G

Gast

Gast
  • #1

Typisches Ex-Freund verhalten?

Mein Ex beendete unsere Beziehung nach 3 Jahren, weil er Angst hatte etwas zu verpassen, wie man so schön sagt (und das obwohl er vor mir auch schon einige Freundinnen hatte) Ich akzeptierte seine Entscheidung, obwohl ich ihn immer noch liebte und es mir sehr weh tat ihn zu verlieren. Dazu muss man sagen, dass wir beide mittlerweile 26 Jahre alt sind und für unser Studium mitten in der Beziehung in 2 verschiedene Städte ziehen mussten. Davor haben wir sogar schon zusammen gewohnt und sind gemeinsam ein halbes Jahr lang durch Australien gereist. Es lief alles sehr gut bis er das wilde Studentenleben für sich entdeckte.

Nach der Trennung habe ich jeglichen Kontakt unterbunden. Es gab keine Telefonate, SMS, Briefe oder Sonstiges. Er hat es auch gar nicht versucht, weil ich ihm ausdrücklich sagte, dass ich das nicht möchte. Ich war zum Zeitpunkt der Trennung einfach sehr verletzt.

Nach 4 Monaten hat er mir dann doch eine Nachricht gesendet, weil er noch Sachen von mir hatte, die er mir persönlich wiedergeben wollte. Ich überlegte lange und stimmte einem Treffen dann zu.

Ich habe ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass das Gespräch einen solch merkwürdigen Verlauf nehmen würde. Er war schon beim Hallo sagen völlig aufgedreht, quirrlig und redselig; als sei im Vorfeld nichts geschehen! Er benahm sich total kumpelhaft und erzählte mir wie toll sein neues Leben ohne mich wäre. Täglich würde er neue Leute kennen lernen, auf coole Partys gehen, Frauen daten usw usw. Er redete ohne Punkt und Komma und schwärmte von seinem neuen großartigen Leben und kam aus der Angeberei gar nicht mehr raus. Ich muss ehrlich sagen, dass es mich verwirrte und dass ich da nicht wirklich drauf reagieren konnte. Egal was ich von meinen Erlebnissen erzählte, das war alles nichts gegen das was er erlebte.

Nach einer Stunde beendete ich das Gespräch höflich, weil ich schlichtweg keine Lust mehr darauf hatte.

Im Nachhinein habe ich mir Gedanken über das Ganze gemacht und mich gefragt was das nun eigentlich alles sollte. War das ein typisches Ex-Freund-Verhalten? Er erzählt mir wie gut es ihm ohne mich geht und ich fühle mich danach einfach schlecht? Oder ist das nur Fassade? Ich betone an der Stelle nochmal, dass er mich verlassen hat. Eigentlich dachte ich es würde ein freundliches und höfliches Gespräch werden. Stattdessen drückte er mir eins nach dem anderen rein und überrumpelte mich völlig.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das ist doch eigentlich nur nochmal ein weitere Beweis dafür, dass es dir ohne ihn besser geht. Er ist noch zu unreif für eine feste Beziehung und versucht, durch seine Erzählungen sich selber zu beweisen, wie toll und richtig seine Entscheidung, sich zu trennen war.

Lass ihn sich seine Hörner abstoßen, wenn er es braucht. Konzentrier dich auf dich, du hast das schon richtig gemacht, schau nach vorne und warte, bis derjenige kommt, der weiß, was er will.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS,

gut, du bist noch sehr jung. Frau sollte aber früher bemerken, ob ihr Freund reif ist oder nicht. Anscheinend hast du das damals nicht bemerkt, sonst hättest du dich von ihm getrennt und nicht ER von dir.

Er ist so ein armes und unreifes Würschtel. Sei froh, dass du ihn los bis. Sei dankbar für die Erfahrung, die du sammeln konntest. Beim nächsten Mann bist du hoffentlich klüger.

Lies hier im Forum viel mit. Da kannst du für die Zukunft sehr viel lernen. Ich bereues es heute ehrlich, dass ich das Forum nicht schon früher entdeckt habe, auch wenn hier manche Beiträge leider nicht besondern sinnvoll sind, aber im großen und ganzem kann Frau/Mann einiges lernen.

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #4
Es sollte für Dich ein Zeichen sein, dass Du froh sein kannst diesen Typen loszusein. Sicher tut es weh, aber das Leben ist eben kein Ponyhof. Die Frage ist, ob alles was er erzählt hat auch wahr ist.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Na ja , nach 4 Monaten kommt IHM in den Sinn , Dir Sachen zurückzugeben die Du gar nicht eingefordert hast !?! Wenn es Ihm so gut geht und er ständig auf der Überholspur des Lebens reist , wieso kommt er dann auf eine so dumme Kamelle , mit der er sich scheinbar befasst hat !? Hmmh , ich denke er wollte Dich wiedersehen , Dir imponieren und somit bei Dir, ziemlich hohl, wieder Interesse zu wecken .
m
 
  • #6
Wer dermaßen lautstark seine neu erworbene Single- Zeit demonstrieren muss, möchte seine wahren Gefühle verbergen.

Ich nehme ihm die aufgedrehte Glückseligkeit nicht ab und vermute, er wollte lediglich seine Unsicherheit überspielen. Du solltest auf gar keinen Fall den Eindruck gewinnen, er könnte seine Entscheidung, sich zu trennen, bereuen.
Hat er eventuell den Verdacht, dir könne es nach der Trennung besser gehen, als ihm? - Das könnte sein eigenartiges Verhalten erklären
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich tippe auch eher drauf, dass er inzwischen seine Entscheidung, sich zu trennen bereut bzw. dass er gemerkt hat, das freie Studentenleben ist auf Dauer auch nicht das Richtige. Die Blöße, das vor dir zuzugeben, wollte er sich allerdings nicht antun. Er hat das überspielt, indem er so tat, als ginge es ihm ausgezeichnet. Dass du schreibst, er war aufgedreht, passt ja dazu, dass das ganze Verhalten und das, was er sagte, nicht wirklich echt war.

Wer zufrieden mit seinem Leben ist, der braucht sich nicht so aufzuspielen, braucht nichts zu überspielen. Ich verstehe, dass dich das alles gekränkt hat, aber nimm das nicht allzu ernst. Der Mann muss im Leben noch viel lernen. Du bist noch jung, aber viel reifer und erwachsener als er.
 
Top