• #1

Verhalten nach der Trennung - wieder mit ihr zusammen kommen

Hallo.
Um mal kurz als komplette Verhältnis zu bzw mit meiner Ex zu erklären:
Wir haben uns vor ca einem Jahr kennengelernt und im Laufe des ersten halben Jahres immer mehr und mehr miteinander gemacht. Zusammen gekocht, Kino, die Eltern besucht, zuhause Filme geschaut (wobei sie mit Kissen auf meinem Schoß lag) usw. Es war schon sehr beziehungsähnlich nur ohne die körperlichen Eigenschaften.
Vor einem guten halben Jahr kam dann, aus meiner Sicht, das was irgendwann kommen musste....
Die Beziehung an sich war einfach ein Traum und ohne jegliche große Probleme und Streits.
Da sie dann ziemlich zeitnah mit Beginn unserer Beziehung, auch eine neue Arbeitsstelle, welche von mir aus schneller und einfacher zu erreichen war, begonnen hatte, habe wir uns dazu entschieden das sie bei mir einzieht (Im Nachhinein vielleicht ein Fehler gewesen) Aber unserer Beziehung hatte sich in dem Moment toll entwickelt und wir haben uns ein kleines gemeinsames Leben aufgebaut.
So, dann kam der November und sie sagte mir, dass sie langsam kleine Zweifel an der Beziehung hat, weil sie sich nicht mehr so sehr zu mir hingezogen fühlt und die anfänglichen "Schmetterlinge im Bauch" nicht mehr so da sind. (Deswegen meine Vermutung, dass der schnelle Einzug bei mir, vielleicht ein Problem war.) Wir haben dann kleine Pausen gemacht um uns klar zu werden was wir eigentlich genau wollen und wie wir uns so fühlen.
Ende Dezember kam dann leider die Trennung, da sie meint dass ihre Gefühle nicht mehr reichen würden. Selbstverständlich war ich da natürlich sehr traurig und niedergeschlagen.
Wir haben uns dann danach noch einmal getroffen, damit sie ihre Sachen holen konnte und wir noch ein "Abschlussgespräch" führen konnten.
Sie sagte mir das sie aktuell den Kopf nicht ganz frei hat und einfach nicht genau weiß, warum es so gekommen ist. Zudem sagte sie mir, dass ich ihr immer viel, deutlich mehr als normale gute Freunde, bedeuten werde und sie große Angst davor hat mich aus Ihrem Leben, auch als Freund, zu verlieren.
Mittlerweile haben wir, leider, schon wieder Kontakt und zwar so, als wenn nie irgendet was wie eine Trennung vorgefallen wäre. Ich bremse das Gespräch dann immer etwas, weil mir das alles ziemlich komisch vorkommt...Hätten uns letztes Wochenende fast getroffen.
Wie seht ihr die allgemeinen Chancen darauf dass wir wieder zusammen kommen können?
 
  • #2
Laß ihr Zeit um zu sich zu kommen und zu realisieren, was Ihr wichtig ist. Es gibt einen Spruch, erwarte nicht zuviel, somit wirst du nicht enttäuscht ;) Soll aber nicht ausdrücken, das Sie nicht wiederkommt.
 
  • #3
Hallo!
Wie sehen denn bei dir die Chancen aus auf eine unverbindliche Freundschaft?
Sie hat es dir gesagt, sie weiß nicht, warum es so gekommen ist.Also würde ich abwarten, was von ihr so kommt in den nächsten Wochen.Bedrängen solltest du sie nicht, aber achte auch auf deine Gefühle.Wenn du merkst, eine lockere Gemeinschaft ist dir nicht möglich, ziehe dich zurück.Du kannst es ihr offen sagen, das du eine Freundschaft versuchen möchtest aber nicht sicher bist, ob du das auch schaffst.Und wenn du es nicht schaffen solltest, sag´ihr, aus welchem Grund du dich zurückziehst und halte eine Funkstille ein.

Liebe kann man nicht erzwingen.Sie ist da oder auch nicht.Sie kann wachsen , auch aus einer Freundschaft kann sie sich entwickeln.
Laß`den Dingen einfach ihren Lauf und beobachte.Ich fürchte,mehr solltest du nicht tun.

