• #1

Trotz Beziehung und Liebe immer noch auf der Dating Plattform - macht das alles Sinn?

Ich habe hier einen Mann kennengelernt und wir haben uns ineinander verliebt. Sind immer wieder für einige Tage bei ihm oder mir zusammen und die Zeit ist geprägt von Gemeinsamkeiten, Zärtlichkeiten und liebevollem Umgang miteinander.
Leider bekomme ich immer wieder die Rückmeldung von einer Freundin, dass mein Partner in unregelmäßigen Abständen auf der Dating Plattform aktiv ist.
Ich war so enttäuscht und habe die Beziehung beendet. Nach einigen Tagen habe ich mich wieder bei ihm gemeldet und ihm gesagt, dass ich immer noch viel für ihn empfinde. Wieder weitere schöne Wochen der Zweisamkeit und Liebe.
Danach war er wieder aktiv!
Ich frage mich, wie ist so etwas möglich?
Er weiss doch wie sehr er mich damit verletzt.
Hat es Sinn nochmal anzusprechen, oder wird das niemals aufhören?
Ich kann es nicht verstehen und bitte euch um eure Meinung!
Vielen Dank
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Er weiß, dass er dich verletzt, und macht es trotzdem. Du weißt, dass er dich verletzt, und machst es trotzdem mit. Er wird sich nicht ändern, Du kannst dein Verhalten ändern und gehen. Warum soll er sich ändern? Er wird schon seine Gründe haben, wieso er immer wieder aktiv ist.

Ansonten: wart ihr ein Paar? Vielleicht dachtest Du, ihr wärt ein Paar. Hätte er sich für dich entschieden, hätte es sein Profil gelöscht. Aber anscheinend sucht er weiter.

Willst Du immer wieder "in Angst" leben, dass er wieder aktiv ist?

Ich glaube, Du bist nicht DIE Frau für ihn. Zumindest nicht die eine, für die sich lohnen würde, sein Profil zu löschen, bzw inaktiv zu stellen.
 
  • #4
Wenn er weiterhin auf der Dating-Plattform aktiv ist, dann sucht er weiter. Bist du dir aber ganz sicher, dass es so ist? Kannst du eine Möglichkeit finden, dich zu vergewissern, dass die Aussagen deiner Freundin stimmen? Wenn es sich bestätigt, würde ich den Kontakt beenden. Dabei solltest du aber konsequent bleiben, auch wenn es hart ist. Sich trennen und nach einigen Tagen wieder melden und ihm sagen, dass du Gefühle für ihn hast, schwächt deine Position enorm und führt zu nichts gutem. So lernt er, dass er sich alles leisten kann, du kannst eh nicht ohne ihn und kommst zurück.
 
  • #5
Vielen Dank für eure Rückmeldungen und eure Sicht auf die Situation!
Kurz möchte ich noch sagen, dass es viele Gespräche gegeben hat, in denen vor allem von ihm immer wieder gekommen ist, wie sehr er mich liebt!
Was hätte ich da nicht richtig verstehen sollen?
Das ist es ja gerade, was mich so sprachlos macht!
Das Profil habe ich selbst gesehen, leider!
Danke auf jeden Fall an euch
 
  • #7
Ja, sie kennen sich.
Ich denke doch, dass das alles ziemlich krank ist.
Wenn es für mich immer ein WIR gibt, kann ich doch nicht so agieren.
Aber vielleicht bin ich da "blauäugig" und Menschen können planen, träumen und von gemeinsamer Zukunft sprechen, gleichzeitig aber Ausschau nach anderen Partnern halten.
Ich bin auf jeden Fall um eine Erfahrung reicher, auch wenn sie nicht so schön ist und ich wohl eine zeit lang brauchen werde, mich davon zu distanzieren.
 
  • #9
Hast du ihn mal darauf angesprochen? Oder habt ihr über dieses Thema überhaupt gesprochen?
Ich würde ihn direkt darauf ansprechen wieso er noch auf diesen Seiten ist, was er sich daraus erhofft. Und mach das persönlich und nicht am Telefon oder ähnliches.
 
