G

Gast

  • #1

Sex mit einer Frau möglich, der er beim Aufwachsen zugesehen hat?

Bsp. Der Freund des Vaters sieht zu, wie aus dem kleinen Mädchen eine hübsche attraktive Frau wird. Kann er trotzdem sexuelle Fantasien haben oder schwirrt in ihm immer noch das Bild des Mädchens im Kopf?
 
  • #2
Wer ein kleines Mädchen aufwachsen sieht, entwickelt normalerweise keine sexuellen Gefühle, selbst wenn sie zu einer hübschen, jungen Frau herangewachsen ist.
Die Natur verhindert dies erfolgreich, um Inzest zu verhindern. Ein Vater soll schließlich auch nicht von der eigenen Tochter sexuell angezogen werden - ebenso, wie das unter Geschwistern der Fall ist.

Wenn es nicht der eigene Vater ist, und wenn man sich erst nach Jahren wieder sieht, mag es anders sein. Wir wissen hier ja nichts von den näheren Umständen des beschriebenen Falles.
 
G

Gast

  • #3
Das finde ich extrem krank - tut mir leid! Wenn ich mir vorstelle, dass Freunde meines Vaters mich so sehen könnten: da möchte ich mich übergeben!
 
G

Gast

  • #4
Hallo FS,

bist Du der Freund des Vaters oder das Mädchen?

Grundsätzlich ist es möglich. Aber - welche Gründe hätte jemand so einen gewaltigen (min. 18 Jahre) Altersunterschied überbrücken zu wollen? Braucht man das für die Eitelkeit? Ist es die Suche nach dem Vaterersatz?

Mein Rat: Lass die Finger von IHR oder IHM. Es bringt nichts. Bei mir würde sich nur das Kopfkino zuschalten - allerdings zum negativen.
 
G

Gast

  • #5
Ja, davon habe ich auch schon gehört. Ihn dürfte dann aber die vollständig erwachsene Frau reizen, weil diese eben eine hübsche attraktive junge Frau geworden ist. So ungewöhnlich ist das nicht. Das Bild des Mädchens hat er sicher nicht im Kopf, denn dann wäre er pädophil und das dürfte auch uninteressant sein, wenn das einzigte Mädchen heute eine sehr attraktive Frau geworden ist.
 
G

Gast

  • #6
Du hast dich also in den Freund deines Vaters verknallt, richtig? Ich kenne eine junge Frau eines Geschätspartners die mich „auch“ anhimmelt. Manchmal sogar etwas zu viel aus meiner Sicht.
Und ja, ich habe da das kleine Mädchen im Kopf, die auf der Schaukel sitzt.
Für mich absolut tabu. Null sexeuelle Gedanken! Keine Ahnung wie der Freund so tickt. Und ganz nebenbei ist sie (18) mir (52) auch viel zu jung. Ich suche eine Partnerin und suche keine Sexbeziehung! Also schlage ihn dir aus dem Kopf und werde bloß nicht peinlich! (M) (sucht +- 5)
 
G

Gast

  • #7
Das hat Boris Becker doch auch gemacht, als er mal für kurze Zeit auf Blondinen stand und mit Alessandra Meyer-Wölden zusammen war. Die ist die Tochter seines ehemaligen Managers und er kannte sie deshalb schon, als sie ein kleines Mädchen war. Wobei ich immer noch glaube, dass diese Beziehung ein Fake war, um sie berühmt zu machen.
 
G

Gast

  • #8
Liebe Fs?

Kommt drauf an wie pervers der Freund deines Vaters ist.
Aber ganz frisch scheinst du ja auch nicht zu sein wenn du dir diese Frage stellst
bei einem Mann der dein Vater sein könnte. Mehr ist dazu nicht zu sagen
w25
 
G

Gast

  • #9
Als Mann der auf Grund seines Alters schon viele Kinder in seinem Bekanntenkreis zu hübschen, jungen Damen heranwachsen gesehen hat, so bleiben diese immer auf dem emotionalen Level "Kind".

Alles andere wäre nicht normal und ich würde diesen Menschen schnellstens einen Besuch beim Psychologen empfehlen.
 
G

Gast

  • #10
In meiner direkten Nachbarschaft gab es einen Altersunterschied von etwa zehn Jahren zwischen einem Teenager und einem kleinen Mädchen, mit dem er früher im Garten spielte.

