G

Gast

Gast
  • #61
Liebe FS,

exotische Umgebung, exotischer Partner, für ihn Du die Exotin.Eine urlaubsartige Situation. Kann es sein, dass Du den Sex daher etwas verklärst?

Der Ruf der Europäerin ist Dir wohl bekannt?

Ansonsten bin ich baff, dass ich anscheinend die einzigen tollen hiesigen Liebhaber hatte.

Dieses Teil-Bashing auf deutsche Männer ist mir schleierhaft. Es sind großartige dabei. Sie sind von Frauen in vielen Ländern begehrt (Osteuropa, Asien), da gross, stattlich, treu, höflich, nicht machohaft, nicht prügelnd, familienorientiert.

Du findest bestimmt auch einen, FS.
Nur mach Deinen Kopf frei von dem Herrn aus Dubai und vergleiche nicht.

Alles Gute, W
 
G

Gast

Gast
  • #62
Anscheinend ticke ich völlig anders. Mir erscheint diese Diskussion hier so sinnentleert. Gut, aber ich habe auch noch nie mein Glück in Abenteuern/Affären gesucht, bzw. kein Interesse daran gehabt, nur um des Sex willen mal von Mann zu Mann zu springen. Diese Rumprobiererei stößt mich einfach nur ab.

Für mich ist Sex dann gut, wenn ich einen Partner habe, der sich genauso einlassen möchte wie ich es tue. Der seine Seele öffnet, der mir zeigt, dass es um mich geht. In dieser Tiefe kann es nur guten Sex geben. Und dann geht es nicht um Stellungen, Spielchen oder Orte ... es geht um Zeit haben für das echte Miteinander, Stille, Ruhe, genießen, auch wild sein, aber nicht um des Wildseinwollens, sondern weil die Schwingung mit dem anderen passt und so wunderschöne Momente entstehen.

Nur das ist es, was ich in einer Partnerschaft haben möchte. Dass man sich gegenseitig wirklich sieht. Dass jeder selber merkt, wenn er Erwartungen an den anderen hat, die nicht passen und bei sich schaut. Ich möchte Intensität und das Bestreben beider die Beziehung interessant und lebendig zu halten. Und dabei ist Sex nur ein Teilchen, aber besonders da zeigt sich die Qualität einer Beziehung.

Sex mit Arabern, da käme ich gar nicht auf die Idee, allein weil die Prägung so anders ist und bekannt ist wie diese Männer meist ticken (Ausnahmen gibt es immer). Ausländer kommen daher generell nicht in Frage. Ich brauche meine Muttersprache, um mich in Gefühlen ausdrücken zu können.

Daher kann ich Deine Worte FS nicht ganz nachvollziehen, erscheint mir einfach sehr oberflächlich, muss ich ja aber auch nicht.

w,46
 
G

Gast

Gast
  • #63
Richtig guten Sex hatte ich bisher nur mit einem Mann. Dieser vertrat im Übrigen auch die Einstellung, ihm sei wichtig, dass die Frau auch etwas davon hat. Es war mein ExEhemann. Er "lebt" immer noch diese Einstellung und ist einer der deutschesten Deutschen die ich kenne. Weiterhin hatte er keine Angst davor, meinen Kaffee mitzubezahlen als wir uns damals kennenlernten.

Ich hatte insgesamt 15 Sexualpartner -allesamt deutsch- und habe etwas gravierendes festgestellt. 90 % ist es einfach schlicht und ergreifend egal, ob die Frau irgendwelchen Spaß beim Sex hat oder nicht. Die ziehen einfach ihr Ding im wahrsten Sinne des Wortes durch und wenn sie befriedigt sind ist aus die Maus. Nach 3 Minuten fertig? "Ach naja, ich muss mich erstmal ausruhen." Wer immer nur diese 3-Minuten-Nummer durchzieht, der kann und will auch nicht lernen, wie es richtig geht. Dazu kommen aber noch Frauen, die es über sich ergehen lassen, keine richtige Lust haben und sich auch nicht an der Quelle beschwehren, sondern in Foren oder bei Freundinnen ihren Frust abladen.

Wenn zwei aufeinander treffen, die Interesse am Wohl des anderen haben, die miteinander reden, dann kann großartiger Sex zustande kommen. Leider entspricht das nicht der Masse. Die Masse bevorzugt schnelle Triebabfuhr oder "es über sich ergehen lassen".
 
Top