G

Gast

  • #1

Tolle Frau, aber sehr unerfahren....

Hallo Forum,
ich habe über Freunde eine Frau kennengelernt. Wir haben uns mehrmals getroffen und ich spüre, dass sie für mich ganz wunderbar zu sein scheint: sehr ruhig, ausgeglichen und intelligent, aber auch humorvoll, offen und kommunikativ. Sie ist vielseitig interessiert, reist viel, geht abends mit Freunden was trinken und feiert. Und hat einen vernünftigen Job mit sehr viel Freiraum und keinem großen Stress. Auf mich wirkt sie sehr gelassen, aber es liegt auch ein leicht trauriger Schleier über ihren Augen.
Ich gebe zu, dass ich mich schon ein wenig in sie verliebt habe. Allerdings hat sie kaum Beziehungserfahrung, ist nach eigener Aussage sehr leicht verletzlich und ihr Selbstwertgefühl scheint auch nicht besonders hoch zu sein. Auch ihre sexuelle Erfahrung scheint eher gering zu sein, wenn sie so erzählt (sie ist 32).
Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich weiter dran bleiben sollte. Wie wäre das für Euch? Würde ein eher "unreifer" Partner Euch stören oder fändet ihr das vielleicht sogar gut, weil "formbar"?
m, 36
 
G

Gast

  • #2
Die Frau sollte so schnell wie möglich ihre Beine in die Hand nehmen und das Weite suchen.

Auf solch einen Mann, der sich allen Ernstes fragt, ob er großzügigerweise bei einer "unreifen" Frau dranbleiben soll oder nicht, kann jede Frau verzichten.

Der zweite Halbsatz mit "formbar" ist schon eine Unverschämtheit.

Noch nichts davon gehört, dass man sich innerhalb einer Beziehung gemeinsam weiter entwickelt?

In Sachen Sex konntest du schon eine Kostprobe erhaschen oder hat sie dich noch nicht drangelassen?

Mit dir never ever!
 
G

Gast

  • #3
Bin der FS:

Anmerkung der Moderation:
Es lässt sich nicht zweifelsfrei feststellen, ob es sich um den Fragesteller handelt.
Wenn Sie in Ihrem Thread antworten möchten, registrieren Sie sich bitte.
 
G

Gast

  • #4
Die Frau ist nichts für Dich. Sie scheint ein wundervoller Charakter zu sein, der in sich selbst ruht. Du hingegen suchst einen ganz anderen Frauentyp. Und rechnest Dir eine Chance aus, sie Deinen Vorstellungen gemäß umformen zu können. Das kann nicht gut gehen.
 
G

Gast

  • #5
Sorry lieber FS, deine Zeilen lesen sich sehr intellektuell geschrieben, aber mit wenig Herz und Respekt. Ich lese eine gewisse Portion Überheblichkeit und männlicher Chevaunismus. Vielleicht hast du das gar nicht so gemeint?

Ich kann dir als ältere Frau nur empfehlen, schaue dir die Frau in Ruhe weiter an. Stille Wasser sind oft tief und die Wahrnehmung von Männern, so meine Erfahrungen, sind zum Schluss oft nicht richtig gewesen.

Wichtig ist, behandle die Frau so, wie du selbst behandelt werden willst. Oder willst du, dass eine Frau dich umformen kann?

w 50
 
G

Gast

  • #6
Hallo FS, Ich bin in dem Alter deiner "Bekannten" und habe auch sehr wenig Erfahrung. Was du schreibst klingt menschenverachtend und arrogant, ich hoffe dass du daran arbeitest und dich mal fragst warum du so mit Frauen umgehst. Sie scheint sehr sensibel zu sein und tiefgründig. Bitte beende den Kontakt wenigstens höflich und respektvoll wenn du dich gegen sie entscheidest.Ich denke nicht dass du der richtige Partner für sie bist. Ich denke zu dir passt eher eine oberflächliche Frau, die du optisch vorzeigen kannst und mit der du wenig diskutieren musst. Gibt es auch zu kaufen in jedem Spielwarenladen
 
G

Gast

  • #7
Irgendwie traurig diesen Tread hier zulesen. Wäre Sie wunder wie erfahren, kämen die Beschwerden, dass sie schon zu viele Männer hatte, wetten?

