• #31
Genau das ist es! Nicht von Anfang an! Genau darauf spekulieren auch viele Männer, wenn sie eine Affäre wollen. Sie lassen die Frauen im Glauben sie könnten sich ebenfalls eine Beziehung vorstellen oder sie wünschen sich sogar eine!
Dieser Mann hat es von Anfang an gesagt ( Hinweis: 'Beginn' beutet das gleiche )
Bereits zu Beginn hat sagte er mir jedoch, dass er absolut keine Beziehung haben möchte
w 48
 
  • #32
Im Gegensatz zu vielen anderen verstehe ich, dass du dich veräppelt fühlst. ...
Er hat Missverständnisse zwischen euch mindestens billigend in Kauf genommen.
Naja, ich würde sogar noch weiter gehen.
Er hat es absichtlich gemacht.
Es ist seine Taktik und sie ist erfolgreich.
Es war abzusehen, wie du dieses Gelaber von Verliebtheitspotential etc. auffassen würdest - also warum hat er es sich nicht verkniffen?
Na, weil er die FS flachlegen wollte, was denn sonst ?
'Wenn du f***** willst mußt du freundlich sein', ist das denn jemandem unbekannt ?
Ich war in meinen vorigen Posts nicht auf diese Frage eingegangen, weil ich dachte, das sei ohnehin klar.

Ich habe die ganze Zeit nicht sagen, wollen, dass ich diesen Mann und sein Verhalten schätze. Natürlich will finde ich ihn doof und will mit ihn nichts zu tun haben.
Ich meinte nur, dass er die FS nicht in falschem Glauben gewiegt hat.
Er hat ihr gesagt, dass er keine Beziehung will. Punkt. Fakt.
Und als es dann dennoch in die Kiste ging, war er eben nett zu ihr, damit es weiter in die Kiste geht.

Sie ist erwachsen und kann entscheiden.
Sie hat entschieden, nur das zu hören, was ihr genehm ist und das andere nicht.

Hier sagen Männer oft, dass sie meinen, was sie sagen und dass Frauen aufhören sollen, mehr hineinzuinterpretieren.
Das habe ich gelernt, danke an das Forum !

Nun hat der FS-Freund zwei unterschiedliche Aussagen gemacht, das stimmt. Welche davon meinte der Mann also ernst ?
Nun, im Zweifelsfall hätte ich mich für das Ernstnehmen des Beziehungsausschlusses entschieden, weil ich halt eben nicht verletzt werden will.
Die FS hat sich für das Ernstnehmen des Zukunftsversprechens entschieden, weil sie eine Beziehung will.
Sie hat es entschieden und offenbar falsch.
Aber es war ihre freie Entscheidung und Verantwortung.

w48
 
  • #33
Warum holt er die FS am Bahnhof ab oder bringt selbstgekochtes Essen, warum sagte er ihr sie wäre eigentlich eine Traumfrau und warum sagte ihr sie wäre eine Frau zum Verlieben bzw. sie hätte dieses Potenzial? Warum verhält er sich eigentlich beziehungsorientiert?
Weil es schön ist? weil ihm etwas an ihr liegt? Weil er das auch für eine gute Freundin so machen würde?

Und auch ich könnte mir durchaus eine Traumfrau vorstellen, mit der ich keine Beziehung hätte (habe ich allerdings doch)

Eine Nettigkeit ist kein Mittel zum Zweck, sondern eine Nettigkeit.
 
  • #34
Du wünschst dir eine feste Partnerschaft und lässt dich auf jemanden ein, der sich absolut nicht binden möchte. Muss man das verstehen?

Die an dir getätigte Vogel-Strauß-Taktik wurde von ihm wohl gern angenommen. Wenn du eine feste Partnerschaft möchtest, sollte du dich wirklich nur auf Männer einlassen, die das auch möchten.
 
  • #35
Warum hält sich dann ein Mann nicht an das Wort?
An sein Wort hält er sich ja, er will keine Beziehung, aber er bereitet genau die Falle, in die Frauen tappen: Er handelt so, dass die Frau den Eindruck bekommt, sie könne ihn umstimmen. Und dann lässt sie sich ausnutzen und er kann sagen: Sie weiß es doch, das macht sie alles freiwillig, keine Verpflichtungen, keine Verantwortung, keine Exklusivität. Man überlässt dem anderen alle Entscheidungen, wie er unter den Gegebenheiten handeln möchte, und nimmt mit, was man kriegen kann.
Die FS gibt ihm den unverbindlichen Spaß, also sagt er sich "es ist okay für sie". Und dabei ist er auch noch ehrlich und erzählt von seinen anderen Bettdamen.

Was deiner Meinung nach sind "Beziehungskompetenzen" in einer Kennenlernphase!?
Ich denke: Dass man darauf achtet, ob Denken und Handeln übereinstimmen, was schwierig ist, wenn man wenig Lebenserfahrung mit solche Menschen hat.
Er lässt sich führen durch eure Verbindung, bietet an, z.B. wie ein Paar zu einer Party zu gehen. Du denkst "endlich, wir sind auf einem guten Weg". Und er denkt: Ich habe ihr ja gesagt, was los ist, also ihre Entscheidung, wenn sie das alles mitmacht.

Und es ist immer Deine Entscheidung. Du fühlst vielleicht, dass er Dich nicht aufhalten wird, wenn Du gehst, deswegen kannst Du es auch nicht, weil dann seine Gleichgültigkeit zutage treten würde und ans Licht kommt, als was er das Ganze wirklich sieht.

