G

Gast

Gast
  • #1

Sind manche Männer wirklich so berechnend?

Ich, m/44, würd so eine ungebundene, Singlefrau in Deinem Alter (so die denn nicht raucht) glatt nehmen - denn man kann mit Dir ein paar Jahre Beziehung haben, Reisen, sich zusammen einleben und dann das Kinderkriegen angehen. Gerade die, die wie ich studiert haben, fangen mit dem Kinderkriegen später an.
Ich war vor ein paar Monaten mit einem Mann zusammen der ähnlich dachte. Ich w(33) und er m(42). Kennengelernt haben wir uns im Internet. Für Ihn schien alles perfekt.... nach und nach hat er alles mögliche abgefragt.
Irgendwann, hatte ich mich verliebt und er meinte auch umgekehrt....doch seine Handlung waren das blanke Gegenteil. Es war von ihm alles so zwanghaft, unecht und es fühlte sich an wie ein Schema. Sonntags war unser Kommunikationstermin... häh? Das fing ja schon gut an, quasi wie geplanter Sex. Bei ihm ist wirklich alles durchgestylt, selbst die Treffen (bis ins kleinste Detail eine Planung). Auf subtile Art und Weise, wollte er sogar meine Kleidung beeinflussen.
Von der Persönlichkeit, bin ich von ihm wirklich ein Kontrast. Ich liebe es spontan zu sein, besonders wenn es um Gefühle geht. Manchmal wird es dabei auch einwenig chaotisch. Und wenn dadurch mal eine schwierige Situation auftritt bin ich aber sehr relaxt. Das ich so bin wusste er allerdings auch.

Als er es mit seinem für mich gefühlskalten Schema übertrieb, habe ich ihm am Kopf geknallt, dass er mich nicht ausreichend liebt. Jetzt ist er zutiefst beleidigt. Vielleicht habe ich ihm Unrecht getan und zuviel erwartet. Er war lange Single ...eventuell war er einfach zu verkrampft.. Fragen kann ich ihn nicht mehr... Ich bin für Ihn das böse rote Tuch geworden....das wird auch keiner von Euch herausfinden und wird immer in dem Raum stehen. Das wir hier nicht harmoniert haben steht außer Frage.

Ist es aber wirklich so, dass Ihr Männer eine Liste abarbeitet und dann sagt die nehm ich? Gefühle spielen da keine Rolle, vielleicht passiert dann etwas?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Von der Persönlichkeit, bin ich von ihm wirklich ein Kontrast. Ich liebe es spontan zu sein, besonders wenn es um Gefühle geht. Manchmal wird es dabei auch einwenig chaotisch. Und wenn dadurch mal eine schwierige Situation auftritt bin ich aber sehr relaxt. Das ich so bin wusste er allerdings auch.

Ist es aber wirklich so, dass Ihr Männer eine Liste abarbeitet und dann sagt die nehm ich? Gefühle spielen da keine Rolle, vielleicht passiert dann etwas?

Hallo FS,

"den Mann" gibt es nicht. Dein Freund scheint in einer Richtung extrem zu sein, in der Du andersherum etwas extrem bist. Das wird einfach nicht passen. Daraus zu folgern, dass jetzt alle Männer so sind, ist Unsinn.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das liegt nicht an den Männern, das ist einfach Charaktersache. Während Du spontan bist und den Dingen seinen Lauf lässt, ist er eher ein Typ, der plant. Du hast nicht zuviel erwartet, sondern etwas Anderes.

Wenn zwei so Extreme aufeinander prallen, geht das meistens nicht gut, es sei denn, beide haben viel Verständnis für die Andersartigkeit des Anderen, aber das war bei Euch nicht der Fall.

w
 
G

Gast

Gast
  • #4
Hallo FS,

Gefühle sind die Basis jeder Beziehung und ohne lasse ich (m37) es lieber bleiben und bleibe Single. Dann verzichte ich übrigens auch gerne auf Sex, der hat mit echten Gefühlen einfach eine ganz andere Tiefe.

Liste abarbeiten ist vielleicht etwas hart formuliert aber gewisse Eckdaten sind mir persönlich wichtig. Ich bin in einem Alter in dem ich eine Familie und Kinder noch nicht ad acta gelegt habe. Ich will sie aber auch nicht übermorgen, sondern mit einem potentiellen Partner erst gemeinsame Zeit verbringen und genießen. Von daher würde Dein genanntes Zitat „derzeit“ auch auf mich passen. Vielleicht sieht es in einigen Jahren anders aus oder ich lerne eine Frau kennen die ein paar Jahre älter ist aber mit der es einfach passt und harmoniert. Damit würde sich der Fokus sicherlich auch verschieben.

Es sind also fast alles keine harten Randbedingungen sondern weiche, deren Grenzen sich durchaus verschieben können. Allerdings habe ich mit meiner letzten Beziehung viele Jahre vergeudete, habe zu viel investiert und auf sehr viel verzichtet. Es gibt also auch Punkte bei denen ich keine Kompromisse mehr eingehe (z.B. keine AE mehr).
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ja, FS,

komische Leut gibt es. Fragenkataloge bringen sie gleich mit.
Alles wird notiert. Falls Aussehen + Alter im Toleranzschwellenbereich liegen solltest du zumindest nette Wochen haben bis er dich bewerten wird.

Weichen zuviele Merkmale ab trifft er sich nicht mehr.
Vermögen ja oder nein:das ist einigen durchaus noch wichtiger
als alles andere. Die Frage nach Wohnverhältnissen und Automarke tritt hinzu.
Ein Klassiker auch "Wo siehst du dich in 5 Jahren".
 