Abgesehen davon: Wie viel sexuelle Erfahrung ein Mensch hat, sieht man ihm definitiv NICHT an, lediglich, wie offener mit seinen Bedürfnissen und seinem Körper umgeht. Nettes Beispiel dazu: Damals, als ich noch jung und auch jungfräulich war, hatte ich schon keine Problememit meinem Körper. Ich mag mich - daran hat sich mit dem verlust der Jungfräulichkeit hat sich an diesem positiven Verhältnis zwischen mir und meiner Lust nichts geändert. Witzigerweise war mein erster Freund damals total eingeschüchtert, weil er dachte, wunder wie viel Erfahrung ich schon hätte und dachte, mit "nur" zwei Frauen vor mir, wäre er mir bestimmt zu unerfahren. Als ich ihm dann verraten habe, dass ich streng genommen noch gar keine Erfahrungen mit Männern diesbezüglich gemacht hatte, fiel er aus allen Wolken.

Du solltest also besser davon ausgehen, dass deine Einschätzung bezüglich ihrer sexuellen Vorerfahrung mit großer Wahrscheinlichkeit eher falsch ist... Abgesehen davon, dass es ziemlich oberflächlich wäre, sie auf dieser Grundlage zu beurteilen...
 
G

Gast

  • #8
ich spüre, dass sie für mich ganz wunderbar zu sein scheint: sehr ruhig, ausgeglichen und intelligent, aber auch humorvoll, offen und kommunikativ. Sie ist vielseitig interessiert, reist viel, geht abends mit Freunden was trinken und feiert. Und hat einen vernünftigen Job mit sehr viel Freiraum und keinem großen Stress. Auf mich wirkt sie sehr gelassen, aber es liegt auch ein leicht trauriger Schleier über ihren Augen.
.....Auch ihre sexuelle Erfahrung scheint eher gering zu sein, wenn sie so erzählt (sie ist 32).

....Würde ein eher "unreifer" Partner Euch stören oder fändet ihr das vielleicht sogar gut, weil "formbar"?
m, 36

Lieber FS,
ich denke, sie sollte sich vor Dir in Sicherheit bringen, der Du eine Frau mit solchen Persönlichkeitsmerkmalen als unreif und formbar bezeichnest. Geht's noch?
Vermutlich wirst Du ganz übel Schiffbruch bei ihr erleiden, weil unreif klingt sie nicht und formbar auch eher nicht, dafür ist sie viel zu aktiv und sozial integriert. Sie will ganz sicher nicht Dein Projekt sein, dass Du formen kannst.
 
G

Gast

  • #9
Also dem FS hier Chauvinismus zu unterstellen, und seinen Post als kalt und gefühllos hinzustellen, ist ja wohl ziemlich daneben.
Er beschreibt die Frau als intelligent, charmant und humorvoll, bezeichnet sie gar als wunderbar. Das haben offensichtlich alle bislang überlesen. Kalt und gefühllos hört sich für mich anders an.
Das Wort "unreif" hat er auch noch in Anführungszeichen gesetzt. Das bedeutet, dass ihm der Begriff selbst nicht so recht behagt. Ebenso der Begriff "formbar", der hier in einer Frage enthalten ist, nicht in einer Aussage.
Wie steht es denn andersherum? Im Zusammenhang mit Männern lese ich hier öfter den Begriff "Hörner abstoßen". Würde ich die gleichen Maßstäbe anlegen, wie meine Vorposter, wäre diese Bezeichnung eine Unverschämtheit. Darf man denn jetzt jede Frau, die sich in diesem Forum zweifelnd über männliche Reife und Verantwortungsbewusstsein (sehr gerne im Zusammenhang mit weiblichem Kinderwunsch benutzt) mit Recht als Kampfemanze bezeichnen? Sicherlich nicht. Also lasst das doch mit diesen scharfen Reaktionen und dem Chauvinismusvorwurf, das halte ich für unangebracht. Der FS hat schließlich ein ernsthaftes Anliegen.
 
