G

Gast

  • #1

Soll ich die Finger von Ihr lassen?

Hallo,
ich (27 Jahre, 1 Jahr Single) habe eine Frau (25 Jahre, seit 2 Jahren) kennengelernt. Wir hatten ca. 12 treffen, davon waren wir 2 mal bei Ihr und konnten gleich die Finger nicht voneinander lassen, hatten Sex usw. Die anderen 8 Treffen waren wir im Kino, Theater, Kochkurs, Stadtführung usw. was man hat so macht. Laut ihrer eigenen Aussage hat sie mehr als nur wohl gefühlt und meine Berührungen haben sich sehr gut für sie angefühlt. Sie wünschte sich eine Beziehung mit mir. Ich war ihr Typ usw. Wir hatten jeden Tag Kontakt per SMS usw. und haben uns Sachen geschrieben die sich verliebte ebenso schreiben. Es war also immer alles super und toll laut ihren eigenen Aussagen und hat immer alles gepasst. Hatte keine Minute daran gezweifelt das es nicht mit uns wird und sie laut Ihren Aussagen auch nicht.

Sie hat auch bereits in Sachen Urlaub, Reisen, Konzerte usw. mit mir für die Zukuft geplant.
Von einem auf den anderen Tag, hat sie mir geschrieben das sie das nicht mehr will.

Hab sie gefragt warum. Zuerst wollte sie Single bleiben, dann hat mich jemand mit einer anderen gesehen (stimmt aber nicht), dann war ich nicht ihr Typ und sie hatte keine Gefühle auf einmal und zum Schluss, als Hauptgrund hat sie angegeben, dass ich zu viele aus ihrer Arbeit kenne und mich zu viele kennen. An Ausreden von A-Z war alles dabei. Aber einen anderen Typen hat sie nicht.

Das seltsame war, dass sie nie „Schluss aus vorbei“ geschrieben hat, sondern öfters, das sie an ihrer Entscheidung zweifelt, ihr Kopf zu 100% Ja sagt und das sie sich klar die Frage stellt ob das die richtige Entscheidung war. Sie mir also ihren Zweifel klar und deutlich mitgeteilt.
In der letzten SMS hab ich geschrieben das ich mit einer Freundin über sie gesprochen habe und sie das auch alles seltsam findet. Das hat ihr anscheinend sehr viel ausgemacht, dass ich mit einer anderen über sie gesprochen habe, weil sie nach dieser SMS geschrieben hat, lass mich ihn ruhe, denke mal es war eine Kurzschlussreaktion. Habe mich seitdem auch nicht mehr gemeldet.

Meine Fragen:
Warum hat sie von heute auf Morgen so eine Entscheidung getroffen?

Hat Sie evtl. was Negatives über mich gehört? Oder was denkt Ihr ist der Grund?

Hat sie den Kontakt aus einer Kurzschlussreaktion abgebrochen, weil ich das geschrieben habe, dass ich mich mit einer Freundin über sie geschrieben habe?

Macht es Sinn dass ich um sie Kämpfe und Sie davon überzeuge, dass ich evtl. doch der Richtige bin?

[Mod.= editiert]
 
  • #2
Ich würde ihr eine längere email schreiben.
Schreib' ihr was du für sie empfindest und das du die Situation nicht verstehst.
Bitte sie um ein Treffen auf "neutralem Boden", also ein Cafe oder soetwas um dort mit ihr zu reden und rauszufinden was wirklich los ist.

Die Gründe die sie angibt klingen nicht sehr plausibel. Scheinbar steckt da etwas anderes dahinter was sie sich nicht traut dir zu sagen.

Ganz wichtig bei deiner email und auch bei dem Treffen: Setzte sie nicht unter Druck. Sprich ruhig und verständnisvoll mit ihr und du hast die besten Chancen das sie dir die wahren Gründe nennt.
 
G

Gast

  • #3
JA! Ich würde die Finger von ihr lassen, vergiss sie, das wird nicht deine Partnerin, sieh es als nette Affäre, du hattest Spaß und sie auch.
 
G

Gast

  • #4
Ja, laß sie laufen. Ihr Verhalten läßt für die Zukunft nichts gutes vermuten; ihre plötzliche Kehrtwende weist auf einen sehr labilen Charakter hin. Wenn Du keine masochistische Veranlagung hast, meide sie und akzeptiere ihre Entscheidung - und mache Dir nicht ihre Probleme zu eigen.
 
