• #1

Verliebtheit und Alter. Wie damit umgehen?

In den Medien gibt es viele Reportagen über späte Liebe, über Paare, die sich erst im Rentenalter fanden. Ich glaube gern, dass diese Menschen sich lieben und miteinander ins Bett gehen. Aber ich vermute, dass die Leute flunkern, wenn sie behaupten frisch verliebt zu sein. Was haltet Ihr davon? Könnt Ihr vorstellen, dass siebzigjährige Frauen oder achtzigjährige Männer bei ihrem Gegenüber Herzklopfen oder Kribbeln im Bauch auslösen?

Ich selbst habe andere Erfahrungen. Als ich zwanzig war, hatte ich einen Verehrer mit weißem Haar; er gestand mir, dass er seine eigene verstorbene Frau auch im Alter geliebt habe, verliebt aber, war er immer nur in junge Mädchen.

Was ist für Euch der Altersrahmen, innerhalb dessen ein Mensch für Euch erotisch sein kann? Für mich als Frau von 41 Jahren, sind es Männer von 40 bis 65.
 
  • #2
Warum sprichst Du alten Menschen ab verliebt zu sein?

Aber ich vermute, dass die Leute flunkern, wenn sie behaupten frisch verliebt zu sein. Was haltet Ihr davon?

Könnt Ihr vorstellen, dass siebzigjährige Frauen oder achtzigjährige Männer bei ihrem Gegenüber Herzklopfen oder Kribbeln im Bauch auslösen?

Ich selbst habe andere Erfahrungen.

Du sagst ja, dass alte Menschen nicht mehr die Person sein können, in die man verliebt sei.
Du verliebst Dich jetzt im Alter von 41 Jahren nur in Männer im Alter von 40 bis maximal 65.
Kannst Du Dir vorstellen, dass für manche Frauen schon ein Mann mit 40 unendlich alt ist und keine Verliebtheit mehr auslöst?
Dafür ist Dir der 25jährige Mann zu jung.
Jetzt warte mal ab, bis Du 70 Jahre alt bist, dann bekommst Du vielleicht weiche Knie bei 75jährigen, mit denen Du über Loveparade, Raves in Berlin sprechen und die alten Scheiben von Moby hören kannst
 
  • #3
Für mich 59 ist es mein Partner 53, den ich vor 7 Jahren kennen und lieben gelernt habe. Und ich bin verliebt wie am Anfang.
 
  • #4
Was ist für Euch der Altersrahmen, innerhalb dessen ein Mensch für Euch erotisch sein kann? Für mich als Frau von 41 Jahren, sind es Männer von 40 bis 65.
Auch das kann man nicht verallgemeinern, das liegt doch immer an der jeweiligen Person, um die es gerade geht! Ich selbst glaube, man muss entweder ganz schön abgebrüht sein, wenn man kein Herzklopfen mehr bekomnt oder es kein Kribbeln im Bauch auslöst, oder eben es passt halt nicht!
Ich kenne ältere Leute, die sich ganz verliebt zeigen, ohne es zu spielen!
 
  • #5
Warum sollten sich Gefühle ändern, nur weil der Körper altert?

Wenn ich verliebt war, hat es sich stets gleich angefühlt, egal ob mit 15-20 oder jetzt mit über 40.

Ich habe mich damals wie heute nie in das Aussehen eines Menschen verliebt sondern in seine Art, in seine Seele und diese ist bei einem alten Menschen genauso vorhanden.

Meine Oma hat ü70 nochmal geheiratet und liebte ihren Mann mMn nicht anders als ein junger Mensch.

Vielleicht lernt man auch im Alter echte Liebe sogar noch mehr zu schätzen, wenn man weiß, wie schwer sie zu finden ist.

W 47
 
  • #6
Um Göttes Willen, warum soll man mit fortschreitendem Alter keine Schmetterlinge mehr im Bauch haben?
Dann könnte man sich ja einbuddeln. Natürlich kommt mehr Rationalität zur Emotion, aber es kommt auch das Wissen dazu, dass einem sowas nicht mehr häufig passieren wird. Um so mehr wird man es genießen.
 
