• #31
Liebe Lea,
jetzt war ich hier länger nicht online und das erste was ich sehe, ist ein erneuter Beitrag von dir, der exakt die gleiche Fragestellung hat wie die Beiträge davor. Hast du die Antworten eigentlich mal gelesen? Und hast du die Tipps beherzigt?

Auch wenn einige Männer dem widersprechen, glaube ich nicht, dass man sich NUR über das Aussehen verliebt. Du hast es doch selbst kürzlich erlebt, hast jemanden gedatet, es lief ganz gut, bis ihr mal mehr Zeit zusammen verbracht habt im Urlaub. Dass er danach nicht mehr wollte, lag GANZ SICHER nicht an deinem Aussehen, sondern an deinem Verhalten. Er hat dich dann besser kennen gelernt und gemerkt, dass es nicht passt. Dein Aussehen kannte er ja schon und das schien ihm ja gepasst zu haben.

Daher zum wiederholten Male hier mein Rat: 1. kein Sex in den ersten Wochen, damit machst du dich komplett uninteressant (wurde ja auch schon diverse Male gesagt); 2. Setze dich auf eine Bank in der Stadt und zähle die Frauen, die mit einem Partner unterwegs sind, die deiner Meinung nach besser aussehen als du, oder andersrum, ist egal.
Nur allein übers Aussehen verliebt sich kein Mensch, das ist das erste Interesse, alles andere ergibt sich erst beim Kennenlernen. Dein Problem ist anscheinend, dass du dich dann darauf „ausruhst“ und alles in trockenen Tüchern wähnst, vor allem wenn es schon zum Sex kam, der für dich ja die ultimative Bestätigung darzustellen scheint.
Bitte nimm dir die o.g. Dinge zu Herzen!
 
  • #32
Man trifft sich einige Male vielleicht schläft man auch miteinander und irgendwann kommt der Punkt, an dem der Mann sagt es passt nicht er habe sich nicht verliebt. Bedeutet das also übersetzt "du bist nicht hübsch genug, deswegen habe ich mich nicht verliebt"?????.

Liebe Männer ihr müsst mir erklären wie das genau gemeint ist, dass ihr euch über die äußere Attraktivität verliebt?????? Und wenn ihr euch nicht verliebt liegt der Grund beim Aussehen???
Liebe Lea... also ich weiß ja nicht was für, sorry, oberflächliche Flachpfeifen Du bisher getroffen hast, aber mach Dir keine Sorgen das es nur auf die äußere Attraktivität ankommt. Zum Verlieben gehört auch für Männer mehr. Sicher , jeder hat seine Vorlieben was Optik anbelangt. Aber das allein reicht vielleicht für den ONS. Will ich eine Frau länger dann interessiert mich vorallem die Passung im sozialen Leben und im Freizeitverhalten etc. wenn sie dann noch ein Lachen zum Pferdestehlen hat, das Herz am rechten Fleck etc. dann ist das Gold wert und wiegt eventl. Optische Makel mehr als auf. Nobody is perfect. Und ganz wichtig “ Natürlichkeit ist Trumpf”

M44
 
  • #33
Denn diese Aussage würde im Umkerhrschluss für mich bedeuten, niemals einem Mann attraktiv genug gewesen zu sein.
Liebe Lea, es bringt nichts, hier wöchentlich neue verzweifelte Fragen zu stellen, wenn Du Dir nicht die Zeit nimmst, mit den vielen positiven Antworten und Vorschläge, welche Dir gereicht werden, auch mal was anzufangen und damit zu arbeiten. Also, Kuschelkurs bringt Dich scheinbar nicht weiter. Deshalb werde ich Dir heute antworten, auch wenns Dir vielleicht nicht schmecken wird.
Was Dich (nicht nur für Männer) extrem unattraktiv macht, ist dein fehlender Biss! Bist zu jedem Kompromiss bereit - auch zu faulen - nur um an eine Beziehung ranzukommen. Machst Dir einen Kopf, warum der oder jener Mann sich nicht mit Dir wohlfühlt! Und? Dir fehlt die Attitude auch ohne Mann klar zu kommen. Statt Dich auf Deinen Wert und das was Du kannst zu besinnen, und das auch genau so der Welt zu zeigen, sitzt Du wie ein Häufchen Elend bei Deinen Eltern über der Masterarbeit, und wirst nicht fertig, weil Du Dir permanent den Kopf darüber zerbrichst wie und wodurch Du einen Mann noch abbekommst! Dein dich verbiegen und gefallen wollen, ist tatsächlich unattraktiv. Auf mich wirkt das so, dass Du alles machen würdest, nur um noch einen Mann abzubekommen. Das wirkt extrem bedürftig - und das stößt ab! Zeig endlich Deine Krallen! Wer dich schön findet, findet Dich schön! Wer nicht - den brauchst Du auch nicht.
 
  • #34
Liebe Männer,

aufgrund eines Threads hier im Forum, in dem ein Mann behauptete, dass sich Männer über die äußerliche Attraktivität verlieben, kam ich ins grübeln.

Denn diese Aussage würde im Umkerhrschluss für mich bedeuten, niemals einem Mann attraktiv genug gewesen zu sein.

