Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Sich rar machen - brauche eine Gebrauchsanweisung !

Ich bin seit ca 2 Monaten mitten in der Kennenlernphase mit einem sehr interessanten Mann. Ich habe mich sehr in ihn verliebt. Bei ihm kann ich das nicht einschätzen. Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich für ihn etwas zu verfügbar bin und ihn das etwas zurück rudern lässt. Das äußert sich z.B. darin, dass er sich weniger schnell auf SMS en meldet als ich oder ich meistens die nächsten Treffen vorschlage. Ich habe auch häufiger Zeit, was aber auch mit seinem arbeitsintensiven Beruf zu tun hat.

Jedenfalls will ich nicht langweilig werden und ich bin fest davon überzeugt, dass diese Technik "sich rar machen" durchaus wirksam sein kann. Denn wer will schon eine immer verfügbare Klette um sich herum haben?

Also habe ich mir das fest vorgenommen. Doch nun stehe ich vor der Frage: wie geht das eigentlich konkret? Meldet man sich jetzt einfach nicht mehr? Hat keine Zeit mehr? Ist man unterkühlt dem anderen gegenüber? Oder kein Sex mehr? ;-)
Wie macht Frau sich interessant ohne dabei desinteressiert zu wirken? Bitte konkrete Beispiele aus dem Kennenlernleben!
 
  • #2
Ich halte nichts von künstlichem Rarmachen. Oft wirken die Versuche seltsam, der Mann weiß nicht, was los ist, ist verwirrt und nehmen Abstand.

Was ich aber befürworten kann ist der Versuch einwenig mehr Balance hineinzubringen. Dieses ganze Rarmachenstrategie basiert ja auf dem Gedanken, dass er die Möglichkeit hat die zu vermissen und du dich trotz aller Verliebtheit dich nicht unterordnest.

Deswegen würde ich vielleicht die Sms nicht ein wenig Zeitverzögerung antworten und darauf warten, dass die Initiative zum Treffen auch von ihm kommt. Macht auch mehr Sinn, da er mehr im Beruf eingespannt ist und deswegen er am besten weiß, wann er Zeit hat.

Rarmachen ist eine Einstellungssache und keine Liste, die man befolgt. Wenn man den Fokus nicht so sehr auf den Mann legt, hast du schon die richtige Einstellung.

Du hattest sicher schon mal Verehrer, von denen du nichts wolltest. Du hast dich sporadisch nur bei ihnen gemeldet und nicht soviel nachgedacht, ob und wie du zurückschreibst, du hast wenig nach dem Treffen gefragt und damit wirkst du "rar". Das kannst du natürlich nicht vorspielen, wenn du absolut verliebt bist, die ganze Zeit an ihn denkst, mal eine SmS kommt und du auf die Uhr starrst und die Sekunden zählst, bis du ihm wieder zurückschreiben "darfst". Das wäre eine schreckliche Zeit für dich.

Beschäftige dich deshalb mit anderen Dingen, treffe dich mit Freunden, mache Sachen, die dir Spaß machen. Mache Mädelsabende, schreibst dann eben erst fünf Stunden später zurück, weil ihr euch gerade Gilmore Girls oder was auch angeschaut gehabt und euch festgequatscht habt. Wirke wie ein glücklicher Mensch in einem schönen Leben. Dann passiert das Rarmachen von selbst.
 
G

Gast

  • #3
Ganz einfach! Ihn fragen ob er sich eine Zukunft mit dir Vorstellen kann, ob er überhaupt Interesse hat,.....

Nix Rar machen,....... dabei entstehen oft nur Mißverständnisse und prompt kippt die Stimmung !!

Mit offenen Karten spielen, meine Meinung ;-)


M/27
 
G

Gast

  • #4
Mach doch mit deiner übrigen Zeit einfach noch was anderes als dich "nur" auf den Mann zu konzentrieren.
Nennt sich auch "eigenes Leben haben", unabhängig vom anderen.
Was soll denn an einer Person auch noch interessant sein, wenn man sie fragt "was hast du heute gemacht" und dann die Antwort kommt "den ganzen Tag auf dich gewartet".
Um die braucht man sich zum einen nicht mehr bemühen, die bekommt man hinterhergeschmissen, und wenn sie da ist soll man sich auch noch um sie kümmern weil sie das erwartet. Das ist eine Bitthaltung mit Erwartungen und da fehlt es auch an jedem positiven Überraschungsmoment und es ist stressig.
 