  • #7
Warum soll das nicht gehen? Nach meiner Erfahrung altert die Liebe mit. Heißt, man verliebt sich in Menschen +/- 5 Jahren unabhängig davon, ob man 25 oder 50 ist. Ich kann mir nicht vorstellen, warum das im Alter anders sein soll.
Was soll ich mit einem 50-jährigen, wenn ich selbst 80 bin. Ja gut, der könnte mich pflegen, aber macht ER das wirklich aus Liebe oder nicht doch eher mit Blick auf mein Portemonnaie? Von einem ebenfalls 80-jährigen erwarte ich nicht, dass er mich pflegt. Stattdessen will ich mit ihm meinen Lebensabend verbringen und gemeinsame Interessen pflegen. Die hat man nämlich eher als wenn ein zu großer Altersunterschied dazwischen liegt.

Wie es in dem Alter mit dem Sex laufen wird, weiß ich nicht. Ich vermute aber, dass Sex in dem Alter nicht mehr die wichtigste Rolle in einer Beziehung spielen wird. Wenn ich einen Rollator brauche, werde ich wohl kaum in der Lage sein, anspruchsvolle Sexstellungen zu vollziehen. Kuscheln, Küssen, ein bisschen Fummeln vielleicht. Das könnte ich mir vorstellen, was zwischen meinem Opa und seinen zwei späteren Lebensgefährtinnen im hohen Alter noch gelaufen ist.

W35
 
  • #8
Aber ich vermute, dass die Leute flunkern, wenn sie behaupten frisch verliebt zu sein.
Eigentlich dreist und übergriffig, wenn Du so etwas behauptest.
Warum sollen sie lügen?

Jede*r verliebt sich individuell, was hat Alter damit zu tun?

Meine Anziehungspunkte sind "mitgealtert", und ich gehe davon aus, so wird es sich weiter entwickeln.
Und viele Faktoren, warum ich mich verliebe, haben mit dem Alter nichts zu tun.
Auch das Aussehen hat nur bedingt mit dem Alter zu tun, einen gleichaltrigen Mann mit deutlicher Adipositas finde ich unerotisch... Oder Geruch... Oder die Art wie er sich bewegt, wie er küsst..

Verliebtheit/Liebe ist für mich alterlos.

W, 50
 
  • #9
Natürlich kann man sich mit 75 so richtig verlieben in einen 75jährigen.
Habe ich am Beispiel meiner Mutter gesehen, als die 75jährige Jugendliebe plötzlich vor der Tür stand.
Denn im günstigsten Fall altert dein Bewusstsein, dass du selbst schon alt bist, doch mit.
Du siehst schließlich selbst keine 25jährige mehr, wenn du morgens in den Spiegel schaust, oder?
Und mit einem gleichaltrigen fühlt man sich meist eher verbunden. Man weiß, dass er in den 80ern zu Nena getanzt hat, den Mauerfall erlebt hat, usw.
Das verbindet, oder hast du so viele 25jährige Freunde, mit denen du in Kneipen gehst?
Für meinen 20jährigen Sohn bin ich mit meinen 50 steinalt.
Dein weißhaariger Verehrer mit 20 war wahrscheinlich auch schon 30 Jahre mit seiner Frau zusammen, wäre ja schlimm, wenn er innerhalb von 30 Jahren nicht über die Verliebtheitsphase hinausgekommen wäre.
Und die Jugend angeschwärmt, man wird ja nicht automatisch blind, nur weil man alt ist, oder?
Der alte Mann damals hätte dich sicher nicht für seine Frau ausgetauscht.
 
  • #10
Jetzt bin ich aber eingeschnappt! Was hat das mit dem Alter zu tun? Man verliebt sich vielleicht nicht mehr so schnell, aber ist das der Fall, dann mit allem Drumherum. Auch was die Sexualität betrifft.
W65
 
  • #11
Was ist für Euch der Altersrahmen, innerhalb dessen ein Mensch für Euch erotisch sein kann?
Frauen von 25 bis 65 finde ich körperlich erotisch.

Etwas haben wollte ich (55) jedoch nicht mit einer Frau jünger als grob 35 bis 40. Ich kann mir nicht vorstellen, so einem Kindskopf meine Intimität zu öffnen. Wenn ich mir die Freundinnen meiner Töchter von Anfang 20 angucke, verspüre ich kaum sexuelle Anwandlungen. Am besten ist die Frau höchstens zehn Jahre jünger.

Reife Frauen, die sich gut gehalten haben, dürfen gerne auch ein Stück älter sein als ich selbst. Justament gestern war ich mit einer 60-Jährigen beim zweiten Date und dann im Bett. Meine letzte Beziehung war vor einem Jahr mit einer zu dem Zeitpunkt 59-Jährigen.
 
