• #1

Verhindert wenig Kontakt die Entstehung von Gefühlen?

Bin ziemlich ratlos was das Verhalten meiner vermeintlichen Traumfrau angeht. Zunächst mal sei zu erwähnen, dass es einen nicht unerheblichen Altersunterschied zwischen uns gibt (Ich M40/Sie 25). Von Anfang an wollte sie es langsam angehen und ich hatte nichts dagegen sie zunächst nur 2-3 die Woche zu sehen. Als wir uns nach 2-3 Wochen auch körperlich näher gekommen sind, wuchs in mir das Verlangen sie häufiger zu sehen oder ihr zumindest mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Daher schrieb ich ihr jeden Morgen ein Gedicht und dachte, dass eine Frau das für besonders hält und wollte auch ihre Besonderheit für mich somit zum Ausdruck bringen. Das hat sie allerdings nach 2 Wochen dazu gebracht noch mehr Distanz zu suchen und weiter auf Abstand zu gehen. Das habe ich akzeptiert und nicht persönlich genommen! Für mich ist Liebe und Geben grundsätzlich bedingungslos und ich erwarte für meine Handlung und Aufmerksamkeit keine Gegenleistung. Das habe ich ihr auch mehr als deutlich zu verstehen gegeben als sie meinte sie stünde zu sehr unter Druck und könne mir nichts zurückgeben. Somit habe ich mich etwas zurückgenommen, in der Hoffnung, dass sie nun wieder einen Schritt auf mich zu macht. War sogar in Urlaub um uns beiden die Möglichkeit zu geben uns darüber klar zu werden was wir wollen.
Sie hat sich total gefreut als ich wieder da war und ich ebenfalls. Gute Gespräche, gemeinsames kochen und intensiver Sex krönten den Sonntag und, wieder mit Abstand, den letzten Donnerstag.
Sie sprach sogar davon, dass sie mich bald einem Teil ihrer Familie vorstellen will....Also alles auf dem Weg!? Heute am Sonntag, hat sie unsere Beziehung nach 3 Monaten, die nie eine offizielle war, mit der Begründung beendet, dass sie für mich keine Gefühle entwickeln kann und es für mich kein Leben sein kann immer nur zu geben und nichts zu bekommen. Ich wäre der tollste Mann den Sie je kennengelernt hat und ich hätte was besseres verdient....

Nun meine Frage:
Laufen lassen weil sie von Anfang an nicht bereit war Glück zuzulassen oder sich weiter zum Kasper machen?
Ich konnte mir schon fast vorstellen mit dieser Frau eine ernsthafte Zukunft mit allem drum und dran in Angriff zu nehmen und stehe nun da als wäre ich bei "Verstehen Sie Spaß"...
Sie meinte auch, dass das endgültig ist und ich mir keine Hoffnung mehr machen soll. Es gibt keinen anderen Mann, da bin ich mir absolut sicher! Als wir uns kennen lernten war sie etwa 3 Monate Single nach 3 Jahren Beziehung...
 
  • #2
Aha, Du warst also "fast" bereit. Werde mal wach. Du bist Mitte 40 und wolltest eine 20 Jahre jüngere Frau, um Dich mit ihr zu schmücken. Sie sagte Dir deutlich, dass die Trennung endgültig ist und Du Dir keine Hoffnung machen sollst. Was hast Du daran nicht verstanden? Weil nicht sein kann, was nicht sein darf? Meine Tochter ist 28 Jahre alt und wenn die mit einem 20 Jahre älteren Mann um die Ecke käme, würde ich ihr eine kalte Kompresse machen, denn ihr Vater ist gerade mal 1 Jahr älter.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Laufen lassen, ist doch klar...
Sie liebt dich nicht und wird es auch nie, egal, was du tust oder nicht tust. Das hat sie dir auch klipp und klar gesagt.

Gedichte und Aufmerksamkeiten können für eine Frau der Himmel auf Erden sein, wenn sie von dem RICHTIGEN Mann kommen.
Wenn sie von dem Falschen kommen, würde ich die Sache eine Zeit lang beobachten und mich dann auch genervt zurück ziehen.