G

Gast

  • #5
Melde Dich wenig von Dir aus, unternimm was mit Freunden (vorgespielter Rückzug wird schnell durchschaut, wenn Du in Wirklichkeit traurig zuhause auf seinen Anruf wartest, spürt er das). Und sei sexuell nicht so schnell verfügbar, ja. Auch wenn es nicht jedem Mann 100%ig ganz klar bewußt ist, der Traum ist für fast jeden die attraktive und unkomplizierte Frau, die man emotional nicht "bespaßen " muss und die immer dankbar reagiert, wenn er Lust hat.
Sei auf keinen Fall immer verfügbar. Das macht langweilig - Männer, die zu zugewandt und aufmerksam sind, kennen diese leidvolle Erfahrung auch mit Frauen, was sehr schade ist.. Außerdem ist es nun mal so, dass Verliebtsein selten symmetrisch gleich intensiv ist, und Du scheinst hier diejenige zu sein, die mehr empfindet (zumindest momentan). Es kann natürlich auch sein, dass er ein Mensch ist, der nur die erste Verliebtheitsphase mag und sich dann zurückzieht, davon gibt es viele.
Wenn er sich von sich aus meldet, sei wie immer freundlich, nur einen kleinen Hauch zurückhaltend, beende Du das Gespräch auch mal; Sex nur, wenn er sich wirklich Zeit für Dich genommen hat und sich für Dein Leben, deine Gedanken und Gefühle interessiert zeigt (also deutlich mehr als "Wie war Deine Woche? Komm, lass uns kuscheln, ich hatte solchen Stress!";). Ein verliebter Mann setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um Dich zu sehen, und drängt nicht gleich auf Sex. Lasse Dich nicht mit abgestandenen Ausreden in die Affärenecke abschieben, das tut wahnsinnig weh.

Finde es heraus, dann weißt Du, woran Du bist-aber auf keinen Fall DISKUSSIONEN über GEFÜHLE VON DIR AUS in diesem frühen Stadium. Wenn er diese tieferen Gefühle nicht hat, was ja sein kann und nicht verboten ist,wird er schnell das Interesse verlieren. Dann weißt Du wenigstens Bescheid.
W
 
  • #6
... Ich habe auch häufiger Zeit, was aber auch mit seinem arbeitsintensiven Beruf zu tun hat.

Jedenfalls will ich nicht langweilig werden und ich bin fest davon überzeugt, dass diese Technik "sich rar machen" durchaus wirksam sein kann. Denn wer will schon eine immer verfügbare Klette um sich herum haben ?

Also habe ich mir das fest vorgenommen. Doch nun stehe ich vor der Frage: wie geht das eigentlich konkret ? Meldet man sich jetzt einfach nicht mehr ? Hat keine Zeit mehr ? Ist man unterkühlt dem anderen gegenüber ? Oder kein Sex mehr ? ;-)
Wie macht Frau sich interessant ohne dabei desinteressiert zu wirken ? Bitte konkrete Beispiele aus dem Kennenlernleben !
Du wirst ja wohl nicht den ganzen Tag zuhause sitzen und nichts tun? Wie alt bist du, 14? Gehe deinen normalen Tätigkeiten nach, dann ergibt sich das von selber. Und wenn er unpassend anruft, obwohl du noch etwas anderes zu tun hast, sagst du ihm das auch so.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #7
Wenn du ihn stärker bedrängst, als er Freizeit hat, würde ich ihm auch ein wenig mehr Luft lassen.
Ansonsten bringt "rar machen" nicht wirklich viel, außer Verwirrung bei ihm (die sich auch negativ auswirken kann).
Ich würde mal mit ihm darüber reden.
 