Alles Gute Euch!!!! W / 51
 
  • #4
Ehrlich gesagt würde ich sie jetzt mal ein bisschen zappeln lassen und ihren Jagdinstinkt wecken. Frauen haben den nämlich genauso wie Männer und wenn sie Dich sooo leicht wieder rumkriegt, bist du keine wirkliche Trophäe.
Hab einfach KEINE Zeit und vertröste sie. Dann triff Dich mit ihr und beende das Date von Dir aus, ganz egal wie schön es gerade ist und ob gleich etwas laufen könnte oder nicht.
Sei charmant aber nicht leicht rumzukriegen.
Und selbst wenn ihr was miteinander hattet - bleib auf Distanz! Das zieht definitiv meistens.

Vielleicht ist es ihr im Moment einfach nur langweilig und da bist DU besser als keiner. Aber ich würde dafür sorgen, dass sie sich schon anstrengend muss, dass sie Dich wieder bekommt.... und wenn es noch 3 Monate dauert. ;-)
 
  • #5
Danke schonmal, sehr schöne Antworten :)
Also sie will ja unbedingt befreundet bleiben, eben weil ich ihr so wichtig und auch freundschaftlich ein sehr großer Teil ihres Lebens geworden bin. Sie will mich nicht missen.
Die Trennung tat ihr auch unendlich leid, weil ich auch in ihren sehr schweren und komplizierten Zeiten, immer bei ihr war und ihr geholfen habe.
Sie ist eine sehr sehr liebe und gutmütige Frau, quasi das "Mädchen von nebenan".
Das macht es mir so schwer...und ich will sie auch nicht missen, aber eine reine Freundschaft dürfte mir sehr schwer fallen.

Wenn doch nur alles einfach wäre ;) :)
 
  • #6
Lieber Zdebel,
TineHH gibt dir eine interessante Anregung. Wenn du für deine Ex-Freundin jetzt den Kuschelbär und Kumpel spielst, wirst du nicht attraktiver für sie. Und genau das braucht es: Du musst für sie wieder attraktiver als Mann (!) werden. Nur dann würde sie überhaupt in Betracht ziehen, zu dir zurückzukommen. Meine Vermutung ist - bitte nicht als Kritik auffassen: Schon nach 6 Monaten war bei euch sexuell die Luft raus. Wie konnte es dazu kommen? Erkenne die/deine Fehler im Beziehungsaufbau, dann bleiben dir kommende Enttäuschungen mit Frauen eher erspart.
Alles Gute, w
 
  • #7
Was Tini aus Hamburg schreibt könnte klappen.
Oder auch nicht.
Ich z. B. habe gar keinen Jagdinstinkt.
Wenn ich mit dir im Cafe wäre und du charmant aber auch distanziert wärst und das Date von dir aus beenden würdest, würde ich annehmen, dass ich verloren habe und aufgeben.
Ich kämpfe um alles mögliche, aber nicht um Liebe oder Freundschaft oder eine Beziehung.

Aber was soll's ? Ihr Vorschlag ist eine Option.

Oder du gehst ganz offen und ehrlich auf sie zu und versuchst, ganz ohne Spielchen sie wieder zu küssen etc. ( bitte nicht jammern, betteln, unterwürfig sein und auch keine Vorwürfe machen. Es muss sich leicht und fröhlich anfühlen )
Dein letzter Absatz, falls du es richtig interpretiert und damit wiedergegeben hast, könnte tatsächlich darauf hinweisen, dass sie es bereut und zurück will.

Das ist sehr spannend. Bitte schreibe uns, wie es weiterging.

w 48
 
  • #8
Danke nochmal für weitere Antworten :)
@beeberlin: Also sexuell war die Luft definitiv nicht raus. Das kann ich dir guten Gewissens und ehrlich sagen. Abgesehen davon ist das für sie auch kein soo wichtiger Beziehungspunkt.