  • #10
Ähm, hast du ihm das als Trennungsgrund genannt? Oder wie lief die Trennung ab? Habt ihr dann nicht darüber gesprochen? Frag ihn doch, warum er dort aktiv ist. Wenn du dich deswegen trennst, kannst du ihn doch auch danach fragen, oder? Ihn fragen, warum er einerseits dir sagt, dass er dich liebt, und andererseits dort aktiv ist.
Und was heißt eigentlich "aktiv"? Hat er nur noch seinen Account und loggt sich manchmal ein oder schreibt er auch mit anderen Frauen? Vielleicht hat er dort noch eine interessante Unterhaltung am Laufen, die er gelegentlich fortsetzt? Viele sind ja auch hier im Forum aktiv, obwohl sie nicht nach neuen Partnern suchen, sind einfach "hängen geblieben" und neugierig. Ok, ist vielleicht nicht vergleichbar, aber wenn es dich so interessiert, dann frag ihn doch einfach und hör dir an, was er zu sagen hat ...
w26
 
  • #11
Liebe FS,

wichtig ist, wie ein Mensch seine Liebe zeigt und nicht, welche schönen Worte er darüber verliert, terminus technicus Süßholzraspeln. Das scheint Dein Kandidat perfekt zu beherrschen.....
 
  • #12
Hast du denn mit ihm über sein Online Profil gesprochen? Dass dich das irritiert und du das nicht möchtest? Kommt mir nicht so vor, ich weiß nicht wieso heute zutage niemand mehr Klartext sprechen kann, du kannst auch ihm die Entscheidung überlassen ob er mit dir Beziehung möchte oder lieber das Profil weiterhin pflegt.
 
  • #13
Ich stimme Monikka zu: mehr auf die Taten achten als auf die Worte. Dein Freund scheint nicht ehrlich zu sein. Das tut mir sehr leid, es ist bestimmt sehr schmerzhaft für dich.
 
  • #14
Aber vielleicht bin ich da "blauäugig" und Menschen können planen, träumen und von gemeinsamer Zukunft sprechen, gleichzeitig aber Ausschau nach anderen Partnern halten.
Ich bin auf jeden Fall um eine Erfahrung reicher, auch wenn sie nicht so schön ist und ich wohl eine zeit lang brauchen werde, mich davon zu distanzieren.

Manchmal ist man "naiv", oder man kommt gar nicht auf den Gedanken.
Es fühlt sich gut an, also geht man davon aus, es entwickelt sich gut.

Allerdings - Kennenlernen ist eben kennen lernen. Man lernt die Seiten des Anderen nach und nach kennen. Und in dieser Zeit kann man durchaus Seiten kennen lernen, die eine Weiterführung sinnlos machen.

Hier aber solltest Du auch Deinen Anteil anschauen -
Ich war so enttäuscht und habe die Beziehung beendet. Nach einigen Tagen habe ich mich wieder bei ihm gemeldet und ihm gesagt, dass ich immer noch viel für ihn empfinde. Wieder weitere schöne Wochen der Zweisamkeit und Liebe.
Danach war er wieder aktiv!
Ich frage mich, wie ist so etwas möglich?

Du hast festgestellt, dass er anderweitig noch aktiv ist. Ziehst die richtige Konsequenz, Dein Vertrauen ist weg, und ohne Vertrauen macht Beziehung keinen Sinn.

Aber warum dann das Zurückgehen?
Warum Deine Verwunderung?
Du bist selbst wieder gekommen, er hat Dich nicht gebeten, versprochen...
Du bist zurück, also ist es das Signal, ok, ich akzeptiere.
So hat er sich weiter umgeschaut...

Hake es ab, und beim nächsten Mal bleibe Dir selbst treu.
Und pauschalisiere nicht, es gibt Menschen, die sind vertrauenswürdig, und andere erweisen sich als das Gegenteil.

Willst Du wirklich in Zukunft jedem misstrauen?

