G

Gast

  • #1

Soll ich die ganze Geschichte auffliegen lassen?

Ich bin seit 3 Monaten von meinem Freund getrennt, mit dem ich meiner Meinung nach 3 Jahre zusammen war. Ich bin nur durch Zufall darauf gekommen, das er paralell zu mir noch eine Freundin hat und mit der ein 1jähriges Kind. Für mich ist eine Welt zusammengebrochen er begründet es so, daß er das mit mir nicht beenden konnte weil er mir nicht weh tun wollte...haha. Nach 2,3 Wochen schrieb er er würde mich gern besuchen zum trösten, ein paar zeilen später hat er zweideutige Anspielungen gemacht. Also klar was er wollte Sex und sonst nichts von wegen Gefühle und liebhaben. Ich bin nun immer noch hin und her gerissen ob ich die Geschichte bei seiner Freundin auffliegen lassen soll. Es lief alles ala Kachelmann und ich wär nie auf die Idee gekommen. Viele meiner Freunde auch mein Bruder sind der Meinung das er auffliegen soll.
 
G

Gast

  • #2
Du bist leider nicht die Einzige, der das passiert ist. Es gibt viel zu viele Männer, die mit Parallel-Beziehungen jahrelang gut leben.
Ja, spreche ruhig mal mit seiner Freundin und Mutter seines Kindes. Lebt er mit ihr zusammen?
Du kannst natürlich auch nochmal mit ihm Sex haben und ''aus Versehen'' schwanger werden. Mal sehen, was er dann unternimmt.

Wie konnte er Dich über 3 Jahre verbergen? Wart Ihr nie zusammen verreist? Weihnachten war er nie bei Dir? Wie habt Ihr Euch die letzten 3 Jahre getroffen? Immer nur bei Dir?
Alles Gute
 
G

Gast

  • #3
Ich denke auch, sie hat ein Recht das zu wissen, dann kann sie selbst entscheiden wie sie damit umgeht. Ausserdem finde ich solchen Männern sollte man Steine in den Weg legen, sonst machen sie das immer wieder.
 
G

Gast

  • #4
Ich (w) würde es der anderen Frau mitteilen. So eine Sauerei von dem Typen... Und jetzt, wo du nicht mehr zur Verfügung stehst, wird er sich sicher noch eine neue Frau dazu suchen. Die, mit der er ein Kind hat, sollte das unbedingt erfahren. Mach ihm einen STrich durch seine schmierige Rechnung!
 
  • #5
Was hast Du davon, wenn Du es auffliegen lässt? Es wäre doch wohl nur Rache und persönliche Genugtuung...
Die Frau wird schon selber merken, auf was für einen sie sich da eingelassen hat. Und wenn nicht, ist es m.E. auch nicht schlimm, dann ist sie eben mit ihm glücklich.
 
  • #6
Ich finde die andere Frau hat die Wahrheit verdient. Auch wenn Sie schmerzhaft ist.
 
G

Gast

  • #7
Auffliegen lassen? Damit du eine späte Rache hast? Und zerstörst damit eine Familie? Du bist nicht mehr im Kindergarten, wo man schnell zum Petzen läuft, wenn einem einer das Spielzeug wegnimmt.

Halt dich raus, das geht dich nichts an.

w54
 
W

weibl42

  • #8
Was hättest du davon? - Rache ist süß? - das stimmt leider nicht.
Ich habe mir bei solchen Dingen im Kopf verschiedene Dinge vorgestellt - das sollte reichen.

Es wird dir danach nur paar Minuten besser gehen. Stell dir vor sie sagt dir vielleicht noch das sie das wusste und sie führen eine offene Beziehung - du wärst der Depp und es ginge dir noch schlechter.

Sollte sie aus allen Wolken fallen, nützt dir das auch nichts - und dann das Kind?

Mach dir "einfach" deutlich was du da für einen Mann hattest - es war auf jedenfall nicht der den du in ihm gesehen hast.

Ist schon blöd - Tu dir was gutes und halt die Ohren steif.
 
G

Gast

  • #9
Das sieht sehr nach einer Rachehandlung aus. Soll das einjährige Kind seinen Vater verlieren? Wie wär's, wenn Du diesen Mann einfach nicht mehr triffst und endlich anfängst, Dein eigenes Leben zu leben?
 