Man lernt sich kennen, der Mann findet einen gut und will mich kennen lernen. Man trifft sich einige Male vielleicht schläft man auch miteinander und irgendwann kommt der Punkt, an dem der Mann sagt es passt nicht er habe sich nicht verliebt. Bedeutet das also übersetzt "du bist nicht hübsch genug, deswegen habe ich mich nicht verliebt"?????.

Liebe Männer ihr müsst mir erklären wie das genau gemeint ist, dass ihr euch über die äußere Attraktivität verliebt?????? Und wenn ihr euch nicht verliebt liegt der Grund beim Aussehen???
Ja und nein. Sie gehört dazu, aber nicht nur.

Die äußere Attraktivität ist das, was entscheidet, ob einem eine Frau auffällt und darüber entscheidet, ob man sie anspricht oder nicht.

Danach läuft es über die Persönlichkeit oder das, was man gemeinhin innere Werte nennt. Stimmen die nicht, dann war es das.
 
  • #35
Hallo Lea,

jetzt mach doch erst einmal deine Masterarbeit fertig und ziehe aus. Dann kannst du dich immer noch um die Männer kümmern. Hast du mit deiner Arbeit noch ein Kopf für Männer? Hätte ich nicht gehabt, weil ich mich ganz darauf konzentrieren würde. Jetzt habe ich tatsächlich auch nochmal überlegt welche Frauen in meinem Umfeld attraktiv sind bzw. modelmäßig. Nur eine, aber die sind schon seit 10 Jahren zusammen und haben Kinder. Ansonsten sind die Frauen eher durchschnittlich attraktiv, einige sogar eher die grauen Mäuse, die sich gar nicht schminken und schön kleiden, eher auch Ökos. Die haben auch Glück gehabt und waren zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort...die haben die Männer im Job oder durch eine Aktivität/Hobby kennengelernt, eine davon hatte ihren aus dem Sprachtandem...da war am Anfang nicht die Männersuche das Ziel, sondern etwas zu lernen und auszuprobieren.

Ich kann dir auch nur den Tipp geben, gehe nicht zu schnell mit den Männern in die Kiste. Ich habe eine gute Freundin, die das immer gemacht hat und die war dann 7 Jahre lang single, es gab nur Beziehungsversuche und die Männer nahmen den Sex mit. Sie ist übrigens auch eine ganz hübsche Brasilianerin. Du siehst, gerade hübsche Frauen machen oft den Fehler die Männer zu schnell ranzulassen-habe ich früher auch gemacht aber mit 25 wusste ich was ich will...irgendwann muss man das eben lernen bzw. gelernt haben.

Jetzt hat sie einen Freund und hat es bei ihm anders gemacht, also hat damit gewartet und er hat um sie geworben. Man merkt doch gleich am Anfang, ob der Mann es ernst meint oder merkst du das nicht? Männer investieren Zeit in dich und in Aktivitäten mit dir, (vor allem tagsüber und sehr wichtig vor allem am Wochenende) wenn sie dich wollen! Sie quetschen dich nicht zwischen andere Termine und rufen dich spontan nachts an...wollen einen Film schauen oder in deiner Bude kochen....das ist im Prinzip leicht zu durchschauen. Vielleicht kommt die Erkenntnis bei dir in ein paar Jahren.
 
  • #36
Liebe Lea, du hast im Forum wieder etwas aufgeschnappt und bist in Panik geraten, erkennbar an deinen vielen Fragezeichen. Beruhige dich erstmal. Äußerliche Attraktivität ist nicht gleich äußerliche Attraktivität.

Es gibt Menschen, für die ist eine bestimmte Optik Grundvoraussetzung damit sie erregt werden. Es gibt die nach Makellosigkeit strebenden, und diejenigen, die auf einen bestimmten Typ fixiert sind, um weitere zu nennen. Ich hatte einen Mann, für den war ich objektiv betrachtet "sehr hübsch". Aber er stand rein äußerlich auf einen ganz bestimmten Typ Frau, der sein Aussehen spiegelte. Also reichte das "nächtliche Ritual" für nachhaltiges Verlieben nicht aus, weil ich dieser Typ nun mal nicht war. Ich konnte mir von meiner Attraktivität also nichts kaufen.

Manch eine Frau hält sich aufgrund ihrer Kleiderwahl für attraktiv - modisch bedeutet besonders attraktiv. Dabei ist das Konformität statt Attraktivität, wenn Kleidung und Frisur nicht das innere Selbst widerspiegeln sondern Ausdruck von Modetrends sind. Fehlender Selbstausdruck kann auch in gähnende Langeweile münden.

An welchen Typ Mann du gerätst, ob es ein Trophäenjäger oder ein hoffnungsloser Ästhet ist, und was der Mann in dir sieht, erfährst du nicht durch ein sich Anbiedern während einigen schnell zusammengeschusterten Treffen mit anschließendem Sex. Das ist viel zu oberflächlich! Der Sex findet bei dir statt, weil er jetzt passieren muss und nicht weil du es willst, weil in dir ein unbewusstes Programm abspielt das den weiteren Ausgang bestimmt! Das ist einer F+ würdig. Du musst dieses Programm endlich durchbrechen, dann erledigen sich nicht zielführende Fragen wie diese wie von selbst, denn die Frage nach Attraktivität ist nicht deine Haupt-Baustelle.