Als sie ein sehr attraktiver Teenager geworden war, wurde er ihr erster Liebhaber. Darüber sprach natürlich erstmal jeder, letztenendes war es aber nichts Unnatürliches.
 
G

Gast

  • #11
Hier FS:

Danke für die Antworten. Nein, es ist nicht der Freund meines Vaters, wollte damit lediglich den Altersunterschied zeigen.
Der Mann, um den es sich handelt, kennt mich seit meinem 12. Lebensjahr. Mittlerweile bin ich volljährig und er Ende 30.
Mit meiner Familie hat er rein gar nichts zu tun
 
G

Gast

  • #12
Nein, es ist nicht der Freund meines Vaters, wollte damit lediglich den Altersunterschied zeigen.
Hallo, dann schreib das doch bitte auch so hin. Natürlich hat man zur Tochter eines guten Freundes ein anderes Verhältnis als zu einer jungen Frau, die man als Kind aus der Nachbarschaft kennt.

Nein, ich würde eine junge Frau, die ich kannte, als sie noch ein Kind war, niemals als mögliche Sexpartnerin wahrnehmen. Und das übrigens in beiden Fällen.

Sehr wohl aber würde ich Dich im ersten Fall liebend gerne zu Deinem ersten Abschlußball begleiten und mich freuen, wenn ein junger Mann aus Deinem Tanzkurs sich für Dich interessiert.
 
G

Gast

  • #13
@#13

FS: Dass ich mein Interesse an ältere Männer widme, hängt damit zusammen, dass ich sie nun mal attraktiver finde. Dazu kommt, dass die Herrschaften in meinem Alter, vom Intellekt her, nicht so sind, wie ich es gerne hätte.
 
G

Gast

  • #14
Wir können nicht in den Kopf anderer Männer schauen! Es gibt alle Absurditäten, Perversionen und unnormale Familienverhältnisse. Dass sich ein entfernter Freund oder Onkel an die eigenen Kinder ranschmeißt, ist nun mal auch nichts neues. Allerdings solltest du mit Überinterpretationen und Äußerungen diesbezüglich in deinem Umkeis vorsichtig sein. In deinem Alter interpretiert man die Dinge gerne noch ein bisschen anders hinein. Nur weil der Freund nett zu dir rüber schaut, heißt es noch lange nicht, dass er dich sexuell begehrt oder in dich verliebt ist. Da du jetzt volljährig bist, wird du dich dran gewöhnen müssen, dass die Männer dich ansehen.
 
G

Gast

  • #15
Mann würde wohl eher väterliche Gefühle für die Herangewachsene empfinden. Und diesen Schutzinstinkt, der dazu gehört, den legt man nicht einfach mal so nebenbei ab, nach vielen Jahren.
Möglich ja, aber nur mit ordentlich Gewissensbissen. Und das natürlich aus gutem Grund.
 
G

Gast

  • #16
Liebe FS,
versuch es doch mal mit klarer Kommunikation statt verknotetem Geschwurbel.
Was ist denn nun Deine tatsächliche Frage? Das ist auch nach Deinem Nachposting nicht klar. Willst Du ihn anbaggern als Partner, weil er Dir jetzt als Mann gefällt oder baggert er Dich an? Worum geht es konkret?

Auf Dein erstes Posting wollte ich Dir antworten: klar kann der Freund dee Vaters Dich aufwachsen sehen und wenn er meint, dass Du alt genug bist, sexuelle Gelüste entwickeln - wenn er ausreichend psychisch gestört bis kriminell ist. Ist mir passiert zwischen meinem 11-14 Lj und wohl einer der größten Tabubrueche, die es geben kann, mit nachhaltigen Folgen. M.E. kann ein psychisch gesunder Mann keine sexuellen Gefühle für eine Frau entwickeln, die er seit der Kindheit gut kennt, deren Persönlichekeitsentwicklung er mitbekommen hat und an der er vielleicht beteiligt war und wo eine Generation dazwischen liegt. Es hat für mich was mit Initimitaet und Ungleichgewicht zu tun.

Wenn es sich um eine entfernte Nachbarschaft handelt, in der es lediglich Blickkontakt gab, ist das was anderes.
 
G

Gast

  • #17
Wenn du der Freund des Vaters bist, ist sie für dich tabu. Wenn du das Mädchen bist, geh sofort auf Distanz zu ihm.
 
