G

Gast

Gast
  • #1

Urlaub als Single - zum Daheimbleiben verdammt?

Ich möchte Urlaub machen, allerdings schaffe ich es gerade mal mit Müh und Not für eine Woche Reisebegleitung zu finden. Für eine längere Reise (zB 3 Wochen Kanada) kann ich niemanden gewinnen. Meine einzige Single-Freundin ist permanent pleite, alle anderen Freunde/innen sind in Beziehungen und haben tlw. Kinder. D.h. sie verreisen entweder mit Partner (da will ich als 3. im Bunde nicht dabei sein) oder machen Kinderurlaub in irgendeinem Playmobilland oder so, was auch nicht mein Fall ist. Ich bin abgesehen von kürzeren Beziehungen schon seit Jahren single - ich würde wirklich gern mehr von der Welt sehen - nur als Single ist das scheinbar nicht möglich. Wie sind eure Erfahrungen - würdet ihr allein verreisen? Ich stell mir das sehr einsam vor, wenn man seine Eindrücke nicht teilen kann. Außerdem möchte ich nicht allein in einem fremden Land mit dem Auto herumfahren und alles alleine machen. Reisegruppen sind meistens viel älter als ich, außerdem auch immer Paare oder Gruppen. w35
 
G

Gast

Gast
  • #2
will Dich ermutigen, doch alleine zu verreisen.
Ich habe zwar nicht sooo lange Reisen alleine gemacht, aber die längste war 12 Tage, die ich allein machte.
Auch in Schiurlaub fahre ich alleine.

Aber ich bin eine sehr gesellige Frau, das hilft ungemein, wenn man allein unterwegs ist.
War dann dort, wo ich war, nicht lange alleine. Ich setze mich nie allein an einen Tisch, sondern von vorneherein zu anderen Menschen dazu.
Ausserdem gab es im Hotel, wo ich in Schiurlaub war, weitere vier Singles, und wir fünf haben eine tolle Woche verbracht zusammen.

wenn Du drei Wochen nach Kanada willst, dann tu es. Ich denke nicht, dass Kanada ein Land ist, wo man als Frau alleine nicht hinkann.

Ausserdem: es gibt auch reise-partner-börsen, vielleicht versuchst es damit mal?
Wenn die allerdings nicht besser sind als die Tanz-Partner-Börsen, die ich kenne, dann rate ich Dir, lieber allein zu verreisen.

viel Spass und gute Kontakte wünsch ich Dir, lg w/47
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wieso ist es als Single nicht möglich, etwas von der Welt zu sehen??

Ich habe große Teile der Welt gesehen - liebe Fragestellerin, ich habe mir meine Urlaubsziele ausgesucht, Reisen zusammengestellt (all inclusive oder Club ist nicht mein Ding) und los gings.
Ich bin allein in fremden Ländern Auto gefahren und hab vieles zunächst alleine gemacht, die Begegnungen, die ich dabei hatte, waren stets unvergeßlich. Ich kam mit Menschen ins Gespräch - denen, die in den jeweiligen Reiseländern lebten und anderen, die dort auch auf eigene Faust unterwegs waren. Meine Eindrücke konnte ich also sehr wohl teilen.

Fragestellerin, Du scheinst sehr fixiert darauf, dass Urlaub für Dich solo reisend nicht möglich ist und machst Dich dadurch abhängig .... da bleibt mir nur zu sagen: viel Spaß beim Warten auf eine Reisebegleitung und: schade um die 'verlorene' Zeit.

(w) Mitte 40
 
  • #4
wenn du die Sprache des Landes verstehst und dich ein wenig mit dem Gepflogenheiten auskennst: klar, alleine reisen.. hab ich auch öfters gemacht. =)

7E24B720 m36
 
G

Gast

Gast
  • #5
Warum machst du keine Gruppenreise?
Ich habe in den letzten Jahren einige wunderschöne Reisen mit Studiosus gemacht. Der Altersdurchschnitt ist zwar ein wenig höher, aber wenn du nicht fährst, um einen Mann zu angeln, bist du da gut aufgehoben. Es sind viele alleinreisende Frauen dabei, bei meinen Reisen ging die Altersspanne so von Ende 30 bis 70. Aber auch die Senioren waren super gut drauf.

