G

Gast

Gast
  • #1

Verliebtheit schlug plötzlich in Aggression um..

Ich lernte einen Mann kennen, nicht mein Traummann!Nach über 10 J. Singledasein hatte ich wieder Schmetterlinge im Bauch. War verliebt bis über beide Ohren und hatte zwei li Hände, wenn ich nur an ihn dachte. 2 Wo. nach dem Kennenlernen, gab es eine 3. Verabredung und er holte mich von zuhause ab. Ich bin immer top gestylt. Vor mir stand dieser Mann in Jeans, mind. 3 Nr. zu gr. ein schlecht sitzender Bläser, 3 Nr. zu gr. auf dem Kopf zur Krönung einen Cordhut! In diesem Aufzug ging mit mir in ein nobles Restaurant, dass er für den Abend ausgesucht hatte. Im Restaurant später lachten sogar Gäste über seinen Anblick. Ich schämte mich in Grund und Boden. Bei diesem Anblick fiel in mir alles zusammen, ich verstehe nicht mehr, wieso ich so empfunden hatte. Plötzlich schlug es in Aggression um, als er anfing zu sprechen wurde das ganze noch schlimmer. Den Kontakt brach ich ab, Ich war nur noch angewidert. Wie kann es solche Gefühlsumwälzungen in so kurzer Zeit geben?
 
  • #2
Je höher die Wellen, desto tiefer die Täler zwischen ihnen. Große Gefühle schlagen oft in das Gegenteil um, wo dagegen keine großen guten Gefühle sind, entstehen auch seltener große negative Gefühle. Alles normal.

Du hast die Konsequenzen gezogen und alles richtig gemacht. Sei froh, dass Du es so früh gemerkt hast.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Aufgrund der Enttäuschung und öffentlichen Demütigung, die er dir damit angetan hat. Ähnliches Verhalten sieht man häufig bei Kindern, wenn zwei von ihnen in die Mitte eines Kreises von Spöttern gestoßen werden, die dann Spottlieder darauf singen, wie verliebt doch beide ineinander seien. Häufig brennt dann bei einem von den beiden verspotteten Kindern eine Sicherung durch, und es wendet manchmal sogar Gewalt gegen das andere an (welches es doch eigentlich "liebt").

Öffentliche Demütigung kann sehr heftige emotionale Reaktionen bei Menschen bewirken. Du hast völlig normal reagiert. Darüber würde ich mir keine Sorgen machen. Selbstverständlich hast du dir ja auch ganz was anderes (wahrscheinlich wesentlich mehr, als du gekriegt hast) von der Situation erhofft.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich kann Dich gut verstehen. Ich hatte mal ein Date in einem der nobelsten Restaurants Hamburgs.
Der Typ (Professor) stieg aus seinem klapperigen VW-Bus und trug eine abgewetzte schwarze Lederhose.
Der war für mich auch erledigt.
w49
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn ich Deine Ausführungen lesen, dann fällt mir auf, dass Du doch einige Ansprüche an Deinen neuen Partner stellst. Selbst wenn er nicht Dein Traummann ist, sind Schmetterlinge im Bauch möglich. Als Aussenstehender fällt mir zusätzlich auf, dass es mit der Noblesse Deinerseits nicht weit her sein kann. Trotz Top-Styling.

Diesem Mann sind Äußerlichkeiten anscheinend nicht wichtig. Er legt vielleicht mehr Wert auf Herz, Treue, Anstand und Bildung.

Du weißt nicht mal, wie man das Ding schreibt, welches er drei Nummern zu groß trug. Ein Bläser ist ganz sicher kein Kleidungsstück! Solche Grundbegriffe sollten von einer top gestylten Frau beherrscht werden.

Es gibt durchaus Kreise, in denen ein Cordhut nicht für Gelächter sorgt.

Dein Verhalten war alles andere als ladylike. Der Herr hatte ein nobles Restaurant gewählt und sich nicht entsprechend gekleidet. Könnte es eine Art Test gewesen sein, ob man sich mit Dir blicken lassen kann und wie Du zu Deinem Begleiter stehst?
Bei diesem Test bist Du wohl durchgefallen. Wie es scheint nicht nur in diesem.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich habe das so noch nie erlebt - höchstens später, wenn etwas vorgefallen ist. Warum machst du dir beim 3. Date so einen Stress? Aber da ist schon was dran, was #1 schreibt.
Wenn du modisch so up to date bist, solltest du dich in erster Linie dafür schämen, "Bläser" zu schreiben, aber "Blazer" oder "Sakko" zu meinen. Oder meinst du was anderes?
 