W, 51
 
  • #15
Danke für die vielen Fragen.
Diese Anteilnahme tut mir sehr gut!
Ja, ich habe das natürlich immer wieder angesprochen, auch dass dies der Trennungsgrund war.
Er sagte mir, dass er gekündigt habe, nur mehr sein Profil präsent sei. Er nie mit einer Frau schreibe. Ich glaube einfach, dass er das für sich braucht. Er hat eine Scheidung mit ziemlichen Turbulenzen hinter sich. Danach ist es ihm sehr schlecht gegangen. Mit therapeutischer Unterstützung hat er das irgendwie nach und nach geschafft. Er hat sicher große Ängste vor Verlassenwerden. Ich habe aber nach einem Jahr Beziehung kein Verständnis, warum man(n) sich so einen Anker schafft.
Zweisamkeit ohne sich wirklich-wirklich auf den anderen einzulassen wird nicht funktionieren!
Ich werde dieses Thema bei unserem nächsten Zusammensein nochmals ganz klar ansprechen und eine Entscheidung einfordern.
Vielen Dank an euch alle für eure Worte und für die Anregungen!
 
  • #16
Kurz möchte ich noch sagen, dass es viele Gespräche gegeben hat, in denen vor allem von ihm immer wieder gekommen ist, wie sehr er mich liebt!
In vielen Gesprächen war sicher auch mal Thema, warum er das macht und nicht kündigt? Warum musst Du das jetzt nochmal ganz klar ansprechen? Was gibt es da einzufordern?

We läuft denn die Beziehung sonst? Dass Du sie einmal beendet hast, stärkt sein Vertrauen natürlich auch nicht gerade. Er fühlt sich offenbar nicht sicher und meint, sich parallel ein Hintertürchen offen halten zu müssen, auch wenn das Unsinn ist.
Ein Jahr hin und her - er verhält sich so und Du machst es mit. Du trennst Dich deswegen und kommst dann doch wieder an, ohne dass sich etwas ändert.

Vertrauen kann man nicht einfordern. Da hilft auch Klartext nicht. Was soll sich ändern, wenn Du ihn morgen zwingst, sein Profil sofort zu löschen?
 
  • #17
Wenn ich mir Deinen Beitrag von heute morgen so durchlese, habe ich den Eindruck das Du seine Mama und seine Therapeutin bist, sein möchtest.
Die Baustellen die er durch die Scheidung und das Leben danach hat, sind nicht Deine Baustellen.

Du musst sein Leben nicht reparieren, das muss er.
Wenn er für Dich was ehrliches empfindet, wird er Dir auch einen Platz in seinen Leben einräumen. Wenn nicht, dann nicht.
Ich werde dieses Thema bei unserem nächsten Zusammensein nochmals ganz klar ansprechen und eine Entscheidung einfordern.
Dann forder mal ein. Wenn man geliebt wird, braucht man nicht fordern, man bekommt.
 
  • #18
Er sagte mir, dass er gekündigt habe, nur mehr sein Profil präsent sei. Er nie mit einer Frau schreibe.
Er hat Dir gesagt, dass er seinen Account gekündigt hat.

Stimmt das?

Sollte dem so sein, würde ich die Sache an Deiner Stelle ab sofort ruhen lassen!

Wie sieht dieses "aktiv sein" von ihm genau aus? Vielleicht hat er ja nur einer anderen Dame freundlich abgesagt....?!

Ich finde Dich auf jeden Fall zu voreilig - eine feste, innige Liebes-Beziehung erhoffend - Eure "Beziehung" schon so festzurren zu wollen. Bei den meisten Männern entsteht ein ernsthaftes Bindungs-Gefühl erst nach 1, 2 Jahren, schrittweise, sehr langsam.
Dass sie anfangs von "Liebe" reden ist meist oberflächlich, als nette Zuneigungs-Geste gemeint oder als Versuch, eine Frau "rumzukriegen". Erst ein "Ich liebe Dich" nach Jahren von einem Mann bedeutet meist dasselbe wie ein "Ich liebe Dich" einer Frau schon nach 3, 4 Monaten.

Was auch SEHR ungünstig für Dich ist: Du hast mit Deiner Trennung anscheinend recht impulsiv reagiert, zudem sehr inkonsequent, läufst ihm nach, widersprüchlich, stehst nicht zu Deinen Worten und Deinen Tate. Verteidigst ihn in den falschen Momenten, dagegen stehst Du nicht zu ihm in den richtigen.
Du kommunizierst anscheinend im Vorfeld nicht eindeutig, nicht mit Ich-Botschaften ("Mich verletzt es..." z.B.) und lässt Deinen Worten danach kein stringentes Handeln folgen.
Er lernst: Du bist unsicher, inkonsequent, nicht vertrauenswürdig, orientierungslos und wirr.
 
