• #1

Täglich im EP trotz gefundener Liebe

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin neu hier im Forum und bin mir auch nicht ganz sicher, ob meine Frage schon an Euch raus ist.

Deshalb nochmals in Kürze:

Mein Traummann und ich haben uns vor ca. 3 Wochen gefunden. Dennoch ist er täglich online. Was kann das bedeuten? Muss ich mir massivere Sorgen machen?

Gruß

Desdemona
 
G

Gast

  • #2
Wenn zwischen euch beiden geklärt ist, dass ihr ein Paar seid, dann ist es in der Tat mehr als seltsam.
Wäre ich mir sicher meinen Traummann gefunden zu haben, dann würde ich nicht mehr online gehen. Und nach ein paar Monaten mein Profil löschen.

Hast Du ihn denn schon drauf angesprochen?
 
G

Gast

  • #3
Das er täglich online ist bedeutet soviel wie, er hat die "Richtige" noch nicht gefunden und sucht deshalb weiter! Solche Menschen werden dir online noch häufig begegnen. Sie suchen gar keine ernsthafte Beziehung, den/die Partnernin fürs Leben, sie brauchen Abwechslung, der Markt ist riesig und da gibt es sicher noch etwas besseres als das was sie gerade haben.

Du bist für diese Menschen nur eine Zwischenstation, nach dem Motto, liebe eine als gar keine. Ich meide solche Männer, beende sofort den Kontakt, denn sie bringen dir nur Kummer und Sorgen. Ich würde ihn auf sein Handeln ansprechen und falls du bei seinen Ausreden ein ungutes Bauchgefühl empfindest, dann trenne dich umgehend.

Viel Glück im neuen Jahr.
 
G

Gast

  • #4
M40
Solange man nicht ein Paar ist, ist paralleles Dating normal, zumindest machen das die Frauen so. Trifft es die Frauen mal selbst ist es auf einmal nicht mehr so toll.
 
G

Gast

  • #5
Wenn ich mit einem Mann das erste Mal intim wurde erwarte ich Exklusivität. Wenn er dann immer noch täglich online ist setzt er wohl andere Prioritäten. Dann scheint das Ganze wohl anders zu sein wie ich es empfinde und ich ziehe die Konsequenzen. Ich will einen erwachsenen Mann und kein Kind dass immer weiter nach einem geeigneteren Spielzeug sucht.

w46
 
G

Gast

  • #6
Tja, da ist er wohl noch nicht "angekommen". Frag ihn doch mal, warum er noch online ist und dass dich das befremdet. Du wirst dann schon sehen, wie er reagiert. Meine Erfahrung ist, wenn ein Mann "angekommen" ist, datet er nicht weiter. Vielleicht machst du dir betreffend "Traummann" etwas vor?

Alles Gute
w39
 
G

Gast

  • #7
Wenn Ihr bereits intim geworden seid, spreche ihn darauf an. Wenn Ihr noch kein Liebespaar seid und er Dir gegenüber keine ernsthaften Absichten zum Ausdruck gebracht hat, ist es in Ordnung, dass er sich noch weiter umsieht.

w/50
 
G

Gast

  • #8
Liebe Fs,

Du musst ja auch jeden Tag online sein, um diese Information zu haben. Vielleicht sieht er dies auch und ist deshalb auch weiterhin online.

Allerdings finde ich es schwierig, dass Du bereits nach 3 Wochen von "Traummann" und eindeutig geklärter Situation bezüglich Partnerschaft sprichst. Nach so einer kurzen Zeit kann man selbst die Situation doch noch gar nicht einschätzen und weiss nicht, ob man große Gefühle hat. Also entspann Dich einfach und setze ihn nicht unter Druck.
 
G

Gast

  • #9
Wenn er täglich online ist und Du es weißt bzw siehst bist Du auch täglich online, oder? Vielleicht stellt er sich die selbe Frage :)
 
G

Gast

  • #10
Gast #7 hat auffallend Recht.

Vielleicht schaut er auch jeden Tag rein, ob Du online warst. Dann sieht ER, dass Du jeden Tag online bist.

