Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Soll ich offensichtlich Dating-Unerfahrenen Ratschläge anbieten?

Im Laufe der Zeit sind mir jetzt ein paar Männer unter gekommen, die offensichtlich keinerlei Dating-Erfahrung haben - zB weil sie 40 Jahre alt sind, 20 Jahre lang mit der Ex zusammen waren und erst seit kurzem wieder auf der Suche sind. Im Date stellen sich diese Männer dann so unbeholfen und richtiggehend altmodisch an (zB romantisches Candle-light Dinner zum 1. Date, er bringt Blumen mit ...), wissen nicht wie sie mit einer Frau umgehen sollen, erzählen im Detail ihre Scheidungsgeschichten etc. - es liegt mir manchmal wirklich auf der Zunge diesen Männern zu sagen, wie die Datingwelt heutzutage aussieht, was ankommt und was nicht. Würdet ihr das machen (natürlich nur wenn ohnehin klar ist, dass zwischen uns nichts laufen wird, was mir in diesen Fällen recht bald klar ist) oder kommt das nur schlecht oder falsch 'rüber? weiblich, 35
 
  • #2
Ich würde dir davon abraten. Ich nehme dir nämlich nicht ab, dass du so sehr besorgt bist um deine Date-Partner. Vielmehr bist du durch sie genervt und möchtest auf diese Weise Dampf ablassen. Entsprechend schroff wirst du dann vielleicht auch rüberkommen, wenn du die Männer wirklich aufklärst, wie es läuft. Das bringt weder den Männern was noch dir selbst, denn dadurch baut sich bei dir Unmut auf, den du vielleicht ins nächste Date reinträgst.

Zudem ist ja noch nicht einmal gesamt, dass du selbst weißt, wie es im Allgemeine läuft. Klar, Blumen bringt man nicht unbedingt mit zum ersten Date und Scheidungsgeschichten tischt man auch nicht auf. Aber in nicht so klaren Fällen wirst du dann vielleicht den Männern eine persönliche Ansicht als Allgemeingut verkaufen wollen.

Meine Empfehlung: Lasse das lieber sein. Wenn du Frust hast, weil dich die Männer annerven, nimm eine Dating-Pause oder treibe Sport zum Stressabbau. Wähle außerdem die Männer im Vorfeld besser aus, mit denen du dich triffst.
 
G

Gast

  • #3
Was heißt schon wie es bei solchen Dates so läuft. Gut, Blumen beim 1. Date sind vielleicht heute nicht mehr<üblich, aber wenn es zum allgemeinen Verhalten des Mannes passt finde ich es auch irgendwie süß. Und die Scheidungsgeschichte, nun gut, dass zeigt doch, das er sie noch nicht überwunden hat und ist doch auch gut zu wissen. Und wenn ihm die Gespräche darüber helfen ist es doch auch gut. Irgendwann wird schon eine Frau kommen, die sich davon angesprochen fühlt und Männer mit Charme und alter Schule mag und gerne bei der Verarbeitung einer alten Beziehung helfen möchte. Warum reicht es dir nicht einfach dir zu sagen, das war nicht der Richtige und gut. Warum willst du jemanden ändern den du eh nicht wieder sehen willst? Ich hoffe, das ist nicht deine Grundeinstellung zu fremden Menschen. Man kann und sollte andere nicht ändern
Susanne
 
G

Gast

  • #4
Ratschläge sind auch Schläge - ich kann mich #1 nur anschließen. Du scheinst genervt zu sein von Dating-Anfängern. Nur, vergiß nicht, daß Deine Tipps für das nächste Date des Herrn total kontraproduktiv sein können: Du siehst ja in diesem Forum, wie kontrovers viele Themen auch innerhalb des gleichen Geschlechts diskutiert werden.

Abgesehen davon: ich würde mir höchstwahrscheinlich solche Tipps verbitten - erst recht, wenn ich merke, daß sonst die Chemie nicht stimmt oder es kein zweites Date geben wird.

Übrigens denke ich, daß ein "authentischer" Herr auch mit Fehlern wenigstens langfristig immer noch besser ankommt als einer, der "zurechtgebogen" wurde. Noch dazu von einer ansonsten völlig fremden Person - schließlich kennst Du den Herrn bis dahin auch nicht.

Anders wäre es übrigens, wenn Du als gute Freundin einem Freund etwas auf die Sprünge helfen wolltest. Aber so: nein, bloß nicht.
 
