• #1

Trennung ? "Entsorgung" / fliegender Wechsel / Was ist Eure Meinung dazu?

Guten Tag miteinander. Vielen Dank nehmt Ihr Euch Zeit für meine Zeilen.

Nach einer 2.5 jährigen Beziehung, 2 Wochen vor Tag X, begann meine Exfreundin mir mitzuteilen, welche Eigenschaften Sie an mir störe. Darauf fragte ich sie bald, ob sie einen Neuen kennenlernte. Sie verneinte. Während der ganzen Beziehung hat Sie nie ein Wort darüber gesprochen, alles war gut. 1,5 Monate vor dem Tag X schickte sie mir noch ein Lied welches ihre Liebe zu mir unterstrich.
Nach dieser Aussprache war ich etwas bedrückt. Sie kritisierte beinahe jedes Detail. Eines Morgens paar Tage vor Tag X, nahm ich sie zu mir in die Arme und fragte Sie nochmals ob es einen andere Mann gäbe. Wieder war sie Antwort negativ. Am Vorabend des Tag X, hatten wie noch E-Mail Kontakt. Darin schrieb sie Ihre Zweifel und wisse beinahe selber nicht mehr was sie denken soll, aber ich sei ihr "zu Hause". Ich solle doch heute in meiner Wohnung bleiben, sie müsse noch Sachen erledigen. Früh am Morgen erwachte ich mit einem ungutem Gefühl, fuhr zu unserer gemeinsamen Wohnung in die Stadt und entdeckte ihr "zukünftiger". Ich verhielt mich sehr ruhig und gefasst. Doch brach plötzlich in Tränen der Enttäuschung aus und verschwand. Später schrieb ich, wenn sie draussen sind, käme ich meine Sachen räumen. Das brach Sie sehr aus der Fassung. Sie müsse mir die Sache noch erklären. Ich erhielt später kurz die Erklärung sie kenne ihn schon länger, hatte seit 1.5 Monaten vermehrt Kontakt zu Ihm und jetzt müsse es Sie mit ihm "versuchen". Unter tränen sagte Sie noch, ich hätte dies nicht verdient. Dann noch er sei halt der "ruhigere" Mensch als ich. Was mich sehr getroffen hat.
Eigentlich hatte sie sehr fadenscheinige Gründe genannt. Wäre ich aus Gold, währe ich Ihr wahrscheinlich zu goldig gewesen;-) Später schrieb sie mir sogar noch ein sms, dass sie mich sehr vermisse und sich selber verfluche, dass sie mich betrogen hatte. ?? Später erfuhr ich, wie ihr neuer mitbekommen hatte, dass sie doch noch eine Form von Trennungsschmerzen hatte. "er bekäme das mit und siehe es ihr an" Bevor Sie mit mir zusammen gekommen ist, war sie auch in einer Beziehung. Sie macht einen solchen fliegend Wechsel also nicht zum ersten mal.
Was haltet ihr von solch einem Verhalten? Startet ihr neues "Glück" mit einem solchem Ende auf einem guten Fundament ?
 
  • #2
Was haltet ihr von solch einem Verhalten? Startet ihr neues "Glück" mit einem solchem Ende auf einem guten Fundament ?
Wahrscheinlich nicht, aber dies sollte dich auch nicht weiter
interessieren. Es bringt dir auch nichts, hier mit uns ihr Verhalten analysieren zu wollen. Ziemlich unaufrichtiges und unreifes Verhalten ihrerseits finde ich, aber was ändert's? Es ist, wie es ist. Lerne aus der Erfahrung, vielleicht achtest du dich bei der nächsten Frau etwas mehr darauf, wie sie mit ihrer letzten Beziehung umgegangen ist. Lass sie los und auf zu neuen Ufern!
 
  • #3
Sie macht einen solchen fliegend Wechsel also nicht zum ersten mal.
Was haltet ihr von solch einem Verhalten? Startet ihr neues "Glück" mit einem solchem Ende auf einem guten Fundament ?
Die Frage ist schon falsch, denn Ausgangspunkt ist doch, daß Du über Deine Ex nachdenkst, die eine Verschwendung von Zeit und Emotionen in Deinem Leben darstellt.

