• #1

Süßer Arbeitskollege- Wann Gefühle gestehen?

Ich bräuchte noch mal euren klugen Rat.
Ich habe vor kurzem einen attraktiven Arbeitskollegen kennengelernt. Er ist wirklich süß und charismatisch. Ich hatte mich schon im Vorfeld in ihn verliebt. Am Freitag haben wir unser nächstes Date. Sollte ich mich besser etwas zurückhalten und ihm die kalte Schulter zeigen, oder ihm meine Gefühle sehr offen zeigen. Ich tendiere zur zweiten Variante. Bei einem neuen Mann in meinem Leben, bin ich so kribbelig und gut gelaunt. Bis vor kurzem war ich noch in einer Beziehung. Die zerbrach aber vor 2 Wochen.

Ich weiß jetzt nicht, wie ich mich dem Arbeitskollegen verhalten soll. Ich möchte ihm gerne sagen, dass ich verliebt bin in ihn. Andererseits möchte ich ihn nicht überrumpeln. Was würdet ihr machen?
 
  • #2
Bei einem neuen Mann in meinem Leben, bin ich so kribbelig und gut gelaunt. Bis vor kurzem war ich noch in einer Beziehung. Die zerbrach aber vor 2 Wochen.
Ich weiß jetzt nicht, wie ich mich dem Arbeitskollegen verhalten soll. Ich möchte ihm gerne sagen, dass ich verliebt bin in ihn. Andererseits möchte ich ihn nicht überrumpeln. Was würdet ihr machen?
Du warst erst noch gerade in der Beziehung und jetzt gleich in die Nächste, das wird nichts, mach erst mal ne Pause von ca. einem Jahr und im gleichen Betrieb ein Techtelmecbtel zu beginnen ist für alle nicht gut, für die Belegschaft nicht, da wird negativ gesprochen, und für dich auch nicht, denn wenn es schief geht, wirst du neuen Srbeitspkatz suchen müsden!!
 
  • #3
Sollte ich mich besser etwas zurückhalten und ihm die kalte Schulter zeigen, oder ihm meine Gefühle sehr offen zeigen.
Bloß nicht die kalte Schulter zeigen! Es würde das für eben eine kalte Schulter nehmen, sich abgewiesen fühlen und sich zurückziehen.

Freue Dich über die erregte Spannung und eskaliere. Schmiede das Eisen, solange es heiß ist. Es gibt oft keine Chance mehr dazu.

Chatherine Deneuve hat gesagt, man könne nicht um einen anderen Menschen werben, ohne Gefahr zu laufen, sich zu kompromittieren. Also frisch heraus damit. Erzähle ihm, dass Du ihn liebst. Geht es schief, schläfst Du trotzdem besser, als wenn Du es nicht gewagt hättest. Nichts ist unbefriedigender als Chance ungenutzt haben zu lassen. Zu wagen und scheitern ist - c'est la vie.
 
  • #4
kann mich nur anschließen. Gestehe deine Liebe. Ich habe mich danach immer besser gefühlt. Egal ob es geklappt hat oder nicht !

glg
j
 
  • #5
Willst du uns veräppeln? Im letzten Thread von dir hast du gerade erst angefangen anzubandeln, dann warst du dort plötzlich in einer Beziehung und jetzt ist der nächste "süße Typ" dran? Arbeitest du eigentlich auch?! Die armen Patienten...

Sortier dich, bleib erstmal allein und eruiere, warum es dich so kickt hier die Leute an der Nase herum zu führen.

w,33
 
  • #6
Der liebe Andreas1965, hat wieder mal tolle Tipps, sag ihm, dass du ihn liebst!!!!
Andreas, du hast leider keine Idee von Liebe, wir wissen wie du tickst.
Das lässt du uns eh in jeder Nachricht wissen, interessiert nur KEINEN mehr.

An die FS, du bist aus einer Beziehung raus und schon wieder bereit dich zu verlieben.
Das kann man leider auch nichts ernst nehmen.
Leute gibts:(
 
  • #7
Du hast also für deinen Schwarm, den Krankenpfleger, deine vorherige Beziehung innerlich längst aufgegeben oder warst hier schon längst nicht mehr engagiert dazu.
Wenn dir dein Ex heute null bedeutet, wie im vorherigen Thread, lass es einfach, als unwesentlich Fußnote einfach weg. Ansonsten nimmt man an, er hätte noch eine Bedeutung für Dich und Du bist wahllos und liebessüchtig. Für eine Ärztin oder angehende Ärztin oder für eine Frau Mitte-Ende 20, keine schöne Vorstellung. Du solltest wissen, was und wen Du willst.
Meine liebe FSin, wenn Du zuvor in einer Beziehung warst, kennst Du Beziehungsanbahnung und den Verlauf bei ersten Dates. Bis zu den ersten 3. Dates so ihm zugewandt, aufmerksam und zeige dein Interesse ihn kennenzulernen.
Deine Liebe jedoch ist noch nicht real und nur deine eigene Wunschvorstellung, wie dein Schwarm zu sein hätte, für Dich, in deinen Träumen.
Liebe kannst Du ihm gestehen, wenn du ihn viel besser kennst und Du ihn auch noch nach der ersten Meinungsverschiedenheit oder enttäuschten Erwartung, noch wiedersehen magst.
 