Die vielen gutgemeinten Ratschläge nützen nichts, wenn die eigene Überzeugung nicht mitgeht. Nur der eine Ratschlag, der genau das widerspiegelt, wovon man schon selber überzeugt war, in diesem Fall ein "Ja, es liegt an der körperlichen Attraktivität", wird erhört.
 
  • #37
Hallo liebe FS, ich finde, Du solltest aufhören, Dir solche Fragen zu stellen. Versuche doch einfach mal beim nächsten Date herauszufinden, wie Du Dich fühlst. Es ist sehr hoch anzurechnen, dass Du Dir so viele Gedanken machst über die Gefühle Deiner Partner, aber: Wo bleibst Du? Meiner Erfahrung nach habe ich die schönsten Zeiten erlebt, wo ich über so etwas gar nicht nachgedacht habe. Ich finde diese Ratschläge auch immer so merkwürdig, dass man, äh, Frau, nicht sofort Sex haben dürfe, weil das würde ja ...., bedeuten??? Oh Gott und wann ist dann der richtige Zeitpunkt, welche Himmelskraft teilt mir das mit? Vier Wochen, vier Monate, vier Jahre? Und dann? Habe ich extrem schlechten Sex und komme aus der Nummer nicht mehr raus. Ich kann nur sagen, dass von meinen fünf Beziehungen in meinem Leben vier davon mit einer tollen Nacht begonnen haben, allerdings habe ich natürlich auch vorher schon richtig hingeschaut
Versuche einfach, Deine Bedürfnisse ein wenig mehr in den Vordergrund zu rücken und suche Dir Bestätigung außerhalb der Männerwelt! Beruf, Sport, Freunde, Familie!
 
  • #38
Liebe Männer ihr müsst mir erklären wie das genau gemeint ist, dass ihr euch über die äußere Attraktivität verliebt?????? Und wenn ihr euch nicht verliebt liegt der Grund beim Aussehen???
Ganz kann man das vermutlich nicht vom Äußeren entkoppeln. Aber ich habe mich immer in das "Wesen" der Frau verliebt.

Wie soll es auch anders sein? Wenn es nur gewisse äußerliche Merkmale wären, würde man doch nur wie der Pawlowsche Hund reagieren. Die Frau hat ein schönes Gesicht, man verliebt sich. Die Frau hat schöne Brüste, man verliebt sich. Ist doch ein Schmarrn.
Natürlich verliebt man sich leichter, wenn sich dieses schöne Wesen mit einem netten Dekollete schmückt bzw. verliebt man sich nicht, wenn dieses schöne Wesen in einem absolut unattraktivem Äußeren steckt. Aber das Entscheidende ist die Persönlichkeit. Eine tolle Persönlichkeit kann in einem durchschnittlichen Körper stecken und man ist glücklich und zufrieden. Ein schöner Körper wird sehr schnell fad, wenn da nichts dahinter ist..
 
  • #39
Ansonsten sind die Frauen eher durchschnittlich attraktiv, einige sogar eher die grauen Mäuse, die sich gar nicht schminken und schön kleiden, eher auch Ökos. Die haben auch Glück gehabt und waren zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort...di
Das sehe ich auch so, wie Irina. Wenn man mal aufmerksam durch die Straßen und Gassen läuft, dann sieht man wieviel durchschnittliche Attraktivität herrscht. Und auch wieviel Paare (rein optisch) sehr unterschiedlich sind. Von dem her dürften die alle keine Beziehungen haben. Immer locker bleiben - das wird Lea.
 
  • #40
Die vielen gutgemeinten Ratschläge nützen nichts, wenn die eigene Überzeugung nicht mitgeht. Nur der eine Ratschlag, der genau das widerspiegelt, wovon man schon selber überzeugt war, in diesem Fall ein "Ja, es liegt an der körperlichen Attraktivität", wird erhört.
Das ist, glaube ich, der allerwichtigste Punkt hier - entspricht jedenfalls meiner Überzeugung - hahaha :)

Nein, mal im Ernst, @Lea25, was @Vikky Pollard dir hier schreibt, ist eine wirklich wichtige Sache. Du hast Zwangsgedanken, hältst dich für nicht attraktiv genug, um einen Mann zu halten, und suchst dann nach Bestätigung dieser Gedanken, damit sich an ihnen nichts ändern muss. Dass du da in einem ungesunden Strudel bist, zeigt sich daran, dass es dir nicht genügt, einmal eine solche Frage einzustellen, sondern über Jahre gleich mehrfach, ohne dass sich etwas ändert.
Du möchtest einerseits, dass sich etwas ändert, andererseits aber auch nicht, denn du suchst hier nach Bestätigung der Gedanken, die sich nicht ändern.

Aus so einem Gedankenkarussell kann dich das Forum nicht befreien - das siehst du wiederum daran, dass du dieselben Fragen einstellst, die Antworten ähnlich ausfallen usw. und du ja dann doch wieder dieselben Gedanken entwickelst.

