• #1

Trotz großer Enttäuschung nicht loslassen. Wie kann es besser werden?

Ich (41) habe vor drei Jahren einen Mann kennengelernt und verliebte mich Hals über Kopf. Auch er suggerierte die ganz große Liebe.

Er war sehr bemüht und trotz 400km Entfernung kam er mindestens einmal wöchentlich zu mir. In den Tagen dazwischen waren wir im stetigen Kontakt. Planten ein gemeinsames Leben, suchten eine gemeinsame Wohnung ... Unterschrieben einen gemeinsamen Mietvertrag.

Nach einem Jahr stellte sich heraus, dass er parallel zwei weitere Beziehungen führte. Und nebenher auf Tinder wilderte.

Er ging in Therapie. Machte große Versprechungen. Ich vergab ihm. Und fiel wieder schlimm auf die Nase.

Es folgte der schlimmste Herzschmerz meines Lebens. Ich war am Boden zerstört, verzweifelt und verletzt. Mein Selbstwert und Stolz waren im Keller und ich kam einfach nicht über ihn hinweg.

Ich habe seither viel an mir gearbeitet und ging in Therapie. Ich führe ein erfülltes Leben, habe einen guten und sinnhaften Job, eine tolle Familie und Freunde und auch an Verehrern mangelt es nicht.

Trotzdem - und es sind 16 Monate vergangen - komme ich nicht über meinen Ex hinweg. Ich kann tun und lassen was ich will, er ist fest in meinem Herzen betoniert. In den ruhigen Momenten und in der dunkelsten Stunde der Nacht, vermisse ich ihn noch immer. Er war einfach meine große Liebe. Er war ein Lügner, Betrüger, ein Schuft und Weichei ... und trotzdem kann ich verdammt nochmal nicht loslassen und verzweifle an mir selbst.

Ich weiß einfach nicht weiter.
 
  • #2
Hi,

Hemschemeier wuerde sagen, das ist keine Liebe, sondern Trauma Verbindung.
Gerade gestoerte Menschen ziehen in Beziehungen die beste Performance ab. Daher ist um so schmerzhafter, wenn die Maske verrutscht, weil der andere sich als ersehnter Traumprinz präsentierte.

Ich denke aber die Theorie weisst Du.
Ich habe noch einen recht unkonventionellen Tip: ich habe zweimal nach Trennung eine Reinkarnationssitzung bei einer Reinkarnationstherapeutin gemacht. Um zu erfahren, woher diese verrückte und destruktive Anziehung bei grosser Vertrautheit zu einem Menschen karmisch kommt.
Die Verstrickungen aus einem früheren Leben mit diesem Menschen anzusehen.. es waren letztlich ähnliche Themen... hat den emotionalen Knoten platzen lassen.
Ich habe mit dieser Therapie sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch bei beruflichen Problemen oder bei ungünstigen Verhaltensmustern.
Es geht tiefer als reine Gesprächstherapie und das angesehene Problem hat sich infolge immer gebessert oder gelöst.
 
  • #3
Vielleicht hilft es dir, dir bewusst zu machen, dass du es nur so empfunden hast, WEIL er dich belogen hat. Du hast nicht ihn geliebt, sondern die Illusion, die er dir vorspielte.

Es ist lediglich die Illusion von ihm, an der du immer noch hängst.

Denn hättest du dich in ihn verliebt, seinen Charakter und seine Art, wenn du gewusst hättest, was er wirklich treibt ? Dass er all die schönen Dingen die er sagte, nicht empfindet, sondern nur abspulte, wissend, dass Frauen drauf abfahren? Dass er das alles 2 h vorher einer anderen erzählte?
Dann hättest du ihm sicher nicht deine Liebe geschenkt?

Du musst dich nicht schlecht fühlen, du hast nichts falsch gemacht. Es war nicht dein Fehler.
Mein Tip nur für die Zukunft: Finger weg von Fernbeziehungen, man liest überproportional oft von solchen Geschichten bei Fernbeziehungen...
 
  • #4
Er war nicht deine grosse Liebe. Du bist blockiert und deine Glaubenssätze sollten angeschaut und verändert werden. Da würdest du dich wundern, was dein Unterbewusstsein eigentlich will, obwohl dein Verstand schon lange anders denkt. Beschäftige dich damit. Mir hat es enorm geholfen. Gerade in Bezug auf Selbstliebe.
 
