Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Sex ohne Liebe geht das bei Euch?

Ich habe eine sehr attraktive Dame kennengelernt. Wir haben uns nach dem letzten Treffen nun auch schon geküsst. Sie hatte mich dann auch gefragt, "ob ich Ihre Wohnung" anschauen möchte..Naja...ich habe dann abgelehnt, weil es ja dann schon ziemlich eindeutig auf das Eine hinausgelaufen wäre, ich mir aber nicht sicher bin, ob es mit dieser Dame etwas dauerhaftes werden könnte..Naja und ich bin da ein bisschen eigen und möchte gerne noch eine Weile abwarten..Findet Ihr das seltsam? Wem geht es auch so? Ich möchte sie eben auch nicht hinters Licht führen, denn ich habe schon den Eindruck, als wenn Sie uns nun als festes Pärchen betrachtet...
 
G

Gast

  • #2
Sex ohne Liebe geht das bei Euch? Antwort: Ich möchte das nicht mehr! Mit dieser Dame hätte ich auch kein gutes Gefühl, sehr naheliegend. Punkt. m
 
G

Gast

  • #3
Lieber Graf_Knigge,

da du dir diesen NICK gewählt hast, wird es für dich unvorstellbar sein, so früh Sex zu haben. (Oder deute ich da etwas falsch). Was nützt es dir also, wenn jetzt andere sagen, sie hätten damit kein Problem. Offensichtlich macht es dir schon Angst, dass sie glaubt, ihr hättet eine Beziehung. . Das scheint ein Problem zwischen euch zu sein. Du bist der langsame und sie die Entschlossene. Im umgekehrten Falle sagt man ja immer, das wäre normal, weil ja alle Männer immer nur das Eine wollen. Wie ist es denn zu eurem Küsschen gekommen. Aus deiner Überschrift entnehme ich ja, dass dieser Kuss ohne Liebe stattfand. Das verstehe ich nun wirklich nicht. Ich bitte um etwas Aufklärung.

Und wieso fangen jetzt schon Männer an zu glauben, Frauen wollen nur Sex. Ich versteh die Welt nicht mehr.

w38
 
G

Gast

  • #4
Du schreibst nicht, wie oft Ihr Euch schon getroffen habt.
Auch ich bin da ein bißchen "eigen" und abwartend und für den Fall, daß es ihr nicht schnell genug gehen sollte, dann hat's halt nicht gepaßt. Was vielleicht schade ist, aber ich finde eben, daß man sich schon eine gewisse Zeit kennen sollte.
m
 
  • #5
Nein, für mich ist Sex ohne Verliebtheit oder zumindest ohne starke Gefühle der Zuneigung nicht denkbar.

Sex einfach mit irgendeinem Mann käme für mich niemals in Frage. Ich persönlich halte das auch für moralisch verwerflich und absolut schlampig.

Das Öffnen der Intimsphäre sollte etwas besonders sein, das Personen vorbehalten ist, mit denen einen passende Gefühle verbinden. Wer Intimitäten mit Dritten tauscht, der zerstört das Besondere an der Intimität und macht es zu einer Beliebigkeit.
 
G

Gast

  • #6
Ja, das geht. Aber ich will das auch nicht mehr.

Was aber hier eher Thema ist:
Du solltest mit deiner "Partnerin" da schon derselben Meinung sein bzw. du musst ihr deine klarmachen können und sie muss sie akzeptieren oder - noch besser - teilen. Sonst wird das nix. Sorry. Meine Meinung.
 
G

Gast

  • #7
Nein, Sex ohne Gefühle und zugeneigt sein, das ginge bei mir nicht. Danach würd ich mich schäbig, beschis.en etc. fühlen. Das würde ja bedeuten, dass es egal ist ob ich mit dem Nachbarn ins Bett springe oder mit dem Typen an der Supermarktkasse. Nee, so nötig hab ichs nun wirklich nicht;-) ABER ZU DIR: Steh bitte dazu, dass DU es nicht willst, das ist doch komplett okay, es ist doch auch nicht unbedingt das Richtige, ohne sich wenigsten über mehrere Treffen kennenzulernen, gleich intim zu werden, das find ich nicht richtig - es sei denn, bei beiden hat es so dermaßen gleich reingehauen, dass beide dermaßen scharf und gierig aufeinander sind, dann sind die Beiden eben nciht zu bremen und das fänd ich auch okay. Aber so wie Du es schilderst, willst Du es nicht, dann mach es auch nicht und bleib authentisch, hör in Dich rein und tu das, was für DICH stimmig ist! Du musst der Dame nichts und null beweisen!!! w/45
 
G

Gast

  • #8
Bei mir stellt sich immer wieder die Frage: Liebe ohne Sex - geht das?
Irgendwie hab ich das nun zwei Mal erlebt und das über einen längeren Zeitraum.