Die Reiseleitung war super gut und ich habe viel gesehen. Ich habe bereits am ersten Tag nette Leute getroffen und es war nie langweilig.

w 56
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich war oft alleine unterwegs, macht mir absolut nichts aus. Habe sehr viele und sehr interessante Kontakte gewonnen, die ich vielleicht so nicht bekommen hätte.Also eher umgekehrt, dann kann ich immer machen was ich will. Ich sehe das eher positiv! Wenn natürlich einen passenden Partner für mich da ist, dann sieht das wieder anders aus! m53
 
G

Gast

Gast
  • #7
Also ich bin nach einer langen Beziehung letztes Jahr im Februar nach Malta geflogen. IDort wirst du als Frau auch nicht belästigt. Ich habe mir ein Hotel gesucht, wo ich Sport und Wellness machen konnte. Zum damaligen Zeitpunkt habe ich mich nicht getraut abends allein essen zu gehen.
Inzwischen habe ich manches allein gemacht und interessante Leute kennengelernt. Z.B. einen Segeltörn auf einem großem Schiff, später ein kleineres Segelboot, das war schon so an der Grenze.

War alles gut und schön und doch fühlte ich mich teilweise recht verloren. Ein inzwischen guter Bekannter möchte auch Urlaub machen aber eben nicht allein und ich selber auch nicht mehr, zumindest mit Menschen, die ich kenne.

Es gibt auch Börsen, wo nach Interessen gegangen wird, Reisepartner oder Sportpartner gesucht wird aber durchaus auch eine Partnerschaft. Es ist ein Ansatz, der gar nicht verkehrt ist, wer weiß was sich aus sowas entwickelt.

Reisegruppen gibt es doch in deiner Altersklasse und man kann da mitmachen oder sich auch Zeit für sich nehmen. Einen Cluburlaub wo nur Singels sind finde ich für mich nicht so toll.

Ich selber weiß es dieses Jahr auch noch nicht, hängt davon ab, wie es sich privat entwickelt.
 
  • #8
Also ich persönlich verreise nicht gerne alleine - zumindest soweit es Fernreisen betrifft.

Ich habe jedoch eine Kollegin (44) die seit Jahren immer wieder größere Reisen alleine unternimmt, teilweise als Gruppenreise (Afrika) aber auch als selbstorganisierte Rundreise (USA/Kanada beziehungsweise Australien/Neuseeland, angedacht ist noch Patagonien).

Mit den Urlaubsreisen an sich ist sie sehr zufrieden, insbesondere auf den Rundreisen ist auch mal eine schnelle Änderung der Reiseroute möglich - wenn Du Washington plötzlich interessanter findest als den Grand Canyon und es zeitlich drin ist, fährst Du halt dorthin. Aber erkläre das mal dem Freund oder der Freundin, die unbedingt den Canyon sehen will...

Und natürlich gibt es jede Menge Länder, in die sie als Frau alleine nicht fährt...
 
G

Gast

Gast
  • #9
Es gibt keinen grund für dich, zuhause zu bleiben, nur weil ein reisepartner fehlt...gerade kanada ist ein land, das es dir ermöglicht, schnell mit anderen in kontakt zu kommen, wie fast überall auch in den staaten...bedenke auch bitte, dass es gewaltige vorteile hat, alleine zu reisen: du brauchst auf niemand rücksicht zu nehmen und gerade als single kannst du jeden ansprechen...also trau dich und geniesse deinen kanada-urlaub.w/50
 
G

Gast

Gast
  • #10
Naja alleine zu verreisen finde ich auch gewagt, selbst als Mann 39. Nicht nur wegen der "Langeweile".
Schließlich kann man überfallen werden, erkranken oder sich böse verlaufen. Dann sollte schon ein Muttersprachler anwesend sein.
Die Buchung von Singlereisen sagt mir nicht allzuviel, jedoch glaube ich da geht es eher feucht-fröhlich zu oder zu gemischt über alle Altersklassen. Schließlich hört man darüber so wenig (positives ?) - eher erstaunlich bei so vielen Singles.

Vielleicht sollten sich einige Singles hier im Forum zusammenfinden und eine Reise unternehmen.
Dann ist keiner mehr alleine unterwegs ...
 
G

Gast

Gast
  • #11
Natürlich kannst Du alleine Reisen und Deinen Traumurlaub machen. Wo steht denn geschrieben, dass man immer zu zweit reisen muss?

Ich habe Kolumbien, Hongkong, Ägypten, Schottland, Niederlande, Italien etc. allein bereist. Unterwegs kann man viele Menschen kennenlernen. Wichtig ist immer eine gute Vorbereitung.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Lade(dich freuend, dass du nicht pleite bist und diese Freude teilend) deine pleite Single-Freundin doch einfach ein?

