G

Gast

Gast
  • #1

Tipps zum Alleinreisen?

Liebe (insbesondere weibliche) Forumsteilnehmer,

seit ich Single bin, habe ich schon eine Reihe schöner Urlaube gemacht, zum Teil mit Freunden, auch mit meinem Sohn, der aber jetzt flügge ist.

Ich möchte unbedingt noch Fernreisen machen, Südafrika, China, Thailand, USA ... :)))

Aber allein finde ich nicht so ganz den Dreh' und Freunde haben ja auch nicht immer dann Zeit, wenn ich sie habe. Wenn ich also reisen will, wann es mir gerade passt, muss ich das alleine tun. Klar!

Welche Frauen (50+) haben mit dem Allein(fern-)reisen bereits gute Erfahrungen gemacht und können mir Tipps geben? Für die Tipps von Männern bin ich natürlich auch dankbar :)

Ich kann mir halt nicht so gut vorstellen, stundenlang mit dem Bus und einer Reisegruppe durch die Gegend zu "eiern". Aber dazu gibt es wohl keine Alternative, wenn ich in der Gruppe reisen will, oder doch?

Schon mal vorab, lieben Dank für Eure Tipps!

w53
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich bin in einer ähnlichen Situation.
Ich selbst habe mit Gruppenreisen sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich reise gerne mit fremden Menschen und mir macht es nichts aus, wenn man mal ein paar Stunden im Bus fährt.
Wenn man eine gute (leider auch dann hochpreisige) Studienreise macht, dann sorgt der reiseleiter auch dafür, dass die Busfahrt nicht langweilig wird. Und von A nach B muss eben die Strecke überwunden werden. Es ist aber nicht so, dass man nur herumgekarrt wird.
Ich habe so schon sehr viele, sehr interessante Reisen gemacht.
Es gibt da auch spezielle Reisen für Singles (nicht als Kuppelversuch, aber eben keine Paare dabei). Z.B. Me and more von Studiosus ist echt super und dein Alter ist da genau richtig. Wir hatten immer sehr viel Spaß.
Ich war im letzten Jahr mal wieder mit einer Freundin alleine unterwegs, aber das ist wesentlich aufwändiger, man muss sich eben alles selbst organisieren und bekommt viel weniger Indormation. Es war auch nicht billiger und ich habe viel weniger gesehen.
Ich plane im Sommer wieder eine Studienreise. Gute Anbieter sind Studiosus, Dr.Tigges, Marco Polo, Gebeco und Maiers Weltreisen. Oder Wandern mit Wikinger.
Viel Spaß in der weiten Welt
w58
 
G

Gast

Gast
  • #3
Es muss doch nicht zwingend eine Gruppen- resp. Busreise sein. Bereits diverse Reisen alleine unternommen (insbesondere, wenn keine Partnerin), u.a.:
Mehrere Wochen mit einem kleineren Camper in Australien.
Rundreise China; Zeitweise mit Privatführer.
Amalfiküste, Capri, Ischia mit Zug, Bus, Moto-Scooter
Malta stationär in Valletta; Ausflüge mit Mietauto
Div. Städtereisen u.a. Istanbul, Madrid, Barcelona, Stockholm, etc.

Es macht echt Spass etwas auf eigene Faust zu entdecken. Je nach Ziel braucht es auch nur wenig Reiseerfahrung. Start doch einfach mit einer einfacheren Reise, zB. USA. Mein Motto: Lieber etwas alleine unternehmen als zu Hause sitzen. Ausland Gruppenreise sind überhaupt nicht mein Ding!
Falle es zusagt, Studiosus (angeblich viele Alleswisser), Baumeler Reisen (insb. Wandern, Bike; bekannt in der CH), etc. m45
 
G

Gast

Gast
  • #4
hier ist die FS:

Ganz lieben Dank an Gast 1 für die vielen guten Tipps. Ich werde jetzt mal anfangen zu stöbern.

Wahrscheinlich werden jetzt alle gleich über mich herfallen, weil wir Frauen ja sonst so emanzipiert sind ... Aber alleine habe ich einfach ein bisschen Angst. Männer sind da viel mutiger. Ich kenne einige, die alleine losziehen und Spaß daran haben. Mir geht es wie dir: Ich bin eigentlich kein Freund von Gruppenreisen. Aber wenn ich halt (noch) zu feige :) bin, muss ich in den sauren Apfel beißen. Und bestimmt habe ich auch Spaß mit der Gruppe. Vielleicht krieg' ich denn Dreh dann auch mit dem ganz alleine verreisen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #5
Gute Anbieter sind Studiosus, Dr.Tigges, Marco Polo, Gebeco und Maiers Weltreisen.

Och nöhhhh ...warum muß man denn, wenn man nicht ganz individuell reisen will und alles selber organisiert, dann in das andere Extrem verfallen und einen 08/15 Gruppenreisen-Anbieter nehmen, der in jedem Reisebüro an Lieschen Müller und Klein Fritzchen verkauft? Das ist wie die Entscheidung nicht in den Gourmet Tempel zu gehen, sondern zu McDonalds.

