G

Gast

Gast
  • #1

Soll ICH auf ihn zugehen oder abwarten, ob er auf mich zukommt?

Ich bin 37 und befinde mich zur Zeit in einer Fortbildung. Ich habe mich jetzt in unseren Dozenten (45) verliebt. Er fasziniert mich optisch und von seinem Wesen her. Da er auch schon mal etwas aus seinem Privatleben erzählt, weiß ich, dass er Single ist. Seit einiger Zeit bemerke ich sein Interesse an meiner Person. Er wollte z.B. von mir wissen, ob ich liiert bin, Kinder habe, Eigentum besitze, etc. Als ich erzählte, dass ich Single sei, war seine Antwort, dass er das gar nicht verstehen könne. Er lächelt mich oft an, und vor einer Pause verwickelt er mich noch in ein Gespräch. Er hat wohl bemerkt, dass ich mir nicht so viel zutraue und Zweifel habe, ob ich die Prüfung bestehen werde. Neulich, als er neben mir saß, um mir etwas zu erklären, sagte er, in mir würde mehr stecken als ich glaube. Dabei streichelte er mir ganz lieb übers Knie. Wie soll ich ihm zu verstehen geben, dass ich ihn gern privat kennenlernen würde? Die Fortbildung endet in einer Woche.
 
  • #2
Du lässt Dich übers Knie streicheln?! Öffentlich?

Frag ihn einfach, ob er Lust hätte, am Abend zusammen essen zu gehen. Peinlicher als die Sache mit dem Knie kann es nicht werden.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Vielleicht könnten Sie mir mein Lampenfieber vor der Prüfung nehmen? ....indem wir mal nen Kaffee zusammentrinken? vielleicht hilfts.....flirten dürfen doch auch Frauen
 
