Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Sommer- Sonne- Schwimmen: FKK?

Sommer- Sonne- Schwimmen: FKK?

Wie stehen Elite- Singles zumThema FKK?
 
G

Gast

  • #2
Geschmacklos. Jede tolle Badeshort und jeder noch so knappe Bikini ist mir lieber. Nacktheit ist für mich Intimität.
Petra
 
G

Gast

  • #3
Nacktheit ist für mich der natürlichste Zustand überhaupt. Ich liebe FKK, auch Sauna.
Ob schwimmen oder saunieren- am liebsten ohne klitschige Badeanzüge.
 
  • #4
muss ich nicht unbedingt haben, da die meisten körper in FKK zonen nicht unbedingt sehenswert sind, wenn es sich aber ergibt bin ich auch dabei. War schon ein paar mal, bei manchen seen.
Wenn man im sommer campen ist oder sonst irgendwie in der natur unterwegs, sind solche zonen super. NAckt baden fühlt sich auch viel besser an.
Da jetzt aber gezielt hingehen, werde ich aber wohl nie.
 
G

Gast

  • #5
Anschauen geht vielleicht noch (wäre nichts für mich), selber machen = nein
 
A

alhanifa

  • #6
FKK nein danke! Das geht mir echt zu weit
 
G

Gast

  • #7
FKK- halte ich nicht für einen Ort "zum Gucken" , auch wenn es solche Herren geben mag. Freie Körper Kultur ist sicher nicht als Schauplatz für Spanner gedacht.
Und jeder wie er mag..da teile ich Thomas seine Erfahrung; "Nackt baden fühlt sich auch viel besser an".. macht mehr Freude.. warum soll man / frau das nicht genießen..
 
G

Gast

  • #8
Wem es gefällt... Ich persönlich finde komplette Nacktheit Fremder zB am FKK-Strand prinzipiell nicht ästhetisch. In der Sauna ist das für mich etwas anderes. Da gehen alle hin um zu schwitzen, danach packt man sich in den Bademantel, präsentiert seine Nacktheit also nicht so wie beim FKK, wo man am Strand spaziert, Ball spielt, isst, liegt, schläft u.s.w.
Oben ohne am Strand ist ok, aber unten rum ist finde ich ein Höschen bei Frau und Mann angebracht.
 
  • #9
Ich habe sehr viele Urlaube in meiner Kindheit auf Amrum verbracht und dort haben wir immer nackt gebadet. Allerdings nicht in einer "FKK-Kolonie", sondern einfach irgendwo am riesigen Strand wie die meisten anderen auch. Das fand ich damals und auch heute noch völlig natürlich und unkompliziert und Nacktbaden fühlt sich wirklich toll an. Jeder, der das mal länger gemacht hat, weiß, dass da quasi nicht geglotzt wird -- das denken immer nur die, die es nicht kennen. Spanner sind wahrlich nicht gerne gesehen!

Organisierte FKK-Bäder fühler sich für mich aber zu zwanghaft an. Nackt essen, nackt spielen, nackt alles machen muss für mich nicht sein. Einfach so sein, wie man selbst möchte, und sich ganz natürlich und unverkrampft verhalten, das gefällt mir.
 
G

Gast

  • #10
Ich schwimme gern nackt am Meer - aber allein. Das ist eine wunderbare freiheitsgefühl.
Wenn Leute sonnt sich in freien Natur nackt ist das natürlich - aber im besondere FFK-gebiete? - nein!
FKK äckelt mir - kann nicht sagen warum -

Henny
 
  • #11
Ich mache auch nie FKK, aber in die Sauna gehe ich sehr gerne nach dem Sport.

Abgesehen davon, dass mir das zu intim ist, gibt es noch einen pragmatischen Grund. Im Sommer ist man in der Körperregion noch nicht besonders gebräunt, wenn man nicht regelmäßig zum FKK-Strand geht. Man verbrennt trotz Sonnencreme, wenn man sich den ganzen Tag am Strand aufhält.