S

Sphynx

  • #10
Puh,
kann Deine Gefühle verstehen.

Seine Begründung ist eine der schlechtesten Ausreden, die ich je gehört habe.
Was tun mit der Freundin? Nun da ist ein Kind mit im Spiel, so einfach ist die Sache nicht.

Für Dich ist es sicher das Beste, den Kontakt sofort und komplett zu beenden. Zieh zu einer Freundnin, die dich davon abhält, Mist zu bauen.
Lass ein paar Wochen Gras drüber wachsen und dann denk nochmal neu drüber nach, ob Du mit diesen Racheglüsten nicht eine weiter Frau ebenfalls unglücklich machst...und ob du damit dann leben kannst.
Denn ihn wird es nur finanziell (Unterhalt) treffen.
 
S

Sphynx

  • #11
@1 - was ist DAS denn? mal eben aus Versehen schwanger zu werden, um zu sehen, wie er reagiert...*kopfschüttel*

Und dann? Abtreibung? Allein das Kind groß ziehen?
Denk mal voher nach, bevor du solche hahnebüchenen Tipps von Dir gibst.
 
G

Gast

  • #12
Ja.
Oder, falls Du erst noch ein Kind möchtest, dann wie #1 verfahren.
Zu #6: Welche Familie? Evtl. "intakte" Familie?
Das ist KEINE Familie, sondern eine Fata Morgana.
Der Typ ist erwachsen, aber auf Kindergarten - Niveau.
Er braucht mal was gekachelt - mit einer Dachlatte?
Oder nach einer Schwangerschaft ...mit einen RA. M 53J
 
G

Gast

  • #13
"Auffliegen lassen? Damit du eine späte Rache hast? Und zerstörst damit eine Familie?"

Sie würde keine Familie zerstören, die ist schon zerstört. Das ist doch keine Familie, wenn der Mann fremdgeht.t Sie würde eine Familie retten, nämlich die neue Beziehung der Frau falls sie sich trennt.

Die FS hat nicht viel davon, aber die betrogene Frau, nämlich die Wahrheit.
 
G

Gast

  • #14
JA, lass ihn unbedingt auffliegen. Solidarisiere dich mit der Mutter seines Kindes und setze seinem bösen Spiel damit ein Ende! Wahrlich, Du und Deine Nebenbuhlerin, ihr seid beide die Betrogenen und er wäre fein raus, für den Fall, dass Du schweigen solltest.
 
G

Gast

  • #15
Also ich habe bereits dreimal Frauen darüber informiert, was ihre Männer bzw. ihre Freunde machen. Bei einem Mann war es die Lüge er würde studieren, dabei tat er das nicht. Bei den anderen war es, dass sie reglmäßig untreu waren. Alle drei Frauen waren mir sehr dankbar, dass ich ihnen die augen geöffnet habe, sonst wären sie möglichweise noch lange in den Beziehungen geblieben. Ich bin da sehr solidarsich mit den "Betrognen"
 
G

Gast

  • #16
Kopfschüttel ohne Ende. Was ist denn hier los? @6 es geht die FSin nichts an? Erlaube mal bitte, selbstverständlich geht sie das was an. Sie dachte, sie sei die Einzigste, sie ging von einer Beziehung aus und dann erfährt sie nebenbei, dass er noch ne Frau hat plus kind? Nee, ich finde, das muss die Frau mit Kind unbedingt erfahren. Solchen Menschen muss das Handwerk gelegt werden, aber ganz sicher doch! Außerdem spielt er mit der Gesundheit anderer. Wer weiß wieviele Frauen er sonst noch so nebenher hatte?!!! Ich frage mich langsam immer mehr, ob unsere Moral immer mehr schwindet. Hab den Eindruck, dass betrügen und fremdgehen doch gar nicht soooo schlimm ist, geht einen ja nix an, wie der andere tickt. Mich regt das immer mehr auf, ich würde diesen Schei.typen ganz sicher nicht decken! FSin sag es der Freundin, das Kind ist erst ein Jahr alt, außerdem hat diese Frau dann auch die Chance sich von dem Betrüger zu lösen und neu anzufangen. Wie kommen hier überhaupt Leute dazu, der FSin zu raten, sich rauszuhalten. Alles redet immer wieder von Zivilcourage, ja wo bleibt denn da die Courage?! Aber klar, besser Augen zumachen und andere ins Unglück rennen lassen. Toll find ich das.
 
