• #1

Sylvie van der Vaart - Warum geht die Beziehung in die Brüche?

Die Moderatorin Sylvie van der Vaart und der HSV Kicker Rafael van der Vaart sind getrennt. Und das nach einer 10 Jahre dauernden Traumbeziehung. Wie konnte es zu dem abrupten Ehe-Aus kommen und was hätte man tun können um die Risse in der Beziehung frühzeitig zu kitten?
 
G

Gast

  • #2
Wie es dazu kommen konnte, wird man als Außenstehender nicht beurteilen können.
Wie man es verhindern kann: Kommunzieren!
 
G

Gast

  • #3
Ich bin der Meinung, dass zumindest sie ein klassisches Besipiel dafür ist, dass die Schönheit einer Frau nicht ausreicht, um mit Ihr dauerhaft glücklich zu sein. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen auch nur ein tiefgründiges Gespräch mit ihr zu führen.
 
G

Gast

  • #4
Wie konnte es zu dem abrupten Ehe-Aus kommen und was hätte man tun können um den Rissen in der Beziehung frühzeitig entgegenzuwirken?
Die Trennungsumstände von Sylvie van der Vaart erinnern mich stark an die Trennung von Michelle Hunziker. Beide haben ihre Beziehung für ihre Karriere geopfert.

Beide wurden als hübsches unbekanntes Mädchen von einem prominenten Mann geheiratet, beide haben ihre Männer als Karriereleiter benutzt, und beide wurden von dem Fernsehen entdeckt, umschmeichelt, und gefördert. Beide haben sich während ihrer Karriere verändert, und wie aussieht, nicht zum positiven.

Offensichtlich haben beide in ihrem Höhenrausch vergessen wem sie tatsächlich ihre Karriere zu verdanken haben - ihren Männern - und so wie Michelle Hunzinger nach ihrer Trennung als C-Promi in der Bedeutungslosigkeit verschwunden ist, so wird Sylvie ihr folgen. Der Weg von Michelle und Sylvie führt über kurz oder lang direkt in den Urwald, oder eine andere Reality-Show - da muss man kein Prophet sein um das vorherzusagen.
 
G

Gast

  • #5
Das wissen nur die Beiden selbst. Ich persönlich finde, Sie war in der letzten Zeit einfach zu Selbstverliebt. Er als der Fußballer, der eigentlich im Mittelpunkt stand, kam in den Hintergrund, weil sie sich ewig nach vorne schob, ewig in die Kamera grinste, Posing machte und man ihr auch Affären nachsagte. Wahrscheinlich kam es, aus seiner Wut heraus, Silvester zum Eklat.
 
  • #6
(...) wurden als hübsches unbekanntes Mädchen von einem prominenten Mann geheiratet, beide haben ihre Männer als Karriereleiter benutzt, (...)

Offensichtlich haben beide in ihrem Höhenrausch vergessen wem sie tatsächlich ihre Karriere zu verdanken haben - ihren Männern - (...)
Das ist falsch. Sylvie van der Vaart war in ihrer Heimat, den Niederlanden, als Model, Schauspielerin und Moderatorin sehr bekannt - lange bevor sie heiratete. Allenfalls ihr Wechsel ins deutsche Programm hat damit zu tun, dass sie ihrem Mann und dessen beruflichen Schritten gefolgt ist.

Und sonst: Das wissen wirklich nur die beiden, weshalb es nicht mehr funktioniert. Warum sollten Promi-Paare denn glücklicher, kommunikativer oder allgemein besser sein als andere Paare?
 
G

Gast

  • #7
Sylvie van der Vaart war in ihrer Heimat, den Niederlanden, als Model, Schauspielerin und Moderatorin sehr bekannt ...
Ja, sie wurde sehr bekannt, als Spielerfrau des Fußball-Superstars Rafael van der Vaart. - Sie versuchte sich vorher als Model, wie so viele andere hübsche Mädchen auch. Ihr erstes Engagement als Moderatorin einer Kindersendung fällt 2003 ZUFÄLLIG mit der Bekanntschaft von Rafael van der Vaart zusammen. - Selbstverständlich hätte sie sich auch ohne ihren prominenten Partner im Casting durchgesetzt, im Showbiz zählt selbstredend nur persönliche Kompetenz, natürlich.
 
G

Gast

  • #8
Eben...Sylvie war selber ein Star. Die hatte Rafa nicht nötig. Und wer sagt, dass es eine Traumbeziehung war?
Was ist denn eine Traumbeziehung?
Nichts wissen wir über sie, gar nichts!
Trotz all dem Reichtum sind sie auch nur ein Ehepaar gewesen, wie Heidi Klum und Seal, oder Halle Berry und ihr Ex.
Bin immer beruhigt, wenn so ein angebliches Traumding den Bach runter geht. Schönheit, Berühmtheit und Geld sind eben nicht alles.
 