  • #9
Dein letzter Thread wurde geschlossen.

Nur zur Erinnerung
Da ging es um einen Kollegen, mit dem Du nie ein Wort gewechselt hast.
Der Thread endete damit, dass Du ihm einen Zettel zusfecken wolltest.

Am GLEICHEN Tag machst Du diesen Thread auf.
Redest von supersüß, 2.date.

Ok, Du willst uns veräppeln, das war beim letzten Thread schon klar.

Was mich erstaunt, ist, dass Dir tatsächlich Forist*innen antworten...

Nun ja, es ist Corona - Sommer.

W, 50
 
  • #10
Das verstehe ich schon. Warum 2 Threads mit denselben Thema von einer FS.


Das wird schon von dem Chefarzt aus nicht gehen. Eine Ärztin, die eine Beziehung hat mit einem Krankenpfleger wollen die nicht. Vielleicht ist es ja auch an einen privaten Krankenhaus nicht so strenge wie an einer Uni-Klinikum, wo ich bin. Wir hatten 2 Ärzte, die eine Beziehung mit einer Krankenschwester hatten und so würden die Schwestern den freien Arbeitsmarkt zur Verfügung gestellt. Nein feuern tun sie nicht, aber freier Arbeitsmarkt hört sich für den .Univ. Prof .Dr. besser an.

Wenn ich als Oberärztin eine Beziehung mit einem Arbeitskollegen hätte, dann muss der Kollege mindestens Facharzt sein. Alles darunter akzeptiert mein Chef nicht. Außerhalb des Klinikum ist es ihm egal, aber nicht im Klinikum.

Vielleicht agieren die Krankenhäuer anders als die anderen Arbeitgeber.
 
  • #12
Wir hatten 2 Ärzte, die eine Beziehung mit einer Krankenschwester hatten und so würden die Schwestern den freien Arbeitsmarkt zur Verfügung gestellt. Nein feuern tun sie nicht, aber freier Arbeitsmarkt hört sich für den .Univ. Prof .Dr. besser an.
Das hat aber deutlich mit Standesdünkel zu tun. Und wer muss letztlich gehen? Die schwächsten Glieder in der Kette. Arbeitslos wegen eines Techtelmechtels mit dem höhergestellten Kollegen - der natürlich bleiben darf.

Ja - das Leben kann schon ungerecht sein. Einen ähnlichen Fall soll es an meiner Behörde weit vor meiner Zeit dort gegeben haben. In den 1960er oder 1970er Jahren. Ein Richter und eine Reinigungskraft. Letztlich war auch hier die Reinigungskraft die einzige Leidtragende, als es aufflog.
 
  • #13
Das sagen die Chefärzte und Direktion

Ich kenne ein Krankenhaus, das von der katholischen Kirche gesponsert wird und dort sind keine Angestellten ohne christlichen Glauben erlaubt. Bei VW oder MB sind oft die Putzfrauen mit islamischem Hintergrund, aber bei dem Krankenhaus nicht. Dort haben die Putzfrauen einen Christlichen Glauben.
Das ist vielleicht so, wenn ein Bewerber bei BMW mit einen Nissan oder Renault vorfährt.
 
  • #14
Hm, ich frage mich, ob das so ausdrücklich auch im Arbeitsvertrag oder in der Hausordnung steht. In meiner Welt darf man mit Kollegen reden und sich auch mit ihnen anfreunden, und wenn man sich nach der Arbeit treffen oder rumknutschen will, ist das auch erlaubt, weil privat. Dass man nicht während der Arbeitszeiten miteinander rummacht, halte ich für selbstverständlich. Aber was davor und danach geschieht, sei doch jedem selbst überlassen. Wenn ich als Krankenschwester gefeuert würde, während der Chefarzt, mit dem ich was habe, bleiben darf, würde ich erstens (sowieso) eine Begründung verlangen, und falls sich der Chef in seiner Dummheit erdreisten sollte, auf der Kündigung zu bestehen und mir das womöglich auch noch schriftlich zu geben, dann würden wir uns aber ratzfatz vorm Arbeitsgericht sehen. Was sind das denn für Methoden? Ob es guter Stil ist, als Chef- oder Oberarzt klischeehaft die Krankenschwestern zu knallen, steht auf einem anderen Blatt, und sicher wird getratscht werden, aber die dann deswegen feuern? Finde ich seltsam. Also wenn es sonst kein Fehlverhalten am Arbeitsplatz gab.
 
  • #15
das so ausdrücklich auch im Arbeitsvertrag oder in der Hausordnung steht
Das muss nicht im Arbeitsvertrag stehen und kann auch vom Betriebsrat so abgeklärt werden.