Schenke diese wunderbaren Dinge lieber einer Frau, die sich für dich als Mann wirklich interessiert.
W49
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #4
Laufen lassen, ist doch klar...
Sie liebt dich nicht und wird es auch nie, egal, was du tust oder nicht tust. Das hat sie dir auch klipp und klar gesagt.

Gedichte und Aufmerksamkeiten können für eine Frau der Himmel auf Erden sein, wenn sie von dem RICHTIGEN Mann kommen.
Wenn sie von dem Falschen kommen, würde ich die Sache eine Zeit lang beobachten und mich dann auch genervt zurück ziehen.

Schenke diese wunderbaren Dinge lieber einer Frau, die sich für dich als Mann wirklich interessiert.
W49
..Ich meine, wenn sie, die Gedichte nicht auf die RICHTIGE Frau treffen!
Lass sie gehen, sie ist zu jung für Dich! Ihr habt schöne Erinnerungen an diese kurze Zeit, bewahre sie Dir.
 
  • #5
Kommt mir nicht "echt" vor, eher eine Schwärmerei eines will sagen älteren Mannes für ein junges Ding - gem. Faust von Goethe.

Mehr als väterlicher Freund war er nicht, aber der FS sah sich gerne dem Klischee entsprechend, älterer Mann, junges Ding, denn viele Männer im gesetzten Alter glauben daran, naja glauben kann man ja.
 
M

Minou

Gast
  • #6
Laufen lassen weil sie von Anfang an nicht bereit war Glück zuzulassen oder sich weiter zum Kasper machen?
Laufen lassen. Sie hat doch eine ganz klare Ansage gemacht, dass sie nicht will und das sollte man respektieren.
Es ist doch oft so, dass man jemanden sehr sympathisch und anziehend findet, aber das muss noch lange nicht bedeuten, dass man mit demjenigen eine ernsthafte Beziehung eingehen will. Dazu braucht es sehr viel mehr und vor allem: es muss auf beiden Seiten passen. So wie Du es beschreibst, ist das bei Euch nicht der Fall. Das Risiko besteht leider immer, unabhängig vom Altersunterschied und anderen Faktoren.
Und zu Deiner Eingangsfrage: Ja klar, wenig Kontakt fördert nicht gerade die Entstehung von Gefühlen. Aber wenn grundsätzlich kein ernsthaftes Interesse am anderen besteht, dann nützt auch viel Kontakt nichts. Und wenn man merkt, dass der Andere mehr als man selbst will, dann drückt man eben auf die Bremse...
Kopf hoch und weitersuchen... wenn es wirklich die Traumfrau ist, läuft's unkompliziert und wie von selbst ;)
Viel Glück!
 
  • #7
Lieber FS,
ich habe ein Problem mit der Annahme, dass sich Menschen weigern, "von Anfang an ihr Glück zuzulassen". Unter viel Romantik verbirgt sich da die Hybris des zurückgewiesenen Liebenden.

Nüchtern gesehen hat sich eine junge Frau nicht genügend in dich verliebt, um in vllt. 5 Jahren eine Familie mit einem ü45jährigen zu gründen. Sie hätte auf lange Sicht gesehen den schwierigeren Part in eurer Konstellation tragen müssen, dafür muss die Liebe (oder in manchen Fällen der Vaterkomplex) schon wirklich groß sein.

Sie hat dir zum Abschied ein wunderbares Kompliment gemacht, nimm es an und lass sie gehen. Sie ist 25, die Welt steht ihr offen - gönne ihr die kommenden Erfahrungen, auch du hast dich mit 25 wahrscheinlich noch nicht festlegen wollen.
w
 