  • #7
finde ich eigendlich lustig,an deiner stelle hätte ich ihn beim abhohlen gefragt was er denn heute abend vorhat? der flohmarkt ist doch immer erst samstag in der frühe.? :)))....

oder ich wäre demonstrativ zum nächsten würstellstand gegangen- hätte ne currywurst bestellt..so mit den worten du bist natürlich eingeladen.hahahah
lg. stanzi
 
G

Gast

Gast
  • #8
...deswegen ist es gut, sich schnell kennenzulernen und nicht lang rumzumailen etc.

Ich finde auch, daß du alles richtig gemacht hast, falls du bei deiner Absage höflich und nicht aggressiv warst.

Übrigens fand er seinen Hut bestimmt toll und hatte den extra für euer date aufgesetzt.
Alles Geschmackssache.

Und Gäste eines Nobelrestaurants, die über andere Gäste merklich lachen, sind alles andere als nobel.

Wie alt seid ihr ? Könnte 'n hipper style gewesen sein bei dem Typen und du hast das nicht gecheckt ? :) Nicht sauer sein, ist mir passiert:
Ein Typ, den ich vom Sport, daher nur in Sportklamotten kenne, datet mich. Ich 44, er 32. Später zuhause beschreibe ich meiner 16jährigen Tochter sehr detailiert, wie unmöglich er gestyled war. Da holt sie ein In-Magazin und zeigt mir fast eins-zu-eins sein outfit. Nicht wirklich, aber die Richtung.
Lag also an mir Nullcheckerin. Biste auch eine ? :)

Aber das nur am Rande, ist ja nur ein Beispiel dafür, was alles schiefgehen kann, daher: s.erster Satz :)
 
G

Gast

Gast
  • #9
FS

Kenne ich auch. Das ist Frust und Enttäuschung hoch DREI. Da war man so lange Single und dann präsentiert sich der Mann in so einen Look. War ER die 2 Dates vorher auch so "ansprechend" angezogen?

Warum bist du mit ihm überhaupt noch ins Restaurant gegangen? Frau muss da wirklich vorher reagieren, auch wenn man schwer verliebt ist, und die Verabredung absagen, wenn so ein schlecht angezogener Mann einen in ein gutes Restaurant einladen will.

Ansonsten muss ich Frederika 100% Recht geben. Sie hat es gut und sachlich beschrieben.

w 47
 
G

Gast

Gast
  • #10
Du hast ihn kennengelernt und ihr hattet zwei Verabredungen.
Du hattest Schmetterlinge im Bauch.

Beim 3. Date gefiel dir sein Kleidungsstil nicht.
Obwohl er dich von zu Hause abholte und dich in ein Nobelrestaurant führte.

Deine anfänglichen Schmetterlinge wandelten sich wegen seiner Kleidung in Aggression um.

Gut, dass du den Kontakt abgebrochen hast!

So etwas wie dich hat der Mann sicher nicht verdient!!!

W,41
 
  • #11
Vielleicht wollte er dich nur ungekränkt loswerden? Man liesst hier immer wieder von solchen "Tips und Tricks" Ansonsten geht's da den Männer nicht unähnlich, Tolles Mädel alles schön, gradezu märchenhaft und dann macht sie den Mund auf..
 
G

Gast

Gast
  • #12
..war er immer so vom auftritt oder kam das plötzlich so?
 
G

Gast

Gast
  • #13
Von den ersten beiden Verabredungen schreibst Du gar nichts !?
Wie waren die denn ?
Evtl. hat er es ja deshalb darauf angelegt, daß Du ihn nicht mehr wiedersehen willst.
Hat ihm vielleicht auch nicht alles gefallen, an Dir.
Schon mal diese Variante in Erwähgung gezogen ?
Wenn ja, dann hat er eine starke "Nummer" abgezogen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Na ja, es waren Deine Erwartungen an die Kleidung des Herrn, die sich nicht erfüllt haben.