Ich möchte auch nicht nur Sex haben, nicht dass ihr mich falsch versteht. Es gibt sicher Dinge, die wichtiger sind in einer Beziehung, aber eine Beziehung ohne Sex und vor allem noch ohne zu knutschen - das geht für mich genauso wenig.

Bin ich da die Einzige?
 
G

Gast

  • #9
Dich sollte überhaupt nicht interessieren, ob Sex ohne Liebe für UNS geht! Bei solch intimen Dingen zählt doch einzig und allein, ob es für DICH geht!

Aus deiner Frage geht nicht hervor, wie oft ihr euch schon getroffen habt. Ich persönlich finde Küssen auch schon sehr intim. Es ist, für mich, ein Unterschied, ob das Küssen schon nach dem ersten, zweiten Treffen stattfand, oder erst nach dem fünften, sechsten oder später.
Ich fände es allerdings schon etwas seltsam, wenn ein Mann mich nach kurzer Zeit küsst, aber dann keine weiteren Intimitäten will.
Wenn man sich noch gar nicht sicher ist, was man vom anderen will, sollte man noch gar keine Intimitäten austauschen.
Trotzdem besteht natürlich keine Pflicht zu weiteren Intimitäten, wenn man bereits die ersten ausgetauscht hat.

w42
 
G

Gast

  • #10
Liebe ist kein Ereignis, kein Zustand, sondern eine Entwicklung mit Höhen, Mittellagen und Tiefen.
Ich habe mit Frauen geschlafen, die sich gewünscht haben, sich einmal wieder wirklich als Frau zu fühlen, begehrt und verwöhnt zu werden, wie ich als Mann auch. Das war nicht unbedingt Liebe, sondern Begehren, Leidenschaft und Hunger nach Lust und vertrauter Zweisamkeit. Aus solcher
Hingabe kann Liebe entstehen, aber es kann auch einfach eine Freundschaft bleiben, mit Vertrauen, Nähe und wunderbarem Sex, was manche Ehen einfach nicht oder sehr selten ermöglichen.Die Alternative lautet nicht "Liebe oder Sex", sondern "Nähe oder Ausbeutung". Wenn Du ihre "Wohnung" nicht anschauen willst und Dich also zierst wie eine Jungfrau, dann ist das Deine Entscheidung. Aber dann solltest Du ihr auch sagen, dass du für Sex bei dieser Wohnungsbesichtigung partout nicht zu haben bist und dann sehen, was passiert.Das schafft klare Verhältnisse.
Irgendwie ist Deine Frage seltsam:früher haben Frauen gegrübelt, ob sie die Einladung zum Bestaunen von Fotoalben in der Wohnung des neuen Freundes annehmen sollen.
Hier steht die Situation auf dem Kopf: Mann grübelt, ob er wollen darf, weil Frau was von ihm wollen könnte.
Für mich als Mann (50) einfach irre!
 
G

Gast

  • #11
Wenn sie so eine ist die Dir unbedingt beim 1. Abend die Wohnung zeigen wollte - warum nicht ?

Meinst Du, daß sie der Typ für was festes, dauerhaftes ist, wenn sie beim 1. Date mit Dir schon Sex sucht ? Wenn Du in Deiner ersehnten langfristigen Beziehung mit ihr mal Streß hast, geht sie in eine Kneipe und lacht sich den erstbesten Typen an.

Daher: Warum hast es nicht einfach mitgenommen und die Wohnung angeschaut ?
 
G

Gast

  • #12
Little red corvette...you need a love that gonna last (Prince).
Wenn du warten willst, dann warte. Ich hätte bei einer so schnellen Dame allerdings Bauchschmerzen, dass die das immer so macht...
 
P

Popcorn

  • #13
Wow, besser als #9 hätte ich w, 43 auch nicht formulieren können.

