• #1

Sex mit der Ex - so zurück?

Hallo liebe Gemeinde.

Ich befinde mich in folgender Situation:

Meine Ex hat vor kurzem Schluss gemacht. Wir hatten ein paar Schwierigkeiten in der Beziehung und haben oft gestritten. Das war der Grund. Diese Schwierigkeiten haben wir zu spät erkannt, könnten aber recht einfach beseitigt werden, so dass Harmonie herrschen könnte.
Ich liebe sie und würde es gerne nochmal mit ihr versuchen. Ich weiß auch, dass sie noch Gefühle für mich hat, mich vermisst und sich manchmal unsere vertraute Zweisamkeit wünscht. Gestern fragte sie, ob ich sie am kommenden Wochenende besuchen will.

Nun meine Frage:
Wie wahrscheinlich ist es, dass sich meine Ex nochmal für mich/uns entscheidet, wenn wir diese Zweisamkeit teilen, inkl. Sex? Kann ich sie so nochmal an mich binden? Immerhin sind ja beiderseits Gefühle vorhanden, so dass es im Prinzip nicht nur Sex ist und die Regel "Wer sich verliebt, verliert" nicht zum tragen kommt.

Ich danke euch für eure Antworten
 
  • #2
Wie kommt du denn darauf, dass es Sex ist, weil sie von vertrauter Zweisamkeit spricht? Nicht, dass du dir Sex erwartest und sie irgendwie die emotionale Nähe oder dergleichen meint? Nur so als Anregung.
 
  • #3
Danke für deinen Kommentar.
Natürlich gehe ich nicht einfach davon aus. Wir haben uns auch explizit über das Thema Sex unterhalten
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Sex mit der Ex war noch (fast) NIE eine gute Idee. Denk noch mal drüber nach.
 
  • #5
Ich würde versuchen, sie so richtig nach allen Regeln der Kunst zu umwerben. Natürlich nicht schleimig werden, rote Rosen oder sowas Lächerliches.
Ich meine Aufmerksamkeit, ihr zuhören, Dinge unternehmen, die sie richtig gern macht, auch wenn sie dir nicht gefallen und dabei keine Fresse ziehen !
Nettes über ihre Mutter sagen.
Ihren Beruf toll finden und sie dafür bewundern.
Ihre Freundinnen nett finden aber nicht zu nett.
Ihre Hobbies interessant finden.
Merken, dass sie eine neue Frisur hat.
...

Aber NICHT:
Ihr an die Wäsche gehen,
über ihre Figur reden oder sonstwas in Richtung Sexualität machen.
Ihr nicht die Zunge in den Hals schieben.
Ihr sagen, dass du zwar sehr gerne mit ihr schläfst, aber das doch nun wirklich zweitrangig sei und du sie eben als Mensch liebst.

Sie ganz viel streicheln und berühren, aber nur am Kopf, Schultern, Armen, Händen, ein bißchen Rücken ( oben ).
Sie ganz intensiv ansehen, verliebt und zärtlich, NICHT geil.

Das alles schaffst du ?
Ohne Krampf und innerliches Augenverdrehen und dich fragen, wie lange du das noch durchhalten mußt ?
Joa, dann magst du sie wirklich als Mensch.

Viel Erfolg

w 48
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Hi Anndi,
sie vermisst das vertraute, gewohnte mit dir. Nicht notwendigerweise dich. Es geht um das Gefühl, das sie mit dir hatte - das muss nicht unbedingt noch wirklich was mit dir zu tun haben. Aber das nur am Rande.

Ich werde immer hellhörig, wenn jemand nach einer Trennung, die der andere Partner initiiert hat, davon spricht, dass es 'eigentlich' nur 'ein paar Schweirigkeiten' gab und man diese jetzt ' ganz leicht beheben könnte' - jetzt, wo 'man es weiß'.
Über welche 'Schwierigkeiten' genau reden wir hier denn, die diese ständigen Streits nach sich zogen?
Sei dir bewusst, dass sie diesen Punkt möglicherweise ganz anders sieht und evtl. keinesfalls von problemlos herstellbarer Harmonie ausgeht. Entsprechend wäre ich mir nicht sicher , ob ihr beide nicht mit komplett unterschiedlichen Erwartungshorizonten in diese Begegnung geht. Sie will vielleicht noch mal einen etwas sanfteren Abschluß, du einen Neuanfang. Aber das werdet ihr ja sehen.
Wie alt seid ihr, wie lange zusammen und warum hat sie sich getrennt von dir? m/43
 
  • #8
Wie alt seid ihr, wie lange zusammen und warum hat sie sich getrennt von dir?
Ich bin 28, meine Ex 23. Wir waren 10 Monate zusammen. Es war eigentlich eine Fernbeziehung, trotzdem haben wir uns sehr häufig über einen extrem langen Zeitraum gesehen. Somit haben wir uns beide die Luft und den Raum genommen. Das ist uns aber erst spät aufgefallen. Im ersten Moment war es ja auch schön und bequem. Die daraus resultierende Unzufriedenheit führte bei ihr dazu, dass sie sich selbst "verloren" hat. Dies war der Grund der Trennung. Gefühle sind ihrerseits noch vorhanden, allerdings möchte sie, laut eigener Aussage, erstmal für sich sein.
 