Wer kann dich aus dem Karussell befreien?

Das kannst nur du selbst, du musst es WOLLEN. Du musst echte Veränderung wollen, sonst passiert nichts. Das ist der erste Schritt. Der zweite ist, dir dafür geeignete Hilfe zu suchen: jemanden, der dich unterstützt, auszusteigen. Das Forum ist damit überfordert. Es ist deswegen davon überfordert, weil hier alles anonym läuft und wir dich nicht kennen, und weil wir hier aus vielen Menschen bestehen, die sich auch nicht kennen und alle jeweils etwas anderes erzählen.

Wenn du verunsichert bist, und das bist du, ist so ein Forum nicht geeignet, Klarheit und Sicherheit zu geben.

Ich hatte dir ein paar Fragen gepostet, vielleicht magst du darauf eingehen. Wir können dir unterschiedliche Richtungen zeigen - aber wie Vicky Pollard zeigt - welche du wählst hängt davon ab, welche du selbst bereits zu sehen in der Lage bist.
 
  • #41
Ich finde die Überlegungen der Threaderstellerin schon berechtigt und selbstreflektierender sowie schonungsloser als die Analyse vieler Menschen. Wie in einem vorherigen Post erwähnt: abstrakt ist schwierig zu bestimmen, woran es liegt.
Einer Tatsache ist aber ins Auge zu schauen: Männer sind für Sex bereit, einige "Attraktivitätsstufen" nach unten zu gehen; auch für Beziehungen kommt das vor, wenn es sonst passt, dort aber fallen die Optik-Unterschiede in der Regel weniger eklatant aus. Daher: hätte ich optische Eindrücke von der Fragestellerin und ihren Kandidaten, erhielte meine Analyse eine wertvolle, ja geradezu essenzielle Beurteilungsgrundlage mehr.
 
  • #42
Das ist doch letztendlich die Bestätigung, dass ausschließlich die Frauen die Männer aussuchen und nicht die Männer die Frauen, was auch meine Erkenntnis ist!
Männer suchen sich auch Frauen aus, das heisst, sie stehen auf einen gewissen Typ Frau, aber können bei diesen Frauen nicht landen. Die Frau bestimmt letztendlich, ob sie ihn heranlässt oder nicht. Nicht jeder Mann hat eine Traumfrau und müssen nehmen, was sie bekommen. Glücklich sind diese dann nicht unbedingt.
 
  • #43
Liebe Männer,

aufgrund eines Threads hier im Forum, in dem ein Mann behauptete, dass sich Männer über die äußerliche Attraktivität verlieben, kam ich ins grübeln.

Denn diese Aussage würde im Umkerhrschluss für mich bedeuten, niemals einem Mann attraktiv genug gewesen zu sein.

Man lernt sich kennen, der Mann findet einen gut und will mich kennen lernen. Man trifft sich einige Male vielleicht schläft man auch miteinander und irgendwann kommt der Punkt, an dem der Mann sagt es passt nicht er habe sich nicht verliebt. Bedeutet das also übersetzt "du bist nicht hübsch genug, deswegen habe ich mich nicht verliebt"?????.

Liebe Männer ihr müsst mir erklären wie das genau gemeint ist, dass ihr euch über die äußere Attraktivität verliebt?????? Und wenn ihr euch nicht verliebt liegt der Grund beim Aussehen???
Hallo Lea!

Auch wenn mir Frauen mittlerweile ziemlich egal sind, antworte ich Dir, um mal exemplarisch ein Weltbild zurecht zu rücken:

Männer wie Frauen (!) achten anfänglich nur auf das Äußere. Das muss für den Probanden ansprechend sein, heißt einfach übersetzt: Würde ich mit der oder dem sofort in die Kiste hüpfen können, ist er oder sie passend. AM ANFANG.

Dann, nach ein paar Treffen (bitte löscht mal das Wort Date aus Euren Köpfen, das ist kindisch und sachlich falsch) findet die weitere Analyse statt. Männer wie Frauen machen das sehr zielgerichtet und da kommt es eben darauf an, ob die Präferenzen passen. Dann geht es weiter oder man ist raus. Leistungen im Bett sind dann lediglich ein positiver Faktor, nicht mehr (außer, das Gegenüber will nur ne Fplus oder Fi..Beziehung). So läuft das häufig, eigentlich immer ab.

Aber keine Bange: Männer sind bei Frauen noch deutlich schneller abserviert, habe ich zur Genüge erlebt. Und mich daher aus dem Leben zurückgezogen. Denn die Aussage, dass nicht alle Menschen/Frauen so drauf sind, antworte ich schlicht: Das ist gelogen.
 
  • #44
Wer ist schon glücklich, eine Minderheit.
Die allermeisten Beziehungen sind doch eh Not-Gemeinschaften zweier Menschen, die es aus Sehnsucht und Hunger nach Liebe zueinander getrieben hat. Die natürliche Folge dieser Täuschung ist die Ent-Täuschung. Es kommt zu Frust und Wut und dann meist zur Trennung. Und dann zu einem neuen Versuch der gleichen Art.
 