Ich wäre total angepisst, wenn ich sehen würde, mein neuer Freund wäre noch online. Ich würde gar nicht mehr rein gehen in das Portal. Wenn ich Zweifel an ihm hätte, würde ich jemand anderen schauen lassen, der das evt. sehen kann.

W43
 
G

Gast

  • #11
Woher nimmst Du Deinen Anspruch auf Exklusivität? Das Kennenlernen dauert doch mehr als drei Wochen. Ich würde eher sagen, dass es ein bis zwei Jahre dauert bis ich einen Menschen soweit kenne, das ich mit ihm eine Partnerschaft eingehen möchte.
 
G

Gast

  • #12
Mein Traummann und ich haben uns vor ca. 3 Wochen gefunden. Dennoch ist er täglich online. Was kann das bedeuten? Muss ich mir massivere Sorgen machen?
Bei Frauen ist dieses "festhalten + verwöhnen lassen" und weiter suchen sehr beliebt. Ich habe dies selbst erlebt und bin kein Freund dieses Verhaltens. Vor dem ersten Date habe ich auch parallele Kontakte gehabt. Danach jedoch sollte man sich entscheiden und nicht den anderen falsche Hoffnung machen.

Wenn er täglich online ist, seid ihr noch kein Paar. Läuft zwischen euch bereits mehr, ist es ein sehr schlechter Charakterzug seinerseits. Du bist offensichtlich auch täglich online sonst wüsstest du es ja nicht. Das du vom "Traummann" sprichst, ist durchaus möglich. Nur, sieht er das auch so? Ich habe meine Liebe hier gefunden. Es stimmte auf den ersten Blick. Wir sind beide nicht mehr online. Nur im Forum lesen wir noch mit.
m43
 
G

Gast

  • #13
Woher nimmst Du Deinen Anspruch auf Exklusivität? Das Kennenlernen dauert doch mehr als drei Wochen. Ich würde eher sagen, dass es ein bis zwei Jahre dauert bis ich einen Menschen soweit kenne, das ich mit ihm eine Partnerschaft eingehen möchte.
Und du gestattest deinem Partner in den 1-2 Jahren sich neben dir anderweitig umzusehen? Oder seid ihr in der Zeit noch kein Paar? Das würde mich zu der Frage führen, welcher potentielle Partner wartet 1-2 Jahre?
 
G

Gast

  • #14
Und du gestattest deinem Partner in den 1-2 Jahren sich neben dir anderweitig umzusehen? Oder seid ihr in der Zeit noch kein Paar? Das würde mich zu der Frage führen, welcher potentielle Partner wartet 1-2 Jahre?
Das Zauberwort lautet Kennenlernen, nicht warten. Kennenlernen dauert eine Weile. Mindestens ein Jahr. Bis dahin ist es natürlich unsicher inkl. anderweitigen Kontakten.
 
G

Gast

  • #15
Das Zauberwort lautet Kennenlernen, nicht warten. Kennenlernen dauert eine Weile. Mindestens ein Jahr. Bis dahin ist es natürlich unsicher inkl. anderweitigen Kontakten.
Ja genau. Es ging um die Phase des Kennenlernens und die Exklusivität (Treue) in dieser Zeit.. Nehmen wir mal an, deine Kennenlernphase dauert 2 Jahre. Dann darf der Partner neben dir 2 Jahre lang weitere Kontakte pflegen? Das nenne ich sehr tolerant. Ich glaube jedoch nicht, dass deine Ansicht von der Mehrheit vertreten wird.
 
G

Gast

  • #16
Das Zauberwort lautet Kennenlernen, nicht warten. Kennenlernen dauert eine Weile. Mindestens ein Jahr. Bis dahin ist es natürlich unsicher inkl. anderweitigen Kontakten.
Bitte bitte sag mir, dass du ein Mann bist und keine Frau...

So viel Kaltblütigkeit und Berechnung finde ich heftig... wartest du dann auch solange mit dem Sex oder gehört das zu Kennenlernen dazu? Also wenn sich das Gefühl der Verliebtheit eingestellt hat und zwar auf beiden Seiten, dann sollte man nicht auch noch rechts und links schauen, klar sollte man sicher stellen, dass es nicht nur im eigenem Kopf stat findet und der andere auch so fühlt... aber ein oder zwei Jahre?!?