G

Gast

  • #18
Warum nicht? Die ausgewachsene Person ist nicht mehr das Kleinkind von einst. Das Verhältnis kann durch die längere Bekanntschaft vorab sehr intim sein, sodass man mit diesen starken Gefühlen klar kommen muss. Das Umschalten von einer Art "großer Buder" zu "Liebhaber" ist möglicherweise nicht ganz einfach.
 
G

Gast

  • #19
Hier FS:

Na gut, dann eben konkreter: Er Lehrer, ich noch Schülerin. Persönlichkeitsentwicklung so wie körperliche hat er indirekt mitbekommen.

Jetzt sieht das Ganze wieder anders aus und bitte keine Äußerungen darüber, dass er evtl. Glücklich sei. Ich würde keinen Mann zu nahe kommen wollen, der verheiratet/vergeben ist.
 
G

Gast

  • #20
Liebe FS,

für mich (m48) gibt es da altersmässig zwei Grenzen. Einmal dort, wo sie meine Tochter sein könnte und einmal dort, wo sie meine Mutter sein könnte. Du könntest z.B. meine Tochter sein und eine 25- jährige auch noch. Gefühlsmässig liegt bei mir aber schon bei 30 die allerunterste Grenze. Alles darunter ist praktisch "Kind" für mich. Dies nur mal so als Information.

Auch die gleichaltrigen Männer in Deiner Umgebung haben miterlebt, wie Du erwachsen geworden bist. Wo ist das Problem? Aber was genau sind Deine Gefühle für den Lehrer? Kennst Du ihn überhaupt gut genug? Ich selber bin kein Lehrer, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich keine sexuellen Empfindungen für eine (auch noch langjährige) Schülerin hätte. Ich würde vielleicht ihre Schönheit bewundern und mich daran erfreuen, aber das wär's dann. Wie kommst Du darauf, dass er solche Gefühle für Dich haben könnte? Das wäre sehr unprofessionell.
 
  • #21
Liebe FS, danke für dein Statement bei #18, jetzt ist die Situation klar.

Oje oje, verliebt in den Lehrer... Hast du den Eindruck, er selbst habe mehr dir, als Interesse an an anderen Mädels deiner Klasse? Irgendwelche deutlichen Zeichen von Verliebtheit? Oder hat er mal etwas gesagt, was dir Hoffnung macht?

Natürlich gibt es Fälle, in denen ein Lehrer und seine Schülerin als Paar zusammen gekommen sind, aber die sind verschwindend gering. Außerdem ist es für Lehrer ein Tabu, mit einer Schülerin ein Verhältnis anzufangen - falls er sich dagegen verhält, droht im die Versetzung in eine andere Stadt.

Viele Mädels haben sich irgendwann mal in einen tollen Lehrer verliebt, ich auch...
Wenn du bereits 18 bist, hast du wahrscheinlich bald dein Abi in der Tasche, und dann siehst du weiter.
 
G

Gast

  • #22
Ich sehe jetzt nicht ganz das Problem. Hätte man zufällig in der Nachbarschaft gewohnt, dann hätte man seine Partnerin in der Regel immer als Kind gekannt, da man als Mann in der Regel mindestens 5 Jahre älter ist. Das wäre also auch so, wenn ich als 30jähriger eine Anfang 20jährige Freundin hätte, was ja der Normalfall ist. Und, dass man theoretisch der Vater sein könnte, ist doch auch normal. Immerhin könnte man als 50jähriger der Vater einer 30jährigen sein. Aber man ist es ja nicht. Also no problem.
 
G

Gast

  • #23
Ich weiß nicht, wie ich es erklären soll, aber Lehrer sind auch nur Menschen, mit selben Ängsten, Bedürfnissen und Hemmungen wie wir alle. Vermutlich ist er auch noch nicht soo alt, sehr attraktiv und dir/euch Schülern gegenüber etwas unsicher oder komisch im Benehmen, was dir den Anschein gibt, dass er evtl. verliebt sein könnte oder dich mit anderen Augen betrachtet.
Hinzu kommt, dass er ein Freund von deinem Vater ist. Sogesehen beobachtet er dich vermutlich nochmal genauer als andere Schüler. Oder du bist einfach auffälliger im Verhalten und er Optik als andere?!
Schminkst du dich vielleicht etwas zu stark in der Schule?

Die Aufgabe eines Lehrer ist es mitunter auch, zu beobachten, ob Schüler optisch und kleidermäßig angemessen zur Schule kommen. Und viele werden da auch ein Wörtchen fallen lassen und genauer hingucken, wenn da was nicht stimmt. Die Schule ist ja kein Zirkus, sondern eine Erziehungsmaßnahme. Sogesehen ist es Aufgabe des Lehrer, zu gucken.

