• #1

So schnell treffen?

Hallo an alle,
ich habe es jetzt schon öfter erlebt, dass nach einer Partneranfrage oder nach Beantwortung eines Grußes gleich die Frage nach einem Telefonat oder einem persönlichen Treffen kam. Ich kann ja verstehen, wenn langes Hin-und-Her-Schreiben nicht jedermanns Sache ist, aber SO schnell?

Gut, natürlich kann ich dann schreiben, dass mir das zu schnell geht, aber meine Erfahrung ist, dass das Interesse dann schnell nachlässt und die Antwort kommt, dass ich mich ja melden könne, wenn ich Zeit und Lust auf ein Treffen hätte.

Passiert euch das auch? Wie reagiert ihr darauf?
Danke!
w, 49
 
G

Gast

  • #2
Als ich mit der Online-Suche begonnen hatte, war ich sehr defensiv, vorsichtig und ein Langschreiber.
Mit dem Ergebnis , dass ich sicher 16 Männer getroffen habe mit denen ich gut schreiben konnte, das Gespräch und der Kontakt aber völlig ohne Aussicht auf Partnerschaft waren weil mindestens einer von uns nicht ausreichend fasziniert war. Dann gab es manchmal noch 2-3 Treffen hinter her, es folgte ein angekündigter oder leiser Abbruch und es hinterließ je länger vorher Kontakt da war, ungute Gefühle. Ein Partner wurde niemand.
Irgendwann änderte ich meine Strategie und traf mich sofort. Es gab lustige ,schräge, schreckliche und auch schöne Abende. Ich empfand es als weniger " Zeitvergeudung" weil ich etwas erlebte.
Dabei gab es 2 Beziehungsversuche, beide Männer wollten dann doch nichts Ernstes und ich war sehr verletzt.
Mein Fazit: Wenn du wie ich eher körperlich angezogen sein musst, lass die Vielschreiberei
Doch persönliche Treffen können mehr Emotionen, gute wie schlechte in dir hervorrufen ( und Männer denen die Schreiberei zu blöd ist, sind ev. auch eher bereit für Affairen?!, Schreiben kostet denen dann zu viel Mühe.. die ganzen Fraeks und Schwindler in Hinblick auf Alter, Gewicht und Gepflegtheit erkennst du beim Schreiben leider nicht.)
 
G

Gast

  • #3
Ja, so bald wie möglich treffen.

Ich habe es immer so gehalten und finde, es ist der richtige Weg.
Sowohl lange Schreiberei ALS AUCH Telefoniererei sind nicht zielführend.
Allein entscheidend bei der Partnerwahl ist der persönliche Kontakt.

Ein erstes kurzes unverbindliches Treffen ist richtig.
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS, das passiert mir w/36 regelmässig. Viele wollen sich nicht die Mühe machen, zwei, drei gehaltvolle und aussagekräftige E-Mails auszutauschen, bevor man sich trifft. Zu Beginn
meiner Zeit hier lehnte ich solche Ansinnen ab. Mittlerweile sage ich zu, wenn mir das Profil des Herrn gefällt, weil ein langer E-Mail-Austausch nicht viel bringt, sondern die direkte Begegnung ausschlaggebend ist.
 
G

Gast

  • #5
Aus meiner Erfahrung. Mails oftmals niedlich, witzig, amüsant, erotisch ohne große Rechtsschreibfehler.
dann das Telefongespräch: verlebte Stimme, herrisch, prollig, verklemmt
Aus meiner Sicht bringt es überhaupt nichts, tage oder wochenlang eine Illusion per Mail aufzubauen um dann irgendwann festzustellen, das man das viel schneller lösen hätte können und nun eventuell sogar ein Problem hat, da der andere vielleicht schon sehr viel mehr will als ein Telefongespräch.
 
G

Gast

  • #6
Gegenfrage: Wo ist denn jetzt genau dein Problem damit?

Wie du bereits richtig schreibst: Diese Herren wollen nicht endlose Stunden mit Emails hin- und herschreiben verbringen sondern so schnell wie möglich sich "in echt" kennenlernen via Telefon, Date etc. - alles andere ist Kopfkino aufbauen pur.
 
  • #7
Ich hatte nie große Lust ewig hin und her zu schreiben. Besser so schnell wie möglich treffen. w51
 
G

Gast

  • #8
Sei froh, dass Deine Interessenten sich schnell treffen wollen. Mich kontaktieren hauptsächlich die Viel- und Ewigschreiber, die auch nach Wochen angeblich keine Zeit für ein Date haben. Im echten Leben schreibt man sich auch nicht monatelang Mails, bevor man sich verabredet.