G

Gast

  • #9
Sylvie hat sich immer an andere rangemacht, rumgeflirtet, dass ers so lang mit ihr ausgehalten hat.. So lange fernbeziehung und dann eine frau, die sich wie ein single verhaelt, wie oft dachte ich unmöglich, wenn ich sie im tv sah..
 
G

Gast

  • #10
Ich denke das VdV ein sehr einfacher und bodenständiger Kerl ist. Er ist kein Beckham und liebt nicht die große Show, roten Teppich etc. SvV ist wie eine Barbie Puppe und es wird alles öffentlich gemacht, verkauft und kokettiert sogar mit der Diagnose Krebs. Und was macht Sie am nächsten Tag des Unglücks? Die Nanny muß,soll sich um Ihren Sohn kümmer während Sie fotogen und geheimnisvoll mit Sonnenbrille ins Fitness Studio und zum Visagisten hüpft (natürlich in allen Zeitungen und auf allen Sendern), statt sich jetzt um Ihr Kind zu kümmern. Das entschuldigt natürlich nicht VdV's Entgleisung am Silvester Abend aber da muß sich schon jede Menge Frust u Unverständnis aufgebaut haben.
 
G

Gast

  • #11
Letztendlich rumorte es bei den beiden ja schon letztes Jahr und man ging davon aus, dass nach der EM das Ehe-Aus verkündet wird. Jetzt, nachdem Rafael Sylvie vor Gästen eine gescheuert hat, mussten die beiden wohl die Flucht nach vorne antreten und die Trennung öffentlich machen, sonst wäre die Farce vom Sylvesterabend durchgesickert und keiner hätte den beiden mehr geglaubt, egal, was sie erzählt hätten, weil dann klar gewesen wäre, dass sie bezüglich ihrer angeblich glücklichen Ehe allen etwas vorgespielt haben.
Gerade Paare, die in jedem Interview erzählen, wie glücklich sie sind, und intimste Details der Öffentlichkeit erzählen, sind oft die, wo es hinter den Kulissen gar nicht so rund läuft, sondern die überglückliche Ehe zu der PR-Maschinerie rund um die Promis gehört (siehe auch Klum/Seal). Daher hat mich die Trennung der beiden nicht gewundert, da ich ihnen ihre überglückliche Ehe sowieso lange nicht mehr abgekauft habe, obwohl beide immer als Traumpaar vermarktet wurden.

#7: Eben. Sie war MTV-Moderatorin in Holland, als beide geheiratet haben und hätte ohne ihren Rafael und ihren Sinn für Styling nie als Stylischste aller Spielerfrauen das Interesse der Medien geweckt und wäre hier berühmt geworden. Die Zeitung mit den Bildern wollte halt ihr Pendant zu Beckham und Victoria und hat in Ermangelung anderer Alternativen Rafael und vor allem seine nervig gackernde Frau ausgewählt. Denn seien wir mal ehrlich: Sie sieht zwar gut aus (wenn auch künstlich), aber Talent ist bei ihr weder zum Moderieren (falsches Deutsch, unkontrolliertes Herumgekiechere, schlechte Witze, dümmlich wirkende Ausstrahlung, sich immer in den Mittelpunkt drängen, statt die Gäste in den Mittelpunkt rücken zu lassen) noch zum Modeln (viel zu klein) vorhanden. Wäre ihr Mann Elektriker und nicht holländischer Nationalspieler und der alte und der neue Star des HSV, wäre Sylvie hier nicht im Rampenlicht und in Holland höchstens immer noch bei MTV, sofern sie es dorthin nicht auch nur durch Rafaels Vitamin B geschafft hat.
 
G

Gast

  • #12
Das Ehe-Aus kam für die beiden bestimmt nicht abrupt, sondern nur für Otto Normalverbraucher, denn dieser hat natürlich keinen Einblick in die wahren Hintergründe der Beziehung.
Eine Traumbeziehung war es sicher nur für die Öffentlichkeit und damit hatten die beiden Promis völlig recht, denn wieso hätten sie ihr Privatleben vor allen Menschen ausbreiten sollen? Promibeziehungen sind nicht anders als die von Normalsterblichen. Bloß ist das öffentliche Interesse größer. Mir persönliche ist das vollkommen egal, wer sich wann und wieso von wem trennt.
 