G

Gast

  • #17
Du bist kein Einzelfall. Und es ist schmerzhaft es zu erfahren, dass man nur eine von Vielen ist.
Ging mir fast fünf Jahre mit nem Typen so.
Am Schluss haben mich mehrere Frauen kontaktiert, mit denen er ebenfalls "zusammen" war.
Bei allen sprach er davon, sie seien die große Liebe, er will sie heiraten, Haus bauen usw.

Letztendlich kam auch heraus, dass sein ursprünglich von ihm angegebener Familienstand mit "Witwer, alleinerziehend 1 Kind, Akademiker" auch nur erstunken und erlogen war.
Seine angebliche verstorbene Exfrau erfreut sich bester Gesundheit, betreut das gemeinsame Kind und er, der angebliche Akademiker, hat nur Hauptschulabschluß und Lehre.

Also liebe FS, sei gediegen, auch wenn es brutal weh tut jetzt! Hake ihn ab! Er ist es nicht wert, keine einzige Träne, keine einzige Sekunde.
Wenn du seiner Partnerin Bescheid sagen willst, und dich besser dadurch fühlst, dann tu es (wir Gehörnten haben uns auch zusammen getan und seine ach so tote Frau gesucht und ihr Bescheid gesagt).
Du kannst es auch anonym machen, sie und das Kind müssen vor so einem geschützt werden, wie ich finde (Bigamisten-Tum!).

Kopf hoch!
 
  • #18
@6/7/8
arrgh.... zerstört eine Familie? Das arme Kind.... aber die Frau soll bitteschön mit einem Lügner und Betrüger leben. Was ist mit Ihr?

Was für eine Familie soll das denn bitte zerstören? Er lebt ja offensichtlich mit mehreren "Familien" nebeneinanderher. Was glaubt Ihr denn wie schnell er wieder eine weitere Geliebte hat wenn er mit der Nummer immer noch weiter durchkommt. Irgendwann wird die andere Frau es merken, dann doch besser jetzt als später.

Wieso hat die andere Frau nicht die Wahrheit verdient- nur damits nicht nach Rache aussieht? Selbstverständlich wird es der FS allerhöchstens kurzfristig besser gehen, aber das sollte ja auch nicht die Motivation sein die andere Frau auch ins Bild zu setzen.
 
G

Gast

  • #19
Ich war als junge Frau in einer solchen Situation - und wäre damals dankbar gewesen, wenn einer der (wie sich später herausstellte) zahlreichen Nebenfrauen meines damaligen Partners mit mir gesprochen hätten.

Fragestellerin, wenn Du das kannst und zwar sachlich - dann tue es.
Versuche die Frau an einem neutralen Ort zu treffen.

All die Vorschreiberinnen, die hier aufschreien, es wäre nur Rache und würde eine Familie zerstören ..
Was denn für eine Familie? Sie ist nicht intakt - die Affäre mit der Fragestellerin ist das Beispiel dafür.
Egal, wie das von Außen betrachtet aussieht .. nach Rache oder auch nicht ... der Expartner der Fragestellerin setzt pemanent die Gesundheit der Beteiligten aufs Spiel (mal abgesehen von dem Spiel, das er mit der Mutter seines Kindes spielt).
 
