• #1

Sie rudert zurück und will es nach dem 3. Date langsamer angehen.

Hallo :)

ich habe eine Frage die mich aktuell sehr beschäftigt bzw. wie ich dieses Handeln deuten muss.

Ich m (25) habe über ein Datingportal eine w (25) kennengelernt.

Wir verstanden uns über die App auf anhieb gut und haben uns nach ca 5 Tagen für ein Date verabredet. Das Date verlief äußerst positiv. Wir gingen am Anfang eine Runde spazieren und dann noch was trinken. Wir küssten uns schon beim spazierengehen.

Als 2. Date gingen wir essen und im Anschluss wieder etwas trinken. Auch das war ein wirklich toller Abend.

Zum 3. Date lud sie mich zu ihr nach Hause ein und bekochte mich. Sie empfing mich mit einem Kuss auf den Mund, welcher von ihr ausging.
Der Abend war auch toll und wir küssten uns, kuschelten und wurden später auch intim.

3 Tage später fragte ich sie um ein spontanes treffen und dann schieb sie mir, dass sie den Abend genoss, aber es ihr viel zu schnell geht mit uns und sie es einfach langsamer angehen möchte, da sie die zärtlichkeiten eigentlich mag, aber noch keine Gefühle vorhanden sind. - also für mich :p

Am selben Tag noch distanzierte ich mich ein wenig und im Anschluss kam ihrerseits ein Vorschlag für ein neues Date am Samstag ( gemütlich wandern - ohne Übernachtung ;-) )

Am Abend telefonierten wir und sie erläuterte mir ihre Sachlage.

Jetzt meine Frage an euch: Wie soll ich das "zurückrudern" jetzt deuten!?
Leider habe ich absolut keinen Plan.

Ich bin um jede sinnvolle Antwort dankbar.

LG CSGB :)
 
  • #2
Sie ist sich noch nicht klar, ob ihr der Sex mit Dir gefallen hat. Vielleicht hatte es "technische" Gründe, vielleicht auch emotionale (siehe "noch keine Gefühle vorhanden"). Und jetzt tut es ihr leid, bereits mit Dir intim geworden zu sein. Sie hat sich sozusagen selbst überrumpelt.
Nimm einfach ihren Vorschlag mit der Wanderung an, wenn Dir etwas an dieser Frau liegt.
ErwinM, 52
 
  • #3
3 Tage später fragte ich sie um ein spontanes treffen und dann schieb sie mir, dass sie den Abend genoss, aber es ihr viel zu schnell geht mit uns und sie es einfach langsamer angehen möchte, da sie die zärtlichkeiten eigentlich mag, aber noch keine Gefühle vorhanden sind. - also für mich :p
Typische Ausrede von Frau und gleichzeitig typische spielerische Strategieaktion von Frau, ist mir sehr gut bekannt, um dich nervös zu machen und dich zappeln zu lassen, jetzt geht es darum, dass du ihr adäquat und cool paroli bietest!
Am selben Tag noch distanzierte ich mich ein wenig und im Anschluss kam ihrerseits ein Vorschlag für ein neues Date am Samstag ( gemütlich wandern - ohne Übernachtung ;-) )
Ich würde mich auch distanzieren, mich sogar sehr zurücknehmen und warten, was von ihr jetzt kommen wird, die allermeisten Männer machen hier typische, fundamentale und absolute fremd konditionierte Fehler, sie geben erst recht viel Gas, baggern und baggern noch viel mehr, als zuvor, dadurch erfahren sie gar nichts, inwieweit die Frau echtes und wahres Interesse an dir wirklich hat!
Am Abend telefonierten wir und sie erläuterte mir ihre Sachlage.
Was erläuterte sie denn, ist sie in Beziehung?
Jetzt meine Frage an euch: Wie soll ich das "zurückrudern" jetzt deuten!?
Leider habe ich absolut keinen Plan
Nur sehr erfahrene Männer können ein solches Verhalten am besten deuten und richtigerweise einschätzen, um adäquat zu reagieren und zu handeln!
Meine Antwort ist eindeutig und klar: Kein Gas geben, sich sehr zurücknehmen, damit sie merkt, welche Wirkung und welche Konsequenzen ihre Aussage auf dich hat, du anders bist! Merke: Du hast es nicht notwendig einer Frau einseitig hinter her zu stiefeln, egal wie attraktiv sie ist! Punkt!
 
  • #4
Hallo CSBG,

ich glaube, dass sie es ein bisschen bereut, sich vorschnell auf Intimitäten eingelassen zu haben! Dass sie sich aber weiter mit Dir treffen will, ist auf alle Fälle ein gutes Zeichen! Wenn ihr das 3. Date nicht gefallen hätte, würde sie den Kontakt auslaufen lassen und sich komplett zurückziehen...

