G

Gast

Gast
  • #1

Trennung nach heftigem Streit. Was soll ich tun?

Zum Streit kam es wegen einer Lappalie (weil ich Mo noch nicht wusste, was ich am Sa mache).Er hat sich reingesteigert, wurde unfair. Ich hatte keine Lust zu streiten und bin in anderen Raum. Er kam nach und meinte, er hält mich die ganze Nacht wach. Ich hab erwähnt, dass ich unzufrieden in der Beziehung bin. Es begann ein 1stündiger Monolog. Er hat sich über mich lustig gemacht, alles ins Lächerliche gezogen, mit mir geredet als wäre ich begriffsstutzig. Zwischendurch hatte ich das Gefühl ich sitze bei Mario Barth im Publikum, wie eine Comedyshow so wie er mit mir geredet hat. Immer mit einem lächelnden/ironischen Unterton.

- Er hat sich daran hochgezogen wie ich unglücklich sein kann. "Wie kannst ausgerechnet DU unglücklich sein? Welche Gründe kannst DU haben, dass DU unglücklich bist? Du besitzt die Frechheit zu sagen, dass DU unglücklich bist? Das ist so lächerlich!"Letztendlich meinte er, dass ich kein Recht habe unglücklich zu sein. Ich habe Fehler gemacht, die ich einsehe, trotzdem hat man doch das Recht unglücklich zu sein, oder? Jeder macht Fehler.
- Er meint, dass ich alleine schuld an den Streits bin. "Du bist seit 2 Jahren unerträglich." Ich bin nicht anders als davor, nur erwachsener/reifer.
- Er erwartet ganz normale Dinge von mir, deswegen ist er unglücklich. Dieselben erwarte ich von ihm, deswegen bin ich unglücklich. Wenn ich ihm das sage, lacht er mich aus, weil das was ganz anderes ist. Ist es gar nicht. Es sind haargenau die gleichen Themen (Freunde, Familie, Interesse am anderen) Ich bemühe mich diese Erwartungen zu erfüllen, aber er enttäuscht mich immer wieder.
- Ausfall: "An deiner Stelle würde ich mir ganz genau überlegen was ich sage..." "Könnte sein, dass meine Laune demnächst umschlägt...Jetzt solltest du mir ganz genau zuhören..." <mod> "Wenn der Hausschlüssel hier morgen nicht liegt, verspreche ich dir, sorge ich dafür, dass er hier liegt..." Reagier ich über?
- Beleidigungen: "Du dämliche Kuh" "Du blöde Zicke" "Du bist krank. Du hast psychische Probleme." "Du bist so arrogant/egoistisch, dass passt in dein ganzes verkacktes Verhalten."
- Sprüche wie "Du bist doch Miss Universum. Du bist absolut perfekt!" Mit einem breiten Grinsen im Gesicht und vor Ironie sprühend.

Er hat sich von von mir getrennt und mir die Schuld gegeben "Wegen dir blöden Kuh, ist mein Urlaub versaut." Dabei hatte ich nie vor mich zu trennen. Ich wollte ihm nur klar machen, dass ich aus denselben Gründen wie er unglücklich bin. Aber anscheinend habe ich kein Recht unglücklich zu sein. Ich hab mich nicht provozieren lassen.

Wie seht ihr das? Selbst wenn man Fehler macht, darf man doch trotzdem unglücklich sein, oder? Was würdet ihr tun? Es bei der Trennung belassen?
Wie würdet ihr reagieren?
Wir schreiben uns seitdem täglich, treffen will er sich auch.
Bitte um Rat!
 
G

Gast

Gast
  • #2
FS, wie oft willst Du noch hier posten? Alle hatten Dir gesagt, ein Urlaub in dieser Situation bringt nichts. Was ist so schwer daran loszulassen? Brauchst Du die Erniedrigungen inzwischen? Welchen Anteil Du hast können wir nicht beurteilen da Du Deine Veränderungen ja mit Erwachsenwerden beschreibst, im positiven Sinn. Alles was von Dir kommt ist erklärbar, alles was von ihm kommt, ist ungeheuerlich. So kommt das hier an. Womöglich kommt er mit seinen eingeschränkten kommunikativen Fähigkeiten an seine Grenzen ob Deiner Selbstgefälligkeit. Ihr beide solltet unabhängig voneinander wirklich erwachsen werden und Euch sozial weiter entwickeln. Frau, 49
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich habe es nur überflogen, nicht vollständig gelesen. Meine Meinung dazu: Wer sich sachlich und zivilisiert streiten (oder diskutieren) kann, der kann lieben und ist fähig eine Beziehung zu führen.
Bei einem solchen Streit sollte es nicht zu persönlichen Beleidigungen kommen.
Die Sachthemen sollten ausgetauscht werden. Im schlimmsten? Fall sogar mal schriftlich alle Punkte aufführungen und nach Lösungen und dann nach gemeinsamen Lösungen suchen.
Wenn das Niveau aber schon ganz weit unten ist...erst mal beruhigen und dann abchecken ob beide Seiten sich versachlichen wollen und können... M 56J
 
G

Gast

Gast
  • #4
'....Bitte um Rat! ....'
Wie oft denn noch? Wielange willst Du noch auf ein Wunder warten, statt endlich zu handeln?