G

Gast

  • #8
Lieber #2, es wäre erwachsen und wirklich zu begrüßen, wenn das so einfach wäre-nur kommt dann von Männerseite schnell der Vorwurf, sie fühlten sich bedrängt, eingeengt, und es sei ein Kardinalfehler der Frauen, sie immer gleich festnageln zu wollen. Soviel zur Transparenz:) w.
 
G

Gast

  • #9
Melde Dich wenig von Dir aus, unternimm was mit Freunden (vorgespielter Rückzug wird schnell durchschaut, wenn Du in Wirklichkeit traurig zuhause auf seinen Anruf wartest, spürt er das). Und sei sexuell nicht so schnell verfügbar, ja. Auch wenn es nicht jedem Mann 100%ig ganz klar bewußt ist, der Traum ist für fast jeden die attraktive und unkomplizierte Frau, die man emotional nicht "bespaßen " muss und die immer dankbar reagiert, wenn er Lust hat.
Sei auf keinen Fall immer verfügbar. Das macht langweilig - Männer, die zu zugewandt und aufmerksam sind, kennen diese leidvolle Erfahrung auch mit Frauen, was sehr schade ist.. Außerdem ist es nun mal so, dass Verliebtsein selten symmetrisch gleich intensiv ist, und Du scheinst hier diejenige zu sein, die mehr empfindet (zumindest momentan). Es kann natürlich auch sein, dass er ein Mensch ist, der nur die erste Verliebtheitsphase mag und sich dann zurückzieht, davon gibt es viele.
Wenn er sich von sich aus meldet, sei wie immer freundlich, nur einen kleinen Hauch zurückhaltend, beende Du das Gespräch auch mal; Sex nur, wenn er sich wirklich Zeit für Dich genommen hat und sich für Dein Leben, deine Gedanken und Gefühle interessiert zeigt (also deutlich mehr als "Wie war Deine Woche? Komm, lass uns kuscheln, ich hatte solchen Stress!";). Ein verliebter Mann setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um Dich zu sehen, und drängt nicht gleich auf Sex. Lasse Dich nicht mit abgestandenen Ausreden in die Affärenecke abschieben, das tut wahnsinnig weh.

Finde es heraus, dann weißt Du, woran Du bist-aber auf keinen Fall DISKUSSIONEN über GEFÜHLE VON DIR AUS in diesem frühen Stadium. Wenn er diese tieferen Gefühle nicht hat, was ja sein kann und nicht verboten ist,wird er schnell das Interesse verlieren. Dann weißt Du wenigstens Bescheid.
W
Kann ich alles gut nachvollziehen, sehr verständlich geschrieben - gehöre zu den "zu zugewandten Männern" - daher die Frage an dich:

Wenn du dich so verhältst, was machst du dann wenn der Mann von sich aus das Gespräch sucht, also fragt "Warum ziehst du dich zurück? Warum bist du nicht so wie vorher?"
 
  • #10
Hallo
Also: Ich möchte mir bei einem Mann, den ich mag, keine Gedanken machen ob ich mich rar machen muss oder nicht!
Meine Güte! Allein der Gedanke, dass Du "langweilig" werden könntest.
Du bist Du und wenn er das nicht würdigt, dann solltest Du ihn ganz schnell vergessen. Wenn er es ernt meint, sollte er sich schon die Mühe machen Dich zu halten! Ansonsten wäre ich aber ganz schnell weg und vor allem für nichts mehr verfügbar.
Wenn ihm etwas an Dir liegt, wird er immer, egal wie stressig sein Job ist, Zeit haben sich zumindest am Abend mal eben zu melden.
Ich selbst arbeite immer um die 12 h am Tag. Wenn ich einen Mann attraktiv finde, nehme ich mir aber immer die Zeit mich zu melden. Und wenn es eine kurze SMS oder ein 5 minütiger Anruf ist.
M
 
G

Gast

  • #11
Nimm nicht den Standpunkt ein, dich "rar machen" zu wollen, damit verkrampfst Du Dich nur und lauerst wie ein Kaninchen auf seine Reaktion. Sieh die Sache lieber aus einem leicht veränderten Blickwinkel: Ab jetzt gibst Du ihm die Gelegenheit, von sich aus mehr Vorschläge zu machen, indem Du Deine Aktivität etwas zurückschraubst. Lass IHN kommen, wie man so schön sagt.

