G

Gast

Gast
  • #1

Sind solche Männer bei euch "unten durch" ?

Schönen Guten Tag zusammen !

mir ist aufgefallen, daß bei euch im Forum ja auch fleissig über Mode,Style,Outfits diskutiert wird.

Kleider machen Leute - wie es so schön heisst und jeder Mann kleidet sich anders - logischerweise je nach Jahreszeit und ob im Job oder Freizeit - erlaubt ist gefällt....oder doch nicht ?

Im Sommer z.B. tragen ja auch immer mehr Männer luftige Schuhe, FlipFlops liegen voll im Trend, aber es gibt auch Männer, die Sandalen bevorzugen.

Nun meine Frage: würdet ihr es akzeptieren, wenn euer Partner Sandalen tragen möchte oder
wäre er gleich bei euch " unten durch " ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das kann man doch so nicht sagen! Wenn mein Traummann Sandalen träge, fände ich das witzig, bekäme leichtes Mitleid mit seinem Fehlgriff.

Aber allgemein würde ich eher raten, auf Sandalen zu verzichten. Selbstverständlich ist aber keiner wegen Sandalen unten durch.

Im übrigen ist gerade Winter...
 
G

Gast

Gast
  • #3
Geschmäcker sind bekanntlich verschieden... Ich bevorzuge eher Männer mit Flipflops und ihren eigenen Stil, Sandalen würde ich wohl eher etwas belächeln (aber so lange er keine Socken darunter trägt, ist er noch lange nicht unten durch)....
w31
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ein Mann mit Sandalen oder Flip-Flops käme mir nicht ins Haus! Da zeige ich mich konsequent von meiner unnachgiebigsten Seite. Der wäre mit Anlauf unten durch ... ohne wenn und aber!

m, 32 / heterosexuell
 
G

Gast

Gast
  • #5
Natürlich kann er Sandalen tragen, ist Männern im Sommer weniger heiß als Frauen ;) ?
Sollten halt keine Opa-Latschen sein, gibt doch aber ganz schöne trekkingartige Sandalen für unsere Männer, nicht wahr?

Ich würds nur befremdlich finden, wenn er die jetzt im Winter trägt.
Komische Frage übrigens.

w, 44
 
G

Gast

Gast
  • #6
Geschmäcker sind bekanntlich verschieden... Ich bevorzuge eher Männer mit Flipflops und ihren eigenen Stil, Sandalen würde ich wohl eher etwas belächeln (aber so lange er keine Socken darunter trägt, ist er noch lange nicht unten durch)....
w31

na wenn das so ist, habe ich ja nichts zu befürchten, weil ich trage (wenn es wirklich sehr warm ist)
gerne sportliche Trekkingsandalen - aber barfuß mit sauberen Füßen und ich wurde deswegen auch noch nie von einer Frau komisch angeschaut und gelästert hat da auch niemand :)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ja! Männer müssen modisch viel mehr für sich tun, auch was die Frisuren betrifft! Ich liebe Männer, die wissen, was an ihnen gut aussieht und denen es nicht ganz scheißegal ist, wie sie aussehen.
Denn Frauen kleiden sich für Männer schließlich auch sexy (oder versuchen es zumindest - ihnen ist einfach wichtig, dass sie für Männer gut aussehen oder was diese darüber denken) und nehmen auch unangenehme Schmerzen in Kauf (z.B. High Heels). Erschreckenderweise finde ich 99% aller Männer modisch eine Katastrophe. Warum beschäftigen sich Männer so wenig mit Mode? Viele Männer könnten viel besser ankommen, wenn sie nicht das tragen würden, was sie wollen (Sandalen), sondern sich auch mal danach richten würden, was Frauen wollen.
Ich stelle fest, begehrte Alpha-Typen sind in der Regel jene, die sehr viel wert auf Kleidung und tolle Schuhe legen. Und dazu braucht es ja nicht viel.