G

Gast

  • #5
Gerade das, was die Fragestellerin beschreibt, finde ich an Männern sehr sympatisch - weil ich da auf Anhieb weiß, Dating ist kein Dauerhobby dieser Männer!

Bei mir schalten allen Signale sofort auf 'rot', wenn jemand so routiniert ist, dass keinerlei Unsicherheit bemerkbar ist. Da schaue ich dann ganz genau hin.
 
G

Gast

  • #6
Du solltest nicht versuchen, daß Verhalten der Männer zu ändern sondern Dich lieber um Deine Männerauswahl kümmern. Was die eine als Unart ansieht, gefällt vielleicht der anderen Frau, siehe #4.

7E2158CE
 
G

Gast

  • #7
Ich sehe das wie #2-Susanne und #4.

Ich persönlich finde Blumen beim 1. Date sogar positiv, das ist doch eine schöne, charmante Geste und verrät eine gewisse romantische Seite, was mir gefallen würde.

Beate
 
G

Gast

  • #8
Zumindest sind diese Männer authentisch! Sie handeln nach bestem Wissen und Gewissen. Wie bereits gelesen, noch mit wenig Routine. Eigentlich doch sehr sympahthisch.

Beim Scheidungsthema kannst du dein Gegenüber darauf ansprechen, ob es ihn denn noch so stark beschäftige, etc. Schlüsse für dich ziehen kannst du auch so.

Interessanterweise sind diese Menschen nicht auf die Idee gekommen, sich vorgängig mal über die dos and dont's beim 1. Date zu informieren (zB. EP Forum/Internet). Rat-"Schläge" zu erteilen könnte Lehrerhaft rüberkommen, zudem legst du ja dann fest, was der Massstab ist resp. sein sollte. Aber klar, ich wäre schon auch irritiert, würde aber kaum eine Bemerkung machen; auf Anfrage natürlich schon.

Ähnliche Situation ist ein Jobinterview, wo Kandidaten mit offensichtlich einstudierten Antworten "brillieren" - ist das für dich authentisch und sympathischer? m, 41
 
G

Gast

  • #9
Sehr gute Freunde, enge Angehörige - sie dürfen und sollen den Mund aufmachen.
Aber alles andere: NEIN!
Ich schließe mich vorhehaltlos denen an, die dir dringend davon abraten.

Übrigens: Ich finde es auch unüblich, zum 1. Date Blumen mitzubingen und zum Candle-Light-Dinner einzuladen, aber irgendwie doch rührend. Ich hab nichts gegen Kavaliere alter Schule. Ehrlich gesagt, sind die mir lieber als Schnösel, die finden, eine Frau soll ihren Kaffee gefälligst selbst bezahlen. Scheidungsgeschichten erzählen - das finde ich nicht so toll. Wenn das dir bei einem Date passiert, dann sag ihm doch freundlich und mitfühlend, dass du was über IHN erfahren möchtest und nicht über seine Ex oder was genau zur Trennung geführt hat. Auch hier noch eine Bemerkung: Bei solchen Männern ist man sich als Frau doch wenigstens sicher, dass sie nicht "getrennt lebend" oder sonstwie verheiratet sind und nur mal ein bisschen fremdpoppen wollen oder einen warmen Wechsel planen.

Alles im allem finde ich die Herren, die du beschreibst, gar nicht so übel. Und manche Frau, vor allem wohl die reifere, wird mir zustimmen.

Vielleicht solltest du die Herren hier im Forum weiterreichen? Da könntest du einigen Damen sicher eine Freude machen! ;-)
 
G

Gast

  • #10
Ich würde mich freuen, wenn jemand mir Blumen mitbringt. Rede das deinen Datingpartnern bitte nicht aus, die nächste Frau wird sich über diese Geste freuen. Gerade in Zeiten, in denen man/Mann sich oftmals anders verhält, fallen solche Männer positiv auf.
Gespräche über Scheidung und Trennung passen nicht zu einem ersten Date. Solche Themen kann eine geschickte Frau aber charmant umschiffen. Da fällt dir sicher beim nächsten Mal ein
netter Satz ein.


Senta
 
G

Gast

  • #11
Was hast Du denn davon, wenn Du ungfragt andere änderst? Glaubst Du wirklich, Du hilfst ihm?
Wohlmöglich verunsicherst Du ihn nur unnötig und stösst ihn mehr vor den Kopf, als dass Du etwas positives bewirkst.