Sie verdient keinen Gedanken mehr also soll sie doch egal wie viel Trennungsschmerz sie hat mit ihrem Neuen glücklich werden, diesen wieder entsorgen und warm wechseln oder single bleiben.

Ist egal. Du verdienst mehr als diese Ex, also mußt Dir das Motto beherzigen "Auch andere Mütter haben schöne Töchter."
 
  • #4
Ihr Verhalten: Naja, manche Menschen haben es eben nicht so mit der praktischen Wahrheit und führen dann so ein Theater auf.
Ihr "neues Glück" ist eher ein "neues Unglück", aber das sollte Dich nicht weiter belasten.

Halte Dich einfach an die Fakten. Sie will die Beziehung nicht mehr und es ist zu Ende. Sei froh, dass es in einigen wenigen Wochen abgewickelt wurde. Es gibt Menschen, die werden jahrelang betrogen.
 
  • #5
Deine Frage ist deplatziert. Bei euch hat es genauso begonnen!
Was ich davon halte? Nichts. Nicht wie es bei euch angefangen hat, und nichts, wie es beendet wurde.
Das nennt man Karma, oder?
 
  • #6
Ihr "neues Glück" ist nicht (mehr) Dein Problem. Punkt. Lern was draus für die Zukunft, für Deine Zukunft ohne diese Frau.
 
  • #7
Ist doch egal, was mit ihrem neuen Glück ist. Vielleicht läuft es wie bei Dir, dass es nur 2 Jahre gut ist und sie nichts sagt, was sie alles stört (muss man auch nicht so schnell wegwischen, dass das alles fadenscheinig ist. Würde ich schon prüfen, ob irgendwas dran ist).
Fakt ist, dass diese Frau nicht redet. Sie leidet anscheinend stumm, wenn sie weiß, dass der Mann nicht der fürs Leben ist, bleibt sie trotzdem, bis sie was Besseres findet im Sinne von jemand neues, der vielleicht besser zu ihr passt.

Dass sie Dich betrogen und belogen hat, passt völlig rein in das "nicht reden" und den fliegenden Wechsel. Anscheinend bewahrheitet sich das. Hätte sie in eurer Beziehung gelernt zu sagen, was sie stört, würde sie sich echt einbringen in eine Beziehung. Das wird sie nach wie vor nicht machen, außer der Mann bringt sie dazu.

Du klingst recht gefasst dafür, dass sie sich so mies verhalten hat. Vor allem , dass sie Dir Dein Bauchgefühl ausreden wollte, ist eklig. Denk nicht so viel drüber nach, ob sie nun glücklich ist. Vielleicht ist sie total verliebt, aber sie hat sich ja nicht geändert, Lügen ist Charakter. Menschen, die erstmal antesten, ob der Neue / die Neue besser ist und ihren Partner so lange belügen, sollen unter sich bleiben.
 
  • #8
frage wie alt seit ihr beide?
Als erstes muss ich sagen das ihr verhalten dir gegenüber nicht okay ist. Sie hätte ehrlich zu dir seien müssen. Versuche dir mal selbst die frage zu stellen warum sie sich hals über kopf in eine andere beziehung stürzt. Was waren eure probleme? Es kann ja nicht alles okay gewesen sein.
 
  • #9
Ich an deiner Stelle würde den Kontakt mit ihr für immer und sofort abbrechen, notfalls mit Blockierung, keine Sekunde wuerde ich für sie noch da sein, verarschen lasse ich mich nicht, mein Selbstwertgefühl ist 1000 mal größer!
 