G

Gast

  • #5
Ich würde ihr eine längere email schreiben.
Nützt nichts. Verlorene Zeit. Aus und vorbei. Daß mit einer außenstehenden Person über sie gesprochen wurde (besser gesagt: gesprochen werden muß), schlägt dem Faß den Boden aus.

Sie hat für sich eine Erkenntnis gewonnen, die sie nicht preisgeben will aus Angst, sie könnte einen fatalen Fehler begangen und so aus purer Dummheit die Liebe ihres Lebens zerstört haben. Deshalb versucht sie mit allen Mitteln, ihre Entscheidung vor sich selbst zu rechtfertigen.

Möglicherweise hat ihr jemand zugetragen, daß Du mit einer anderen Frau ‘rummachst, und sie hat es geglaubt und war so verletzt, daß sie noch nicht einmal mehr mit Dir sprechen wollte aus Angst, noch mehr verletzt zu werden. Deshalb die diversen Ausreden.

Und jetzt kann sie nicht mehr zurück, ohne vollends das Gesicht zu verlieren, inbesondere da Du ihre Ausreden ja auch alle zur Kenntnis genommen hast. Doch nicht Single bleiben? Doch ihr Typ? Doch Gefühle für Dich? So viel geballte Inkonsequenz würde sie Dir gegenüber, der konstant und verläßlich geblieben ist, ganz klein werden lassen. Keine gleiche Augenhöhe mehr.

Vergiß sie, Du verschwendest nur Deine Zeit.
War bei mir (gleiche Situation, gleiche Ausreden) auch so.
 
G

Gast

  • #6
Das scheint mir eine Zicke zu sein, wenn das schon schwierig anfängt würde ich die Finger weglassen.
 
G

Gast

  • #7
Die Gründe scheinen aus ihr selbst zu kommen. Das könnte eine Form von emotionaler Instabilität sein. Das kann Krankheitswert haben! Hüte dich davor.
Vor allem, dass sie als Argument vorgebracht hat, dass Du Leute kennst, die sie auch kennt, lässt mich da hellhörig werden. Denn das macht es für sie mal schwer, dich voll kontrollieren zu können. Das ist aber das, wozu emotional-instabile Leute tendieren, wenn sie Angst haben, z.B. Angst verlassen zu werden oder einfach ihre Gefühle mal wieder "umkippen".

Ist ein möglicher Verdacht - Du kannst es auch ruhig abchecken, vielleicht ist es ja nicht so wild. Aber behalte das im Hinterkopf! Sonst fragst Du bald in ganz andern Foren um Hilfe.
 
  • #8
Sie hat auch bereits in Sachen Urlaub, Reisen, Konzerte usw. mit mir für die Zukuft geplant.
Von einem auf den anderen Tag, hat sie mir geschrieben das sie das nicht mehr will.
Warum hast du sie nicht da schon gefragt, warum plötzlich nicht mehr?

dann hat mich jemand mit einer anderen gesehen (stimmt aber nicht), dann war ich nicht ihr Typ und sie hatte keine Gefühle auf einmal und zum Schluss, als Hauptgrund hat sie angegeben, dass ich zu viele aus ihrer Arbeit kenne und mich zu viele kennen. An Ausreden von A-Z war alles dabei. Aber einen anderen Typen hat sie nicht.
Warum hast du das nicht sofort aufgeklärt?

Sie mir also ihren Zweifel klar und deutlich mitgeteilt.??
Warum hast du sie nicht gleich gefragt, welche Zweifel sie hat - klar und deutlich?

In der letzten SMS hab ich geschrieben das ich mit einer Freundin über sie gesprochen habe und sie das auch alles seltsam findet. Das hat ihr anscheinend sehr viel ausgemacht, dass ich mit einer anderen über sie gesprochen habe, weil sie nach dieser SMS geschrieben hat, lass mich ihn ruhe, denke mal es war eine Kurzschlussreaktion. Habe mich seitdem auch nicht mehr gemeldet.
Wie vertrauenswürdig ist die andere, mit der du gesprochen hast? Dieselbe, die ihr gesagt hat, sie hätte dich mit jemandem gesehen...?

Warum hat sie von heute auf Morgen so eine Entscheidung getroffen??
Warum fragst du sie nicht selber?

Hat Sie evtl. was Negatives über mich gehört??
Warum fragst du sie nicht, was das sein könnte?