G

Gast

Gast
  • #4
Oh, oh - ich glaube, der sucht eine Affäre. Ihr seid noch nicht mal miteinander einen Kaffee trinken gegangen, aber er streicht Dir über das Knie ... Unmöglich!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Also, Ihr meint, ICH könnte den ersten Schritt machen?
Ist es denn nicht so, dass das in der Regel der Mann macht bei ehrlichem Interesse?
Denn schüchtern ist er auf gar keinen Fall! Ich kann mir nicht vorstellen, dass er Hemmungen haben könnte, eine Frau auf einen Kaffee einzuladen.
Ist es schlimm, dass er mir übers Knie gestreichelt hat?
Ich empfand es in dem Moment als eine beruhigende Geste.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Also über den Arm oder die Schulter streichen ist meist harmlos, aber unterm Tisch übers Knie, also ich weiß nicht, aber "seriös" will ich mal sagen, kommt solch eine Geste nicht rüber.
Klingt wirklich nach Affäre.
Ein verliebter Mann ist meist anfänglich eher zurückhaltend, sucht zwar das Gespräch, aber nicht direkt die körperliche Nähe, denn das finde ich schon aufdringlich ganz am Anfang zumindest.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS,
Ich würde sagen: das hört sich doch gut an und ziemlich eindeutig. Ich glaube, du brauchst GAR NICHTS zu machen als einfach dort zu sein und ihn anzulächeln. Erwidere einfach sein Interesse und seine Sympathie. Dies sagt dir eine Frau, die Männer offensichtlich oft dadurch verwirrt hat, dass sie einen deutlichen Schritt auf sie zugemacht hat nach so einer Anfangsphase (in der Annahme, es handele sich hierbei um modernes gleichberechtigtes Verhalten). Vielleicht liegt es an unserer Generation (ich bin 45), aber ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass Männer nicht zum Essen eingeladen werden müssen ;) Soetwas schmeichelt ihnen zwar, aber sie nehmen dich dann manchmal nicht mehr für voll. Ihr Interesse versiegt und sie haben wohl den Eindruck, sie hätten dich ja schon für sich gewonnen (keine Ahnung wie sie darauf kommen, aber dieser Eindruck reicht ihnen oft, um sich abzukühlen). Lass ihn diesen Schritt machen. Es scheint mir wichtig zu sein, dass er sich ein Herz fassen muss selbst auf die Gefahr hin, vielleicht doch nicht bei dir landen zu können. Du willst doch, dass er sich mal daran erinnert, wie aufgeregt er war, als er vor dir stand und sich endlich getraut hat. Und aufgeregt sein heißt übersetzt du bist für ihn dann eine aufregende Frau. Aufregung entsteht aber nur da,wo auch etwas schief gehen kann, wo man sich nicht so sicher sein kann, wo man sich von seiner besten Seite zeigen möchte..
Mir fällt dabei auch etwas ein, was mir mein (glücklich verheirateter, sehr ruhiger und zurückhaltender) Lieblingskollege erzählt hat: er sagte, er hätte eine Mitschülerin aus seiner Abiklasse geheiratet, er habe immer gewusst, dass sie die Richtige für ihn sei, aber er habe nichts unternommen, jahrelang wohlgemerkt. Erst kurz vor dem absoluten Ende der gemeinsamen Schulzeit hätte er sich gesagt "WENN ICH JETZT NICHTS UNTERNEHME IST SIE WEG." Aha. Sprich: könnte es sein, dass ein Mann besonders dann mit Tatkraft agiert, wenn das, was er sich wünscht ihm abhanden zu kommen droht? Und so könnte es doch auch Ende nächster Woche bei dir sein. Und: selbst wenn er dich nicht anspricht, hast du auch nichts falsch gemacht. Denn 1. war dann sein Interesse vielleicht doch nicht stark genug bzw. er hat in jedem seiner Kurse eine Favoritin :eek: oder 2.er wird sich 3 Tage später bei dir melden, nachdem er endlich deine Tel.nr. aus den Anmeldungsunterlagen rausgefunden hat! Also, bleib cool Schwester ;)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Solange Du dich dabei wohl fühlst ist es ok. Man muss wirklich nicht so viel wert auf die Meinungen hier liegen. Wenn Du es allen hier im Forum Recht machen willst, dann bleibt man Single ;)
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe FS, ich bin`s nochmal. Nach Durchlesen der anderen Beiträge: die Sache mit dem Knie gibt mir auch ein bisschen zu denken. Ich hatte auch schon solche ermutigenden Gespräche mit Profs (der Satz, dass in dir mehr steckt als du glaubst kann auch eine Floskel sein, die immer gut ankommt, natürlich), aber Körperliches gab es dabei nicht. Teste ihn. Ich vermute, er hat eine Menge Erfahrung mit Frauen, die seine Kurse besuchen, er kann sie gut einschätzen, weil er sie oft beobachtet hat. Und nichts ist einfacher, als sich eine attraktive Frau auszusuchen, die einen bewundert, sie ein bisschen zu pampern und dann abzuschleppen. Und auf gehts zur nächsten Fortbildung - für ihn. Also sei bitte vorsichtig.
Manchmal hält man es für ein besonderes Zeichen von Verwegenheit, den ersten Schritt zu tun. Und das ist es auch. Aber es gibt eben leider auch Leute, die solcherart Offenheit und Direktheit auf eine Weise zu schätzen wissen, die eigentlich nicht gemeint war.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Was wollt ihr Frauen eigentlich ? Da geht ein Mann, der sich anscheinend seiner selbst bewusst ist eben auf die Frau zu die ihm gut gefällt und dann ist es hier einigen Damen schon wieder nicht Recht.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe FS! Ich war gerade mal 1 Woche an der Uni, als mich mein Professor sofort nach der 1. Vorlesung eingeladen hat, spontan mit ihm "was trinken zu gehen"! Wollte von dem Typen eigentlich nichts, aber ich fand ihn ganz nett und wir haben uns gut unterhalten. Er war charmant, sympathisch, intelligent und machte mir Komplimente etc... kurz und gut er spulte das volle Programm ab , dass Männer so drauf haben, wenn sie eine Affäre suchen.
Da ich nicht so naiv bin wie so viele Frauen google ich die Männer immer bevor ich mich mit ihnen auf mehr einlasse oder stellen ihnen so gewisse Fangfragen was ihr Privatleben angeht. Mein Professor hat sich dann selbst verraten und mir gestanden, dass er eine Lebensgefährtin hat und eine Tochte und noch 2 Kinder aus der Beziehung seiner Partnerin und dann kam die Nummer von der nichtmehr funktionierenden Partnerschaft, die ja eigentlich nicht mehr besteht und und und.... Ich habe sofort die Konsequenzen gezogen und ihm klargemacht, dass ich wohl die Falsche für ihn bin. Da ich mir für eine Bettgeschichte und den Kummer und Katzenjammer danach zu schade bin und zu stolz bin, rate ich auch dir. Triff dich mit ihm, stell ihm so ein bis zwei Fangfragen nach seinem Privatleben (jede Wette mit dir, dass er verheiratet ist oder unglücklich in einer Beziehung steckt und google ihn. Das ist vollkommen legitim) und lass dich nicht vorschnell aus blinder Verliebtheit auf eine Geschichte ein, die dir danach nur Kummer und Schmerzen bereitet. Außer du suchst auch nur Sex, dann triff dich mit ihm und tus und beklag dich danach nicht. Wünsche dir alles Gute PS. aber wenn mir einer übers Knie streichelt, läuten bei gesundem Verstand schon alle Alarmglocken und mir wäre die Sachlage klar. Sei bitte nicht so naiv und glaub er sieht in dir die Liebe seines Lebens. Die sitzt wahrscheinlich zu Hause und wartet auf den feinen Herrn
 