  • #10
. 1,5 Monate vor dem Tag X schickte sie mir noch ein Lied welches ihre Liebe zu mir unterstrich.
Darin schrieb sie Ihre Zweifel und wisse beinahe selber nicht mehr was sie denken soll, aber ich sei ihr "zu Hause".. Doch brach plötzlich in Tränen der Enttäuschung aus und verschwand. (...). Sie müsse mir die Sache noch erklären. Ich erhielt später kurz die Erklärung sie kenne ihn schon länger, hatte seit 1.5 Monaten vermehrt Kontakt zu Ihm und jetzt müsse es Sie mit ihm "versuchen". Unter tränen sagte Sie noch, ich hätte dies nicht verdient. Dann noch er sei halt der "ruhigere" Mensch als ich.
Später schrieb sie mir sogar noch ein sms, dass sie mich sehr vermisse und sich selber verfluche, dass sie mich betrogen hatte.
Ich finde die Psychologie der Frau immer wieder interessant. Man sagt ja, das Männer logisch/ rational denken und frauen eher emotional. Aber bei solchen Geschichten denke ich eher an emotionslos.
Das sie solche Sätze sagt, liegt nicht daran, dass sie dich vermisst, sondern nur, damit ihr schlechtes Gewissen sie nicht plagt. Das ist eine typische Reaktion und so eher egoistisch als für dich hilfreich.

Hake sie ab. Ich würde fast wetten, wenn du den Kontakt abbrichst und zeigst, dass du auch ohne sie klar kommst, wird sie irgendwann wieder anklopfen.

Es ist übrigens nicht sehr sexy, wenn man eine Frau ständig fragt, ob da ein anderer Mann da ist. Entweder man vertraut oder man lässt es (und die Beziehung)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
Deine Frage ist deplatziert. Bei euch hat es genauso begonnen!
Was ich davon halte? Nichts. Nicht wie es bei euch angefangen hat, und nichts, wie es beendet wurde.
Das nennt man Karma, oder?
Genau, daran habe ich auch schon gedacht. Diese Trennung damals war nicht dasselbe wie bei meiner. Sie log dabei auch schon bei beiden involvierten. Ich überlegte mir einen Rückzug weil ich nicht mehr mitmachen wollte. Aber das verliebt sein und die Gefühle zu ihr waren zu stark. ... tut alles nicht's zur Sache. Tja, ich habe viel daraus gelernt und kann "wachsen". Danke dir für deinen Input.
 
  • #12
Ist doch egal, was mit ihrem neuen Glück ist. Vielleicht läuft es wie bei Dir, dass es nur 2 Jahre gut ist und sie nichts sagt, was sie alles stört (muss man auch nicht so schnell wegwischen, dass das alles fadenscheinig ist. Würde ich schon prüfen, ob irgendwas dran ist).
Fakt ist, dass diese Frau nicht redet. Sie leidet anscheinend stumm, wenn sie weiß, dass der Mann nicht der fürs Leben ist, bleibt sie trotzdem, bis sie was Besseres findet im Sinne von jemand neues, der vielleicht besser zu ihr passt.

Dass sie Dich betrogen und belogen hat, passt völlig rein in das "nicht reden" und den fliegenden Wechsel. Anscheinend bewahrheitet sich das. Hätte sie in eurer Beziehung gelernt zu sagen, was sie stört, würde sie sich echt einbringen in eine Beziehung. Das wird sie nach wie vor nicht machen, außer der Mann bringt sie dazu.

Du klingst recht gefasst dafür, dass sie sich so mies verhalten hat. Vor allem , dass sie Dir Dein Bauchgefühl ausreden wollte, ist eklig. Denk nicht so viel drüber nach, ob sie nun glücklich ist. Vielleicht ist sie total verliebt, aber sie hat sich ja nicht geändert, Lügen ist Charakter. Menschen, die erstmal antesten, ob der Neue / die Neue besser ist und ihren Partner so lange belügen, sollen unter sich bleiben.
Vielen Dank für Deine Zeilen. Genau das tat ich. Ich fragte Sie viel, ob alles okay ist. Ging auf sie zu. Muss auch sagen, dass die Beziehung sehr harmonisch war. in diesen 900 Tagen gab es 3-4 Differenzen. Und dies betrafen immer Kommunikation- Schwierigkeiten mit sms. Als ich sie anrufen wollte, um die Sache klarzustellen, drückte sie mich weg. Das gab mir sehr zu denken. Also vielmals lies sie mich in meiner "Suppe" brodeln. Ich bleibe gefasst, weil ich mich nicht auf ihr Level begeben möchte. Ich trage meine Wut und meine Enttäuschung mit mir selber aus. (viel Sport hilft mir) ihre Kritik prüfe ich auch, ob etwas daran ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
frage wie alt seit ihr beide?
Als erstes muss ich sagen das ihr verhalten dir gegenüber nicht okay ist. Sie hätte ehrlich zu dir seien müssen. Versuche dir mal selbst die frage zu stellen warum sie sich hals über kopf in eine andere beziehung stürzt. Was waren eure probleme? Es kann ja nicht alles okay gewesen sein.
Danke für deine Antwort. Zu den Problemen habe ich bei Void Stellung genommen. (Kommunikationsprobleme / SMS) Ich denke, dass sie sich einfach verändert hat und ihr die Eigenschaften von ihrem neuen besser gefallen. Sie kennt ihn schon länger und er war wohl etwas unnahbar, aber schon immer interessant für sie. Unser Altersunterschied betrug 14 Jahre. Sie geht gegen 30 zu. Sie muss sich wahrscheinlich noch finden. Und wenn die Liebe stimmt, meister man Probleme gemeinsam. Dies wollte sie angeblich nicht mehr. Sie suchte nach einem Neuen, bevor sie die Sachen mit mir angesehen hat. Also hatte ich gar keine Chance.
 