Du verstrickst Dich immer mehr in das Ganze. Kannst ihn nicht haben - das könnte zusätzlich bewirken, dass Dein Kampfgeist und das Gewinnenwollen angestachelt ist, weil ja viele denken, sie müssten kämpfen für einen Partner, weil es damit so aussieht, als sei er wählerisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #36
Warum er das tut?
Einfach, weil er es kann und Du Dich freudestrahlend darauf eingelassen hast.
Auch mit 30 Jahren, wenn ein Mann, zu Dir sagt, er will nur ein bisschen vögeln und Ablenkung/Bespassung...eine Affäre, dann geht er davon aus, dass Du weißt, was er damit meint und Du Dir auch im Klaren über die Konsequenzen, die damit einher gehen, bist.
Da Du mündig bist, kannst Du dazu JA oder NEIN sagen.
Du hast JA gesagt: zu Spaß und unverbindlichen Sex... zu locker und lose...zu ohne Verpflichtung und ohne Treue/Exclusivität.

Aber wie Du siehst, gibt es reihenweise Frauen, welche sich darauf einlassen, immer in der Hoffnung, sie sind so Besonders, einzigartig, unvergleichbar und stechen aus der grauen Masse all der anderen Frauen hervor, so dass sie so einen Mann zähmen und an sich binden könnten.
Aber es gibt einfach zuviele liebenswerte, schöne, intelligente, besondere Frauen und letztlich muss die Frau immer dem Mann gefallen. Also die anderen Frauen, in deinem Arbeitsumfeld, werden etwas haben oder können, was ihn reizt und gefällt. Das muss nicht immer die Optik sein, manchmal sexuell, manchmal emotional, manchmal erinnert uns etwas aus der Vergangenheit, was wir mit einem anderen Menschen verbinden und dann unglaublich anziehend finden. Manchmal ist es jedoch auch einfach nur schnöde gesagt: die willige Gefügigkeit, schnelle Verfügbarkeit dieser Frauen und die sich bietende Gelegenheit.
Ich denke, die 4 Arbeitskolleginnen von den Du parallel weißt, sind nur der Gipfel des Eisbergs und er ist nicht lang allein.

Also, Du bist eine von vielen Frauen und deshalb gibt es Männer, die das einfach mit vielen Frauen machen, weil diese sich dankbar auch so behandeln lassen.
Er hat Dich nicht manipuliert. Wahrscheinlich hat er Dir nur von den anderen Frauen erzählt, damit Du Dich mehr anstrengst, besser und williger als die anderen Frauen zu sein. Wahrscheinlich denkt er sich aber auch gar nichts dabei, wenn er irgendwas einer Frau erzählt...Süßholzraspeln und geschwollene, schwülstige Worte, weil es gerade im Moment passend scheint und die Frau sowas vlt. gern hört. Die Worte sind nur für die Situation gesprochen und zählen auch nur in dem Augenblick, haben und hatten nie eine tragende Bedeutung. Es ist dummes Geschwätz, war nur sinnfreies, anzügliches Geplänkel und wohlwollende, aber leere Lippenbekenntnisse.

Wie damit umgehen?
Kontaktsperre!
 
  • #37
Ergänzend nachdem ich erst jetzt deine anderen Post gelesen habe:

Männer wollen sich gut fühlen, in dem sie von Frauen bewundert werden wollen, wie toll sie doch sind.
Das er Dich vom Bf. abholt oder Dir selbstgekochtes Essen mitbringt, etc., hat nichts unbedingt mit Beziehungssignalen zu tun. Es kann einfach nur eigennützig sein, in Du seine Dienste freudig registrierst, ihn dafür lobst und bewunderst, wie toll er doch ist.
Hintergrund ist zudem, dass Du Dich bereitwilliger mit ihm triffst, Du ihm wohlgesonnen und gut gelaunt, weil dankbar, ihm gegenüber verhältst und es sehr wahrscheinlich ist, Dich dann ins Bett zu bekommen.
Er verhält sich so, weil er weiß, zeitweise muss er was anbieten, denn wenn Du Dich freust, bekommst er sein sexuelles Leckerli.
Ausserdem wenn er so rein gar nichts investieren würde, würdest Du Dich sehr schnell fragen, warum Du mit ihm in Bett gehst, wenn sonst überhaupt nichts von ihm kommt.

Ein Beziehungssignal ist, wenn er sich intensiv um Deine Belange (Probleme) kümmert, die bei ganz wichtigen Dingen unterstützt, Du ihn immer erreichst und er für dich da ist, wenn es dir dreckig geht.

Und zu dem Satz: Der Kontakt läuft solange zwischen Euch, bist Du Dich verliebst! Ist so zu verstehen, wir haben Spaß zusammen, bis Du einen anderen Mann kennen- und lieben lernst.
 
  • #38
Solange es schön und reibungslos läuft und die FS gesund ist, so möchte er das Leben geniessen aber sollte sie krank werden oder nur Grippe haben, so würde er sie fallen lassen wie eine heisse Kartoffel schliesslich gibt es andere Frauen die gesund sind.
Hier FS- eine interessante Anmerkung. Tatsächlich hatte er vor mir 4 Monate lang mit einer Bekannten eine Affäre, als er mich kennen lerne hat er sie damit konfrontiert und sie gebeichtet, dass sie doch mehr empfindet. Er hat es beendet und ist noch am gleichen Abend zu mir gekommen um mir davon zu erzählen, da ich sagte, dass ich mich nicht mehr treffen will, wenn er sie weiter v***** und zack wurde sie ersetzt. Dann lief das wie beschrieben ca. 4 Wochen mit uns bis ich den Braten gerochen habe und mich trennte. Er war geknickt- aber vielleicht auch einfach nur, weil er noch kein "Backup" hatte zu dem Zeitpunkt.
Was ich an der Storry nicht verstanden habe, ist die Sache mit den 4 unattraktiven Kolleginnen.