Meine Männer waren modisch immer höchst stylisch eingekleidet und dabei sogar eitler als ich. Nie wäre ihnen in den Sinn gekommen Sandalen und kurze Hosen im Sommer zu tragen. Ganz egal, wie heiß es war. Lange Hosen, langärmliges Hemd, festes Schuhwerk, perfekte Frisur, ein guter Körperduft, und praktisch immer eine Designerjacke, Seidenschal oder Ledermantel unter dem Arm. Es ist nicht das A und O der Attraktivität, aber damit kann man genauso gut Eindruck schinden, wie eine Frau mit figurbetontem Kleid und sexy Schuhe, oder meinst du nicht, wir Frauen wollen auch mal was Schönes ansehen und dass sich ein Mann schön für uns macht?

Da muss ich meine Ex-Männer mal loben. Dementsprechend haben diese Männer mich auch erobern können, da ich selbst immer von Kopf bis Fuss versuche, attraktiv und pfiffig gekleidet zu sein, weil ich einem Mann gerne gefalle. Nie hätte ich mir einen modischen Ausfaller gegönnt, egal wie schlecht es mir ging. Niemals wäre ich mit flachen Schuhen oder lappeligen Hosen herumgerannt.

Mein Tip wäre, die Schuhe vorsichtshalber geschlossen zu halten. Vor allem beim Kennenlernen. Fremde Männerfußnägel und behaarte Männerbeine haben mich im Sommer im Cafe oft schon zum würgen gebracht. Es sieht schon sehr derbe aus für ein zarte Geschöpf. Ich selber würde auch nie mit offenen Schuhen herumlaufen. Ich trage selbst im Sommer schicke Stiefel, einfach weil es besser aussieht.

Bitte mehr Männer mit mehr Mut zu Farbe, Design und Schnitt.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Zu Deiner Frage: natürlich wäre er NICHT "unten durch". Ich würde nur schmunzeln, finde jedoch manche Sandalen auch ansprechend. Kommt auch auf den Typ Mann an, nicht Jedem stehen ebensolche.

w (32)
 
G

Gast

Gast
  • #9
Flipflops hab ich für zuhause oder für den Urlaub, aber sonst geh ich so nicht vor die Tür. Sandalen besitze ich nicht; die sind ja seit den alten Römern aus der Mode, und zwar zu Recht. ;-) Weder das eine, noch das andere würde ich einer Frau beim Date zumuten; es gibt echt was Schöneres als ein nackter Männerfuß in der Öffentlichkeit. Wird nur noch getoppt von den Spezalisten mit den Socken...

Und warmes Wetter ist kein Argument. Im Job können viele auch keine offenen Schuhe anziehen, und tagsüber in der Arbeit ist es wärmer als abends zu einer Verabredung. Ganz besonders scheußlich find ich diese Trekkingsandalen. Für's Trekking meinetwegen, aber sonst? Bäh! Erschlag mich bitte einer rechtzeitig, bevor ich sowas anziehe.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ein gutgekleideter, selbstbewusster Mann kann Flipflops, Sandalen mit oder ohne Socken und auch noch ein paar kurze Hosen dazu anziehen. Das beweisen Tausende Männer im Sommer täglich in den Metropolen dieser Welt. Richtig provinziell finde ich es erst, sich bei heißem Wetter nicht angemessen anzuziehen.
 
  • #11
Wer nicht auf Partnersuche ist - kann tragen was er will. Hauptsache der Situation angemessen.

Wer aber einen Partner o.ä. für sich gewinnen will, der muß bei potentiellen Kandidaten darum werben oder "ködern".
"Der Köder muß dem Fisch schmecken, nicht dem Angler"
Wer also einen "Köder" anbietet, der aber den Fisch verscheucht - geht leer aus.

Sandalen halte ich (m) für die hässlichsten Schuhe. Aber das ist meine persönliche Meinung.
Lediglich Sandaletten für Damen sind schön. (.... an Damen)

Ich vermute, daß die meisten Frauen ebenso Sandalen an Männern als hässlich empfinden.
Und sie höchstens tolerieren, je länger sie mit diesem Mann zusammen sind ?

Ich besitze und trage als Mann keine Sandalen. Auch wenn sie im Sommer noch so praktisch und angenehm wären. Nicht einmal in der Freizeit. Weil ich so hässliche Schuhe an mir nicht ertragen kann. Und Flipflops bieten mir zuwenig Halt, ich will Schuhe ohne Probleme.