  • #45
ben hat. Die natürliche Folge dieser Täuschung ist die Ent-Täuschung. Es kommt zu Frust und Wut und dann meist zur Trennung. Und dann zu einem neuen Versuch der gleichen Art.
Das ist aber sehr traurig, was du schreibst. Nein, so kann man das nicht stehen lassen. Ich war nie in einer Not-WG. In allen Beziehungen war ich sehr glücklich bis es irgendwann der finale Tag kam aber ich habe meine Beziehungen nie als Not-Lösung gesehen. Ich wundere mich über diese These. Du bist immer derjenige, der sagt, man solle sich Zeit lassen und den/die Richtige aussuchen und nun sowas?. Hm, das verstehe ich nicht
PS: Schön wieder von dir zu lesen :)
 
  • #46
ch unterstelle Frauen in "meinem" Thread, dass sie - in der Tendez - strengere, konkretere optische Vorstellungen in Bezug auf einen Partner haben.
Ich weiß, dass es nicht so ist.
Und wenn Du nicht mit geschlossenen Augen durch die Welt rennst siehst auch, dass ganz offensichtlich äußerlich attraktive Frauen über viel optische Mängel hinwegsehen, wenn der Mann innerliche Attraktivitätsmerkmale, also z.B. viel Selbstrbewusstsein, Willensstärke und natürlich auch gesellschaftlichen Status hat.
Das alles zählt alles bei Frauen ebensoviel oder mehr, wie das Äußerliche.

@SteveY denkt eben, wenn Mann nett zu Frauen ist, wäre man schon attraktiv, welch Irrtum....

Ich gebe aber durchaus zu, dass ich mich stets sehr stark in die Optik einer Frau verliebe bzw. verliebt habe.
Das musste nicht unbedingt heissen, dass die Frau dürr oder superschlank war. Eine figurbetonte Kleidung, sexy Outfits machten und machen da schon vieles wieder wett.

Gesellschaftlicher Status war mir nie ganz egal, weil für mich schon immer feststand, kein Alllein - Ernährer einer Familie sein zu wollen. Aber mit dem Denken (nein falsch mit der Gefühlslage) einer Frau ist das bei Weitem nicht zu vergleichen.

Und ja, natürlich kann @Lea25 evtl. äußerlich weniger attraktiv sein oder wirken. Diese Möglichkeit besteht durchaus.
Bei einer wirklich schlanken Frau sehe ich aber in der Tendenz aber eher keine Probleme. Da nehmen die meisten Männer unregelmäßige Gesichtszüge oder etc. schonmal inkauf.
Das @Lea25 bisher kein Glück hatte, kann auch an ihren hohen (innerlichen) Erwartungen an einen Partner liegen. Das strahlt sie sogar hier im Forum schon unterbewusst aus.
 
  • #47
So kann man es auch sehen.
Da ich aber gerne glücklich bin und mich freue, wenn jemand mit mir glücklich ist, lege ich sehr grossen Wert auf die entsprechende Ausstrahlung. Ich hole mir doch nicht sehenden Auges das Unglück ins Haus.
Ja, manche Leute bilden Notgemeinschaften. Mit diesen sollte man es bei einer Sexgemeinschaft der kürzeren Art belassen.

Äussere Attraktivität lässt oft auf allgemeine Attraktivität schliessen. Davon ist wohl niemand ganz frei. Was dann passiert ... hat wohl auch mit der Fähigkeit zum Glücklichsein zu tun.
 
  • #48
Natürlich verlieben sich die Männer über die äußerliche Attraktivität, aber das machen ja Frauen genauso.

Eine Frau, die optisch sehr gut aussieht bekommt mehr Anfragen.

Eine Frau mit 60 KG bekommt wesentlich mehr Anfragen, als eine Frau mit 90 KG.

Bei der Liebe geht es zu 99 % um die Optik und nicht um den IQ.
Das war schon so mit 16 und zieht sich immer weiter
 
  • #49
So kann man es auch sehen.
Da ich aber gerne glücklich bin und mich freue, wenn jemand mit mir glücklich ist, lege ich sehr grossen Wert auf die entsprechende Ausstrahlung. Ich hole mir doch nicht sehenden Auges das Unglück ins Haus.
Ja, manche Leute bilden Notgemeinschaften. Mit diesen sollte man es bei einer Sexgemeinschaft der kürzeren Art belassen.

Äussere Attraktivität lässt oft auf allgemeine Attraktivität schliessen. Davon ist wohl niemand ganz frei. Was dann passiert ... hat wohl auch mit der Fähigkeit zum Glücklichsein zu tun.
Die Partner müssen sich gegenseitig anziehen wie ein Magnet und das geschieht durch äußere Attraktivität. Die weniger Attraktiven schauen dann auf die Schönheit von innen, wie das funktionieren soll, weiss ich leider nicht.
 
  • #50
Natürlich verlieben sich die Männer über die äußerliche Attraktivität, aber das machen ja Frauen genauso.

Eine Frau, die optisch sehr gut aussieht bekommt mehr Anfragen.

Eine Frau mit 60 KG bekommt wesentlich mehr Anfragen, als eine Frau mit 90 KG.