  • #14
Wir hatten im Nachbarthread die Frage, ob es wahrscheinlich sei, dass Menschen, die einmal fremd gehen, das wieder tun werden und @Mandoline hat dazu sogar eine Statistik genannt, die das bestätigt.
Allerdings zu einem Prozentsatz, der mir persönlich ( ich gebe zu ohne jegliche seriöse Kenntnis ) zu niedrig erscheint, nämlich 81 %.

Ich denke, dass es sehr viel wahrscheinlicher ist, annähernd 100%, dass jemand, der dich einmal
- betrügt
- schlägt
- belügt
- bestiehlt
- warm einwechselt
dies weiter tun wird.
Bei dir, dich warm auswechselt.

Das erlebst du, und dein Nachfolger wird es in einigen Monaten oder Jahren auch erleben.

Mein Mitleid hält sich in Grenzen, denn du hättest es kommen sehen können, als du mit ihr zusammen gekommen bist.

Sei nicht traurig.
Hake das hier ab und blicke nach vorn.
Und ich bitte dich, künftig nicht davon auszugehen, dass viele Frauen so sind.
Ich denke, die allermeisten Frauen betrügen dich nicht, auch wenn es hier ein oder zwei Männer gibt, die das Gegenteil denken.
Diese armen Männer haben offensichtlich mehrere schlechte Erfahrungen gemacht und daher eine verzerrte Wahrnehmung.

Viel Glück mit der nächsten Frau, die dich sehr wahrscheinlich nicht belügen wird :)

w 48
 
  • #15
Hallo FS

Nein, es ist nicht in Ordnung so etwas abzuziehen. Es ist völlig daneben und feige. Vor allem hielt sie dich so lange warm, bis sie sicher war. Anstatt entweder die Probleme mit Dir sauber zu lösen oder zu gehen ohne "back up".

Aber es nützt Dir nichts, ihr Verhalten zu analysieren, es war unfair von ihr und sie ist " Wiederholungstäterin". Du kannst noch schauen, ob ihre Kritik berechtigt war und Du etwas davon bei der nächsten Beziehung besser machen willst.

Für Dich daraus lernen kannst Du, das ein grosser Fehler schon darin bestehen kann, die Beziehung mit einer Person einzugehen, die Dir nicht gut tut. Was Sie am Anfang bot, da musst Du immer damit rechnen, dass Dir das Gleiche wiederfährt, denn oft sind solche Verhaltensweisen eine Charaktersache. Und der Charakter ist eher eine fixe Sache.

Und wie Inspirationmaster schreibt, würde ich mich nicht wieder einlullen lassen.

@Arcadius, nur wegem dem Fehverhalten dieser einen Frau auf alle Frauen zu schliessen und zu schiessen, was nützt Dir das, ausser dass Du gefrustet bist? Ich hoffe Du bist homosexuell oder nimmst Dir meinen Post auch zu herzen und gehst eine Beziehung nicht mit einer charakterlich fragwürdigen Frau ein. Es gibt viele tolle Frauen, wie es auch viele tolle Männer gibt.
 