Da wo ich arbeite möchte der Arbeitgeber deine Beziehungen unter seinen Angestellten und da wurde vom Betriebsrat dies aus verankert, dass jeder Mitarbeiter gleich 250 KM versetzt wird, wenn er eine Beziehung nicht einen anderen Mitarbeitet hat. Dies ist juristisch schon abgeklärt und dagegen können die Mitarbeiter wenig machen. Entweder keine Beziehung mit einen Mitarbeiter oder kündigen. Ich eine Fall hat die Mitarbeiterin gekündigt und einen anderen Arbeitgeber gesucht, weil nicht nur Sie hätte 250 Km in den Süden umziehen müssen, sondern auch der Mann hätte 250 Km in den Norden umziehen müssen. Bei einer Entfernung von 500 Km wäre die Beziehung gleich wieder beendet.
 
  • #16
Danke für eure Antworten. Einige haben den Vorschlag gemacht, ich solle noch abwarten bis ich ihn besser kenne und dann ihm meine Liebe gestehen.

Cassel, dein beschriebener Fall (mit der Putzfrau) , das ist ja schrecklich. Ja, so ungerecht ist das Leben manchmal. Heute sind wir nicht viel weiter.

Ich habe mich für die andere Variante entschieden. Ich werde ihm die kalte Schulter zeigen. Ich werde auch erstmal nicht mehr in sein Büro gehen. Heute hatte ich ihn noch besucht.
Hm, ich frage mich, ob das so ausdrücklich auch im Arbeitsvertrag oder in der Hausordnung steht. In meiner Welt darf man mit Kollegen reden und sich auch mit ihnen anfreunden, und wenn man sich nach der Arbeit treffen oder rumknutschen will, ist das auch erlaubt, weil privat. Dass man nicht während der Arbeitszeiten miteinander rummacht, halte ich für selbstverständlich. Aber was davor und danach geschieht, sei doch jedem selbst überlassen. Wenn ich als Krankenschwester gefeuert würde, während der Chefarzt, mit dem ich was habe, bleiben darf, würde ich erstens (sowieso) eine Begründung verlangen, und falls sich der Chef in seiner Dummheit erdreisten sollte, auf der Kündigung zu bestehen und mir das womöglich auch noch schriftlich zu geben, dann würden wir uns aber ratzfatz vorm Arbeitsgericht sehen. Was sind das denn für Methoden? Ob es guter Stil ist, als Chef- oder Oberarzt klischeehaft die Krankenschwestern zu knallen, steht auf einem anderen Blatt, und sicher wird getratscht werden, aber die dann deswegen feuern? Finde ich seltsam. Also wenn es sonst kein Fehlverhalten am Arbeitsplatz gab.

Niemand darf einfach entlassen werden weil er mit einem Kollegen eine Liebesbeziehung hat. Totaler Schwachsinn.
Wir waren heute gemeinsam Mittagessen während unserer Pause, wir waren zu zweit, haben uns viel unterhalten, ich hatte ein gutes Gefühl.
Leider hatte er das weitere Date, was am Freitag wäre, abgesagt. Er hat keine Zeit.

Ich werde jetzt auch nicht mehr zu seinem Gemeinschaftsbuero hingehen.
 
  • #17
Leider hatte er das weitere Date, was am Freitag wäre, abgesagt. Er hat keine Zeit.
Keine Zeit heißt nur kein Interesse. Wenn man Interesse hat, dann findet man auch Zeit.

Warum stellt man hier eine Frage, wenn man sowieso alles besser weiß. Ach ja ein Forum ist billiger als Fachkompetenz

Das ist so wie bei den juristischen Fragen hier. Da stellen manche eine Frage, wo ein Anwalt mehr helfen kann, als ein Forum. Es kann ja auch sein, dass ein Anwalt hier im Forum ist, aber wenn es ein guter Anwalt ist, dann kann er stuf eine kleine Frage ohne Dokumente auch nicht helfen<er
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
Ich habe mich für die andere Variante entschieden. Ich werde ihm die kalte Schulter zeigen.
Und dann ist schon gleich weg und weg ist ja sowieso. Wäre er verrückt nach der FS, dann hätte er auch Zeit für das Date.

Die FS sollten sich besser entleiben, da es wahr heimlich keine Chancen geben wird und dann jammert die FS, dass sich daraus nichts geworden ist.

Beziehungsanbahnungen auf de Arbeit habe ich immer ausgeschlossen, weil dies auf Dauer nichts wird. Von 3 der 5 % kann man nicht leben. Da sind die Quote in manchen Clubs höher.
 
  • #19
Lass den Mann in Ruhe.

Es heißt ja nicht umsonst never f--- the company.

Selbst wenn es gut geht dauert es nicht lange. In Oktober oder Januar kommt die nächste und du suchst weiter.

Von Männern in der Firma habe ich immer die Finger gelassen, weil dies nur weitere Problem gibt und zufrieden wirst du mit den Kandidaten nie.