  • #12
Aber ich vermute, dass die Leute flunkern, wenn sie behaupten frisch verliebt zu sein.
Du »vermutest«? Und führst deine Erfahrung mit einem einzigen Weißhaarigen an. Spricht für eher nicht vorhandenes Vorstellungsvermögen!

Ist Lachen eine Frage des Alters? Nein.
Sind anregende Gespräche eine Frage des Alters? Nein.
Ist gute Musik eine Frage des Alters? Nein.
Ist Verliebtsein eine Frage des Alters? Nein.
Sind Gefühle eine Frage des Alters? Nein.
Ist guter Sex eine Frage des Alters? Nein.

Sind Vorurteile eine Frage des Alters? Nein.
 
  • #13
Ueber die Frage musste ich schmunzeln, weil sie mich gerade in vollem Umfang trifft. Nachdem unsere beiden Lebenspartner im letzten Jahr gestorben sind, hat mich ein alter Freund und Geliebter angerufen und gefragt, ob wir nicht zusammen etwas unternehmen koennten. Wir sind beide 78!! (i. W. Achtundsiebzig). Gesagt, getan. Wir haben eine wunderbare Woche miteinander verbracht, in der wir uns (wieder) so ineinander verliebt haben, dass wir nur noch an unser grosses Glueck denken koennen, das uns da geschenkt worden ist. Wir haben sofort beschlossen, zusammenzubleiben und das auch unseren Kindern mitgeteilt.

Da uns im Moment noch 1500 km trennen, laeuft abends das whatsapp heiss. Auch tagsueber fliegen Botschaften hin und her. Wir haben sogar eine befreundete Psychologin befragt, was mit uns geschieht. Sie hat uns beruhigt und gemeint, das waere alles voellig normal und wir sollten jede Minute geniessen. Wir sind beide einigermassen gesund, geistig voll da und planen nun unsere Zukunft.

Merke: In der Liebe gibt es keine Altersgrenze, die Einschraenkungen bestehen nur im Kopf und nur bei dem, der sich alt fuehlt und meint, dass man mit 70 in ein betreutes Wohnen gehoert.
 
  • #14
Man kann sich immer nur richtig vorstellen, was man selbst schon erlebt hat. Alles in der Zukunft liegende ist nicht vorauszusehen. Und auch nicht, wie man das dann empfinden und finden würde. Man kann sich noch nicht einmal richtig in andere rein versetzen....in keine Gefühlswelt. Das ist privat und intim und so vielfältig.

Fragen wie diese mag ich nicht. Da wird gewertet, abgewertet. Hier sollen sich nun Leute über das Gefühlsleben Älterer den Kopf zerbrechen. Hier schrieb bisher noch kein 80jähriger. Die, die dir deine Frage beantworten könnten, gibt es hier nicht.

Es gibt für mich keinen Altersrahmen, innerhalb dessen eine Person erotisch ist. Es ist für mich typabhängig. Die Ausstrahlung zählt.
 
  • #15
Ich glaube sogar das man sich dann wieder leichter verliebt.
Die Ratio was alles passen muss, darf ja eher wieder über Bord geworfen werden, weil viele Kriterien nicht mehr wichtig sind...Kinderwunsch zb.

Ich kenne ein Pärchen Ü70, die sind "frei" völlig verliebt, wie mit 17.
 
  • #16
Nachdem unsere beiden Lebenspartner im letzten Jahr gestorben sind, hat mich ein alter Freund und Geliebter angerufen und gefragt, ob wir nicht zusammen etwas unternehmen koennten. Wir sind beide 78!! (i. W. Achtundsiebzig).
Ganz bezaubernd!

Genießt es aus vollen Zügen und ich wünsche Euch noch viele gemeinsame Jahre. Meine Eltern sind 89 und 93, leben mit geringer Unterstützung im eigenen Anwesen und wenn sie sich in den Arm nehmen und etwas Liebes sagen, hoffe ich nur, dass auch sie das noch so lange wie möglich erleben dürfen. Alles Gute!
 
  • #17
Vielen Dank erst mal für Eure Beiträge (besonderen Dank an Toscamore). Vielleicht haben manche meine Frage falsch verstanden. Ich denke auch, dass wir unabhängig vom eigenen Alter verliebt sein können, ich frage nur, auf welche Altersgruppe solche Gefühle abzielen.

