• #1

Trennung durch EX, weil kein Vertrauen mehr vorhanden ist?

Hallo zusammen,

meine Ex Freundin hat sich im September letzten Jahres von mir getrennt. Wir waren ein knappes Jahr zusammen.

Sie hat sich getrennt, weil sie mir nicht mehr vertrauen wollte/konnte.
Ich habe ihr bezüglich meiner vorherigen Ex Partnerin nicht die Wahrheit gesagt und aus Angst sie nicht für mich zu gewinnen leider dann auch angelogen.

Das ist eine lange Geschichte.....
Ich habe kurz nach unserer Trennung
im September dann auch recht schnell eine neue Freundin kennen gelernt, die meine Ex auch vom Sehen her kannte.
Meine Ex war darüber mindestens so sehr erbost, wie auch schon mit der Unehrlichkeit in Bezug auf meine vorherige Beziehung.

Meine Ex möchte keinen Kontakt mehr, und möchte mich bei einem zufälligen persönlichen Aufeinandertreffen nicht mal mehr kennen bzw. ignoriert mich einfach. Wir wohnen beide in der selben Stadt.

Mir fällt es sehr schwer, über sie hinweg zu kommen bzw. mich plagt mein schlechtes Gewissen, ihr damals einfach nicht von Anfang die Wahrheit gesagt zu haben und sie angelogen zu haben. Ich habe sie wirklich sehr geliebt. Und ich denke fast jeden Tag an sie, obwohl ich mittlerweile ja schon lange eine neue Partnerin habe.

Wenn doch mal noch was zu klären war, hat sie mich bei WhatsApp als Narzisst oder einfach als dumm dargestellt und meine Texte ins lächerliche gezogen.

Meine Frage:
Wenn sie angeblich mit mir abgeschlossen hat (laut eigener Aussage), warum reagiert sie dann immer so angenervt und mit viel Zorn ggü. mir.?!
Sie hat meine Nummer gelöscht, warum liest sie dann trotzdem noch meine Nachrichten und antwortet dann auch noch darauf, auf entweder verspottende Art und Weise oder auf die Zornige Art?

Mein Gefühl: Sie hat eigentlich mit mir auch noch nicht abgeschlossen, oder sehe ich das falsch?

Sie ist weiterhin in keiner neuen Beziehung.
 
  • #2
Na, was möchtest du denn nun am liebsten hören. Deine Ex hast du angelogen, deine jetzige Freundin lügst du mit Sicherheit an weil du dir ja täglich Gedanken um deine Ex machst. Du fragst uns ob sie noch was für dich empfindet. Wenn ja, was dann. Warmwechsel und dann zurück zur Ex. Du wünscht dir doch von Herzen das sie dich noch liebt. Warum hast du nicht genug Eier in der Hose und handelst nach deinem Gefühl. Das Verhalten von deiner Ex beruht darauf das sie dich als Lügenbaron entlarvt hat. In ihren Augen bist du kein Mann sondern eine feige Muschi, sonst nicht´s. Frauen möchten Männer an ihrer Seite, echte Männer.
 
  • #3
Lass sie in Ruhe. Sie will dich nicht mehr. Daran besteht kein Zweifel. Vermutlich zurecht, wenn man dir Glauben schenken darf. Immerhin hast du sie belogen.
Du hast eine neue Freundin. Findest du es fair ihr gegenüber, dass du jeden Tag an eine andere denkst? Pass auf, dass dir nicht die nächste Frau abhanden kommt...
 
  • #4
Hallo,

magst du etwas mehr erzählen, wie du deine Ex belogen hast? Ich mache mir gerne Gedanken, brauche aber ein paar Infos.

Ob deine Ex mir Dir abgeschlossen hat, kann weder ich noch die anderen Forenteilnehmer sagen, vielleicht weiss es nicht mal deine Ex selber. Kennst du die Szene in Harry and Sally? „Ich hasse dich, Harry!!!!!“ „Küss mich!“

Was würdest du denn tun, um deine Ex zurück zu bekommen?
 
  • #5
Hey nochmal,

Vor Jahren hatte ich einen Freund, den ich sehr geliebt habe. Die Trennung kam von mir, weil es an jeder Ecke platonische Freundinnen gab und ich, obwohl sonst gar nicht zur Eifersucht neigend, damit nicht klar kam! Er hat mir nach der Trennung Blumen und Briefe geschickt, aber ich wollte nicht mehr.

