicht besonders "direkt", also straight-forward getrennt. Sondern er hat nach der ersten Trennung noch eine "Testphase" eingeläutet und ihr dann ständig zu verstehen gegeben, dass er sich weiterhin unsicher ist. Irgendwann hat die FS sich dann getrennt, was er hingenommen hat. Dann hat er ihr noch gesagt, dass er auch nach der Trennung für sie da sein werde, hat sie dann aber nicht mehr kontaktiert, weil sie's nicht wollte.
Eine klare, direkte Trennung wäre für mich gewesen, wenn er gesagt hätte "Sorry, meine Gefühle sind nicht ausreichend, um mich wirklich auf dich einzulassen. Ich beende dies." Und zwar vor einem Jahr. Nicht mit noch mal testen und hin und her und die Frau zermürben, bis sie das tut, wozu er sich nicht durchringen kann.
Deutlich sind für mich seine Signale trotzdem, in der Summe. Die FS hat ja letztlich auch 1+1 zusammen gezählt und sich getrennt.
 
  • #20
Ihr habt energetisch eine ungesunde Bindung, daher auch die Schlafprobleme. Sei froh dass es aus ist, trenne Dich auch gedanklich von ihm, stell Dir gedanklich vor Du schneidest alle unsichtbaren Schnüre zu ihm ab. Sage danke dazu für die schöne Zeit die Ihr hattet. Und dann rigoros nur noch vorwärts schauen.

Vermutlich hat einer von Euch dem Anderen unbewusst Energie abgezapft.

Gehört er zu Dir, werden sich Eure Wege wieder kreuzen, von oben gesteuert. Auch wenn noch nicht alles gelernt wurde.
Lass los und vertraue darauf, dass Du instinktiv richtig für Dein Wohl gehandelt hast.