Seltsam eigentlich, dass dieser naheliegende und praktikable Gedanke noch gar nicht genannt wurde.

Stattdessen scheint es üblicher, vom Supidupi-Traumpartner (natürlich "auf Augenhöhe"...) zu träumen - und in der Reaität dazuhocken, über das Alleinsein zu jammern - und im Urlaub lieber zu Hause hocken zu bleiben bzw. einen halbherzigen Urlaubsversuch zu starten?

Genau genommen, weil Mensch zu Erreichung von X (in diesem Fall: mit vertrautem Reisepartner in Urlaub) kein y (hier: Geld) "opfern" will. ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #13
Klar, zu zweit unterwegs zu sein macht schon Spass. Sage mir jedoch, lieber alleine reisen als gar nicht - war alleine in Australien, China, Stockholm, Barcelona, etc. Total Spass gemacht!

Kann dir auch Robinson Clubferien (Camyuva, Südtürkei!!) empfehlen, Studiosus soll auch bewährt sein (keine Party, eher etwas älteres Publikum). Wie wäre es mit einem Sprachaufenthalt in UK, Malta, Nizza oder so? Oder ein neues Hobby aufnehmen (Kletterkurs, Radfahrerferien, Tanzkreuzschiffahrt, Wanderferien , etc.). Es gibt doch unzählige Möglichkeiten - etwas Eigeninitiative benötigt es jedoch schon dazu! m, 41

#9 Da kannst du ja gleich unter der Bettdecke bleiben...
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich kann mich der #4 voll inhaltlich anschließen! Die Reisen mit Studiosus, insbesondere das Single-Programm "me and more" sind super. Ich habe mehrere davon mitgemacht, viel von der Welt gesehen und pflege teilweise heute noch Freundschaften aus meiner Zeit als Single (inzwischen sind wir alle wieder fest liiert).
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich (die Nr. 4) auch schon alleine unterwegs, war auch schon in USA. Es war kein Problem für mich, da ich fliesend englisch spreche und auch schon 3 Jahre in den USA gelebt habe. Allerdings fand ich gerade die Abende etwas fad. Man kann ja nicht jeden Abend ins Kino oder ins Theater gehen. Obwohl die Amerikaner (auch die Kanadier) sehr kontaktfreundlich sind, geht es oft nicht über Smalltalk hinaus.
Wenn du vorher schon skeptisch bist, würde ich dir das nicht raten. Warte ab, bis du in Sachen alleine Reisen etwas gefestigter bist, dann kannst du das machen.
Vielleicht ergibt sich auf einer Gruppenreise ja auch eine Bekanntschaft mit einer netten Frau, mit du so etwas dann machen kannst.

@11 Die Freundin einladen für eine Kanada-Reise? Anscheinend bin ich hier falsch. Für so eine Reise spare ich das ganze Jahr, das übersteigt ein Monatsgehalt. Ich könnte es mir nicht leisten, meiner Freundin so ein Geschenk zu machen. Und als Freundin würde ich so etwas auch nicht annehmen.
Ich habe meine Freundin schon mal auf ein Wochenende in Wien eingeladen. Die Begründung: Spritkosten habe ich auch alleine und ein Doppelzimmer kostet nicht mehr als ein Einzelzimmer. Die Kosten für Essen und Unterhaltung haben wir dann allerdings geteilt, bzw. meistens hat sie mich eingeladen. Für sie ein günstiger Urlaub, für mich schöner als alleine.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hallo Fragestellerin,

ich habe meinen ersten Urlaub allein gemacht, als ich ungefähr in deinem Alter war. Eine selbst organisierte Rundreise im Mietwagen durch Kreta. Am ersten Tag war ich völlig aufgeregt und es war schon ein bisschen komisch, aber das legte sich sofort. Der Urlaub war toll und das Alleinreisen hat auch Vorteile: Man kann völlig frei entscheiden, wie man die Zeit einteilt und lernt nette Leute kennen. Probier das einfach mal aus. Natürlich ist es schöner wenn man zu zweit reist, aber wenn man gerade keinen Partner hat, dann lieber allein als gar nicht.

Eine Freundin macht häufig allein Rucksacktouren durch Australien und Neuseeland und ist jedesmal begeistert.

Als großen Nachteil beim Alleinreisen habe ich nur empfunden, dass es insgesamt teuerer ist als zu zweit, denn ein Einzelzimmer kostet fast genauso viel wie ein Doppelzimmer, und Mietwagen und Benzin muss man allein zahlen.