G

Gast

  • #10
Ich bin ein Stück weit jünger als deine Angebetete - 27.
Ich hatte in meinem bisherigen Leben auch nur eine Beziehung. Wenn ich mir vorstelle ich wäre diese Frau, dann würde mir das echt weh tun, dass du diese Unerfahrenheit anzweifelst.
Im Leben gibt es für nichts eine Garantie, selbst wenn diese Person sehr viel Erfahrung hätte macht es sie nicht gleich auch zu einem besseren Partner. Hallloooo du findest sie toll!!!! Und nur darauf kommt es an! Ich bin auch ein Mensch der oft an sich zweifelt, aber gerade wenn ich merke, dass da jemand ist der mich so toll findet wie ich bin, mit all meinen vielen Ecken und Kanten, dann fühle ich mich automatisch selbstsicherer, in meiner Haut wohler. Nimm sie so wie sie ist und versuche sie nicht zu "formen" Das Wort ist übrigens sehr unpassend!
Wenn du sie doch schon so toll findest, dann höre echt auf all das anzuzweifeln, sicher brauchst du vielleicht hierbei mehr Feingefühl, aber das ist nicht abhängig von ihrer Erfahrung sondern von ihrer Persönlichkeit! Jeder Mensch ist anders und gerade das Hand in Hand gehen macht das wichtigste in einer Beziehung aus, vielleicht kann man dann gegenseitig voneinander Lernen. Mach dir deine Gefühle nicht madig mit deinen Zweifeln. Wage es und geh auf sie zu! Nur so kannst du herausfinden ob das alles stimmt!

Alles Gute für deinen Weg!!!! Ebenfalls eine noch unerfahrene 27-jährige !
 
G

Gast

  • #11
Der zweite Halbsatz mit "formbar" ist schon eine Unverschämtheit.

Das finde ich auch. Und das finde ich auch chauvinistisch.

Eine unreife Frau ist nicht formbar. Unreif oder formbar, das hat nichts miteinander zu tun. Täusche dich mal nicht.

An den Mann von 20:48: Das Problem ist, dass diese Art der "gefühlvollen Schilderung", wie sie der FS praktiziert, bei Frauen nunmal nicht gut ankommt. Es wirkt nunmal so, als würde er die Überlegenheit genießen, und sein ganzes Gefühl speist sich daraus. Es wirkt wie verkitschtes Begehren.

Ist nunmal meine Wahrnehmung, soll man das als Frau unterdrücken und lügen mit den Worten "ja, passt wunderbar"?

Wenn ich mich in die Bekanntschaft des FS versetze, würde ich das Weite suchen, wenn ich das lesen würde, da stimme ich # 1 zu.

Wenn er verknallt ist, soll er dranbleiben und sich von seinem Gefühl leiten lassen, aber nicht tausendmal um die Ecke denken und meinen, er könne die nur vier Jahre jüngere Frau analysieren. Wenn er will, dann weiß er es, und denkt nicht so komisch herum, ob sie "formbar" ist. Finde ich nicht so ein ernstes Anliegen, finde ich eher unreif. Nicht die Frau, sondern den Mann.
 
G

Gast

  • #12
"Formbar", "unreif" - es macht mich ehrlich gesagt fassungslos, wie jemand denken kann! Ich dachte, in der Liebe geht es um den Menschen an sich, das Wesen und was ihn ausmacht. Und dann überlegt sich hier ein Hallodri, der wahrscheinlich schon durch viele Betten gesprungen ist, ob seine "sexuell unreife Bekannte formbar ist" - es ist beinahe schon ekelhaft. Ich hoffe nur, die Dame findet einen netten Mann, der Interesse nur an ihr und daran hat, sich ggf. in Liebe zu Zuneigung mit ihr zusammen weiter zu entwickeln, und vll. gibt es auch Menschen, denen das Bett und die Befriedigung des Triebes eben nicht das wichtigste sind. Meine Güte, was für eine widerliche Frage und anstoßende Ansicht...
 
G

Gast

  • #13
Danke für die interessanten Postings. Ich habe mein Anliegen defintiv schlecht formuliert. Zeigt wieder nur, wie durcheinander ich gerade bin.

Ich will sie, das weiß ich. Weil sie eine wunderbare Frau ist und jeder Moment mit ihr einfach schön (nein, noch kein Sex zwischen uns). Wäre ich ein oberflächlicher Hallodri, wäre ich doch schon längst zur nächsten gehüpft und würde mich nicht in irgendwelchen Foren tummeln.