(P. S. Hier tobt gerade ein ganz schlimmer Sturm - echt gruselig!)
 
  • #6
Sie hat ein weiteres Date initiert. Nimm sie ernst. Sie will es langsamer. Es ist schnell bei Euch.
Sie ist am Prüfen. Kann sein, der erste Schritt zum Ausstieg. Momentan hast Du eine Chance.

Machst Du Druck, ist es vorbei. Ziehst Du Dich zurück, auch.
Lass es laufen, bleib aufmerksam.

M, 56
 
  • #7
Sie ist sich noch nicht klar, ob ihr der Sex mit Dir gefallen hat
Ich würde mal drauf tippen, dass ihr der Sex - aus welchen Gründen auch immer- nicht gefallen hat.
Wäre dies der Fall gewesen, würde sie jetzt keinen Rückzieher machen, sondern mit Dir bei Orkanböen in Bett liegen.

So ganz gehst Du ihr aber nicht aus dem Kopf und deshalb gibt sie dem Ganzen nochmal eine Chance. Immerhin. Erst Sex und dann Rückzieher- ist bei Frauen eher unüblich.
W,56
 
  • #8
Was willst du denn? Bist du an der Frau auch als Mensch interessiert, dann gib euch eine Chance, gehe mit ihr wandern und lerne sie näher kennen. Genau so: Wandern, reden, kennenlernen, ohne Übernachtung.
Willst du nur den Sex weiter haben, dann lass es mit ihr und such dir jemand anderes. Frauen fürs Bett gibt es auch woanders.
Der Ball legt jetzt bei dir.
Als Strategie sehe ich ihr Verhalten nicht. Sie möchte als Person ernst genommen werden und nicht als Betthase enden.
 
  • #9
Wie soll ich das "zurückrudern" jetzt deuten!?
Genau so, wie sie es sagt:
dass sie den Abend genoss, aber es ihr viel zu schnell geht mit uns und sie es einfach langsamer angehen möchte

Die jungen Frauen werden von euch Männern getrieben - das erste Date (Begegnung zwischen vollkommen Unbekannten) wird direkt geküsst, ohne zu wissen, wo beide sonst noch rumschlabbern und was sie sich dabei einfangen. Das dritte Date zwischen weitgehend Unbekannten soll im Bett enden, egal ob es Gefühle gibt oder nicht - sonst ist der Mann angeblich weg.
Hat sie gemacht und festgestellt, dass sie sich damit nicht wohl fühlt. Entweder gehst Du es langsamer an oder sie ist weg. Tu, was Du willst.

Am selben Tag noch distanzierte ich mich ein wenig....
Immer diese Spielchen der unsicheren Männer. Sie deutet daraus, dass auch Du nur ein ONS-Typ mehr bist, d.h. mit solchen Albernheiten ruinierst Du Deine Chancen wenn Du noch welche bei ihr haben willst.

Was bist Du für ein Bubi, der sofort an Muttis Brust muss? Kannst Du auch mal länger ein Ziel verfolgen oder hast Du nur den Triebaufschub eines 2-jährigen?

Werd Dir klar, was Du willst, auch was für ein Mann Du sein willst und dann handele zielgerichtet danach.

im Anschluss kam ihrerseits ein Vorschlag für ein neues Date am Samstag ( gemütlich wandern - ohne Übernachtung ;-) )
Was spricht dagegen, wennn sie Dir auch außerhalb des Betts gefällt. Wenn sie Dir nicht gefälllt und Du sie garnicht kennenlernen willst, dann lass sie allein wandern.

Ich würde auh nicht versuchen, mich in ihr Bett zu mogeln wenn der Tag gut läuft, sondern ihr klar zu erkennen geben: Du bist ein erwachsener Mann (kein triebgesteuertes Pubertier), der es nicht nötig hat, jede Gelegenheit zum Sex zu nutzen, sondern einer der respektiert, was sie sagt.

Willl sie was anderes, soll sie es sagen. Und genau so würde ich die Sache angehen. Jeder fährt mit seinem Auto zum Wandertreffpunkt und danach nach Hause - es sei denn, sie sagt dann, dass Du noch mitkommen sollst.

Du hast es nicht notwendig einer Frau einseitig hinter her zu stiefeln, egal wie attraktiv sie ist! Punkt!
Weißt Du nicht. Wenn es so wäre, dann wäre er schon mit der Nächsten unterwegs statt hier zu fragen.
 
