• #1

Soll man hartnäckig bleiben, wenn Mann einen Fehler einsieht oder aufgeben und akzeptieren?

Hallo liebes Forum,
der Gedanke nochmals einen Versuch zu starten lässt mich nicht los.
Es geht immer noch um eine Frau die ich durch meiner Ungeduld, Unerfahrenheit oder Blödheit verloren habe.
Hatte nicht die Geduld unserem Kennenlernen die Chance zu geben sich zu entwickeln. In meinen damaligen Zweifel, habe ich geäußert dass ich mir unsicher bin aufgrund Ihrer ruhigen Art und ich mir ein wenig mehr Temperament wünsche.
Ich habe mich geändert, bin nicht mehr so egoistisch, habe endlich gemerkt auf was es im Leben ankommt. Dinge die ich in der Jugend als so wichtig erachtet habe, wie Temperamentvoll und Kompatibilität im Bett sind mir heute nicht mehr dass wichtigste. Im Gegenteil, eine Frau mit diesen Eigenschaften passt überhaupt nicht mehr zu mir.
Wie kann ich mein Fehler von damals wieder gut machen und es glaubhaft rüberbringen?
Habe ich noch eine Chance wenn ich Sie um einen Neuversuch bitte?
 
  • #2
Wie kann ich mein Fehler von damals wieder gut machen und es glaubhaft rüberbringen?
Eine gute Empfehlung von mir ist, lass die Finger von alten belasteten Geschichten, schaue unbelastet nach vorne und orientiere und konzentriere dich neu, es geht dir tausend mal besser, setze deine erlernten Erfahrungen an neuer Frau um und nicht am alten anwenden, bringt überhaupt nichts, da belastet, quasi der Wurm drin ist. Ein Bauer sagte mir vor vielen Jahren einmal, wenn man in der Schei*e rührt, fängt sie an zu stinken, er hat recht, ich werde dieses Beispiel nie vergessen. Bestimmt werden einige unerfahrene und unbelehrbare Leute vor allem Frauen, dir sagen, mach es, mach neuer Anfang und so weiter und so fort, höre nicht auf sie, sie wissen es halt nicht besser, kann es verstehen!
 
  • #3
Der Ursprungsbeitrag deinerseits ist von 2015! Lass es doch einfach endlich mal sein! Das ist mittlerweile 4 (!) Jahre her! Der Sachverhalt von damals ist doch immer noch der Gleiche. Du hast ihr damals gesagt, sie sei zu wenig temperamentvoll und eine Katastrophe im Bett.

Sie hat dir damals freundlicherweise zu verstehen gegeben, dass auch du ihre Ansprüche nicht zu hundert Prozent erfüllt hast und war offenbar auch nicht so traurig, als du ihr mit deinen uncharmanten Worten den Fußtritt gegeben hast. Des Weiteren warf sie dir Arroganz und Egoismus vor, was du ja letztendlich auch eingesehen hast. Wie kommst du denn überhaupt darauf, jemals wieder auch nur ansatzweise für diese Frau als Partner in Betracht zu kommen?
Ein Nein ist ein Nein!

Ehrlich gesagt bezweifle ich auch, dass du dich wirklich geändert hast. Das meine ich nicht böse, aber da du uns ja damals mitgeteilt hast, wie alt du ungefähr bist, ist das mit dem Ändern immer so ne Sache. Im Laufe deines Lebens haben sich Muster verfestigt, die schüttelt man nicht einfach so ab. Selbst wenn man vorübergehend glaubt, man habe dies, das, jenes geändert, bleibt man im Großen und Ganzen doch immer der selbe Mensch. Und ihr fehlendes Temperament wird dir irgendwann wieder negativ aufstoßen.
Du hast dich irgendwie auf diese eine Frau fixiert, als gäbe es keine anderen auf dieser Welt, die genauso warmherzig und überlegt und vernünftig sind wie diese.
Ich halte das für sinnlos und übertrieben, das hat meiner Meinung nach auch nichts mit Liebe zu tun, sondern mit narzistischer Kränkung, weil sie dir damals keine Träne hinterher gejammert hat.
 
  • #4
Lieber Gaast, ich habe deine alten Beiträge gelesen, du bist keinen Millimeter weiter als damals.

Einen Mann, der zu mir sagte, ich sei eine Schlaftablette im Bett und auch sonst ganz schön langweilig, würde ich nie, nie, nie wieder als potenziellen Partner in Betracht ziehen, und wenn die Alternative ewige Einsamkeit wäre.

Vergiss es, vergiss die Frau, mach dir mal zwei, drei Gedanken darüber, warum du dich so verbeisst in eine Geschichte, die dich ja nicht mal glücklich gemacht hat.