  • #16
Später schrieb sie mir sogar noch ein sms, dass sie mich sehr vermisse und sich selber verfluche, dass sie mich betrogen hatte. ?? Später erfuhr ich, wie ihr neuer mitbekommen hatte, dass sie doch noch eine Form von Trennungsschmerzen hatte. "er bekäme das mit und siehe es ihr an" Bevor Sie mit mir zusammen gekommen ist, war sie auch in einer Beziehung. Sie macht einen solchen fliegend Wechsel also nicht zum ersten mal. Was haltet ihr von solch einem Verhalten? Startet ihr neues "Glück" mit einem solchem Ende auf einem guten Fundament ?
Oh je! Nicht, dass du noch schuld bist weil man ihr ansieht dass sie Trennungsschmerz hat. Da würde ich mich in aller Form bei ihr entschuldigen, falls du dem neuen Glück im Weg sein solltest.
Mal ehrlich, das ist das Letzte nach 2,5 Jahren. Du solltest Abstand davon nehmen das zu erklären. Plötzlich ist sie jung? Eher nicht, wenn sie auf die 30 zugeht. Es ist so, dass sie ihren wahren, egoistischen (alles mir, ich zuerst, nach mir die Sintflut, Jeder ist sich selbst der Nächste, usw) Charakter gezeigt hat. Den hatte sie sicher die ganze Zeit und du wolltest es in deiner Verblendung (Verliebtheit, Stolz, o. ä.) nicht sehen.Tue, was du für richtig hältst. Brich den Kontakt ab und schicke ihr ihre Sachen ins neue Liebesnest, oder geig ihr noch mal vorher die Meinung. Das ist OK, wenn du noch mal lästig bist. Es gibt keine Entschuldigung für das was sie getan hat. So viele Kilometer kannst du gar nicht joggen, das das was anderes als lachhaft wäre. Ob man so ins neue Glück startet, ist für die "Übriggebliebenen" immer so eine Frage. Es ist einfach so, dass du eher gar nichts mehr mitkriegst, oder wenn du Jahre später doch noch zufällig was hörst, z. B. dass es nicht gehalten hat, dann ist es lange zu spät für dich. Meistens läuft es nicht so das man da seine Genugtuung noch bekäme. Stattdessen wirkt es wie in einem schlechten Film: Der Vorhang fällt und wenn sie nicht gestorben sind ... Ich hab schon sogar mal 10 Jahre und mal 20 Jahre nachträglich erzählt bekommen, wie leid es doch tat und wie falsch es doch war. Letztendlich stehen sich die Menschen ganz ohne deine Hilfe selber im Weg. Und es ist wahr: dieses SMSen, whatsappen etc. ist Gift. Das lässt immer Raum für subjektiv gefärbte Interpretationen, je nach aktuellem Lebenszustand. Mehr als den Einkausfzettel oder den Treffpunkt sollte man einfach nicht drin besprechen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Die Frau ist ja recht jung für Dich. Aus Deinem Beitrag entnehme ich, dass es schon vorher Probleme genau da gab, wie sie jetzt in Deiner Beziehung auch wieder aufgetreten sind. Irgendwie kann man - ohne rosa Brille, die man ja leider immer aufhat beim Verlieben - eigentlich alles schon vorher oder zumindest im ersten halben Jahr sehen, was schiefgehen wird. Das war bei mir genauso, wenn es auch nichts mit Betrug und Lügen zu tun hatte.
Als ich sie anrufen wollte, um die Sache klarzustellen, drückte sie mich weg. Das gab mir sehr zu denken.
Sowas geht gar nicht. Ein Mensch, dem was an Dir liegt, macht sowas nicht, weil ihm wichtig ist, dass er mit Dir klären kann, was Dich bedrückt. (Es sei denn, Du bist eine Nervensäge und löcherst dauernd mit der gleichen Sache, aber ich denke, das ist nicht der Fall. Und auch da sollte das anders laufen.)
Ich wünsch Dir, dass Du Deinen Selbstwert stärken kannst, nicht mehr solchen Damen auf den Leim gehst und auf echte Liebe triffst.
 