Mit jedem Mal mehr, bei dem Du Dich so behandeln läßt, wird sein Respekt geringer!

Die wichtigste Frage an Dich: warum brauchst Du das?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wie seht ihr das? Selbst wenn man Fehler macht, darf man doch trotzdem unglücklich sein, oder? Was würdet ihr tun? Es bei der Trennung belassen?
Wie würdet ihr reagieren?
Wir schreiben uns seitdem täglich, treffen will er sich auch.
Bitte um Rat!

Du solltest in deiner Beziehung glücklich sein. Und dein Partner sollte sich bemühen dich glücklich zu machen. Genauso auch umgekehrt.

Belasse es unbedingt bei der Trennung. Nein - bekräftige die Trennung! Reagiere nicht, wenn er sich meldet. Brich den Kontakt komplett ab. Keine Treffen, keine SMS, keine Telefonate. Komm erst mal zur Ruhe. Schlaf mal ein paar Nächte unbeeinflusst von ihm über die ganze Sache.

So - und jetzt etwas ganz wichtiges: Kein Trübsal blasen! Verabrede dich die nächsten Abende mit Freundinnen. Geht aus, trinkt Cocktails, habt Spaß!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Belasse es unbedingt bei der Trennung. Alle Versuche mit ihm vernünftig zu reden waren bisher erfolglos und gipfelten in Drohungen.
Du kannst nicht mal ein normales Abschlussgespräch erwarten. soll er sich doch ab jetzt eine andere Dumme suchen. Schließe ab und werde wieder glücklich. Alleine klappt das nämlich!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe Ratsuchende
Dir ist anscheinend nicht zu helfen. Es sieht so aus, als willst Du weiter leiden. Der behandelt Dich wie ein Stück Dreck und Du schreibst ihm weiter... ??? Was muss er noch alles machen, damit Du endlich merkst, dass dieser Mann Dich gar nicht liebt, sondern nur quälen will? Brauchst du wirklich diese Erniedrigungen? Es scheint so als bist du ihm bereits hörig.Google mal über krankhafter Narzissmus. Ich rate Dir dringend zu einer Therapie, damit du lernst Dich selber zu lieben. Der wird sich auch nicht mehr ändern, sondern wird nur noch schlimmer. Nimm Dein Leben in die Hand!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS,

belasse es absolut bei der Trennung.
Stelle sofort den Kontakt ein. Schreib ihm ohne jede Erklärung, dass Du nie wieder etwas von ihm sehen oder hören willst. Und dann reagiere gar nicht mehr. Der Mann ist krank, das wird nur schlimmer und Du wirst auch krank. Was der bietet darf sich keine Frau gefallen lassen. Sei bloß froh, dass Du ihn los bist.

Dir alles liebe

w
 
G

Gast

Gast
  • #9

Oh, das ist ganz einfach: kompletten Schlussstrich ziehen.

Du scheinst ihn richtig auf die Palme zu bringen und er verhält sich absolut respektlos. Welche Basis soll eure weitere Beziehung denn haben? Ich sehe keine. Oder ist das ein Spiel für Dich? Na dann viel Spaß beim nächsten Level.

Auch habe ich nicht raus lesen können, was Du überhaupt willst. Was müsste denn idealerweise passieren? Was ist Deine Wunschvorstellung?

m48
 
G

Gast

Gast
  • #10
Oh nein, das hat leider gar nichts mit einer Comedyshow zu tun, sondern das ist bitterer Ernst und Du bist mitten drin. Wenn Du das noch weiter mitmachst, kann das gefährlich werden. Eine solche kranke Dynamik zwischen Euch kann zu häuslicher Gewalt und Beziehungstaten bis zur Tötung führen. Du bist schon viel zu weit gegangen und fragst sogar noch, ob Du Dich trennen sollst, d.h. Du hast schon den Bezug zur Realität verloren. Suche Dir professionelle Hilfe/Therapie, um sofort eine Kontaktsperre zu ihm einzurichten und auch einzuhalten, von ihm loszukommen und Stalking zu vermeiden und um für Dich herauszufinden, warum Du es erlaubst, dass ein Mann Dir gegenüber soweit geht und alle Grenzen des Erträglichen überschreitet.
 
Top