Der Herr mag, aus welchen Gründen auch immer, sich so gekleidet haben wie es ihm gefiel. Und wenn er ein nobles Restaurant gewählt hat, war das seine Ausdrucksweise zu sagen, ich kleide mich so wie ich will und nicht wie irgendwer das von mir erwartet....bis zu einem gewissen Grade kann ich das sogar nachvollziehen, vor allem wenn du immer topgestylt bist...

vielleicht wollte er ein Zeichen setzen, dass er kein dressierter Mann sein will - gerade für dich nicht. Ich glaube, ich hätte es mit Humor genommen, mich amüsiert, wenn die Leute schauen...vielleicht war es ein Test, herauszufinden, was Dir wirklich wichtig ist, worauf Du schaust..... es gibt ja auch etliche "Reiche", die mit nem alten Golf vorfahren.....
 
  • #15
#1 + #3
sehr viel Selbstbewußtsein habt ihr und die FS nicht. Schade!

Ich habe Probleme, mit einem Mann mit mangelndem Intellekt meine Zeit zu verbringen. Ein kluger, humorvoller Mann kann Bermudahosen und Ringelsöckchen tragen, es stört mich nicht wirklich.

Wenn ich mit einem Mann in ein Restaurant gehe, ist es klar, daß er (ganz egal, wie er gekleidet ist) ein Klassemann ist. Das ist unschwer an seiner Begleiterin zu erkennen. ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Naja, aber man "verguckt" sich nunmal auch in das Äußere.... Wenn der Herr dann ungepflegt oder so zu einem Date erscheint, kann ich die Enttäuschung und Abneigung verstehen
 
  • #17
In Westmitteleuropa laufen Uniprofessoren wie die letzten Penner rum - haben x Männer das Gefühl, beim ersten Frühlingssonnenstrahl einer ungeschriebenen Kurzhosentragepflicht nachkommen zu müssen - gibt es Damen, die unfrisiert, ungeschminkt und in Jeans als Gäste auf einer Hochzeit erscheinen - tragen Banker zwar Anzug, doch passt die Krawatte überhaupt nicht dazu oder gucken eklige Beinhaare wegen zu kurzer Socken unten raus - gehen Leute mit Kapuzenpulli und Jeans in die Oper - unterrichten Lehrer in Shorts oder Trainer und wundern sich dann über mangelnden Respekt schülerseits. --> Die Liste liesse sich endlos fortsetzen. All die genannten Beispiele sind nicht Erfindungen meinerseits, sondern Erfahrungswerte.

Gerechtfertigt werden diese oberflächlichen und niveaulosen Geschmacklosigkeiten dann damit, das Aussehen sei nicht wichtig, sondern es komme auf Herz und Intellekt an. Ein hoher IQ muss quasi mit einem ungepflegten Äusseren dekoriert werden.

So gesehen, wundert mich die Erfahrung der Fragestellerin überhaupt nicht. Die beiden sind halt einfach anders drauf, und das wird schwerlich passen. Leider ist aber wohl der schlechte "Geschmack" dieses Mannes kein Einzelfall, sondern vielmehr Mainstream in unserer Zeit.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Tja, schade wenn einer sich widersetzt so zu sein, wie du ihn gerne hättest, liebe FS...

Fraglich nur, wieso du seinen Kleiderstil erst beim 3. Date als "No-Go" identifiziert hast. Wenn er zuvor so deutlich anders gewirkt hat, wäre doch zumindest eine ironische oder scherzhafte Bemerkung drin gewesen.
Mir wäre jedenfalls ein Mann, der in ein Nobelrestaurant (spiessig bis anstrengend für ein 3.Date) mit Cordklamotte und Hut geht wesentlich lieber, als ein Durchschnittsanzugträger mit "Bläser"
 
  • #19
Super der Mann, so wird man eine toppgestylte Tussie los, muss ich mir merken.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ja, die Männer haben offenbar so einiges in der Trickkiste, wenn es darum geht, unpassende Kandidatinnen scheinbar unbemerkt loszuwerden ;-) Diese Kreativität verdient meine Bewunderung.... ;) (w)
 
G

Gast

Gast
  • #21
@4 Du hast recht.
Der Typ hat "getestet" die FS verloren, stimme dem voll zu.
Kenne auch so einen Typ von Mann, ansonsten der Superkerl, sucht die Frau fürs Leben, will sich aber ziemlich sicher sein und prüft eben hier und da deren Verhalten in bestimmen Situationen, die fallen alle darauf rein und aus die Maus.
Tchja auch Männer testen nicht nur Frauen.
 