Frau 52
 
  • #5
Erstaunlich, dass du glaubst mit Hartnäckigkeit irgendwas reißen zu können. Ihr passt doch null zusammen -das ist ja per se kein Fehler, den man wieder geradebiegen kann. Es passt nicht zwischen euch, grundlegend nicht. Das würde sich mit deiner Hartnäckigkeit nicht wirklich ändern.
Du wirst auf mich wie ein Mann, der aktuell einfach unzufrieden ist, da keine Partnerin und jetzt versuchst du dich selbst in irgendwelche Kompromisse reinzureden, um das zu ändern. Hättest du eine ( potenzielle) Partnerin um dich, würde dich diese Frau null interessieren. Das weiß sie ja auch bzw würde es so sehen. Also lass es auf sich beruhen, du würdest euch beiden keinen Gefallen tun.
 
  • #6
In einem vergangenen Thread hast Du schon geschrieben, dass sie denkt, dass sie nur Dein Notnagel sein soll, als Du sie nach dem Schlussmachen noch mal kontaktiertest. Ich bin mir sicher, das hat sich überhaupt nicht geändert.

Ich finde es auch richtig, dass es zu Ende war, das passte doch gar nicht. Ich dachte erst, Du hättest es beendet, aber sie hatte ja den Schlussstrich am Ende gezogen, weil Du ihr gesagt hattest, dass Du mehr Temperament bräuchtest. Das ist doch Dein Naturell, warum klammerst Du Dich so an die Vorstellung, dass es mit dieser Frau doch klappen würde?
Ich habe mich geändert, bin nicht mehr so egoistisch, habe endlich gemerkt auf was es im Leben ankommt. Dinge die ich in der Jugend als so wichtig erachtet habe, wie Temperamentvoll und Kompatibilität im Bett sind mir heute nicht mehr dass wichtigste.
Ich denke, das wird aber wieder wichtig, wenn Du erstmal mit ihr zusammen bist und wieder frustrierenden Sex hast. Aber das Wichtigste ist die Tatsache, dass sie genau weiß, dass Du sie leidenschaftsmäßig gesehen unsexy findest.

Welche Frau will denn von einem Mann hören (oder denken, denn nach der klaren Ansage von damals musst Du das nicht mal laut aussprechen): Ich habe mich geändert, mir ist es jetzt egal, dass du sexuell nicht der Bringer bist, denn Sex ist nicht mehr so wichtig.

Keine Frau, die einen Funken Selbstwertgefühl hat, lässt sich auf sowas ein, da kannst Du jetzt sagen, was Du willst. Sie weiß, was Du über sie denkst und sie wird es ihrer Ansicht nach sicher nicht nötig haben, einen Mann als Partner zu nehmen, der sie sexuell langweilig findet.

Ich frage mich gerade, ob ihr überhaupt noch Kontakt habt, wenn Du um einen Neuversuch meinst bitten zu können. Oder kommt der aus dem Nichts?
Also ich würde mir an Deiner Stelle diese Neuversuchbitte wirklich sparen, weil das nicht gut rüberkommt, mal auf das Bild bezogen, das sie von Dir schon hat durch Deine vergangene Neuversuchbitte.
 
  • #7
wie Temperamentvoll und Kompatibilität im Bett sind mir heute nicht mehr dass wichtigste
Also zunächst mal, Kompatibilität im Bett passt immer, ob heute oder vier Jahren.
Auch ich habe Deinen thread von vor 4 Jahren gelesen. Wenn mir jemand Temperamentlosigkeit und Nulpendasein beim Sex vorwerfen würde, würde ich ihn danach noch nichtmal mehr grüßen, geschweige mich mit ihm nochmal treffen. Dies hat sie getan. Chapeau.
Frag Dich lieber, wieso Du nach 4 Jahren und unzähligen Anbaggerversuchen mit anderen Frauen, immer noch an diese eine denkst. Die ist weg - für immer. Und einen Ratschlag fürs nächste Mal: sag einfach es passt nicht, und geh bei aller Ehrlichkeit niemals wieder so ins Detail.
W 54
 
  • #8
Hallo Gaast,

auch ich erinnere mich noch an deine alten Threads und rate dir im Gegensatz zu anderen hier: probier's einfach!

Ich wäre froh und erleichtert, wenn mein Ex-Partner (der sich auch mit nicht gerade freundlichen Worten getrennt hatte) eine erneute Kontaktaufnahme versuchen würde.

Vielleicht war sie damals empfindlich beleidigt und sie hat zwar auch deinen ersten Wiederannäherungsversuch abgelehnt, aber mit Zeit und Abstand verblasst das Negative und vielleicht ist sie jetzt einer Aussöhnung gegenüber offen. Vielleicht auch nicht, vielleicht hält sie es dir auch ewig vor oder hat längst mit dir abgeschlossen, aber das wirst du nicht wissen, wenn du es nicht probierst. Was hast du zu verlieren?

Mich würde es beeindrucken, wenn ein Mensch 4 Jahre lang hartnäckig nicht aufgibt und ich ihm nach all der Zeit immer noch etwas bedeute. Probier' es einfach!