Wie liebe FS hast Du das erfahren und wann?
ich wurde direkt mit diesen Frauen konfrontiert, nachdem ich die Sache schon beendet hatte. das hat mir dann aber eindeutig gezeigt, was da läuft- da war ich zumindest dann nicht mehr so verliebt
Und es ist immer Deine Entscheidung. Du fühlst vielleicht, dass er Dich nicht aufhalten wird, wenn Du gehst, deswegen kannst Du es auch nicht, weil dann seine Gleichgültigkeit zutage treten würde und ans Licht kommt, als was er das Ganze wirklich sieht.
Und genauso ist es passiert. ich habe tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass er mich zwar zerknirscht aber ohne Mucken hat gehen lassen. Das ist tatsächlich ein scheiß-gefühl
 
  • #39
Und genauso ist es passiert. ich habe tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass er mich zwar zerknirscht aber ohne Mucken hat gehen lassen. Das ist tatsächlich ein scheiß-gefühl
Das tut mir leid, dass Dir das so passiert ist. Das einzig noch Brauchbare daran ist, dass es jetzt passiert und Du nicht noch monatelang meinst, Du könntest irgendwas bewirken in eine andere Richtung.
Ich glaube auch, nochmal fällst Du auf sowas nicht rein. Also aufstehen, Krönchen richten und weiterschreiten.
 
  • #41
keine Pflichten und keine Verantwortung übernehmen und tragen.
Noch eine Anmerkung: Zum Thema: Er hat ja alles gesagt. Als ich Ihn wegen der besagten ersten Frau (mit der etwas am laufen hatte bevor er mich traf) eifersüchtig reagiert habe hätte er sagen müssen "Sorry, ich weiß jetzt nicht was du willst, ich muss dir keine Rechenschaft ablegen"... aber er hat es sogar doppelt. Erst indem er mir einen ellenlangen Brief schreibt, ich solle mir keine Dorgen machen, er vermisse mich und wartet nur darauf, dass wir uns endlich wieder sehen, ich mir keine Gedanken machen müsse... UND beendet daraufhin sofort die Beziehung mit der anderen. Also ich weiß nicht, ob man immer noch davon reden kann, dass der andere ja ein Typ sei, den man respektieren sollte, wie ich zuvor gelesen habe. Irgendwie komme ich trotz der Selbstkritik immer wieder auf den Punkt zurück.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N

nachdenkliche

  • #42
Der Mann hat von Anfang mit offenen Karten gespielt und es finde es immer wieder interessant wie Frauen selbst das dann wieder in Absprache stellen... Lachhaft.
Das was Du mit diesen Frauen hast, ist sowas wie eine wunderbare Freundschaft plus. Du spielst ihnen nichts vor, lässt sie nicht im Unklaren darüber, was sie an Dir haben, damit sie sich keine Hoffnung auf mehr (Meer/ Urlaub) machen. Ich denke, diese Frauen wissen Bescheid, das ist dann eine tolle Sache für alle Beteiligten und Ihr genießt die Zeit. Der Typ der FS aber spielt falsche Spielchen und das finde ich einfach fies. Okay, sie darf das nicht mehr mitspielen und sie leidet....
Übrigens, wissen denn Deine Freundinnen voneinander?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #43
Mädels, wann lernt ihr es endlich. Ein Mann - ein Wort. Wenn ein Mann sagt er will keine Beziehung, dann will er keine! Punkt! Aus ! Ende!
Genau so ist es und bleibt es, selbst wenn er ein Pseudo-Beziehungsgeschwafel von sich gibt. Das macht er nur, um die Frauu ins Bett zu bekommen und sie bei der Stange zu halten.
Ich bin selber eine Frau und kann nicht verstehen, warum Frauen das nicht begreifen, sondern enorm viel Energie und Phantasie aufwenden, um sich die gewollte Beziehungswelt zurechtzuinterpretieren.

Auch mit ein paar Aufmerksamkeiten zeigt ein Mann kein Beziehungsverhalten, sondern das ist normale Interaktion: welche Frau geht mit einem Rüpel ins Bett.

Er nimmt sich Zeit? Hat auch nichts mit Beziehungsverhalten zu tun. Er hat Zeit weil er keine Beziehung hat und keine will. Wenn er sich mit ihr keine Zeit nimmt ist ihm langweilig. Nicht jeder Mann kann und will sich mit sich selbst oder Hobbys beschäftigen.
 
  • #44
Genauso habe ich das nämlich bisher auch immer gehen und dann nicht noch das ganze Wochenende bei mir abzuhängen, gemeinsam ins Kino zu gehen. Mich dann zu sich nach Hause einladen, als würde er jede Minute mit mir verbringen wollen. naja...
Der Mann ist als exklusiver Freund/Partner völlig unbrauchbar! Sei froh hast du es schon nach 4 Wochen beendet und bist frei einen anderen kennenzulernen. Und: er wird am Schluss alleine dastehen, denn die Frauen werden ihn über kurz oder lang verlassen. So einen will keine Frau - ausser für Sex.