Bei der Liebe geht es zu 99 % um die Optik und nicht um den IQ.
Das war schon so mit 16 und zieht sich immer weiter
Eben. Jammern auf hohen Niveau. Frauen nehmen doch auch keine Männer, die aus ihrer Sicht einen Bauch haben oder andere (bessere) Hobbies als die Frauen haben. Die wollen auch Männer mit Knackar... und sehr guter Optik und natürlich viel Vermögen und geben sich mit weniger nie zufrieden. Eben die Kultur der abgehobenen Schwäne und Dackel. Durchschnitt und gut reichen nicht mehr, es muss immer mehr, immer besser, immer perfekt sein. Das einzige, was perfekt ist, das ist die kranke Möchtegernvorstellung mancher Menschen in Profilen und Denkweisen. Widerlich. Meine Ex kann sich da wunderbar mit einreihen.
 
  • #51
Frauen nehmen doch auch keine Männer, die aus ihrer Sicht einen Bauch haben oder andere (bessere) Hobbies als die Frauen haben. Die wollen auch Männer mit Knackar... und sehr guter Optik und natürlich viel Vermögen und geben sich mit weniger nie zufrieden.
Das stimmt so einfach nicht.
Viele attraktive Frauen haben gerne auch mal rumpfige Männer und/oder mit Schmerbauch, auch kombiniert mit Halb-, oder Vollplete. Da kommt es ihnen auf das Äußerliche längst nicht so an, wie uns Männern umgekehrt durchaus.

Frauen wollen einfach willenstarke Männer, die auch selbstbewusst sind.
Wenn möglich, nicht ganz klein und gepflegt. Fertig.
Dann läuft es für uns Männer wie von selbst.
Und die Realität zeigt dann meisst, dass diese Sorte Männer beruflich meist auch nicht unbedingt erfolglos ist. Der von Frauen gewünschte Nebeneffekt.

Nur muss "Mann" metal auch erstmal so drauf sein.

Und dazu ist es bei Dir lieber @Lucky Duke leider noch ein weiter Weg.....
 
  • #52
Hier die FS,

ich habe immer viele Männer die mich erstmal toll finden und es dann irgendwann beende. Das zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Bedeutet dass nun einfach zu hässlich zu sein????
 
  • #53
Bedeutet dass nun einfach zu hässlich zu sein????
Nein, Lea.
Dass du hübsch bist, zeigt dir das Verhalten der Männer, die dich mehrfach treffen.
Dass du Fehler machst zeigt dir, dass keiner bleiben will.

Sei mir nicht böse, ich vermute, du kommst etwas zu beflissen rüber. Bedürftig und klammernd - das mag kaum ein Mann. Egal wie toll du ausschaust ......
Wie Valmont mal von seiner verstorbenen Frau geschrieben hat: Auch als sie krank war und eine Glatze hatte, war sie für mich immer noch die langmähnige, wunderschöne Frau.

Tut mir leid, Lea, 5 kg abnehmen und Haare blond färben reicht bei dir leider nicht. Du musst an dein Verhalten, deine Ausstrahlung und an dein Denken ran.
 
  • #54
Bedeutet dass nun einfach zu hässlich zu sein????
Nein nicht unbedingt. Wenn Du es doch immer wieder schaffst, mit attraktiven Männer eine Beziehung anzufangen, wirst Du selbst schon aus zumindest äußerlich durchaus attraktiv sein. Von daher wirst Du also nicht hässlich sein.

Im zweiten Schritt (für Männer ist dies regelmäßig erst nach einigen Wochen bis Monaten überhaupt relevant) kommt dann der Charakter dazu. Wenn Du ansich selbstbewusst
(aber dabei auch selbstreflektiert, genau da ist das ganz große Problem für Menschen allgemein)
liebevoll und nicht kompliziert (also z.B. irgenwelche komische Phobien und ähnliches) bist, dürfte es nur selten ein in diesem Feld ein Problem geben.

Wichtig in sexueller Hinsicht ist aber auch eine Frau, die nicht einfach mitmacht, sondern eigene Wünsche hat und diese auch von sich aus umsetzt (und zwar in demselben Maße, wie sie dies auch vom Mann erwartet). Dies ist ein ganz wesentlicher Faktor. Für uns Männer fürt dauerhafte Beziehungen sehr wichtig bzw attraktiv. Habe ich lernen müssen.

Wenn es dann immer wieder trotz alledem nicht klappt, solltest Du über Dein Beuteschema mal nachdenken.
Such Dir einen Partner, der zu Dir passt, bei dem Du Dich durch und durch wohlfühlst. Vielleicht hattest Du auch einfach nur immer wieder Pech, also nur Mut und lieber öfter ein paar Männer mehr ausprobieren. Bist ja noch keine Oma...
 
  • #55
Ich vermute das in meinem Kopf so fest verankert ist nicht hübsch genug und gut genug zu sein, dass ich dies unterbewusst nach außen trage. Ich denke halt oft, dass eine verdammt hübsche Frau trotz ihres vielleicht schwiergen Charakters immer wieder einen Mann für eine Beziehung finden würde.

