G

Gast

  • #1

Sie möchte noch als Single wahrgenommen werden

Einer meiner besten Freunde hat mich zu seiner Geburtstagsfeier eingeladen, und ich sollte auch meine neue Freundin mitnehmen, wir sind seit 1 Monat zusammen. Sie möchte aber nicht, weil sie "noch als Single wahrgenommen werden möchte". War ich zu schnell oder hat das was anderes zu bedeuten?
 
G

Gast

  • #2
Dass hat zu bedeuten, dass sie Dir ersparen möchte Deinen Freunden in einigen Wochen erklären zu müssen warum sie nicht mehr da ist und wo sie denn sei. Ich gebe Dir Brief und Siegel, dass sie sich alsbald unter irgendeinem Vorwand wieder abseilen wird. Ist ja jetzt gerade wieder die Weihnachtszeit und da macht "Frau" sich ja stets ihre Gedanken ob man mit diesem "Typus" auch noch Weihnachten verbringen möchte oder nicht. Würde, auf die Distanz, auf BIndungsphobikerin tippen - kenne ich aus zweifacher eigener Erfahrung und würde heute niemals mehr eine Frau an meiner Seite "meinen Freunden" vorstellen bevor sie nicht mindestens ein Jahr mit mir zusammen ist.
 
G

Gast

  • #3
Also ich an Deiner Stelle würde mich wohl von ihr verabschieden. Noch mehr kann man ja wohl jemanden mit dem man zusammen ist nicht vor dem Kopf stossen. Dann soll sie ihr Singledasein einfach weiter geniessen. Beides gleichzeitig geht nun mal nicht.
 
  • #4
Frag sie doch, was es zu bedeuten hat, dass sie noch als Single wahrgenommen werden will, ob du was falsch verstehst oder zu schnell bist.
 
G

Gast

  • #5
Anscheinend seid ihr wohl doch nicht zusammen. Warum will jemand wohl als Single wahrgenommen werden? Klar, jemand der sucht.
 
G

Gast

  • #6
#1
wenn ich deine neue Partnerin wäre und du mir deine Bedenken nicht erklären würdest, mich aber einfach so nie mit zu Freunden mitnehmen würdest..würdest du mir enttäuschte verweinte Nächte bescheren und in mir den Zweifel schüren ob DU es ernst meinst..
bist du dir sicher, das das eine gute Strategie ist?
@Fragesteller:
ich würde ihr sagen, dass du es irritierend und verletzen findest, ihr Zeit gibst aber du dir eine Partnerschaft anders vorstellst..
und ja es ist ein schlechtes Zeichen!
Allerdings heißt es nicht, dass es keine Chancen gibt.
Meine traurige Erfahrung ist leider, was am Anfang schwierig ist ( und damit schließe ich die Umstände aus...sondern meine die 2 Personen) wird sehr selten mal richtig gut ;-(
Pass auf dich auf und alles Gute
 
G

Gast

  • #7
Einer meiner besten Freunde hat mich zu seiner Geburtstagsfeier eingeladen, und ich sollte auch meine neue Freundin mitnehmen, wir sind seit 1 Monat zusammen. Sie möchte aber nicht, weil sie "noch als Single wahrgenommen werden möchte". War ich zu schnell oder hat das was anderes zu bedeuten?
Sie hat ein sehr gutes Feeling für das, was sein kann und - früher sagte man "guter Ton" - vielleicht warst du zu schnell - u. sie fühlt sich "überfordert"ind Eurer neuen Bez. und als "Rolle" im Ganzen?
Aber es gibt nichts, was es nicht gibt - vielleicht geht Ihr doch zusammen hin?
Es soll ja "nur" eine Geb.feier sein.
Irritierungen versrtehe ich durchaus, Ihr kennt Euch nicht so lange und seid auch mit dem jeweilig anderen nicht so vertraut, vielleicht fühlt sie sich einfach unsicher?
Also sprich' mit ihr.
Alles Gute für Euch und auch zur Lösung der Situation!
 
