G

Gast

  • #1

Spontane Telefonate. Sollte ein Telefonat lieber angekündigt werden?

Hallo Frauen, wie seht Ihr das? Ihr habt mehrere Nachrichten ausgetauscht und dann irgendwann auch die Telefonnummern. Sollten Telefonate vorher lieber verabredet oder angekündigt werden oder wie steht Ihr zu spontanen Anrufen des Mannes? Mögt Ihr das nicht? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen eigentlich nie abnehmen wenn man sie spontan/unangekündigt anruft. Kann natürlich auch Zufall sein, aber langsam glaube ich da nicht mehr dran.
 
G

Gast

  • #2
Ja, in der Tat, den ersten Anruf auf jeden Fall pi mal Daumen verabreden. Ist doch für beide Seiten ziemlich peinlich, wenn sie gerade abgehetzt durch die Wohnungstür kommt und eigentlich keinen Kopf frei hat oder die Freundin gerade im Wohnzimmer wartet.

Mir sind spontane Anrufe erst dann willkommen, wenn ich mich ein paar Mal getroffen habe und eine gewisse Vertrautheit sich aufgebaut hat. Solange der Mensch aber noch ein Fremder ist, empfinde ich spontane Anrufe als aufringlich. Ich telefoniere nicht so wahnsinnig gern, und am liebsten eigentlich nur, um mich zu verabreden.

w, 40
 
G

Gast

  • #3
Mir (w36) ist es für die ersten Kontakte lieber, wenn das Telefonat abgesprochen ist. So kann ich sicher sein, dass ich Zeit habe und ungestört bin. Schließlich ist es ja der erste Eindruck, und man hat noch nie mit diesem Menschen gesprochen.
Ein erstes Telefonat ohne Absprache fände ich sehr aufdringlich und unangenehm. Aber wenn man die Nummern ohnehin austauscht, kann man ja ein Wort darüber verlieren, wann es am besten passt.
Wenn man sich dann besser kennengelernt hat, muss ein Anruf natürlich nicht mehr vorher angekündigt werden.
 
  • #4
Bezüglich Partnersuche wenn überhaupt, dann auf Verabredung. Wenn man schon die Nummern tauscht, dann doch um zu telefonieren, möglichst zu bekannter Zeit, wenn es auch passt. Wäre doch peinlich und unpassend, wenn man gerade mit der Freundin beim Kaffee sitzt und ein Online-Kontakt ruft an. Was sol man da sagen? Wie soll man unter solchen Umständen normal miteinander sprechen? Das mag doch niemand!

Generell gebe ich aber den Tipp, gar nicht vorher zu telefonieren und noch eine Facette separat von anderen kennenzulernen, sondern wenn schon Interesse besteht, dann gleich den Mut zu einem richtigen Date haben und sich persönlich kennenlernen, mit Haut und Haaren, mit allen Facetten. Gestik, Mimik, Lächeln, Statur, Verhalten, Auftreten, Chemie, Wellenlänge... lässt sich eigentlich alles nur live entscheiden!

Für Fernkontakte gilt das natürlich nicht, denn da muss man wohl pragmatisch sein und so sicher wie möglich gehen, dass sich die Invesition lohnt. Wer kann, sollte dann vielleicht gar eine Webcam nutzen, also zum Beispiel über Skype.
 
G

Gast

  • #5
Aber natürlich!! Sonst ist es einfach sehr unhöfflich. "Spontan" würde es auch nicht abnehmen, ist nicht böse gemeint, aber mir würde es nicht passen. Man kann vorher z.b .ein SMS schicken etc.
 
G

Gast

  • #6
Ich (w,57) habe kein Problem damit, spontan angerufen zu werden.
Wenn's nicht passt, sage ich das gleich, nachdem ich meinen Namen genannt habe und mich für den Anruf bedankte und schlage (Tag und) Uhrzeit vor, wann ich frei bin und das Gespräch gerne führe.
Daraufhin kann er sagen, ob das für ihn passt oder auch nicht, dafür ...

Erfahrungsgemäß ist inneralb von wenigen Sätzen und einer bis zwei Minuten ein gemeinsam möglicher Termin vereinbart. Manchmal passt's aber auch gleich. Dann ist's eine nette Überraschung.
 
G

Gast

  • #7
Selbstverständlich wird das vereinbart. Man weiß ja auch nie, wie lange es geht. Wenn es sich interessant entwickelt, war bei mir schon locker weit über 2 Stunden möglich. Immer eine Frage der verbalen Kompetenz und ob es inhaltlich auch was zu sagen gibt ...
 