Lieber FS!

Ich habe auch das Gefühl, dass Du diese Dame grundsätzlich ablehnst und nicht nur wegen ihre Fragestellung. Sie gefällt Dir nicht. Die Chemie passt nicht, Du findest sie einfach nicht begehrenswet. Punkt.
Deshalb willst Du nicht mit ihr ins Bett.

Ich bin seit zwei Jahren geschieden und in dieser Zeit habe ich auch zwei Situationen erlebt.
Wunderbaren Sex aus Begehren, sprühenden Funken, ich wurde begehrt, wie noch nie früher, aber ohne Beziehung und eine kurze Beziehung, die mit Liebe begann aber - für mich sehr enttäuschend - mit schlechtem Sex endend.

Aber das ist ja das Dilemma! Jeder ist anders! Mit jeder neuer Bekanntschaft hat man das Risiko, dass man mit diesem Partner sexuell nicht kompatibel ist. Deshalb mied ich ein halbes Jahr jeglichen Kontakt mit Männer, dass ich mal runterkomme und für mich bestimme, was ich überhaupt will.

Seit vorgestern bin ich erneut bei EP angemeldet und nur in meinem PLZ Kreis, mt einem Profil, wo ganz genau drinnen steht, was ich mir wünsche.
Und das ist der Nadel im Heuhaufen.

Dir lieber FS alles Gute!
Höre auf dein Instinkt und Bauchgefühl. Der sagt dir immer sehr gut, was Du machen sollst. Und das könnte unter Umständen bei ähnlichen Situationen unterschiedlich ausgehen.
 
G

Gast

  • #14
Respekt, gibt selten einen Mann mit deiner Einstellung. Sex ohne Liebe (Verliebtheit) wäre für mich ein NOGO.Vertraue deinem Bauchgefühl-das meldet sich bei passender Gelegenheit.
Weiters ewig warten bringt auch nichts-aber die Dauer eurer "Beziehung" ist ja nicht angegeben.
w/57
 
G

Gast

  • #15
?na klar geht sex ohne liebe...warum gibt es denn prosituierte oder clubs oder escortgirls?...oder handelt es sich dabei um eine mär? sex ist eine legal zu erwerbende dienstleistung...wir haben 2011...

wer das nicht will, kann es ja lassen...

m, 42
 
G

Gast

  • #16
Sicher funktioniert das. sogar sehr gut.
Normalerweise, können beide Partner sich viel besser gehen lassen wenn sie nicht durch eine Beziehung blockiert sind. Meisst sind weniger Hemmungen da. Jeder kann seine Wünsche anbringen und wenn der andere nicht möchte, ist es vergessen.
Zu Hause, hat man Angst, der Partner macht irgendwelche Rückschlüsse.
Der wildeste Sex, ereignet sich ausserhalb einer Beziehung.

Aber !

Der schönste Sex findet nur in einer Beziehung statt. Die Liebe führt zu wunderschönen Zärtlichkeit die beflügelt.
In der höchsten Erregung ist das verwöhnen des Partners im Mittelpunkt und nicht der eigene Höhepunkt.
Mit dem geliebten Partner, sind meist auch keine Fantasien da, was man erleben möchte/will.

Mit dem erwachsen werden, hat man immer mehr das Bedürfniss nach dieser zärtlichkeit in der Liebe.
Wem es jedoch nur um den Sex geht. der ist mit ONS bedient.
 
G

Gast

  • #17
Natürlich gibt es Sex ohne Liebe. Wie schon weiter oben jemand geschrieben hat, gäbe es ja sonst keine Prostituierten etc.
Es ist allerdings nicht jedermanns Sache. Es geht mir da wie Dir, obwohl ich auch männlich bin und wir Männer Sex und Liebe ja angeblich besser trennen können.
Ich für meinen Teil war jedenfalls noch nie bei einer Liebesdienerin und hatte auch noch nie einen ONS. Sex gibt es bei mir nur in einer echten Liebesbeziehung.
 
G

Gast

  • #18
Sex ohne Vertrauen oder Vertrautheit geht für mich nicht - ohne Liebe schon, ohne Zuneigung auch wiederum nicht.

