G

Gast

Gast
  • #1

Verhaltensänderung aber wie?

Seit etwa 5 Jahren hänge ich w35 in einer on/off-Beziehung mit meinem Ex. Es ist viel vorgefallen. Die ständigen Streits belasten mich auch heute noch. Er gefällt mir weder charakterlich noch äußerlich. Ich komme aber nicht los von ihm.
Es ist "praktisch", weil er zum Feierabend da ist und ich nicht alleine bin und ich habe so das Gefühl, dass ich nicht richtiger Single bin.

Das ist natürlich eine Katastrophe, weil ich meine Zeit mit ihm verbringe und daher auch keinen anderen Mann kennen lerne. Über SB habe ich es versucht, aber die online-Dating-Sache ist nicht meines. Normalerweise lerne ich schnell Menschen kennen und auch Männer. Aber natürlich lerne ich niemanden kennen, wenn ich in Begleitung meines Ex auftauche, außerdem bin ich durch die Gesamtsituation schlecht gelaunt, weshalb ich auch nicht mehr gerne abends mit Freunden ausgehe und wenn ich dann tatsächlich einen Mann kennen lerne, den ich beeindruckend finde, bin ich ausgesprochen burschikos und rüde.

Es ist mir klar, dass es so nicht funktioniert mit einer neuen Beziehung, aber ich weiß auch nicht, wie ich aus dem Kreis rauskomme, den Ex loslasse und beim nächsten freundlicher bin.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das Problem kenne ich... w, 41.
Das einzige, was wirklich hilft, ist ein rigoroser Schluss-Strich! Nicht mehr melden, keinen Kontakt. Und das tut weh, ich weiss es sehr gut. Frage Dich: Ist das die Beziehung, die ich möchte? Oder ist es nur bequem? Nicht immer ist der bequemste Weg auch der richtige.
Zieh einen Schluss-Strich. Kümmere Dich um DICH, tue DIR Gutes, auch alleine! Ja, das geht!
Erst wenn Du losgelassen hast, ist Platz für Neues!
Viel Erfolg!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS
Du hast schon erkannt, was das Problem ist...: Du wirst von Angst geführt; Angst alleine zu sein, Angst keinen anderen Partner zu finden usw.usw., und sicherlich auch viele Ängste die durch deinen extrem angeknacksten Selbstwertgefühl entstehen. Es ist ein Teufelskreis: Dein Selbstwertgefühl war am Anfang der jetzigen Beziehung wahrscheinlich schon ziemlich runter, sonst hättest Du so eine Beziehung nicht so lange mitgemacht, und die Beziehung die Du jetzt führst ist Gift für Dich und zieht Dich nur weiter runter, und Du fühlst Dich immer kleiner und schwacher.
Wenn Du "voran" kommen möchtest, musst Du Dich mit diesen Ängsten auseinandersetzten, evtl. auch mit therapeutischer Hilfe, und lernen, wie Du Dich aus deiner zerstörerischer Beziehung lösen kannst und alleine klar kommen kannst.
Es geht darum, dein Selbstwertgefühl zu stärken um ein Respekt- und Liebevolles Umgang Dir selbst und anderen gegenüber zu pflegen. Nur wenn Du mit Dir selbst halbwegs gut zurecht kommst, wenn Du Dich respektierst und magst, nur dann wirst Du das automatisch von einem zukünftigen Partner auch einfordern und eine gesunde Beziehung eingehen können.
Ich finde deine Herangehensweise Dich zu lösen in dem Du einen anderen Partner findest nicht besonders gesund. Du verlagerst damit die ganzen unverarbeitete Problematiken gleich in die neue Partnerschaft (sollte so etwas überhaupt entstehen können) (- Du siehst schon, dass Du es nicht schaffst offen mit interessanten Männer umzugehen) was zur nächsten "ungesunden" Beziehung führen konnte.
Schließe erst mit deiner jetzigen Beziehung ab. Suche Dir eine Unterstützung oder eine Beratungsstelle und erforsche WARUM Du so lange es alles mitgemacht hast, wo diese Ängste her kommen, was Du dagegen machen kannst, und dann, wenn Du ein bißchen mehr innere Stabiltät hast, wird es mit dem neuen Partner von ganz alleine klappen.
Das wird schon! Aber es ist Arbeit.... Ich wünsche Dir viel,viel Kraft!
W 40 (nicht Muttersprachlerin)
 
G

Gast

Gast
  • #4
Tja liebe Fs, da hilft wohl nur eine Psychotherapie (Verhaltenstherapie), wenn du von einem Menschen dich nicht distanzieren kannst, der dir weder äußerlich noch charakterlich gefällt.

Solange du nicht die wahren Gründe für dein Verhalten rausfindest, wirst du es nicht ändern können.

w
 
G

Gast

Gast
  • #5
was meinst du mit; "Es ist "praktisch", weil er zum Feierabend da ist " ?

Wohnt ihr zusammen? Wenn ja, dann zieh aus - ansonsten wird sich dein Leben nicht ändern !

Nur wenn Du allein bist und wirklich als Single angekommen bist, wirst du wieder Freude haben, mit Deinen Freunden auszugehen und vor allem neue Männer kennen zu lernen.

Ganz wichtig: geh mit ihm nicht aus !
Zieh aus !

m37
 
G

Gast

Gast
  • #6
Es gibt nur einen einzigen Weg:
Totale Trennung vom Ex.
Dann bist du auch frei für eine neue Partnerschaft.

Das Loslassen fällt dir nicht leicht.
Vielleicht hilft es dir, wenn du an die Belohnung denkst, die winkt:
Neue Männerbekanntschaften, die Chance, den Richtigen kennenzulernen.
Auf zu neuen Ufern! Kultiviere deine Neugier und deine Lebens- und Abenteuerlust!

Sei es dir wert, eine glückliche, erfüllende Liebesbeziehung einzugehen.
Gib dich nicht zufrieden mit dem, was du da hast. Es ist erbärmlich.
 
Top