G

Gast

  • #8
Spontane Telefonate. Sollte ein Telefonat lieber angekündigt werden? Antwort: NEIN! Warum sollte das? Entweder es passt oder es passt nicht! Bei Anmeldung hört sich das sehr geschäftlich an!
 
G

Gast

  • #9
Nein ich melde mich nie an und mach ich auch nicht! Entweder es passt oder es passt nicht, so einfach ist das!
 
G

Gast

  • #10
Spontane Telefonate.... es ist schön unerwartet Anruf zu bekommen, es bedeutet, daß mein Partner an mich denkt und möchte gerne meine Stimme hören. Das gefällt mir.
Doch im erste Bekanntschaft-Phase sollten diese lieber vereinbart werden, um ungestört sprechen zu können.
 
G

Gast

  • #11
Wenn möglich, dann wäre eine kurze Verabredung für ein längeres Telefonat am besten. Das Verabredungsgespräch kann auch mal spontan sein.
Ich mag es aber nicht, wenn ich in hektischer Zeit auf der Arbeit angerufen werde, denn dann kann ich nicht frei sprechen und habe auch keine Zeit und gerate unter Druck.
Am liebsten ist mir eine Verabredung zum entspannten Telefonieren in der Freizeit.

Und in dem einen Punkt stimme ich Frederika mal nicht zu: Ich halte es für sehr wichtig, die Stimme und Ausdrucksweise eines Menschen am Telefon zu hören, ehe ich mich mit ihm treffe. Bisher war es immer so, dass es auch beim Date nicht gepasst hat, wenn schon die Stimme beim Telefonat unsympathisch war.

w45
 
G

Gast

  • #12
Den ersten Anruf verabrede ich (w) immer. Man kennt sich ja noch nicht, und wenn es mehrmals hintereinander nicht passt, wird es komisch (das ist meine Erfahrung). Da ich meine Nummer zunächst nicht herausgebe, bin ich die Anrufende. Dann möchte ich sicher sein, dass derjenige auch bereit ist zu einem Telefonat. Dieses oft gelesene "Versuch's einfach" ist mir zu unverbindlich. Meine Erfahrung: Männer, die Verbindlichkeit schätzen, gehen auf den Vorschlag mit dem verabredeten Telefonat gern ein. Übrigens reicht es, wenn man einen ungefähren Zeitrahmen nennt.
 
G

Gast

  • #13
Spontan ist ein absolutes NO-GO für mich!

Ich lass mich doch nicht hetzen! Schon schlimm genug, dass man oftmals zu Unzeiten durch Callcenter belästigt wird (ich habe mir noch kein Telefon mit Rufnummernanzeige angeschafft, außerdem unterdrücken diese ja auch oft, um nicht erkannt zu werden)...

Also, vorher absprechen, wenn man Ruhe hat, dann klappt das auch mit der Konversation besser.
Ist doch heute kein Problem dies auch innerhalb weniger Minuten klar zu kriegen:
SMS: hast du jetzt Zeit/Lust? und schon kann man loslegen ;-)
 
G

Gast

  • #14
Warum soll das angekündigt werden? Weil Frau nicht gestört werden will wenn sie gerade mit einem anderen zusammen ist! Einen anderern Grund kann es dafür doch gar nicht geben!
 
G

Gast

  • #15
Wo ist da eigentlich das Problem? Wenn man anruft, kann man doch fragen, ob es gerade paßt. Wenn nicht, kann einer von beiden ja zurückrufen.
 
G

Gast

  • #16
Den ersten Anruf eines Unbekannten kann man verabreden, muss man aber nicht.
Wenn ich jemandem meine Nummer gebe, dann doch, damit er / sie mich anrufen kann, oder?
Will ich das nicht, brauche ich ja meine Nummer nicht rauszugeben...
Ich freu mich über spontane Anrufe, wenn ich denjenigen kenne :) Ist doch schön, wenn jemand an mich denkt!
Naja und wenns grad nicht passt, dann kann ich das doch sagen und ne Zeit vorschlagen, zu der man mich ungestört erreichen kann.
Ich versteh das Problem auch nicht so wirklich, aber manche scheinen eines damit zu haben...
w31
 
  • #17
ich mag auch kein unangekündigten Anrufe. Wenn die Nummer unterdrück wird, gehe ich nie dran, bei einer unbekannten Nummer auch oft nicht. Aber es ist ein AB da und ich rufe zurück. Es gibt viele Gründe, warum man nicht mit jemandem telefonieren will den man nicht kennt. Mit einem anderen Mann wird das fast nie zu tun haben.