Hat sie den Kontakt aus einer Kurzschlussreaktion abgebrochen, weil ich das geschrieben habe, dass ich mich mit einer Freundin über sie geschrieben habe??
Wie vertrauenswürdig ist diejenige, mit der du geschrieben hast? Ist das dieselbe, die ihr die Zweifel gegenüber dir genannt hat?

Macht es Sinn dass ich um sie Kämpfe und Sie davon überzeuge, dass ich evtl. doch der Richtige bin??
Warum fragst du sie nicht selber und klärst alles auf?



Jetzt, wo alles zerpflückt ist, wird wohl klar, dass dieses Forum nicht weiterhilft.

Wenn mit einem Fragesteller alles in Ordnung ist (kein Alkoholiker, Drogenabhängiger, psychisch Gestörter oder Intrigant), sollte er doch in der Lage sein, solche Dinge selber zu klären - ohne gleich als Stalker abqualifiziert zu werden.
 
G

Gast

  • #9
... Wir hatten ca. 12 treffen, davon waren wir 2 mal bei Ihr und konnten gleich die Finger nicht voneinander lassen, hatten Sex usw. Die anderen 8 Treffen waren wir im Kino, Theater, Kochkurs, Stadtführung usw. was man hat so macht. Laut ihrer eigenen Aussage hat sie mehr als nur wohl gefühlt und meine Berührungen haben sich sehr gut für sie angefühlt. Sie wünschte sich eine Beziehung mit mir. Ich war ihr Typ usw. Wir hatten jeden Tag Kontakt per SMS usw. und haben uns Sachen geschrieben die sich verliebte ebenso schreiben. (....)
Ihr hattet 12 Treffen in 1 oder 2 Jahren? Vermute mal in einem. Das ist viel zu wenig für zwei Verliebte, das heisst, ich bin mir ziemlich sicher, dass Deine Freundin doppelt liebte - irgendwo war noch ein Mann, von dem sie auch nicht die Finger lassen konnte.
Für eine verbindliche Beziehung sind 12 Treffen in 12 Monaten etwas wenig. Sie hatte genug Zeit, daneben noch einen anderen zu treffen. Denn so plötzlich, wie sie ihr Ende mit Dir verkündete und die fadenscheinigen Gründe weisen darauf hin, dass sie Dich von Anfang an nur als Zwischenlösung hatte.
Da spielte es keine Rolle mehr, dass Du bei einer anderen Dein Herz ausgeschüttet und über die Freundin gesprochen hast. Dass Deine Freundin Dich zudem "verdächtigt" hat, mit jemand anderem gesehen worden zu sein, bestätigt nur ihr eigenes Verhalten. Da sie selber doppelspurig liebte, nahm sie an, dass das bei Dir der Fall sein könnte.
Lass sie laufen; sie hat sich anders entschieden. Das war eine nette Affäre, mehr nicht. Passiert anscheinend auch Männern....
Alles Gute für Dich.
 
G

Gast

  • #10
Warum hast du sie nicht da schon gefragt, warum plötzlich nicht mehr?
[Mod.= überflüssige Wiederholungen gelöscht.].


Ich habe sie gefragt und bin ruhig ohne zu drängen usw. auf sie zugegengen und wollte dieses Verhalten erfragen.
In jeder SMS machte sie mir nur Ihren Zweifel mitgetteilt und ist mit einer anderen Ausrede gekommen. Wollte weder telefonieren noch sich treffen nur sms. Und nach ca. 8 Tagen SMS schreiben habe ich gemerkt das schreiben nichts bringt da wir uns nur im Kreis gedreht haben. Aber ich bin so ein Mensch der nicht gleich aufgibt, weil es wie die meisten die Antwort nutzten es einfach nich gepasst hat. Ich habe gemerkt das Sie will aber aus welchen gründen auch immer nicht kann. Vor allem die aussagen mein Kopf sagt zu 100% ja und ich stelle mir ganzklar die Frage ob es nicht die Falche Entscheidung sei....
 
  • #11
Denn so plötzlich, wie sie ihr Ende mit Dir verkündete und die fadenscheinigen Gründe weisen darauf hin, dass sie Dich von Anfang an nur als Zwischenlösung hatte.
... Dass Deine Freundin Dich zudem "verdächtigt" hat, mit jemand anderem gesehen worden zu sein, bestätigt nur ihr eigenes Verhalten. Da sie selber doppelspurig liebte, nahm sie an, dass das bei Dir der Fall sein könnte.
Steht wo? Alles Spekulation und Unterstellung.
 