Da Du ihn bisher mit Vorschlägen "zugeballert" hast (ja, ich übertreibe), hatte er ja kaum die Möglichkeit, auf Dich zuzugehen. Das kannst Du also ganz einfach ändern.
 
G

Gast

  • #12
Ganz einfach! Ihn fragen ob er sich eine Zukunft mit dir Vorstellen kann, ob er überhaupt Interesse hat,.....

Nix Rar machen,....... dabei entstehen oft nur Mißverständnisse und prompt kippt die Stimmung !!

Mit offenen Karten spielen, meine Meinung ;-)


M/27
Das ist doch genau das Falscheste, was man in dieser Situation machen kann ! Zum einen stellt man sich als Frau in die bedürftige Position und zum anderen setzt man den Mann damit unter Druck ! Das nimmt der ganzen Geschichte dann komplett die Spannung.

Ich finde, gerade diese "Spielchen" sind doch in der Kennenlernphase auch sehr prickelnd ! Wenn man eben noch nicht genau einschätzen kann, wie der andere zu einem steht. Es ist doch noch viel zu früh, schon in einen Beziehungsalltag einzusteigen.

Also: wie die anderen ja auch schon gesagt haben: sei dein eigener Mensch, witme dich deinen Freunden und Hobbies und ziehe diese deiner neuen Bekanntschaft auch mal vor ! Das macht dich interessant. Und auf KEINEN Fall jetzt schon über deine Gefühle sprechen !!
 
G

Gast

  • #13
Ganz einfach! Ihn fragen ob er sich eine Zukunft mit dir Vorstellen kann, ob er überhaupt Interesse hat,.....
Klasse Idee.
Dann ist ein zögerlicher Kandidat gleich weg, weil er sich nun endgültig unter Druck gesetzt fühlt.
Und Männer lieben Beziehungsdiskussionen, am besten morgens um 2.

Der Rat von #1 dagegen ist wirklich gut und hilfreich. Wenn du es so machst, liebe
Fragestellerin, wird er sich mit dir nicht langweilen oder dich für zu leicht verfügbar halten.
Falls er dann abspringt, war er wirklich nicht besonders interessiert, und du verschwendest
keine Zeit und vermeidest Kummer.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Jeder Kontakt, der damit anfängt, dass man Spiele spielt, sich irgendwelche Strategien ausdenkt etc., ist zum Scheitern verurteilt, jedenfalls auf Dauer gesehen (m. E.). Das gilt für beide Seiten. Wenn man nicht so sein/bleiben kann, wie man ist, macht das doch alles keinen Sinn.

Wenn es passen soll, dann ergeben sich diese Dinge von selbst. Nicht jeder ist ständig für den Anderen erreichbar bzw. verfügbar. Und die unterschiedlichen Nähe-/Distanzbedürfnisse, die sind ja auch ein wichtiger Punkt bei der Überlegung, ob man gegenseitig damit umgehen kann.

Wer mehr will und sich rar macht, vermittelt dem Anderen einen ganz falschen Eindruck - umgekehrt genau so. Ganz persönlich für mich gilt, ich will nicht dauernd denken müssen, dass der Andere auf meine Meldung wartet und will auch umgekehrt nicht den Anderen unter Druck setzen/sehen.

Warum sind die Leute heute alle so unter Zeitdruck? Warum kann denn fast keiner mehr die Zeit des ruhigen Kennenlernens genießen? Sich kennen lernen, ärgern, freuen, Herzklopfen haben, zittrige Hände, weiche Knie und ja, auch Lachen und Weinen? - Lasst doch alle mal einfach das Leben laufen, passieren, was passieren soll - oder auch nicht!
 