Spekulationen über ältere Leute möchte ich beiseite lassen; Camille hat Recht. Aber ich würde gerne wissen, wie es bei Euch ist, - jetzt, in Eurem Alter. Ich meine auch nur die Verliebtheit, nicht Liebe, Freundschaft oder Sexualität.

Verliebtheit stellt sich nicht bedingungslos ein; Jugendlichkeit oder Reife sind wesentliche Voraussetzungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #18
Könnt Ihr vorstellen, dass siebzigjährige Frauen oder achtzigjährige Männer bei ihrem Gegenüber Herzklopfen oder Kribbeln im Bauch auslösen
Konntest Du Dir mit 17 vorstellen, dass sich Vierzigjährige ineinander verlieben können oder dass Menschen dieses Alters von irgendwem erotisch gefunden werden?
Damals war es vielleicht für Dich gruselig, Dir sowas vorzustellen, weil das alles unter Elterngeneration fiel. Für mich war damals schon einer mit 23 ein alter Sack. Und jünger ging GAR NICHT. Wurde einer Frau ja auch immer eingetrichtert: Der Mann sei größer und älter.

Ich bin 50 und kann mich noch wie mit 17 verlieben, habe ich festgestellt. In gleichaltrige Männer. Es sollte allerdings nicht so sein, dass man sich vernachlässigt. Mir sind z.B. gute Zähne wichtig, weil ich einen Mann sonst nicht küssen kann.

er gestand mir, dass er seine eigene verstorbene Frau auch im Alter geliebt habe, verliebt aber, war er immer nur in junge Mädchen.
Naja, das war anscheinend EINE Meinung. Und Du weißt nicht, was er mit "verliebt" meinte. Hat er wirklich "junge Mädchen" gesagt, also in Richtung "nicht volljährig"? Und findest Du das gesund, wenn so ein Greis sich nicht in Gleichaltrige verlieben kann? Ich meine, was würdest Du ner Frau Deines Alters sagen, die meint, sie könne sich nur in "junge Burschen" verlieben? Selbst wenn sie 20jährige meinen würde, käme Dir das doch komisch vor.

Mal ne andere Frage: Hast Du Angst, dass ein Mann Dich nicht mehr attraktiv finden könnte, weil Du "zu alt" bist?
Ich hatte, als ich 40 wurde, auch den Gedanken "ab jetzt bist du unsichtbar". Das ist nur eine Phase gewesen, in der ich rausgefunden habe, dass Attraktivität viel mehr ist als jugendliches Aussehen. Bislang reichte sozusagen Anwesenheit, um Aufmerksamkeit zu kriegen. Was auch nicht so stimmen wird, weil man ja nicht mit 40 über Nacht unansehnlich wird. Das passiert schon vorher, dass junge Frauen einem den Rang ablaufen, WENN ein Mann wirklich auf junge Frauen steht. Ansonsten ist meine Erfahrung, dass Männer auf attraktive Frauen stehen. Und ein wichtiger Punkt dabei ist Selbstvertrauen und flirten können. Wenn eine Frau verunsichert ist wegen ihres Alters, dann fehlt dieser wichtige Punkt und dazu sieht sie auch noch "alt" aus (also eben nicht mehr wie 20. Bei so einer Frau ist Unsicherheit noch ok oder wird von manchem alten Mann, der sich vor selbstsicheren Frauen fürchtet, anziehend gefunden).

Ich würde unterscheiden zwischen: ALLGEMEIN hübsch gefunden werden und SPEZIELL von diesem einen Menschen, mit dem es eine Interaktion gibt. Eine junge Frau oder ein junger Mann kann von vielen attraktiv gefunden werden, einfach weil er/sie JUNG ist. Das hat aber mit Verlieben noch nichts zu tun, es sei denn, man steht nur auf Oberfläche.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #19
Nachtrag: Ich kann mich auch in ältere oder jüngere Männer verlieben. Ich wollte mit dem "ich kann mich noch wie mit 17 verlieben in gleichaltrige Männer" nur damit sagen, dass ich mich altersmäßig angepasst habe und nicht stehengeblieben bin bei "23 ist ein alter Sack". So wie Dein Verehrer anscheinend. Wobei ich bei dem glaube, dass der sich nur in Frauen verlieben konnte, die ihm weit unterlegen waren. Und natürlich hübsch aussahen. Aber wenn ich mir überlege, dass Frauen erst mit Anfang 20 den "Babyspeck" verlieren und markanter werden, mehr nach "Frau" aussehen, finde ich seine Aussage schon schräg. Allerdings hat er ja passenderweise auch "Mädchen" gesagt und nicht "Frauen".
 