G

Gast

Gast
  • #8
Den Altersunterschied sehe ich jetzt nicht als ganz so schlimm an. Mir fällt aber etwas anderes auf:
Treffen 2-3x/Woche sind keineswegs wenig Kontakt, sondern im Gegenteil recht viel. Diese Frau wird auch noch andere Dinge zu erledigen haben und auch andere FreundInnen treffen wollen, als einzig und allein dich zu betüdeln.
Dazu tägliche Gedichte, welche die Frauen ja so lieben.... Also ich finde Gedichte und Männer die mir diese aufzwingen einfach furchtbar.
Ich wäre auch davongelaufen.
Auch wenn dich diese Frau im Grunde mag, du hast sie massiv bedrängt und klammerst, sodass sie weitere Nähe nicht mehr zulassen kann. Und das bei einem Mann, der mit 40 eigentlich gesetzter und erfahrener sein müsste? Vielleicht hält sie dich sogar für psychisch krank. Sie ist sicherlich bereit Glück zuzulassen, dabei will sie aber nicht ersticken.
Du hast's gut gemeint, aber vermasselt. Tut mir leid.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Den Eindruck von Gast 7 hatte ich auch direkt, ich vermute, sie hat es sich angeschaut und fand dich auch ganz nett. Aber selbst, wenn sie auch leichte Gefühle hatte, du hast es gleich ertränkt, mal ehrlich, tägliche Gedichte... Schwierig. Wenn du Glück hast und sie schwer verliebt ist, mag das passen, ansonsten geht das ziemlich schnell auf die Nerven und wirkt armseelig, erbärmlich, nicht wirklich männlich.

Wenn sie ein paar Zarte Gefühle hatte, hast du diese ganz sicher damit vernichtet. So oder so, es hat letztendlich nicht gepasst, was ich aus ihrer Sicht bestens verstehen kann. Ich bin in deinem Alter und kenne Mädels mit Anfang, Mitte 20, da liegen Welten dazwischen, eine Frau hat da nicht unbedingt das Bedürfnis, eine Beziehung gleich in Stein zu meißeln.

Lass' sie gehen, das war von Anfang an eher zum Scheitern verurteilt.
 
  • #10
Meine Antwort: Ich würde auch sofort den Kontakt abbrechen wenn mir ein Mann Liebesgedichte schreibt und das auch noch jeden Tag !
Es wunder mich daher nicht, dass sie das Weite sucht.
Sowas ist einfach nur furchtbar und erinnert an ein "Klammeräffchen!"
Ich sage dir jetzt mal ganz deutlich meine Meinung:
ich glaube nicht dass du viel Erfahrung mit Frauen --und erst recht- nicht- mit jungen Frauen hast.
Ich kann die junge Frau sehr, sehr gut verstehen.Sie ging auf Abstand weil sie von dir Abstand wollte.Ist das so schwer zu verstehen?.Willst du das nicht verstehen?
Das hat mit "Spass!" nichts zu tun, sondern mit dem Kapieren von einfachsten mitmenschlichem Handeln und Vorgehensweisen.
Liebe kann man nicht einfordern !!! Das mußt auch du mit 40 Jahren mal kapieren.
Glaube die junge Frau war mit ihren 25 Jahren erheblich reifer als du. Der Altersunterschied ist es dann eben doch nicht,wäre auch zu einfach gedacht.

Du suchst nach einer Bestätigung im Leben und nach etwas was für Dich als "Vorzeigbarem "gilt was dein Ego schmeichelt.
Mit Liebe hat das aber überhaupt nicht zu tun.
Liebe bedeutet auch Begegnung auf Augenhöhe und das hat nicht
nur mit dem Alter zu tun.
Liebe fängt da an wenn die Gefühle auf BEIDEN SEITEN gespiegelt,widergegeben werden.
Alles andere ist Augenwischerei, verklärte Romantik,egozentrisches Denken,Gebrauchtsein ,Schmeichelei, etc.
Suche es dir aus was passt ,aber Liebe ist und war das nie.
Suche dir eine Frau, die dich auch mag, aber achte auch auf deinen "Marktwert", sonst wird das NIX für eine gemeinsame Zukunft.
Alles Gute!"
 