  • #9
Lieber FS, danke für die Ergänzung.
Ok, wenn dem so ist, dann fände ich die Vorschläge von @frei am Besten, auch wenn ich es nicht so vielversprechend finde, dass ihr allgemein schon im Vorfeld über das bevorstehende Sexuelle gesprochen habt (am Sexuellen scheint es ja nicht gescheitert zu sein, da solltet ihr nämlich eher über das Substanzielle reden und nicht über Sex).
Also entweder
a) bist du sexuell eine Offenbarung und sie schielt lechzend auf körperliche Ertüchtigung, ohne emotional verbandelt zu sein,
b) sie vermisst die Beziehung tatsächlich, denkt aber, sie kriegt dich nur über die Sex-Schiene zurück ins Boot.

Ist normalerweise aber eher so eine Männer-Sache, dass Männer die Ex noch gerne zum Bettwärmen hernehmen und sich die liebeshungrigen Frauen Hoffnungen auf mehr machen. Hier bist aber du der Verletzte und sie hat dich abserviert. Naja.

Persönlich predige ich aber wie so oft, dass nur Gulasch aufgewärmt besser schmeckt als frisch gekocht. Ich würde mich nach etwas Neuem umsehen. Die Probleme, die ihr hattet, gehen nicht über Nacht weg. Und Sex mit dem Ex vernebelt einem dann noch mal richtig den Kopf, v.A. wenn der Ex gut im Bett ist, und hält dich zudem von vernünftigeren Entscheidungen ab. Unterschätze nie die manipulative Macht eines guten Stelldicheins!
Alles Gute trotzdem, egal was dabei rauskommt!
 
G

Gast456

  • #10
Auf gar keinen Fall, und schalt besser deinen Kopf ein!

Wenn man jemanden haben oder zurückbekommen will, sollte man niemals mit Sex kommen! Erstens ist es das ziemlich schmierig, sowohl als Frau, als auch als Mann, sexuell etwas zu wollen oder sich anzubieten, und zweitens verfliegt die sexuelle Leidenschaft schneller als ein gute Freundschaft! Will man das Herz eines anderen gewinnen, dann versuch es besser auf dem freundschaftlichen Weg.

Ich glaube übrigens nicht an die gefürchtete "Freundschaftsschiene". Jede gute Beziehung hatte als Basis einmal eine Freundschaft, die mit Sympathie, Verständnis und Geduld angefangen hat.

Letztendlich ist dein Ziel, diese Frau als Partnerin zu bekommen, oder? Und um als Partner in Frage zu kommen, zählen ganz andere Dinge. Man sucht jemanden, der so ist man selber ist, der einen voll und ganz akzeptiert und respektiert, mit all seinen Fehlern, der seine Leidenschaften und sein Geschmack versteht und einen niemals kritisiert oder ungefragte Ratschläge und Vorschläge abgibt.

Ich würde es sofort unterlassen, über sexuelle/erotische Themen zu reden. Steht Männern unheimlich schlecht! Menschen, mit denen man gleich Sex hat, respektiert man auch generell nicht. Die Frau denkst von dir, du hast mit jeder anderen dann auch Sex.

Ich verstehe auch nicht, wieso du so wild auf Sex bist! Gerade Frauen können überall Sex bekommen und erhalten ständig sexuelle Einladungen. Als Mann muss man ganz vorsichtig sein, beim Thema Sex. Für Frauen ist es sowieso vornehmlich am Liebsten, für Männer existiere das Thema Sex gar nicht. Frauen stehen sexuell genug unter Druck. Selbst wenn man Sex gerne hat ...
 
  • #11
Die Userin frei hat dir eine Anleitung gegeben, wie du ihr Vertrauen zurück gewinnen und die Verbindung erneuern kannst.
Für eine feste Beziehung hat sich die Frau jedoch disqualifiziert durch ihr Schlussmachen. Das kann man nicht mehr heilen. Das führt in die Abhängigkeit. Mann-Frau-Beziehungen laufen erstmal und grundsätzlich nach primitiven, vor jahrtausenden in den Genen hinterlegten Mustern ab. Nach Ablehnung durch die Frau kannst du vielleicht nochmal so etwas wie eine Affäre hinbekommen, weil die Frau das Alleinsein scheut und du ganz o.k. bist, das wird aber niemals die Liebe deines Lebens.
Du bist ein Kompromiss und sie ist ein Kompromiss. Kompromisslösungen sind nicht schlecht, aber das bessere ist der Feind des guten. Wenn ein anderer am Horizont auftaucht, ist sie weg und du solltest auch nach einer anderen Ausschau halten.