Thema Jagdinstinkt ist sehr interessant und sicher auch bei einigen Frauen gefragt, aber weniger bei ihr. Wenn ich das so machen würde wie es oben geschrieben steht, würde sie komplett verunsichert sein und sich von mir zurückziehen.
Ich lasse sie aber insoweit auf mich zu kommen, dass ich mich nicht mehr melde, sondern nur antworte wenn sie schreibt, dann auch bestimmt und freundlich...mehr nicht. Bis jetzt hin ist sie tapfer und schreibt mir jeden Tag aufs neue, auch wenn ihr das weh tut wenn ich so kurz und knapp schreibe.
Sie sagte auch, dass sie jede Reaktion zur Trennung von mir verstehen und akzeptieren werde, so schwer es auch für sie sein mag.

Ja ich muss auch sagen, dass es durchaus sehr interessant ist.

Ein wichtiges Detail habe ich vergessen: Ich war ihr erster Freund. Sie ist 23 und ich 28, also kein zu großer Altersunterschied in meinen Augen.

Freue mich auf weitere Antworten/Kommentare :)
 
  • #9
Um noch auf einen Kommentar von @beeberlin zurück zu kommen, bezüglich eigene Fehler zu erkennen....
Ich bin ein sehr selbstkritischer Mensch und suche in erster Linie immer bei mir den oder die Fehler. Egal ob das nun der Beruf oder, wie in diesem Fall, die Liebe ist. Und wenn es wie jetzt so kommt, dass die Gefühle von ihrer Seite aus weg sind und sich somit jemand von mir trennt, MUSS ich einfach etwas verkehrt gemacht haben. Vielleicht habe ich zu viel für sie gemacht, vielleicht zu wenig, vielleicht war ich zu selbstverständlich für sie.... ich denke es ist in diesem Fall ein Mischung all dieser Punkte.
Sie sagte zwar sie sieht mich als perfekten Mann für eine Beziehung oder später sogar Ehe und Kinder, aber da kommt dann halt der Punkt ins Spiel, dass ich ihr erster Freund war und sie somit ja auch keine wirklichen Vergleiche hat. Aber auf diesen Satz habe ich eh nicht viel gegeben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Ihr hat ganz einfach etwas Essentielles gefehlt, etwas das sie nicht beschreiben kann. Dieses Etwas fehlt und es wird immer fehlen. Du wirst immer nur ihr Backup sein, nie die erste Wahl. Das mag hart klingen, aber glaub mir, nicht annähernd so hart wie sich falsche Hoffnungen zu machen.
Du merkst, wenn eine Frau hin und weg ist und genau danach solltest du dich auf die Suche machen. Wertvolle Lebenszeit an den falschen Partner zu verschwenden ist die schlimmste Verschwendung überhaupt, das werden dir Menschen mit viel Lebenserfahrung bestätigen. Bitte such dir jemanden mit dem du wirklich zusammen passt, denn es wird später viel viel schwerer.
 
  • #11
Ich bin mir da nicht sicher, dass das bei ihr nicht funktioniert, denn es funktioniert eigentlich immer.
Was mir auffällt ist, dass Du gar nicht Dein eigenes Ding machst, sondern jede Nachricht von ihr interpretierst und versuchst, darauf einzugehen.
Und Du antwortest auf wirklich JEDE (?) SMS und whats-app-Nachricht? Wieso?
Würde ich nicht machen!
Wie @frei es beschreibt, macht es natürlich keinen Sinn - beim ersten oder zweiten Date zieht so etwas natürlich nicht und auch ich würde mich da zurückziehen.
Aber deine Exfreundin wird sich definitiv nicht zurückziehen - sie hängt ja irgendwie an Dir und versucht, Dich mit ihrem "ich-bin-so sensibel-und hilflos-Kleinmädchen-Getue" um den Finger zu wickeln und Du spingst - und genau DAS macht Dich unattraktiv.
Ich wette, sie zieht sich nicht zurück!
Zeig ihr, dass Du ein Mann bist, der eine FRAU braucht. Geh aus, auch mit anderen Frauen - sei nicht verfügbar.
Sag ihr, dass Du sie magst, kannst ihr auch sagen, dass du an sie denkst und sie vermisst, aber steh nicht ständig bereit und antworte nicht dauernd.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: