G

Gast

Gast
  • #1

Sind Menschen wirklich so vergesslich oder verdrängt er?

Ich lernte vor 3 Jahren online einen Mann kennen. Für mich war es die große Liebe. Deshalb traf es mich damals so hart, als ich herausfand dass ich nicht die einzige Frau in seinem Leben bin.

Ich habe lange Zeit gebraucht, um das Ganze zu verarbeiten. Das Ganze ist jetzt 2 Jahre her.
Er hingegen hatte in den letzten 2 Jahren einige Frauen, und er hat sich nicht darum geschert wie es mir geht, was ich tue usw. Er hatte mich damals von vorn bis hinten belogen, und als es heraus kam, ziemlich schäbig abserviert.

Gestern; Ich traute meinen Augen nicht. Eine kurze Mail von ihm mit dem Wortlaut " Hi, wie geht' s" und schob gleich eine Freundschaftsanfrage hinterher.
Ich habe bis jetzt nicht reagiert.
Kann es sein, dass er alles vergessen hat, was er mir angetan hat?
Verdrängung?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn er damals mehrgleisig gefahren ist, wäre mir egal was er heute tut, dazu noch wenn er sich danach noch schäbig verhalten hat. Woher weißt Du denn dass er einige Frauen in den letzten 2 Jahren hatte, wenn Ihr keinen Kontakt mehr hattet? Ich denke er hat eine sexuelle Flaute und da probiert er mal bei den Kontakten zu landen die er noch hat. Ich hätte meinen Stolz und wäre mir für die Spielchen zu schade ! Außerdem was ist eine Freundschaftsanfrage, gibt es die hier ?
Aber so einen Menschen zum Freund haben zu wollen käme mir nicht im Traum in den Sinn!
Eine Verdrängung ist es nicht, eher mangelnde Emphatie!
 
G

Gast

Gast
  • #3
So krass es tönt, er greift auf Altbewährtes zurück, in der Hoffnung, bei Dir nochmals landen zu können. Er ist weder vergesslich, noch verdrängt er, es ist ihm schlicht egal, wie er sich verhalten hat. Also bitte: Finger weg und Freundschaftsanfrage kommentarlos ignorieren.

w, 44
 
G

Gast

Gast
  • #4
Gestern; Ich traute meinen Augen nicht. Eine kurze Mail von ihm mit dem Wortlaut " Hi, wie geht' s" und schob gleich eine Freundschaftsanfrage hinterher.
Ich habe bis jetzt nicht reagiert.
Kann es sein, dass er alles vergessen hat, was er mir angetan hat?
Verdrängung?

Du scheinst noch sehr jung zu sein. Dieser Mann hat ein Ding an der Waffel, es gibt leider genu Männer da draussen, die so ähnlich ticken. Emotional verkrüppelte Menschen, ja, es gibt auch Frauen, die so ticken. Er kann nichts vergessen, weil er gar nicht die Wahrnehmung hat, die was angetan, dich verletzt zu haben. Er scheckt es nicht. Er ist sich keiner Schuld und keines Vergehens bewusst. Gibt genug Kriminelle, die ähnlich ticken und ihre Tat als doch nicht so schlimm empfinden.

Lösche ihn, sperre ihn, werde erwachsen, lies Bücher zum Thema, damit du in Zukunft solchen komischen Menschen a: schnell erkennst und b: schnell aus dem Weg gehst.

w 51
 
G

Gast

Gast
  • #5
Er denkt nicht an Dich, er denkt an sich. Ihm hat die Zeit damals mit Dir gefallen und er würde das eine oder andere evtl. gerne wiederholen....
Interessant wäre ja auch: war es für ohn auch die große Liebe? Wohl nicht. Aber war es für ihn überhaupt eine richtige Beziehung oder nur Spaß?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ne, er nutzt dich aus, er will Sex und wie es dir geht, interessiert ihn nicht. Er hat das sicher nicht vergessen, aber er ist clever und will jetzt mal gucken, wie du so reagierst und ob du ihm verzeichst, weil dann könnte er ja wieder bei dir landen.

- Es gibt Menschen, die sind einfach etwas empathiebefreiter als andere und wissen es nicht, dass sie verletzen (seltener)
- Es gibt Menschen, die haben ernsthaft Spaß daran, zu quälen, um ihr eigenes Ego aufzupolieren (häufiger)
- Es gibt Menschen, die machen das bloß, um einfach schnell an Sex zu kommen. (am häufigsten)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FSin,

Finger weg von dem, wenn Du auch nur einen Funken Selbstrespekt über hast! Es sei denn, Du suchst mit Gewalt Leid, Schmerzen und Kummer oder Du bist extrem masochistisch veranlagt, dann gib ihm die Chance, Dich zu benutzen und zu erniedrigen. Es gibt soviele Männer, die nach wirklicher Liebe suchen, da hast Du mehr als genug attraktive Alternativen.

M
 
G

Gast

Gast
  • #8
Im Grunde genommen ist es ihm völlig egal, wie es Dir geht. Er will einfach wissen, wie bei Dir die "Akazien" stehen, also, ob Du noch eventuelles Interesse hast bzw. ob er wieder bei Dir landen kann.

Du musst natürlich selbst entscheiden, ob Du die FS-Anfrage von diesem Typen annehmen willst oder nicht. Ich würde es, nachdem man mich schäbig abserviert hätte, nicht tun. Ignoriere die Freundschaftsanfrage und gehe auch nicht weiter drauf ein. Bei ihm herrscht wohl gerade Flaute und er sucht ein Blümchen, dass er wieder "bestäuben" kann.

w
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ja, die Erfahrung habe ich auch mit Plattformen gemacht, selbst Männer mit denen alles schief geht, meinen sie könnten Kontakt halten. Es geht nur um Kontaktleute auf der Plattform, warm halten und so, den Rest haben sie vergessen.
Also ich antworte dann gar nicht, nur wenn er wirklich verletzend und mies war bekommt er ein "Bastard" zu geschickt.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Männer die sich nach so langer Zeit einfach so wieder melden, hat nichts mit Liebe oder Zuneiung zutun. Meistens ist es doch so, das sie gerade niemanden haben.
Einfach ignorieren.
Käme nicht in Frage, jetzt auch noch in seiner Freundesliste zusein, und zu lesen was der Gute so treibt.
Vorallendingen, was redet man nach 2 Jahren? Da kommen doch sicher auch nur Halbwahrheiten raus.
Wäre mir zuschade dafür, als Notnagel oder Lückenfüller.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Mich würde das völlig kalt lassen, dem würde ich keine Sekunde meiner wertvollen Zeit schenken. Wozu auch? Das Leben ist zu kurz und zu schön, um es für einen sinnlosen Kontakt zu verplempern.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Solche Männer wissen genau was sie tun. Der ist nicht vergesslich und er verdrängt auch nichts. Der denkt an sich, hat keine Achtung und keinen Respekt vor einer Frau. Er bedient sich wie im Selbstbedienungsladen, wenn Du es zulässt.

Vergiss ihn um deiner Selbstachtung willen! Er wird dich wieder verletzen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #13
Weißt du: das hat damit zu tun, dass menschen charakterzüge haben, die sich nun mal auch mit den jahren nicht verändern. und genau DESHALB kann es nie wieder funktionieren. Ich würde nicht reagieren. Es macht alles nur noch schlimmer.

was damals schiefgelaufen ist, wird jetzt wieder schieflaufen. der mensch ist leider gottes ein gewohnheitstier.

auch ich denke, es geht nicht - habe es selbst erlebt und es war megaätzend.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Nein, er hat es nicht vergessen, aber er versucht es eben nochmal. Für manche ist das ein ganz normales Verhalten. Und für ihn war das damals bestimmt garnicht so schlimm.
Ich hatte auch mal jemanden, der mich ziemlich mies bei der Trennung behandelt hat. Er fand das auch nicht so schlimm, da war die einzige Erklärung, das er zwar wüsste das er einen Fehler gemacht hat, aber er kann ihn ja nicht rückgängig machen, also: Schwamm drüber. Seine Worte.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich würde wirklich niemals einen Mann nehmen bei dem ersichtlich ist oder wird das er keine festen,ernsten und soliden Absichten hat. Man sucht doch einen Mann für das gemeinsame Leben, zum, lachen, lieben, kochen, backen, kuscheln, schaffen und Kindern groß ziehen - mit der gesamten Vielfalt des Alltags und den Tränen die das Leben begleiten, dem Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter des Lebens.
Das ist die Suche nach dem echten Rohdiamanten - da hält man doch Augen und Ohren offen.
Wenn man aber merkt das sich an dessen Stelle ein verrosteter Nagel durch die Hand gebohrt hat, zieht man ihn raus und lässt ihn doch los oder nicht ?!!

Warum hälst Du Dich an einem Mann der noch mit zig anderen Frauen rummacht?
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich würde wirklich niemals einen Mann nehmen bei dem ersichtlich ist oder wird das er keine festen,ernsten und soliden Absichten hat. Man sucht doch einen Mann für das gemeinsame Leben, zum, lachen, lieben, kochen, backen, kuscheln, schaffen und Kindern groß ziehen - mit der gesamten Vielfalt des Alltags und den Tränen die das Leben begleiten, dem Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter des Lebens.
Das ist die Suche nach dem echten Rohdiamanten - da hält man doch Augen und Ohren offen.
Wenn man aber merkt das sich an dessen Stelle ein verrosteter Nagel durch die Hand gebohrt hat, zieht man ihn raus und lässt ihn doch los oder nicht ?!!

Warum hälst Du Dich an einem Mann der noch mit zig anderen Frauen rummacht?

Wirklich schön geschrieben. So viel Wahres. Fast jede Frau möchte einen Mann mit Charakter, Einfühlungsvermögen...einen Mann auf den man sich verlassen kann, der nicht durch zig Betten hüpft um zu wissen , wen er eigentlich will.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #17
Kann es sein, dass er alles vergessen hat, was er mir angetan hat?
Verdrängung?

Ja ..das ist sehr wahrscheinlich..

Und jetzt setzt er wieder auf deine Naivität und unreife und versucht bei dir zu Landen...

M48
 
G

Gast

Gast
  • #18
Die Untreue eines geliebten Partners gehört zweifelsfrei zu den schmerzhaftesten zwischenmenschlichen Erfahrungen und lässt sich nicht allein durch ein paar Worte wieder aus der Welt schaffen.
Natürlich hat er es nicht vergessen, aber er hofft, das du es vergessen hast.
Menschen; bezw. Expartner melden sich nicht einfach mal so. Natürlich steckt etwas dahinter. Ich vermute das er gerade eine Flaute hat.
 
G

Gast

Gast
  • #19
G

Gast

Gast
  • #20
Genau wie die unterstellte Untreue. Ich verstehe nicht, wieso die Moderation Äußerungen, die einen solchen Hintergrund in Betracht ziehen, wegfiltert, so daß ein sehr einseitiges Meinungsbild entsteht.

Oh, da reagiert aber jemand empfindlich.
Der Partner der FS ist damals fremd gegangen und hat sie belogen. Dadurch erfolgte die Trennung. Und nun hat er sich nach 2 Jahren wieder bei ihr gemeldet.Warum auch immer.
Was ist denn daran so falsch zuverstehen?
Die Fs fragt, ob Menschen vergessen das sie jemanden schwer verletzt haben.

Sicher nicht vergessen. Aber man tut einfach so, als ob es nicht schlimm war.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Der Partner der FS ist damals fremd gegangen und hat sie belogen. Dadurch erfolgte die Trennung.

Nein. Richtig ist: die FS behauptet, daß ihr Partner fremd gegangen ist und sie darüber belogen hat. Ob es wirklich so war, wissen wir nicht, da wir nur ihre Version kennen. Es kann also durchaus sein, daß er ebenfalls sehr verletzt war, Männer verbergen das oft in genau der Art und Weise, die sie uns hier auch schildert. Wäre er wirklich zu recht von ihr geschaßt worden, rechnete er sich wohl kaum neue Chancen aus und wäre auch nicht an Freundschaft interessiert. Deshalb denke ich (m), der Mann will endlich rehabilitiert werden.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Falls er kein Alzheimer hat, hat er es natürlich nicht vergessen. Aber er hofft , das du das von damals nicht mehr so eng siehst.
Ich würde garnicht reagieren.
Er hat sich nicht um dich geschert wie es dir geht. Und nun, weil bald Weihnachten ist, versucht er bei dir zulanden.
Eigentlich ist soetwas geschmacklos. Ich würde mir vorkommen wie ein Notnagel.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Nein. Richtig ist: die FS behauptet, daß ihr Partner fremd gegangen ist und sie darüber belogen hat. Ob es wirklich so war, wissen wir nicht, da wir nur ihre Version kennen. Es kann also durchaus sein, daß er ebenfalls sehr verletzt war, Männer verbergen das oft in genau der Art und Weise, die sie uns hier auch schildert. Wäre er wirklich zu recht von ihr geschaßt worden, rechnete er sich wohl kaum neue Chancen aus und wäre auch nicht an Freundschaft interessiert. Deshalb denke ich (m), der Mann will endlich rehabilitiert werden.