Ansonsten können wir wirklich nicht hellsehen, was dieser Lehrer denkt. Geben tut es natürlich alles. Gab auch schon pädophile Lehrer.
 
G

Gast

  • #24
Hier FS:

Ich habe schon befürchtet, dass ich in die Schublade gesteckt werde. (Schülerin verliebt sich für kurze Zeit und überinterpretiert alles)

Dem ist nicht so. Ich war Jahre lang verliebt, jedoch war mir bewusst, dass es nichts ernstes werden kann. Dies änderte sich aber, spielt aber keine Rolle. Ich habe mit ihm über meine Gefühlslage gesprochen und soweit war alles in Ordnung. Ich möchte es an der Stelle nicht weiter ausdiskutieren. Dass er sich strafbar machen würde, ist mir auch schon bekannt.

Mittlerweile bin ich nicht mehr verliebt aber habe eben sexuelles Interesse. Sexuelle Anspielungen gab es schon, auf die er begeistert einging.

Ich will einfach nur wissen, ob Es möglich sein kann, dass er auch sexuelles Interesse hat. Aus seinen Aussagen weiß ich auch, dass ich nicht unattraktiv auf ihn wirke.
 
G

Gast

  • #25
@#22
Er ist nicht mehr der Jüngste, insofern müsste es ihm gelingen, professionell zu sein und er ist kein Freund meines Vaters! Ich hatte den Herren auch nie im Unterricht.

Ich kleide mich nicht dezent, keinesfalls freizügig. Finde es von vielen Mädels unangemessen, in der Schule in Hotpants aufzutauchen, sobald das Thermometer etwas steigt, würde ich nicht tun und ich Schminke mich auch nicht bzw. sehr selten und nicht stark, da ich es nicht nötig habe.

LG

FS
 
G

Gast

  • #26
Er wird Dich nicht von der Bettkante stoßen! Ein junger Frauenkörper wirkt auf die meisten Männer extrem attraktiv.

Aber er ist u.U. etwas gehemmt und wird daher wenig Eigeninitiative zeigen. Wenn Du ihn "willst", wirst Du die Sache selber offensiv vorantreiben müssen. Fädle es eben geschickt ein, daß Ihr ungestört allein seid und mach den ersten Schritt zum körperlichen Kontakt. Meine Wette ist, daß er dann gar nicht anders kann als dabei mitzugehen. Viel Erfolg!

m, 38
 
G

Gast

  • #27
Liebe FS,

ich selbst bin Lehrerin von z.T. erwachsenen Schülern und mir ist es völlig schleierhaft, wie man Schüler als sexuelle Wesen wahrnehmen kann. Das ging mir übrigens auch schon so, als diese noch lange nicht meine Kinder hätten sein können.
Das heißt nicht, dass man keinen Blick für optische Attraktivität oder eine interessante Persönlichkeit hat - manchmal mache ich Schülerinnen und Schülern durchaus Komplimente, die nichts mit ihrer schulischen Leistung zu tun haben (tolle Haare, schöne Jacke, interessantes Hobby...), aber diese sind nie anzüglich und werden offen vor Mitschülern ausgesprochen.
In meinen Fächern behandelt man auch Themen mit Bezug zu Erotik und Sexualität, und hin und wieder gibt´s mal einen lockereren Spruch; dies findet aber ausschließlich im Unterricht statt.

Sollte "dein" Lehrer mit dir tatsächlich ein individuelles erotisches Geplänkel betreiben, womöglich noch unter vier Augen, überschritte er damit ganz klar die Grenzen, die zwischen Lehrern und Schülern gezogen werden müssen und wäre hochgradig unprofessionell. In dem Fall halte ich es zumindest nicht für ausgeschlossen, dass von seiner Seite ein gewisses sexuelles Interesse besteht. Ich hoffe ja, dass er dieses zumindest nicht in die Tat umsetzen will!!!