Wenn meine Mitmenschen Sandalen tragen (ggf. mit Socken und kurzen Hosen),
ggf. auch mein Date oder Partnerin, stört mich das nicht. Deren Sache, deren Erscheinungsbild - nicht Meines.
Ich mag es ggf. als hässlich empfinden, aber ich muß sowas nicht tragen. Und nicht in solchem Outfit von Anderen gesehen werden.

Es gibt auch schönere, kurze Hosen für Männer. Und passend schönere Schuhe.
Als das, was man meistens im Sommer an den Männern sieht.

Behaarte Männerbeine in der Öffentlichkeit zeigen. Je mehr Haare, desto schrecklicher der Anblick ?
Wer nicht auf Partnersuche ist, der kann sich ja so blicken lassen ?

(m,52)
 
G

Gast

Gast
  • #12
Nein...nicht Kleider machen Leute..

Charakter machen Leute ...(aus)

Das mit den "Kleidern machen Leute" war ein Werbeslogan einer Textilfirma um Deutsche Schränke noch voller zu stopfen und die Altkleidersammlung zu beschäftigtigen.

Entscheidend ist was ein Mensch "in" sich trägt und nicht an sich..

Und ein guter Mensch gefällt mir in Sandalen immer noch besser als ein A..loch in Designerschuhen.

M48
 
G

Gast

Gast
  • #13
Sportschuhe bitte nur zum Sport und Sandalen bitte nur mit Socken - nackte Männerfüße sind eine Zumutung!

Für Damenfüße in Größe 38 oder mehr gilt das im übrigen auch.

Sofern Mann bestimmte Grundregeln beachtet, finde ich legere Kleidung aber nicht grundsätzlich abschreckend.

Im Biergarten, beim Einkaufen und auf der grünen Wiese darf Mann meinethalben auch mal kurze Hosen tragen. Aus der dürfen dann aber natürlich keine unrasierten Schimpansenbeinchen rausgucken. Erst epilieren, dann entblößen, ist eine simple Regel, an die sich jeder halten sollte, der gefallen will.

Männer, die in Jeans und Sandalen in die Oper gehen oder die Philharmonie mit ihrem Anblick besudeln, sind dagegen wirklich auf den ersten Blick "unten durch".

Gleiches gilt für Männer, die so zu einem Date erscheinen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Also wenn mir der Mensch als Mensch, vom Charakter, vom Humor und vom Aussehen her gut gefällt und ich mir ein näheres kennenlernen vorstellen kann, also: wenn es sich insgesamt einfach gut anfühlt:
Dann würde ich wahrscheinlich bisschen schmunzeln und das aber trotzdem mal beiseite lassen.

Mir geht es immer um den Menschen im inneren. Stimme, Duft, Körpergefühl, Geisteshaltung, Visionen, Lebenskonzepte.
Wenn sich aber dann weitere "seltsame" Dinge bemerkbar machen, dann würde ich einfach-wenn man sich besser kennt-etwas dazu sagen.

Ich finde die Frage deshalb so interessant, weil mir sowas selber passiert ist
Mit meinem mittlerweile Ex-Partner.
Kurz nach dem Kennenlernen begann er sehr rasch, meine Schuhe zu kritisieren (es waren nämlich keine High Hehls, weil ich damals immer nach einem Bürotag zu den Treffen kam). Er kritisierte meine Frisur (die damals eben nicht seinem Geschmack entsprach, also leider keine aufgetussten Strähnchen oder sonstwas), äusserte sich abfällig über meinen Musikgeschmack (weil meiner kein Techno oder Rammstein-Stil war) und bald darauf auch mein gesamtes Umfeld, also meine Freunde und meine Freizeitgestaltung.
Wunder über Wunder-wir waren dennoch drei Jahre ein Paar. Ich dachte damals, Veränderung würde mir gut tun, jedoch wurde es dann ein gewaltsames Verbiegen.
Nach drei Jahren habe ich es nicht mehr ertragen, weil es zu anstrengend wurde und heute bin ich froh darüber. Würde also niemals wieder Kritik an mir zulassen.
Anregungen ja, aber bewusstes Vorgeben nie wieder
Alles Liebe!
w/44
 
G

Gast

Gast
  • #15
Denn Frauen kleiden sich für Männer schließlich auch sexy

Nicht nur. Frauen kleiden sich auch schön und/oder sexy, um andere Frauen auszustechen und sich von ihnen abzuheben.