G

Gast

  • #12
Wenn mit einem Fragesteller alles in Ordnung ist (kein Alkoholiker, Drogenabhängiger, psychisch Gestörter oder Intrigant), sollte er doch in der Lage sein, solche Dinge selber zu klären - ohne gleich als Stalker abqualifiziert zu werden.
Schön wär’s. Wie auch weiter oben schon dargestellt, verschanzen sich solche Menschen hinter Ausreden, jedes "warum?" wird mit einem "das habe ich dir schon gesagt" beantwortet und jede Vermutung eines Mißverständnisses mit einem "nein, es liegt nicht an dir".

Obwohl beide ganz genau wissen, daß das natürlich nicht stimmt, daß sehr wohl irgend etwas vorgefallen ist, das ausgesprochen werden müßte, um dahinter zu kommen, welcher Umstand und welches Wort den Meinungsumschwung ausgelöst hat. Aber das würde die im Irrtum befindliche Dame in eine unterlegene Position bringen, folglich läßt sie an ihrer Deutung erst gar nicht rütteln.

Es ist wie in dieser "ich bin eingeladen, und meine Freundin auch" Geschichte, bei der die Angesprochene dachte, der Mann sage ihr soeben freundlich-grinsend ins Gesicht, daß er lieber "mit seiner Freundin" zu der Feier gehe als mit ihr. Man könnte fast glauben, bei ihr und der Freundin des FS handle sich um ein- und dieselbe Person.

Und falls sie nach Wochen dann doch noch dahinter gekommen ist, daß mit "meine Freundin auch" sie selbst gemeint war und nicht (wie von ihr vermutet) eine betrogene Unbekannte ... ich glaube nicht, daß sie dann nochmal hätte zurückrudern können und wollen. Hier hat einfach das Schicksal ins Steuer gegriffen, und liegt der Wagen erst einmal in der Schlucht, hilft alles Entschuldigen nichts mehr.
 
G

Gast

  • #13
Ihr hattet 12 Treffen in 1 oder 2 Jahren? Vermute mal in einem. Das ist viel zu wenig für zwei Verliebte, das heisst, ich bin mir ziemlich sicher, dass Deine Freundin doppelt liebte - irgendwo war noch ein Mann, von dem sie auch nicht die Finger lassen konnte.
Für eine verbindliche Beziehung sind 12 Treffen in 12 Monaten etwas wenig. Sie hatte genug Zeit, daneben noch einen anderen zu treffen. Denn so plötzlich, wie sie ihr Ende mit Dir verkündete und die fadenscheinigen Gründe weisen darauf hin, dass sie Dich von Anfang an nur als Zwischenlösung hatte.
Da spielte es keine Rolle mehr, dass Du bei einer anderen Dein Herz ausgeschüttet und über die Freundin gesprochen hast. Dass Deine Freundin Dich zudem "verdächtigt" hat, mit jemand anderem gesehen worden zu sein, bestätigt nur ihr eigenes Verhalten. Da sie selber doppelspurig liebte, nahm sie an, dass das bei Dir der Fall sein könnte.
Lass sie laufen; sie hat sich anders entschieden. Das war eine nette Affäre, mehr nicht. Passiert anscheinend auch Männern....
Alles Gute für Dich.
FS

nein wir hatten 10-12 treffen in ca. 1,5 Monaten. Sie ist seit zwei Jahren singel und ich seit einem Jahr.
 
G

Gast

  • #14
Lieber FS,
also nach Deinen Schilderungen ist diese Frau entweder tatsächlich eine komplizierte Zicke, die mit Männern nur spielt, oder sie ist so unsicher in allem, was sie tut/nicht tut oder will/nicht will, dass sie mit ihrem eigenen Gefühlschaos nicht umgehen kann. Du bist bereits sehr verständnisvoll gewesen und hast ihr jede Möglichkeit gegeben, sich klar zu werden. Aber sie ist offenbar noch nicht einmal bereit, mit Dir persönlich zu sprechen, sondern will Dich nur mit den immer gleichen Äußerungen über ihre Zweifel bombadieren. Das finde ich sehr egoistisch und unfair. Und ich muss Dich bewundern, dass Du so geduldig bist. Du solltest Dich fragen, wie lange Du das noch aushalten kannst, und ob es sich wirklich lohnt, so viel Mühe aufzuwenden. Es ehrt Dich ja, dass Du so viel investierst und nicht aufgeben willst. Aber alle Geduld sollte eine Grenze haben, sonst machst Du Dich kaputt. Wer wie sie schon am Anfang alles so kompliziert macht, der wird mit der Zeit nicht einfacher werden. Sie will Dir offenbar keine klare Antwort geben.