Hast du sie damals eigentlich damals bei deinem 2. Versuch auf der Singlebörse noch angeschrieben?

Wünsche dir viel Glück und alles Gute!
 
  • #9
Einen Mann, der zu mir sagte, ich sei eine Schlaftablette im Bett und auch sonst ganz schön langweilig, würde ich nie, nie, nie wieder als potenziellen Partner in Betracht ziehen, und wenn die Alternative ewige Einsamkeit wäre.
Oh, war er wirklich derart freundlich und liebenswürdig ? Wenn ja, dann hast du 100 % recht.
Mir lag die Antwort nahe - wenn sie dir in eurer Jugend zu langweilig war, ihr beide jetzt Ü40 seid und du sie vor kurzem wieder getroffen hast - versuche es.
Aber mit den weiteren Infos - vergiss es. Egal wie gross der Fehler ist, den du damals begangen hast.
 
  • #10
Es gibt jetzt astrologisch bis Ende Juli eine Phase wo man sich altes nochmal anschauen kann und Unerledigtes aufarbeiten kann. Das ist der Grund wieso du dich wieder gedanklich mit ihr beschäftigst - wenn dann würde ich es schnell machen, ob es dir das gewünschte Resultat bringt, bleibt zu hoffen. Aber wenigstens hast Du es versucht und kannst dann endgültig abschließen. Alles Gute!
 
  • #11
Wie alt bit du? Was heißt Jugend? Wie lange ist das her? Reden wir von 5 oder von 20 Jahren? Das wäre sonst nämlich ein starkes Stück!

Ich verstehe dein Gejammere nicht. Wir haben uns alle sexuell ausgelebt in der Jugend. Dafür entschuldige ich mich nicht vor meinem Partner. Insbesondere wenn das 20 Jahre her ist. Mein Leben ist nicht für meinen Partner, sondern für meine eigenen Erfahrungen. Aber offenbar hat die Frau an deiner Seite ein Problem damit, das zu akzeptieren, was OK ist. Da frage ich mich, warum willst du sie geistig kaputt machen und zwingen, mit dir zusammen zu sein, wenn sie mit dieser Tatsache deiner Vergangenheit nicht klar kommt?

Wie gesagt, du hast KEINEN FEHLER gemacht, aber es gibt Menschen, denen kann man so eine Vergangenheit wie deine rein psychisch nicht zumuten! Ein sexuell offensiver Mann ist nicht jedermanns Ding, dafür muss man geboren sein und viel Selbstbewusstsein mitbringen, sonst geht man geistig kaputt und körperlich vor die Hunde. Lass die arme Frau in Ruhe! Du quälst sie!
Du würdest ihr viel Schaden zufügen. Warum muss es überhaupt du sein? Die Frau findet andere Männer. Du kannst dene sexuelle Vergangenheit nicht auslöschen und DOCH, es kommt leider auf sexuelle Kompatibilität an, sonst wäre eure Beziehung ganz schnell langweilig! Gib jetzt endlich Ruhe! Die Frau ist besser mit einem Mann dran, der eine reine Vergangheit hat. Sie soll sich einen Märchenprinzen suchen, damit sie glücklich wird. Du wirst es nicht sein. Deine Last im Leben ist zu groß.
 
  • #12
Wie kann ich mein Fehler von damals wieder gut machen und es glaubhaft rüberbringen?
Habe ich noch eine Chance wenn ich Sie um einen Neuversuch bitte?
Hallo lieber FS,
zuerst dachte ich, dass du mein "4Monate" Beziehung bist, es passt fast 1:1, aber nur fast.

Ich werde nicht viel darüber schreiben, der Mann kann nicht lesen, was hier steht. Ich bin nicht gewohnt hinter dem Rücken lästern.

Er ist ein einziger Ex, mit welcher ich gelegentlich Kontakt habe, nämlich per WhatsApp 3x im Jahr gratulieren und kurz erkundigen wie es ihm geht.

Der Grund dafür: er war ehrlich zu mir und hat mich nicht ver***t, wie viele andere und wir haben immer interessante Gespräche geführt.

4 Jahre haben wir uns nicht gesehen.

Am Ostern habe ich mein Beziehung beendet und wie gewohnt mein Ex zum Ostern und Geburtstag gratuliert.

Nach kurzen hin und her schreiben haben wir ein Treffen ausgemacht, weil es mehr zum Erzählen war und beide im Moment allein da standen.

Es war nett ihn wieder sehen, quatschen, wir haben viele Gesprächsthemen gehabt, aber an mehr habe ich nicht gedacht, er glaube schon.

Der Mann ist nicht schlecht, aber er hat so einen dominante Art, dass ich mich wie ein Kaninchen vor die Schlange fühle.
Er hat gemeint "man unterschätzt mich total wegen meinem devoten(?) Art, ich weiß nämlich ganz genau was ich will".