Irgendwann war ich über den Schmerz hinweg und hätte es mir doch wieder vorstellen können, nachdem er wieder einen Brief geschrieben hatte.

Dumm gelaufen: eine Woche, nachdem er den Brief geschickt hatte, hat er eine andere kennengelernt, mit der ist er noch zusammen. Hat nicht sein sollen. Eine Paartherapeutin hat mir mal gesagt, Paare würden immer wieder zusammenfinden können. Aber ich will Dir auch keine falschen Hoffnungen machen.
 
  • #6
Das männliche Beugen der Wahrheit in Beziehungsgesprächen beruht auf zweierlei:
1. Ich-Schwäche
2. Antizipation von Konsequenz

Zu 2.:
Frauen sind häufig rigoros, was ihre Trennungsabsichten betrifft, wenn ihre Beziehungsvorstellungen nicht geteilt werden. IdR betrifft das Bindungsneigung (maximal), Ausschließlichkeit, Vorfestlegungen eines gemeinsamen Pfades (zusammen ziehen, Haus, Kinder etc. pp. je nach Alter und Lebenslage).
Sie wissen, dass die männliche Psyche dies alles nicht, oder zumindest nicht in diesem Maße, teilt. Auf das Gegenüber sich einzustellen, entgegen zu kommen, kommt für sie meist nicht in Betracht. Das ist ganz klar ihr Egoismus. Daher rührt ihre stetige Eifersucht und Überreaktion bei abweichenden oder schwankenden Aussagen seinerseits. Ohne den Hintergrund strukturell divergierender Lebensneigungen zwischen den Geschlechtern wäre das Ausmaß an Spannung, das hieraus immer wieder zu beobachten ist, nicht erklärbar.

Zu 1.:
Meist in frühen Beziehungsphasen ist er noch zu verliebt, zu risikieren, sie zu verlieren. Daher kommt die Neigung, ihr nach dem Mund zu reden. Das ist kurzfristig hilfreich, aber langfristig fatal.

Meine Empfehlung ist, das männliche Schema bewusst zu leben und sich innerlich darauf einzustellen. Will sagen: Da unsere Bindungs- und Ausschließlichkeitsneigung ohnehin, wenn überhaupt, nicht in dem Maße vorhanden ist, sollte Mann immer mehrere am Start haben. Da ist es leicht, einzelne Abgänge zu verschmerzen.
Außerdem solltest Du Dich bei Beziehungsgesprächen immer darauf konditionieren, sie jederzeit zu verlieren und keinerlei Zusagen zu machen, die nicht Deiner inneren Neigung entsprechen. Die meisten machen dann tatsächlich Schluss, einige geben aber nach. Bei Letzteren kannst Du aufbauen.

Viele Männer lügen einfach konsequent und nehmen die angenehme Zeit mit, solange es trägt. Das kannst Du schon allein daraus erkennen, wie oft und weitverbreitet die Klage über "die Lüge/das Lügen" bei den Frauen ist. Ich erlebe es häufig, dass sich Frauen von mir verabschieden, wenn ich klar sage, dass ich nicht für mehr als Affäre haben werde, sich zugleich aber für die Ehrlichkeit bedanken.

Den konkreten Fall, der Dir da davon gelaufen ist, kannst Du vergessen.
 
  • #7
Also ich nehme mal an, deine Lügen bestanden irgendwie darin, dass du noch gar nicht getrennt warst oder heimlich weiterhin Kontakt hattest oder so etwas?
Not cool!
Deine Exfreundin erinnert mich ein bisschen an mich, ich hatte auch mal so eine Geschichte, in der mich mein Freund schwer enttäuscht hat wegen einer anderen Frau. Nach der Trennung hatte er sofort die Nächste - das ist doch in ihren Augen eine totale Kränkung und zeigt ihr, dass sie dir nichts bedeutet hat. Erst die Lügen und dann der Wechsel.
Und jetzt die Frage warum du immer noch an ihr hängst und sie weiterhin belästigst obwohl klar ist, dass sie keinen Kontakt wünschst.
Was willst DU eigentlich von ihr? Geht es dir nur um dein Ego? Das du einschlechtes Gewissen hast ist ja schön, hilft ihr aber nicht weiter, sondern kommt doch eher rüber als hättest du Mitleid mit ihr - was sie ja nun gar nicht gebrauchen kann.
Ja, wahrscheinlich ist sie nicht über die Kränkung hinweg, aber ich bezweifle, dass sie dich je wieder haben will, da du sie ja einfach ersetzt hattest.
Dein Post klingt für mich tatsächlich auch sehr unreif und egoistisch und vielleicht auch narzisstisch: Hauptsache du bist der goodboy und alle mögen dich.
Und was mit deiner jetzigen Freundin ist? Da ziehst du denselben Mist doch wieder ab. Das ist unfair ihr gegenüber. Kann es sein, dass du einfach nicht alleine sein kannst?
 