Fazit aus meiner Sicht: Lass es! Es gibt genug nette Frauen da draußen, die Dein Verständnis und Engagement mehr zu würdigen wüssten, und es vor allem auch zurück geben können.

w,32
 
G

Gast

  • #15
Wenn jemand schon mehr als einen Grund benötigt um ein nein auszudrücken, würde ich sagen, dass es das war.

Sie hat Angst davor, Dir das so platt vor dem Kopf zu sagen. Sie wartet, bis Du ihr einen Aufhänger gibst und will so Dich in die Verantwortung nehmen. Musst ich auch schon erfahren.

Viel Glück, dass Du brauchen wirst.
 
G

Gast

  • #16
Ich alter Forumshase hab mal den anderen thread vom FS herausgesucht:

https://www.elitepartner.de/forum/soll-ich-ums-sie-kaempfen-oder-nicht-35404.html

m28
 
  • #17
Der FS wird so lange das gleiche Thema posten, bis ihm die Antworten gefallen.

Vielleicht sollten wir ihm den Gefallen tun, damit er endlich Ruhe findet/gibt... (sorry, aber das musste jetzt auch mal sein).

Wer die Antworten im Forum nicht aushält, sollte keine Fragen stellen. Ist natürlich nur meine ganz persönliche Meinung!
 
G

Gast

  • #18
Lieber Fs,

was fällt Dir zu den Worten "emotionaler Burnout" und "Hörigkeit" ein?
Übertrag es mal auf Deine Situation.

Viel Erfolg!
 
  • #19
Du weißt, dass sie nichts für Dich ist, aber Du bist verliebt. Stimmts? Und was andere hier schreiben ist egal, das ändert nichts an deinen Gefühlen? Stell Dir vor, das ganze geht jetzt nochmal 10 Jahre so. Und dann enscheid' dich. Und bleib' dann bei deiner Entscheidung.

m,35
 
G

Gast

  • #20
Letzt endlich ist der Grund doch egal warum Sie nicht mehr mit Dir will. Denn Sie will nicht mehr. Aber Du akzeptierst es nicht, suchst nach rationalen Erklärungen. Schon die Reaktion bzw der Charakterzug Entscheidungen nicht zu akzeptieren bzw sich in der Opferrolle zu manövrieren macht Dich nicht attraktiver.
 
G

Gast

  • #21
bzw der Charakterzug Entscheidungen nicht zu akzeptieren
Niemand bricht sich einen Zacken aus der Krone, wenn er einen unerwarteten Richtungswechsel nachvollziehbar begründet, insbesondere wenn der andere in dem Gefühl, dies sei erwünscht und alles sei in bester Ordnung, bereits so viel investiert hat.

Es muß hier ja auch vermutet werden, daß ein Mißverständnis der Grund gewesen sein könnte.
 
  • #22
Habe ich auch schon ein paar mal erlebt, sie hat einfach Angst vor einer Bindung, hat nicht den Mut zu sagen, dass es für sie nur eine Affäre war. Mit einer Frau wie ihr verschwendest Du nur Zeit, sie wird Dich immer auf Abstand und in Unsicherheit halten. Vergiss sie einfach und mach Dich frei für andere Frauen.
 
G

Gast

  • #23
sie hat einfach Angst vor einer Bindung, hat nicht den Mut zu sagen, dass es für sie nur eine Affäre war.
Muß nicht. Habe dasselbe erlebt wie der FS, dachte auch lange Zeit, sie hätte einfach nur Angst, ihren sehr intensiven Gefühlen nachzugeben, sich fallen zu lassen. Ja, denkste. Den nächsten der kam (und der quasi mein Ebenbild war) hat sie geheiratet.
 