Überlege: er liess die andere Frau, obwohl sie für ihn Gefühle hatte und ihm das gestand, im Regen stehen. Was hätte dagegen gesprochen, dass er es ausgerechnet mit dir anderes gemacht hätte, dass er dir treu wäre bis in aller Ewigkeit? Warum hätte er mit dir anders umgehen sollen? Du bist nur eine Frau (oder besser gesagt nur ein Sexual- und Spassobjekt, aber für ihn kein Individuum mit Gefühlen, auf die man(n) achtet) unter den vielen auf dieser Erde.

Frau muss die Vergangenheit eines Mannes sehr genau kennen und insbesondere muss sie immer in Erfahrung bringen, wie er die Vorgängerinnen behandelte, denn so und nur so kannst du erkennen, wie er wirklich ist, ohne deine Wünsche, Bedürfnisse und Träume auf ihn zu projizieren. Nur so siehst du wie sein Charakter ist!
 
  • #45
Das ist Quatsch. ich will als Mann nicht dauernd darüber nachdenken, dass klare Worte unklar aufgefasst werden.
Joa, genau das mein ich: Gedankenlosigkeit. Kein Bock, nachzudenken; kein Bock, die Kommunikation umsichtig zu gestalten.

Und: "Ich will keine Beziehung" sind klare Worte. Aber "du hast echt Verliebtheitspotential" sind eben auch Worte. Was sonst? Und gerade die soll frau jetzt überhören? Ernsthaft? Männer beschweren sich immer, dass Frauen selektiv hören. Aber selbst erwarten sie sogar selektives Hören - nur in die andere Richtung. Eine verliebte Frau soll selektiv das Schmeichelnde ausblenden. Bisschen weltfremde Erwartung. Und da ein erwachsener Mann kaum so weltfremd sein dürfte, könnte man unterstellen, dass er es keineswegs erwartet, sondern genau weiß, was sein Gesülze in einer Frau auslöst - und es ihm gut in den Kram passt.

Na, weil er die FS flachlegen wollte, was denn sonst ?
'Wenn du f***** willst mußt du freundlich sein', ist das denn jemandem unbekannt ?
Klar kennt man das. Nur nennt man das eben Manipulation. Ich stieß mich daran, dass hier einige schrieben, der Mann hätte sie nie manipuliert.

Ich meinte nur, dass er die FS nicht in falschem Glauben gewiegt hat.
Er hat ihr gesagt, dass er keine Beziehung will.
Ganz richtig, er hat es ihr gesagt, und zwar sofort. 1:0 für ihn. Er hat es sogar wiederholt - 2:0 für ihn.

Nur hat er eben auch noch vieles andere gesagt. Und sie damit nicht in dem Glauben, aber in der Hoffnung gewiegt, dass sich die Dinge zu ihren Gunsten entwickeln könnten. Gefühle sind doch nichts statisches, Gefühle können sich entwickeln. DAS ist der Knackpunkt.

Die Aussicht auf Entwicklung kann man einem verliebten Menschen immer schön vor die Nase halten wie dem Esel die Möhre. Wer unerfahren und verknallt genug ist, wird ihr nachjagen.

Deswegen machen es sich Männer ein bisschen einfach mit ihrem: "Ich hab's doch deutlich gesagt! Warum hört ihr Frauen immer nur, was ihr hören wollt!"

Mit welcher Begründung soll ein Mann nur für einen Teil seines Redens und Handelns Verantwortung übernehmen müssen; nämlich für genau den kleinen Teil, den er selbst als "eindeutig" definiert?

Nicht nur die Frau sollte ALLES Gesagte zur Kenntnis nehmen - auch der Mann ist für ALLES verantwortlich, was er sagt. Was denn sonst?
 
  • #46
Die Aussicht auf Entwicklung kann man einem verliebten Menschen immer schön vor die Nase halten wie dem Esel die Möhre. Wer unerfahren und verknallt genug ist, wird ihr nachjagen.

Deswegen machen es sich Männer ein bisschen einfach mit ihrem: "Ich hab's doch deutlich gesagt! Warum hört ihr Frauen immer nur, was ihr hören wollt!"

Mit welcher Begründung soll ein Mann nur für einen Teil seines Redens und Handelns Verantwortung übernehmen müssen; nämlich für genau den kleinen Teil, den er selbst als "eindeutig" definiert?

Nicht nur die Frau sollte ALLES Gesagte zur Kenntnis nehmen - auch der Mann ist für ALLES verantwortlich, was er sagt. Was denn sonst?
Richtig ich stimme dir vollkommen zu! Der Mann ist ein geschickter Manipulator, der weiss was er sagen muss, damit die FS die Beziehung nicht früher beendete. Er will angeblich keine Beziehung aber beendet die vorherige Affäre, als die FS eifersüchtig reagierte, damit sie sich auf ihn eingelassen hätte! Spinnt er total? Er musste doch die andere Frau nicht verlassen, da er sowieso keine Beziehung wollte und konnte sich abwechselnd mit beiden treffen.

Wollte er nur Sex, dann hätte er nur das und sonst gar nichts mit ihr unternommen und wäre vielleicht nicht mal zum Frühstück geblieben!

Dieser Mann ist doch schizophren, er tickt nicht richtig! Mit den anderen Aussagen weckte er Hoffnung bei der FS es würde sich alles in Richtung feste Beziehung entwickeln.