Wenn es ein Mann mit mir in der mehrmonatigen Kennenlernphase beendet und kommuniziert, dass ich beispielsweise zu misstrauisch sei und zu reserviert, übersetzte ich das für mich so: "Du bist mir nicht hübsch genug, ich finde dich nicht heiß genug, du bist nicht gut genug"

Oft frage ich die Männer nach dem Ende immer wieder wieso und warum. Ich habe das Glück das viele sehr viel Geduld haben, mich anrufen und es mir nochmals ruhig erklären. Ich denke dann immer, wenn er mich richtig hübsch gefunden hätte, würde der Mann über diese "Kleinigkeiten" hinweg sehen.

Zugleich ist mir bewusst, dass dies das Denken einer 12 Jährigen ist. Für mich ist quasi selbstverständlich, dass man mit mir keine Beziehung haben möchte, weil ich, ich bin.
 
  • #56
Ich vermute das in meinem Kopf so fest verankert ist nicht hübsch genug und gut genug zu sein, dass ich dies unterbewusst nach außen trage. Ich denke halt oft, dass eine verdammt hübsche Frau trotz ihres vielleicht schwiergen Charakters immer wieder einen Mann für eine Beziehung finden würde.

Wenn es ein Mann mit mir in der mehrmonatigen Kennenlernphase beendet und kommuniziert, dass ich beispielsweise zu misstrauisch sei und zu reserviert, übersetzte ich das für mich so: "Du bist mir nicht hübsch genug, ich finde dich nicht heiß genug, du bist nicht gut genug"

Oft frage ich die Männer nach dem Ende immer wieder wieso und warum. Ich habe das Glück das viele sehr viel Geduld haben, mich anrufen und es mir nochmals ruhig erklären. Ich denke dann immer, wenn er mich richtig hübsch gefunden hätte, würde der Mann über diese "Kleinigkeiten" hinweg sehen.

Zugleich ist mir bewusst, dass dies das Denken einer 12 Jährigen ist. Für mich ist quasi selbstverständlich, dass man mit mir keine Beziehung haben möchte, weil ich, ich bin.
Ist diese Selbstanalyse ein Ergebnis deiner Therapie? Wir alle bekommen als Kinder Glaubensätze vermittelt. Diese sind uns meist nicht bewusst, bestimmen aber unser Verhalten wesentlich.

Du hast ggf. den Glaubensatz nicht hübsch genug zu sein eingeimpft bekommen. In deinem Bemühen vom nicht hübsch genug sein erlöst zu werden vergraulst du bisher alle Partnerkandidaten.

Aber das hast du bereits selbst herausgefunden. Ich fasse ja nur deinen Beitrag in meinen Worten zusammen.

Hier im Forum wirst du deine Erlösung kaum finden. Auch Männer können das nicht heilen. Welche Wege wurden dir in deiner Therapie aufgezeigt? Wie kannst du mit dem 12 jährigen Kind in dir so sorgsam gut umgehen, dass es gewissermaßen seinen Frieden findet und der Erwachsenen Platz macht?

Das ist keine Frage deines Willens. Vermutlich solltest du dich stärker auf dich selbst statt auf die Prinzen die dich umwerben konzentrieren.
 
  • #57
Bei der Liebe geht es zu 99 % um die Optik und nicht um den IQ.
Das war schon so mit 16 und zieht sich immer weiter
Das belegen ja auch viele Studien und deckt sich mit den Behauptungen zahlreicher Autoren zum Thema Dating. Der Marktwert einer Frau wird fast ausschließlich von ihrer Jugendlichkeit und Attraktivität bestimmt. Der Marktwert eines Mannes bezieht sich darauf, wie mächtig und erfolgreich er ist. Wem es zu oberflächlich ist und wer es nicht glauben mag, soll doch einfach mal die Augen aufmachen und sehen welche Paare sich finden. Da brauch man noch nicht einmal Studien zu suchen.

Selbst Schuld, wer diese einfache Tatsache nicht für sich nutzt und stattdessen jammert, wie gemein die Welt ist. Jeder Mann kann seinen Hintern hoch kriegen und sich nach oben arbeiten. Jede Frau kann an ihrer äußeren Erscheinung arbeiten.

"Aber ich habe halt ein paar Kilo zu viel. So bin ich nun mal. Er soll mich so akzeptieren, wie ich bin. Männer sind so oberflächlich!" - Die Nummer zieht nicht. Du kannst zum Fitness gehen und zur Typberatung.

"Sobald ich erzähle dass ich eine Ausbildung gemacht habe und nicht beabsichtige, eine Weiterbildung zu machen oder zu studieren wollen die Frauen kein weiteres Date mehr mit mir. Dabei sehe ich doch gut aus! Meinem Nachbarn, der aussieht wie ein dürres Hemd und nichts hermacht, rennen die Weiber die Bude ein. Muss wohl daran liegen dass er studiert hat und ein dickes Auto fährt. Frauen sind alle Gold Digger!" - Die Nummer zieht ebenso wenig. Mach was aus dir, dann bist du für Frauen auch attraktiv.
 