Also, ich bin ruhig, ja, aber devot? Seltsame Ausdruck.

Ich weiß wohl was ich will und setze mein Kopf mit ganzen Gewalt durch, wenn es um Sachen geht, die mir wirklich wichtig sind.
Sonst passe ich mich ganz leicht an; nicht Charakter Schwäche wegen, sondern um andere Erfahrungen machen und vlt auch mein Gefallen darauf finden.

Ich habe Respekt von ihm, wir haben viel gemeinsames, aber als Partner kommt er nicht in Frage.

Alles Gute und LG
W46
 
  • #13
In deinem anderen Thread schreibst du:
"Jedoch fehlte mir auch die andere Seite, das temperamentvolle, dass Feuer. Auch im Bett war sie eher ruhig und zurückhaltend.
So war ich also von Zweifel geplagt ob das ausreichen würde und ob es für immer reicht und es die Frau ist fürs Leben."

Was ist nun passiert? Bist du impotent geworden? Es ist unwahrscheinlich, dass ein mitvierziger, temperamentvoller Mann plötzlich eine Schlaftblette will. Da steht man doch sexuell noch in voller Power! Auch wird sie sich sexuell kein Stück weit weiterentwickelt haben, weil Frauen nunmal untersagt wird, sexuell Erfahrungen zu sammeln, um bisschen offener und selbstbewusster zu werden. Es ist nur der Reiz des Nicht-bekommen-Könnens. Glaub mir, wärst du mit ihr zusammen, würde dir bald wieder ein Licht aufgehen.
Wie stillst du aktuell deine Sexualtät, wenn ich fragen darf?
 
  • #14
FS

Danke für die Rückmeldungen.
Muss nur was klarstellen! Ich habe Ihr niemals gesagt, dass Sie eine Schlaftablette, langweilig, schlecht im Bett oder sonstiges ist.
Bin etwas erschrocken dass dies so interpretiert wird und hoffe natürlich dass Sie dies nicht auch so aufgefasst hat.
Das wäre natürlich dramatisch aus dieser Sicht.
Das einzige was ich erwähnte auf Ihre Nachfrage war, dass es schade ist dass Sie nicht etwas mehr Temperament im Bett hatte und etwas mehr Feuer allgemein wäre schön gewessen. Ansonsten passt alles perfekt, optisch und charakterlich, fand ich Sie toll.
Daher wollte ich mir ganz sicher sein und darüber erstmal für mich in Ruhe nachdenken.
Hätte Sie mich darauf nicht angesprochen, oder mir mehr Zeit gegeben, wäre es vermutlich garnicht zur Trennung gekommen. Ich hätte schon damals gemerkt dass Sie die richtige ist.
 
  • #15
Wie kann ich mein Fehler von damals wieder gut machen und es glaubhaft rüberbringen?
Was genau hast Du damals für einen Fehler gemacht?
Wenn Du etwas 'rüberbringen' möchtest wird es nicht genügen zu sagen, Du hättest Deinen Fehler eingesehen. Du wirst darlegen müssen was - aus heutiger Sicht - der Fehler war und warum Du heute der Meinung bist, es wäre ein Fehler gewesen.

Kompatibilität im Bett sind mir heute nicht mehr dass wichtigste.
Solche Aussagen solltest Du gegenüber einer Frau mit der du Sex haben möchtest meiden. Wirkt so als wäre es Dir egal wie der Sex ist, Hauptsache Du hast überhaupt Sex. Andererseits,, wenn das wirklich so ist, dann solltest Du das der Frau der Fairness halber sagen, damit sie weiß woran sie ist.
.
Zudem warf sie mir vor, das ich mich als Gottes Geschenk an die Frauenwelt und somit auch an Sie hielt
Hälst Du Dich Inzwischen nicht mehr für ein Geschenk Gottes an die Frauenwelt?
Wenn nicht, was hat Dich zu der Einsicht gebracht?
 
  • #16
dass es schade ist dass Sie nicht etwas mehr Temperament im Bett
Das fasst jeder Mensch als Umschreibung für
auf.

hoffe natürlich dass Sie dies nicht auch so aufgefasst hat.
Hat Sie. Sicher.
Versuche nicht, das richtig zu stellen, das ist peinlich.
oder mir mehr Zeit gegeben, wäre es vermutlich garnicht zur Trennung gekommen. Ich hätte schon damals gemerkt dass Sie die richtige ist.
Du hast das Kennenlernen beendet. Die die Zeit nicht genommen.
Du hast den Haken gesetzt. Mit deutlichen Aussagen. Vordergründig höflich formuliert, real kränkend. Wertung über sexuelle Performance sagt man nie. Ihren Beitrag dazu leisten 2, Du auch. War es langweilig, lag es auch an Dir.