Also: Schnell Treffen und mal lustige, mal skurrille und mal ganz tolle Stunden erleben! Enttäuschungen wirst Du nie vermeiden können, aber durch schnelles Treffen kannst Du sie eindeutig reduzieren.
 
G

Gast

  • #9
Auch ich bin der Meinung, dass man nicht zu lange mit einem Treffen warten sollten.
Aber auf einige mails und vielleicht zwei Telefongespräche habe ich bestanden. Am Telefon wird schnell deutlich, ob die Chemie stimmt. Wenn das Telefonat nicht schön war, wurde das persönliche Treffen regelmäßig noch unschöner.
So haben sich viele Kontakte dann am Telefon schon erledigt und ich habe mir zeitraubende und nervtötende Treffen erspart.

Mir ist bei den Männern manchmal so eine Pizza-Service-Mentalität aufgestoßen. Manche schienen zu denken, ein Anruf genügt und sie (also ich, nicht die Pizza) kommt angerannt.
w55
 
  • #10
Tja, und hier die Gegenstimme...

Nein liebe FS, es ist schlichtweg Typsache. Es gibt eben welche die da eine Art Castingshow draus machen, möglichst vile Treffen in möglichst kurzer Zeit. Danach gehen Sie ins Forum und beschweren sich über gruftige Dates.

Ich hab genau die gegenteile Erfahrung gemacht, nämlich erst in Mails abgeklärt ob wir auf derselben Wellenlänge liegen und dann getroffen. Die wenigen Dates zu Anfang in denen ich das nicht gemacht hatte waren die reine Zeitverschwendung. Sorry Mädels, aber die ganze körperliche Anziehung ist doch nix wert wenn sie verfliegt sowie Sie den Mund aufmacht oder man sich einen Abend lang nix zu erzählen hat.

Also liebe FS, wenn Du eher der Typ bist der gerne vorher ein wenig schreibt dann mach das weiter so. Das einzige was Du dabei nicht machen darfst ist zu hohe Erwartungen aufzubauen. Neigst Du dazu solltest Du Deine Strategie nochmals überdenken.

das nämlich
die ganzen Fraeks und Schwindler in Hinblick auf Alter, Gewicht und Gepflegtheit erkennst du beim Schreiben leider nicht.)
Stimmt so nicht. Natürlich kommts da dann drauf an ob der Mailaustausch mehr als nur Smalltalk ist. Mit Hirn gemacht plus ein zwei Telefonate ergeben schon ein recht gutes Bild. Hatte auf diese Art keine gruftigen Dates mehr.
 
G

Gast

  • #11
Wer sich schon nicht die Mühe machen will, in ein paar (3-4) Mails mehr über den Datepartner zu erfahren und von sich nichts preisgeben will, auch keine Lust hat, vor einem Treffen per Telefon ins Gespräch zu kommen, der läuft Gefahr, den anderen womöglich körperlich anziehend zu finden - andere, mindestens genauso wichtige Übereinstimmungen - Fehlanzeige.

Was hat man dann davon??

Ich habe zwei mal in den letzten 15 Jahren per Internet über Singlebörse nach einem Partner ausgeschaut.

Beim ersten Mal bin ich auch auf dieses, sich gar keine Mühe geben wollen, weder etwas groß etwas Schreiben, noch Fragen, noch telefonieren, sondern möglichst gleich treffen, reingefallen - die Kandidaten, die ich daraufhin besichtigt habe, haben mir z.T. körperlich gefallen - geistiger Austausch - Fehlanzeige ... So was kommt doch für eine Beziehung nicht in Frage.

Wem das genügt, der soll ruhig mit verbundenen Augen auf Partnersuche gehen. Ich unterziehe mich lieber der relativ kleinen Mühe, vorab schon ein wenig über den anderen zu erfahren.

So habe ich meine jetzigen Partner kennengelernt: wir haben intensiv gemailt, ca. eine Woche lang - und da war nichts mit geschönten oder rechtschreibfehlerfreien Mails, sondern da waren zwei Menschen, die sich etwas mitzuteilen hatten.Wir haben noch in dieser Woche angefangen, miteinander zu telefonieren (und kamen, bevor wir uns das erste Mal trafen, auf ca. 20 Stunden), Die Bilder, die wir einander zugeschickt hatten, waren keine Fotografen-Bilder und lebensecht und nach der intensiven Kommunikation war uns Beiden schon vorher klar, wir würden uns mögen. Aus 'sich mögen' ist Liebe geworden und eine verläßliche, stabile Beziehung.

So ist es bis heute - wir sind immer noch so interessiert aneinander, haben einander immer noch so viel mitzuteilen.