  • #58
Du bist mir nicht hübsch genug, ich finde dich nicht heiß genug, du bist nicht gut genug
Letztlich ist es ja auch so, bis auf "hübsch".
Nochmal:
Du wirst schon hübsch genug sein, sonst hättest Du gar keine langen Kennenlernphasen mit attraktiven Männern. Und ernsthaft äußerlich verändert wirst Du Dich in der Zeit auch nicht haben, also passt das schon. Verwirf diese Möglichkeit.

Trotzdem fehlte etwas.

Und ja (auch wenn mich wieder alle steinigen), in Antracht (1-5 mon) des Kennenlern-Zeiträume über die Du immer redest, kann das auch durchaus etwas mit Deiner Art des Auslebens der Sexualität zutun haben.
Einerseits vielleicht zu statisch, prüde oder passiv, oder vielleicht auch total unauthentisch (z.B. Strapse tragen ohne das erforderliche Selbstbewusstsein).
Hier solltest Du dazu kommen, für Dich zu formulieren was Du für Dich möchtest und es möglichst auch so ausleben. Sei eine Frau und nimm Dir soviel Sex und Erotik, wie Du dafür brauchst.

Ich glaube nicht, dass Du eine narzisstische oder egomane Person bist, dazu bist Du nichtmal hier gespielt Selbstbewusst genug.

Viel wahrscheinlicher könnte es sein, dass Dein Wesen als langweilig, wenig überraschend, anhänglich (deswegen auch so eingeschätzt "mißtrauisch") und vielleicht auch eindimensional wahrgenommen wird.

Du bietest velleicht einfach keine Eckpunkte, wo ein Mann einhaken kann.
Alles läuft seine geregelten Gang, ist irgendwie nur nett, niedlich, hübsch eingerichtet und allgemein rosa.

Tip (auch wenn ich gar kein Biker bin):
Kauf Dir ein Motorrad und gehe auf Bikertreffen
oder mach sonst etwas handfestes mit dem wir Männer etwas anfangen können.
 
  • #59
Hier die FS,

ihr Lieben ich hatte bei manchen Beiträgen den Eindruck verwechselt wurden zu sein oder ich habe es falsch verstanden. @Blair ich habe nie diese Dinge geschrieben die du zitiert hast. Vielleicht mal kurz zu meiner Person: Ich bin 1,77m groß, schlank und habe gute Kurven (mit meiner Figur habe ich großes Glück und bin auch sehr zufrieden). Zu meinem Gesicht, das finde ich schwer zu beurteilen. Ich habe zwar große Augen und volle Lippen aber habe keine perfekte, makellose Haut beispielweise. Würde ich euch ein Photo zeigen, würde der Großteil vermutlich sagen, ich sei hübsch. Aber Photos sind ja auch immer nochmal etwas anderes. Ansonsten habe ich keine Ausbildung sondern einen Masterabschluss. Ich hatte das Gefühl mir wurden hier teilweise falsche Daten auferlegt.

Ich merke allerdings auch gerade wie lächerlich es ist, sich selbst zu beschreiben. Das bringt niemanden etwas und ist sehr subjetiv. Allerdings wollte ich nur falsche Infos über mich aus dem Weg räumen. Den Blair schrieb was von ein paar Kilos zu viel usw. Des Weiteren bin ich absolut eine Frau die was aus sich macht. Wenn ich unterwegs bin werde ich auch des öfteren von Männern angeschaut. Bin ich allerdings Abends im Club, werde ich so gut wie nie angesprochen (und nein, ich bin nicht so schön das Männer Angst haben mich anzusprechen, so eine Aussage halte ich im übrigen grundsätzlich für großen Quatsch). Und das ich im Club fast nie angesprochen werde, ist dann für mich der klare Beweis einfach nicht als hübsch wahrgenommen zu werden.

Der letzte Mann mit dem es einige Monate lief und der es dann beendete, fragte ich ebenfalls mehrmals was der wahre Grund sei, dass er es beendet hat und das er mich bestimmt einfach nicht hübsch genug findet. Darauf hin kam folgende Antwort, ich zitiere: "[...] offensichtlich hast du leider auch noch so große Zweifel an dir selbst, dass du versuchst alles zu verdrehen. Ich verstehe es einfach nicht! Du bist eine wirklich sehr attraktive Frau, du bist groß, gebildet und siehst gut aus und das weißt du auch!"

Ich weiß das es klingt als würde ich "fishing for compliments" betreiben, aber so ist es nicht. Ich versuche lediglich zu erfahren wie mich Männer sehen. Und seine Antwort klingt ja ganz nett, aber das würde ja jeder Mann schreiben, denn man sagt ja niemanden "stimmt, du bist mir nicht hübsch genug" oder was denkt ihr?
 
  • #60
Du wirst es nicht glauben wollen.
Er hat die Wahrheit gesagt.

Alle Deine Threads sagen das Gleiche.
Du hörst immer, ich bin nicht hübsch genug. Bei jedem Satz.

Wahrheit wie oben, es sind Deine dauernden Selbstzweifel und Dein Misstrauen, was die Männer beenden lassen. Nervt und zerstört alles.
Die hübsche Fassade reicht nicht. Es ist kein Ausgleich.

Du wirst es nicht glauben.

M, 54