  • #8
Mein Gefühl: Sie hat eigentlich mit mir auch noch nicht abgeschlossen, oder sehe ich das falsch?
Kann sein. Kann auch sein, dass sie einfach verärgert ist, dass Du eine neue Partnerin hast und sie keinen neuen Partner. Ist aber auch egal. Du solltest für Dich die Konsequenz ziehen, für Dich die Trennung zu verarbeiten und abzuschließen. Auch Deiner neuen Partnerin gegenüber ist das fairer.
 
  • #9
Solche Geschichten gibt es immer wieder. Viele Männer sagen gerne eine kleine Lüge um die Frau zu schonen. Und das ist falsch.

Erklärst du offen, was Fakt ist und was du ändern möchtest bzw nicht ändern wirst sind viele Frauen erst mal verblüfft. Sie kennen es nämlich oft anders.
Wenn du dich fragst, ob sie noch was von dir will oder ob sie sauer ist hast du schon verloren. Ewige Erklärbärmails kommen auch nicht gut an. Wie du ja erfahren hast. Du zeigst Schwäche und sie macht sich darüber lustig.

Irgendwie leid tut mir deine neue Freundin. Wahrscheinlich hübsch und naiv. Und du hängst an deiner Ex, die sich über dich amüsiert. Finde den Fehler und stelle ihn ab. Eine Frau die dir einfach so vertraut ist nämlich ein Geschenk.
 
  • #10
Meine Ex möchte keinen Kontakt mehr, und möchte mich bei einem zufälligen persönlichen Aufeinandertreffen nicht mal mehr kennen bzw. ignoriert mich einfach. Wir wohnen beide in der selben Stadt.
Na und?
Was ist dagegen einzuwenden?
Sie ist froh, dass sie dich los ist und hat eben keine Lust mehr auf Kontakt mit jemandem, der sie von Anfang an angelogen hat.

… ich denke fast jeden Tag an sie, obwohl ich mittlerweile ja schon lange eine neue Partnerin habe.
Deine jetzige Freundin kann einem echt leid tun.

Mein Gefühl: Sie hat eigentlich mit mir auch noch nicht abgeschlossen, oder sehe ich das falsch?
Selbst wenn, ist das völlig egal.

Du hast sie sehr verletzt und sie will nichts mehr mit dir zu tun haben.
Ob sie in einer anderen Beziehung ist oder nicht, ist dabei ohne Bedeutung. Wenn du noch nicht mit ihr abgeschlossen hast, wieso bist du dann mit einer anderen Frau eine Beziehung eingegangen?

Warum akzeptierst du nicht einfach, dass sie keinen Kontakt mehr will und konzentrierst dich stattdessen auf deine aktuelle Freundin?
 
  • #11
Wenn sie angeblich mit mir abgeschlossen hat (laut eigener Aussage), warum reagiert sie dann immer so angenervt und mit viel Zorn ggü. mir.?!
Sie hat meine Nummer gelöscht, warum liest sie dann trotzdem noch meine Nachrichten und antwortet dann auch noch darauf, auf entweder verspottende Art und Weise oder auf die Zornige Art?
weil wenn man irgendwann richtig geliebt hat und wurde angelogen, hintergangen und schnell ausgetauscht,
kommt Trauer mit dem Wut zugleich und es bleibt dabei.

Für dich gibt's kein zurück mehr, lass sie in Frieden

...und die neue tut mir echt leid.
 
  • #12
Ich wundere mich über deine Naivität, diese Frage in die Überschrift zu schreiben. Ist dir nie aufgefallen, dass Du alles getan hast, damit deine Ex das Vertrauen zu dir verliert?
Sie möchte keinen Kontakt, weil du sie u.a. sehr schnell ausgetauscht hast. Wie fändest du dieses Verhalten umgekehrt? Evtl. täte dir eine Zeit des Single-seins gut, um zu reflektieren.
 