Mein Problem: Die Gefühle sind zum jetzigen Zeitpunkt nur meinerseits vorhanden, sie sagt aber auch, dass sie immer ewig braucht um Gefühle zu entwickeln und ohne Gefühle geht sie nichts ein. Verrenne ich mich oder kann sich bei ihr wirklich noch was entwickeln? Für mich ist das einfach eine komplett neue Situation, und ich habe mit diesem Posting einfach nur versucht herauszufinden, was in dieser Frau eventuell vorgeht, ob sie Ängste haben könnte (weil sie sich vielleicht selbst für [sexuell] "unerfahren" hält und Angst hat nicht zu "genügen") oder was auch immer.

Für die gesamte letzte Frage entschuldige ich mich, ich will sie überhaupt nicht formen, denn sie ist -so wie ich sie kennengelernt habe- einfach toll. Sexuell unerfahren finde ich auch überhaupt nicht schlimm, ich meinte mehr emotional und beziehungs-unerfahren. Ich denke in der Tat gerade um 10 Ecken und muss einfach mal wieder ein wenig runterkommen. Das ist mir durch diesen Thread nochmal klar geworden.

Mod: FS
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #14
Langsam wird es hier ja wirklich zum Lachen welche Anforderungen an die Frauen gestellt werden. In anderen Threads bekommt man zu lesen dass eine Frau mit Mitte 30 und mehr als 10 Sexualpartnern bereits für eine Beziehung 'verbrannt', ungeeignet, eine Schlampe und was weiss ich noch alles ist und hier wieder das umgekehrte Problem dass eine Frau die noch nicht komplett durchge***** ist zu unreif und unerfahren ist. Liebe Männer, was wollt ihr denn nun eigentlich? Eine Schl**** solls nicht sein (als solche gilt man aber schon ab 5 Sexualpartnern im mittleren Alter) zu unerfahren soll sie aber erst recht nicht sein denn dann ist sie ja unreif. Da kann ich mir als (glücklicherweise nicht suchende) Frau nur noch ungläubig an den Kopf fassen.
 
  • #15
Muss grinsen. 'Formbar' hat mich als kalte Dusche erwischt, mit dem Post oben liest es sich wie ein durchgeknallter Verknallter :)))

Nun, Du bist verliebt und 1000 Mal am Tag zweifelst Du und 1001 Mal am Tag wieder nicht..
Wenn sie die 'Richtige' ist, dann tut etwas altmodisches Werben keinen Schaden. Anscheinend tickt sie anders, als 0815. Freu Dich über diesen seltenen Schatz. Wenn Sie Dich eines Tages lieben sollte, dann weiss sie genau, was es bedeutet, dann ist in der Packung drin, was drauf steht.
 
G

Gast

  • #16
Nr. 5 nochmal: ich denke, dass sie Ängste haben könnte, dir sexuell nicht zu genügen. Du beschreibst sie habe einen traurigen Schleier in den Augen und sie sei sehr verletzlich, ich denke sie könnte große Angst haben davor dass ein erfahrener Mann wie du sie wegen ihrer mangelnden sexuellen Erfahrung ablehnt, das wäre dann wie eine self fulfilling prophecy- daher sei bitte vorsichtig in deinen Äußerungen ihr gegenüber. Erzähle ihr auch nicht prahlerisch von deinen Errungenschaften, das wird sie sehr verunsichern und sie wird kein Vertrauen haben zu dir. Zudem kennst du sie über Freunde, auch aus diesem Grund solltest du das Kind nicht mit dem Bade ausschütten
 
G

Gast

  • #17
Hallo hier nochmal Gast 8:54 - Danke für Deine Nachricht, und hier kommt auch schon die Absolution :) Weißt Du, manche Menschen sind es einfach wert, dass man auf sie wartet. Das ist in der heutigen Wegwerfgesellschaft natürlich nicht so einfach, man lebt schneller und verzichtet auf viel Qualität, wenn man nur die Quantität sieht. Nimm Dir einfach Zeit, lerne sie besser kennen - ich denke auch, dass es Dich erwischt hat. Genieße einfach mal das Gefühl des Dauergrinsens und der Puddingknie und warte, was sich daraus ergibt. Der Frühling hat erst begonnen, und es ist doch schön, wenn ein Mensch nicht so empfänglich für jeden ist, sondern es dauert, bis er sich verliebt. Dafür kannst Du Dir sicher sein, dass DU gemeint bist dann. Völlig neue Erfahrung, mh? Alles Gute und toi toi toi für's junge Glück (*das wünsche ich Dir*)
 
G

Gast

  • #18
Langsam wird es hier ja wirklich zum Lachen welche Anforderungen an die Frauen gestellt werden. In anderen Threads bekommt man zu lesen dass eine Frau mit Mitte 30 und mehr als 10 Sexualpartnern bereits für eine Beziehung 'verbrannt', ungeeignet, eine Schlampe und was weiss ich noch alles ist und hier wieder das umgekehrte Problem dass eine Frau die noch nicht komplett durchge***** ist zu unreif und unerfahren ist.