@frei und andere: einen Mann, der sich einmal in mich verliebte und mit mir eine Liebesbeziehung führen wollte, habe ich nicht mal zum Kaffee getroffen, denn oft wollte er mit mir ausgehen und etwas unternehmen und ich wusste, wenn ich das täte, so hätte er immer gehofft, ich würde meine Meinung ändern. Es wären falsche Hoffnungen und ich wollte ihm keinen Anlass dazu geben. Für mich wäre es belastend mit einem Mann am Tisch zusammen zu sitzen im Wissen, dass er in mich verliebt ist aber nicht ich in ihn! Ich übernahm sogar für ihn Verantwortung! Es gibt nicht schlimmeres und schmerzhafteres als Hoffnungen zu haben, wo es keine gibt! Die Hoffnung stirbt immer zuletzt - sagte auch mein Vater.
 
  • #47
Weil Du das Spiel nicht verstehst ;)
Meine 4 Affären Frauen behandle ich selbst verständlich gut. Gehe gerne mit ihnen Essen (ich bezahle), koche für sie wenn es die Zeit zulässt, mit der einen plane ich sogar einen gemeinsamen Urlaub.... sie bekommen sogar kleine Geschenke wenn ich was sehe, was ich meine es könnte ihnen gefallen. Unterhalte mich gerne mit gerne über positive Sachen mit ihnen.
Was ist daran zu verstehen, dass ein Mann parallel 4 Frauen v****t? Das muss niemand verstehen, schon gar nicht wir im Forum, denn niemand von uns ist davon direkt betroffen, sondern das müssen die Frauen mit denen du Sex hast verstehen.

Erzähle doch den Frauen, dass es in deinem Leben nicht nur die eine, sondern insgesamt vier gibt und vielleicht noch mehr. Oder noch besser warum holst du nicht alle vier auf einmal ins Bett, das ist dann richtig Spass. Sie einzeln zu treffen kann doch jeder Mann, das ist doch heutzutage nichts besonderes mehr. (Nicht mal ein Swingerclub Besuch ist etwas weltbewegendes). Der Wetterfrosch Jörg Kachelmann hatte schliesslich noch viel mehr. Du kannst ihm das Wasser nicht reichen. Streng dich noch mehr an andere Rekorde zu brechen ;-)

Jede einzelne glaubt sie wäre die einzige in deinem Leben - hab ich recht? Natürlich wirst du sie täuschen und im Unklaren lassen. Schließlich riskierst du alle auf einmal zu verlieren! Tolle Leistung, dafür hast du wirklich die Goldmedaille verdient - ich meine, wenn es eine für respektloses und herzloses Verhalten gibt!
 
  • #48
Aber selbst erwarten sie sogar selektives Hören - nur in die andere Richtung. Eine verliebte Frau soll selektiv das Schmeichelnde ausblenden.
Nein, niemand soll etwas schmeichelndes überhören müssen. Warum auch? Ich habe früher Jungs/Männer beneidet , die Frauen um den Finger wickeln konnten. Im Laufe meines Lebens habe ich gemerkt , dass es da in der letztlichen Abrechnung nichts zu beneiden gibt.

Ich habe auch oft Mißverständnisse, weil ich eben ernst nehme ,was meine Partnerin sagt.
Aber oft sind das eben nur Gefühlsausbrüche, ohne wirklichen Inhalt.

ich habe einfach keine Zeit und Ressourcen , mein Leben damit zu verschwenden, das diese oder jene Person etwas denkt, aber etwas anderes sagt.
Wir Menschen haben Sprache erfunden. Gut so. Tauschen wir Informationen damit aus. Mein Leben ist begrenzt.
 
  • #49
Sein verhalten ist absolut natürlich, der Mensch ist nicht für eine Doppelkopfbindung bis ans Lebensende geeignet. Er will die Abwechslung, liebevolle, vertrauensvolle und auch leidenschaftliche Beziehungen zu mehreren Frauen. Das wollen übrigens auch die meisten Frauen, allerdings wird ihnen eingeredet, dass emotionale Geborgenheit nur mit Monogamie und Trauschein möglich wäre, als ob man nicht gleichzeitig mit mehreren Männern emotional und körperlich stabile gute Beziehungen inkl. Beistand, Humor, Geborgenheit und allem was dazu gehört führen könnte.
Er war von Anfang an ehrlich zu dir, also kannst du hier keinesfalls ihm irgendeine Schuld zuweisen, er hat dich nicht ausgenutzt.
Wer glaubt, dass feste, exklusive Paarbindung der Schlüssel zum Glück ist soll sich bitte ansehen wieviele dieser Bindungen in die Brüche gehen und wieviele der übrigen im Unglück oder gegenseitigem Betrug dahinvegetieren.
M31
 
  • #50
Nicht nur die Frau sollte ALLES Gesagte zur Kenntnis nehmen - auch der Mann ist für ALLES verantwortlich, was er sagt. Was denn sonst?
Gerade weil ich von ANFANG an genauso und auch immer wieder betonte, dass ich eine Beziehung haben möchte- d.h. ich habe ihn ebensowenig im Unklaren darüber gelassen, was ich möchte. Wenn der Typ doch so ein Gentleman ist und Verantwortung für das Übernimmt, was geschieht, hätte er genauso gut reagieren können, nämlich mit: "Oh, du willst eine Beziehung? Ich aber nicht, dann lassen wir das lieber, weil ich nicht möchte, dass es in eine falsche (von mir nicht gewollte) Richtung geht. Nein, es wurde darauf gewartet, dass ICH die reissleine ziehe.
Joa, genau das mein ich: Gedankenlosigkeit. Kein Bock, nachzudenken; kein Bock, die Kommunikation umsichtig zu gestalten
Wo wir wieder hier gelandet wären....
 