Die dümmste Ausrede in dem Zusammenhang: wenn man vorher schon so intensiv kommunzieren würde, hat man sich bei einem Treffen nichts mehr zu sagen:
Wenn das wirklich so ist, paßt es nicht, wenn da wirklich kein Austausch entsteht, hat auch eine Beziehung keine Grundlage.
 
G

Gast

  • #12
ich habe es jetzt schon öfter erlebt, dass nach einer Partneranfrage oder nach Beantwortung eines Grußes gleich die Frage nach einem Telefonat oder einem persönlichen Treffen kam. Ich kann ja verstehen, wenn langes Hin-und-Her-Schreiben nicht jedermanns Sache ist, aber SO schnell?
Ich habe beides durch. Ewiges Schreiben und telefonieren und es wird eine Vorstellung aufgebaut die beim ersten Date zusammen bricht. Danach habe ich es auch bei 1-2 Mails belassen. Meine neue Partnerin habe ich jedoch spontan kennengelernt. Wir trafen uns spontan nach der ersten Mail ohne Bilder bzw. weitere Informationen. Es hat super funktioniert. Natürlich gehört auch Glück dazu. Aber was hast du zu verlieren?
 
G

Gast

  • #13
Genau das frage ich mich auch. Selbst den passenden, geistreichen Partner, mit dem man so schöne Mails schreiben und telefonieren kann, kann man genauso gut treffen und sich unterhalten. Man verliert dabei nichts, man findet durch das Schreiben nicht jemand neuen.

Und gruftige Dates finde ich immer noch besser als eine Brieffreundschaft. Bei einem skurrilen Date erlebt man wenigstens etwas. Vor dem Bildschirm gibt man sich nur Illusionen hin. Und wenn diese Illusionen tatsächlich Realtität werden, dann ist das ja schön, aber dann wäre es auch ohne Schreiberei so gewesen, dass man sich etwas zu sagen hat.
 
G

Gast

  • #14
Also ich mag langes hin- und hermailen nicht, habe dafür meistens auch gar nicht die Zeit. Ich bin hier über manche Damen auch wirklich erstaunt die meinen, dass ein wirklich erfolgreicher Mann dafür soviel Zeit hat - wer wirklich erfolgreich ist, hat dafür nicht ausreichend Zeit, alles andere ist Illusion, sorry! Deswegen treffe ich mich lieber umgehend, auch wenn ich dabei schon einige "Überraschungen" erlebt habe, aber lieber so als die Zeit mit langwierigem Vorgeplänkel zu verschwenden - im RL treffe ich ansonsten ja auch nach kurzer Zeit Entscheidungen und das passt in der Regel sehr gut :)
 
G

Gast

  • #15
Nach der dritten Mail und einem Telefonat sollte schon ein Termin für ein Date stehen. Ich verstehe die Herren/Damen nicht, die wochenlang, ja sogar monatelang Mailen wollen, käme für mich niemals infrage.

w
 
  • #16
@13
das ist jetzt wirklich seltsam,
Also ich mag langes hin- und hermailen nicht, habe dafür meistens auch gar nicht die Zeit. Ich bin hier über manche Damen auch wirklich erstaunt die meinen, dass ein wirklich erfolgreicher Mann dafür soviel Zeit hat - wer wirklich erfolgreich ist, hat dafür nicht ausreichend Zeit, alles andere ist Illusion, sorry! Deswegen treffe ich mich lieber umgehend
zum einen, will ich eine Partnerin muss ich halt auch etwas investieren. Also das möglichst rationell und schnell zu erledigen ist irgendwie nicht Zielführend.
zum anedren: Also meine Dates haben mich immer einen kompletten Abend gekostet, aufhübschen, zum Treffpunkt fahren, Date, und wieder zurück. Unter 4h ging da nix. In dieser Zeit kann ich eine Menge Emails schreiben!

Nicht falsch verstehen, es geht ja nicht darum sich Monatelang nur zu schreiben aber so zwei Wochen warens immer. Das mit einer Mail pro Tag kommt man eben auf 7-10 mails vorab, plus ein bis zwei Telefonate. Das halte ich für ein gutes Mass einen anderen wenigstens ein wenig kennen zu lernen. Und ein Date bleibt dann auch ein wenig was besonderes was ich auch wichtig finde. Es ist ein Mensch den ich gerne treffe, auf den ich mich freue. Das könnte ich nicht mehr beim 100ersten Date, das ist dann einfach nur noch Routine. Genau das hat man diesen serielldatenden Damen immer angemerkt.
 
G

Gast

  • #17
ja was suchst du denn? einen brieffreund, na dann lass alles so. suchst du einen lebenspartner, dann möglichst schnell treffen.


du kannst ewig mit jemanden schreiben oder telefonieren und es fühlt sich alles gut an und dann nach vielen wochen das erste treffen und es passiert.....NICHTS.