  • #5
Das tut mir leid. 16 Monate sind lang. Wenn der Schmerz noch nicht verschwunden ist, sollte er zumindest nachlassen. Hast du den Kontakt komplett abgebrochen? Das ist das A und O für die Heilung. Alle Geschenke von ihm entsorgen, alle Fotos und Nachrichten löschen. Ihn auf soziale Medien blockieren, damit du möglichst wenig an ihn erinnert wirst. Eine Liste mit seinen schlechten Seiten und Eigenschaften schreiben und sie immer wieder durchlesen, insbesondere wenn die Sehnsucht stark wird. Und neue Männer daten, ganz wichtig!
 
  • #6
Du belügst dich doch selbst mit der Aussage toller Job tolle Familie Freunde usw. Das ist mit Sicherheit gar nicht so toll wie du es dir selber suggerierst. Wenn das so wäre, dann würde dir der Kerl am A.... vorbei ziehen ohne das du nur einen Windhauch bemerken würdest. Lebe mal dein Leben, so wie du wirklich sein möchtest, dann wird es besser. Der Mann in dem du verknallt bist macht das doch auch und interessiert sich einen Dreck darum was andere Denken.
 
  • #7
Interessant das Dir hier die Psychotherapie nicht geholfen hat, was der Mann, neben Liebeskummer, bei Dir auslöst (emotionale Abhängigkeit, Liebessehnsucht, Kindheitserinnerungen, u.ä.) und Du auch anscheinend keine Ahnung, warum das mit ihm jetzt so sein könnte/ist? Normalerweise bekämpft bzw. versteht man die Ursache, und geht die Symptome an. Ihn allein mit seinen Fehlern und Schwächen zu sehen und diese ihm anzukreiden, bringt gar nichts, wenn es nicht wirklich ein No-Go ist und der Point of no Return (die Schmerzgrenze erreicht). Du kannst ihn noch nicht realistisch sehen, wie er ist und nicht wie vorgab zu sein; der Traum mit ihm ist geplatzt, aber du hältst dennoch an diesem alten Traum fest und kommst nicht weiter. Ich würde Dir eine psychosomatische Reha empfehlen und es nochmal in Abgeschiedenheit vom Alltag und am Stück Deine Verstrickungen und wunden Punkte mit Fachleuten und anderen Betroffenen (Gruppe) aufzuarbeiten und zu beleuchten, vielleicht kommst Du zu neuen Erkenntnissen und hilfreichen Methoden, die du bisher noch nicht versucht hast.
 
  • #8
Zum Loslassen gehört Willenskraft. Und mit einem starken Willen kann man fast alles schaffen.
Es ist schöner an den versprochenen Traum zu denken (an die Lüge), zu träumen, als sich zu zwingen, der Realität ins Auge zu schauen. Du träumst von etwas, was es nicht gibt und nie gab.

Beim Loslassen hilft auch ein Leidensdruck. Und der war doch bei dir da. Ist da, denke ich. Er hat dich wissentlich verletzt. Zutiefst. Es reicht, oder?

Wie ich dich verstehe, hast du keinen Kontakt mehr, ja? Das ist schon mal gut. Es ist aber auch noch nicht lange her und war sehr intensiv. Intensiv schön, wie intensiv schlecht. So schnell packt man das auch nicht weg.
Ich hatte selbst auch mal eine sehr schmerzhafte Beziehung. Ich wusste nicht, dass er psychisch krank war, habe mich immer nur über manche Dinge gewundert, die so kein Mensch macht/denkt/fühlt. Ich habe versucht, ihn zu verstehen. Aber das funktionierte nicht, denn ein kranker Mensch hat andere Gedankengänge, denen man nicht folgen kann. Es war schwer, sich daraus zu lösen. Ich habe es geschafft, indem ich mich mit neuen Hobbies, Unternehmungen usw. abgelenkt habe und letztendlich dann meinen Mann kennenlernte.

Es ist kein leichter Weg, aber es wird besser werden mit der Zeit. Korrigiere deine Gedanken, wenn du an ihn denkst. Mit diesem Mann gibt es keine Zukunft. Und du wolltest doch eine Zukunft mit EINEM Mann....und er will einen Haarem und noch viele weitere dazu. Er kann also nicht lieben. Wieso träumst du ihm dann hinterher, wenn er dir nie das geben wird, was du willst....
 