  • #51
Ja, du hast recht.
Auch ich würde niemals einem Mann, den ich nicht wollte, im Glauben lassen, dass es etwas werden könnte.

Das sind aber doch zwei Themen.
Wir beide reden gerade davon, dass wir niemanden betrügen würden und der Thread handelt davon, ob die FS betrogen wurde und wie sie sich künftig davor schützen kann.

Hier wieder mein Vergleich, den einige als hinkend betrachten werden:
Du bist kein Kreditberater ( nehme ich an ) und du würdest niemals einem finanziell schwachen Kreditinteressenten einen Kredit aufschwätzen, den er sich nicht leisten kann, der dir aber eine Provision bringt.
( ich kann das auch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren und habe daher einen anderen Beruf. Ich will auch keine Versicherungen verkaufen und keine Auto, keine Klamotten und kein Essen. Denn es ist immer das gleiche ).

Dieser Bankangestellte hat aber ein eigenes Interesse und das verfolgt er und zwar im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeit.
Man kann über Kreditgeber und andere Verkäufer denken, was man will, aber sie handeln nicht falsch. Es geht um Gewinne. Eine Bank ( Versicherung, Feinkostladen ...) ist kein Sozialunternehmen.
Der Kreditnehmer weiß, worauf er sich einläßt und wenn er nicht selbst feststellen kann, was er sich leisten kann, ist er nicht geschäftsfähig.
Ich ärgere mich, wenn solche Leute später mit Empörung von ihrer Insolvenz reden. Letztlich sagen diese Leute damit nur, dass sie dumm oder sagen wir besser nicht geschäftsfähig sind.

Der FS-Freund hat ein Interesse, er will möglichst viele Frauen flachlegen.
Das ist zunächst nichts verwerfliches.
Er spielt mit offenen Karten, so wie der Bankangestellte alle Bedingungen und Risiken in vielseitigen Papieren zur Verfügung stellt.
Wenn die FS nur das hört, was ihr genehm ist, fällt sie auf die Nase wie der Kreditnehmer, der die Papiere nicht liest oder versteht.
Der FS-Freund ist erfolgreich,
Dass ich ihn nicht in meinem Freundeskreis haben oder ihn gar als Vorbild nehmen möchte, steht doch außer Frage.

w 48
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #52
Auch das er mit seiner damaligen Geliebten, aufgrund der Eifersucht der FSin Schluss gemacht hat, ist KEIN Beziehungssignal.

Das Unbekannte (Neue), nämlich die FSin reizte ihn, um sie zu beruhigen, damit sie sich auf ihn einlässt (bei ihm bleibt) und nicht die Flucht antritt, hat er einfach das altbekannte (und wohl bereits langweilige), die Vorher-Geliebte entfernt. Das lässt eher darauf schließen, dass er diese (Ex-)Geliebte eh sobald schon ausgetauscht/ersetzt hätte.

Und wenn man seine hier geschilderten Worte völlig aus der Distanz und ohne Interpretation ließt, hat er nicht gelogen, denn Du WÄRST (me)ine Traumfrau, heißt nicht Du es bist bzw. du kannst auch für ihn durchaus seine TRAUMfrau (zum dahin träumen) sein, aber halt nicht die Beziehungsfrau.
Und Du hättest Verliebtheitspotenzial...ja hätte hätte ... Fahrradkette.

Wenn Frau selektiv hören und bei deutlichen Anzeichen und Aussagen wegsehen, dann ist es das Problem der Affärenfrauen und nicht der Männer. Wenn sich die Frauen verlieben, ist es auch nicht das Problem der Männer. Diese haben keine wirklichen Gefühle für die Frau und ihnen ist Spaß und Sex dann einfach wichtiger, als hier Rücksicht auf die Gefühle der Frau zu nehmen. Zumal eine verliebte Frau zumal einfach viel mehr zulässt, erduldet, fügsamer, liebevoller ist. Warum sollen die Herren hier empathisch reagieren und dieses Bonbon verschmähen?

Die FSin ist erwachsen. Durch ihre vorherigen lockeren Lebenswandel hat sie ihm signalsiert, dass sie die Bedingungen und Aspekte einer Affäre kennt, war aber ein Irrtum. Und jetzt ist der Mann allein schuldig?
 
  • #53
Du hast dich eine Zeit ausgelebt und wirst wahrscheinlich - trotz Beziehungsabsichten - noch den gleichen Typ Mann gut finden, welcher vorher nur für Affären brauchbar war. Such dir beziehungstaugliche Männer.

Manche haben auch nur eine miserable Beziehung hinter sich, sind von vorn bis hinten abgezogen wurden und lassen jetzt den Frust an neuen Frauen aus. Frag nicht nach dem warum, sie haben einfach Probleme, die du nicht lösen kannst.

Wer dir sagt, er will keine Beziehung, der braucht auch keine. Kontakt an der Stelle auslaufen lassen und fertig. Wer sich unklar verhält, ebenso.
 
  • #54
Hier nochmal die FS: Ich meinte dann zu dem Kerl: Zeig mir eine einzige, in die du mindestens genauso viel investierst wie in mich und die sich nicht in dich verliebt... eine einzige! "öh ja- bisher haben sich alle verliebt- aber hey: ich hab ja gesagt, dass ich nix will"... öh ja! oh wunder!!
 