Karola,53
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich bin drei Wochen alleine durch Irland gereist - und dies war - sehr zu meinem Erstaunen - der schönste Urlaub meines Lebens! So kommt man viel leichter mit Einheimischen und anderen Urlaubern in Kontakt, aber, wie gesagt, man muß sich sehr gut darauf vorbereiten! Aber ich kann dies nur empfehlen!
w,37
 
G

Gast

Gast
  • #18
Mmh... ich schliesse mich da Nr. 11 an. Wieso lädst Du Deine Singlefreundin nicht ein?
Oder ihr macht einen Sparplan zusammen ...
Und muss Urlaub immer gleich so teuer sein? Macht doch eine Tugend daraus und verreist low-budget - wie zu Studientagen?
Was ist Dir wichtiger? Das 5-Sterne-Angebot oder nicht alleine zu verreisen?

Würde ich eher machen als gleich ganz alleine zu fahren - oder das Risiko eingehen über eine Vermittlungsagentur mit einer komplett fremden Reisebegleitung zu fahren?

w/32
 
G

Gast

Gast
  • #19
Du kannst doch zusammen mit Deiner Single-Freundin einen schönen Urlaub z. B. in Österreich oder in der Schweiz planen.
Wandern von Hütte zu Hütte müsste für Euch beide erschwinglich sein, im Sommer ist es da mindestens genauso schön wie in Kanada und Ihr habt eine tolle Zeit zusammen.
Das Geld für ein Flugticket nach Kanada reicht für 2 Wochen mit Zug und Unterkunft für Euch beide.

Vielleicht lernt Ihr beide dort auch nette Männer kennen.
In Kanada einen Mann zu treffen wäre ziemlich unrealistisch, es sei denn, Du erwägst es, dorthin auszuwandern.

Falls es Kanada und nichts anderes sein muss:
In jedem Stadtmagazin kann man Inserate aufgeben, dass man einen Reisepartner sucht. Allerdings würde ich nicht mit jedem Menschen ein Zimmer teilen wollen.
Man kann ja auch Ausflüge in der Gruppe buchen und ansonsten in einem Motel wohnen.
Oder Du lädst Deine Freundin ein und Ihr mietet Euch ein Wohnmobil für Kanada.
Ist billig und macht Spass.
Schönen Urlaub
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo, ich möchte erzählen, was ich von einer jungen Ärztin gehört habe. Sie war nach dem Studium eine Zeitlang in Richmond, Virginia, an der Universität. Sie war Single und wohl knapp unter 30. Sie sah recht gut aus.
Eine Frau in ihrem Alter ist in Virginia verheiratet und hat ihre 3 Pflichtkinder, sagte sie. Eine Singel-Frau in ihrem Alter – da kann doch etwas nicht stimmen, da stimmt etwas nicht – so war die Meinung der meisten Amerikaner.
Auf der Weihnachtsfeier war sie auch als Single-Frau. Auf der Feier wurde sie von allen wie Luft behandelt. Keiner hat ein Wort mir ihr gesprochen. Sie ist dann frustriert nach Hause gegangen. Das größte Fest des Jahres – das war für sie sehr frustrierend.
Daß das Single-Dasein nicht immer lustig ist sehen die Meisten ja langsam ein. Aber daß in einer angeblich modernen und aufgeklärten Gesellschaft eine solche Ablehnung praktiziert wird, das war auch für mich neu.
Diese Geschichte zeigt, daß das Single-Problem schwerwiegend sein kann. In Amerika wahrscheinlich noch schwerer als hier. Und daß man nicht die erstbeste Lösung aufgreifen sollte, die einem angeboten wird.
Daneben gibt es natürlich das Problem, daß für Singles der Urlaub teurer ist als für Paare und Familien, daß sie keinen Partner zur Unterstützung haben, die Organisations- Gepäck- und Freizeitplanung schwieriger ist usw.
LG m, 43
 
G

Gast

Gast
  • #21
@19
Ich habe auch in Richmond/Va. gelebt. Ist schon richtig, dass es in den Südstaaten etwas altbackener zugeht als in NYC oder Californien, aber so extrem wie du beschrieben hast, war es nicht. Ich habe sehr viele ledige oder geschiedene Frauen mittleren Alters kennen gelernt und auch reichlich Karrierefrauen. Das ist jetzt ca. 10 Jahre her, die Zeit wird sicher auch dort nicht zurück gedreht.

