G

Gast

  • #1

Unterschied zwischen " Ich hab Dich lieb" und " Ich liebe Dich"

Hallo liebe Leser,

Ich bin 48, geschieden und seit 8 Monaten eine neue Beziehung.
Wir führen eine Fernbeziehung, weil jeder von uns ortsgebunden ist (Arbeit, Familienangehörige usw.)

Wir haben sehr viele Gemeinsamkeiten und verstehen uns super.....
Was mich nachdenklich macht, das er noch nie zu mir gesagt hat, das er mich liebt.
Von ihm kam nur immer, ich hab Dich lieb........

Ich habe ihm schon mehrere Briefe geschrieben oder SMS, wo ich darunter geschrieben habe....Ich liebe Dich ...

Was ist der Unterschied?? Ich denke , das man ....Mutter, Kinder usw. liebhat.....


Danke Euch für Eure Antworten :)
 
G

Gast

  • #2
Ich (w) LIEBE meine Kinder/meine Eltern und meinem Mann.
Das ist durchaus eine andere Liebe für meine Eltern, als für meinen Mann und wieder anders für meine Kinder. Aber Liebe ist es - für alle!

Meine Freundinnen zb. hab ich lieb, zumindest für mich ist da ein deutlicher Unterschied, der sich schon in der Wortwahl bemerkbar macht.
 
G

Gast

  • #4
Scheint heute normal zu sein. "Ich liebe dich" nehmen die meisten Menschen hierzulande ungern in den Mund, weil Emotionen zeigen oft mit Schwäche verbunden ist, und sich evtl. lächerlich machen, wenn es nicht erwidert wird, besonders in heutiger Zeit, sind die Leute damit äußerst vorsichtig geworden. Niemand will mehr verletzt werden. Und weil es ja so selten vorkommt, akzeptieren es wohl auch die meisten Frauen oder sagen gar: "ach, ich muss das gar nicht haben, das lutscht sich doch nur ab".

Wobei ich das nicht verstehe und nur von Deutschland so kenne. Mein Partner ist Ausländer (zweisprachig) und da ist es Sitte, dass ich zweimal am Tag "Ich liebe dich" (bzw. "i love you" und "Ti amo") in zwei verschiedenen Sprachen höre, einfach weil es sich so gehört. Und auch statt einem Hallo, ist es die Norm "ich liebe dich" zu sagen. Und es lutscht sich auch nicht ab :) Aber so hat eben jeder seine eigene Vorstellung, wieviel Zuneigung er zeigen kann/möchte. Ich kann es gar nicht oft genug hören - denn es gibt mir jeden Tag mehr und mehr Energie.

"Ich hab dich lieb" kenne ich nur von platonischen Freundschaften und notgedrungenen Affären. Da ihr noch in der Anfangszeit seid, würde ich warten, wie es sich entwickelt und dann mal spielerisch darauf hinweisen, dass es auch anders geht.
 
G

Gast

  • #5
Ich denke, den Unterschied fühlt man. Es scheint mir, dass du den Unterschied auch fühlst und es dich nicht ganz glücklich macht. Du liebst ihn; er hat dich lieb. Das nicht nicht sehr zufriedenstellend!
w44
 
G

Gast

  • #6
Ich glaube, das ist für jeden anders. Ich selber sehe es wie du. "Ich hab dich lieb" sage ich zu meiner Schwester, meiner Mutter, meinen Neffen. Ich kenne es auch nicht in einer Partnerschaft.

Aber ich bin seit 5 Monaten in einer Beziehung und "ich liebe dich" hat auch noch keiner gesagt. Allerdings hat mein Freund mir vor ein paar Wochen in er sms geschrieben "hab dich total lieb". Das hat mich auch erst irritiert. Hab dann das gleiche geantwortet.

Vielleicht ist es für manche eine Vorstufe von "ich liebe dich" oder eben das gleiche wie "ich liebe dich". Mir ist das wurscht, weil die Beziehung nahezu perfekt. Ich hab ihn nicht gefragt und werd es auch nicht. Finde ich doof, weil man Sachen auch zerreden kann.

Wenn sonst alles stimmt, soll es jedem selbst überlassen bleiben, wie er seine Gefühle ausdrücken möchte. Da ich mich geliebt fühle, ist mir egal, was er sagt.

Aber ich selbst würde auch nicht sagen "hab dich lieb".

Bei dir finde ich es komisch, dass du es immer sagst und er dann nicht. Das würde mich dann schon stören.....vielleicht sprichst du es doch mal an.


w,30
 
G

Gast

  • #7
Hallo!

Das ist ja seltsam: Mein Ex- Mann hat mich auch immer nur lieb gehabt.Wir haben uns trotzdem sehr gut verstanden, auch, wenn ich , so wie du, gerne ein "Ich liebe dich" von ihm gehört hätte.

Das "Ich liebe dich" von einem Mann habe ich, totz meines hohen Alters von 49 Jahren, nur einmal bekommen.Von einem Mann, der bereits am nächsten Tag seine große Liebe woanders gefunden hatte.....

Entscheide also selbst, wie wichtig dir diese Floskel ist.Wichtiger als das scheint mir die Tat zu sein.

