G

Gast

  • #1

Vergleicht ihr auch immer mit dem Ex beim ersten Date?

Hi, ich habe das Problem, daß ich recht visuell eingestellt bin. Der Partner muß für mich wirklich attraktiv sein, damit ich überhaupt den Wunsch verspüre, jemanden näher kennen zu lernen. Meine Ex, 10 Jahre jünger asls ich, entsprach dem Bild wirklich recht gut, vom Aussehen und der tollen Figur her hat sie die "Latte" schon ziemlich hoch gelegt. Wenn ich nun jemanden treffe, habe ich immer das Bild im Kopf und vergleiche. Damit nehme ich mir in den ersten Sekunden schon den Spaß, diese Person näher kennenlernen zu wollen, weil ich im Hinterkopf immer "so eine tolle Frau wie ... bekomme ich eh nicht wieder..." habe. Wie kann man das Problem lösen?
 
G

Gast

  • #2
Gar nicht.
Wieso triffst du dich denn ueberhaupt mit den Frauen? Du kannst doch schon am Foto sehen, dass sie an deine Ex nicht rankommen.
 
  • #3
Du bist einfach über Deine alte Beziehung noch nicht hinweg und noch gar nicht reif für die Partnersuche! Man muss seine Altlasten vollständig verarbeitet haben und dazu gehört auch, dem Expartner nicht mehr nachzutrauern und ihn insbesondere nicht zu überhöhen.

Genau das machst Du aber: Selbst wenn Deine Freundin überdurchschnittlich hübsch und knackig war, gibt es realistisch natürlich trotzdem jede Menge Frauen, die ebenfalls 5-10 Jahre jünger sind und ebenso hübsch und knackig. Du bist einfach noch fixiert auf Deine Ex. Das passiert vielen und ist nicht schlimm. Die Zeit löst das Hauptproblem, aber Du kannst auch psychlogisch geschickt helfen, wenn Du es beschleunigen willst: Schönheit ist nicht alles. Überlege Dir genau, woran die Beziehung gescheitert ist. Was war weniger schön? Was hat Dich frustriert? Womit hat sie Dich genervt? Warum ist sie nicht mehr Deine Partnerin? So bekommst Du ein realistischeres Bild, das nicht nur die schönen, sondern auch die weniger guten Seiten zeigt -- eine Idealfrau war Deine Ex bestimmt nicht.

Außerdem: Willst Du denn genau das gleiche wieder? Ist es nicht viel anregender, wenn sie jetzt mal eine andere Haarfarbe, Mimik, Gestik usw. hat? Eigentlich wollen Männer doch Abwechslung?

Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass es ohnehin der falsche Ansatz ist, jedes Date so zu sehen, als ob man jetzt gleich den Partner für's Leben trifft. Versuche den Abend zu genießen, den anderen kennenzulernen, Spaß zu haben -- entweder springt dann der Funke über oder nicht. Du solltest Dir vornehmen, einfach so Freude am Treffen zu haben.
 
G

Gast

  • #4
Ich habe auch meine Dates immer mit meinen ex - Freund verglichen. Irgendwann habe ich das nicht mehr getan und erst dann hat er mich "losgelassen". Man sucht oft nach einem ähnlichen Typ Mensch und hat bestimmte Vorlieben. Aber wenn man direkte Vergleiche zieht, stimmt irgendwas nicht.
 
G

Gast

  • #5
Mir als Frau ging das mit potentiellen Partnern ganz genau so wie dir!
Mein Exmann war, was man unbestreitbar über seine Vorzüge sagen kann, sehr erfolgreich im Beruf, unterhaltsam, attraktiv und ein traumhafter Liebhaber.
Bis auf die zuletzt genannten Eigenschaft wurden darauf alle EPs erst Mal sofort abgecheckt, ob sie die Vorzüge meines Ex vorweisen konnten, oder nicht. Dazu durften sie natürlich auf gar keinen Fall dessen unangenehme Eigenschaften auch nur andeutungsweise haben.
Das ging natürlich gar nicht!
Frederika hat Recht, auch für mich war es damals viel zu früh für eine neue Liebe! Erst ein weiteres Jahr später konnte ich ohne Vorbehalte auf eventuelle Partner eingehen. Jetzt habe ich meinen Traummann gefunden, und der ist in vielen Dingen das Gegenteil des Verflossenen.
Und das ist gut so!!
Angela
 
G

Gast

  • #6
Ich sehe das auch so wie Frederike. Wenn ich über eine Beziehung hinweg bin, dann vergleiche ich nicht. Ich suche ja keine Kopie des Expartners sondern einen neuen Partner, den ich als eigenständigen Menschen betrachte.

Wenn der Expartner so toll gewesen wäre für mich, dann wäre er nicht der Ex.