  • #11
Am Anfang schon 2-3 mal pro Woche finde ich für ein beginnendes Kennenlernen schon sehr viel, ab und zu ein Gedicht ist wunderschön, aber bitte nicht jeden Tag, da würde ich mich schon auch bedrängt fühlen, wäre also überfordert und hätte das Gefühl, dass alle Aufmerksamkeit eines Menschen einzig auf mich gerichtet ist, das würde mich auch unter Druck setzen und mir die Luft zum Atmen nehmen, so lieb das alles auch gemeint sein mag.
Ich denke sie hat sich (wenn auch auf subtile Art) bedrängt und geklammert gefühlt und ist klug genug zu wissen, dass man einen Menschen in Deinem Alter nicht ändern kann und auch nicht soll.

verbuch es einfach als schöne Romanze, ist ja auch nicht jedem beschieden .......
 
G

Gast

Gast
  • #12
Entschuldige meine harten Worte, aber:
Nun meine Frage:
Laufen lassen weil sie von Anfang an nicht bereit war Glück zuzulassen oder sich weiter zum Kasper machen?
Nimmst Du sie nicht ernst, weil sie so jung ist? Ich versteh die Frage nicht, laufen lassen. Das war ein klares, wenn auch blöd und feige formuliertes Nein. (Ich meine, "du hast was Besseres verdient", ist nur ein Euphemismus für "ich will dich nicht".)

Desweiteren sind 2, 3 mal die Woche sehr viel für den Anfang.
Daher schrieb ich ihr jeden Morgen ein Gedicht und dachte, dass eine Frau das für besonders hält und wollte auch ihre Besonderheit für mich somit zum Ausdruck bringen.
Das könntest Du in einer langen Ehe mal machen, so nach 5 Jahren. Da schläft sowas an Aufmerksamkeit immer ein.
Und Du sagst damit aus: Ich denke JEDEN Tag an dich. JEDEN Tag sitz ich hier ne halbe Stunde und schreibe"
Kein Wunder, wenn die Frau sich eingeengt fühlt. Ich finde es schön, jeden Tag an den Geliebten zu denken, das ist ja auch logisch, dass man das macht. Aber so eine Aktion jeden Tag zwingt den anderen jeden Tag auch zum Reagieren und vielleicht festzustellen, dass er NICHT jeden Tag so viel Aufmerksamkeit zurückgeben will. Außerdem ist es langweilig, wenn man schon weiß: Jetzt kommt wieder so ein Gedicht, JEDEN Tag dasselbe.

Dass Du dann auf Abstand gegangen bist, finde ich gut. Das kam vielleicht ein bisschen spät.
Ich denke, ein Mann von um die 40 stellt sich Liebe und Partnerschaft ganz anders vor, als so eine junge Frau. Ich will nicht nochmal von den Gedichten anfangen, die mir noch aus einer ganz anderen Zeit erscheinen, obwohl ich MAL ein Gedicht süß finde. Hat mein Ex auch gemacht.

3 Monate Single nach 3 Jahren Beziehung ist auch nicht lange. Da ist es meist so, dass man erstmal keine neuen Verpflichtungen einem Partner gegenüber haben will. Das wusste sie anscheinend nicht mit ihren jungen Jahren.
 
  • #13
Versuche loszulassen und gehe es das nächste Mal etwas gelassener an. Den Altersunterschied zwischen euch finde ich gar nicht so gravierend, mir fällt dein letzter Satz auf:
Als wir uns kennen lernten war sie etwa 3 Monate Single nach 3 Jahren Beziehung...
Wenn ich von mir ausgehe, 3 Monate Single nach 3 Jahren Beziehung reicht nicht, um alles Alte hinter sich gelassen zu haben und wieder ganz frei und offen für Neues zu sein !
Ich denke, sie wird noch Zeit brauchen und wahrscheinlich auch den Freiraumm sich ein bisschen auszuprobieren, bevor sie wieder offen ist für die nächste, feste Beziehung!
Schau nach vorne .... viel Erfolg und alles Gute !
 