G

Gast

  • #20
Ich (w33) bin der Meinung, dass du dir wirklich erst etwas Zeit nehmen solltest darüber nachzudenken! Rede mit ein paar guten Freunden und dann mal schauen, ob du die "ganze Sache" hinter dich lassen magst oder aktiv an die andere Frau heran trittst!
Ich kann dich gut verstehen und tendiere momentan auch dazu, dass du zu der Frau gehen solltest!
Ich merke, dass ich da einfach auch eine in der Hinsicht geplagte Frau bin/ war und finde dann sollten wir Frauen solidarisieren!
Ich habe in einer ähnlichen Angelegenheit die andere aufgesucht und ihr die ganze Wahrheit gesagt. Nachdem sie sich vom Schock und den Tränen erholt hatte, hat sie mir nach einer halben Stunde und später immer wieder gedankt!
Ich bin der Meinung, dass das Kind noch ein weiteres Argument ist, die andere Frau über die eigentliche Realität in Kenntnis zu setzen! Sie kann dann neu für sich entscheiden, wie sie damit umgeht und ob es eine Zukunft mit dem Vater ihres Kindes gibt!
Es kann natürlich sein, dass sie es schon weiß oder irgendwann später selber heraus findet.
Ich habe mir auf Grund der eigenen Erfahrungen schon einige Gedanken gemacht und bin mir auch jetzt, 6 Jahre später, immer noch sicher, dass ich mir an Stelle der anderen Frau, absolut wünschen würde, dass man mich aufklärt!!
Eine evtl. Trennung mit dem Mann bedeutet ja wohl noch nicht, dass man den Mann vom Kind trennt! Er kann ja neben seinem untreuen Beziehungsverhalten ein toller Vater sein!
Dann muss ich einfach noch zu dem Tip, noch mal Sex mit ihm zu haben und schwanger zu werden, etwas sagen! Hallo, dass ist ja wohl unreif und verantwortungslos!!
Was sage ich da später meinem Kind: Öh, du warst ein Produkt von Rachegelüsten oder unrealistischen Hoffnungen, den Vater an mich zu binden!?? Hä?? Immer im Sinne des Kindes denken, wenn man ein Kind bewusst plant!
Das du vielleicht noch Gefühle für ihn hast, ist doch nicht schlimm, sollte aber kein Wegweiser sein! Sehe das rational als normal an, wir sind doch schließlich keine Roboter!
Halte dir immer die realistischen Folgen auf, wenn du nochmal mit ihm ins Bett gehen solltest!
Ich persönlich denke, dass der Mann sich nicht ändern wird!...
Ansonsten empfehle ich dir auch Aufmunterung und Ablenkung, du wirst währenddessen schon wissen, wohin es geht und ob der Weg vielleicht schon das Ziel ist;-)
Ich wünsche dir alles Gute!!!
 
G

Gast

  • #21
Liebe Fragestellerin, auch ich bin der Meinung einiger meiner Vorredner, dass Du es der Frau sagen solltest, ja sogar musst. Aus verschiedenen Gründen, die alle nichts mit Rache o.ä. zu tun haben.

1.) Ich will Dir nicht weh tun, aber vielleicht gab es neben Dir noch eine/mehrere andere, d.h., die Gefahr, dass er seine Hauptfreundin mit einer Krankheit wie Aids o.a. ansteckt ist immens. Möchtest Du dafür die Verantwortung übernehmen?
2.) Seine Hauptfreundin verlässt sich auf ihn und hält ihn vermutlich für treu bzw. zuverlässig. Auf der Basis hat sie vielleicht wg. des gemeinsanen Kindes ihren Job aufgegen. Sie muss wissen, was für ein Mensch er ist, damit sie schnellstmöglichst wieder in ihren Job zurückgeht und das Kind notalls alleine ernähren kann. Ich weiß es ist mittlerweile üblich, dass Frauen dies tun, aber manchmal bleiben sie nach gemeinsamer Übereinkunft eben doch länger zu Hause und das ist in einem solchen Fall fatal.
3.) Sie muss es auch deswegen wissen, damit sie sich entscheiden kann, ob sie mit/von so einem Mann ggf. noch ein zweites Kind möchte, was ja nicht ausgeschlossen ist, da sie bereits ein gemeinsames Kind haben.
4.) Jetzt werden vielleicht ein paar Teilnehmer des Forums aufschreien: Aber als Mutter will sie sich vielleicht auch überlegen, ob dieser Mann ihrem Kind ein gutes Vorbild sein kann. (Das gilt selbstverständlich auch andersherum, wenn Mütter fremdgehen.)

Nun kommt mein einziges Argument, dass keinen pragmatischen Hintergrund hat:

5.) Sie sollte es wissen, damit sie frei entscheiden kann, ob sie bleiben möchte oder gehen will und ich sage Dir ganz klar: Egal unter welchen Umständen, wenn mich mein Freund/Mann betrügen würde, wäre ich jedem dankbar, der es mir sagen würde.