  • #21
Hat er wirklich "junge Mädchen" gesagt, also in Richtung "nicht volljährig"?
Und findest Du das gesund, wenn so ein Greis sich nicht in Gleichaltrige verlieben kann?
Ob er "junge Mädchen" gesagt hat, weiß ich nicht mehr, er sagte, -sinngemäß- dass er in seinem Leben oft verliebt war, und dass keine dieser Frauen älter war als dreißig.
Biologisch gesehen, ist das vollkommen in Ordnung. Ob es geistig gesund ist, kann ich nicht beurteilen, es scheint natürlich zu sein.
 
  • #22
Ob er "junge Mädchen" gesagt hat, weiß ich nicht mehr, er sagte, -sinngemäß- dass er in seinem Leben oft verliebt war, und dass keine dieser Frauen älter war als dreißig.
Biologisch gesehen, ist das vollkommen in Ordnung. Ob es geistig gesund ist, kann ich nicht beurteilen, es scheint natürlich zu sein.
Wieso glaubst du einer Einzelmeinung mehr als den meisten anderen hier im Forum? Warum ist das natürlich, aber in Gleichaltrige verlieben nicht? Ich kenne einige ältere Leute und die haben sich nochmal verliebt in andere ältere Leute. Es ist vielleicht „natürlich“, das die Biologie sexuell anziehend am ehesten junge Körper findet, da am ehesten Fortpflanzung möglich ist. Aber das ist nicht das gleiche wie verlieben. Vielleicht hat der alte Mann auch einfach Lust mit Verliebtheit verwechselt. Also, verlieben tut man sich ja meist in jemanden, zu dem man auch eine Verbindung spürt, nicht einfach in ein schönes Äußeres. Oder das wär sehr oberflächlich und der reine Trieb.
W, 36
 
  • #23
Biologisch gesehen, ist das vollkommen in Ordnung
Weil er noch Kinder zeugen kann und eine Frau in seinem Alter nicht mehr, denke ich mal. Gut. Aber wenn man so ran geht, dass der Körper am besten zur Vermehrung taugt, der jung ist, ist er auch raus.
Soll heißen, warum findet er sich noch geeignet? Ich würde sagen, weil es darum nicht geht, Kinder zu zeugen. Jedenfalls nicht beim Verlieben.
Klar ist straffe Haut schöner, aber wie oben schon geschrieben, es geht ja nicht nur um Oberflächlichkeiten, wenn der Mensch nun nicht gerade total oberflächlich ist.
Ich habe mich schon in Männer verliebt, die nicht die Figur hatten, die ich, müsste ich sie einfach so mal beschreiben, ideal finde, es war komplett egal, also die Figur des Mannes fürs Verlieben. Und ich fänd jeden Mann seltsam, wenn der mit 50 rumheulen würde, dass eine Frau mit 50 nicht mehr so aussieht wie mit 20 und sich dann NUR in solche Frauen verlieben kann. Da kommt mir immer der Gedanke, dass er sich nie im Spiegel angesehen hat und nicht akzeptieren kann, dass er auch nicht mehr aussieht wie mit 20.
 
  • #24
Verliebtheit stellt sich nicht bedingungslos ein; Jugendlichkeit oder Reife sind wesentliche Voraussetzungen.
Das verstehe ich nicht, was jetzt Jugendlichkeit oder Reife mit der Fähigkeit, sich verlieben zu können, zu tun haben. Kannst Du das bitte erläutern, bin neugierig. Danke!
Du hast aber natürlich in dem Sinne recht, dass das Verlieben an Bedingungen geknüpft ist, sei es nun z.B. der besondere Blick oder vielleicht auch ein süßer, kleiner Sprachfehler (oder was auch immer).
ErwinM, 51
 
  • #25
Wieso glaubst du einer Einzelmeinung mehr als den meisten anderen hier im Forum?
Ich habe EIN Beispiel herausgegriffen. Aber was sagen die meisten hier im Forum? Ständig klagen Frauen, dass sie auf EP von viel zu alten Männern angeschrieben werden. Wie kommt das?