  • #9
Sich unglücklich zu verlieben passiert. Sich aber einen schlechten Menschen auszusuchen, und zu leiden, obwohl er enttarnt ist, das kann nur weitergehen, indem Du bewusst wirst, was Du Dir antust, - weil Du es zulässt.
Er ist wie schlechtes Essen, er ist wie zuwenig Schlaf, er ist Gift für Dein Leben, Du hast nur das eine. Schätze Dich wertvoll, mach nette Dinge und Du wirst wohl noch warten müssen, ich denke es braucht noch Zeit - Hauptsache ist aber, dass Dir wirklich klar ist, wie schlecht diese Geschichte für Dich war.
 
  • #10
Ich führe ein erfülltes Leben, habe einen guten und sinnhaften Job, eine tolle Familie und Freunde und auch an Verehrern mangelt es nicht.
Glaube ich Dir nicht, denn dann hättest Du ausreichend soziale Unetrstützung, um nicht emotional an ihm zu kleben zu bleiben.

Mach Dir weniger vor, wie toll Dein Leben ist, sondern stell Dich der Realität und ändere diese in Richtung Deines Idealbildes. Dann kannst Du ihn auch realistisch sehen und Dich von ihm lösen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
Nach einem Jahr stellte sich heraus, dass er parallel zwei weitere Beziehungen führte. Und nebenher auf Tinder wilderte.
Sorry, aber dabei musste ich schon lachen. Kannst Du Dich selbst dabei erst nehmen ?
Ich finde, zum Bildungsstand einer moderen Frau gehört auch Wissen über das, was z.B. Frau Klatten damals passiert ist.

Ich rate Dir, lenke Dich mit einer Affäre ab, oder mit etwas was Dich sonst ausfüllt.
Versuche ruhig auch, mal zu Daten aber schenke den Männern dabei reinen Wein eine, was derzeit mit Dir los ist.
Das Du auch ein bisschen Trost suchst.

Mir hat es damals geholfen.
 
  • #12
Uff, das ist hart.
Ich hab Dir genau das schreiben wollen, was Joggerin in #2 schrieb.
Das GANZE ist eine Lüge und eine Illusion. Was Du noch nicht loslassen kannst, ist mE die Vorstellung, die traumhafteste Liebe gefunden zu haben. Das war ja nicht so. Du spaltest das Bild auf in das, was Du gefühlt hast und als wahr annimmst, und die Realität, die schlimm ist. Aber Du führst es nicht zusammen, weil der Traum dann platzt. Die Hoffnung ist ja dann auch weg, dass es sowas gibt.

Denn hättest du dich in ihn verliebt, seinen Charakter und seine Art, wenn du gewusst hättest, was er wirklich treibt ? Dass er all die schönen Dingen die er sagte, nicht empfindet, sondern nur abspulte, wissend, dass Frauen drauf abfahren?
Genau das.

Ich kann tun und lassen was ich will, er ist fest in meinem Herzen betoniert.
Verbiete Dir nicht die Liebe zu ihm. Was wehtut, ist nämlich auch, wenn man sich Gefühle ausreden will. Aber schalte den Verstand auch ein bisschen ein und verkläre den Mann und die Beziehung nicht. Wenn er als Mensch liebenswerte Züge hatte, dann liebe ihn vielleicht mit mehr Mitleid. Der Mann ist ja offensichtlich beziehungunfähig, er muss sich überall verstellen, damit er das Leben führen kann, das ihm erstrebenswert scheint.
Ich bin kein Mann, aber ich glaube, die Männer, die in EINER guten Beziehung sind, sind glücklicher als so ein Gehetzter Frauensammler. Es ist ja bei ihm nicht mal nur Sex gewesen, er brauchte 3 Beziehungen - was für einen Mangel muss er in seinem Leben empfinden und wie blöd muss er sich selbst finden, dass er sich nicht traut, sich zu geben wie er ist, sondern die Frauen belügen muss, damit sie ihn nicht verstoßen?