Ich habe in dieser Zeit (obwohl verheiratet) viel alleine unternommen, auch Reisen gemacht. Ich hatte nie ein Problem. Das größte Problem für mich war eher die Rassendiskriminierung und das fehlende Umweltbewusstsein - aber das ist eine andere Sache.

Urlaub würde ich da immer machen - auch alleine.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich w32 stecke in der gleichen Situation, aber meine Reiselust ist einfach zu groß um darauf zu verzichten.

Darum habe ich in den letzten Jahren viele Reisen allein unternommen. Cluburlaube etc. sind überhaupt nicht mein Ding. Darum buche ich jeden Urlaub individuell. Allerdings sollte man als Single wirklich gut planen. Z.B. kann die Suche nach einem Einzelzimmer je nach Reiseland schon eine Herausforderung sein.
In den letzten Jahren war ich in Irland, Schottland, Kanada und Brasilien und hatte nie Probleme und rückblickend waren es die schönsten Urlaube meines Lebens. Allerdings suche ich mir meine
Reiseziele auch meiner Vorlieben und Interessen entsprechend aus. Bestimme Regionen, vor allem islamische Länder und auch der asiatische Raum, scheiden für mich alleine aus.

Mein Rat: Mit guter Vorbereitung und guten Fremdsprachkenntnissen hat man alleine viel eher die Möglichkeit sein Reiseland zu entdecken. Egal in welchem Land, ich war immer wieder überrascht über die herzliche Gastfreundschaft und es haben sich viele Freundschaften dadurch entwickelt.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Hallo Fragenstellerin!

Ich will mich den vielen Singlereiseerfahrenen anschließen. Ich bin in den letzten Jahren sehr oft alleine verreist und habe immer eine sehr schöne Zeit erlebt, die nie einsam war oder langweilig. Es kommt ganz drauf an, was du in deinem Urlaub vor hast. Ich kann mir vorstellen, dass es schwieriger ist gleichgesinnte kennenzulernen, wenn man sich ein kleines Hotel sucht mit wenig Publikumsverkehr, wo überwiegend Senioren Urlaub machen.

Jedes Hotel hat sich auf ein bestimmtes Publikum eingestellt, da solltest du dich genau informieren und beraten lassen am besten in einem guten Reisebüro. Manchmal gibt es auch die Möglichkeit sich ein halbes Doppelzimmer zu mieten. Das ist erstens preisgünstiger und du bekommst eine Zimmergenossin dazu. Wenn du Glück hast, entsteht daraus eine Freundschaft, mit der du viel zusammen unternehmen kannst. Ein Hotel, das etwas auf sich hält sorgt auch dafür, dass Singlereisende zusammen mit gleichaltrigen und gleichgesinnten zusammen an einem Tisch sitzen und nicht an einen "Katzentisch" müssen ;-)

Was hast du denn überhaupt vor zu machen? Es gibt so viele Möglichkeiten in Kanada. Lieber eine Städtetour oder lieber Wanderurlaub? Für beides gibt es geführte Reisetouren als Gruppenreisen, wo man schnell Anschluss findet. Auf eigene Faust würde ich so eine Tour nicht planen, sonst stehst du nachher wirklich alleine da.

Als passionierte Reiterin habe ich schon viele Reiterreisen in Deutschland, Spanien und den USA gemacht. Wir waren immer in kleinen bis großen Gruppen unterwegs und ich habe immer Freunde gefunden über das Hobby Reiten.

Übrigens: Die Reisen, die ich alleine gemacht habe waren schöner, als die, die ich mit meinem damaligen Freund gemacht habe, da der meistens schlecht gelaunt war oder ich ihn zu Geschäftsreisen begleitet habe und er eh keine Zeit für uns hatte.

Viele Grüße Kammerzofe ( w,32 )
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich war letztes Jahr für einen Monat alleine in Asien und hatte keine Probleme alleine zu reisen, da man ja ständig unterwegs ist und täglich viele neue Eindrücke gewinnt und nette Leute kennen lernt. Also, pack deinen Mut mit ein paar Klamotten zusammen und ab gehts die Welt erkunden. :)
w,28
 