Aus einem Artikel von Zeitonline zitiere ich mal einen Satz:
"So finden Männer überwiegend 20-jährige Frauen attraktiv – egal, ob sie selbst 20, 40 oder 60 sind. Frauen hingegen finden Männer attraktiv, die ungefähr in ihrem Alter sind." - und Attraktivität- ist eine wesentliche Voraussetzung, um sich zu verlieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #27
Du argumentierst mit einer einzigen Erfahrung von vor 20 (?) Jahren deine Meinung. Es wurden dir mehrere Gegenbeispiele genannt, aber du beißt dich immer noch am weißhaarigen Opa von damals fest.
Es gibt sicher ältere, deren Trieb nur bei jungen Mädchen anschlägt. Genauso gibt es 80jährige Pädophile. Der eine steht auf S/M usw.
Aber dass es die NORM sein soll, das wage ich zu bezweifeln.
Vor allem frage ich mich, warum dich diese Frage so beschäftigt?
 
  • #28
Meine Anziehungspunkte sind "mitgealtert", und ich gehe davon aus, so wird es sich weiter entwickeln.
Und viele Faktoren, warum ich mich verliebe, haben mit dem Alter nichts zu tun.
Auch das Aussehen hat nur bedingt mit dem Alter zu tun,
Welche Anziehungspunkte altern denn mit? Das sind aber keine äußerlichen, oder?
Aussehen hat nichts mit dem Altern zu tun?? Ich wüsste nichts, was für das Äußere schlimmer ist wie das Altern. Hat man keinen guten plastischen Chirurg an der Hand, geht es ab 40 nun mal optisch rapide bergab. Falten, dünner werdendes Haar, hängende Brust, wenig prallere Haut, hängende Gesichtszüge ect. sind nun mal Tatsachen, die das Alter mitbringt. Ich bin jetzt 45 und sehe deutlich wie mein Ausshen nachlässt. Da braucht man schon einen Partner, der nicht mehr so scharf sehen kann. Äußerlich ist man dann eben nicht mehr attraktiv.
 
  • #29
Ich bin jetzt 45 und sehe deutlich wie mein Ausshen nachlässt. Da braucht man schon einen Partner, der nicht mehr so scharf sehen kann. Äußerlich ist man dann eben nicht mehr attraktiv
Kann sein, dass Du Dich so siehst.
Ich finde, ich habe nie besser ausgesehen. Figur halte ich in Form, achte auf Pflege, Ich habe früher nie soviele Komplimente bekommen.
Ein paar Lachfalten mehr... Klar bin ich älter geworden, klar bin ich für den 30 jährigen nicht sonderlich attraktiv. Einfach zu alt. Normal.
Aber es ist doch ok, dass man sieht, dass ich gelebt habe und lebe - und Attraktivität schwindet nicht, nur weil die Schwerkraft etwas mehr gewinnt oder die grauen Haare halt überfärbt werden oder sogar bleiben.
Attraktivität ist auch und vor allem Ausstrahlung.

Ich nehme mal Judie Dench, Wahhnsinnsfrau - oder jetzt aus Frauenperspektive, Sean Connery fand ich erst in späteren Jahren richtig sexy, nicht als James Bond.

AAbsolut unattraktiv finde ich die Gesichter, wo der gute plastische Chirurg gearbeitet hat - von Sylvester Stallone bis Uschi Glas, Donatella Versace.

Ein Gesicht mit Lebensspuren ist je nach Art der Spuren attraktiv, eben auf eine andere Art als das junge Gesicht.

W, 50
 
  • #30
@Hasendompteur wie siehst Du denn Deine Umgebung selbst...früher und heute?
Wer beim Chirurg war, ist ja auch nur in Teilen jünger....Hals 80 Brust 30 oä.

Ich gebe Dir rein von der Optik natürlich recht. Früher waren die Falten morgens nur vom Kissen und gingen später weg, heute nicht und winken tut man plötzlich auch mit dem Oberarm.
Und ich bin schon ein bisschen neidisch, wenn ich sehe wie prall die Jugend im Strunpf sitzt.
Aber ich überlege trotzdem oft: hätten wir dieses Mädchen früher hübsch gefunden?
Ehrlich wir fanden doch damals nicht alle gut aussehend nur wegen der glatten Haut
Es gab immer schon Attribute, auf die man stand und einige davon bleiben für immer.
Ich steh auf eine bestimmte Art des Lächeln, immer schon. Oder auf die Mischung des Blicks, lieb, aufgeweckt und interessiert.
Beides ist unabhängig vom Alter und somit finde ich es auch immer noch.

Auch Du wirst diese Attribute haben, die Dich für immer attraktiv machen.
Und diese werden weiterhin Menschen anziehen