Ich persönlich halte nichts von aufgewärmten Beziehungen. Wenn Vertrauen mißbraucht wurde , ist es schwer zukitten. Da gehört dann viel Arbeit, viel Mut , vorallem noch vorhandene Gefühle und viel Zeit dazu. Und die meisten Menschen haben keine Zeit.
Und ob nach so langer Zeit noch Gefühle da sind, wage ich zubezweifeln.
Denn: Jeder hat in der Zeit sein eigenes Leben gelebt, hat sicherlich neue Menschen kennen gelernt, hat sich weiter entwickelt.
Man kann zwar im Nachhinein noch einiges klären, damit jeder seinen inneren Frieden hat, aber für eine erneute Beziehung oder gar eine Freundschaft wird es dann eben nicht mehr reichen. Da heißt es eben loslassen,. und aus Fehlern lernen.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich persönlich halte nichts von aufgewärmten Beziehungen. Wenn Vertrauen mißbraucht wurde , ist es schwer zukitten. Da gehört dann viel Arbeit, viel Mut , vorallem noch vorhandene Gefühle und viel Zeit dazu. Und die meisten Menschen haben keine Zeit.
Und ob nach so langer Zeit noch Gefühle da sind, wage ich zubezweifeln.
Denn: Jeder hat in der Zeit sein eigenes Leben gelebt, hat sicherlich neue Menschen kennen gelernt, hat sich weiter entwickelt.
Man kann zwar im Nachhinein noch einiges klären, damit jeder seinen inneren Frieden hat, aber für eine erneute Beziehung oder gar eine Freundschaft wird es dann eben nicht mehr reichen. Da heißt es eben loslassen,. und aus Fehlern lernen.

Ganz meine Meinung.

Man sollte alte Suppen nicht mehr aufkochen.

Ich versuchte ähnliches mal mit alten Freundschaften, ging in die Hose.
Wenn etwas einmal zerbrochen war, hatte es seinen Grund, die Zeit war einfach abgelaufen.
Aber wenn eine Tür schließt, öffnet sich eine neue.

Diese Vergangenheit sollte für Dich auch vergangen bleiben.
Orientiere Dich neu und in die Zukunft.

Oder willst Du ein ewiger Altlastträger werden??
 
G

Gast

Gast
  • #25
Liebe FS

wenn er dich damals wirklich mit Worten und Taten abservierte und in die Wüste schickte weil er was anderes aufgetan hatte: ja, das ist nun sein Salat. Ich würde nicht reagieren, zumindest nicht positiv. Ich würde mich freuen dass er jetzt offenbar ohne seinen Bettschatz ist und sehr beliebig die Angel auswerfen muss ob eine noch beisst.

Umgekehrt: hast du ihn beleidigt verlassen (vielleicht hast du was falsch gedeutet) hat er Gründe sich zurückzuziehen. In diesem Fall hat er mal was für dich empfunden und wurde geprellt. Dann wäre sein Anklopfen sogar mutig. Eventuell will er was erklären. Vielleicht heiratet er demnächst und möchte Frieden machen.

Warum nicht ?
 
G

Gast

Gast
  • #26
Ich hatte auch ein sehr unschönes Ende.
Wenn er sich noch einmal entschuldigen würde, wäre ich innerlich erleichtert, denn es ist nicht gut, so unschöne Erinnerungen in sich zu tragen. Aber mit ihm würde ich nichts mehr zu tun haben wollen. Auch keine lose Freundschaft.
Das Kapitel ist für mich ein für alle Mal beendet. Man kann jemandem verzeihen, aber vergessen kann man nicht, was vorgefallen ist !
 
G

Gast

Gast
  • #27
damit jeder seinen inneren Frieden hat, aber für eine erneute Beziehung oder gar eine Freundschaft wird es dann eben nicht mehr reichen. Da heißt es eben loslassen,. und aus Fehlern lernen.

Ob nun einer von der Untreue des anderen enttäuscht war oder der andere von der falschen Beschuldigung des einen: die Basis ist zerstört, von wem spielt keine Rolle mehr.