  • #18
Vielleicht gehst du einmal in dich, und fragst dich, was an dieser Frau für dich so faszinierend war. Denn ich denke, in eurer Beziehung hatte sie das Sagen , du warst ihr in gewisser Weise verfallen, und sie konnte mit dir Schlitten fahren.
Also, welche Knöpfe hat sie gedrückt, emotional-sexuell? Wiederholst du da irgendein altes Muster vielleicht?
Wozu die Fragen? Sie ist weg, aber vielleicht helfen solche Fragen, um das eigene Beuteschema besser zu durchblicken und vielleicht der nächsten Venusfliegenfalle aus dem Weg zu gehen. ..
 
  • #19
Hallo TS,

auf einer etwas theoretischen Ebene denke ich, dass es (1) Menschen gibt, denen das Alleinsein extrem schwer fällt, die also den "Durchhänger" zwischen zwei Beziehungen fürchten, und (2) solche, die sich sehr schwer damit tun, eine langfristige Beziehung zu führen, an ihr zu arbeiten usw., sondern die sich beim Aufkommen von Unlust, Problemen, dem Verfliegen der Verliebtheit lieber etwas neues suchen.
Diese beiden Eigenschaften können, müssen aber nicht, in einem Menschen zusammenkommen - das wäre dann ein sehr unsicherer Bindungstyp nach dem Motto "ich bin nicht o.k." (d.h. ich kann nicht allein bleiben, ich brauche jemanden, der mich "ganz" macht, sonst falle ich ein Loch), "du bist aber auch nicht o.k." (d.h. wenn was schwierig ist, liegt es an dir, du bist nicht der Richtige).

Die größte Angst liegt wohl aber im Alleinsein, so dass "fliegende Wechsel" bevorzugt werden. Das nachfolgende Bedauern darüber, dass man - mal wieder - so verkorkst und für den anderen unfair agiert hat, kann ja durchaus echt sein. Davon muss man bei einem gewissen Intelligenzniveau bzw. einer gewissen Fähigkeit zur Selbstreflexion sogar ausgehen; niemand wird allen Ernstes glauben, dass das jetzt eine besonders tolle und lobenswerte Aktion war.

Das hilft dir zwar nicht, könnte aber vielleicht das Manöver in einem etwas milderen Licht erscheinen lassen.

manchmal
 
  • #20
Tut mir leid, FS.
Ich wurde auch schon auf ähnliche Weise "ausgewechselt", nach fast 6 Jahren Beziehung. Obwohl ich monatelang spürte, dass etwas nicht stimmte, konnte ich erst nach der Trennung 1+1 zusammen zählen.
Das ist einfach Schwäche von Menschen, die nicht wissen, wie man an Beziehungsproblemen arbeitet - aber auch nicht gut alleine sein können. Das passt ja, ihr Schmollen wegen irgendwelchen sms. Sie ist nicht so reif für ihr Alter. Was sie stört, kann sie erst sagen, wenn sie was Neues in Aussicht hat und einen Plan B. Schade.
Ich denke zwar, dass das ein miserables Fundament für eine neue Beziehung ist. Aber ich wünsche ihr kein Unglück, sie leidet ja selber unter ihrer Art. Eher wünsche ich dir, dass wieder glücklichere Zeiten kommen und du wieder in eine neue Partnerin vertrauen kannst. Achte dich bei der nächsten Frau, die du triffst, darauf, wie es mit dem letzten Partner endete.
 
  • #21
Hallo m.a.,

erst mal möchte ich Dir sagen, dass es mir leid tut, dass Du an diese Frau geraten bist. Und Dich gleichzeitig beglückwünschen, dass Du diese betrügende und dauerlügende Frau losgeworden bist! Jetzt beginnt Dein neues Leben! Beim nächsten Mal die Augen besser aufmachen, und genau schauen, mit wem Du Dich einläßt. Keine promisken Frauen, keine "getrenntlebenden". Es gibt nämlich auch noch andere Frauen, die nicht so sind... (ich hoffe, Du denkst jetzt nicht latent, dass "alle Frauen" so sind).