Dir alles Gute wünscht W / 49
 
G

Gast

  • #8
Du kannst ja einfach bei dir selbst schauen, wann du jemanden "ich liebe dich" sagt. Wenn ich es sagen, dann kommt es von innen heraus aus dem Herzen. Ich hatte aber auch schon Kurzbeziehungen, da habe ich gesagt (und das auch so gefühlt): "Ich mag dich total gerne!" Das ist natürlich nicht das gleiche!! Aber mehr war da halt nicht!! Und er hatte zu mir auch nur gesagt, "ich habe dich sehr lieb!". Mir hatte in der Beziehung die Begeisterungsfähigkeit füreinander gefehlt! Nur nett reicht mir nicht! Wenn es dir reicht!!??
 
G

Gast

  • #9
Mehr auf Taten achten ist immer gut. Es wurde hier im Forum auch schon darüber gesprochen, dass es Leute gibt, die ein "ich liebe dich" nicht über die Lippen bekommen, obwohl sie es eigentlich so fühlen.

Umgekehrt verkommt es bei Vielen zur alltäglichen Floskel, z.B. nach jedem Telefongespräch als Schlusssatz.

Jeder wie er's braucht, ich würde die seltene Variante bevorzugen (aber klar, selten und nie sind auch zwei paar Schuhe).


Mir geht es so, dass ein "hab dich lieb" eher in der Anfangsphase passt, beginnend mit guter Freundschaft und dem verlieben, während "ich liebe dich" mehr beinhaltet. Das kann ich erst sagen, wenn schon einige Zeit zusammen mit diesem Menschen vergangen ist, wir schon vieles gemeistert haben und ich genau weiß und auch fühle, dass es sie ist, die ich will.
 
G

Gast

  • #10
Hallo,
ich bin auch mit jemanden schon seit einem Jahr zusammen, den ich immer fragen muß: Hast du mich lieb?Von alleine nimmt er diese Worte nicht in den Mund. Warum sind die Männer blos so und zeigen ihre Gefühle nicht?Was mich allerdings auch stutzig macht, ist die Tatsache, das er mir am WE gesagt hat: bei mir ist es nicht so wie bei dir mit der Liebe, vlt ein ganz klein wenig, aber der Funken ist nicht übergesprungen....Wie soll ich das deuten?
 
G

Gast

  • #11
Hallo,
ich bin auch mit jemanden schon seit einem Jahr zusammen, den ich immer fragen muß: Hast du mich lieb?Von alleine nimmt er diese Worte nicht in den Mund. Warum sind die Männer blos so und zeigen ihre Gefühle nicht?Was mich allerdings auch stutzig macht, ist die Tatsache, das er mir am WE gesagt hat: bei mir ist es nicht so wie bei dir mit der Liebe, vlt ein ganz klein wenig, aber der Funken ist nicht übergesprungen....Wie soll ich das deuten?
Das wuerde ich ziemlich genau dahin deuten, dass Ihr nicht wirklich "zusammen" seid, sondern - zumindest in seinen Augen - gute Freunde. Wenn der Funke nach so langer Zeit nicht uebergesprungen ist, dann wird er das auch nicht mehr tun. Mir ist nicht so ganz klar, wieso Ihr eine Beziehung eingegangen seid, wenn er deutlich sagt, dass der Funke nicht uebergesprungen ist...?
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS,
mein Partner sagt ebenfalls nur "Ich hab dich lieb." Ich habe nachgefragt. Da windet er sich ganz schön. Er sagte dann: "Na, das merkst du doch, dass es so ist!"
Das stimmt. Er zeigt es mir täglich. Ich bezweifle es kein bisschen. Trotzdem würde ich es SEHR GERN hören.
Wenn ich es sage, sagt er höchstens: "Ich dich auch!"
Frage ich dann schelmisch: "Was- ich dich auch?", schmunzelt er nur.

In einem Thread schrieb eine Frau, dass sie ihren Mann wirklich über alles liebt, dieser das unheimlich gern von ihr hören möchte, sie es aber einfach nicht über die Lippen bringt. Obwohl er schon versucht hat, sie zu überlisten und es ihr im Spiel als Buchstaben auf den Rücken zu schreiben, konnte sie es nicht sagen und tat so, als würde sie das Geschriebene nicht verstehen.

Dann werden wir wohl auch weiterhin darauf verzichten müssen...
 
G

Gast

  • #13
Der Unterschied ist eklatant, Du spürst es doch selbst.

Aber: Beides kann man auch ganz einfach mal dahinsagen.

Liebe muss doch wachsen und sich bewähren, ich bin mir nicht sicher, ob 8 Monate dafür ausreichen, schon gar in einer Fernbeziehung.

Bist Du dir sicher, dass Du Dein "Ich liebe Dich" nicht mit "Ich bin in Dich verliebt" verwechselt?

Mich macht es immer äußerst stutzig, wenn mir das "Ich liebe Dich" nach meinem Geschmack zu schnell hinterhergeworfen wird, spricht sehr für einen inflationären Gebrauch.
 
G

Gast

  • #14
Wenn ein "Ich liebe dich" zur Gruß- und Beschwichtigungsformel verkommt, ist es nichts mehr wert. Ich höre solche gewichtigen Worte gern lieber selten.

Da ist mir öfter ein ehrliches "Ich hab dich lieb" (am Besten inkl. "In-den-Arm-genommen-werden") schon angenehmer. Lieb gehabt zu werden empfinde ich als wundervoll - auch vom Partner.
 
G

Gast

  • #15
Die 3 Worte werden doch inflationär gebraucht.
Sogar über einen Fleischklops wird im TV gesagt "ich liiiebe es....."
Jede Nullnummer haucht ins Micro ich liiiebe Euch.....
Genauso schnell rutscht der Satz in vielen Kurzbeziehungen raus.

Bedeutung hat für mich : Du bist mir das Liebste auf der Welt.