  • #13
Du merkst selbst wohl nicht, dass du dich der neuen Freundin gegenüber genauso scheisse verhältst wie bei der Ex damals. Ist das dein Spleen? Immer der vorherigen Frau nachweinen, und die momentane belügen, was Gefühle angeht? Es ist nicht fair und deine Ex kann wohl froh sein, dich loszuhaben. Jemand, der mich erst anlügt, und dann trotz Jammern sofort eine Neue hat - das wär für mich der Beweis, dass du es nicht ernst meinst. Lass sie in Ruhe und eigentlich fairerweise auch die neue Freundin, die du scheinbar nicht liebst, sonst würdest du nicht jeden Tag an die Ex denken. Arbeite mal an deiner Ehrlichkeit in Beziehungen und erforsche deine eigenen Wünsche und Beziehungen, anstatt gleich die nächste Frau zu nehmen.

W, 35
 
  • #14
Sie wissen, dass die männliche Psyche dies alles nicht, oder zumindest nicht in diesem Maße, teilt. Auf das Gegenüber sich einzustellen, entgegen zu kommen, kommt für sie meist nicht in Betracht. Das ist ganz klar ihr Egoismus. Daher rührt ihre stetige Eifersucht und Überreaktion bei abweichenden oder schwankenden Aussagen seinerseits. Ohne den Hintergrund strukturell divergierender Lebensneigungen zwischen den Geschlechtern wäre das Ausmaß an Spannung, das hieraus immer wieder zu beobachten ist, nicht erklärbar.
Was ist mit Männern, die wissen, was sie wollen und danach handeln? Es gibt noch die Männer, die wissen welche Frau sie wollen und für sich gewinnen, bei ihr bleiben und sie heiraten! Das sind alle meine Cousins (der eine schon 36 Jahre mit seiner Frau zusammen seit der Jugend mit 18 und 17).

Logisch reagieren die Frauen über bei Männern, die gar nicht wissen, was sie wollen. Auch bei FS sieht man, dass er nur nicht alleine sein kann und seit der Trennung in September und neuer Freundin trotzdem jeden Tag an die Ex denkt und sie nicht vergessen kann. Er verar****t auch noch die neue und war vermutlich mit der Ex-Ex zusammen, als er die Ex kennengelernt hat und sie belogen.
Da unsere Bindungs- und Ausschließlichkeitsneigung ohnehin, wenn überhaupt, nicht in dem Maße vorhanden ist, sollte Mann immer mehrere am Start haben. Da ist es leicht, einzelne Abgänge zu verschmerzen.
Außerdem solltest Du Dich bei Beziehungsgesprächen immer darauf konditionieren, sie jederzeit zu verlieren und keinerlei Zusagen zu machen, die nicht Deiner inneren Neigung entsprechen. Die meisten machen dann tatsächlich Schluss, einige geben aber nach. Bei Letzteren kannst Du aufbauen.
Mit Verlaub, aber warum können Männer nur so dumm und selbstzerstörerisch sein, wo sie doch ganz klar wissen, dass keine Frau so etwas akzeptiert? Mehrere Frauen am Start zu haben bedeutet nichts anderes, als sich ins Bein zu schiessen. Alle Frauen werden das früher oder später erfahren und verlassen den Mann ohne wenn und aber, sind sehr rigoros und konsequent.

Jede Frau wünscht sich einen Mann und will für ihn „the one and only” sein, einer der auch nur sie und das Leben mit ihr teilen und geniessen will!

Ich hatte einen Freund für kurze Zeit bevor er in die Heimat ging, der beide Ehefrauen betrogen hatte und auch sonst in seiner Vergangenheit immer mehrere Frauen parallel gehabt. Heute ist er alleine ohne Partnerin. Genau aus diesem Gründen wollte ihn keine Frau wählen!

Daran denken Männer gar nicht, dass sie im Alter alleine bleiben werden oder letztlich mit irgendeiner Frau, die sie gar nicht lieben, weil die Frau, die sie wirklich geliebt haben (wie der FS), selbstverschuldet verloren haben - falls sie überhaupt leben können.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
hat sie mich bei WhatsApp als Narzisst oder einfach als dumm dargestellt und meine Texte ins lächerliche gezogen
Sie hat mit dir abgeschlossen bzw. sie ist sehr weit fortgeschritten.