Was haltet ihr von solch einem Verhalten? Startet ihr neues "Glück" mit einem solchem Ende auf einem guten Fundament ?
Nein, natürlich startet sie ihr neues "Glück" nicht auf einem guten Fundament. Vor allem der neue Lover wohl noch weniger... vermutlich hat der arme Kerl noch gar keine Ahnung, mit wem er es zu tun hat. Vielleicht wußte er ja nicht mal von Dir, bevor er in der Wohnung war...?

Die Erfahrung lehrt uns, dass feige Warmwechsler meist auch feige Warmwechsler bleiben. Das ist einfach Charaktersache. Also, bloß kein Neid auf den Kameraden, der Deine Ex jetzt bespaßen darf!

Naja, wie dem auch sei... es hat wohl noch niemanden glücklich gemacht, sein Leben auf dem Scherbenhaufen aufzubauen, dem er einem anderen hinterlassen hat...

Aber DAS sollte Dich echt nicht interessieren! Es betrifft Dich nicht und geht Dich auch nichts an...

Sei froh und dankbar, dass Du diese Frau losgeworden bist, entferne sie endgültig aus Deinem Leben und sieh' nach vorn! Liebe Grüße

Mod: Ausdrucksweise angepasst. Bitte achten Sie auf ihre Wortwahl.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #22
Sie macht einen solchen fliegend Wechsel also nicht zum ersten mal.
Was haltet ihr von solch einem Verhalten? Startet ihr neues "Glück" mit einem solchem Ende auf einem guten Fundament ?
Nein, sowas geht selten gut; die wenigsten Menschen sind sich bewusst, welche seelischen und emotionalen Hypothekeen da dran hängen. Aber was bringt DIR diese Erkenntnis? Falls du dich besser fühlst, wenn sich ihre böse Tat nicht für sie auszahlen würde, ok... Indes erlebst du ja auch, dass für dich so eine Konstellation am Ende auch nicht gut war. Und vielleicht vermeidest du es ja künftig, etwas mit einer Frau anzufangen, die noch in einer anderen Beziehung steckt. Insofern erntest du gerade, was auch du mit gesät hast vor 2,5 Jahren...

m/43
 
  • #23
Startet ihr neues "Glück" mit einem solchem Ende auf einem guten Fundament ?
So ein Verhalten finde ich insgesamt völlig daneben. Ich trenne mich, wenn eine Beziehung nicht mehr funktioniert, nicht wenn eine "passendere" Partnerin auftaucht.
Ob das Fundament gut ist, sollte Dir letztlich egal sein. Wichtiger ist für Dich, dass Du die Beziehung abschließen kannst und wieder wirklich frei wirst für eine vertrauensvolle neue Beziehung.
 
  • #24
Lieber FS,
diese Zeilen kannst Du Dir für die nächsten Monate an den Badspiegel klemmen:
Vielleicht gehst du einmal in dich, und fragst dich, was an dieser Frau für dich so faszinierend war. Denn ich denke, in eurer Beziehung hatte sie das Sagen , du warst ihr in gewisser Weise verfallen, und sie konnte mit dir Schlitten fahren.
Also, welche Knöpfe hat sie gedrückt, emotional-sexuell? Wiederholst du da irgendein altes Muster vielleicht?
Wozu die Fragen? Sie ist weg, aber vielleicht helfen solche Fragen, um das eigene Beuteschema besser zu durchblicken und vielleicht der nächsten Venusfliegenfalle aus dem Weg zu gehen. ..
Unabhängig von altem Muster oder nicht:
Lerne daraus, dass Du nicht noch einmal in so eine Falle tappst.
Und bitte verallgemeinere nicht: es sind tatsächlich [;-)] nicht alle Frauen so skrupellos wie Deine Verflossene und hinterlassen nichts als verbrannte Erde. Versuche, die erlittenen Verletzungen konstruktiv zu verarbeiten. Zuletzt noch: lass Dir hier nichts einreden von großem Altersuntschied, das ist wieder so ein Lieblings-Topos verschiedener ForumsschreiberInnen, manchmal aus durchsichtiger Motivation, manchmal sehr, sehr ernst gemeint. Aber Deine Ex ist mit rund 30 Lenzen ja wahrhaftig kein Kind mehr. Hier geht es primär um Persönlichkeit und Charakter, nicht um das Lebensalter.
 