M

Meeresrauschen

Gast
  • #14
Ich finde den FS sehr romantisch und ich finde es schön, dass er Gedichte schreibt. Allerdings sollte er mehr auf die Resonanz der Frau achten, ich glaube da liegt das Problem. Es ist auch gefährlich zu sagen, man erwarte nichts zurück vom Anderen, wenn man schon soviel Gefühl investiert. Damit ist die Beziehung in einer Schieflage. Ich vermute, die Frau war noch gar nicht wieder offen für eine neue Bindung, da sie sich gerade erst getrennt hatte oder verlassen wurde. Sie hat einen ehrlichen Schlussstrich gezogen und der FS sollte den Kontakt jetzt nicht mehr suchen auch wenn es ihm das Herz zerreist.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Klar findet eine Frau, von dem Mann, den sie LIEBT, schön, jeden Tag ein Gedicht zu bekommen. Aber alle anderen Männer sollten die Füsse still halten. Das nennt man nämlich bedrängen!

So etwas sollte man(n) bringen, wenn man schon länger zusammen ist (3-4-5 Jahre) und sich der Alltag eingeschlichten hat. Da tun Männer nämlich gar nix mehr, leider!

Problematik: Alterstunterschied! Eine so junge Frau ist nicht reif genug, dir klar ins Gesicht zu sagen, dass sie nichts von dir will und das ist auch ok so. Sie ist 25 und keine 40! Hoffentlich hat dich das jetzt endlich mal wach gemacht, dass so eine junge Frau nichts für dich sein kann, weil Umgang und Ton viel zu unterschiedlich sind.

Du musst echt aufpassen, dass so eine junge Frau den Spieß nicht ganz schnell umdreht. Bei deinem Verhalten kannst du ganz schnell grundlos als sexueller Belästiger dastehst... Älterer Mann der junge Frau ständig mit Liebesbekundungen überschüttet ist schon lachhaft genug, dazu kein Nein akzeptieren. Das ist höchst gefährlich! So eine junge Frau denkt nicht vernünftig nach, sondern handelt, wie ihr die Laune steht!
Halt die Füsse still, beende den Kontakt, laber net rum bei der Frau, mach erstmal ein paar Erfahrungen mit gleichaltrigen Frauen, um bisschen von deinem Träumer-Trip runterzukommen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hilfe, Hilfe, Hilfe. Deine Überschrift erklärt schon einiges. Du hast es nicht verstanden, dass das junge Mädchen keinen Bock auf dich hat! 2-3 mal Treffen pro Woche ist schon viel. Ich denke, sie hat die Nase voll davon, weil man sich nur mit Menschen so oft trifft, mit denen man eine Partnerschaft oder innige Freundschaft pflegt.
Sie will Abstand, was erklärt, dass sie sich leider nicht in die verliebt hat und dieses Verhältnis nicht intensivieren möchte. Das schließt ja nicht aus, dass man trotzdem Sex miteinander haben kann - dann und wann.
Der typische Affärenfall, nur umgekehrt. Ich würde ganz schnell loslassen. Bei der Frau ist nichts zu holen und fairerweise sollte man das auch so respektieren und andere Menschen nicht zu sich nötigen.

w33
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ältere Männer schätzen junge Frauen völlig falsch ein. Sie nehmen sie nicht ernst, und dulden keine eigene Meinung.

Männer denken, so eine junge Frau sei unkompliziert und biegsam. Das trifft aber alles nicht zu, außer die junge Frau hat ein starkes Selbstwertproblem. Häufig geraten verunsicherte Mädchen an komplizierte Altherren, die keine eigene Meinung vertreten.

Ihr passt nicht zusammen, weil eure Vorstellungen vom Leben völlig voneinander abtriften. Von Traumfrau kann keine Rede sein. Von Traumpartner spreche ich, wenn ich zurückgeliebt werden, nicht, wenn ich mehr leide als alles andere.