Lass ihn ziehen und suche Dir einen Mann, der schön viel Datingerfahrung hat und Dich professionell über den Tisch zieht... mal ganz im Ernst. Ein Mann, der das "zu perfekt" macht - da würde ich mir auch meinen Teil zu denken.
Wer verliebt sich denn wirklich in das Perfekte? Ist ein wenig Charakter, Ungeschicktheit und kleine Fehler nicht oft viel liebenswerter?

w/32
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS,

grundsätzlich bin ich ebenfalls Deiner Meinung! Finde es auch nicht zeitgemäß, zum ersten Date schon gar nicht. Aber gehe davon aus, dass diese Männer, bedingt durch ihre langjährige Ehe/Beziehung, gar nicht mehr wissen, wie man sich auf dem Dating-Markt bewegt. Bevor man etwas falsch macht ...... eigentlich liebenswert und sehr sympathisch. Sieh das einfach so und lass es.

Keine der Damen hier hat jübrigens ihr Alter angegeben, geh davon aus, dass sie alle weitaus älter sind als Du und in deren Generation war das Gang und Gebe.

Aber ich weiß auch, dass Du das nicht wirklich negativ meinst, wie hier von einigen angenommen!

LG
w/44
 
G

Gast

  • #13
Ich finde es ganz erfrischend, wenn sich jemand Unerfahrenes und nicht Genormtes ganz "jungfräulich" in ein Gespräch begibt. Wenn sich hier alle nach Schema X treffen, wird es einfach gähnend langweilig und jedes Treffen wird zum Einheitsbrei. Also bitte keine ungefragten Ratschläge.
 
G

Gast

  • #14
Lass die Typen wie sie sind. Wenn die in einer Welt leben die zig -Jahre zurück liegt werden sie schon was passendes finden. Ich glaube das ist auf jeden Fall besser als wenn sie schauspielern, sich verstellen und gegen Ihre eigenen Ansichten handeln. M 53J
 
G

Gast

  • #15
Liebe Fragestellerin,
mir scheint, eher Du brauchst Empfehlungen, wie Du mit diesen Herren umgehen solltest.
Warum betrachtest Du die Dating-Welt heute als so anders als vor 30 Jahren? Klar haben sich die Zeiten geändert, doch was Anstand und Höflichkeit angeht, eher zum Nachteil
Blumen, ist doch toll, Mann will Dir eine Freude machen, also freundlich, lächelnd danke sagen.

Wenn er Themen zu lange bespricht, die Du nicht magst, weise ihn vorsichtig darauf hin. Oftmals ist die Dame, die Mann zum ersten Mal trifft, ist im Übrigen umgekehrt genauso, schon ungewollt eine Vertrauensperson, bei der er/sie sich aussprechen möchte. Damit umzugehen, ist die Kunst. Wenn es beim ersten Date zuviel wird, bitte ihn einfach etwas anderes, etwas über sich und seine Interessen zu erzählen.
Meine Empfehlung, lass die Heren wie sie sind, es kann dennoch der Richtige dabei sein, und das nächste mal mehr Toleranz und Geschick, damit umzugehen. Viel Erfolg.
FemmeFatale
 
G

Gast

  • #16
Ich finde, dass ein erwachsener Mensch, Mann, mit nett gemeinten Hinweisen und nicht Ratchlägen umgehen sollte, und froh sein sollte, dass Frau ihm damit ja "helfen" will. Es nützt ja nichts, wenn Mann, dass ist mir nämlich passiert, mir traurig erzählte, dass er sich immer wieder wundert, warum die Dates schief gehen. Aber ich habe mich daran gehalten und mich unwissen gestellt. Vielleicht hätte es ihm geholfen, viele schmerzhafte Erfahrungen zu machen, wenn ich ihm gesagt hätte, was aus meiner Sicht er vielleicht falsch macht.

Was er letztendlich mit meinen Ansichten macht, ist ihm ja überlassen. Also, ich fände es respektvoll, wenn jemand so viel Mut hat und mir ein paar Hinweise gibt, was ich vielleicht besser machen könnte.

Ich weiß aber auch, dass viele Menschen damit nicht umgehen können, und lieber ihren alten Trott, der nichts bringt, weiter machen, als mal um Feedback zu bitten oder klar und eindeutig zu signalisieren, dass man mit anderen Ansichten gut umgehen kann. Das hat, m.E., nämlich was mit einem gesunden Selbstbewußtsein zu tun.

w (46)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.