G

Gast

  • #13
und so wie Michelle Hunzinger nach ihrer Trennung als C-Promi in der Bedeutungslosigkeit verschwunden ist, so wird Sylvie ihr folgen. Der Weg von Michelle und Sylvie führt über kurz oder lang direkt in den Urwald, oder eine andere Reality-Show - da muss man kein Prophet sein um das vorherzusagen.
Michelle Hunziker gehört in Italien zu den berühmtesten und erfolgreichsten Moderatorinnen überhaupt! Und erst NACH ihrer Ehe mit Eros machte sie als Showstar wirklich Karriere. In Italien kennt jedes Kind ihren Namen. Sie ist also definitiv kein C-, sondern ein A-Promi.
Während ihrer Ehe wurde sie nur als hübsches Accessoire von Eros wahrgenommen, im Grunde war die Scheidung das Beste, was ihrer Karriere passieren konnte.
 
  • #14
Michelle Hunziker gehört in Italien zu den berühmtesten und erfolgreichsten Moderatorinnen überhaupt! Und erst NACH ihrer Ehe mit Eros machte sie als Showstar wirklich Karriere. In Italien kennt jedes Kind ihren Namen. Sie ist also definitiv kein C-, sondern ein A-Promi.
Stimmt ! In fließendem italienisch. Dort ist sie die Moderatorin, und keine Assistentin von....
Der würde ich sogar zutrauen, die ganze "Wetten,dass" - Show zu moderieren.

Sylvie hat mich mit ihrem tänzerischen Können in einem TV-Wettbewerb überrascht.
Sowas muß man können und trainieren, das ist nicht so einfach, wie "gut aussehen".

Beide Frauen sollte man nicht unterschätzen, und nicht auf ihr gutes Aussehen reduzieren.

Warum so eine Ehe in die Brüche geht ? Darüber wissen wir zuwenig, um urteilen zu können.
Der Wutausbruch und der Schlag kann eine Überreaktion sein, oder sprichwörtlich aufgrund "der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt."
 
G

Gast

  • #15
Warum geht diese Bezhiehung auseinander? Ja, warum ist meine Beziehung auseinander gegangen? Da hat sich auch kein Mensch Gedanken gemacht.
Die Gründe sind so vielfältig wie das Leben und es geht uns doch überhaupt nichts an, was da in dieser Ehe passiert.
Ich finde es ganz einfach nur schlimm, wie Bezeihungen von Promis nun wieder mal analysiert werden müssen. Es ist so wie es ist, sie werden schon ihren Grund haben. Es ist eine Ehe wie viele andere auch.

w 50
 
G

Gast

  • #16
Von Fußballerfrauen wird ja erwartet, dass sie dem Partner überall hin folgen, weil viele Spieler ja immer wieder den Verein wechseln. Also dieses Jahr Spanien, nächstes Jahr England usw.. Eine Frau, die "nur Spielerfrau" ist, d.h. keinem eigenen Beruf nachgeht, wird dies auch hinnehmen.
Aber Sylvie hatte sich im deutschen Fernsehen eine eigene Karriere aufgebaut, mit enorm viel Präsenz und sicher enorm guter Bezahlung. Sie wäre dumm gewesen, wenn sie diese Chance ausgeschlagen hätte, nur um - wie die ganzen anderen Fußballerfrauen- ihren Mann überall hin zu begleiten.
Kann sein, dass er das auf Dauer nicht vertragen hat und lieber eine "häuslichere" und somit weniger erfolgreiche Partnerin gehabt hätte.
 
G

Gast

  • #17
Man könnte die Frage auch umkehren: Warum trennen sich ganz "normale" Paare? Nur weil Einer sehr gut Fußball spielen kann, heisst es nicht, dass menschliche Phänomene nicht auf ihn zutreffen.
 
  • #18
Ich vermute ganz normale Gründe: Sehr jung geheiratet (Er Anfang 20, sie Mitte 20) und nun auseinander gelebt. Bei Paaren, die sich so jung "für immer" festlegen, kommt das auch jenseits der Promi-Welt häufig vor. Meiner Meinung nach entwickelt und verändert man sich zwischen 20 und 30 so stark, dass es eher eine Ausnahme und Zufall ist, wenn der Partner von kurz nach der Teenie-Zeit dann immer noch "passt".
 
G

Gast

  • #19
Ich finde es sehr schade das die Beiden getrennt sind und hoffe sie kommen wieder zusammen. Die Liebe ist bei Beiden ja da. Sie sind nette, sympathische Leute denen ich alles Gute wünsche.
 