Mein Freund hatte zu Beginn auch einen schrecklichen Modestil, aber einen wunderbaren Charakter. Ich habe ihn mit der Zeit beraten und gesagt, welche Klamotten mir an ihm gefallen und er richtet sich danach, weil er da keine falschen Stolz hat,dankbar für Tipps ist und mich froh machen will.
Ich finde, schlechter Modestil sollte kein Ausschlusskriterium sein, wenn der Mensch sonst etwas Besonderes ist.
Ganz schlimm fände ich aber einen Mann, der morgens länger und einen größeren Kleiderschrank braucht als ich!
w, 25
 
G

Gast

Gast
  • #16
Die Aussage von Gast 9 oben, finde ich total treffend! Wenn ich einen Mann liebe kann er anziehen was er will und in dem er sich wohl fühlt. Ich halte nichts davon einen anderen Menschen in etwas zu verwandeln, was ich mir so vorstelle.
 
G

Gast

Gast
  • #17
An FS:

Mein Partner trägt bei Hitze Trekking-Sandalen - mit Socken ! Ich finde das nicht schön, sein Argument:
1. Es ist heiß.
2. Ohne Socken bekommt er Blasen

Ansonsten trägt er meist: Geschlossene, sportliche Schuhe, nix opamäßiges.

Schön, und elegant ist etwas anderes.

Er ist eher der sportliche, lockere Typ.

Warum ich mich nicht daran störe:

Ich selber bin dann barfuß in meinen Chucks oder wenn es noch heißer wird, Marken-Flipflops aus dem Sportgeschäft mit Fußbett.

Ich ziehe mich auch gerne sportlich bequem an. Im Sportgeschäft gibt es dementsprechende Blusen, die schick aussehen, einem nicht schwitzen lassen und trotzdem der Figur schmeicheln.

Ich finde es unlogisch, sich bei der Bekleidung nicht nach dem Wetter zu richten, sondern sich in unbequeme, unangemessene Bekleidung zu quetschen, außer man muss dies beruflich.

w, 40
 
G

Gast

Gast
  • #18
Tolle Frage. Jedes Jahr steht in mindestens 25 Stilkolumnen von Süddeutscher Zeitung bis Zeit wie furchtbar Sandalen&Socken waren ,sind und sein werden. "Allerabsolutestes NOGO". Regelmässig drücken Männlein wie Weiblein ihr Unverständnis aus, wie man so rumlaufen kann. Ich denke, dass es sich bis in den hintersten Winkel der Republik rumgesprochen hat, dass das man das nicht tun darf, aus Versehen läuft wohl niemand so rum. Komischerweise sterben die Sandalenträger nicht aus. Sind sie alle unbelehrbar oder sind es Revoluzzer oder Ignoranten ? Vielleicht liegt es einfach daran, dass Sandalen , ganz besonders mit Socken wunderbar bequem sind. Ich mag niemanden provozieren, kein modisches Trotzsignal senden. Ich trage sie einfach weil ich mich darin wohlfühle, selbst heute an diesem frühlingshaften Wintertag. Und es gibt Frauen die das tolerieren.
M53
 
G

Gast

Gast
  • #19
Nur, wenn man sich für Charakter nicht interessiert, machen Kleider Leute!

Ein Mann, der im heißesten Sommer seine Füße in geschlossene Schuhe steckt, den halte ich für nicht ganz zurechnungsfähig.

Es gibt jede Menge gutaussehende Männersandalen und ein gepflegter Männerfuß ist nichts Häßliches!
Und igittigitt - ein Mann muss natürlich keine glattrasierten Beine haben.

Bei mir sind Menschen, egal welchen Geschlechts, unten durch, die sich blind dem Diktatat der Mode beugen, ohne eigenen Geschmack zu haben.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Nackte Männerfüße sind also eine Zumutung. Hoffentlich lässt er seine geschlossenen Designerschuhe auch im Bett an <Ironie off>.