  • #25
Weiteres ins Blaue hinein gedacht von mir:
Edel, dass du deine Enttäuschung und Wut mit dir selber ausmachen möchtest, beim Joggen. Aber dein ganzer Post spricht doch von unterdrückter Wut, denn ansonsten könntest du ja sagen, gut dass sie weg ist! Ich glaube schlichtweg, sie stand nicht mehr auf dich!
Du warst für sie keine männliche Herausforderung mehr! Damit ist nicht gemeint, um sie zu kämpfen! Kann es sein, dass du versucht hast, ihr alles Recht zu machen? Was im einzelnen hat sie an dir kritisiert?
 
  • #26
Weiteres ins Blaue hinein gedacht von mir:
Edel, dass du deine Enttäuschung und Wut mit dir selber ausmachen möchtest, beim Joggen. Aber dein ganzer Post spricht doch von unterdrückter Wut, denn ansonsten könntest du ja sagen, gut dass sie weg ist! Ich glaube schlichtweg, sie stand nicht mehr auf dich!
Du warst für sie keine männliche Herausforderung mehr! Damit ist nicht gemeint, um sie zu kämpfen! Kann es sein, dass du versucht hast, ihr alles Recht zu machen? Was im einzelnen hat sie an dir kritisiert?
Danke für Dein Feedback
Denke ich nicht. Irgendjemand muss in der Beziehung "zurückstecken" . sind z.b beides Workaholics, führen beide ja eher eine Beziehung mit der Arbeit und lassen es besser sein. In unserem Fall wahr schon ich es der ein bisschen zurücksteckte, da sie ein grosses Pensum hatte. Jedoch in einem gesundem Rahmen. Ich kochte 2 mal die Woche für sie das Abendessen. Wenn für mich etwas nicht passte, konnte ich ohne weiteres auch einmal nein sagen. Andere haben es treffend beschrieben. Sie ist einfach nicht reif für ihr alter und weicht Problemen aus. Im einzelnen hat sie kritisiert, dass ich angeblich unruhig wäre und kindlich. jedoch konnte sie auf Anfrage meinerseits keine Beispiele nennen! Das kindliche erkläre ich mir weil man mit mir Pferde stehlen kann. Und sie ist eher die gehemmtere konservative. Keiner meiner Freunde, und ich habe die bessten ;-) würde sagen das ich im übertriebenen kindlich oder sogar kindisch wäre.
 
  • #27
Dann scheint mir doch das Alter das Problem zu sein: sie hat sich bewusst einen deutlich älteren Partner genommen (und damit die sich daraus ergebenden Nachteile) weil sie einen deutlich reiferen, erwachseneren Partner wollte: das konntest du ih - ihrer Ansicht nach - nicht bieten.
Sie findet dich kindisch.
Dass deine Freunde dir natürlich ähnlich sind, sollte dir klar sein: von dieser Stelle bekommst du keine realistische Einschätzung.
der Satz "und ich habe die besten ;-) - wirkt mir jetzt allerdings tatsächlich auch für einen Mann Mitte 40 nicht sonderlich reif.
 
  • #28
Dann scheint mir doch das Alter das Problem zu sein: sie hat sich bewusst einen deutlich älteren Partner genommen (und damit die sich daraus ergebenden Nachteile) weil sie einen deutlich reiferen, erwachseneren Partner wollte: das konntest du ih - ihrer Ansicht nach - nicht bieten.
Sie findet dich kindisch.
Dass deine Freunde dir natürlich ähnlich sind, sollte dir klar sein: von dieser Stelle bekommst du keine realistische Einschätzung.
der Satz "und ich habe die besten ;-) - wirkt mir jetzt allerdings tatsächlich auch für einen Mann Mitte 40 nicht sonderlich reif.
Danke für dein Feedback. Das kannst du doch nicht anhand meiner Zeilen beurteilen. Meine Freunde sind alles andere als mir ähnlich und würden mir unverblümt die ehrliche Meinung sagen wenn ich wirklich kindisch wäre. Und ihr Verhalten ? Das ist wohl eher das einer unreifen Frau.