G

Gast

  • #20
Sylvie ist extrem medien-und publicitygeil, zumindest seitdem sie in Deutschland so erfolgreich geworden ist. Es gibt seither kein Bild mehr, auf dem sie mal normal und natürlich in die Kamera schaut, immer dieses gestellte, übertriebene Lachen, das ständige Posieren und sich inszenieren. Ihr Mann dagegen ist trotz seines Erfolges eher ruhig und zurückhaltend, ich glaube, auf Dauer hat er mit einer so extrem kamerageilen Frau einfach die Krise bekommen.
Sie sind wohl einfach zu unterschiedlich und deshalb hat es nicht mehr funktioniert. Mit einem ähnlich extrovertierten Mann hätte es wahrscheinlich länger gehalten.
 
G

Gast

  • #21
Ich finde es sehr schade das die Beiden getrennt sind und hoffe sie kommen wieder zusammen. Die Liebe ist bei Beiden ja da. Sie sind nette, sympathische Leute denen ich alles Gute wünsche.
Nein, das glaube ich nicht, dass sie wieder zusammenkommen. Wahrscheinlich liegt es nicht an die Karrierie, sondern eine andere Frau, die Rafael liebt.
 
G

Gast

  • #22
SIE will unbedingt "die deutsche Victoria Beckham" sein, also die Glamour-Mode-Powerfrau, die jeden Tag auf einer anderen Party tanzt und ihr Gesicht in Dutzende Kameras hält. ER möchte aber anscheinend NICHT "der deutsche Beckham" sein, sein Auftreten ist ja eher ruhig und bescheiden.
Das kann auf Dauer nicht gutgehen. Bei den Beckhams lieben BEIDE den Medienrummel, bei den van der Vaarts anscheinend nur Sylvie.
 
G

Gast

  • #23
In aller Öffentlichkeit eine gescheuert zu bekommen? Find ich schon reichlich krass, denn das wird dann wohl nicht der erste Übergriff dieser Art gewesen sein. An diesem Punkt wäre für mich auch Schluss gewesen.

Nicht unterschätzen sollte man die Bedeutung von Erkrankungen. In der Not lernt man seine Freunde erst richtig kennen - und manchmal muss man dann feststellen, dass der eigene Partner kein Freund ist. Sylvie van der Vaart (egal, was man von ihr halten mag) hat mit ihrer Brustkrebserkrankung eine tiefgreifende, existenzbedrohende Erfahrung gemacht. Damit kann nicht jeder Partner umgehen. Vielleicht ist es einfach daran gescheitert, dass er nicht für sie da war, als sie ihn am meisten gebraucht hat.
 
G

Gast

  • #24
Nicht unterschätzen sollte man die Bedeutung von Erkrankungen. In der Not lernt man seine Freunde erst richtig kennen - und manchmal muss man dann feststellen, dass der eigene Partner kein Freund ist. Sylvie van der Vaart (egal, was man von ihr halten mag) hat mit ihrer Brustkrebserkrankung eine tiefgreifende, existenzbedrohende Erfahrung gemacht. Damit kann nicht jeder Partner umgehen. Vielleicht ist es einfach daran gescheitert, dass er nicht für sie da war, als sie ihn am meisten gebraucht hat.
Ja, und vor allem hat sie auch die ganze Welt an ihrer Krebserkrankung teilhaben lassen, nur um sich dann bei let`s dance, mit üppig zur Schau gestelltem Dekollete, medienwirksam die Perücke vom Kopf zu "reissen". Ein Schlag für alle Frauen, die durch Brustkrebs nicht nur die Haare, sondern auch eine oder beide Brüste verloren haben. Seit MEINER lebensbedrohenden Erkrankung konzentriere ich mich auf das Wesentliche im Leben...Liebe, Dankbarkeit, meine Familie...
Als Mann wären mir diese Inszenierungen und eine omnipräsente Frau definitiv zu viel gewesen!
Ich warte jetzt auf die Schlammschlacht um das Sorgerecht für den Sohn....
 
G

Gast

  • #25
Ich bin der Meinung, dass zumindest sie ein klassisches Besipiel dafür ist, dass die Schönheit einer Frau nicht ausreicht, um mit Ihr dauerhaft glücklich zu sein. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen auch nur ein tiefgründiges Gespräch mit ihr zu führen.

... na ja ... Fussballer sind lt. Klischee doch auch nicht mit Hirn gesegnet. Und somit sollte es sich wieder ausgleichen (wenn es überhaupt so ist, ich kenne nämlich keinen von beiden, um mir ein Urteil zu erlauben).

Warum es nicht funktioniert hat? Weil diese Traumehe wohl doch keine war. So was geht nicht von heute auf morgen in die Brüche.
 
Fragensteller Ähnliche Fragen Forum Antworten Datum
G Trennung 15