Nach solchen Aussagen will man ein Kennenlernen nicht fortsetzen, keinen Neustart. Das ist nur Notnagel. Kluge Frau.

Weitere Frage, die man sich stellt - warum ist Dir die sexuelle Passung nicht mehr wichtig? Kannst Du nicht mehr?

4 Jahre? Lass es.
Du bist in ihrem Leben so wichtig wie der Sack Reis. Vergessen. Geschichte.

M, 54
 
  • #17
Nachfrage war, dass es schade ist dass Sie nicht etwas mehr Temperament im Bett hatte und etwas mehr Feuer allgemein wäre schön gewessen. Ansonsten passt alles perfekt, optisch und charakterlich, fand ich Sie toll.
Nun ja. Was würdest Du denken, wenn Frau sagen würde, es passt alles, aber Dein Penis ist etwas zu schmal und es wäre schön, wenn Akt länger dauern würde. Dann kommt sie vier Jahre später und versucht dich wieder zu kontaktieren.
Vielleicht drückst du dich nur unglücklich aus und meinst, dass du damals alles flachgelegt hast, was nicht bei drei auf Bäumen war, dir ging es nur um möglichst viel Sex und deine Ex wollte mehr und heute hast du dich ausgetobt und bist bereit sesshaft zu werden. Mein Ex war so. Grosser Frauen Verschleiß, aber als er mich kennengelernt hat, habe ich ihm "gereicht". Wissen tut man nie, aber das Gefühl des Fremdgehens habe ich nicht gespürt, geschweige denn irgendwelche Eifersuchtsanfälle. Unser User Tom26 ist seit zwei Jahren in einer Beziehung, davor jahrelang Single mit regem Sexualleben und offener Einstellung. Er darf nachwievor mit anderen Frauen schlafen, macht aber nicht, weil er nicht das Bedürfnis spürt. Er meint, "seine" Frau getroffen zu haben, ich glaube, auch, dass zusätzlich auch das Gefühl, endlich sich festzulegen, angekommen ist, so dass die zu ihm passende Frau es auch leichter hatte. Vielleicht geht es dir so auch und du hast den wahren Wert dieser Frau erkannt und willst auch in gewisser Weise Wiedergutmachung.
Wenn du es tatsächlich ernst meinst und nicht, wie die andere schreiben, dass du erfolglos warst und greifst auf das alte zurück oder willst sie knacken, dann schreib ihr einen Brief und erklär alles, was damals los war, warum du so gehandelt hast und bitte sie aufrichtig um Entschuldigung. Ein kleiner Tipp - Frauen haben gute Intuition und merken sofort, ob der Mann es tatsächlich so meint oder nur sein Ziel erreichen will.
 
  • #18
Das einzige was ich erwähnte auf Ihre Nachfrage war, dass es schade ist dass Sie nicht etwas mehr Temperament im Bett hatte und etwas mehr Feuer allgemein wäre schön gewessen. Ansonsten passt alles perfekt, optisch und charakterlich, fand ich Sie toll.
In dem Bereich darfst Du gar nichts zu einer Frau sagen.
Weder jetzt noch später in Beziehungen. Sie wird sozusagen alles als Makel empfinden, was nicht gerade ausdrückliche Komplimente sind.
Und selbst darin muss Du noch vorsichtig sein.

In diesem sensiblen Bereich will so gut wie keine Frau ehrlichen Umgang. Aber auch wir Männer sind an dieser Stelle nicht gerade unempfindlich, hier solltest Du auch ehrlich mit Dir selbst sein.

In diesem Bereich muss es von vorneherein passen, "Verbesserungen" durch Kritik sind nicht drin.

Vergiß diese Frau, den Schaden machst Du nie wieder wett.
Es gibt beie Frauen "Aus-"Knöpfe. Du hast einen gedrückt.
 
  • #19
Ich habe Ihr niemals gesagt, dass Sie eine Schlaftablette, langweilig, schlecht im Bett oder sonstiges ist. Bin etwas erschrocken dass dies so interpretiert wird und hoffe natürlich dass Sie dies nicht auch so aufgefasst hat.
@Gaast,

durchaus möglich, dass sie es genauso aufgefasst hat, wie es hier im Forum verstanden wurde. Vielleicht solltest du an deiner Kommunikation arbeiten.

BUT:

Es hat ganz offensichtlich sexuell nicht gepasst zwischen euch, weil du andere Vorstellungen hattest als sie und das wäre immer wieder Thema gewesen, bzw. deswegen wäre es irgendwann zur Trennung gekommen.

Die Sache ist aus gutem Grund vorbei und dabei solltest du es belassen. Du hältst dich an etwas fest, was von Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Es war eben nicht so "perfekt", wie du es heute darstellen willst und es macht deshalb keinen Sinn, jetzt noch ewig herumzueiern.
 
