G

Gast

  • #1

Trennung im beiderseitigen Einvernehmen vor zwei Monaten und dann...

Mein Ex hat bereits im letzten Jahr Kontakt zu einer Frau geknüpft, rein platonisch wie er sagt - nur Freundschaft. Nun sind beide in einander verliebt. Sie ist aber von Ihrem Noch-Ehemann schwanger. Er meint, er liebt diese Frau und würde, wenn sie möchte, mit Ihr zusammensein und auch das Kind mit großziehen. Wir haben eine gemeinsame Tochter (3 Jahre). Ich möchte mal Eure Meinung hierzu hören
 
G

Gast

  • #2
Wie lange ist Dein Ex denn schon Vergangenheit? Fing das mit der anderen schon an, als ihr noch zusammen wart? Warum interessiert Dich das denn noch, wenn's Dein Ex ist?
Für mich ist das alles ein bisschen viel rüber und nüber und parallel. Ist doch nicht mehr Dein Problem, ausser dass er immer der Vater Deines Kindes bleiben wird.
 
  • #3
Das ist bizarr. Wenn er Dein Ex ist, dann lass ihn einfach machen, was er will. Was ist das Deine Sorge? Natürlich wird er irgendwann wieder ein eigenes Leben führen -- wenn auch ein seltsames, aus meiner Perspektive.
 
G

Gast

  • #4
Solch einen unentschlossenen Menschen, der ausserdem noch mehr "trouble" in seinem Leben sucht, kann man nur hineinrennen lassen. Die kurze Geschichte, die Du schilderst, spricht von einem Menschen in einer unreifen Phase.Daß er es Dir erzählt, vielleicht von einem Wunsch, es eigentlich mit Dir nochmals zu versuchen. So weh es Dir tun muss - sei froh darüber, dass Du eine klare Übersicht hast, das hilft immer. Wenn Du für Dich klar bist, kann es ein Mensch um Dich herum auch werden.
 
G

Gast

  • #5
Ich glaube auch, dass der Mann noch nicht erwachsen ist und auch kein Verantwortungsbewusstsein ausgebildet hat.Mit Dir hat das ja alles nichts mehr zu tun.Für Dich, glaube ich, ist jetzt ganz wichtig, dass Du all Deine Liebe Deiner kleinen Tochter schenkst, denn sie ist wirklich die Leidtragende und hat es verdient, dass Du jetzt alles gibst, um ihren Schmerz zu lindern.Männer würde ich jetzt auf Abstand halten und zunächst ganz besonders diesen einen,der sich um sein eigenes Kind kümmern sollte und nicht seine animalischen Bedürfnisse über die Interessen des Kindes setzen sollte.
 
G

Gast

  • #6
Berlinerin, 41 J

Ich glaube nicht, dass sie von ihrem Noch-Ehemann schwanger ist. Wahrscheinlich ist Dein Mann der Vater ihres ungeborenen Kindes oder schliesst es zumindest nicht aus.

Deine Tochter ist erst 3 Jahre alt, hoffentlich verletzt Eure Trennung sie nicht zu sehr. Reich so schnell wie möglich die Scheidung ein, lass seinen Kontakt zum Kind gerichtlich festlegen und sei offen für einen tollen neuen Mann.

Dein Mann ist ein Lügner und hat Dich vermutlich schon seit einem Jahr betrogen. Geh auf Abstand und hol Dir professionelle Hilfe, um das alles but und schnell verarbeiten zu können.

Alles Gute und viel Kraft.