Ja, da muss ich dir leider auch als Mann Recht geben, das ist widersprüchlich. Aber die Erklärung ist ganz einfach: Es handelt sich eben um verschiedene Männer. Das ist mit den Anforderungen der Frauen an Männer umgekehrt nicht anders, wie hier im Forum reichlich belegt ist (Ich sage nur "Wer lädt wen ein, wer zahlt für den anderen den Urlaub, etc."). Aber das ist nicht weiter schlimm. Man muss nicht den Anforderungen aller genügen, sondern nur von denen, die zu einem passen. Wenn es nicht passt, so what?
Aber auch hier gilt wieder: Das hat mit Chauvinismus nichts zu tun!

die #8
 
G

Gast

  • #19
Lass dir hier nix erzählen von den Frauen,die sind die ersten die hart kritisieren,wenn
umgekehrt der Mann wenig Erfahrung hat !
Hatte meine erste Freundin mit 19 Jahren und als ich ich sie mit dem Mund verwöhnen wollte,
drückte nach paar Sekunden sie meinen Kopf zur Seite und meinte : Das bringt nichts was du machst,du musst noch lernen..
Mich hat das geprägt,hab das beendet und ein paar Jahre nur mal kurze Affären und ONS
gehabt und da waren auch welche mit wenig Erfahrung bei. Leider !
Mich törnt das völlig ab wenn Sie wenig bis gar keine Erfahrung hat. Hab 4 Jahre später
meine jetzige Frau kennengelernt,sie war 5 jahre älter als ich und sehr erfahren,passt perfekt mit uns.
Vesuche es,ob du mit so einer Frau glücklich wirst.

Viel Glück !

m35
 
M

Mooseba

  • #20
Die Frau sollte so schnell wie möglich ihre Beine in die Hand nehmen und das Weite suchen.

Auf solch einen Mann, der sich allen Ernstes fragt, ob er großzügigerweise bei einer "unreifen" Frau dranbleiben soll oder nicht, kann jede Frau verzichten.

Der zweite Halbsatz mit "formbar" ist schon eine Unverschämtheit.

Noch nichts davon gehört, dass man sich innerhalb einer Beziehung gemeinsam weiter entwickelt?

In Sachen Sex konntest du schon eine Kostprobe erhaschen oder hat sie dich noch nicht drangelassen?

Mit dir never ever!
Und bei einem unerfahrenen Mann soll die Frau auch die Beine in die Hand nehmen. Jeder Frau, die hier einer Geschlechtsgenossin sagt, sie solle bei einem unerfahrenen Mann - egel welchen Alters - schnell abhauen, werde ich hier - zu Recht - vorwerfen, dass sie unverschämt, unreif und arrogant ist. Weibliche Doppelmoral, ja die gibt es.
 
G

Gast

  • #21
Hallo M,

den Spruch "noch formbar" verbinde ich sowohl in der Personalabteilung, in Berufungsausschüssen und aus dem Munde höhergesteller Personen im Dienst mit nichts Positivem. Oft sagen Männer das so dahin, als seien Menschen ihre Wachspuppen.

In einer Liebesbeziehung geht es wohl kaum darum dass du die Form bestimmst und sie dann verformst. Nach deinen Wünschen.
Wer jemanden liebt der lässt ihn sein und lässt ihn kommen. Auch wenn es etwas dauert mit dem Kommen.
 
G

Gast

  • #22
Seit wann "formt" man eine Frau? Kommst du mit einer eigenständigen, erwachsenen Frau nicht klar, oder was? Dann lass es doch ganz?!