  • #20
Mich würde es beeindrucken, wenn ein Mensch 4 Jahre lang hartnäckig nicht aufgibt und ich ihm nach all der Zeit immer noch etwas bedeute. Probier' es einfach
Ich fände es gruselig, wenn einer nach 4 Jahren plötzlich wieder ankommt. Das hat so Stalkerqualität. Es ist so verbissen.

Und wäre nichts anderes als der Notnagel, zumindest käme es so an.

Als hättest du nicht finden können, was du eigentlich willst und nimmst nur lieber den Spatz in der Hand als gar nichts.

Dafür sollte sich jede Frau zu schade sein.
Wenn mir einer sagen würde, dass ich ihm zu langweilig bin, würde ich mich bestimmt nicht noch mal auf ihn einlassen, er wäre für mich damit gestorben.
 
  • #21
Wenn du sie nicht vergessen kannst bitte sie um ein Treffen. Sollte sie vergeben sein und/oder generell kein Interesse haben wird sie darauf nicht eingehen. Und ansonsten siehst du eh wie sie reagiert. Falls ne Abfuhr kommt, schließ ab damit und schau nach vorn. Vom zuhause sitzen und grübeln wirst du keine Klarheit gewinnen und dich auch auf nichts neues einlassen können. Jede neue Frau wäre dann in Wahrheit nur ein Notnagel, wenn du noch in der Vergangenheit fest hängst.

W, 36
 
  • #22
Ich habe Ihr niemals gesagt, dass Sie eine Schlaftablette, langweilig, schlecht im Bett oder sonstiges ist.
Bin etwas erschrocken dass dies so interpretiert wird und hoffe natürlich dass Sie dies nicht auch so aufgefasst hat.
Das wäre natürlich dramatisch aus dieser Sicht.
Das einzige was ich erwähnte auf Ihre Nachfrage war, dass es schade ist dass Sie nicht etwas mehr Temperament im Bett hatte und etwas mehr Feuer allgemein wäre schön gewessen
Aber das heißt es doch übersetzt. Und sie sagte Dir ja auch, dass man sich nicht ändert, was ich damit übersetze, dass sie meint, dass Du sie immer noch so finden wirst. Damit wurde schon Dein erstes Gesuch nach Neustart abgelehnt.
Hätte Sie mich darauf nicht angesprochen, oder mir mehr Zeit gegeben, wäre es vermutlich garnicht zur Trennung gekommen. Ich hätte schon damals gemerkt dass Sie die richtige ist.
Das ist dann doof gelaufen und Du hast Dir mit Deiner ehrlichen Ansage das Ganze verbaut, wobei ich immer noch denke, dass Du damit sicher nicht glücklich geworden wärst.

Noch ein anderer Gedanke: Vielleicht sieht alles anders aus, als es eigentlich ist. Möglicherweise fand sie euren Sex auch nicht gut und konnte sich so ganz gut aus eurer Verbindung verabschieden, dass Du der mit dem "schwarzen Peter" bist, weil sie so einen guten Grund hatte, eure Verbindung aufzulösen. Auf jeden Fall will sie nicht mehr, ob nun Deiner Äußerung wegen oder weil sie selbst feststellte, dass ihr sexuell nicht harmoniert.

Ich finde gut, wie ehrlich Du hier im Forum bist, also dass Du auch schilderst, was sie an Dir so für Kritik hatte mit diesem "Geschenk Gottes" usw.. Ich empfinde es auch gar nicht so als Fehler, dass Du der Frau gesagt hast, sie hätte wenig Temperament im Bett, weil es ja nunmal so war und daher nicht passte und - vor allem - sie Dich gefragt hatte. Klar wäre es charmanter gewesen, nichts dazu zu sagen und den Kontakt selbst abzubrechen. Aber nun ist es so.

Ich denke, es war eine typische "Kommunikationsfalle", wie oben geschrieben: Ihr hatte es auch nicht gefallen, aber Dich hat sie gefragt, damit Du in den Fettnapf tappst und sie nicht das ganze mit diffusen Begründungen beenden muss.
Das ist genauso, als wenn Du Gast auf einer Feier bist und das Essen nicht schmeckt. Dein Tischnachbar merkt das auch, will auch unbedingt, dass der Gastgeber das erfährt, ist aber zu feige, sich mit seiner Meinung bei dem Gastgeber unbeliebt zu machen. Also fragt er Dich: Schmeckt's? Und Du sagst die Wahrheit: Nein.
Nun kann der Feige sich hinter Deiner Aussage verstecken, zum Gastgeber rennen und muss nicht mehr sagen "ICH finde, das Essen schmeckt nicht", sondern kann behaupten, DU hättest es gesagt. Du bist dann der Doofe, aber die wichtige Botschaft, die der Feige dem Gastgeber unbedingt unter die Nase reiben wollten, dass IHM das Essen nicht geschmeckt hat, ist beim Gastgeber angekommen.
 