Alles was mit Moral etc. zu tun hat, habe ich hier ausgespart, da ich weiß, dass das Konzept "Treue" nicht nur hier im Forum umstritten ist.

Sage es ihr bitte, auch aus Verantwortung für Kind/Mutter.

w/48
 
  • #22
Selbstverständlich musst Du die Frau mit dem Kind informieren, dass ihr Leben eine Lüge ist und ihr Mann sie betrügt. Eine andere Wahl gibt es doch gar nicht.

Schütze sie vor diesem Schwein und schenke ihr reinen Wein ein. So schnell wie möglich!

Brich außerdem den Kontakt mit dem Mann vollständig ab und verbitte Dir jeden weiteren Kontaktversuch.
 
G

Gast

  • #23
Ich würde ihm unmissverständlich klar machen, dass du auf weiteren Kontakt zu ihm keinen Wert legst - und dann mach' einen Haken dran und gut .

In die andere Beziehung würde ich mich nicht einmischen.
 
G

Gast

  • #24
Ja, auch ich würde dies der anderen Frau mitteilen.
 
  • #25
Ja, erzähle ihr alles, sie muss das wissen!

- Und ihm wird vielleicht klar, dass Frauen nicht ganz so doof sind, wie er hofft.

Selbst wenn es NUR Rache WÄRE: Wenn du dich damit besser fühlst, dann ist das auffliegen Lassen der üblen Geschichte schon deshalb richtig.
 
G

Gast

  • #26
das ist schon heftig.

laß es auffliegen, vor allem, daß "er Dir nicht weh tun wollte" ...

sorry er hat dich benutzt ... regelmäßig ... absichtlich .. geplant ...

sowas sollte seine freundin wissen, weil wenn er es bei dir konnte, konnte er es wieder.
 
  • #27
Gerade sein Melden nach kurzer Zeit lässt den Verdacht in mir hochsteigen, dass er ein Soziopath ist. Die Andere muss dann davon wissen, aber unterschätze aber ihren Unglauben nicht (oder seine Überzeugungskraft, er kann sie schon vorbereitet haben), nimm also Beweise oder Zeugen mit.
 
G

Gast

  • #28
Seine Freundin sollte informiert werden. Es gibt keine schlimmere Situation als die, dass man irgendwann realisiert, dass man jahrelang mit einer Lüge/in einem Hirngespinst gelebt hat. Das könntest du seiner Feundin und seinem Kind ersparen (von wegen heile Familie). Und welche Frau will schon, dass ihr Kind von so einem unmoralischen Schwein erzogen wird?
 
G

Gast

  • #29
Vermutlich hat er sich damals von Dir getrennt, weil seine Lebensgefährtin und Mutter seines Kindes darauf bestanden hat?
Nun ist sie besänftigt, er ist angeblich treu und jetzt meldet er sich wieder bei Dir, weil er nicht auf den gewohnten Sex mit Dir verzichten will.

Am besten nimmst Du ein Telefongespräch mit ihm auf. Dieses Gespräch spielst Du dann der Mutter seines Kindes vor. ob sie sich trennen will, ist ihre Sache. Fest steht aber, dass dieser Mann sie immer betrügen wird.
Wenn nicht mit Dir, dann eben mit einer anderen.
Sie muss unbedingt wissen, mit wem sie es zu tun hat.
Dir alles Gute
 
W

weibl42

  • #30
Wenn ich das hier lese frage ich mich, wieso erfahren die gehörnten im RL immer als Letzte etwas von den Untaten ihrer Partner.

Ich habe sowas hinter mir und habe eine Frau über so eine Sache aufgeklärt. NIE wieder würde ich das tun. Sie wusste bescheid und hat mich total dumm gemacht. Wenn es dir sowieso gerade nicht so gut geht, willst du dir sowas antun? Du bist für den gehörnten Partner immer der Eindringling. So liest man das ja hier bei verschiedenen Fragen. Du hättest Rücksicht auf die Familie nehmen müssen (auch wenn du davon nichts wusstest). Der GUTE-Mann hat ja nur seinen Hormonen nachgegeben. Leider ist diese Ansicht heutzutage noch weit verbreitet und polstert unsere männlichen Artgenossen gut ab.

Das sind die Denkanstöße die ich geben wollte.