Sie hat eigentlich mit mir auch noch nicht abgeschlossen, oder sehe ich das falsch?
Es geht hier rein um dein verletztes Ego. Sie hat dich durchschaut und dich sitzen gelassen. Jetzt hättest du gerne, dass sie, trotz deiner neuen Freundin, die du dir recht schnell "zugelegt" hast, immernoch an dir hängt.

Natürlich hat dein Verhalten sie verletzt.
Natürlich wird sie länger brauchen dieses verletzende Verhalten zu verdauen.
Aber sie will keinen Kontakt mehr und damit ist das abgeschlossen.
Ich würde behaupten, das ist für sie auch besser so.

Dein Problem scheint zu sein, dass du gerne von allen geliebt werden möchtest und stets einen Fuss in der Tür haben möchtest bei verschiedenen Frauen. Es fällt dir womöglich schwer eine einzige Person nahe an dich heranzulassen. Du brauchst Sicherheiten und Bestätigung. Die Trennung war ein schwer verdaubares Versagen in deinen Augen. Du kommst nicht darüber hinweg.
Vielleicht liegt deine Ex mit ihrer Küchenpsychologie gar nicht so verkehrt.
 
  • #16
Meine Ex möchte keinen Kontakt mehr, und möchte mich bei einem zufälligen persönlichen Aufeinandertreffen nicht mal mehr kennen bzw. ignoriert mich einfach.
Respektiere es.
Du hast sie angelogen, sie hat die Konsequenz gezogen.
Lass sie in Ruhe. Das grenzt an Stalking.
Was willst Du? Die Neue behandelst Du mies. Die Ex mit Deinem Bedrängen auch.

Was bist Du für ein Kerl. Lügen, Bedrängen, und Rumheulen.
Trenne Dich, lebe erst mal alleine und werde erwachsen.

Die Frau will ihre Ruhe.

M, 54
 
  • #17
Mein Gefühl: Sie hat eigentlich mit mir auch noch nicht abgeschlossen, oder sehe ich das falsch?
Das kann schon sein. Das muss aber keineswegs heißen, dass sie noch an dir hängt. Es können auch die negativen Erfahrungen sein, die sie dich nicht so ohne Weiteres vergessen lässt. Also belastende Erinnerungen, die sie mit dir verbindet.

Lass sie lieber in Ruhe. Liebst du deine jetzige Freundin?
 
  • #18
Ich hatte eine ähnliche Geschichte mit einem Ex, der gelogen und mich wiederholt sehr enttäuscht hat. Nachdem alles Geschirr in sämtlichen Richtungen zerbrochen war und er längste eine andere hatte, wollte er mich zurück. Er versucht es bis heute. Wann immer er Probleme mit seiner aktuellen Freundin hat, sucht er Kontakt. Ich will nicht. Er will das nicht verstehen. Manchmal sind die Dinge bis an einen Punkt kaputt, wo es nichts mehr zu kitten gibt. Deine Ex reagiert nicht aus Interesse wütend, sondern weil Du sie sehr verletzt hast. Mein Rat: Lass sie los. Verarbeite das alles. Trenne Dich ggf. von Deiner aktuellen Freundin, wenn sie für Dich nicht ausreichend passt, um nicht noch von anderen Frauen zu träumen. Und lerne allein zu sein. Das spart ziemlich viel Stress aufgrund von Übergangssituationen. Fang Deine nächste Beziehung als echter Single mit abgeschlossenen Altlasten an.
 
  • #19
Wenn sie angeblich mit mir abgeschlossen hat (laut eigener Aussage), warum reagiert sie dann immer so angenervt und mit viel Zorn ggü. mir.?!
Ich würde sagen, dann hat sie noch nicht damit abgeschlossen. Aber es kommt nun drauf an, was damit gemeint ist. Dass sie der ganzen Sache gleichgültig gegenüber steht oder dass sie Dich nicht mehr will, kann ja hineininterpretiert werden in "abgeschlossen haben". Ich bin sicher, sie will Dich nicht mehr. Aber man sieht ja, dass sie dem Geschehenen nicht gleichgültig gegenüber ist, sondern stinksauer drüber ist.