  • #23
In diesem Bereich muss es von vorneherein passen, "Verbesserungen" durch Kritik sind nicht drin.
Eine grundsätzliche Passung muss es sicher geben, aber dass generell keine Verbesserung möglich wäre stimmt so nicht.
Kritik ist sicher nicht der optimale Weg um eine Verbesserung herbeizuführen.
Durch diffuse Aussagen wie z. B. 'mehr Temperament im Bett' oder 'der OV ist suboptimal' wird man sicherlich keine Verbesserung herbeiführen. Der so Kritisierte weiß nicht was er/sie verändern soll/kann um etwas zu verbessern. Ich frage mich ob derjenige, der solche Aussagen macht, überhaupt selbst weiß was verändert werden sollte um den kritisierten Punkt zu verbessern.
Wenn man hingegen sagt, man möchte z.B. beim OV mehr/weniger Druck, mehr/weniger Stimulation an Punkt A oder an Punkt B, dann weiß der Partner/die Partnerin was geändert werden könnte um das Erlebnis zu verbessern. Zudem wäre es keine Kritik im Sinne von "Du machst das nicht gut oder falsch" sondern der Hinweis "ich mag xy lieber".
Hätte der FS konkret gesagt was er unter 'mehr Temperament' versteht, hätte die Frau gewusst was er möchte und wäre möglicherweise zu dem Schluss gekommen, dass das für sie etwas ist das sie verändern kann. Oder auch nicht.
 
  • #24
Das einzige was ich erwähnte auf Ihre Nachfrage war, dass es schade ist dass Sie nicht etwas mehr Temperament im Bett hatte und etwas mehr Feuer allgemein wäre schön gewessen.
Ich hoffe und gehe stark davon aus, dass Du inzwischen Deine eigene "Performance" als Liebhaber mal gründlich reflektiert hast. Aus Deinen vergangenen Posts geht eindeutig hervor, dass die Dame dich als überheblich und arrogant beschrieben hatte und sich auch noch nicht sicher war, ob Du überhaupt als Partner in Frage kommst. Ganz ehrlich, vermutlich warst Du selbst nicht so der Bringer und SIE war im Bett von Dir gelangweilt.
 
  • #25
Ich stimme da Inspirationsmeister vollumfänglich zu! Auch wenn du deine Probleme gelöst, bzw. deine Erkenntnis gefunden hast! Es gehören immer zwei zu einer schönen Beziehung und wenn es nicht funktioniert, sollte jeder erst mal an sich arbeiten, in sich gehen und mit entsprechender Erkenntnis frei eine neue Beziehung wagen. Alten Müll aufrühren ist nix! Da ist zu viel Erwartungshaltung, Forderungen und all das, was nicht erfüllt werden kann, sonst wäre es nicht zum Cut gekommen. Neue Beziehung, Freundschaft, was auch immer, alles zu seiner Zeit, nicht heute und nicht morgen, aber mit der Reflektion auf seiner selbst halte ich für perfekt. Lass die mal da, wo sie ist, sieh sie als deine Lektion daraus zu lernen, mehr über dich zu erfahren und abhaken und weiter gehts
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #26
Lieber Gaast
Meine Einschätzung ist, dass du sie jetzt aus der Ferne enorm idealisierst. Dass sie die letzte Frau war, die du einigermassen okay fandest und nun überlegst du, wie du das romantischer "rüberbringen" könntest, als es eben ist.

Ich vermute, sobald du wieder mit ihr zusammen wärst, käme die Unzufriedenheit erneut auf, ebenso die Zweifel. Es ist nämlich verdammt schwer, in einer Beziehung ohne sexuelle Kompatibilität und mit unpassenden Temperamenten zu sein. Dafür muss man nicht mal besonders egoistisch oder unerwachsen sein.

Aber was rede ich.
Wenn du's nicht lassen kannst, dann tu's. Aber entgegen anderer Leute Rat und in der vollen Verantwortung.
 
  • #27
Du kannst viele Leute fragen und hörst viele Meinungen. Letztendlich bist du verwirrt und machst sowieso das, was du für richtig hältst. Fakt ist sie geht dir nicht ausm Kopf,aus welchem Grund auch immer. Und wenn es notwendig ist und du damit gegen die Wand fährst wenn du sie kontaktierst, wars anscheinend notwendig. Unsre Eltern haben uns auch gesagt "Kind greif nicht auf die Herdplatte,das tut weh". Was haben wir gemacht oder einige von uns,drauf gegriffen. Bedenke das jegliche Konsequenz für dein Handeln immer du trägst und kein anderer. Ob sie sich drauf einlässt ist ihre Sache. Jeder hat das Recht für sich selbst ein richtig oder falsch festzulegen. Wie die Allgemeinheit darüber denkt ist nicht wichtig,die trägt schließlich auch nicht die Konsequenz.
 