Und gerade in der Körperregion möchte ich nicht verbrennen. :)
 
G

Gast

  • #12
Der erste Schritt in ungewohnte Regionen ist immer eine Überwindung, man muss halt wissen was man will !!
Aber wer seine Liebe für FKK und Sauna entdeckt hat weiss, das da niemamand zum "Glotzen" hingeht. Spanner gibt es auch mit Klamotten !!
Ich selbst gehe seid 2 Jahren regelmäßig saunieren und find es super.
Hab auch dort schon nette Kontakte geknüpft zu beiden Geschlechtern.
Das tolle ist, man bräunt ohne Streifen und muss so auch keine Angst vor Verbrennungen haben...;-)))
 
G

Gast

  • #13
FKK - nein, das ist nichts für mich.
Sauna ja - aber auch nicht in die Gemischte - und weit weg vom Kollegenumfeld! Wenn er auch gerne ginge, würde ich später mal eine eigene haben wollen.

Mary
 
  • #14
@#12: Wo wohnst Du eigentlich, dass es reine Frauensauna gibt? Das ist in Norddeutschland super selten und in den Bergen bisher nie der Fall gewesen -- selbst im erzkatholischem Südtirol habe ich nur gemischte Saunas erlebt, und das sehr viele.
 
  • #15
@Frederika: Bei uns gibt's in manchen Saunen spezielle Tage, an denen nur Frauen Zutritt haben. Meistens ein Tag in der Woche.
 
G

Gast

  • #16
@13 Frederika

in Süddeutschlang gibts fast überall parallel zur gemischten auch die Frauensauna.

Ist für Frauen mit Gewalterfahrungen von Männern die einzige Möglichkeit, nackt die Sauna zu genießen.

Manche mögen einfach auch nur unter sich sein.

Mit ist's egal, bin aber gerne in der Frauensauna, weils dort meistens ruhiger und gemütlicher ist. Männer quatschen in der Sauna ewig über ihre sportlichen Unternehmungen, Kollegenunstimmigkeiten, Auto und Motorrad etc. Da bin ich lieber bei den Frauen: ruhig und angenehm.
 
  • #17
#13 in wien gibt es in fast allen bädern und saunen frauentage.


also nackt sport machen, muss ich auch nicht haben.
 
G

Gast

  • #18
@16 Och wenn ein haufen Freundinnen zusammen in die Sauna gehen, dann ist es auch laut!!

Muss mich Frederika anschließen FKK kein problem nur nicht als zwang!! Laufe meist aber nur oben ohne rum!

@ThomasHH AUA, kann ich verstehen!!!!!!!

Als ich noch in der Ausbildung war, war ich auch mal am FKK Strand und es musste mir ausgerechnet einer unserer Doc`s aus dem Krankenhaus übern Weg laufen, schon ein bisschen peinlich!!

Gruß Dagmar
 
G

Gast

  • #19
@ Frederika
Im Großraum Stuttgart sind meist die Tage mit "D" (Dienstag und/oder Donnerstag) Damen-Sauna-Tage.
Auch Fitness-Studios bieten das mitunter nach gleichem Schema an.

Telefonier einfach mal die größeren oder kleineren Bäder in Deinem Umkreis ab oder prüfe es im Internet. Ich habe jedoch telefonisch im Gespräch oft gute Tips und auch Empfehlungen zu anderen Anbietern bekommen.
Mit Sicherheit wirst Du in einem reinen Damen-Fitness-Studio auch bzgl. Sauna fündig und kannst mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nur zum Saunieren dort hingehen. Viel Erfolg!
Mary
 
  • #20
@#18: Ja, stell Dir vor, ich habe tatsächlich heute im Internet drei beliebte Wellnesscenter in der Gegend überprüft. Eines hat am Montag abend für vier Stunden Damensauna, die beiden anderen haben keine Damensauna.

ich selbst habe keinerlei Probleme mit gemischten Saunas, insofern finde ich das vollkommen OK so.

Würdest Du denn in eine gemischte Sauna gehen, wenn Du einen Partner hättest? Zusammen bringt es doch besonders viel Spaß, viel mehr als alleine eigentlich. Da kommt doch sowieso der Damentag dann nicht in frage, oder? Du kannst doch Deinen Partner nicht ausgrenzen...
 