  • #55
Der FS-Freund hat ein Interesse, er will möglichst viele Frauen flachlegen.
Das ist zunächst nichts verwerfliches.
Er spielt mit offenen Karten, so wie der Bankangestellte alle Bedingungen und Risiken in vielseitigen Papieren zur Verfügung stellt.
Wenn die FS nur das hört, was ihr genehm ist, fällt sie auf die Nase wie der Kreditnehmer, der die Papiere nicht liest oder versteht.
Der FS-Freund ist erfolgreich,
Dass ich ihn nicht in meinem Freundeskreis haben oder ihn gar als Vorbild nehmen möchte, steht doch außer Frage.
Nicht ganz! Ich glaube nicht, dass dieser Mann der @Marie_2016, als sie sich kennen gelernt hatten sagte: "ich möchte dich von Anfang an aufklären, dass ich nicht nur keine Beziehung will, sondern dass ich neben dir noch andere vier Frauen habe mit denen ich schlafe. So ich möchte fair sein und entscheide du, ob du das möchtest oder nicht". Hätte er das gesagt, so wie es ist so glaube ich nicht dass sie sich auf ihn eingelassen hatte denn zu dem Zeitpunkt glaubte sie wäre die einzige und sie war nicht die einzige bzw. er beendete die viermonatige Affäre damit sie zu dem Zeitpunkt - wenn ich es richtig verstanden habe - die einzige wurde. Was heisst aufgrund der entzogenen Informationen nahm er ihr die Möglichkeit und Freiheit zu ihrem seelischen Wohl zu entscheiden! Und vielleicht hätte sie trotzdem entschieden, mit ihm eine sexuelle Beziehung zu führen.

Das ist genau gleich, wie Männer die im Grunde genommen verurteilte Mörder waren, auch geheiratet haben aber ohne ihre zukünftige Frau darüber aufgeklärt zu haben. (Es gab in DE eine Frau, die mit einem gesuchten Schwulenmörder verheiratet war) verurteilt war.

Jetzt kann man sich die Frage stellen: müsste ein verurteilter Mörder, welche seine Strafe abgesessen hatte, alle Frauen, denen er begegnet und mit denen eher eine Beziehung aufbauen möchte über seine Gräueltat informieren? Verglichen mit dem Beispiel des Bankkredites müsste man Nein sagen. Jeder hat quasi das Recht zu schweigen - auch ein verurteilter Mörder.

Ein Arzt ist von Gesetzes her verpflichtet, einen Patienten nicht nur genaustens über seine Krankheit, sondern auch über alle Behandlungsmethoden zu informieren und über ihre Vor- und Nachteile, über Heilungschancen usw.
 
  • #56
Hier nochmal die FS: Ich meinte dann zu dem Kerl: Zeig mir eine einzige, in die du mindestens genauso viel investierst wie in mich und die sich nicht in dich verliebt... eine einzige! "öh ja- bisher haben sich alle verliebt- aber hey: ich hab ja gesagt, dass ich nix will"... öh ja! oh wunder!!
Ich verstehs nicht. Du sagst von dir selbst, daß du dich ausgelebt hast. Dann triffst du jemand, der sich gerade noch auslebt, und bist sauer. Ich sehe noch immer nicht deinen Anteil an Eigenverantwortung, Selbsterkenntnis, und deine Fähigkeit zur Selbstreflexion.
Du kannst noch jahrelang auf ihn sauer sein. Diese Jahre wirst du dich nicht weiterentwickeln und beim nächsten in genau das gleiche Muster fallen.
 
G

grünewelle

  • #57
Du verhältst doch ehrlich gesagt wie ein kleines Kind ;)
Ob es sehr viel reifer ist, sich jahrelang durch viele Betten zu wälzen, wage ich da mal zu bezweifeln. Irgendwann kommt ein schaler Nachgeschmack, man versaut sich sozusagen seine Liebesfähigkeit irgendwann. Kann man jetzt abstreiten, die Erfahrung sagt aber deutlich genau das. Ich habe genügend Männer kennengelernt, die sich "erlaubt" haben, Frauen zu täuschen, zu manipulieren, mehrere Frauen nebeneinander "glücklich" zu machen. Die werden auch älter und sind dann nicht mehr so begehrt. Was bleibt, ist die große Leere. Wie bei einem Süchtigen, der seinen Stoff nicht mehr hat. Innerliche große Leere.

Die FS hat aus meiner Sicht absolut Recht, sie wurde durchaus manipuliert, der Mann hat ihre Verliebtheit für sich genutzt. Wenn, dann hätte SIE die Konsequenzen ziehen müssen. Wie schlicht gestrickt muss ein Mann sein, so zu denken und keinerlei Verantwortung für andere Menschen zu übernehmen sondern sich einzig und allein um sein eigenes Seelenheil (was irgendwann zu einem Seelenunheil führt, alles eine Frage der Zeit) zu kümmern?
Ein Mann, der keine Beziehung will, der kommuniziert dies genauso so. Und zieht sich aus dem Leben der Frau zurück nach dem Sex. DANN kann Frau entscheiden, ob sie das will, nicht aber, wenn mit Beziehungsvorgetäusche manipuliert wird. Das Beispiel mit der Möhre vor dem Esel finde ich gut. Und wer als Mann die Frau zu diesem Esel macht, hat meinen Respekt verloren.
W
 
  • #58
Er will die Abwechslung, liebevolle, vertrauensvolle und auch leidenschaftliche Beziehungen zu mehreren Frauen. Das wollen übrigens auch die meisten Frauen, allerdings wird ihnen eingeredet, dass emotionale Geborgenheit nur mit Monogamie und Trauschein möglich wäre, als ob man nicht gleichzeitig mit mehreren Männern emotional und körperlich stabile gute Beziehungen inkl. Beistand, Humor, Geborgenheit und allem was dazu gehört führen könnte.
Ich finde es eine Frechheit, wenn jemand behauptet, Frauen ließen sich etwas"einreden".