Ich hatte bis 32 Jahren auch nur einen Sexualpartner und wenig Beziehungserfahrung. Und? Gab genug Männer die bei mir Schlange standen und mit mit Handkuss vom Fleck weg geheiratet hätten, weil es eben etwas derart Besonderes ist und ich andere Qualitäten vorzuweisen hatte, als forsche Ranmacherei an die Hose des Mannes. Ich hatte es gar nicht nötig, mich mit einem mittelmäßigen Mann abzugeben.
Für Männer wie dich gibt es genug abgeschaffte Frauen wie dich, nur lass eine anständige Frau in Ruhe, bevor du ihr mit deinem miesen Charakter auch noch das Herz brichst. So eine hat das gar nicht verdient und ich denke, die hält so einen Typen wie dich gar nicht aus. Ihr standen ja schon beim ersten Date die Tränen in den Augen....

Vermutlich wird sie sich bei dir eh nicht mehr melden, weil unverbrauchte Frauen wie sie besser checken, wie Männer wie du ticken und sich deswegen auch nicht vorschnell auf sie einlassen. Eine Frau mit viel Erfahrung ist tendenziell jene, die oft im/nach dem Bett abserviert wurde, weil sie zu treudoof war.
 
G

Gast

  • #23
Wenn das ernst ist, was du schreibst (wobei ich denke, dass das sowieso eine Veralberung ist), dann beherzige bitte den Rat von Gast Nr. 5. Sie wird wissen, wie unerfahren sie ist und das Schlimmste, was einem in diesem Fall begegnen kann, wäre ein Mensch, der einen nur deswegen ablehnt, weil er im Bett nichts zu bieten hat. Ein labiler Mensch könnte in diesem Fall sogar an Selbstmord denken oder auf sonstige dumme Gedanken kommen. Also sei vorsichtig!
 
G

Gast

  • #24
ob sie Ängste haben könnte (weil sie sich vielleicht selbst für [sexuell] "unerfahren" hält und Angst hat nicht zu "genügen") oder was auch immer.

Nö, sehe ich nicht so, daß sie "'Ängste" hat... nach Deiner Beschreibung liest sich die Dame nach einer durchaus integren, intelligenten, sensiblen Frau, die mitten im Leben und mit beiden Beinen auf dem Boden steht... wenn sie eben keine Gefühle für Dich hat, dann ist das nun mal so... wie vielen Menschen begegnet man im Leben und für wie viele davon empfindet man etwas?! Auch wenn man selbst einen anderen Menschen toll findet und starke Gefühle für ihn hegt, müssen die längst nicht erwidert werden... that's life!
 
G

Gast

  • #25
Ich wäre froh, in der heutigen Zeit, so eine liebenswerte Frau zu treffen. Und würde sie auch sofort heiraten und eine Familie gründen.

M30
 
G

Gast

  • #26
Lieber FS

Zweifel ob jemand wohl der Richtige für einen wäre begleiten dich immer auch in der dollsten Verliebtheit. So weit, so gut.


Du magst sie sehr. Sie scheint eine integre Person.
Was irritiert ist der Satz über sexuelle Unerfahrenheit.
Wozu trittst du denn jetzt auf den Plan ?
Wenn alles gut läuft hat sie ja bald Erfahrung mit dir.
Und Ängste kannst du ihr doch nehmen.

Nichts ist so menschenverachtend wie aussortiert werden weil frau mit soundsoviel Jahren
kein Standardrepertoire im Bett herunterturnen kann wie die Olympia-Damen in ihrem Metier.
Ich bin grade an einen geraten der es auch nicht fasse konnte dass ich mit 40 keine Serie hinter mir habe sondern gerade mal 2 Beziehungen, davon eine mit 20 und die andere mit 35. Ich kann nicht begreifen wieso die Formel ehrliche Zuneigung + Liebe+ Sex so aus der Mode geraten konnte wie es heute der Fall zu sein scheint.
 
G

Gast

  • #27
Es ist immer wieder traurig, dass so viele Menschen in einem Partner nur ein bequemes Lebensoptimierungsprogramm sehen, Status-und freizeitgestaltungskompatibel und zur sexuellen Sättigung mit bestimmten "features".
Alles legitime Wünsche, nur wird dann knallhart aussortiert, wenn ncht alles auf Anhieb abgreifbar ist. Dann lieber alleine bleiben und nicht jammern, bitte!
w
 
Top