Das mit den Gedichten ist lachhaft. Glaube ich ehrlich gesagt auch nicht. Wo gibt es denn noch sowas? Wenn du das ernsthaft machst, bei einem Menschen, der nichts von dir will, dann musst du dich nicht wundern, wenn du auf kalte Reaktion triffst. Man kann doch Frauen nicht gleich immer so derart verbal einnehmen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Für deine 40 Jahre bist du enorm unreif. Ich habe in gewissen Situationen auch Sehnsucht nach mehr Nähe, wenn ich jemanden kennenlerne, aber ich halte mich gerade dann mäßig zurück, weil ich mich nicht aufdrängen möchte oder gar so eingebildet bin, zu glauben, die andere Person hat nur auf mich tolle Gedichteschreiberin oder Verehrerin gewartet.

Am Anfang gilt es doch, sich interessant zu halten, abzuschnuppern, schauen, wie weit man gehen darf und notfalls wieder den Rückzug antreten, vielleicht dann auch wieder annähern, wenn man merkt, es geht mehr. Aber das ist ein sehr gewagtes Spiel und muss aufpassen, dass man nicht voreilig übertreibt. Da kann ein simpler Satz zuviel schon alles an Sympathie kaputt machen.

Ich kann Männer auch nicht leiden, die mich sofort mit "hey schöne Frau" jeden Tag begrüssen und sich was draufeinbilden, ich würde das gut finden.Ich vermeide es auch, darauf zu reagieren, weil Männer gleich an Rücksympathie und Geilheit glauben, wenn mal eine Frau freundlich zu ihnen ist.
 
  • #19
Lieber FS,
sie ist bestimmt bereit und in der Lage, das Glück zuzulassen, nur warst Du nicht ihr Glück. Du hast sie von Beginn an mit Aufmerksamkeit überflutet, sodass sie Dich schon auf Abstand gebracht hat. Die täglichen Gedichte waren ihr zuviel. Vielleicht möchte sie garkeine Gedichte oder nicht Deinen Schreibstil. Wer weiß das schon.

Nach 3 Monaten hat sie eingesehen, dass sie keine Liebe für Dich entwickelt und es daher beendet, vermutlich weil sie sich bedrängt fühlte.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Autsch , ich glaube dass Mitosen täglichen Gedichten war einfach zuviel des guten.. auch das Bedürfniss nach Nähe und Distanz sollte irgendwo ausgeglichen sein.. Bin auch m(40) und habe eine 23 jährige Frau durch den Freundeskreis kennengelernt , anfangs habe ich garnicht gemerkt dass Sie mit mir flirten, da ich nach einer sehr langen Beziehung auch etwas aus der. Übung bin... sie hat mir sogar ohne zu Fragen Ihre Handynummer gegeben .. schreibt aber nie von selbst .. Was mich auch etwas nervt und ich dass so auch nicht kenne.. Aber irgendwie scheint mein Kopf mich auch davon abzuhalten heftiger zu flirten .. gerade wegen dem Altersunterschied der mich stark zum grübeln bringt...
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hallo,
vielleicht hilft es Dir, wenn ich mal "aus der Sicht des jungen Mädchens" antworte...
Ich habe vor zwei Jahren etwas ähnliches erlebt. Ich wurde von einem 12 Jahre älteren Mann über alles geliebt. Er hat mir die Sterne vom Himmel geholt, hat mir jeden Wunsch von den Augen abgelesen und mich auf Händen getragen. Er war immer verfügbar, hat gekocht, den Haushalt erledigt...
Und ich bin mit wehenden Fahnen davon gelaufen!!!
Ich mag ihn immer noch als Menschen sehr gerne. Und ich habe Mitleid mit ihm. Weil er so verzweifelt war (ist)...
Es tut mir leid, dass ich seine Wünsche nicht erfüllen kann- aber das ändert nichts daran, dass ich ihn nicht lieben kann.
Das wird sich bei mir auch nicht ändern.
Ich suche einen starken und eigenständigen Mann an meiner Seite, der nicht all seine Hoffnung auf mir aufbaut.
Das setzt mich zu sehr unter Druck.
Wenn er es geschafft hätte, mit diesen Druck zu nehmen hätte ich ihm vielleicht noch eine Chance gegeben.
Vielleicht.
 
Top