G

Gast

  • #24
Ich denke, sie hat wohl einen Neuen am Start. In diesem Alter sind Frauen noch sehr begehrt von alt und jung und haben auch noch gar keinen Grund, sich fest zu binden. Es wird einfach ausprobiert und mitgenommen was geht. Ich denke, Du solltest die Finger von ihr lassen. Das Verhalten dieser "Frau" ist in dem Alter keine Seltenheit.

m, 40
 
G

Gast

  • #25
Das seltsame war, dass sie nie „Schluss aus vorbei“ geschrieben hat, sondern öfters, das sie an ihrer Entscheidung zweifelt, ihr Kopf zu 100% Ja sagt und das sie sich klar die Frage stellt ob das die richtige Entscheidung war. Sie mir also ihren Zweifel klar und deutlich mitgeteilt.
Meine Ex hat mir bei unserer Trennung offenbart, dass ich die Liebe ihres Lebens sei und wir, sofern unser Schicksal es so vorsieht, irgendwann im quietschbunten Gummibärchenland gemeinsam unserer wundervollen Liebe frohlocken werden. Eine Woche später hatte sie einen neuen Kerl.

Manche Leute versuchen, eine Trennung möglichst schmerzfrei zu gestalten, indem sie ihrem baldigen Ex-Partner Honig um's Maul schmieren. Dabei bedenken sie nicht, dass sie sich im Grunde wie der sprichwörtliche Elefant im Porzelanladen aufführen.

Vergiss Sie, das scheint keinen Zweck zu haben.
 
G

Gast

  • #26
Was willst du hören? Also Junge wach auf! Ich an deiner stelle mit meiner Erfahrung, würde ihr keine Chance mehr geben für einen Kontakt oder für ein Gespräch, alles unnütz, alles verlorene Zeit und verpuffte Energie, soviel Stolz habe ich, dass ich keiner Frau mehr hinterher renne und Punkt. Wer nicht will, der hat gehabt, ansonsten machst du dich für sie lächerlich und bist ein Cloun, willst du das? Sei und bleibe ein echter Mann, du würdest mit ihr eh nicht glücklich werden! m/35
 
G

Gast

  • #27
Habe auch solch eine ähnliche Situation kürzlich hinter mir. Ich bin wie auch der Fragesteller leider unglücklich verliebt und die Dame auf Anhieb zu vergessen? Wie soll das funktionieren, wenn anfangs super lief...
 
G

Gast

  • #28
Wie soll das funktionieren, wenn anfangs super lief...
Versuche dahinter zu kommen, wie und wo es passiert sein könnte. Irgendeine unerwartete Reaktion von ihr, die Du möglicherweise falsch gedeutet hast? Und dann natürlich auch falsch gehandelt?

Bei mir (bin aber nicht der FS) hat es Jahre gedauert, bis ich irgendwo einmal von einem ähnlich gelagerten Mißverständnis gelesen habe. Erst da fiel es mir wie Schuppen von den Augen.
 
  • #29
Huh? bin ich der Einzige der das als "normales" Verhalten von diversen eher gutaussehenden und aktiven Mädels kennt? .. Das ist das übliche Strohfeuer. Das muss knallen, Drama, Liebe, Gute Zeiten, schlechte Zeiten, Marienhof und was es nicht noch alles als Vorbilder gibt... und sobald sch das ganze in "ruhigeres fahrwasser" begibt ist es dann langweilig und Frau kommt auf den Trichter das er sich ja dazu berufen fühlen könnte der Einzige in ihrem Leben sein zu wollen.. und da denkt sich die Frau von heute: "kann denn dieser Luxuskörper nur für einen gemacht worden sein? " und Rrrrrrramon und Co bestätigen ihr gerne: nein.. das ist er nicht.. =)
Und auch wenn es schwer nachvollziehbar ist, grade für die älteren Semester: Ja, Frau sucht sich eine Aufregenden Freizeitvertreib .. natürlich nicht verpflichtend und schon gar nicht exklusiv... Dafür ist das umschwärmt werden doch viel zu schön...
 
G

Gast

  • #30
Lieber FS,
Als ich deine Geschichte gelesen habe, hatte ich den Eindruck, dass Du das gleiche erlebt hast wie ich vor zwei Jahren.

Die Frau hat plötzlich Schluss gemacht, als sich bei uns eine Beziehung abzeichnete. Als Begründung lieferte sie auch alle möglichen Argumente. Ich habe noch einige Wochen um sie gekämpft, musste aber erkennen, dass die Sache hoffnungslos war.

Du musst aber selber entscheiden, was Du willst. Auf keinen Fall solltest Du aber zu viel über die verschiedenen Gründe nachdenken, die sie Dir für ihren Entschluss geliefert hat.