G

Gast

  • #16
Es ist ein Trauerspiel, aber leider macht man sich doch etwas interessanter, wenn man nicht sofort "hüpft". Schade, dass die Männer so ticken (unbewußt)! Aber es ist tatsächlich so, man wird interessanter. Ich hasse diese "Spielchen", aber es ist leider wirklich was Wahres dran. Man darf und sollte es nur nicht übertreiben. Aber zeig ihm nicht sofort, dass er wichtig ist. Männer wollen kämpfen und es ist interessanter etwas zu bekommen, was sich nicht so leicht "fangen" lässt. Eigentlich Kindergarten, aber es läuft in der Tat so :-(.
 
G

Gast

  • #17
G

Gast

  • #18
Sich rar machen bringt nichts.
Man findet einen Menschen doch als Person interessant: was er macht, denkt, tut und nicht weil er hart zu kriegen ist. Selbst wenn ich sehr um jemanden kämpfen müsste ändert es doch nichts daran, wer er ist. Finde ich ihn uninteressant oder nur mäßig, dann holen einen auch keine strategischen Kniffe mehr hinter dem Ofen vor.

Bestes Beispiel (auch wenn es mir fast peinlich ist das zu zitieren): der Bachelor!
Auch der auserwählten Kandidatin brachte die "geheimnisvolle Aura" nur einen kurzen Bonus.

Bei Männern, die mich wirklich toll fanden konnte ich mir nahezu jeden "faux pas" erlauben - sie mochten mich trotzdem, selbst wenn ich dauernd anrief, was die Herren ja auch taten.

Das mangelnde Interesse Deines Freundes ist wahrscheinlich einfach mangelndes Interesse oder er ist eher ein Mensch, der distanzierter ist. Beides nicht besonders attraktiv...
 
G

Gast

  • #19
Bitte konkrete Beispiele aus dem Kennenlernleben !
Konkretes Beispiel: Ich finde die Frau klasse. Sie macht sich rar, und will Spielchen spielen. Ich akzeptiere ihr nein. Sie ist überrascht, dass ich sie beim Wort nehme. Sie läuft mir hinterher. Ich habe keine Lust auf Spielchen. Die Frau ist beleidigt. Aber so eine will ich nicht als Partnerin. Eine Frau die dieses dümmliche Nähe-Abstand-Nähe-Spiel spielen muss, die macht das auch im Alltag, und das ist in einer Beziehung absolut stressig. Das tue ich mir nicht an.

m
 
G

Gast

  • #20
Woher hast Du diese doofe Idee mit dem rar machen. Freie Zeit für Freunde und Partner ist purer Luxus. Und ein Mensch der Zeit für mich hat ist zehnmal attraktiver als einer der keine Zeit hat oder sich rar macht.
 
  • #21
Also wenn du plötzlich nach 2 Monaten und Sex die Regeln ändern willst, das geht fast immer nach hinnten los. Das Problem bei dir, du verkrampfst dich viel zusehr und willst alles richtig machen. Das geht aber nicht. Es gibt auch kein Standardrezept welches du runter betten kannst.

Also ich habe zurzeit auch so eine etwas abgedrehte Geschichte, früher wurde ich mit Hallo angeschrieben, jetzt mit Liebe (und dann mein Name), zuletzt kam auch ein ;-) (eigentlich erst gestern), nach dem ich geantwortet habe, habe ich meine Mails noch nicht kontrolliert. Also es geht mich nicht darum mich rar zumachen, ich will einfach nicht dass sich alles überschlägt und ich möchte auch aus einem vernünftigem Grund antworten, außerdem hat es was mit der Arbeit zu tun, eigentlich sehr viel. Aber das ist jetzt alles zu kompliziert.

Das Zwischenmenschliche und besonders zwischen Mann und Frau, ist, wie Ping Pong. Du suchst jetzt schon die Ausreden für ihn, warum er sich seltener meldet, vielleicht will er sich einfach nicht so oft melden, weil ihm das alles zuschnell geht oder in die falsche Richtung läuft. Nur weil er der richtige Mann für dich ist, muss es bei ihm nicht auch so sein. Du solltest auf seine Nachricht wirklich nicht warten und nicht mit einem 0815 Grund antworten, da geht es auch nicht darum ob du nach 5 min oder nach 5 h antwortest oder auch 5 Tagen. Du kannst den Ball bei dir behalten und muss ihn nicht gleich über das Netzt donnern, nur damit du nicht mehr dran bist.