  • #21
@#18, #19: Bei uns ist oft der Mittwoch Damen-Saunatag. Ich dachte immer, das sei ein Zugeständnis an die Damen, weil da ja oft Europacup und Länderspiele stattfinden.

Also wer als Frau keine Location mit speziellem Damen-Saunatag in der Nähe hat, kann am besten mittwochs gehen.

Der kluge Mann verzichtet natürlich mal auf Fußball und geht ebenfalls mittwochs in die Sauna. Aber nicht zu viel nachdenken beim Gucken - sonst sieht man's. *g*
 
  • #22
@#20: Gute Tipps. ;-)

Ach ja, wer hat eigentlich schon mal einen Mann mit Erektion im Saunabereich gesehen?

Ich habe das erst ein einziges Mal erlebt, obwohl ich eigentlich recht gerne in die Sauna gehe. Das war vor zwei Jahren in Südtirol, ein Italiener war all den Reizen einfach nicht gewachsen... super peinlich für ihn, wie ich finde. Ich saß nackt auf der Bank neben einem Kneipp-heiß-kalt-Rondell und mit jeder Umkreisung verbesserte sich seine Durchblutung merklich... Der hat sich auf jeden Fall die falschen Gedanken gemacht.
 
G

Gast

  • #23
@ Frederika
Ganz ehrlich - das packe ich nicht, vor anderen Männern zu saunieren. Nenn mich prüde oder verklemmt - es ist nicht mein Ding. Mich stört schon der Bademeister, der bei uns immer alle halbe Stunde den Aufguß macht und mich immer auf der Hut sein läßt.
Vor Jahren nahm ich zum großen Gelächter der Anwesenden (Skiausfahrt: ich hör davon heute noch!) blitzartig Reisaus. Du glaubst nicht, wie schnell eine Mollige mitunter von jetzt auf nachher werden kann :)
Ausgrenzen würde ich ihn selbstverständlich ungern, auch wenn es darauf hinausläuft. Ich würde sehr hoffen, daß er da nachsichtig sein kann (schon wieder, ich weiß - eigentlich muß er ein ausschließlich nachsichtiger Mensch sein, werdet Ihr denken).
Wenn mein Partner auch gerne saunieren würde, dann baue ich uns lieber eine eigene Sauna ein. Das würde sich langfristig betrachtet sogar rechnen und genießen könnte man dann zu zweit ohne Bedenken.

Mary
 
  • #24
@#22: Ja, schön dass wir hier so ehrliche Dialoge führen können. ;-) Herrlich Story mit dem Reißaus. :)) Das muss wirklich jeder halten, wie er es mag. Ich bin halt sehr frei aufgewachsen und habe zum Glück keine Probleme damit.

Ich sage mal so: Zum Glück gibt es keine Herrentage in der Sauna (Gleichberechtigung?), aber ich wäre schon etwas pissig, wenn mein Freund alleine in die Sauna wollen würde... wäre ein wirklich schöner Abend, den ich alleine verbringen würde und umgekehrt brächte mir alleine saunen auch weniger Freude. Ich denke auch, Du brauchst einen wirklich verständnisvollen Mann! :)

Eine eigene Sauna ist natürlich toll, aber löst nicht das Problem im Urlaub. Und gerade da kommt man ja am häufigsten dazu, zumindest in den Bergen und auch oft an der See gibt es jetzt ja überall tolle Wellness-Bereiche.
 
G

Gast

  • #25
@ Frederika
Gesehen nicht - aber in der Damensauna hört Frau von so einigem und es soll schon häufiger vorkommen. Lt. meines Vaters ist eine Erektion aber für Männer anscheinend wirklich teilweise nicht leicht zu unterdrücken. Aber genau das gibt mit den Ausschlag, weshalb ich mich gar nicht erst überwinden will, in die Gemischte zu gehen.
Zudem war ich leider schon zu häufig der Grund, daß Kollegen sich und ihr Handeln nicht im Griff hatten. In der Sauna will ich das unter keinen Umständen riskieren.

