G

Gast

  • #1

Suche eine seriöse Beziehung, vielleicht wird mehr daraus, das war seine Partneranfrage!

Suche eine seriöse Beziehung, vielleicht wird mehr daraus, das war seine Partneranfrage!

Ein durchaus netter Mann, geschieden, habe zurück geschrieben, dass ich ehe an einer Partnerschaft interessiert bin, wobei ich mir die Entfernung zwischen mir, Hamburg, und ihm, Baden-Württemberg, ehe als schwierig für ein behutsames Kennenlernen vorstellen könnte. Seine Reaktion heute: Absage, vielen Dank für den netten Kontakt! Da tut sich bei mir die Frage auf, gibt es einen Unterschied zwischen der angestrebten Partnerschaft oder einer Beziehung? Das Wort Beziehung ist schon ziemlich abgenutzt, meist in negativer Richtung hin. Ich glaube, dass er Mann nur eine Fremd-geh-Beziehung suchte, oder wie seht ihr das?
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS,
das sehe ich genauso wie Du. Und Ihr beide wart sehr deutlich. Du hast klargestellt, dass Du eine seriöse Beziehung möchtest, und er hat Dir abgesagt. Das Wort Partnerschaft widerspricht nicht dem Begriff Beziehung, drückt das Konzept aber präziser aus.
 
G

Gast

  • #3
Ich würde das nicht so eng sehen. Seriöse Beziehung oder Partnerschaft, da kann durchaus das selbe gemeint sein. Ich hätte den Mann einfach gefragt, was er darunter versteht und was das "mehr" bedeutet. Ich sehe das so: Seriöse Beziehung ist eine normale Beziehung/PArtnerschaft im Gegensatz zu einer Affaire (unseriös) und das "mehr" könnte eben dann auch ein Zusammenziehen oder Heirat bedeuten.

Aber was die Absage betrifft, die hast Du ja eigentlich gemacht. Wenn du schreibst, dass die Entfernung für dich ein so großes Problem darstellt, dann ist das doch eine versteckte Absage. Da hätte ich an seiner Stelle auch sofort den Absageknopf gedrückt, denn du hast ihm signalisiert, dass du kein Interesse an ihm hast.
Warum regst du dich dann auf, dass er eine Absage geschickt hat?
w 56
 
G

Gast

  • #4
Partnerschaft und oder Beziehung, ich glaube jeder Mensch hat hier seine eigene Definition!

In diesem Fall könnte ich mir vorstellen, dass allein die räumliche Entfernung ein Grund dafür sein könnte, ein weiteres Kennenlernen einzustellen.

Nicht persönlich nehrmen und da sein, wenn einer wirklich will - so würd ichs wohl machen, schliesslich will ich ka niemanden zwingen! Ich wünsche mir jemanden, der für das offen ist, was ich mir auch wünsche!

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #5
Ich sehe mehr die Entfernung als Problem da! Alles anders ist nur Spekulaton. Vielleicht will der Mann einen Partnerschaft/Beziehung er kann nicht erraten was in den Kopf von de Frau geht die das liest, ob die meint Beziehung oder Partnerschaft, in Gründegenohmen ist alles das gleich.
Ich denke er hat schon seinen Absichte klar gestellt, er will was seriös.

Man fängt einen Bekanntschaft an, geht in einen Beziehung und dann einen feste Partnerschaft.
Man kann nicht gleich sagen ich bin in einen Partnerschaft. Oder haben die Leute hier schon gleich am 2er.Tag Kennenlernens geheiratet?

Also hier wird alles zur viel analisieren! Das erste was analiseieren musst hier wäre es die ENTFERNUNG, dann den Rest. Ein bisschen Vernunft muss man mitbringen!
w54
 
G

Gast

  • #6
FS: Ich suche keine seriöse Beziehung, sondern eine seriöse Partnerschaft, das hast du wohl falsch interpretiert. Und überhaupt schon seine Bemerkung, dass er seine s e r i ö s e Beziehung wünscht, na gehst noch, EP ist doch wohl eine seriöse Partnerschaftsbörse, diese Bemerkung war meiner Meinung nach völlig überflüssig und auch eindeutig. Eine Beziehung oder auch eine Partnerschaft sollte in meinen Augen immer seriös sein, eine überflüssige Bemerkung, für vergebene Männer natürlich von großer Bedeutung.
Beziehung, dass kann das anfängliche Kennenlernen sein, eine Beziehung kann man aber auch mit einem vergebenen Partner haben, mir gefällt das Wort nicht, es löst in mir negative Merkmale und Brechreiz aus.
 
G

Gast

  • #7
Laut Wiki : "Partnerschaft (Beziehung), eine soziale Gemeinschaft"
Wenn ich dann die Reihenfolge der Kontaktmöglichkeiten nach meinem Verständniss aufliste kann es mit einer Freundschaft beginnen. Danach folgen ONS, Affäre, Beziehung = seriöse Beziehung, dann eine Partnerschaft und als Abschluss eine Ehe.
Der Beginn muss nicht zwangsläufig am Anfang dieser Auflistung liegen und auch nicht zu einer Ehe führen.-
Deine Bekanntschaft versteht unter seriöse Beziehung nach seiner Reaktion vermutlich doch nur eine Affäre. Ich glaube dies vermutest Du richtig. Und er hat "kalte Füsse" bekommen. M53J
 
G

Gast

  • #8
Was ich nicht begreife: hier hat doch jeder einen Mund zum Reden und ersatzweise Finger zum Schreiben.
Bitte, was bitte ist so schwierig daran, einen Kontakt direkt auf eine Äußerung, die schwammig/unklar/irgendwie so eben ankam, mal anzusprechen und um Erläuterung zu bitten? Statt zu spekulieren, zu unterstellen oder gleich beleidigt zu reagieren, kann man doch auch mal ganz nett, freundlich und ohne jedes Bauchgrimmen eine Mail verfassen und sagen:
"Liebe(r) XY,
Du hast in Deiner Mail etwas von [miß-/unverständlicher Begriff] geschrieben. Bitte kläre mich darüber auf, was Du damit genau gemeint hast.
Danke und viele Grüße
YZ"

Ist jetzt nicht so das Problem - oder doch? Wäre echt schön, wenn hier jeder die hohen Ansprüche, die er an dieses Portal und die anderen Kandidaten stellt, auch an sich selbst stellen [und diese auch noch selbst erfüllen] würde... [womit ich hier selbstverständlich keinen direkt oder indirekt angreifen möchte !]
 
G

Gast

  • #9
ich hab eine mal im zug getroffen - sie Karlsruhe, er Hamburg. Sie arbeitete in einer Bank, er ist informatiker - sie hatte ihn in bei irgendeinem Cluburlaub getroffen - schüchtern. Er fragte sie am telefon, ob er sie besuchen dürfe- sie bejahte und sie hatten beziehung seit diesem wochenende ...

die fernbeziehung wurde intensiver, beide heirateten irgendwann und sie hatten das Problem zu lösen wer zieht zu wem. Sie sagte dann "ach ich zieh zu ihm, er verdient mehr, ich will Mutter werden - was solls." und so haben beide sich eben ein Haus in HH gesucht ... total glücklich, total harmonisch ...

das geht. wenn man es zuläßt.