G

Gast

Gast
  • #12
@9
Aber wie geht er auf sie zu? Ich käme nicht auf die Idee zu so einem Zeitpunkt eine Frau an dieser Stelle anzufassen (wenn ich mehr als Sex suche). Da wäre mir das Risiko zu hoch, dass die Frau das Weite sucht.

m30
 
G

Gast

Gast
  • #13
liebe Nr 9 , eine Frau wird auch das Weite suchen, wenn du ihr gleich übers Knie streichelst. Außer sie sucht das Gleiche wie du ;-).
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ja und..... man sollte nicht immer die grosse übernatürliche Beziehung erwarten.... meine Güte, was habt ihr alle eine Erwartungshaltung.
 
G

Gast

Gast
  • #15
@ #10

Oh je, Dein Professor hat Dir auch Avancen gemacht und war liiert?
Dann ist es bei dem Dozenten vielleicht ähnlich! :-(( Denn ehrlich gesagt, kann ich mir bei ihm auch nicht so richtig vorstellen, dass er alleinstehend sein soll.
Aber was heißt denn, beim übers Knie streicheln müssen bei gesundem Verstand die Alarmglocken läuten und die Sachlage sei klar?
Heißt das eindeutig, dass er nur auf schnellen Sex aus ist?
 
G

Gast

Gast
  • #16
Sicher ist es wichtig, vorsichtig zu sein, dass ein gutaussehender Dozent nicht die attraktiven Lehrgangsteilnehmerinnen für ein Abenteuer ausnutzt.
Aber ich würde das mit dem Kniestreicheln nun auch nicht so negativ überbewerten, wie manche das hier tun. Meine Güte, das Knie wird ja bei dieser Jahreszeit nicht nackt gewesen sein, sondern vermutlich in einer Jeans gesteckt haben - also, das kann man nur situativ und nicht pauschal beurteilen, denke ich. Ich finde solch eine Berührung nicht so wahnsinnig anzüglich, ich fände das nur dann unangenehm, wenn ich den Mann überhaupt nicht mögen würde.
Männer haben es auch wirklich manchmal nicht leicht, wie sie es auch machen - immer ist es falsch! Wenn die FS den Dozenten wirklich toll findet und gar schon in ihn verliebt ist, hat er doch die Zeichen der Zeit richtig gedeutet! Sehr oft trauen sich doch Männer leider nicht, den ersten Schritt zu machen. Und solch eine Berührung ist manchmal einfacher, weil subtiler, als eine private Einladung auszusprechen - das empfinde selbst ich so!