Das weiß auch der Exfreund, deshalb halte ich es für sehr unwahrscheinlich, daß er erneut etwas mit der FS anfangen will. Ihm geht es sicher nur darum, die beiden Versionen vom damaligen Geschehen zu einem Konsens zu führen, damit jeder seinen Frieden hat.

Ich kenne das, die Frau für die ich die große Liebe war (und umgekehrt), war auch so bitterlich von mir enttäuscht, daß sie an keiner "Erklärung" interessiert war - es wäre für sie ja nur die Fortsetzung des "Lügens" gewesen. Dabei war und bin ich so treu wie man nur treu sein kann.

Es sollte wohl nicht sein mit uns, aber es würde sich besser leben in dem Gefühl, daß sie ihren Irrtum endlich durchschaut und weiß, daß der Mann, der die Liebe ihres Lebens war, sie eben doch nicht betrogen hat.

Bei der FS mag die Situation ähnlich sein. Ich würde mich also auf den Kontakt einlassen, schon um herauszufinden, was er denn will. Denn vergessen oder verdrängt hat er ganz sicher nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Die Frage ist doch immer, was versteht man unter Untreue? Es gibt Männer, für die ist Untreue erst, wenn sie mit jemanden anderen Geschlechtsverkehr hatten. Küssen(mit Zunge) , oder "fummeln", sich gegenseitig streicheln, fällt für manche Männer nicht unter Untreue, denn; wie ein Mann mir mal sagte; " Es ist ja nichts passiert". Siehe Bill Clinton, mit Monika Lewinski. Da war auch nur Oralverkehr, und für ihn war es keine Untreue, denn schließlich hatte er ja mit ihr keinen Geschlechtsverkehr.
Wenn mein Partner das mit einer anderen Frau tun würde, würde es für mich unter die Kategorie " Untreue" fallen.
Aber ich finde die Zeit auch schon viel zulange. Was will man nach 2 Jahren noch klären? Da kommt doch jeder Erklärungsversuch zuspät. Man sollte es ruhen lassen.
Und ob der Mann vielleicht heiraten will? Was würde er erwarten? Das die FS dann gratuliert? Freudensprünge macht? Sich mit ihm freut und eine Freundschaft zur neuen Partnerin wo möglich aufbaut.? Das wäre doch alles weit her geholt.
Ich sehe es auch so. Egal was vorgefallen ist, die Basis auf etwas gemeinsames ist zerstört.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Die Frage ist doch immer, was versteht man unter Untreue? Es gibt Männer, für die ist Untreue erst, wenn sie mit jemanden anderen Geschlechtsverkehr hatten. Küssen(mit Zunge) , oder "fummeln", sich gegenseitig streicheln, fällt für manche Männer nicht unter Untreue, denn; wie ein Mann mir mal sagte; " Es ist ja nichts passiert". Siehe Bill Clinton, mit Monika Lewinski. Da war auch nur Oralverkehr, und für ihn war es keine Untreue, denn schließlich hatte er ja mit ihr keinen Geschlechtsverkehr.
Wenn mein Partner das mit einer anderen Frau tun würde, würde es für mich unter die Kategorie " Untreue" fallen.
Aber ich finde die Zeit auch schon viel zulange. Was will man nach 2 Jahren noch klären? Da kommt doch jeder Erklärungsversuch zuspät. Man sollte es ruhen lassen.
Und ob der Mann vielleicht heiraten will? Was würde er erwarten? Das die FS dann gratuliert? Freudensprünge macht? Sich mit ihm freut und eine Freundschaft zur neuen Partnerin wo möglich aufbaut.? Das wäre doch alles weit her geholt.
Ich sehe es auch so. Egal was vorgefallen ist, die Basis auf etwas gemeinsames ist zerstört.

Die große Frage ist jetzt die:

Sind seine/ihre Gefühle total weg oder nur durch das Ungleichgewicht total verschüttet?! Im ersten Fall ist klar: es ist aus und vorbei. Im zweiten Fall, wird er/sie nach vollzogener Trennung – wenn der Abstand hergestellt ist -, mög- licherweise anfangen, hin und wieder einmal an den Expartner zu denken.
War eine neue Liebe der Grund für die Trennung, dann ist es schwierig. Auch wenn der Andere in der Zwischenzeit eine neue Liebe gefunden hat, ist es sehr schwierig sich wieder an zunähern.
 
Top