G

Gast

  • #8
DAS ist ja übel.
Ich übersetze mal für Dich: "Du bist momentan der Pausenclown". Sorry..sowas hast Du nicht verdient! Und da heisst es immer,nur Männer seien so verletzend..weit gefehlt. Mir fehlen die Worte.
Was gibt es denn da zu deuten...???
w
 
G

Gast

  • #9
#1
wenn ich deine neue Partnerin wäre und du mir deine Bedenken nicht erklären würdest, mich aber einfach so nie mit zu Freunden mitnehmen würdest..würdest du mir enttäuschte verweinte Nächte bescheren und in mir den Zweifel schüren ob DU es ernst meinst..
bist du dir sicher, das das eine gute Strategie ist?
Wenn man in seinem Leben drei Mal hintereinander eben jener "Pausenclown" war, geht man dazu über die Sachlage grundsätzlich anders zu beurteilen. Ich werde mir von meinen jahrzehntelangen Freunden nie wieder die Frage stellen lassen 'was ich denn mache als daß die Frauen immer nur ein paar Wochen mit mir zusammen sind'. Meine generelle Antwort ist inzwischen, dass Frauen Mitte 30 aufwärts viel lieber mit Männern Ende 40, Anfang 50, geschieden und oder/aber verheiratet anbandeln und ihr Leben als "Single mit Affäre" führen wollen (was ich als lediger, kinderloser nicht bieten kann). M, 42
 
G

Gast

  • #10
... und würde heute niemals mehr eine Frau an meiner Seite "meinen Freunden" vorstellen bevor sie nicht mindestens ein Jahr mit mir zusammen ist.
Wenn eine Frau mir ihren Freundeskreis derart lange (1 Jahr) vorenthält, dann würde ich mir schon ernsthafte Gedanken machen, was sie damit bezweckt: Bin ich nicht herzeigbar? Lässt si sich ein Hintertürl offen? Ist sie vielleicht sogar anderwertig vergeben?!
 
G

Gast

  • #11
Entweder man steht zu einer Beziehung oder man lässt es. Wenn sie sich noch als Single fühlt, macht sie dir etwas vor. Lieber FS, frag sie bitte, wie sie das meint, manchmal sagen Frauen sowas nur aus Unsicherheit heraus. Wenn es aber überzeugend rüberkommt, war's das leider wohl für dich. Denn eigentlich gibt es doch nichts schöneres als seinen neuen Partner bzw. neue Partnerin seinen Freunden vorzustellen. m24
 
  • #12
Wenn eine Frau mir ihren Freundeskreis derart lange (1 Jahr) vorenthält, dann würde ich mir schon ernsthafte Gedanken machen, was sie damit bezweckt: Bin ich nicht herzeigbar? Lässt si sich ein Hintertürl offen? Ist sie vielleicht sogar anderwertig vergeben?!
machen sich Menschen wirklich über sowas ernsthaft einen Kopf ?
Ich wundere mich, ich wundere mich.. Ich bin jetzt in eine Beziehung "reingerutscht" und ich hab mir niemals die Frage gestellt was das nun ist und ob sie nun mit mir zusammen ist.. als wir mal gefragt wurden von Aussenstehenden haben wir und kurz angeschaut und mit den Schultern gezuckt.. "mal sehen" war die Antwort von beiden .. Ansonsten wurde sie von meinem Freundeskreis als das was sie ist wahrgenommen, eine eigenständige Person, die sch nicht durch enen Status mir gegenüber ausweisen müsste...
 
G

Gast

  • #13
Wer als "Single wahrgenommen werden möchte" sollte dementsprechend agieren und nicht wie ein dreckiger Opportunist etwas anderes machen. Wer also "so" wahrgenommen werden möchte, der möge bitte seine Wege gehen damit man auch so wahrgenommen werden kann denn wenn sie mit Dir gesehen wird könnte ja die "Fehlwahrnehmung" entstehen, dass sie gar kein "Single" mehr ist. Dies würde ich auf keinen Fall verantworten wollen und deshalb vorsichtshalber die Sache beenden - nicht dass Du irgendwenn vorgehalten bekommst, dass sie nicht "als Singel wahrgenommen" wurde während ihr Zeit miteinander verbracht habt - glaub, auch so ein Unfug kann dann noch über die Lippen kommen
 
G

Gast

  • #14
Ja, dann soll die Dame weiterhin ihr Singleleben geniessen, aber ohne Dich. Schick die Dame in die Wüste, das wird nichts. Sie sucht noch...

w