  • #10
Sie empfing mich mit einem Kuss auf den Mund, welcher von ihr ausging.
Jaja, das klingt total nach
Die jungen Frauen werden von euch Männern getrieben
:D
Also, die Frau ist nicht 16, sondern Mitte 20. Wenn sie sich von einem Mann zu etwas bringen lässt, was sie eigentlich nicht will, dann liegt das Problem bei ihr, und dass sie nicht Nein sagen kann, nicht beim FS. Der könnte das nämlich nicht riechen. Es geht hier um Interaktionen zwischen zwei Erwachsenen. Natürlich kann es sein, dass sie es bereut, dann ist das aber eben ihre eigene Entscheidung gewesen; sei es, weil sie schlicht falsch entschieden hat (soll vorkommen), der Sex nicht gut war oder sie zu unsicher ist, um Nein zu sagen, dann muss sie unbedingt daran arbeiten. Ich hab schon mit 20 einfach den Kopf weggedreht, wenn ich jemanden nicht küssen wollte, und bin auch nie mit jemandem intim geworden, ohne, dass ich das wirklich wollte. Das ist dann Aufgabe der Frau, nicht vom Mann. Im Übrigen, wär es hier andersrum, also der FS eine Frau, würdest du wahrscheinlich schreiben, kein Wunder, der Mann hat bekommen, was er wollte, du warst zu einfach zu haben und er lässt es auslaufen :D Da die Vertrösterin eine Sie ist, schreibt das komischer Weise niemand.
So, lieber FS. Es kann also verschiedene Gründe haben, warum sie nicht gleich wollte. Erstmal ist es ja gut, dass sie direkt einen neuen Termin genannt hat. Den würde ich einfach abwarten, siehe
Ich würde gar nichts deuten, sonder es einfach mal laufen lassen und schauen, was daraus wird.
Generell halte ich es immer für nicht so ein gutes Zeichen, wenn jemand sowas schon ausspricht, dass es ihm zu schnell geht. In meiner Erfahrung war das immer der Anfang vom Ende, weil wenn beide so im Flow sind, ist so eine Aussage nicht nötig. Wär auch was anderes gewesen, hätte sie ganz simpel keine Zeit gehabt an dem Abend. Aber hilft ja alles nichts, warte einfach ab und schau, was passiert. Daher musst du auch nicht zurückrudern, solange du sie nicht bombardierst mit Nachrichten.
Dates sind ja nun mal dazu da, dass jeder immer weiter schaut, passt das für mich (da kann auch der Sex für eine Frau nicht passen, nur mal als Anmerkung). Und das ist dann immer schade, aber wenn es so ist, ist das auch nur normal.
 
  • #11
Wäre dies der Fall gewesen, würde sie jetzt keinen Rückzieher machen, sondern mit Dir bei Orkanböen in Bett liegen
Nein, sie spielt mit ihm, er soll den Spieß umdrehen und sich nicht mehr melden, so sollten sich grundsätzlich die Männer bei sokchen Frauen verhalten, sie müssten ihre Strategie ändern, es gibt genügend andere Frauen,, es muss nicht auf biegen und brechen diese sein!
So ganz gehst Du ihr aber nicht aus dem Kopf und deshalb gibt sie dem Ganzen nochmal eine Chance. Immerhin. Erst Sex und dann Rückzieher- ist bei Frauen eher unüblich.
Unsinn pur!
Als Strategie sehe ich ihr Verhalten nicht. Sie möchte als Person ernst genommen werden und nicht als Betthase enden.
Unsinn, ihr ging es beim 1.Date um Sex nicht und nicht um die Person, ein mieses Spiel von ihr! Punkt!
Entweder gehst Du es langsamer an oder sie ist weg. Tu, was Du willst.
Sie ist eh schon weg, taktiert und spielt nur noch!
Weißt Du nicht. Wenn es so wäre, dann wäre er schon mit der Nächsten unterwegs statt hier zu fragen.
War eine Empfehlung meinerseits, ich an seiner Stelle, wäre freiwillig weg vom Fenster!, das tu ich mir nixht an!
 
  • #12
Die jungen Frauen werden von euch Männern getrieben - das erste Date (Begegnung zwischen vollkommen Unbekannten) wird direkt geküsst, ohne zu wissen, wo beide sonst noch rumschlabbern und was sie sich dabei einfangen. Das dritte Date zwischen weitgehend Unbekannten soll im Bett enden, egal ob es Gefühle gibt oder nicht - sonst ist der Mann angeblich weg
Jetzt übertreib mal nicht. Er hat sie ja nicht vergewaltigt und sie wird ihn zu sich eingeladen haben. Einseitig küssen ist auch eher schwierig. Mit ihren 25 Jahren ist sie kein dummes Hascherl mehr.

