G

Gast

Gast
  • #1

Verliebt in den besten Freund?

Ich hab sei der 3.Klasse einen besten Freund, seit anhin sagten immer alle wie gut wir zusammen passen würden. Dies taten wir immer mit einem lächeln und einem Spruch ab. Doch seit einiger Zeit hab ich wirklich Gefühle für ihn. Ich kann es ihm aber nicht sagen, es würde unsere Freundschaft stören, und vielleicht sind diese Gefühle ja nur weil ich weiss das er meine Macken kennt und ich seine und er immer da war für mich... vielleicht sind diese Gefühle ja nur aus Verzweiflung und Angst... Ich hab mich seit 2 Wochen von ihm ziemlich distanziert, hab ihm aber nur gesagt ich hätte zurzeit viel um die Ohren bei der Arbeit und mit meiner Weiterbildng...
Was soll ich tun? hat jemand von euch ach sowas schonmal durchgemacht? kann man sich nach 16 Jahren tatsächlich plötzlich verlieben? kann es gut gehen? kann der Freundeskreis damit umgehen? was denkt ihr?
 
  • #2
Ja, natürlich kann man sich auch nach so langer Zeit noch ineinander verlieben. Das passiert wahrscheinlich öfter, als man denkt.

Ja, natürlich können solche Beziehungen sehr gut funktionieren, aber natürlich können sie auch wie alle anderen Beziehungen scheitern. Sehr oft scheitert dann mit dem Scheitern der Partnerschaft auch die langjährige Freundschaft. Ein Zurück von Partnerschaft zur "Nur-Freundschaft" gibt es so gut wie gar nicht, da muss man sich nichts vormachen.

Wenn Ihr beide zugleich auch einen gemeinsamen Freundeskreis pflegt, kann eine Partnerschaft natürlich schon die Strukturen etwas ändern und ein Scheitern dieser Partnerschaft zu Spannungen und ggf. Zerfall des Freundeskreis führen.

Ich rate, erst einmal ganz vorsichtig zu sein und nichts zu überstürzen. Wie oft unternehmt Ihr denn etwas zusammen? Hbt Ihr schon mal Tagesausflüge zusammen unternommen? Hat er jemals Avancen in Deine Richtung gemacht oder noch niemals? Warum sprach aus Eurer bisherigen Sicht niemals etwas für eine Beziehung? Warum sollten sich diese Gründe geändert haben? Wie habt Ihr jeweils auf Beziehungen des anderen reagiert?

Erst einmal nachdenken, prüfen, abwarten. Der läuft Dir nicht weg.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich halte davon niochts und kenne einige Leute, wo dann alles schief lief und die Freundschaft dann auch zerbrach. Ich glaube, dies tun nur Leute, die gerade in einer kritischen und partnerlosen Zeit leben, als Ausweg! Ich würde es niemals tun! m/40
 
  • #4
Ich finde die Fragen, die Frederika in #1 aufgeworfen hat, sehr gut.

Ich denke aber, dass Du es mit dem Abwarten nicht übertreiben solltest, sondern bald man vorsichtig nachhorchen, wie er zu Dir steht, was er von einer Beziehung erwartet und ob er sich mit Dir mehr vorstellen könnte. So eine Nachfrage, wenigstens in Form eines Gedankenspiels, sollte eine Freundschaft verkraften können; meine hat das damals verkraftet. Und dann hast Du wenigstens Klarheit und weißt, ob Du Gas geben kannst oder die Gefühle nicht weiter verfolgen solltest. Dich aktuell zurückzuziehen, bringt gar nichts. Und nichts wäre blöder, als wenn er sich in nächster Zeit anderweitig binden würde, bloß weil Du es verpasst hast, ihm den Anstoß zu geben, Dich mal mit anderen Augen als mit denen reiner Freundschaft zu betrachten.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich kenne ein Paar, bei denen es funktioniert hat, die beiden sind jetzt glücklich verheiratet und haben zwei Kinder.