Da gibt es doch noch was dazwischen, z.B. Karawane Reisen, oder Djoser Reisen, etc. Nicht (kaum) in Reisebüro zu finden und etwas teurer, aber lustiger und keine Spießer, die eigentlich Malle buchen wollten, aber den Studiosus oder Maiers Prospekt rumlgen sahen und sich "verirrten".

m43

PS: Die von Gast #1 genannten Anbieter sind durchaus solide ...genau wie ein VW Golf und genau so spannend...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Och nöhhhh ...warum muß man denn, wenn man nicht ganz individuell reisen will und alles selber organisiert, dann in das andere Extrem verfallen und einen 08/15 Gruppenreisen-Anbieter nehmen, der in jedem Reisebüro an Lieschen Müller und Klein Fritzchen verkauft? Das ist wie die Entscheidung nicht in den Gourmet Tempel zu gehen, sondern zu McDonalds.

Da gibt es doch noch was dazwischen, z.B. Karawane Reisen, oder Djoser Reisen, etc. Nicht (kaum) in Reisebüro zu finden und etwas teurer, aber lustiger und keine Spießer, die eigentlich Malle buchen wollten, aber den Studiosus oder Maiers Prospekt rumlgen sahen und sich "verirrten".

m43

PS: Die von Gast #1 genannten Anbieter sind durchaus solide ...genau wie ein VW Golf und genau so spannend...

Also bitte, da könnten wir nun streiten. Djoser wäre für mich z.B. ein absolutes NoGo, Schlecht organisiert, teuer und wirklich schön ist nur der Katalog. Ich habe eine Bekannte, die da mal als Reiseleiterin gearbeitet hat und mir das bestätigt hat. Das ist dann der Straßenkreuzer mit Trabi-Motor. Wenn schon etwas außerhalb der Norm, dann doch lieber gleich Rotel, nicht für jeden geeignet, aber doch etwas Besonderes.
Studiosus ist der Mercedes, nicht der VW Golf. Super gebildete und immer wieder geschulte Reiseleiter, da habe ich bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Es ist für Reiseleiter sehr schwer, da überhaupt genommen zu werden. Andere Veranstalter haben oft nur einen Reisebegleiter, der keine Ahnung von Land und Leute hat.
Das Vorurteil, dass da die ganzen Besserwisser mitfahren, ist genau das, was es ist: Ein Vorurteil. Wenn man nicht gerade die Kunstreise in die Toskana macht, hat man eben total offene und lockere Menschen dabei, von Mitte 20 bis 80. Meist sehr am Land interessiert und nicht zickig. Wir hatten immer ganz viel Spaß.
Wahrscheinlich hast du selbst noch keine Erfahrung gemacht.

Was ich an Gruppenreisen mag: Ich bin nicht alleine. Ich habe auch schon Reisen individuell unternommen, aber es macht mir keinen Spaß, mir etwas anzuschauen und dann mit dem Erlebten alleine zu sein. Ich habe keine Angst alleine, ich kann das. Aber ich mag den Austausch mit Menschen und daher liebe ich diese Studienreisen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe Fs,

es gibt drei Optionen: Entweder du traust dich allein zu reisen, oder aber du reist in der Gruppe und dann kannst du auch im Internet nach Reisepartnern suchen. Letzteres habe ich schon gemacht. Du kannst bei Google genau dieses Stichwort eingeben: Reisepartner gesucht. Meine Empfehlung wäre die, falls du diese Möglichkeit ins Auge fasst, das es jemand aus deiner Gegend ist. So kann man sich im Vorfeld kennenlernen. Zudem würde ich aber auch empfehlen, auf getrennte Reisekassen und Zimmer zu bestehen.

Wenn du einen Club-Urlaub in Betracht ziehst, kannst du, wenn du kontaktfreudig bist, viele Leute kennenlernen aber auch für dich sein-wenn dir das lieber ist. Solch eine Möglichkeit verpflichtet z nichts und ist unverbindlich.

Es hat alles seine Vor-und Nachteile. Vielleicht solltest du erst mal für dich überlegen, was dir für so eine Reise wichtig ist und was eher nicht.

w,34
 
  • #8
Wie hoch ist denn dein übliches Budget für die Fernreisen?

Ich würde eine Kombination machen zwischen teilweise Gruppen und teilweise alleine erkunden. Dann kannst du immer wieder die Pausen genießen und freust dich sicherlich wieder neue Leute (oder wieder die gleiche Gruppe) zu treffen.
So habe ich es ein Monat in Australien gemacht... war super!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hier ist noch einmal die FS:

Vielen herzlichen Dank für Eure Tipps. Ihr habt mir sehr gut weitergeholfen. Ich bin schon kräftig am Aussuchen und werde ganz sicher fündig!