Um hier ganz klar Stellung zu beziehen: Es ist der Lehrer, der Grenzen ziehen muss, denn er ist erwachsen (und nicht nur volljährig :) ) und hat in seinem Beruf eine Verantwortung den Schutzbefohlenen gegenüber - trotzdem meine Frage an dich: Muss es denn unbedingt dieser Mann sein?
Wenn so ein Verhältnis auffliegt, gibt es Ärger - für den Lehrer (zu Recht!) sowieso, aber auch du wärest vermutlich nicht cool, sondern stigmatisiert. Und manchmal ist das Objekt der Begierde mit heruntergelassenen Hosen gar nicht mehr so reizvoll - da kann die unerfüllte Schwärmerei durchaus prickelnder sein.
Mein Rat an dich: Sonn´ dich in dem Glanz, dass der Mann an dir als Frau interessiert sein könnte, aber probier es nicht aus, der Katzenjammer ist vorprogrammiert.
Und ein Gruß an den Kollegen: Er soll an seiner Professionalität arbeiten und sein Sexualleben anderweitig in Schwung bringen - es gibt ein Leben außerhalb der Schule!
 
G

Gast

  • #28
Ja, es muss dieser Mann sein und dass das während der Schulzeit gefährlich für ihn ist, ist mir bewusst, insofern würde ich erst nach der Schulzeit die Initiative ergreifen. Vorher nicht.

und ja, er ist ziemlich oft unprofessionell
 
G

Gast

  • #29
In unserem Gymnasium fuhren immer die 9. Klassen in den Skikurs, zu unserer Zeit wurde das auf die 7. Klasse vorverlegt. Der Grund war, daß ein Lehrer was mit einer Schülerin gehabt haben soll. (Das ist nun auch 30 Jahre her, so weiß ich es nicht mehr genau).

Der Lehrer soll verheiratet gewesen sein. Irgendwie ging die Schulzeit rum und am Ende heiratete der Lehrer (angeblich) diejenige, die er damals im Skikurs traf - ob sie noch zusammen sind, weiß ich nicht.

ich hab den Thread gelesen und frage mich, was Du willst:

Sex

oder

Beziehung

oder

beides

Deine Aussage aktuell ist "Sex" - die noch vor kurzer Zeit anders war. Aber: Es ist wichtig, eine Strategie zu klären für das, was Du willst im Leben: Es geht nicht nur um Sex sondern auch um mehr im Leben. Er ist Lehrer, Ende 30, hat vielleicht Kinderwunsch - und er verdient nicht schlecht. Wenn Du bald Mama bist, kannst das Leben Anfang 40 gut genießen, während andere Frauen noch einen Partner suchen. Was sind Deine - seine Lebensträume ?

Bei allem was Du tust: achte mal drauf, welche Regeln es für Lehrer gibt - unterrichtet er Deine Klasse ? Kann man ihn evtl. dienstlich angreifen dafür ? Im Schachclub sind wir per Du, nur ging das mit einem Lehrer damals nicht, weil der dann "einen Formfehler" begehen würde, so lange die Kinder in der Schule sind. Deswegen warteten wir mit dem "Du" bis nach dem Abitur.

Was die Strafbarkeit angeht ..... Du bist volljährig, ich würd das aber mal genauer prüfen lassen, ggf. durch einen Anwalt.

Das Thema war schon mal im Forum:
https://www.elitepartner.de/forum/affaere-mit-jungfrau-wuerde-das-einen-mann-nicht-abschrecken-49090.html

Bist Du da auch die FS - liebe FS ?

Als Mann (44) denke ich, daß es möglich ist, mit einer Frau Sex zu haben, die ich beim Aufwachsen gesehen habe; ich denke aber, daß dies ja dabei nicht um den Akt an sich geht sondern um das langsame Hinführen durch Berührungen, Massagen, Zärtlichkeiten etc. pp. - der Rest ergibt sich, wenn es paßt, und auch sicher nicht unbedingt gleich beim 1. Mal. Das schaltet dann die eventuell bestehenden Kopfblockaden auf beiden Seiten aus.
 
G

Gast

  • #30
Hier FS:

Eine Beziehung möchte ich nicht, sondern "nur" Sex. Da er verbeamtet ist, ist es irrelevant ob er mich unterrichtet oder nicht und es hätte Konsequenzen für ihn. Aber es dauert nicht mehr lange, bis er und ich nicht mehr in dem Lehrer und Schülerin Verhältnis stehen.

Zu der Frage, ob ich die FS des genannten Linkes bin: Ja, das bin ich. Mittlerweile denke ich aber, dass das kein Problem ist, Jungfrau zu sein, da es nicht damit zusammenhängt, dass ich prüde bin und er somit sicherlich seinen Spaß bekommen wird. Zudem bin ich nicht völlig unerfahren.