Weiß du was ich persönlich an Männern absolut liebe oder mich schwach macht; wenn ein Mann viel zusagen hat oder was darstellt und sich vor mir wie ein kleiner unbeholfener Schuljunge verhält oder ich den Eindruck habe, da schmelze ich Innerlich dahin (also wenn ich ihn so toll finde, nicht jeder Mann der was zusagen hat, ist auch gleich mein Typ). Also mir geht es dabei nicht darum, dass er in Leben viel darstellt aber die Männer haben sich normalerweise besser im Griff und können sich besser kontrollieren als jeder Hans und Kunz.

Also ob du was falsch machst bei deinem Traumprinzen oder ob es egal ist was du da jetzt machst, wird dir keiner was dazu sagen können. Oder welche Taktik jetzt die beste ist. Ich persönlich glaube, es ist besser mal schnell und mal langsam zu antworten.
 
G

Gast

  • #22
Es ist doch kein "Spielchen", wenn eine Frau ein eigenes interessantes Leben hat mit eigenen Interessen und Verabredungen mit Freundinnen . Natürlich ist so ein Mensch interessanter ein Langweiler, der den ganzen Tag nichts anderes zu tun hat, als auf´s Handy oder Telefon zu starren.

Manchmal dauert es, bis ich auf eine sms antworte, weil ich einfach unterwegs bin. Manchmal habe ich einfach eine Verabredung mit meinen Freundinnen und springe nicht sofort an´s Telefon, um dann gleich angerannt zu kommen, als wäre ich der Pizza-Service.
Ein bisschen Eigenständigkeit macht einfach attraktiver - davon bin ich überzeugt.

Nicht immer auf der Stelle auf sms und mails antworten. Nicht immer sofort auf jede noch so verspätete Einladung begeistert eingehen.
Die Regel, die bei den "Rules" vorgeschlagen wird, finde ich z.B. gar nicht schlecht:
Eine Wochenendeinladung, die nach Mittwoch (oder so) kommt, wird mit freundlichen Worten abgelehnt "ach wie schade ! Jetzt habe ich schon was anderes vor !"
Und damit das kein blödes "Spielchen" ist, kann frau sich doch wirklich mal mit der Freundin fürs Kino verabreden!

w
 
G

Gast

  • #23
Liebe FS,

jeder Mensch ist anders. Ich persönlich empfinde rar machen als Desinteresse der Frau. Da ist meistens der Kontakt zu Ende, denn ich laufe keiner Frau hinterher.
Auch wenn es leicht gesagt ist, sei einfach du selbst. Wenn er den Kontakt einschlafen lässt, dann war er nicht der Richtige...

Alles Liebe!
m
 
G

Gast

  • #24
Wenn ich merke Frau macht sich rar, zeigt wenig Interesse beende ich den Kontakt! Ich halte nichts von solchen strategischen und rhetorischen Ki****Spielchen, Floskeln und Mitteln! Ein (reifer) Mann, der Interesse an einer Frau hat, verhält sich nicht so, wie dieser Mann! Wie kann ein solcher Mann dabei interessant sein? Merkst du was? Ko***schü***m/44
 
G

Gast

  • #25
Ich finde "rar machen" auch völlig daneben! Sei du selbst, wenn er damit nicht kann, dann paßt es ja sowieso nicht.
w38
 
G

Gast

  • #26
Ich möchte mich einigen Vorrednerinnen anschließen. "Sich rar machen" bedeutet nicht, dass du absichtlich ein Treffen ausschlägst und dann traurig zu Hause rumsitzt. Verplane deine Freizeit mit anderen Aktivitäten. Treffe dich mit Freundinnen, pflege deine Hobbys, damit dir nicht langweilig ist. Dann hast du automatisch weniger Zeit für die Grübelei und musst dem Mann nichts vorspielen.
 