Noch ist nicht Hopfen und Malz verloren. Geh mit ihr wandern. Zieh die Romantikkeule mit tief in die Augen schauen, Händchen halten, Haare streicheln etc.pp. Und nicht vergessen: immer schön authentisch bleiben.
Und wenn sie Dich am Ende nicht gerade in ihr Auto zerrt, dann wieder brav alleine nach Hause fahren.

Im Übrigen, wär es hier andersrum, also der FS eine Frau, würdest du wahrscheinlich schreiben, kein Wunder, der Mann hat bekommen, was er wollte, du warst
Eben wir sind halt keine Männer. Und da fällt mir als Begründung dann nur ein, dass der Sex für sie wohl nicht so prickelnd war.
W,56
 
  • #13
Ich denke nicht , dass sie spielt . Woher kommen bloß immer diese Unterstellungen? Ich denke viele junge Frauen sind nicht bei sich, folgen dem merkwürdigen Zeitgeist , sofort Intimitäten mit Fremden auszutauschen und merken dann , dass es sich falsch anfühlt . An dem Punkt scheint sie zu sein . Also zurück auf Start , Dinge ohne Hintergedanken an Sex unternehmen , sich Zeit lassen , festzustellen , ob es wirklich passt . Auch wenn sie wankelmütig ist und nicht weiß was sie will würde ich erst mal alle Körperlichkeit en außer einer Umarmung zur Begrüßung oder zum Abschied einstellen. Damit zeigst du ihr dass du an ihr Mensch Interesse hast .
 
  • #14
Entspann dich mal etwas. Ich finde, dass das gar nicht so schlecht bei euch läuft. Ich denke auch nicht, dass du schlecht im Bett warst und sie deswegen auf die Bremse drückt.

Sondern, dass ihr das im Nachhinein mit dem Sex etwas zu schnell ging. Es bereut. Jetzt möchte sie dir mit der Aussage signalisieren, dass sie eigentlich nicht so eine ist. 😉
 
  • #15
Ich hoffe, dieses Denken verschwindet irgendwann mal. Was ist denn "so eine"? Ist der Mann dann auch "so einer"? Er hatte ja genauso schnell mit ihr was. Ist das bei Männern dann völlig okay und die Frauen sind aber Schl*****, wenn sie das auch wollen? Ich kenn das aus meinem Freundeskreis nicht, dass die Männer, die eine Frau toll finden, sie dann verurteilen, wenn sie schnell mit ihnen Sex hat.
Ich finde, jeder hat das recht, so lange zu warten oder so schnell zu machen wie er will. Dazu muss er oder sie sich natürlich auch freimachen von genau solchen gesellschaftlichen Bildern, die immer noch kursieren. Es wäre einfacher, wenn jeder wirklich auf sich selbst hören kann und sich weder getrieben fühlt, dass er irgendwas gleich "muss", noch schlecht, wenn er gern gleich Sex hat. Im Durchschnitt denk ich, dass Frauen wohl tendenziell länger warten als Männer aus biologischen Gründen, aber das heißt nicht, dass es nicht Frauen gibt, die gleich gern Sex haben und sich daher irgendwie schlecht fühlen müssten. Hier werden Frauen immer gern dargestellt als würden sie nur durch die böse Gesellschaft dazu gezwungen werden, nicht bis zur Ehe zu warten, um es mal übertrieben auszudrücken.
Vielleicht kann ich das echt nicht nachvollziehen, weil meine Freunde nicht so denken und ich auch Sex beim dritten Date hatte oder sogar mal nur aus Spaß (oh Hilfe!) und das nie bereut habe, und es hat auch nie verhindert, dass eine Beziehung daraus wurde, wenn es gut lief.
 
  • #16
Partnerschaft bedeutet, sein gesamtes Leben neu auszurichten. Mir würde das auch zu schnell gehen.

Beziehung heißt vor allem auch erstmal, gute Freunde zu sein. Mit Küssen und Sex ist es damit nicht getan, es ist oberflächlich und man macht den anderen zu einem Objekt. Das hat keine Beziehungsqualität und keinerlei Fundament. Es geht aber darum, ob man seine Zeit mit dem anderen verbringen kann, wenn es mal nicht nur um die spaßigen Seiten des Leben geht. Dort seid ihr noch nicht und dorthin zu kommen ist viel harte Arbeit. Vertrauen aufbauen, Kommunikation verbessern, den anderen zur Priorität werden lassen, in den Alltag des anderen hineinwachsen, Geduld lernen, die Macken des anderen ertragen können, Rücksicht walten lassen, sich selbst zurücknehmen und nicht so wichtig nehmen. Ich bezweifle, ob ihr daran schon ansatzweise gearbeitet habt. Das ist ein schwer erobertes Fundament, das viele Monate braucht.