Zufällig weiß ich ganz genau, dass ich nicht mit mehreren Menschen eine derart enge Bindung eingehen kann und genauso geht es vermutlich sehr vielen Frauen.
Zum Glück gibt es auch noch ein paar Männer, die nicht nur Spaß, Spaß, Spaß wollen.

Ich wünsche der FS, dass sie das nächste Mal ganz genau hinhört und bei einem solchen Typen sofort die Schotten dicht macht. Anders kommt man an denen offenbar nicht vorbei. In der heutigen "Du-bist-verpflichtet-möglichst-viel-Spaß-zu-haben"-Gesellschaft kriegen sie ja an jeder Ecke, was sie wollen.
 
  • #59
Ich verstehs nicht. Du sagst von dir selbst, daß du dich ausgelebt hast. Dann triffst du jemand, der sich gerade noch auslebt, und bist sauer. Ich sehe noch immer nicht deinen Anteil an Eigenverantwortung, Selbsterkenntnis, und deine Fähigkeit zur Selbstreflexion.
Ich verstehe die Fragestellerin sehr gut, ich versteh sie insofern als sie nicht begreifen kann, weshalb ein Mann der ausschliesslich eine sexuelle Affäre will nicht nur im Bett bleibt, sondern auch andere Sachen unternimmt, welche eigentlich ein Liebespaar auch miteinander macht.

Nicht nur das, er verbrachte sogar Wochenenden mit ihr und will angeblich und offiziell keine feste Beziehung! Wer soll denn das verstehen?!

Diese liasion, welche beide hatten, unterscheidet sich ganz anders als die reine sexuelle Affäre, welche eine Single Frau mit einem verheirateten Mann hat. Eine Single Frau hat nur reine Bettgeschichte mit einem verheirateten Mann und wartet darauf, wann sie sich mit ihm treffen kann sie verbringen einige Stunden zusammen und er geht danach zu seiner Frau. Das ist für mich eine sexuelle Affäre ohne Aussicht auf eine feste Beziehung.

Genau so müsste sich eigentlich auch ein Single Mann verhalten, der tatsächlich keine Beziehung möchte, denn es gibt auch solche Single-Männer, die sich nur für den reinen Sex mit Single Frauen treffen.

Wen wundert es, dass sie auf ihn wütend ist und sich manipuliert fühlt und die Welt nicht mehr versteht?

Denn auch verheiratete Paare kochen etwas füreinander oder der Mann holt seine Ehefrau am Bahnhof ab und sie verbringen auch die Wochenenden zusammen.
Faktisch betrachtet sind das etwa die gleichen Aktivitäten und Handlungen.

Nicht nur das: es gibt auch Männer, welche einen Ehering an ihrem Finger haben aber sich verhalten als wären sie Single ohne Verantwortung für ihre Ehe übernehmen. Und Ehepartner, welche ihr Versprechen brechen und einem erkrankten oder verantworten brechen und ihrem erkrankten oder verunfallten Partner nicht zur Seite stehen.

Wo ist der Unterschied? Es gibt keinen! Es ist der gleiche Wein aber auf der Flasche ist ein anderes Etikett!
Auf dem einen Etikett steht: keine Beziehung auf dem anderen verheiratet. Für mich ist das nichts anderes als nur etwas etikettieren/benennen - sonst nichts. Wenn man bedenkt, dass sogar verheiratete Männer jahrelang ein Doppelleben führen und vielleicht sogar mehrere Affären paralell haben.
 
  • #60
Was heisst aufgrund der entzogenen Informationen nahm er ihr die Möglichkeit und Freiheit zu ihrem seelischen Wohl zu entscheiden! Und vielleicht hätte sie trotzdem entschieden, mit ihm eine sexuelle Beziehung zu führen.
Ich finde es schlicht einfach unglaublich, mit welcher Vehemenz von manchen hier gefordert wird, das unedingt Beziehungen entstehen müssten.
Selbst in etwas weniger freien Ländern, als dem unseren
wird niemand eine Beziehung aufgezwungen, wenn er dass nicht will.

Es ist im Grunde dabei auch völlig gleichgültig, ob irgendjemand von vorneheirein sagt, dass er Beziehung will oder nicht.

Wenn er sich nach kurzer oder langer Zeit in der keine Verlobung oder Heirat stattfindet entscheidet, nicht mit jemand anderen zusammleben zu wollen, nichtsa weiter zu vertiefen, so ist dies das grundlegenste Recht der Selbstbestimmung, über das ein Mensch überhaupt verfügt.

Und das hat überhaupt gar nichts mit "Betrug" zu tun. Nicht mal moralisch.

Nein, ich durfte nie erwarten, dass meine Partnerin mit mir zusammen zieht, Kinder bekommt, oder sonstwas. Alle Schritte werden verabredet und entweder finden sie statt, oder nicht.
Automatismen gibt es nicht.

Die FS hat einfach kein Recht irgendwas zu verlangen, solange er nicht versprochen hat, eine Beziehung zu führen. Und das hat er wohl definiv nicht .