Wenn ich die Liebe zu einem Mann von seinem Schuhwerk abhängig machen würde, würde ich an mir zweifeln.
Irgendwie kann ich nicht glauben, dass diese Frage ernst gemeint ist.

Bei mir ist so ein Mann keinesfalls unten durch. Gepflegte Füße setze ich allerdings schon voraus.

w/48
 
G

Gast

Gast
  • #21
Sportschuhe bitte nur zum Sport und Sandalen bitte nur mit Socken - nackte Männerfüße sind eine Zumutung!

Wer sagt denn sowas? Gepflegte Füße, manikürte Fußnägel, alles leicht gebräunt, formschöne Sandalen, im Sommer natürlich … sieht doch toll aus! Genauso schön finde ich aber auch nackte Füße in stylischen Männerschuhen (natürlich auch nur im Sommer).

Was gar nicht geht: Socken in Sandalen. Spießiger geht's kaum. w
 
G

Gast

Gast
  • #24
Sorry, aber was die Süddeutsche und Konsorten dazu schreiben, ist doch völlig irrelevant. Wenn man etwas über Stil und Mode erfahren will, sollte sich man lieber beispielsweise die neue Menswear SS14 der großen Laufstege anschauen oder, etwas lebensnaher, Streetstyle Blogs. Um die No-Gos von gestern (70er, 80er, 90er Jahre?) kümmert sich heute doch kein Mensch mehr. Die Frage ist obsolet!
 
G

Gast

Gast
  • #25
Es ist wirklich erschreckend was für menschlichen Ansichten Werbung und Medien geschaffen haben.

Qualität ist vorwiegend die Verpackung nicht der Inhalt..

Sandalenträger mit Socken sind also Spiesser. Sandalenträger ohne Socken sind eklig..

Kleider machen Leute..So so..und schnelle Autos machen Männer?

Was ein Nogo für jeden einzelnen ist gestehe ich jedem zu..

Ein Urteil über den Charakter eines Menschen damit jedoch abzugeben halte ich für unreif, albern und anmaßend.. Aber Hochmut kommt ja bekanntlich vor dem Fall.

Unten durch ist bei mir jemand der sich anders darstellt als er das eigentlich ist und damit seine persönliche Haltung aufgibt.

Wenn also jemand dafür einsteht das er Sandalen mit oder ohne Socken trägt weil er gute Gründe dafür dann verdient er meinen Respekt.

m48
 
G

Gast

Gast
  • #26
Wenn also jemand dafür einsteht das er Sandalen mit oder ohne Socken trägt weil er gute Gründe dafür dann verdient er meinen Respekt.

Wir sprechen hier doch nicht von Respekt oder nicht Respekt. Jeder kann rumlaufen, wie er will. Ob es Frauen dann gefällt, ist aber eine andere Frage. Darüber braucht man(n) sich dann nicht beschweren und nicht schon wieder mal über Oberflächlichkeit schimpfen.

Mir gefallen Ökotussen in Birkenstocks auch nicht. Trotzdem spreche ich ihnen nicht das Recht ab, Jesuslatschen anzuziehen, wenn sie das denn wollen. Und respektiere sie auch nicht weniger als Mensch.

Männer (und auch Frauen) hierzulande scheren sich oft so wenig um ihr Äußeres, es ist schon manchmal traurig anzusehen. Meine persönliche Meinung, die muss keiner teilen. Bei mir kommt halt der professionelle Blick dazu, weil ich in der Modebranche arbeite. Mancher mag Mode als völlig überflüssiges Phänomen ansehen. Ich verstehe auch vieles nicht, wofür Menschen Geld ausgeben. Weltreisen, Luxuskarossen oder Fußballtickets. Jeder Jeck ist anders, leben und leben lassen sag ich da.

m,44
 
G

Gast

Gast
  • #27
Mancher mag Mode als völlig überflüssiges Phänomen ansehen. Ich verstehe auch vieles nicht, wofür Menschen Geld ausgeben. Weltreisen, Luxuskarossen oder Fußballtickets. Jeder Jeck ist anders, leben und leben lassen sag ich da.