  • #6
Dieser Mann ist innerlich sehr unsicher und verkrampft. Vielleicht auch emotional gehemmt ?
Und krallt sich deshalb an seine Schemas und Planungen. Die emotional "kalt" wirken, weil er nicht die Gefühle und Herzenswärme bei sich aufbauen kann ?

Er liebt vielleicht die FS schon, aber kann es nicht so recht zeigen ?
Besser: Die eigenen Emotionen zulassen und ausleben, statt ängstlich und verkrampft zu sein.

Das könnten z.B. psychische Blokaden sein. Die es gilt zu erkennen, und fachgerecht aufzulösen.
So das aus dem "kalt und steif" doch noch ein für die FS angenehmer Partner wird ?

Er muß nur (wieder) lernen, wie man wirklich liebt. Er ist ganz aus der Übung.
Emotional, spontan, aus dem Herzen heraus, statt wie "aus einem Buch"

(m,53)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich (m) kann dich sehr gut verstehen, ich hätte ihn auch nicht genommen, wäre ich Frau! Dasselbe Spiel mache ich auch umgekehrt, dass sehr viele Frauen sehr berechnend sind und ich dann entsprechend relativ schnell wieder beende, da ich keine passende Beziehung erkennen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hallo FS, frag dich doch mal, warum er mit 42 noch auf dem Singlemarkt verfügbar war! Die meisten guten Männer sind da längst abgefischt. Will immer keiner hören, ist aber nunmal so. Setzt den Fisch ins Wasser zurück und wirf die Angel neu aus.

Ich bin so alt wie du. Such dir lieber einen in unserem Alter. Da wird es zwar auch schon dünn in der Auswahl, aber es ist nicht nur noch Rudis Resterampe und die Chance was normales zu treffen noch weitaus höher als wenn du 40+ suchst. Ab 30 kommen die akad. gebildeten Männer nämlich auf die Idee, dass es jetzt mal Zeit für die richtige Frau wäre. Vorher Studium abgeschlossen und ein wenig beruflich Fuss gefasst. Ab 40 sind dann die, die es nicht hinbekommen haben oder die einfach niemand wollte, weil sie eine Zumutung in ihrem Verhalten für jede Frau sind.
 
G

Gast

Gast
  • #9
... denn man kann mit Dir ein paar Jahre Beziehung haben, dann das Kinderkriegen angehen, ich bin ja noch so blühend jung als Mann mit 44 Jahren und werde gern mit 50 Vater, aber, nein, dann habe ich Dich lange genug hingehalten mit Kinderwunsch und suche mir die nächste 10 Jahre Jüngere, die mir gehorcht, und habe ein paar Jahre Beziehung, ...

Liebe FS;

oben eine ganz freie Interpretation der Mail. Und den anderen hätte ich auch nicht genommen, weil es nicht paßt.

W
 
G

Gast

Gast
  • #10
Überhaupt nicht. Ich sehe eine Frau und weiß, ob sie mir gefällt. Falls ja, bin ich auch zu allem bereit, zumindest mache ich da nicht von vornherein irgendwelche Abstriche.

Berechnend bin ich woanders. Egal, ob eine Beziehung draus wird, zunächst date ich mit der Absicht auf Sex und sonst gar nix. Da mache ich mich dann auch interessant und nutze mein Charisma und mein Potential, um sie ins Bett zu kriegen.

Lügen tue ich nicht, ich behaupte keine Fakten, die nicht wahr sind, hab ich auch nicht nötig. Manchmal wird eine Beziehung draus, meistens nicht, aber wo ist der Unterschied, wenn man ins Date geht mit der festen Absicht auf was Festes? Kann trotzdem schief gehen, Katzenjammer inbegriffen, [Mod].

m 51
 
G

Gast

Gast
  • #11
Berechnend bin ich woanders. Egal, ob eine Beziehung draus wird, zunächst date ich mit der Absicht auf Sex und sonst gar nix. Da mache ich mich dann auch interessant und nutze mein Charisma und mein Potential, um sie ins Bett zu kriegen.

Lügen tue ich nicht, ich behaupte keine Fakten, die nicht wahr sind, hab ich auch nicht nötig. Manchmal wird eine Beziehung draus, meistens nicht, aber wo ist der Unterschied, wenn man ins Date geht mit der festen Absicht auf was Festes? Kann trotzdem schief gehen, Katzenjammer inbegriffen, [Mod].

m 51

Was ist denn daran nicht gelogen? Du datest in erster Linie mit der Absicht Sex zu bekommen. Da spielst du schon bereits ein Spiel und der andere ist der Meinung du hast ehrliche Absichten. Sorry, aber so einen billigen Mist zu schreiben, da stellen sich mir sämtliche Nackenhaare. Verschon die Frauenwelt mit deiner blöden Masche. Wer mit 51 noch nichts verstanden hat wird es einfach nicht mehr kapieren.
 
  • #12
Ehm, sorry, bei Deiner Beschreibung wundert es mich, dass DU DICH VERLIEBT hast.
Du schreibst ja selbst, .....irgendwann hatte ich mich verliebt.....

wie bitte?

Du kannst mir nicht erzählen, dass er vorher so ganz anders war als nachher, will sagen, gefragt und abgescheckt hatte er ohnehin schon, was mich absolut nerven würde. Wie kann mans ich dann verlieben, der Flucht- oder Stop-Mechanismus käme da eher in Gang.

Für mich klingt die FS als wenn sie auch nicht so recht wisse was sie wolle.

Mich hatte ein Mann auch mal nach Liste abfragen wollen, nach drei Fragen fragte ich ihn dazwischen, ob dies jetzt ein Bewerbungsgespräch sei - er hielt sich wohl für den Tollsten - war aber letztendlich niveaumäßig unter mir. Ich hakte den Typ ab, später sah ich ihn mal mit einer Frau, die zu ihm passte, ich wäre es nicht gewesen.
 
Top