Aber es ist verdammt schwierig... und aus meiner eigenen Erfahrung heraus kann ich Dir leider nur dringend davon abraten. Ich habe nicht nur meinen Partner, sondern auch meinen besten Freund verloren und der gemeinsame Freundeskreis ist auch zerstört. Wenn Du Deine Gefühle irgendwie kontrollieren kannst, tu es und versuche Abstand zu gewinnen und es bei der Freundschaft zu belassen. Als Partner vernisse ich ihn nicht mehr, aber als Freund, der jahrelang immer für mich da war. Ich hatte gegalubt, dass unsere Freundschaft nichts zerstören kann, aber unsere Beziehung hat es getan.

Also: ja, es ist möglich sich nach jahrelanger Freundschaft zu verlieben, aber es ist ein sehr gefährliches "Spiel"... Hast Du denn auch wirklich sexuelle Gedanken an ihn, oder ist es mehr das Gefühl der Vertrautheit?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Du mußt Dir darüber klar sein,das das eine Einbahnstrasse ist.
Ein Zurück wird es aller Wahrscheinlichkeit nicht mehr geben,so sehr man sich das auch wünschen und sich gegenseitig versprechen mag.
Die Abwägung ist:
Hohe Wahrscheinlichkeit einer Freundschaft für das ganze Leben versus
nicht unwesentliches Risiko eines Scheiterns einer Beziehung und damit Verlust auch der Freundschaft.
Ich wüßte meine Entscheidung,hätte ich sie heute zu treffen.
Horche genau in Dich.
Viel Glück!
m,58
 
  • #7
naja du kannst ihm doch mal saft signalisieren, daß du mehr interesse hast, geh eben öfters abends mit ihm weg, geh danach mal zu dir in die wohnung, zeige sie ihm gut, sag ihm, daß Du dir eben etwas bequemeres (= luftigeres) anziehst .... oder geh in eine FKK Sauna Arena mit ihm, wo er Dich gut sehen kann ...

alles in allem muß bei ihm den eindruck erwecken, daß da mehr ist, aber gleichzeitig nicht zu viel, er muß glauben, daß du die freundschaft willst.

besser is es aber wohl, es ihm deutlich zu machen: Entweder alles oder nichts, weil alles dazwischen (du verliebt, er will nur die Freundschaft behalten) bringt nur Streß und Verletztheiten auf Deiner Seite.
 
G

Gast

Gast
  • #8
unsere freundschaft ist sehr eng, bis auf zärtlichkeiten etc. ist es wie eine beziehung. wir schauen dass wir uns oft sehen gehen zusammen in urlaub machen wochenendtrips...
er hatte nochnie eine feste freundin, wenn ich einen freund hatte und unsere freundschaft etwas einstecken musste war er beleidigt, jedoch weiss er genau das er jederzeit über meinen liebhaber gestanden hat...
zurückgezogen hab ich mich momentan weil ich eine schwere zeit durchmache und ich etwas angst davor habe das diese gefühle einfach nur diesehnsucht nach einer schulter zum anlehnen ist (die ich bei ihm aber ganz klar auch ohne beziehung hätte)
ich hab wirklich ein ziemliches gefühls chaos und ich sag mir immer wieder das unsere freundschaft zuviel wert ist um es zu riskieren...
ich weiss das er vor 4 jahren mehr von mir wollte als freundschaft, ich bin da aber für ein jahr weg gezogen und unsere freundschaft war nurnoch durchs handy am lebrn, als ich zurück kam war da wohl nichtsmehr!

ich denke am besten ist ich ordne erst mein leben und danach werd ich schauen das unsere freundschaft durch meine gefühle nicht gestört wird... in der heutigen zeit ist eine solche freundschaft mehr wert als alles andere (vorallem mehr als die liebe,welche sowieso meistens bricht), oder
nicht?
 
Top