G

Gast

  • #27
Das äußert sich z.B. darin, dass er sich weniger schnell auf SMS en meldet als ich oder ich meistens die nächsten Treffen vorschlage. Ich habe auch häufiger Zeit, was aber auch mit seinem arbeitsintensiven Beruf zu tun hat.

Doch nun stehe ich vor der Frage: wie geht das eigentlich konkret? Meldet man sich jetzt einfach nicht mehr? Hat keine Zeit mehr? Ist man unterkühlt dem anderen gegenüber? Oder kein Sex mehr? ;-)
Wie macht Frau sich interessant ohne dabei desinteressiert zu wirken? Bitte konkrete Beispiele aus dem Kennenlernleben!
Du lieferst doch schon Beispiele. Du meldest dich öfter und schlägst öfter Treffen vor. Da kannst du doch auch mal drauf verzichten und ihn zum Zug kommen lassen. Das ist kein "sich verstellen" oder Spielchen. Man muss ein bisschen was im Leben ausprobieren und sich weiterentwickeln, wenn man nicht mehr mit 40 wie mit 20 sein will. Anscheinend willst du einfach mal wissen, wie es aussieht, wann er sich meldet? Du suchst wohl etwas Bestätigung.

Mein Tipp generell (ich darf ihn eigentlich gar nicht schreiben, da es mein Geheimtipp ist): Sei herzlich und super interessiert an ihm, wenn du ihn triffst, aber renne ihm ansonsten nicht hinterher. Das ist für alle Menschen ein angenehmer Umgang (auch für eine Frau!), wo man sich sagt: Ach, war das schön, ist der/die nett, hoffentlich meldet er/sie sich bald wieder.

Der absolute Horror sind dagegen Menschen, die Datingregeln missverstehen und es umgekehrt angehen: Während der Treffen distanziert und verklemmt sein, aber die Herzlichkeit des anderen genießen, aber dem anderen dann ständig nachrennen. Da fragt sich das Gegenüber: Was will diese Person von mir, ständig rennt sie mir nach, aber sie versteht mich überhaupt nicht, und ist langweilig. Was machen denn Charmbolzen? Sie sind zu allen charmant, man denkt gleich, "oh, mag der mich?", aber sie sind nicht leicht zu haben, da alle sie toll finden.
 
G

Gast

  • #28
Liebe FS, jeder Mensch ist anders. Ich persönlich empfinde rar machen als Desinteresse der Frau. Da ist meistens der Kontakt zu Ende, denn ich laufe keiner Frau hinterher. m
Wenn die FS jetzt mal dem Mann die Gelegenheit gibt, von sich aus ein Treffen vorzuschlagen, ist das ja kein Desinteresse. Sie kann ja freundlich und interessiert sein, ohne ihm ständig mit ihren Vorschlägen zuvorzukommen. Das ist doch auch langweilig für ihn, wenn er sich nicht mal selbst etwas überlegen kann.
 
G

Gast

  • #29
Keine Spielchen , die Männer merken es sowieso.

Lasst das Ganze einfach laufen.

Ehrlichkeit und genau das sagen , was frau meint ist viel wichtiger.

M/55
 
G

Gast

  • #30
Hallo, hier die FS:

Vielen Dank für eure vielen Ratschläge ! Einiges davon wird mir schon weiter helfen. Ich muss noch sagen, dass ich schon eine Frau bin dir auch eigene Hobbies und Freunde hat. Sitze also nicht den ganzen Tag auf dem Sofa und warte auf ihn. Allerdings bin ich ziemlich ungeduldig und er lässt sich einfach immer viel zu viel Zeit mit dem Kontakt, so dass ich immer nach vorne schieße, weil ich einfach das nächste Treffen in der Tasche haben möchte. Werde mich jetzt mal zusammen nehmen und warten, bis er wieder was vorschlägt.

Ich sehe das alles aber auch nicht so eng. Natürlich ist es nicht gut, auf Dauer Spielchen zu spielen, aber so ein paar Psychotricks anzuwenden ist doch nicht verkehrt, wenn sie einen zum Ziel führen !
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.