Euch wünsche ich ebenfalls wunderschöne Reisen im Jahr 2014!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich (w, 50) hatte auch das Problem, dass ich kaum jemand gefunden habe, der mit wollte - und schon gar keinen reiselustigen Mann :)

Auf Gruppe hab ich gar keine Lust, daher fahre ich inzwischen alleine - letztes Jahr 3 Wochen Nepal/Bhutan, war gar kein Problem. Ebenfalls unproblematisch asiatische Länder wie Thailand - nachdem eine normal gebaute deutsche Frau neben einem Thai-Mann aussieht wie eine dicke Riesin, wird man in diesen Ländern auch überhaupt nicht angemacht!
Im Oman war ich mit einer Freundin, genauso in Jordanien, tolle, abwechslungsreiche Länder, superhöfliche Menschen, solang man sich bedeckt hält - Gastfreundschaft pur!

Auch als Frau geht das - nur Mut!
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe FS,
ich habe verschiedene Dinge probiert:

- Robinson Clubs: da sind aber fast nur Paare und man ist irgendwie übrig, wenn man Ü40 ist

- Wikinger: war inhaltlich/Aktivität und von den Leuten ok, aber bei den Preisen schlechte Unterkünfte

- Studiosus: war ganz schrecklich. Ich war mit 50 die jüngste, alle anderen ü70, nur besserwisserische Lehrer und Juristen, die meinten, es wäre meine Sache, ihre Koffer zu schleppen, weil sie ja so alt sind. Sie waren morgens nicht so auf Zack, wir kamen immer zu spät los und hatten für das Programm zuwenig Zeit. Viele TN waren den geringen körperlichen Belastungen nicht gewachsen udn nölten rum, weil sie dei paar Meter zu den kulturellen Highlights nicht schafften. Nie wieder.

- Marco Polo: 3 Reisen, alle waren gut. Auch die Ausflüge waren gut und nicht zu teuer. Ganz patente Leute in den Reisegruppen

- SKR: war auch ok, die Gruppen waren gut, nette Leute

Endlich habe ich eine Freundin, mit der ich längere Städtereisen machen kann, mti entspanntem Besichtigungsprogramm und Events. Das ist schöner, als Gruppenreisen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich (w, 50) hatte auch das Problem, dass ich kaum jemand gefunden habe, der mit wollte - und schon gar keinen reiselustigen Mann :)

Auf Gruppe hab ich gar keine Lust, daher fahre ich inzwischen alleine - letztes Jahr 3 Wochen Nepal/Bhutan, war gar kein Problem.

Das halte ich für ein Gerücht. Buthan ist ein Land, in dem man (egal ob Mann oder Frau) eben nicht alleine reisen kann. Vom Staat wird ein Kontingent vergeben, wer einreisen möchte, muss in einer Gruppe reisen und einen örtlichen Führer haben. Außerdem ist alleine reisen nicht möglich, weil du ja wohl kaum die Landessprache sprichst und in Buthan kaum jemand Englisch spricht.
Also erzähl keine Märchen.
Oman ist kein Problem, da war ich mit einer Gruppe und auch schon alleine. Das ist ein sehr gutes Reiseland. Aber auch da sollte man einen Fahrer haben, wenn man etwas mehr als Muscat, Niswa und Salalh sehen möchte.
 
G

Gast

Gast
  • #13
...richtig, in Bhutan bekommt man einen einheimischen Guide, aber man kann sehr wohl ohne Gruppe reisen - organisiert alles eine einheimische Agentur. Habe ich genauso gemacht!
Und im Oman leiht man sich einen 4WD, und fährt selbstverständlich als Frau selber - Frau sollte allerdings Autofahren können, habe ich ebenfalls gemacht.
Also- am besten nur über Dinge reden, wo man sich auskennt :)
 
G

Gast

Gast
  • #14
...richtig, in Bhutan bekommt man einen einheimischen Guide, aber man kann sehr wohl ohne Gruppe reisen - organisiert alles eine einheimische Agentur. Habe ich genauso gemacht!
Und im Oman leiht man sich einen 4WD, und fährt selbstverständlich als Frau selber - Frau sollte allerdings Autofahren können, habe ich ebenfalls gemacht.
Also- am besten nur über Dinge reden, wo man sich auskennt :)

Klar, alleine Reisen mit einheimischer Agentur und Guide - na ja, unter alleine reisen verstehe ich etwas anderes. Und im Oman war ich schon 4 x, klar, dass ich mich da nicht auskenne. Es gibt aber Gegenden, die wirklich interessanten Ecken, da gibt es weder Straßen noch Wegweiser. Und da fährst du garantiert nicht ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #15
Gute Erfahrungen habe ich mit

- Moja Travel (international fast überall unterwegs, allerdings z.T. englischsprachig)
- Wikinger
- Saga/Wave Reisen (eher für Jüngere)

gemacht. Oft gibt es halbe Doppelzimmer und damit lässt sich der Preis reduzieren.

m, 46
 
Top