  • #19
Falscher Satz, DU hast dich in ihn verliebt, aber nicht er in dich!
Ich frage mich, wie ist so etwas möglich?
Er weiss doch wie sehr er mich damit verletzt.
Hat es Sinn nochmal anzusprechen, oder wird das niemals aufhören?
Ich kann es nicht verste
Der Beweis, dass er nicht verliebt ist in dich, breche den Kontakt ab oder leide halt, nur du entscheidest darüber!
 
  • #20
Er hat Dir gesagt, dass er seinen Account gekündigt hat.

Stimmt das?

Sollte dem so sein, würde ich die Sache an Deiner Stelle ab sofort ruhen lassen!


Wie sieht dieses "aktiv sein" von ihm genau aus? Vielleicht hat er ja nur einer anderen Dame freundlich abgesagt....?!

Ich finde Dich auf jeden Fall zu voreilig - eine feste, innige Liebes-Beziehung erhoffend - Eure "Beziehung" schon so festzurren zu wollen. Bei den meisten Männern entsteht ein ernsthaftes Bindungs-Gefühl erst nach 1, 2 Jahren, schrittweise, sehr langsam.
Dass sie anfangs von "Liebe" reden ist meist oberflächlich, als nette Zuneigungs-Geste gemeint oder als Versuch, eine Frau "rumzukriegen". Erst ein "Ich liebe Dich" nach Jahren von einem Mann bedeutet meist dasselbe wie ein "Ich liebe Dich" einer Frau schon nach 3, 4 Monaten.

Was auch SEHR ungünstig für Dich ist: Du hast mit Deiner Trennung anscheinend recht impulsiv reagiert, zudem sehr inkonsequent, läufst ihm nach, widersprüchlich, stehst nicht zu Deinen Worten und Deinen Tate. Verteidigst ihn in den falschen Momenten, dagegen stehst Du nicht zu ihm in den richtigen.
Du kommunizierst anscheinend im Vorfeld nicht eindeutig, nicht mit Ich-Botschaften ("Mich verletzt es..." z.B.) und lässt Deinen Worten danach kein stringentes Handeln folgen.
Er lernst: Du bist unsicher, inkonsequent, nicht vertrauenswürdig, orientierungslos und wirr.
Vielen Dank für diese Einschätzung.
Als reflektierter Mensch ist mir völlig klar, dass auch ich nicht alles richtig gemacht habe.
In einer Kommunikation Ich-Botschaften zu senden setze ich voraus.
Auch wenn einige Sätze hier sehr hart formuliert wurden, so ist es dennoch ein Stück weit ein Denkanstoß und das nehme ich mit.
 
  • #21
Aus eigener kürzlich gemachter Erfahrung kann ich Dir nur raten: Kontakt so schnell wie möglich abbrechen! Er wird nichts ändern - (warum auch - Du bist ja zurück gekommen). Stelle Dir die Frage, ob Du auf Dauer damit zurecht kommen willst, dass er weiter auf dem Dating-Portal seine Fühler nach etwas Besserem ausstreckt! Dann beantworten sich Deine Fragen von selbst. Auch wenn Du vermutlich eine gewisse Zeit an Herz-Schmerz leiden wirst, werden schnell die S-Werte (Inspir.Master) überwiegen, von denen Du anscheinend viel zu wenig hast.
Viel Glück!!
 
  • #22
@Sternenglitz, vielen Dank!
Du hast vollkommen recht, es schmerzt.
Da führt kein Weg daran vorbei.
Ich werde einen ganz klaren Schlußstrich setzen!
 
  • #23
Zeige Stärke und Du wirst belohnt! Schlaflosen Nächten folgen ganz neue Erkenntnisse!...
 