Erlebnisse (Reisen, Konzerte, Fußballspiele...) sorgen für mehr glückliche Erinnerungen als irgendwelche äußerlichen Besitztümer. Insofern finde ich sie fürs Leben wertvoller. Wenn man sich mal überlegt, interessiert einen heute noch, welches Handy man vor 5 Jahren besessen hat, oder ob man täglich topgestylt war? Oder erinnert man sich eher an eine Reise, ein Konzert... bei mir letzteres. Aber bei leben und leben lassen stimme ich voll zu.

Das Problem bei so ner Frage ist doch, dass man gleich ein Bild vor sich hat, von einem Sandalenträger und dann denkt: Nee, nicht mein Typ. Allerdings liegt das nur an dem Bild, das man sich macht, ich glaube kaum, dass es bei irgendjemandem alleine an den Sandalen liegt! Im übrigen kenne ich auch nette Männer, die Sandalen tragen, und irgendwie ist es ja auch ganz süß, wenn ein Mann mal zu etwas Hässlichem greift oder da einen Tick oder komischen Geschmack hat. Aber um so einen Makel süß zu finden, muss er schon man gefallen. Wenn er nur, überall und immer schlecht gekleidet ist, und auch sonst keine Entschuldigung oder Kompensation dafür hat, sieht es eher schlecht aus...
 
G

Gast

Gast
  • #28
Erlebnisse (Reisen, Konzerte, Fußballspiele...) sorgen für mehr glückliche Erinnerungen als irgendwelche äußerlichen Besitztümer.

Geht mir auch so, besonders Reisen und Unternehmungen mit lieben Menschen. Luxusobjekte brauch ich nicht, würd mir nie ne Rolex oder so kaufen. Ich zieh mich aber gern schick an, ich fühl mich so einfach wohler. Wenn man sich nicht wohl fühlt in seiner Haut, hat man auch keine glücklichen Erinnerungen an den Tag. Schicke Klamotten müssen auch nicht viel Geld kosten. Originale Birkenstocks sind im übrigen auch gar nicht so billig.

Das Problem bei so ner Frage ist doch, dass man gleich ein Bild vor sich hat, von einem Sandalenträger und dann denkt: Nee, nicht mein Typ.

Nehm ich an. Da ich aber nicht auf Männer stehe, geht's mir nicht um die anderen Kerle, sondern darum, ob ich mir selber und natürlich den Frauen gefalle. Ob einer Sandalen trägt oder nicht, ist mir also völlig egal, nur ich selbst werd es sicher nie tun. Finde das einfach nicht schön.

m,44
 
G

Gast

Gast
  • #29
Ob einer Sandalen trägt oder nicht, ist mir also völlig egal, nur ich selbst werd es sicher nie tun. Finde das einfach nicht schön.

Ich finde Sandalen auch nicht schön, trage sie aber fast täglich selbst im Winter......."Schönheit muss leiden" ist nicht meine Devise, ich verzichte lieber auf Schönheit als auf Komfort. Klamotten müssen in erster Linie bequem und praktisch sein finde ich.
 
G

Gast

Gast
  • #30
also da wo ich lebe können es im Sommer locker mal 40 Grad sein und keine Frau beschwert sich wenn ein Mann im Alltag Sandalen oder kurze Hosen trägt. Selbst bei der Arbeit tragen hier einige Männer im Sommer kurze Hosen - wem nützt es wenn die Kleider selbst nach dreimal Duschen am Tag durchgeschwitzt sind sind und alle nach Schweiß müffeln. Es gibt noch heißere Länder - aber dort tragen Männer nun einmal entsprechende Gewänder aus dünnen Stoffen und keine Maßanzüge wie von dern Frauen hier im Forum gefordert. Dass die Kleidung bei offiziellleren Anlässen formeller ist halte ich auch für selbstvertändlich - aber auch in den heißeren Regionen dieser Erde finden diese doch zumeist abends statt. Und an heißen Sommertagen in Deutschland kann ich an strumpflosen Sandalen in der Freizeit auch nichts finden. Warum besteht die Mehrheit der Frauen auf Fuß- und Schweißgerücheim Sommer? m 43
 
Top