  • #28
Hätte Sie mich darauf nicht angesprochen, oder mir mehr Zeit gegeben, wäre es vermutlich garnicht zur Trennung gekommen. Ich hätte schon damals gemerkt dass Sie die richtige ist.
Sie ist schuld. Sie hätte geduldig warten sollen, bis du vielleicht, eventuell und unter Umständen aufgehört hättest, beim Sex zu gähnen, und ihre Qualitäten zu schätzen gelernt hättest. Wie kann die Frau nur so unsensibel sein, dich auf dein Gähnen anzusprechen und dich dazu zu zwingen, ihr zu offenbaren, dass sie eine Schlaftablette ist.
Ich habe Ihr niemals gesagt, dass Sie eine Schlaftablette, langweilig, schlecht im Bett oder sonstiges ist. Bin etwas erschrocken dass dies so interpretiert wird und hoffe natürlich dass Sie dies nicht auch so aufgefasst hat. Das wäre natürlich dramatisch aus dieser Sicht.
Ich kenne keine Frau, die das anders auffassen würde. Ja, es ist dramatisch. Ich gehe nicht davon aus, dass so etwas reparabel ist.

Übrigens denke ich auch, dass du die Geschichte idealisierst. So halbwegs sollte das Temperament zusammenpassen. Ich hatte einmal einen Freund, der auf einem völlig anderen Energielevel lief als ich. Der Mann killte mich. Einmal kraxelten wir auf einen Berg, über tausend Höhenmeter, wie kamen heim, ich schleppte mich auf einen Liegestuhl und wünschte mir nichts anderes, als dass mir jemand ab und zu mein Glas Wein auffüllt. Er legte sich neben mich, schloss die Augen, um nach fünf Minuten aufzuhüpfen, völlig erholt, und tausend Ideen hatte, was wir mit dem Abend anstellen. Ich verausgabte mich mit ihm völlig, obwohl ich weniger als die Hälfte von dem, was er wollte, mitmachte, er machte mit mir viel weniger, als er gern gemacht hätte. Nach nicht langer Zeit mussten wir feststellen, dass das einfach nicht passt mit uns. Mit Bedauern, er war ein toller Typ. Und mit Erleichterung, was war ich glücklich, dass ich wieder meine gemütlichen Wochenenden hatte.

Frau 52
 
  • #29
Also ich glaube ich muss den FS jetzt wirklich in Schutz nehmen, irgendwie habe ich das Gefühl, dass er doch mein Ex Beziehung ist.

Erstens hat er wirklich nie über Sexqualität beschwert, sondern fehlende "Animation". Ich bin nicht besonders gesprächig oder laut. Ja das bin ich nicht.

Es gibt beiderseits genug andere Möglichkeiten den Partner zeigen, was man mag und ob man befriedigt ist.
Ich spiele nichts vor, so bin ich halt.

Er wollte Familie mit neuen Kinder gründen, was für mich nicht in Frage kam.

Er hat sich dafür eine Frau bis maximal Mitte dreißig gewünscht, mit 41 voll in Ordnung.
Da es nicht in seinem Profil stand, habe ich ihn angeschrieben.

Wir haben absolut unterschiedliche Nähe-Distanz Bedürfnis, was für mich sehr wichtig ist.

Er war Polygam, was er ehrlich gesagt hat und was für mich nicht in Frage kam.

:) und an der Tatsache, dass ich gebürtige Russin bin, hat sich immer noch nichts geändert.
Er hat sich eine deutsche Frau gewünscht, die auf klassische Rollenverteilung steht, und ich wollte nicht mehr zusammen ziehen, auch wenn sein Haus wirklich sehr schön ist.
Ich bin miserable Haushälterin, was putzen angeht, das musste man teilen oder jemanden einstellen.

Ich habe Partner gesucht, der für mich genug Zeit nimmt, das wir gemeinsame Hobbys treiben, auf Reisen gehen usw.
Er war gerade in sein Geschäftsaufbaufase,
was er auch erfolgreich umgesetzt hat.

Für mich war immer nur sporadisch ein paar Stunden da.
Es sah eher nach eine Affäre aus,
wir trafen uns nur bei ihn Zuhause ca alle 2-3 Wochen.

Nach 4 Monate hat er aufgehört sich zu melden und ich laufe niemanden hinter her, es war eher ziemlich karge Kontakt.

Wir haben viele interessante Gespräche geführt, aber es gab auch wirklich viele Differenzen
und es hat sich in der Sinne nichts geändert:
Ich bin ruhig und er mag nicht so viel Nähe wie ich.

LG
 
  • #30
FS

Ich habe mich bei Ihr gemeldet, aber leider keine Antwort bekommen.
Dann ist der Zug wohl abgefahren und ich muss es akzeptieren und nach vorne schauen.
Finde es trotzdem schade, den ich bin überzeugt dass wir wirklich gut zusammengepasst hätten und jeder macht mal einen Fehler.