Ich denke mal, die FS und ihr Traummann sind nicht am selbem Punkt der Beziehung UND wie hier schon gesagt wurde, woher weiß sie das mit den Online sein...
 
  • #17
Ich denke auch, dass 1 - 2 Jahre Zeit zum Kennenlernen zu viel ist. In dieser Zeit entscheidet es sich schon i.d.R. ob es stimmig ist oder nicht.

Bei uns ist es beispielsweise so gewesen, dass wir sowohl Weihnachten als auch Silvester mit unseren einzelnen Freudenskreises gefeiert haben. Finde ich auch i.O. so, weil wir noch einen Moment brauche, bis man nach ca. 3 Woche als Paar auftritt.

Aber: Er hat mich schon seinen Kindern vorgestellt und von ihnen quasi das o.k. für mich bekommen. Ich würde es sicherlich auch selbst noch so beurteilen, dass wir in der Kennenlernphase sind und noch nicht so ein richtiges klassisches Paar, das gemeinsam auftritt. Nahe gekommen sind wir uns schon, haben uns jetzt aber seit 2 Tagen - feiertagsbedingt - nicht mehr gesehen.

Ich will als Frau keinesfalls klammern, aber ich sorge mich halt einfach. Sicher bin ich auch täglich online - letztlich aber wohl auch deshalb, um zu schauen was er macht.

Schwierige Situation, vor allem, weil er mich natürlich schon viel bedeutet.
 
G

Gast

  • #18
M40
Das funktioniert nie und nimmer, 1 Jahr lang mit jemanden Treffen zum besseren Kennenlernen und parallel noch ständig andere treffen, kein Wunder das bei vielen nichts draus wird, so bleibt es immer schön unverbindlich. Spätestens nach 4 Wochen und mehreren Treffen weiß ich ob es was ernsthaftes werden kann, wenn die Frau es auch so sieht machen andere Treffen erstmal keinen Sinn, ich sehe die Ernsthaftigkeit sonst nicht, alles andere ist nur lose Freundschaft ohne feste Absichten oder mündet in Affären. Parallel Dating mache ich nur in der Initialen Kennenlernphase.
 
G

Gast

  • #19
Ja genau. Es ging um die Phase des Kennenlernens und die Exklusivität (Treue) in dieser Zeit.. Nehmen wir mal an, deine Kennenlernphase dauert 2 Jahre. Dann darf der Partner neben dir 2 Jahre lang weitere Kontakte pflegen? Das nenne ich sehr tolerant. Ich glaube jedoch nicht, dass deine Ansicht von der Mehrheit vertreten wird.
Wieso sollte ich einem Menschen gegenüber treu sein den ich erst kennen lerne. Das ist doch naiv und verträumt. Dieses zu früh in die Partnerschaft gehen, bevor man sich wirklich besser kennt, führt doch nur zu Enttäuschungen und zur Trennung. Damit ist doch nichts gewonnen. Und reine Zeitverschwendung. Es ist besser, eine angehende Beziehung offen zu halten bis zu dem Zeitpunkt wo man wirklich zusammen leben will. Und das dauert schon mal ein bis zwei Jahre.
 
G

Gast

  • #20
Wieso sollte ich einem Menschen gegenüber treu sein den ich erst kennen lerne. Das ist doch naiv und verträumt. Dieses zu früh in die Partnerschaft gehen, bevor man sich wirklich besser kennt, führt doch nur zu Enttäuschungen und zur Trennung. Damit ist doch nichts gewonnen. Und reine Zeitverschwendung. Es ist besser, eine angehende Beziehung offen zu halten bis zu dem Zeitpunkt wo man wirklich zusammen leben will. Und das dauert schon mal ein bis zwei Jahre.
Ich hoffe, deine potentiellen Partner sehen das ebenso tolerant, naiv und verträumt wie du. Ich kann es mir nicht vorstellen, aber wenn es bei dir so funktioniert, warum nicht. Für die Mehrheit ist dies sicher nicht der richtige Weg.
 