@ThomasHH
Du bringst mich auf was: was sind denn sonst noch Situationen, die einem Mann das Gucken sozusagen erschweren können? Ich will darauf hinaus, daß ich ja meinen (momentan nicht vorhandenen) Partner nicht ungewollt in für ihn unangenehme Situationen bringen möchte bzw. ihm gerne raushelfen würde.

Mary
 
G

Gast

  • #26
@ Frederika
Ja, Urlaub, Skifahren, Wellness oder einfach so - man hat mehr Zeit als zuhause füreinander, will eine schöne Zeit verbringen und entspannen und sich Gutes tun - und dann stellt sie sich so an! Ich weiß und glaub' mir, ich fühle mich dabei alles andere als gut.
Wenn er grundsätzlich wirklich auch gerne saunieren würde, hätte ich ein richtig schlechtes Gewissen. Aber ich würde es ihm zuhause oder im Urlaub sehr gerne gönnen, wenn er dann gerne eben auch alleine saunieren möchte.
Könnte er der Sauna nichts abgewinnen würde ich wahrscheinlich sogar auf mein wöchentliches Sauna-gehen verzichten oder es wenn möglich zu Zeiten erledigen, zu denen er eh anderen Verpflichtungen nachgeht.

Mary
 
  • #27
@#23: Ob dein Freund ohne dich in die Sauna will, hängt von deinem Verhalten ab. Ich trau dir allerhand Dummheiten zu, die einen Mann in einer öffentlichen Sauna in peinliche Situationen bringen können. Vor allem, wenn in der Sauna mal ein paar Minuten niemand anderes ist. ;)

Aber das erinnert mich an ein Spielchen, das ich mit einer Ex getrieben hatte:

@#24: Das spielte sich nicht in der Sauna ab, sondern bei mir zu Hause, aber sie durfte bei mir praktisch "alles machen", was sie wollte. Ich hab mit ihr gewettet, dass ich keine Erektion bekomme, wenn ich nicht will. Sie hat alles gegeben, aber ich hab die Wette gewonnen. Ich habe noch nie so intensiv über Müllverbrennungsanlagen nachgedacht. ;)

Den zweiten Teil von #24 versteh ich nicht. Gucken kann er doch, so viel er will. Er darf halt nur nicht anfangen "nachzudenken".
 
G

Gast

  • #28
@ ThomasHH
Na ich meinte ja, wenn er vom Gucken zum "Nachdenken" - wo auch immer er denkt :) - animiert würde. Welche Situationen können da einem Mann besonders schwer fallen (nicht nur in der Sauna)?
"Ich will darauf hinaus, daß ich ja meinen (momentan nicht vorhandenen) Partner nicht ungewollt in für ihn unangenehme Situationen bringen möchte bzw. ihm gerne raushelfen würde. "

(Hast Du die Frage wirklich nicht verstanden oder wolltest Du mich foppen?)

Mary
 
  • #29
@#27: Das kann man bei einem Mann doch von außen nicht steuern, das sollte meine kleine Geschichte in #26 ja zeigen. Man kann ihm immer nur Reize präsentieren. Aber der Mann entscheidet letztlich durch seinen eigenen Willen, ob diese Reize körperliche Reaktionen wie einen Erregungszustand hervorrufen.

Sag nicht, dass das bei Frauen anders ist! :)
 
G

Gast

  • #30
@ ThomasHH
Ich meinte ja nur, weil es i.Ggs. zu Deiner Geschichte immer heißt, es wäre nicht einfach für die Herren der Schöpfung, denn eine Erektion ist je nach Umgebung und Situation nicht immer gewünscht und auch nicht immer bzw. nicht einfach zu verstecken.
Frauen haben es da leichter, denn egal was ihr Kopf macht, für jeden offensichtlich sichtbar wird ja nichts. Insofern ging ich eigentlich schon davon aus, daß Mann sich vielleicht wirklich nicht immer im Griff haben könnte. Es kommt wahscheinlich auch auf den Mann an sich an. Na dann muß ich das eben auch noch mit in mein Backrezept aufnehmen ... Verliere langsam den Überblick ... Mensch ist das alles anstrengend.

Mary
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.