G

Gast

Gast
  • #22
wenn es kein fake ist...dann...besten dank an die FS für diese grotesk-humoristische story! hab selten sooo gut gelacht!
es lebe der große BLÄSER!
der stoff deiner geschichte und einiger kommentare reichen für eine novelle.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Mann, das muss ich mir merken! Mit dem Cordhut ins "Savoy", dann fallen die Spiesser vor Schreck vom Stuhl..und den Bläser net vergessen;-)
 
G

Gast

Gast
  • #24
Da hat sich ein Mann nicht so verhalten wie du es gerne hättest - das macht dich gleich aggressiv?
 
G

Gast

Gast
  • #25
@4: Wer will denn einen Traummann? Die meisten realistischen Menschen auf Partnersuche wollen einfach einen netten, vernünftigen, zuverlässigen Kerl, der in irgendeiner Weise besonders mit ihnen harmoniert ("Chemie" usw. ...). Wenn jetzt die FS ihren potentiellen Mann wegen falscher Kleidung am falschen Ort "abschreibt", können die Gefühle nicht sehr tief gewesen sein. Sie sollte ihren Anspruch, ihre Gefühle für denjenigen, und die Tatsachen mal in einer stillen Stunde unter die Lupe nehmen. Fantasie beflügelt sowohl positive als auch negative Gefühle...
 
G

Gast

Gast
  • #26
Nee, der Professor mit dem rostigen VW-Bus und der speckigen Hose wollte mich nicht loswerden.
Mit seiner Klamottage wollte er seine Abkehr von seinem bürgerlichen Elternhaus demonstrieren.
Der arme Mann war mitten in der Pubertät.

w49
 
G

Gast

Gast
  • #27
liebe fs,
was mich noch interessieren würde:
wie hat er sich denn bei den 2 dates davor präsentiert?
war das im 3. date ein absoluter stilbruch in seiner selbstpräsentation, absolut überraschend?
ich gehe auch nicht mit "jeder" in ein nobles restaurant, habe wichtigeres zu tun als meinen mut zu testen oder mein querdenkertum zu demonstrieren....
aber um das abzuchecken, hätte es ja die 2 dates davor gegeben....
m/45
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ich finde, es zeugt von Respekt gegenüber der Person, mit der man ein Date hat, dass man sich ordentlich und sauber kleidet.

Da muss noch kein Top-Style sein - denn DAS ist auch für jeden was anderes.
Aber passende Kleidung kann man als Frau wohl verlangen, finde ich schon.

Ich wäre auch sauer, wenn ich mit meinem Tanzpartner zum Boogie-Woogie verabredet bin, und top-gestylt im Stil der 50-iger-Jahre ankomme, inklusive Pettycoat und er kommt in einem militär-nicht-färbigen Shirt und abgewetzten Jeans daher.
Obwohl: Ihn schaut dann eh keiner mehr an..............

So gesehen hat die Frau recht, die schreibt, wenn sie mit ihm ausgeht, schmückt sie so, dass es bei ihm wurscht ist, was er anhat..............
find ich gut, diesen Satz.

Blöd ist auch, wenn Frau zu einem Date im Dirndl kommt - ist bei uns in A halt übliche und im Moment auch sehr angesagte Kleidung - und er kommt in Shirt und Jeans daher.
Damit jeder von weitem sehen kann, dass da zwei - noch - nicht kompatibel sind..........?!
Mir selber passiert, weil es ihm am Bild soooo gut gefallen hatte........!!!!
 
  • #29
ich mein' es ist schon cool seinen eigenen Bläser ins Restaurant mitzunehmen, aber warum hat man den armen Kerl dann schlecht sitzen lassen? Ich hätte übrigens ein Saxophon gewählt.. das Jazzt so schön..
 
G

Gast

Gast
  • #30
Lach, das ist noch besser als die Threads mit den eigenartigsten NoGos, seltsamsten Date-Pannen und den schönsten Ausreden ;-) Letztendlich kann man hoffentlich irgendwann nur noch herzlich über sich und die anderen Protagonisten in all diesen Szenen lachen. Auch wenn jetzt gerade die Enttäuschung frisch ist - nehmen wir es lieber von der heiteren Seite (und natürlich mit dem der Situation angemessenen Ernst) ;-)
Das soll übrigens auch der "Kitt" für langfristig gute Beziehungen sein...
 
Top