Dein erfülltes Leben ist gut, aber ich würde nicht versuchen, das irgendwie aufzurechnen oder aufzuwiegen. Dein Herzleid hängt nicht damit zusammen, ob Du Verehrer, Freunde, Hobbys, einen tollen Job hast. Das wird gern geraten, dass man sich ansehen soll, was es doch alles gutes gibt. Und ja, ist auch wichtig, wenn man insgesamt selbstwertgefühlmäßig, selbstvertrauensmäßig im Keller ist. Aber das ist ja nicht Dein Problem. Du musst um den Verlust des Traumes, die Traumbeziehung mit dem Traummann gefunden zu haben, trauern.
Das ist übrigens allein DEIN Thema, also dieser Mann und Deine mögliche Liebe zu ihm ist eigentlich separat zu sehen von dem Traumverlust. Denn das BEDÜRFNIS Deinerseits, einen Traummann zu haben, könnte ja auch bedeuten, dass Du mit der öden Realität, die Beziehungen auch mitunter haben, nicht klarkommst?
 
  • #13
Ich war mal in einer ähnlichen Situation, bei mir hat es zwar nicht so lange gedauert loszulassen, aber auch eine ganze Weile.
Lass dir nicht einreden, dass dein Leben sonst nicht schön ist. Wichtig ist, dass du neben dem Job, gute Freunde, Hobbies und andere Dinge hast/findest die dich erfüllen und dir Freude bereiten.
Mache dir klar, dass das keine Liebe war und ist. Es ist ein Muster aus deiner Vergangenheit, welches dieser Mann in dir triggert. Du kannst nicht loslassen, weil er dich damit tief gekränkt hat, das ist meine Vermutung. Angst vor Ablehnung/Verlassen werden? Wenig Selbstwert?
Du wolltest dich voll auf ihn einlassen und er hat nur mit dir gespielt. Ein sehr mieser Charakterzug von ihm, dem es nur darum geht sein Ego zu füttern!
Er würde dich nie glücklich machen. Arbeite an deinem Selbstwert & deiner Selbstliebe. Du hast mehr verdient als so einen miesen Typen.
Er hat mehr Probleme als du, er will oder kann sich nicht festlegen ohne Rücksicht auf andere! Der stetig Suchende.
Es geht vorbei, arbeite an dir & lösche alles von ihm. Triff neue Männer zur Ablenkung, kümmere dich um dein Leben. Schätze was du hast. Ein Mann der dich wirklich liebt würde dich nie so behandeln. Next .
 
  • #14
Ohje, was für eine Story...

Was genau hältst du nicht aus und musst es dir schönreden bzw schön FÜHLEN

- das dich da jemand richtig veräppelt hat, mit deinen Gefühlen gespielt und das mit Plan und Vorsatz!
- du gar wirklich weißt, in Wen du dich eigentlich verliebt hast?
- dein schönes Gefühl der Verliebtheit jäh unterbrochen wurde durch „platzen einer Blase“ ... Blasensprung so zusagen und die „Geburt“ zeigte die Wirklichkeit ...

Bitte verstehe mich nicht falsch, wenn ich deinen Text lese, bekomme ich etwas das Bedürfnis dich zu schütteln, damit du wach wirst. Ich möchte in keiner Weise mit dir tauschen - was dir passiert ist, ist wirklich richtig heftig.

Strick dir da bitte kein Liebesdrama draus - der Mann ist schwer krank!
Kannst du das erkennen?

Und ich denke, du bzw dein Emotionalkörper (ja den haben wir..) kann das Geschehene gar nicht so im ganzen verarbeiten und daher suchst du dir Möglichkeiten besser damit umzugehen. es klingt so, als ob du noch unter Schock stehst und du dein Gefühl nicht mit der Realität so gar nicht in Abgleich bringen kannst.

Ich empfehle dir auch, dir Hilfe zu suchen, KEINE Gesprächstherapie...du wirst es mit der Ratio nicht lösen können...bzw wenn, dann dauert das Jahre...ich würde mich nach etwas körperorientiertem umschauen... EFT (Klopfen), SE Somatic Experience - so etwas in dieser Richtung...der Tipp mit der Reinkarnationssitzung(en) finde ich auch gut.....was auch noch eine Idee wäre, schau mal, ob es jemanden bei dir gibt, der Aufstellungsarbeit macht - könnte viell auch passen...

Wichtig ist, dass du dich schon um dich kümmerst, aber dir nicht noch neue Glaubenssätze wie - „er ist fest in meinem Herzen betoniert“ implementierst .... irgendwann verhärten sich diese und werden deine neue Wahrheit ...und das stimmt ja auch so nicht...du entscheidest ja, was in deinem Herzen ist! Und das scheint noch sehr verletzt zu sein, daher streichle es und tu ihm Gutes damit es heilen kann, sorge gut für dein Herz.