G

Gast

Gast
  • #25
Wieso soll man nicht alleine in Urlaub fahren können?
ich (w, 35), war im vergangenen Jahr eine Woche allein auf Hawaii unterwegs (nach jahrelanger Beziehung). Zunächst war es gewöhnungsbedürftig, aber dann begann ich, es zu geniessen, war zum Teil besser als mit Freund damals (da stimme ich #22 zu). Einfach aus dem Bus steigen, am Strand sitzen, und weiterfahren, wenn ich keine Lust mehr habe. Mal eben shoppen gehen usw. Es war herrlich. Ansprechpartner hätte ich genug gehabt, wenn ich gewollt hätte.
Zu zweit, wie in den Jahren vorher gewohnt, ist man halt doch aufeinander fixiert, und kriegt weniger Kontakt zu den Leuten.
Freunde von mir waren schon mehrfach allein in Schottland, Irland, Australien, Norwegen - sie haben übereinstimmend erzählt, dass sie schon nach wenigen Tagen Gleichgesinnte kennengelernt haben, mit denen sie zum Teil noch heute Kontakt haben.
Eine Freundin (w, 30) war im vergangenen Jahr für 9 Monate allein in Neuseeland unterwegs - sie war total begeistert. Sie fliegt in vier Wochen allein nach Schottland für 3 Wochen.
Eine andere Freundin (w, 26) war im vergangenen Jahr 4 Wochen in den USA, mit einer organisierten Gruppe. Die gibt es auch für jüngere Leute, und für alle möglichen Vorlieben, von Wandern, Kultur bis Mountainbiking.
Ich habe von keinem meiner Freunde (männlich und weiblich), die alleine unterwegs waren, je etwas negatives gehört, eher im Gegenteil. Einer kam von so einer Allein-Reise in die USA mit der Frau fürs Leben zurück (sie war auch allein unterwegs), sie haben heute 3 Kinder....
Im Herbst will ich nach Thailand oder Neuseeland, auch alleine. Und ich freu mich schon heute drauf.
Wobei, wenn ich #22 lese, Reiterreise wäre auch klasse. ;)
Lass Dir nicht den Spaß verderben. Wenn Du noch nie allein weg warst und unsicher bist (und so klingt es), dann such Dir eine organisierte Gruppe. Z.B. für die erste Woche, bis Du Dich ein wenig dran gewöhnt hast. Und nimm einen guten Reiseführer für Individualreisende mit, da kann nix schiefgehen.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Lass Dir mal einen Katalog von "Studien-Kontakt-Reisen (SKR)" schicken, oder guck im Netz nach.
Es sind viele, nette, alleinreisende Frauen unterwegs. Die meisten sind etwas älter als Du, aber meistens sind auch einige junge Frauen mit von der Partie.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Hier die Fragestellerin: Wow, danke für die vielen Antworten, Anregungen und Ermutigungen! Ich glaube, ich muss meine Ängste wirklich mal überwinden und mich auf das Abenteuer "Alleine reisen" einlassen.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Habe das gleiche Problem. Möchte nächste Woche nach Dubai:)
 
G

Gast

Gast
  • #29
Hallo,

warum solltest du, nur weil du alleine bist nicht in den Urlaub fahren?
Ich bin anfang des Jahres alleine nach Ägypten geflogen. Zwar hatte ich Bedenken da ich noch nie alleine in Urlaub gefahren bin und auch etwas Angst, doch letztendlich war ich nur froh gewesen, diese Reise gemacht zu haben. Dort angekommen lernte ich recht schnell andere Personen kennen, die ebenfalls alleine im Urlaub waren. Also, so selten ist das nicht. Außerdem gab es sehr viele jüngere Personen darunter - Cliché Alleinurlauber über 50 widerlegt.

Ich bin in diesem Urlaub "gewachsen" und mutiger geworden. Fern ab von vertrauter Heimat und Kultur als Frau auf einen selbst gestellt - das ist eine Erfahrung, die sollte man mal gemacht haben.
Leute lernt man auch recht schnell kennen.

Ich wünsche dir einen schönen Urlaub :)

w28
 
G

Gast

Gast
  • #30
Ich könnte dir so einen Single-Reiseversanstalter ans Herz legen. Die achten darauf das die Gruppe altersmäßig passt und auf eine ausgeglichene Männer/Frauen Belegung. War zumindest bei dem so, wo ich mal gebucht hatte.
Eigentlich ideal, da alle mit den selben Vorraussetzungen da sind und sich noch keine Cliquen gebildet haben. Da kann man mit den Leuten gut in Kontakt kommen.
Ich glaube die werben zwar auch damit das man da sein Herzblatt findet, aber die Chance darauf kann man wohl als sehr gering bezeichnen. Trotzdem hat's mir gut gefallen, eben wegen des oben Gesagten.
 
Top