Ich würde dir Mut machen, liebe FS, wenn er bis zum letzten oder vorletzten Tag nicht selbst ein privates Treffen vorgeschlagen hat, fass dir ein Herz und mach du es! Du hast ja dann nichts mehr zu verlieren!

w42
 
G

Gast

Gast
  • #17
Es gibt nun mal Menschen die einem etwas schneller näher kommen auch eben körperlich. Wenn es einem stört kann man ja es auch sagen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Oh Gott dachte ich nur...Schon den Anfang musste ich mit einem Grinsen lesen und dann das mit dem Knie...So fangen auch einige Videos an ;-). Ach, bißchen Spaß muss sein. Wundert mich, dass von einer Frau zu lesen, die die Mitte 20 schon überschritten hat. Also, wenn Du was plattes suchst bzw. Dich darauf einlassen möchstest, sehe ich überhaupt kein Problem, dass es nicht klappen sollte (sogar, ohne, dass Du "den ersten Schritt machst"). Wenn Du was "seriöses", ernsthafteres suchst, sehe ich ein Problem - ob Du aktiver bist oder passiv bleibst.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Es gibt nichts einfacheres für einen gutaussehneden Mann als Dozent eine attraktive Frau als Lehrgangsteilnehmerin schnell mal zu angeln!! Habe genügend Erfahrung. m/44
 
G

Gast

Gast
  • #20
@7@8@9@15
Als DOZENT einer Teilnehmerin über Knie zu streicheln (egal, was sie anhat) ist fast schon ein Übergriff. Wenn er sich nicht einmal dazu durchringen kann, mit ihr einen Kaffee zu trinken, passt diese Berührung überhaupt nicht. Das ist auch nicht selbstbewusst, sondern eine Frechheit, und zwar keine besonders originelle. Liebe FS, der will wahrscheinlich sogar provozieren, dass DU nervös wirst und auch IHN zugehst, damit er sich nach dem bitteren Ende einer Affäre damit herausreden kann, dass Du den entscheidenden Schritt getan hast. Nein, nein, das hört sich nicht gut an. Ein Mann, der sich richtig in Dich verguckt hat, geht eher zögerlich und romantisch vor.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Weder noch, die Finger davon lassen, es würde eh nur auf eine Affäre hinaus laufen, bist du dir nur sowenig wert? Wie unseriös das Ganze!
 
G

Gast

Gast
  • #22
Liebe Fragestellerin, da Ihr beide alleinstehend seid, spricht nichts dagegen Euch näher kennenzulernen. Ich habe zwar nicht den Eindruck, dass er eine weitere Ermunterung braucht, aber am letzten Tag der Fortbildung wirst Du Dich ja ohnehin bei ihm für den guten Unterricht und seine Unterstützung bedanken und (falls von ihm bis dahin nichts gekommen ist) kannst ihm bei der Gelegenheit sagen, dass Du ihn gerne als kleines Dankeschön einmal zu einem Kaffee oder Tee (Wenn Du sehr mutig bist: ein Glas Wein) einladen würdest.

Du siehst dann schon, ob und wie er darauf eingeht.

Das mit dem Knie finde ich theoretisch zwar übergriffig, aber vielleicht ist er ja in Dich verliebt und eher ein fürsorglicher, väterlicher Typ Mann. Dann kann das schon einmal vorkommen, zumal Du evtl. mit Deiner Unsicherheit etc. seinen Beschützerinstinkt geweckt hast.

w/48
 
G

Gast

Gast
  • #23
@21: sehr schön zusammengefasst von einer offenbar (positiv) erfahrenen Teilnehmerin. So sehe ich das auch. Natürlich kann es auch anders sein. Du würdest es feststellen.
 