Sie hat meine Nummer gelöscht, warum liest sie dann trotzdem noch meine Nachrichten und antwortet dann auch noch darauf, auf entweder verspottende Art und Weise oder auf die Zornige Art?
Weil sie einen gewaltigen Hass auf Dich hat, denke ich. Du hast sie belogen und ihr gezeigt, dass Du ganz locker zur Nächsten übergehst. Ich weiß ja nicht, was die Geschichte mit der Ex-Ex beinhaltet, aber wenn das auch so ein Ding ist, dass Du mit ihr noch geschlafen hast, als Du mit der "zornigen" Frau, also der aktuellen Ex, schon Beziehungsanbahnung betrieben hast, dann wundert mich überhaupt nicht, wie sie drauf ist. Das heißt für sie sicher beide Male, dass sie Dir nichts bedeutet hat und ein austauschbares Ding war.

Mein Gefühl: Sie hat eigentlich mit mir auch noch nicht abgeschlossen
"AUCH noch nicht" deutet für mich drauf hin, dass Du ernsthaft hoffst, noch eine Chance zu haben, weil "nicht abgeschlossen" das für Dich heißt. Das heißt es aber nicht, siehe oben. Man kann wütend auf jemanden sein und deswegen nicht abgeschlossen haben, aber ihn nie wieder sehen oder sprechen wollen.
 
  • #20
Bei uns war es umgekehrt, meine Frau hat mich bewusst über ihr Vorleben belogen. Nach der Heirat gab es Indizien, dass sie zumindest eine weitere Beziehung hatte, stritt dies aber vehement ab. Nach 20 Jahre waren wir zufällig im Urlaub am Wohnort der verleugneten Beziehung und sie verhielt sich komplett anders, verriet sich selbst. Noch mal darauf angesprochen, gab sie dann diese Beziehung und in mehreren Gesprächen auch noch 3 weitere Beziehungen zu.
Nicht die Beziehungen machen mir zu schaffen, sondern die Lügen, weil wir uns bevor wir geheiratet haben immer Ehrlichkeit und Offenheit versprochen haben. Deswegen fühle ich mich verletzt. Lapidar entschuldigte sich für ihr Verhalten und begründete es, sie hatte Angst, dass ich mich auf sie nicht eingelassen hätte, wenn ich die ganze Wahrheit gekannt hätte.
Ich habe kein Vertrauen mehr in sie, was ich aufgrund unseres Alters, über 40 Jahre Beziehung, auch nicht mehr haben muss. Auch ihre Liebe mir gegenüber sehe ich in einem ganz anderen Licht, sie nahm mich wohl wegen sozialökonomischen Überlegungen zum Partner.
Meinerseits habe gibt es noch genug Gründe und Substanz, in der Ehe zu bleiben.
Ich verstehe deine Ex voll, wenn sie verletzt und auf dich wütend ist. Du bist offenbar zu keinen tiefen und ehrlichen Gefühlen einem Menschen gegenüber fähig, was eher auf deinen Narzissmus hindeutet - laienhafte Einschätzung, klar. Der einen nachtrauern, während du die neue anlügst, ihr gegenüber Gefühle behauptet, die nicht da sind bzw zu denen du vermutlich gar nicht fähig bist - dass ist unter jeder Sau.
 
  • #21
Wenn das Vertrauen einmal weg ist, lässt es sich sehr schwer wieder aufbauen.
Ich wurde von einem Ex auch mehrmals belogen.
Ein Thema, seine Ex.
Schon während der Beziehung sind mir Unwahrheiten aufgefallen.
Er hat es sich mehr oder weniger schön geredet. Mir z.Bsp. gesagt, ich hätte es missverstanden.
Ich wollte ihm glauben, vertrauen.

Die Beziehung zerbrach an anderen Gründen.
Wir haben noch Kontakt und durch die Gespräche kristallisieren sich immer mehr Lügen heraus.
Ich habe dem Mann eine ganze Weile nachgetrauert. Auch heute noch sind die Gefühle nicht ganz verschwunden.
Aber es wird keine weitere Chance geben.
Vertrauen ist für mich einer der wichtigsten Werte in einer Beziehung.
Das wurde zerstört.

Du hast es dir selbst eingebrockt.
Sorry, aber das solltest du dringend ändern.
Ständiges Lügen hat ja eine Ursache.
Kannst du dich in einer Beziehung öffnen, dich ganz fallen lassen?
Für den Moment hat dich das Lügen vielleicht weiter gebracht.
Aber längerfristig hast du dir geschadet. Die Frau ist weg, außer du änderst dich um 180 Grad.