Das funktioniert aber nicht mit Selbstvorwürfen...

Wenn du dir die Erlaubnis dazu gibst, dann kann es auch wieder gut werden!

Es sei denn, du liebst das Drama an sich am meisten.

Ich wünsche dir alles Gute!

w/48
 
  • #15
Vielen Dank! Deine Worte wirken wir ein Eimer Eiswasser, den ich ins Gesicht geschüttet bekomme. Danke!

Und ja, mit Fernbeziehungen habe ich definitiv abgeschlossen. Niemals wieder!

Vielleicht hilft es dir, dir bewusst zu machen, dass du es nur so empfunden hast, WEIL er dich belogen hat. Du hast nicht ihn geliebt, sondern die Illusion, die er dir vorspielte.

Es ist lediglich die Illusion von ihm, an der du immer noch hängst.

Denn hättest du dich in ihn verliebt, seinen Charakter und seine Art, wenn du gewusst hättest, was er wirklich treibt ? Dass er all die schönen Dingen die er sagte, nicht empfindet, sondern nur abspulte, wissend, dass Frauen drauf abfahren? Dass er das alles 2 h vorher einer anderen erzählte?
Dann hättest du ihm sicher nicht deine Liebe geschenkt?

Du musst dich nicht schlecht fühlen, du hast nichts falsch gemacht. Es war nicht dein Fehler.
Mein Tip nur für die Zukunft: Finger weg von Fernbeziehungen, man liest überproportional oft von solchen Geschichten bei Fernbeziehungen...
 
  • #16
Ich habe den Job, den ich mir nicht einmal zu erträumen gewagt hätte, tatsächlich kann ich mein Glück kaum fassen. Obschon mein beruflicher Werdegang nicht auf Glück, sondern harter und viel Arbeit beruht. ;)

Insofern erfreue ich mich an einigen Privilegien und bin dankbar keinerlei finanzielle Sorgen haben zu müssen (als alleinerziehende Mutter ist dies keine Selbstverständlichkeit) ...

Es ist verrückt, ich HABE alles und verstehe nicht, warum mein Herz sich an diesem Mann festgebissen hat. Der meinem Glück im Weg herum stand.


Du belügst dich doch selbst mit der Aussage toller Job tolle Familie Freunde usw. Das ist mit Sicherheit gar nicht so toll wie du es dir selber suggerierst. Wenn das so wäre, dann würde dir der Kerl am A.... vorbei ziehen ohne das du nur einen Windhauch bemerken würdest. Lebe mal dein Leben, so wie du wirklich sein möchtest, dann wird es besser. Der Mann in dem du verknallt bist macht das doch auch und interessiert sich einen Dreck darum was andere Denken.
 
  • #17
Es ist verrückt, ich HABE alles und verstehe nicht, warum mein Herz sich an diesem Mann festgebissen hat.
Hm ... Also wenn Dein Leben sonst traumhaft ist, wolltest Du vielleicht auch noch ein superglatt und perfekt passendes Liebesglück dazu?

Es gibt doch diesen Spruch "wenn es in einem Bereich des Lebens super läuft, wird es in einem anderen ganz doof" oder so ähnlich. Ich glaube da nun überhaupt nicht dran, aber ich könnte mir vorstellen, dass Menschen, die irgendwas für sie extrem Erstrebenswertes erreicht haben und sozusagen da im siebten Himmel sind, gern auch woanders ihre "Baustellen" nun ins große Glück verwandeln wollen, und denken, das läuft (endlich nun) alles. Und dann eventuell in so einer Traumwolke rumlaufen und den Bodenkontakt verlieren, also nicht mehr richtig hinsehen können.
Aber das will ich Dir nicht unterstellen, dass Du verblendet warst. Manche Lügner durchschaut man einfach nicht und es gilt leider "Shit happens".
 
  • #18
und trotzdem kann ich verdammt nochmal nicht loslassen und verzweifle an mir selbst.
So hart trifft es in der Regel vor allem die Frauen, die nicht besonders selbstbewusst sind. Trifft das bei dir zu?

Da kann man noch so schön sein, noch so gutsituiert, noch so wer weiß was - das niedrige Selbstbewusstsein verhindert manchmal sogar, davon überzeugt zu sein. Und menschliche Enttäuschungen können einen dann zu allem Überfluss auch noch zusätzlich ziemlich aus der Bahn werfen ...