  • #24
Er ist Dozent. --> Er weiß WIE er wirkt. --> Und ... es funktioniert. --> Immer (mal) wieder.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Liebe FS,

zunächst einmal die Frage: Bist Du Dir 100% sicher, dass er ein persönliches Interesse an Dir hat, das über die Tätigkeit hinausgeht?

Dozenten (und Chefs) haben ja meistens ein eher offenes Kommunikationsverhalten. Sie gehen aktiv auf den Einzelnen zu, sprechen ihn an. Das kann gerade bei eher Schüchternen manchmal den Eindruck erwecken, dass derjenige ein persönliches Interesse an ihnen hätte, obwohl es in Wirklichkeit rein dienstlich ist.

Gespräche über "liiert sein", Kinder u. Ä. deuten zwar schon auf ein privates Interesse hin, sie könnten aber eventuell auch Small Talk sein.

Ich will Dir das auf keinen Fall ausreden, aber Du solltest schon vorsichtig vorgehen.

Falls möglich, solltest Du erst nach den Prüfungen aktiv werden, um einen falschen Eindruck zu vermeiden. Außerdem siehst Du ihn danach ja wahrscheinlich nicht mehr, falls es doch ein Irrtum gewesen sein sollte...

Grundsätzlich finde ich den Rat von #21 wirklich sehr gut: Dich für den Unterricht und die Unterstützung bedanken, ruhig sagen, das "es sehr nett war, eigentlich schade, das es vorbei ist... ".

Dann vielleicht einfach fragen: "Vielleicht können wir ja mal einen Kaffee zusammen trinken?"

Und je nach Reaktion kannst Du ihm dann noch einen Zettel mit Deiner Telefonnummer geben.
Auch wenn er sie auf irgendeiner Liste hat!!

Also, liebe Fs, wenn Du sicher bist, trau Dich ! Ich drück´ Dir die Daumen.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Hm, kann es sein, dass er unsicher ist? Ich würde als Dozent/Vorgesetzter/Ranghöherer eine ganz eindeutig positive Reaktion von Schulern/Untergebenen erwarten, bevor ich weiter auf sie zugehe. Ich möchte meine Stellung da nicht missbrauchen und wäre insbesondere, wenn ich Prüfungen abnehmen soll sehr vorsichtig.
Kurz: Wenn ich Dein Dozent wäre und Du mich willst, dann müsstest Du - zumindest solange Du in meinem Kurs bist - einen sehr deutlichen Schritt machen.

m/30
 
G

Gast

Gast
  • #27
@24
Das ist absolut zu viel Vorstoß von einer Seite. Erst "Eigentlich schade, dass es vorbei ist" (was ja schon reicht), dann die Frage nach dem Kaffee und dann noch der Zettel mit der Telefonnummer - wenn der Mann gar nichts tun muss, ist es für ihn absolut reizlos ...
 
G

Gast

Gast
  • #28
#24 @#26

Nun, soviel ist das gar nicht. Das "Eigentlich schade, ..." bezieht sich ja auf den Unterricht. Ich (m) würde es nicht auf mich beziehen. Damit bleibt einzig die Frage nach dem Kaffee.

Die Telefonnummer ist ja nur eine Formalie, die es beiden Seiten ermöglichen soll, sich ggf. aus der Affäre zu ziehen.
 
G

Gast

Gast
  • #29
hallo liebe fs,
nachdem #9 ein mann ist, und er klar sagt, der hat keine ernste absichten!!
was ich auch schon gedacht habe, erübrigt sich der rest.
lass es, ausser er sagt etwas zu dir und meint es doch ernst, aber macht er das nicht, vergiss es! viel glück ,-)
w40
 
G

Gast

Gast
  • #30
Frage=Antwort!

Würdest du einem dir fremden Mann, in aller Öffentlichkeit das Knie streicheln?
 
Top