  • #24
Auch wenn Du vermutlich eine gewisse Zeit an Herz-Schmerz leiden wirst, werden schnell die S-Werte (Inspir.Master) überwiegen, von denen Du anscheinend viel zu wenig hast.
Viel Glück!!
Super deine Antwort, sie gefällt mir sehr gut, sie ist reif gewachsen, sie ist emotional gewachsen und erwachsen, es gibt selten Leute hier, bei denen ich das so sagen kann, vielleicht ein halbes Duzent, mehr sind es bestimmt nicht!
Weiter so! Ich frage mich, fast bei jedem Beitrag dasselbe, was ist bloß mit diesen Menschen los, warum weiß er das für sich selbst nicht, warum muss er Außenstehende Leute fragen, was für ihn gut ist, was für ihn richtig ist und was ihm gut tut??
Nochmals meine Antwort darauf, bis sie jedem aus den Ohren hängt!!
Es liegt einzig alleine an der fehlenden Aufrichtigkeit, an der fehlenden Authentizität ausschließlich sich selbst gegenüber und an den mangelnden "S" Werten, nicht mehr und nicht weniger, daran zu arbeiten ist die beste und lohnenwerteste Investition die man überhaupt im ganzen Leben tun kann! PUNKT!
 
  • #26
Ich würde mir Gewissheit schaffen. Und ihm dort anonym schreiben. Selbst wenn es auf ein Treffen zugehen würde und dann outen.

Du weisst ja nicht ob Du ihm trauen kannst.
Es ist befremdlich. Vor allem wenn die Partnerin darum bittet aufzuhören.
Suche keine Entschuldigung für ihn, mache diesen Fehler nicht wie ich.

Es muss für Dich stimmen, nicht für ihn.
 
  • #27
Ich frage mich, wie ist so etwas möglich?
Er weiss doch wie sehr er mich damit verletzt.
Hat es Sinn nochmal anzusprechen, oder wird das niemals aufhören?
Hast du bereits mit ihm darüber gesprochen? Ich würde mit ihm höflich reden und ihm sagen, dass er sich entscheiden muss. Entweder er ist mir dir zusammen und löscht seine Profile oder er ist Single und der Kontakt ist beendet!

Warum er das macht: erstmal: viele machen das. Es ist eine Schattenseite des online dating.

Er denkt, dass er evtl noch eine Bessere findet! Daher sucht er parallel weiter. Solltest du dir nicht gefallen lassen. Lg w31
 
  • #28
Du weißt, dass er dich verletzt, und machst es trotzdem mit. Er wird sich nicht ändern, Du kannst dein Verhalten ändern und gehen. Warum soll er sich ändern? Er wird schon seine Gründe haben, wieso er immer wieder aktiv ist.
Weiß er das wirklich ?
Es klingt so, als hätte sie ihm gar nicht gesagt, warum sie mit ihm wirklich Schluss gemacht hat.

Außerdem hat die FS scheibar ganz vergessen, mit dem Mann auszumachen, dass der Kontakt von jetzt an nach ihrem Wunsch exklusiv sein soll.Sie hat das einfach so erwartet.
Warum eigentlich ?
Hat er ihr das denn jemals zugesichert ?

Man muss schon auch mitteilen, was man will, das kann der ander u.U. nicht riechen. Ist die FS wirklich ehrlich ?
 
  • #29
Was heißt denn aktiv? Sobald man nur auf sein Profil geht, wird "aktiv" angezeigt, zB wenn hier zum Forum geht
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Außerdem hat die FS scheibar ganz vergessen, mit dem Mann auszumachen, dass der Kontakt von jetzt an nach ihrem Wunsch exklusiv sein soll.Sie hat das einfach so erwartet.
Warum eigentlich ?
Fast JEDER möchte doch, vor allem wenn man verliebt ist und schon einige Zeit sehr innigen Kontakt miteinander hatte, dass es eine sexuell monogame Sache ist.

Muss man das denn wirklich wortwörtlich kommunizieren und klar stellen? Ist es wirklich schon so normal heutzutage, dass man parallel datet oder parallel fährt so lange, bis einer DEUTLICHST SAGT, dass er eine monogame Beziehung möchte?

Ich verstehe dies alles nicht wirklich. Ich bin aber auch kein Kind von Online-Dating.

Meine Beziehungen ergaben sich im real life und da war es JEDES MAL ganz klar und FÜR BEIDE eindeutig gewünscht, dass sich der andere nicht noch parallel (schon gar nicht heimlich) mit einer/ einem anderen trifft. Gerade auch Männer sind doch, wenn sie verliebt in eine Frau sind, extrem eifersüchtig. Und haben Angst, dass ein anderer Mann die Frau "wegschnappen" könnte. Ts, ts, modern times!
 
Top