Behalte die Treffen bei, wenn sie das duldet, damit eine Regelmäßigkeit entsteht. Bleibt jeden Tag in Kontakt.
Statt in der Wohnung zu vergammeln und an sich gegenseitig herumzufummeln wie im Puff, wäre qualitative Zeit zusammen draußen besser, um Tiefe und Gemeinsamkeit zu schaffen. Sex kann jeder Idiot. Netflix, Filme & Co. und dann ins Bett kann jeder Schmalspurerotiker. Sowas hat man nicht zum Partner und darauf wird kein Fundament gebaut.

Schalt die Birne ein.
 
  • #17
Ich hoffe, dieses Denken verschwindet irgendwann mal. Was ist denn "so eine"? Ist der Mann dann auch "so einer"? Er hatte ja genauso schnell mit ihr was. Ist das bei Männern dann völlig okay und die Frauen sind aber Schl*****, wenn sie das auch wollen? Ich kenn das aus meinem Freundeskreis nicht,
Ich finde diese Doppelmoral auch schlimm. Sehr viele Männer ticken aber leider heutzutage immer noch so. Mag in deinem Freundeskreis anders sein. Laut deinen Schilderungen wird da aber auch grds mehr Wert auf Gleichberechtigung gelegt. Das Männer mit Kindern bsp. TZ arbeiten, ist ja auch eher ungewöhnlich- leider.
 
  • #18
Ich glaube, es geht nicht ums verurteilen oder Schl****.
Jetzt möchte sie dir mit der Aussage signalisieren, dass sie eigentlich nicht so eine ist. 😉
Ich denke, es ist so wie @Vikky schrieb, der Zeitgeist, viele Männer wollen sich nicht festlegen, aber früh genug Sex; es wird sich mit allem nicht Zeit gelassen, sich ruhig kennenzulernen, weil Zusammenhänge generiert werden. Das Interesse beim zumeist Mann erlischt, wenn man beim 3. Date keinen Sex hat oder sich nicht als sexuell offen, libidostark und experimentierfreudig zeigt. Mittlerweile in der freizügigen und jederzeit Sex-verfügbaren aufgeklärten Zeit (Internet, P**** oder auch ganz dämlich, die Sitcoms, wo Freunde untereinander Beziehungen eingehen und Sex haben, dass wird aber der Jugend als Normalität verkauft), ist sich Zeit lassen und etwas tendenziell spröde, schon gleich bei manchen Männern ein Zeichen für prüde und keinen Spaß an Sex. Und mittlerweile bieten Frauen sexuell nahezu das Gleiche, die Frau als Seestern ist bei der jüngeren Generation sicherlich selten noch anzutreffen, aber dagegen noch ziemlich, Sex als Opener einzusetzen, um den Mann für die Frau erstmals zu interessieren, dass er sich überhaupt mit ihr und ihrer Persönlichkeit beschäftigt und sie nicht gleich, wegen einer nächsten austauscht. Irgendwie im Sinne sie hat Sex geliefert und er zeigt sich immer noch interessiert, also jetzt ist ihr sein Interesse sicher und nun guckt sie sich ihn ganz in Ruhe und mit etwas Abstand an.
Es mag auch sein, wie @mokuyobi meint, sie hat sich beim gemeinsamen Kochen zum Sex verführen lassen, es zugelassen, auch wenn sie es noch nicht wollte, machen auch viele Frauen, da ist der Mann schon da und man hat auch sich auf die Situation eingelassen und nun sitzt der Mann geil & erwartungsvoll vor einem, und Frau überlegt, ob sie ihm eine kalte Dusche verpassen darf, aber unter dem Risiko, der Mann nimmt es ihr übel und sie ist gleich raus aus dem Rennen. Irgendwie klingt heutzutage Beziehung wie ein Statussymbol, weil es zu viele Singles gibt, da ist der vermeintlich geschürte Konkurrenzdruck ein anderer.
 
  • #19
Ich vermute, ihr hat der Sex nicht gefallen. Bei grandiosem Sex hätte sie eine baldige Wiederholung gewünscht.
Ist mir auch schon zweimal so ergangen. Ich war richtig verknallt, ich wollte Sex mit dem jeweiligen Mann, wir hatten Sex und das war´s dann von meiner Seite aus. Mir hatte es nicht gefallen und ich war an einer Wiederholung nicht mehr interessiert. Das nennt sich Kennenlernphase (mit Sex). Passt eben nicht immer.
 
  • #20
Hallo :))

Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten! :)
Ich würde mich auch distanzieren, mich sogar sehr zurücknehmen und warten, was von ihr jetzt kommen wird, die allermeisten Männer machen hier typische, fundamentale und absolute fremd konditionierte Fehler, sie geben erst recht viel Gas, baggern und baggern noch viel mehr, als zuvor, dadurch erfahren sie gar nichts, inwieweit die Frau echtes und wahres Interesse an dir wirklich hat!

