G

Gast

  • #1

Unterschiedlicher Kinderwunsch, wie damit umgehen?

Ich (w/39) möchte keine Kinder. Meine letzte Beziehung scheiterte, weil er unbedingt Kinder wollte, ich nicht. Für mich ist dies ein Thema, bei dem man keine Kompromisse machen kann und darf. Nun schreiben mich hier bei EP viele Männer an, die laut Profil einen Kinderwunsch haben. Für mich macht es keinen Sinn, mich mit denen zu treffen, weil irgendwann wieder diese Frage aufkommen wird. Ich habe für mich die Konsequenz gezogen, dass ich schon vor dem ersten Treffen herausbekommen möchte, wie stark sein Kinderwunsch ist. Möchte er auf jeden Fall eines, kommt es zu keinem Treffen. Ist das aus Eurer Sicht zu radikal oder einfach konsequent?
 
G

Gast

  • #2
Ich gehe mal stark davon aus, dass du die Entscheidung, keine Kinder zu wollen sehr gut überlegt hast in deinem Alter.

Jeder hat das Recht sich gegen Nachwuchs zu entscheiden und das muss akzeptiert werden. Wie reagieren denn die Männer mit Kinderwusch auf Dich bei der Singlebörse?
 
  • #3
Du machst das genau richtig. Kinderwunsch ist eine ganz zentrale und essentielle Komponente von Partnerschaften und selbstverständlich darf man danach vor dem ersten Treffen fragen und diese Sache klären.

Wenn er Kinder möchte und Du nicht, dann passt es nicht. Klare Sache, keine Diskussion und gegenseitige Zeitverschwendung nötig. Gilt natürlich in beide Richtungen gleichermaßen.

Bezüglich der Profilangabe warne ich Dich aber, dass nicht zu wörtlich zu nehmen. So genau kann man diese Angabe ja leider nicht einstellen und viele befürchten durch ein Nein viel mehr Kandidatinnen abzsuchrecken als durch ein ja. Du machst es also richtig, wenn Du diesen Punkt per Mail genau klärst. Da hat dann jeder die Möglichkeit, sich zur Sache so zu äußern, wie er es für nötig hält.
 
G

Gast

  • #4
Da ich damals mit 36 bereits in Kind hatte und kein weiteres mehr wollte, haben mein EP und ich das auch sofort klar abgesprochen. Hätten er oder ich (bei ihm war es genauso) noch Kinderwunsch gehabt, wären wir von Anfang an nicht zusammen gekommen. Dies ist ein elementarer Bestandteil zum Aufbau einer Partnerschaft, der auf jeden Fall sehr früh angesprochen werden muss. Wir sind alle keine 18 mehr und sollten dann schon wissen, war wir wollen und was nicht. Du machst es genau richtig. Viel Glück.
 
G

Gast

  • #5
Das ist eine sehr interessante Frage, die ich (40) auch fast gestellt hätte!
Frederika, Du hast ja geschrieben, dass die Frage nach dem Kinderwunsch schon vor dem ersten Treffen geklärt werden dürfe.
Ich hatte nämlich schon geglaubt, einen Fehler gemacht zu haben.
Am Samstag schrieb mich nämlich ein sehr sympahtisch wirkender Mann (39) an.
Da ich dachte, dass viele Männer in dem Alter vielleicht noch den Wunsch nach Gründung einer Familie haben, fragte ich ihn, ob er Kinder haben möchte.
Er antwortete, dass man das doch später noch klären könne. Wollte mich unbedingt anrufen.
Als ich zögerte, fragte er, wo mein Problem sei. Vom Telefonieren könne ich ja noch nicht schwanger werden!
Das war wohl ein Spinner, oder?
 
  • #6
@#4: Ja, das war ein Spinner. Wahrscheinlich suchte der nur Sex und daher war ihm die Frage völlig egal.

Kinderwunsch ist niemals egal. Es mag sein, dass ein Mann sagt, er könne mit oder ohne leben, aber "später klären" ist doch einfach nur Blödsinn. Du hast richtig gehandelt.
 
G

Gast

  • #7
Naja, in deinem Alter wird die Frage sich von selbst ohnehin bald erledigen..Keiner Mann mit Kinderwunsch würde eine 39/40 jährige suchen...
 
G

Gast

  • #8
Seit wann schreiben Männer mit Kinderwunsch Frauen ab 39 bis Mitte 40 an?! Ich hatte in diesem Alter Kinderwunsch, aber alle Männer mit Kinderwunsch lehnten mich als potentielle Partnerin ab, da ich zu alt sei um ihnen noch Kinder "garantieren" zu können.
 
G

Gast

  • #9
Du interpretierst das falsch. Kinderwunsch heißt auch, dass ebenfalls Frauen MIT Kindern willkommen sind. Also, nicht zu viel den Kopf zerbrechen.

w, 34
 
  • #10
@#8: FALSCH!

Das bedeutet es bei ElitePartner eindeutig NICHT. Die Frage lautet hier "Möchten Sie mit der neuen Partnerin gemeinsame Kinder?"

Die Frage erkundigt sich eindeutig NICHT danach, ob der neue Partner bereits Kinder haben darf