Deshalb kann Sex mit der Ex/dem Ex auch wunderbar befreiend für beide sein. Dieses ganze Okkupationsding ist weg und beide sind frei, es richtig schön ausgiebig zu treiben.

Der Trend geht allerdings in Richtung "Mann/Frau im Schrank" - jedenfalls in den Großstädten. Da lebt jeder gern sein eigenes Leben und wenn mal wieder Bedarf auf Körperlichkeit besteht, gibts "Sex on demand" vom Lover des Vertrauens.

Allerdings: Der Alltag ist raus und damit besteht eine viel größere Chance, dass sich beide richtig entspannt kennenlernen können, gleichzeitig erhöht sich der Respekt vor der individuellen Persönlichkeit und die Vereinnahmung unterbleibt eher. Zuneigung, Freundschaft und Vertrauen sind wichtige Voraussetzungen, den Partner überhaupt als Person lieben zu lernen - so etwas dauert eben.

Verliebtheit ist ein Strohfeuer, in dessen Schein oft sogar schnell Ehen geschlossen werden - die Auswirkungen dieser trügerischen Verbindung und deren Beendigung tragen dann oft die neugeboren Kinder, die armen Wesen. Die nächste Generation von Gestörten. Das kann nicht das Gegenmodell sein.

Die steigende Zahl alleinerziehender Mütter spricht Bände. Die Zunahme von ADHS bei Kindern, die sich total zerrissen fühlen zwischen den bindungsunfähigen Eltern, ist alarmierend. Auch, wenn es sich so liest, als wenn es mit der Fragestellung nichts zu tun hätte ... doch, hat es. Es sind die Ergebnisse der Egomanie. Unsere Gesellschaft entwickelt sich extrem widersprüchlich und oberflächlich. Nur die Sehnsucht bleibt.
 
G

Gast

  • #19
Wie viele Dates hattet Ihr?
Wenn es schon mehrere waren, Ihr Euch als Paar seht und du immer noch keinen Sex willst, würde ich den Kontakt abbrechen.
Warum?
Ich würde es als Ablehnung verstehen und möchte nicht in die gute-Freundin-Schublade abgeschoben werden. Nach ein paar dates sollte schon mal etwas mehr geschehen, es muss ja nicht direkt Sex sein aber man kann sich ja etwas näher kommen...

w, 38
keine Schlampe aber auch wartend bis zur Heirat
 
G

Gast

  • #20
nochmal 18
Sollte natürlich heissen....aber auch NICHT wartend bis zur Heirat!
 
G

Gast

  • #21
Sex ohne Liebe...?
Also, die Frage stellt sich doch offenkundig bei Dir gar nicht. Du bist augenfällig nicht interssiert an ihr und solltest es dann auch offen kundtun und es direkt lassen.
Allerdings was die grundsätzliche Frage angeht: Für die Dauer des Kennenlernens bevor man sich körperlich näher kommt gibt es keine wirklichen Regeln. Es gibt Paare, bei denen Amor nicht nur einen einzigen Pfeil, sondern den ganzen Köcher auf einmal verschossen hat und deren abruptes Begehren in eine wunderbarer Beziehung geführt hat. Es gibt auch andere Beispiele, wo solche "Schnellschüsse" ins emotionale Chaos führen.
Und es ist genaus allgemeingültig, dass es für das Gelingen einer Partnerschaft nicht unbedingt von Belang sein muss. Fakt ist jedoch eines, Liebe und Leidenschaft sind für die meisten Menschen, so auch für mich, untrennbar. Als "Anschubfinanzierung" für das Gelingen einer Partnerschaft oder Beziehung halte zumindest ich es genauso für wichtig, dass dort die Chemie stimmt, denn sonst kann ich auch mit einer guten Freundin oder einem guten Kumpel zusammenleben. Abgesehen davon, würde ich jeder Beziehung keine gute Prognose geben, wenn diese mit Problemen startet, wo andere Paare nach 20 Jahren einen Therapeuten brauchen.
Fazit: Wo kein Begehren, wo keine Leidenschaft, ist auch keine tiefe Liebe zu finden. Und wie soll einmal eine gut funktionierende dauerhafte Partnerschaft, mit Freundschaft und Verbundenheit erwachsen, wenn die Basis, die Liebe eben, fehlt. (?!)
[[ Mod: Signaturen nicht erlaubt, registrieren Sie sich bitte]]
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.