Was erläuterte sie denn, ist sie in Beziehung?
So geh ich fürs erste mal vor. Wir haben eben gestern noch telefoniert und dort hat sie mir es mit dem zu schnell gehen nochmal erläutert. Ich teilte ihr mit, dass ich im Moment nicht weiß, wie ich die Situation zu handeln habe und wir verblieben dabei, dass ich mich melden soll, wenn ich mir diesbezüglich im klaren bin.
ich glaube, dass sie es ein bisschen bereut, sich vorschnell auf Intimitäten eingelassen zu haben! Dass sie sich aber weiter mit Dir treffen will, ist auf alle Fälle ein gutes Zeichen! Wenn ihr das 3. Date nicht gefallen hätte, würde sie den Kontakt auslaufen lassen und sich komplett zurückziehen...
Ich würde gar nichts deuten, sonder es einfach mal laufen lassen und schauen, was daraus wird.
Sie hat ein weiteres Date initiert. Nimm sie ernst. Sie will es langsamer. Es ist schnell bei Euch.
Sie ist am Prüfen. Kann sein, der erste Schritt zum Ausstieg. Momentan hast Du eine Chance.
Ich bin eurer Meinung. Ich lass es mal laufen. Am Samstag kann ich leider nicht wandern gehen, aber da ich mir vorerst mal den Samstag NM/Abend freigehalten hab, komm ich noch mit einem Alternativplan.
Was willst du denn? Bist du an der Frau auch als Mensch interessiert, dann gib euch eine Chance, gehe mit ihr wandern und lerne sie näher kennen. Genau so: Wandern, reden, kennenlernen, ohne Übernachtung.
Das ist nach 3 Dates schwierig zu sagen.. Also wo die Reise hinführt. Ich finde sie nett und will sie defintiv besser kennenlernen, leider kann ich am Samstag nicht, aber ich hab mir mal den NM/Abend freihalten lassen. Ich schlag ihr noch einen Alternativplan vor.
 
  • #21
Die jungen Frauen werden von euch Männern getrieben - das erste Date (Begegnung zwischen vollkommen Unbekannten) wird direkt geküsst, ohne zu wissen, wo beide sonst noch rumschlabbern und was sie sich dabei einfangen. Das dritte Date zwischen weitgehend Unbekannten soll im Bett enden, egal ob es Gefühle gibt oder nicht - sonst ist der Mann angeblich weg.
Hat sie gemacht und festgestellt, dass sie sich damit nicht wohl fühlt. Entweder gehst Du es langsamer an oder sie ist weg. Tu, was Du willst.

Immer diese Spielchen der unsicheren Männer. Sie deutet daraus, dass auch Du nur ein ONS-Typ mehr bist, d.h. mit solchen Albernheiten ruinierst Du Deine Chancen wenn Du noch welche bei ihr haben willst.

Werd Dir klar, was Du willst, auch was für ein Mann Du sein willst und dann handele zielgerichtet danach.

Was spricht dagegen, wennn sie Dir auch außerhalb des Betts gefällt. Wenn sie Dir nicht gefälllt und Du sie garnicht kennenlernen willst, dann lass sie allein wandern.

Ich würde auh nicht versuchen, mich in ihr Bett zu mogeln wenn der Tag gut läuft, sondern ihr klar zu erkennen geben: Du bist ein erwachsener Mann (kein triebgesteuertes Pubertier), der es nicht nötig hat, jede Gelegenheit zum Sex zu nutzen, sondern einer der respektiert, was sie sagt.
Jetzt übertreib mal nicht. Er hat sie ja nicht vergewaltigt und sie wird ihn zu sich eingeladen haben. Einseitig küssen ist auch eher schwierig. Mit ihren 25 Jahren ist sie kein dummes Hascherl mehr.
Also die Einladung kamm definitv von ihr.

Natürlich gehören immer 2 dazu, aber als ich z.B. bei ihr war, wollte ich sie zu Beginn umarmen und sie fiel in meine Arme und küsste mich. - just saying.
 
  • #22
Ich denke nicht , dass sie spielt . Woher kommen bloß immer diese Unterstellungen? Ich denke viele junge Frauen sind nicht bei sich, folgen dem merkwürdigen Zeitgeist , sofort Intimitäten mit Fremden auszutauschen und merken dann , dass es sich falsch anfühlt . An dem Punkt scheint sie zu sein . Also zurück auf Start , Dinge ohne Hintergedanken an Sex unternehmen , sich Zeit lassen , festzustellen , ob es wirklich passt . Auch wenn sie wankelmütig ist und nicht weiß was sie will würde ich erst mal alle Körperlichkeit en außer einer Umarmung zur Begrüßung oder zum Abschied einstellen. Damit zeigst du ihr dass du an ihr Mensch Interesse hast .
Entspann dich mal etwas. Ich finde, dass das gar nicht so schlecht bei euch läuft. Ich denke auch nicht, dass du schlecht im Bett warst und sie deswegen auf die Bremse drückt.