  • #21
Ach Du meine Güte! Ein Jahr lang treffen und daten und daten (mit Sex oder ohne??) und dann weiß man oder frau irgendwann, ob das eine Beziehung werden kann?

Leute, Leute, alle ernst zu nehmenden Menschen haben sich da aber schon längst verabschiedet!

Mein Partner hat sich am Abend nach unserem ersten Date von der Suchplatform abgemeldet, nach einer knappen Woche hat er mir seinen Wohnungsschlüssel gegeben (was mich wirklich sprachlos gemacht hat) und auch ansonsten war sehr, sehr schnell klar, dass wir es zusammen versuchen wollen. Wir haben beide Menschenkenntnis, sind erwachsen und in der Lage Entscheidungen zu treffen- also warum herumeiern? Scheitern kann man immer- aber bei einem Mann, der nicht wüßte, was er will, wäre ich ganz schnell weg.
 
  • #22
Liebe Fs,

Du musst ja auch jeden Tag online sein, um diese Information zu haben. Vielleicht sieht er dies auch und ist deshalb auch weiterhin online.

Allerdings finde ich es schwierig, dass Du bereits nach 3 Wochen von "Traummann" und eindeutig geklärter Situation bezüglich Partnerschaft sprichst. Nach so einer kurzen Zeit kann man selbst die Situation doch noch gar nicht einschätzen und weiss nicht, ob man große Gefühle hat. Also entspann Dich einfach und setze ihn nicht unter Druck.
Liebes Forumsmitglied,

ich versuche mich zu entspannen und will auch weder ihn noch mich unter Druck setzen. Aber ich bin halt auch ein gebranntes Kind und habe im Netz schon einiges erlebt.

Ich denke, das ich es jetzt mal ohne Vorbehalte angehe und nur das positive in der Angelegenheit sehe.

Dass ich nach 3 Wochen von einem Traummann spreche, denke ich, ist prinzipiell in reiferem Alter schon i.O. Ich weiß halt, was mir wichtig ist und wo ich gut Kompromisse eingehen kann. Und das ist bei uns alles stimmig.
 
  • #23
Das kenne ich, das machen Männer, die nur Affairen suchen, Borderliner oder zwanghaft Kontrollierende...
Das "Lustigste", was ich in diesem Zusammenhang erlebt hatte, war ein Psychiater, der mich täglich mehrmals stundenlang anrief, am sechsten Tag -ohne einziges Date- heiße Liebeserklärungen losließ, mich am siebten Tag fragte, ob ich wirklich nicht mehr heiraten wolle, und vor Wut schäumte, als ich ihn am achten Tag bat, sein Tun und Reden etwas zu koordinieren, nachdem meine nach meinen Erzählungen inzwischen leicht besorgte und ebenfalls auf EP suchende Freundin festgestellt hatte, dass er trotzdem weiterhin täglich online war.
Was Festes wird das mit Euch wahrscheinlich nicht... in jedem Fall ist es das nicht für ihn.
 
G

Gast

  • #24
Nach 3 Wochen ist man doch noch kein "Paar"...

Würde ihm da noch etwas Schonfrist geben.
Ich persönlich beende meine Suche grundsätzlich, sobald ich eine Person gefunden hab, die ich interessant finde und regelmäßig Kontakt habe.
Ich kann und will mich nicht mit anderen beschäftigen in dem Moment.
Aber viele andere Männer fahren gerne zweigleisig, bis sie sich sicher sind, das sie sich mehr vorstellen können und nicht noch im Hinterkopf den Gedanken haben, dass sie ja eventuell morgen jemand finden der noch besser passt.
Das geht unterschiedlich lang und bei manchen wird der persönliche Wohlfühlpunkt halt überschritten...
Wenn er dich schon den Kids vorgestellt hat, so nach dem Motto: "Das is Papas neue Freundin", dann wär so für mich auch langsam der Zeitpunkt da, wo ich (an deiner Stelle) erwarten würde, das er mal Stellung bezieht und zeigt, dass er sich jetzt 100% dem Aufbau eurer Beziehung widmet.
Sonst ist er wohl noch nicht so weit wie du mit deinem "Traummann".

m28