Sondern, dass ihr das im Nachhinein mit dem Sex etwas zu schnell ging. Es bereut. Jetzt möchte sie dir mit der Aussage signalisieren, dass sie eigentlich nicht so eine ist. 😉
Ich bin mir da leider nicht sicher. Es ist halt ein komisches Gefühl, wenn wir wieder 2 Schritte zurück machen... bzw. kann ich mit dieser Situation im Moment nix anfangen. :-/
Partnerschaft bedeutet, sein gesamtes Leben neu auszurichten. Mir würde das auch zu schnell gehen.

Behalte die Treffen bei, wenn sie das duldet, damit eine Regelmäßigkeit entsteht. Bleibt jeden Tag in Kontakt.
Statt in der Wohnung zu vergammeln und an sich gegenseitig herumzufummeln wie im Puff, wäre qualitative Zeit zusammen draußen besser, um Tiefe und Gemeinsamkeit zu schaffen. Sex kann jeder Idiot. Netflix, Filme & Co. und dann ins Bett kann jeder Schmalspurerotiker. Sowas hat man nicht zum Partner und darauf wird kein Fundament gebaut.

Schalt die Birne ein.
Wir sind täglich in Kontakt, verstanden uns sehr gut, haben viele Gemeinsamkeiten, sehr oft die gleiche Sichtweise auf Dinge,... Natürlich ist ein persönliches Treffen was anderes, aber wir verstanden uns gut, hatten immer etwas zum reden und ja. Natürlich geht sowas nicht auf eine Woche, aber ja.

__________

Ich hoffe ihr könnt damit was anfangen. Hab die Antwort jetzt kurz in der Mittagspause "gebastelt".

Vielen Dank euch nochal :)
 
  • #23
Ich denke auch, dass sie sich selbst genug stress macht. Sie hat z.B. ihrer Mutter schon Fotos von mir gezeigt, ihrer Schwester von mir berichtet, mich gefragt, ob und wie ich mal heiraten will (auf meine Antwort, dass ich für das "wie" noch keinen Plan habe, weil da immer 2 dazugehören kamm sie mit der Begründung: "Wenn deine Schwester heiratet, macht frau sich solche Gedanken", usw...
 
  • #24
Es ist halt ein komisches Gefühl, wenn wir wieder 2 Schritte zurück machen... bzw. kann ich mit dieser Situation im Moment nix anfangen. :-/
Ja, so etwas fühlt sich sehr schlecht an. Nicht der fehlende Sex, sondern die falsche Richtung. Ich erlebe auch gerade so etwas Ähnliches und muss mich in Zaum nehmen, nicht beleidigt zu reagieren. Cool bleiben ist auf jeden Fall die einzig richtige Strategie, alles andere wirkt entweder bedürftig (Gas geben) oder kindisch-trotzig (sich zu sehr zurücknehmen).
Ich würde ihr Verhalten weitgehend „spiegeln“. Wenn von ihr Treffen gezielt ohne Möglichkeit zu Intimität angesagt werden, sich auf keinen Fall Enttäuschung anmerken lassen. Ebenfalls solche neutralen Treffen vorschlagen, sich rechtzeitig verabschieden, bevor entsprechende Fragen nach Ausdehnung in die Nacht hinein aufkommen können usw.
 
  • #25
Ich kann mir vorstellen, wie es soweit gekommen ist. Die Chemie stimmte, sie hat auf ihren Bauch gehört, sich fallen lassen und den Gefühlen nachgegeben. Und dann... schaltet sie den Kopf ein, redet evtl. mit einer Freundin (oder liest in so einem Forum wie hier ;)) und tritt auf die Bremse. Was denkt er jetzt von mir? Ich hätte so schnell nicht gedurft, weil Frau mit ernsten Absichten abwartet...
Bleib dran, bedräng sie nicht, aber gib auch nicht so schnell auf, wenn Du sie gern hast.
 
  • #26
Ich kann mir vorstellen, wie es soweit gekommen ist. Die Chemie stimmte, sie hat auf ihren Bauch gehört, sich fallen lassen und den Gefühlen nachgegeben.
Sie hat ihrer Lust nachgegeben, aber den Gefühlen(?), wenn sie ihm sagt
sie es einfach langsamer angehen möchte, da sie die zärtlichkeiten eigentlich mag, aber noch keine Gefühle vorhanden sind. - also für mich :p

Jedenfalls hat sie ihm ihren Rückzug auf 2 Schritte zurück, ausführlich erklärt, warum sie wieder auf Anfang geht,
Wir haben eben gestern noch telefoniert und dort hat sie mir es mit dem zu schnell gehen nochmal erläutert.
Wäre schön, zu lesen, was ihre eigene Begründung ist, was ihr genau zu schnell ging und sie denkt, weiter vorzugehen und vor allem, wenn angeblich der Sex schlecht gewesen wäre, warum dann noch überhaupt weiter daten, wenn doch
Ich vermute, ihr hat der Sex nicht gefallen. ... ich wollte Sex mit dem jeweiligen Mann, wir hatten Sex und das war´s dann von meiner Seite aus. Mir hatte es nicht gefallen und ich war an einer Wiederholung nicht mehr interessiert.
man allein dessen, an einer Wiederholung kein Interesse mehr hat; sucht sie jetzt einen platonischen Freund oder will sie künftig den schlechten Sex ewig vermeiden, wenn es doch eine Beziehung werden soll? Wenn der Sex schlecht ist, ist Ende Gelände, da datet man den Mann doch nicht noch wochenlang weiter und schlägt ihm Freizeitgestaltung vor?
 
  • #28
Natürlich gehören immer 2 dazu, aber als ich z.B. bei ihr war, wollte ich sie zu Beginn umarmen und sie fiel in meine Arme und küsste mich. - just saying.
Es geht nicht darum, dass Du was falsch gemacht hast. Sondern wie es weitergeht. Der Fehler, etwas zu tun was ihr im Nachgang nicht gefällt, liegt bei ihr.

Es geht um das Thema, dass junge Frauen so garnicht bei sich und ihren Bedürfnissen sind, sondern machen, wovon sie vermuten, dass der Zeitgeist es fordert/Medien es ihnen wegen sensationsheischender Auflagesteigerung einfüstern oder Männer es ihnen einreden - erstmal mit jedem vögeln der daherkommt (sich mit 25 sich immer noch verhalten wie eine schwer alkoholisierter 15-jährige) und dann feststellen, dass es sich so garnicht gut anfühlt.
Nicht umsonst haben die meisten Prosituierten eine psychische und Drogenproblematik - kann frau anders garnicht aushalten.

Du zeigst mit Deiner Fragestellung ja auch, dass Du total unsicher bist wie das Leben läuft - klingt nach einem 14-jährigen nach dem ersten Date, nicht nach einem Mann, der seit 7 Jahren volljährig ist.
Es ist bei Dir das gleiche wie bei ihr: keine eigenen Gefühle, keine Intuition, im Außen/in Regeln suchen nach den eigenen Bedürfnissen und Orientierung, weil selber immer nur am vorwärts stürmen - lieder ohne Plan wohin es gehen soll.
Da empfiehlt sich auch bei Dir etwas Langsamkeit, um wahrzunehmen und für Dich zu klären, was Du überhaupt willst.

Diese überhasteten Anbahnungen gehen doch selten gut. Willst Du immmer nur kurzfristige Sexaffären mit möglichst vielen wechselnden Frauen, dann mach so weiter.

Möchtest Du eine dauerhafte Beziehung, dann guck Dir erstmal die Frau an, ob Du das wirklich mit ihr willst.
Wenn ja, aber der Sex mit Dir ist schon wegen Überhastung negativ konnotiert, dann hast Du wenig Chancen auf was Längerfristiges mit Deinem Verhalten (sich rar machen = Druck ausüben).

"Wenn deine Schwester heiratet, macht frau sich solche Gedanken", usw...
Sie sucht offensichtlich was für länger und will wissen, wie Du das für Dich siehst. Mit ihrem Verhalten macht sie sich selber viel kaputt - sollte ihr jemand mal sagen.
 
  • #29
Ich fürchte auch, der Sex hat ihr nicht gefallen oder dabei sind keine Funken/Bindungshormone gesprungen (die dafür sorgen, dass sich Frauen bei gutem Sex häufig verlieben). Sex gehabt und danach sagen, sie fühle nichts, ist ein schlechtes Zeichen. Vielleicht hat etwas mit der Chemie/Geruch nicht gepasst.

Wenn ich Sex hatte, den ich gut fand, die Nähe und den Duft des Mannes mochte, dann habe ich davon nie genug kriegen können und wollte rasche und ständige Wiederholung.

Wenn für sie die Chemie nicht stimmt, es sich eher freundschaftlich statt leidenschaftlich anfühlt, kannst du daran nichts ändern.

W37
 
Top